Skip to content

Faschisten verübten weiteren Brandanschlag. Brandsätze in Oleg Tsarevs Haus geworfen #Ukraine Update Kiewer Todesschwadrone. Update Tagesschau lügt!

23/05/2014

Via FB Oleg Tsarev

„AS BURNED my house my house tried to set fire to and before. But then mistakenly burned the House of the neighbors (https://www.facebook.com/oleg.tsarov/posts/469640123168359). Even earlier, on May 7, burned my parliamentary office in Dnepropetrovsk

http://tsarov.com.ua/novosti/novosti-oleg-tsarov/moyu-deputatskuyu-priemnuyu-sozhgli.html .
And yesterday night after 2.00 pm, drove cars, went out armed men in camouflage and wearing

They climbed over the fence, opened the gate and stormed into the yard. Alarms did not work-you can see it was spoiled.
The weapons did not exist. So they threw him to the ground and was advised not to twitch, if want to live. The attackers were confident and brazen. When the dog jumped on them, fired shots in the air. Entered through a broken window and a side staircase at home. Very good it focused. Then came down into the underground car park and threw a Molotov cocktail machine there.
A fire broke out. Completely burned garage, machine (Auto) and most of the houses. Affected and the neighbouring garage.
The House started to build still my father. Once there was just wasteland. I finished the construction.
I was told the police that the site works laboratory. Upon investigation by the investigation unit of the POLICE DEPARTMENT of the Dnepropetrovsk-h. 2 article 194 of the Criminal Code (intentional destruction of property). “  https://www.facebook.com/TsarovOleg/posts/1488489661362435

—-
Ein Video welches zeigt, dass die ukrainische „Armee“ die eigenen Leute umgebracht hat.

Veröffentlicht am 22.05.2014

„The Kiev Junta“ offense. A war crime. Neo-Nazi. Friendly fire.

God’s punishment! Two Juntas Mil Mi-24 helicopters are shooting own blockhouse and Neo-Nazi battalion „Dnepr“.

HOT!

Fresh frames of friendly fire. Mil Mi-24 helicopters shot own blockhouse and Neo-Nazi battalion „Dnepr“. Ukrainian speaking people on the video are shocked of these actions because they thought they are allies. Another proof of Juntas inhumanity who kills indiscriminately….“

Die beschossenen Soldaten einen Tag vorher, sie wurden von Anwohnern mit Essen versorgt.

Helikopter der Faschisten-Junta greifen eigene Soldaten an:

Zusammenfassung mit weiteren Ausschnitten welche die TS bei ihrer Nachrichtenmanipulation benutzte:

Die Überlebenden des „friendly-fire“ bekommen Orden…

Die Kolomoysky-Faschisten-Truppen haben sich selbst beschossen!

EU-Demokratie vom Feinsten:

Slowiansk

Zivile Häuser von den Handlangern der Kiewer Junta beschossen:

Dreist wie unsere zwangsbezahlten Medien sind, haben sie dies daraus gemacht. Sie schieben die Toten, welche durch „friendly-Fire“ umkamen, den Volksmilizen unter. Sie manipulieren auf das Unsäglichste und kennen keine Skrupel. Aus dem Kommandeur welcher mit seinen Vorgesetzten telefoniert und mitteilt dass sie von den eigenen Leuten angegriffen wurden, läßt unser Faschisten-Medium erzählen, der Kommandeur würde über einen Gefangenenaustausch kommunizieren. Ganz offen und wissentlich werden Millionen von Menschen belogen! Die selben Methoden wie 1938, wie gegen den Irak, gegen Yugoslawien, gegen Libyen, gegen Syrien!

Unsere Medien die Papageien von Faschisten:

Schaut es euch an: Video 1 Mittagsmagazin ARD

Video 2 etwas verändert, der telefonierende Kommandeur nicht mehr vorhanden. Auch den Toten mit den SS-Runen und dem Hakenkreuz zeigen sie natürlich nicht.  Tagesschau  http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video1396312.html

http://mediathek.daserste.de/podcast/9588962_mittagsmagazin/21479532_buergerkrieg-in-der-ostukraine-?buchstabe=M

Ganz dick die fette Lüge aufgetragen von Udo Lielischkies , die Hubschrauber wollen zur Hilfe eilen, sie kommen aber zu spät. Der TS war bekannt was der telefonierende Kommandeur erzählt hat als er mit seinem Chef sprach. Er sagte sie  seien von den eigenen Leuten, den eigenen Hubschraubern angegriffen worden.  Das Mittagsmagazin zeigte genau einen Ausschnitt aus dem Video. Was der Telefonierende mit der ukrainischen Flagge am Arm sagte, haben sie übertönt.

 

Die Daily Mail Uk hatte diesen Beitrag bereits gestern gebracht, ganz ähnliche PR und Meinungsmache wie bei der Tagesschau. Die „Mail“ könnte sich herausreden und sagen dies war uns gestern noch nicht bekannt. Aber unserer Journallie muß es bekannt gewesen sein. Sie haben die Lügen weiter zementiert! Sie lügen wie die Faschisten aus Kiew!

Daily Mail Uk:

Die Menschen welche die Wahlurnen zertrümmern weil sie mit den Neo-Faschisten nichts zu tun haben wollen. Was die Frau sagt hat unserer Märchenonkel „Udo Lielischkies“ weggelassen. Ganz bewusst vermeiden unsere Bezahljournalisten die Worte Nazis oder auch Faschisten. Sie benutzen das Videomaterial nach ihrem Gusto wie es am Besten in die Kriegspropaganda passt! Sie verharmlosen Faschismus, sie lügen NAZIS weg. Warum? Gehören sie dazu!

Udo Lielischkies fabuliert, im Osten der Ukraine denken eh immer weniger Menschen ans Wählen. Warum die Leute nicht wählen wollen und auch die Urnen zerstören, dies läßt er gezielt weg!

Sie haben keine Lust von Faschisten und Oligarchen regiert zu werden welche Todesschwadrone bezahlen! Punkt!

Die Frau erzählt in etwa.:Wir brauchen diese Wahlen nicht. Da gibt es keinen den man Wählen kann, da gibt es nur Faschisten…Neo-Faschisten…

(in einem anderen Video von „daily mail“ wird die Frau als „Santa Klaus“ dargestellt)

Unsere Merkelregierung im braunen Hosenanzug fordert Russland auf die von Faschisten inszenierten „freien“  Wahlen anzuerkennen. Die Verbrechen dieser Junta, gespickt mit Neonazis, ignoriert sie geflissentlich. Ob Pogrome und verbrannte Menschen in Odessa oder Mariupol, alles fällt nichts ins Gewicht, hauptsache die Ideologie Europa steht im Vordergrund. Da arbeitet man auch gerne wie Einst bei Großdeutschland, nun für Großeuropa mit alten und neuen Nazis zusammen. Und leistet jemand Widerstand so wie bei der SPD-Wahlkampfkundgebung in Berlin am Alexanderplatz, so wird man niedergebrüllt. Steinmeiers Fassade ist abgeplatzt, ein Braunmeier darunter hervorgekommen welcher bedingunglos der  Ideologie Großeuropa, GroßNATO,…,  fröhnt.  Die Menschen sind ihm egal, ob in der Ukraine oder auch in Deutschland.

Hurra, Hurra, Hurra…

Die Wochenschau mit hingerotzter Propaganda. Es finden keine Parlamentswahlen statt sondern Präsidentschaftswahlen. Dass es Abgeordnete gibt welche die Rada auf Grund von Drohungen nicht mehr betreten können, andere mundtot gemacht wurden, was soll das für eine demokratische Wahl sein? Menschen werden verschleppt, zusammengeschlagen, mit Panzern und Luftwaffe beschossen. Was soll bei der Wahlfarce herauskommen, Poroschenko? Auch die Meldung über die Kämpfe in der Ostukraine beruht auf Oppositionslügen. Was wirklich passiert ist, wird vermutlich nicht ganz aufgeklärt.  Es sieht jedoch so aus, als wenn Teile der ukrainischen Armee das neugegründete, faschistische  „Donbass-Battalion“ nicht abkönnen. http://de.ria.ru/politics/20140523/268566672.html

Screenshot TS:

Hingerotzte propaganda

Bei Krasnoarmesk –Karlivka soll das Nazi-Battalion „Donbass“ zusammengebrochen sein. Tote, Verletzte, Gefangene. Der Kommandeur “ Semenchenko“ (https://www.facebook.com/dostali.hvatit?fref=ts  Vorsicht, die Bingübersetzung fantasiert, lieber mit google gegenprüfen)) des Kiewer Faschisten-Battalions fragte nach Parlamentariern zum Gefangenenaustausch. Zuvor soll er den Einwohnern damit gedroht haben sie wahllos zu beschießen sollten sie nicht die Gefangenen herausgeben.  Ein ukrainischer Armeeposten, etwa 15 km entfernt soll dem Faschisten-Battalion nicht zur Hilfe gekommen sein, auch nicht mit Transportern um die Verwundeten herauszubringen. Die Faschisten sollen in einen Hinterhalt geraten sein.

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ru&u=http://anna-news.info/node/16253&prev=/search%3Fq%3D%25D0%259A%25D0%25B0%25D1%2580%25D0%25BB%25D0%25BE%25D0%25B2%25D0%25BA%25D0%25B0%2Bfb%26start%3D10%26client%3Dfirefox-a%26hs%3DxuV%26sa%3DN%26rls%3Dorg.mozilla:de:official%26channel%3Dsb%26biw%3D1366%26bih%3D597

Richtige Videos noch keine, nur ein paar mit Fotos bestückt. Darunter eines welches einen Toten zeigt mit eintätowierten SS-Runen sowie einem Hakenkreuz auf der Brust. Bei Twitter sieht man dass der LKW zu den Donbass-Verteidigern gehören. Der Tote mit dem Hakenkreuz einer vom „Rechten Sektor“, Kolomoyskys Kräfte:

Nazi-RunenDer Mann soll Yury Petrov vom Rechten Sektor gewesen sein:

pbs.twimg.com/media/BoT7j9oIgAAe8t_.jpg:large

Fotos bei twitter:

twitter.com/Ya_Ukrainec/status/469776858377375744

Mit der neusten Meldung des Faschistenkommandeurs ergibt auch diese Meldung nun einen tiefern Sinn:

Ukrainische Militärs töteten Verletzte in Krankenhaus -Volkswehr

Der Nazi-Kommaneur schreibt sie hätten sich in ein Krankenhaus zurückgezogen welches sie sichern würden. Das heißt, sie haben ein Krankenhaus überfallen und dort die Patienten umgebracht, wenn die anderen Quellen stimmen.

Teilzitat Bing-übersetzt:

Once the battalion „Donbass“ has hope for the release of all new districts of Donetsk area, happened while the unexplainable. Although the explanation is still there. „Donbass“ betrayed and their movements became known to terrorists. In the Donetsk oblast Karlovka. „Donbass“ battalion was ambushed and took the fight. The battalion worked against automatic weapons, sniper and RPG. There are wounded (data). At the hospital one of the neighbouring cities are human, 2 2 supplied checkpoint to the hospital, one of them in the operating room surgery, second in trauma. Near the hospital with the wounded put up security. The rest of the wounded are waiting for evacuation. At the moment the fighters locked in karlovka. On the further development of the situation, we will let you know when we will restore communication with representatives of the „Donbass“ are at the epicenter of the morning of the conflict and get more clear information. Unfortunately, the battalion is not lossless. Part of the „Donbas“ fighters were captured or killed. About 20 wounded soldiers of the battalion.
From the press-center of the right sector received information to the effect that the assistance to Ukrainian Patriots „Donbass“ profits, the right sector, under the guise of the battalion and cover up his care in the District of Krasnoarmeysk. Because the press center with battalion temporarily interrupted, we can neither confirm nor deny this information.
…“ facebook.com/dostali.hvatit/posts/754248011276642

http://www.liveleak.com/view?i=1f6_1400856111

Ihre Überfälle begründen sie damit, dass sie rechtzeitig zu den Wahlen administrative Gebäude besetzen wollen.  Ob die Besetzung  eines Krankenhauses und Ermordung von Verwundeten mit zum Wahlkampf für Kiew gehört? Ist es das was Steinmeier unter Gewährleistung von freien Wahlen versteht!  Die Ostukraine hat frei über ein Referendum abgestimmt welches Braunmeier in die Tonne getreten hat. Volkeswille ihm egal. Weitere NAZI-Seite:  facebook.com/teroboronaDonbass

 

Auch dies eine sogenannte ATO-Operation. Es sieht nach eiskaltem Mord aus. Die Faschistenunterstützer schreiben, ein sogenannter Vertreter der Volksrepublik Donbass ruht sich in seinem Büro aus. Ort Torez

Ob Herr Steinmeier auf der Seite von Todesschwadronen steht für seine Ideologie „Großeuropa“?

 

TorezMörder1https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/v/t35.0-12/10381192_647047528697181_1164062477_o.jpg?oh=ab4f3bb4e892de44d13fdf0c9910bd96&oe=538247EF&__gda__=1401047274_b4614a214ba423eea1fbebbab94c6d24

Foto zur Verbrechensdokumentation: https://pbs.twimg.com/media/BoU4Y6AIUAA3KAX.jpg  https://twitter.com/forest_brother/status/469843742547914752/photo/1

In der Wand mindestens drei Einschußlöcher.  Am Boden liegt ein Mann in seinem Blut.

https://pbs.twimg.com/media/BoU4Y6AIUAA3KAX.jpg

Die „Kiew-Post“ bringt nun einen Bericht, aber kein Video. Sie sprechen von Schüssen auch in einer gegenüberliegenden Wand. und suggerieren die Opfer könnten sich gewehrt haben. Belege zeigen sie nicht, auch kein Video.  Sie sprechen davon dass der Tote, Roman, 34 J., mit einem Bauch und Kopfschuss umgekommen sei. Ein zweiter Mann „Alexander“, um die 25 Jahre alt, soll in einem Krankenhaus um sein Leben kämpfen, bzw die Ärzte kämpfen. Drei Schussverletzungen. Ein Foto zeigte „Kampfspuren“ zusammengeschobene Tische, umgeworfene Stühle. So können die Schüsse auch in die gegenüberliegenden Wände gekommen sein. Die Opfer versuchten zu entkommen oder sich zu schützen.  Die Kiew-Post ist ein pro-Maidan-Tool, aber Liashko mögen sie nicht. Sie sprechen von „Assasination“, laut Translator.

http://www.kyivpost.com/content/ukraine/militia-backed-by-presidential-candidate-lyashko-takes-credit-for-murder-of-russian-backed-separatists-349093.html

Der Faschist, Präsidentschaftskandidat und Führer einer Todesschwadron, Oleg Liaskho, ist stolz und teilt mit, dass das Verwaltungsgebäude in Torez nun unter der Kontrolle seiner faschistischen Mördermiliz steht:

Steht Steinmeier auch auf seiner Seite für einen reibungslosen Wahlablauf! Menschen werden skrupellos ermordet!

Faschistenführer Liashko

Antifaschistin  Irina Poltoratskaya von den Faschisten „verhaftet“. In der Hand des Kriminellen Liaskho!

In die Hände von Liashko-Nazis gefallen: https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/v/t35.0-12/10361556_645023178899616_743833997_o.jpg?oh=7d4cb39e59e38504d13cb7ade9438ce4&oe=5381DB13&__gda__=1400984101_f633997ee8cc524b6bfd58762abe8867

Radikale Lyaschkobattalion

Entführt vermutlich bereits am 15.05.2014     Aktivist Igor Polyakov, Denis Yaniev, Irina Poltoratskaya

Verantwortlich vermutlich die Todesschwadrone des Präsidentschaftskandidaten Liaschko welcher a la „Stickerreienrevolution“ mit bestickten Hemden herumläuft. Sehr beliebt bei den Bandera-Galizien-Nazis“! :

@MiddleEast_BRK @lennutrajektoor Torez /Donetsk Oblast was liberated from Terrorists by Batallion of

„DND headquarters in city Torez field storming of „people in black“ from „battalion Lyashko“ „

twitter.com/EvgenyFeldman/status/469842491211268096

Hier der Kommandeur der Todesschwardron, welcher bei FB jubelt er bekäme täglich neue militante Nazis, er nennt sie Partrioten…

Erinnert an den Psychophaten JohnMcCain mit „Let`s bomb Iran“

Und der WDR-Spezialist, der es versteht das Gegenteil von Wahrheiten zu suggerien. Nein, er schämt sich vermutlich nicht! Wieviele Leichen möchte er noch haben welche er den Antifaschisten unterschieben kann!!!

Schaut euch dieses Video an: Er, Udo Lielischkies,  spricht von den neuen Machthabern im Osten der Ukraine und schiebt dadurch Rechts geschickt (recht geschickt), die Morde an den Wählern den Antifaschisten unter. Er  nutzt erneut Blumenniederlegungen für seine Pro-Faschisten-Propaganda.  Er benutzt die Trauernden zum Transport der Lügen. Auf den Fotos an der Türe  eindeutig ausgedrückt, Nein zu Faschisten, Nein zur NATO,…;. Wann endlich respektiert Udo Lielischkies Menschen? War er nicht schon in Odessa aufgefallen als „Raucher“! War er da nicht auch zu feige den Namen Oleg Tsarev zu erwähnen!

„Sendung: tagesthemen 20.05.2014 22:15 Uhr“

http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt5470.html

Und danach schaut was wirklich war. Drecksjournallisten stellen sich hin, bringen Blumen für die Toten und verhöhnen die Opfer! Was für eine unbeschreibliche Dreckigheit!

https://urs1798.wordpress.com/2014/05/11/das-abstimmungsinteresse-in-der-sud-ost-uktaine-gros-schlangen-uber-schlagen-an-menschen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-aufmerksame-deutsche-medienkonsumenten-bemerken-auch-in-der-tv-ukraine-berichterstattung-immer-mehr-ungereimtheiten-besonders-vor-den-bevorstehenden-wahlen-was-soll-man-glauben-de/

„…

Übrigens, Udo Lielischkies war es auch, der den denkwürdige Tagesthemen-Beitrag vom 20.5. verbrochen hat, indem unter anderem der von Kolomoiskys Nazi-Schergen am Referendumstag in Krasnoarmeisk ermordete Bürger als ein Opfer von Separatisten dargestellt wurde und aus einem in Wirklichkeit praktisch leeren Donezker Stadium mit Kiew-treuen Oligarch-Ahmetov-Anhängern von der ARD ein volles – mit vorgeblich zehntausenden Besuchern – gezaubert wurde.

Das ist für aufmerksame Beobachter natürlich grundsätzlich nichts Neues. Was jedoch neu ist, ist, dass, anders als bei den Kriegen gegen Libyen und und gegen Syrien, wo die ARD genauso routinemäßig gelogen hat, noch immer lügt und Täter und Opfer vertauscht, die Lügen im Fall Ukraine mehr Menschen auffallen…“

http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/05/23/nazi-banden-der-kiewer-junta-vom-pech-verfolgt/

Ich hoffe diesen politischen Malern passiert nichts, sie sind in die Hände des Rechten Sektors geraten. In die Hände der Handlanger der Kiewer Putschisten Regierung welche am Maidan und in der Umgebung  Graffitis sprühten, NAZI-Runen, Bandera hochleben ließen, Gewerksschaftshäuser abbrannten, auch in Odessa. Dort ebenfalls ihre Nazi-Runen hinterließen.

Die jungen Männer, kaum oder noch im Teenageralter haben versucht ein Zeichen zu setzen. Die „SA-Sturmtruppen“ des Rechten Sektors haben sie erwischt. Die drei Erwischten wohl wenig organisiert oder bewandert, sie hätten sonst vermutlich Spraydosen genommen statt Farbeimer.

Der Rechte Sektor bestimmt nun wie die Al-Kaidas in Syrien was Recht in der Ukraine  ist. Doppelmoral und Macht, sei es nur durch Knarren. Recht ist es nicht.

Die drei jungen Männer werden bei twitter herumgereicht als die großen Vandalen, die Verbrecher schlechthin. Sie haben im Gegensatz zu den „Rechter Sektor“-Milizen niemanden getötet, sie haben ihren Protest ausgedrückt mit friedlichen Mitteln, auch wenn es „Sachbeschädigung“ sein mag.  Ich sehe den Protest als legitim an gegen Nazis!

„Massaker von Odessa von der Spitze des ukrainischen Staates organisiert

Die atlantische Presse besteht weiterhin darauf, dass die Verbrechen vom 2. Mai in Odessa durch einen zufälligen Brand ausgelöst worden wären, obwohl die zur Verfügung stehenden Bilder und Videos keinen Zweifel zulassen: die Opfer wurden gefoltert und dann hingerichtet, bevor man sie verbrannte. Wir veröffentlichen Informationen aus erster Hand über diese unter der direkten und persönlichen Autorität von dem Putschisten-Präsident Olexander Turtschinow und dem israelischen Oligarchen Ihor Kolomojisky geplante Operation.

| 23. Mai 2014″ http://www.voltairenet.org/article183933.html

Der Nazi-Versteher vom WDR und ARD:

Und das der Tagesschaujournalist welcher die Faschisten beim Angriff auf Oleg Tsarev schöngeschrieben und schöngesprochen  hat. Diese Faschisten waren am Brand und an den Morden beim Gewerkschaftshaus beteiligt!   Ist das hier nicht ” Udo Lielischkies” ?

http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/04/11/manipulation-und-zensur-der-tagesschau-zur-attacke-auf-oleg-zarew-in-odessa/

 

Udo L in Odessa:

WDR  Udo Lielischkies

https://urs1798.wordpress.com/2014/04/10/prasidentschaftskandidat-oleg-tsarev-verschleppt-ukraine/

Ergänzung, ein Teil der Todesschwadrone sind bereits wieder in Odessa an gekommen.

Марк Гордиенко.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s