Skip to content

Ruhm der Ukraine, Tod allen Feinden, der Leitspruch der Neo-Nazi-Führer von den „Asow“-Battalionen/den Nationalgarden der Kiewer Junta

29/06/2014

Um die Einsätze ihrer Todesschwadrone zu rechtfertigen erfinden sie „Briefe von den Frauen und Einwohnern aus Donetsk“.

Darin sollen die nicht namentlich benannten Frauen die ganze Propaganda der Neonazis und der Kiewer Junta nachbeten und den sofortigen Einmarsch der  Asow-Nationalgarden verlangen. Sie haben sie sogar namentlich aufgezählt, die Todesschwadrone von dem Nazi-Führer Oleg Liashko und seinen Kommandeuren. Von Oligarchen wie einem Igor Kolomoysky finanziert, welcher prima mit den Faschisten des „Rechten Sektors“, den „Patrioten der Ukraine“, der Radikalen Partei,  und der SNA  (ukrainische Wotan-Jugend) zusammenarbeitet. Er scheint keinerlei Berührungsängste mit Neonazis zu haben, sie sind seine Privatarmeen.

Laut dem Todesschwadron-Führer Oleg Liashko fordern die Frauen speziell die ganzen NEONAZI-Battalione an, weniger die ukrainische Armee.

Ausschnitt von dem Fake-Brief per Translator:

„…We, a native and resident of Donetsk appeal to the President of Ukraine, the Verkhovna Rada, the leadership of the ATC and every fighter of all departments involved in the ATO with a plea for the speedy introduction of Ukrainian troops in Donetsk and rigid sweep Russian criminal scum, Russian army invaders, mercenaries and pro-Russian minded and paid local gunmen. If possible, please use ATU in Donetsk and region battalions Idar„, „Azov“, „Donbass“, „Dnepr“. Negotiate with the bandits impossible and unacceptable. In any country of the world authorities do not negotiate with terrorists and bandits. None of them is innocent and misguided. Each of them is willing to kill, and if you have not killed, it is pure coincidence. We see their behavior, the expression of their eyes..…“

facebook.com/O.Liashko/posts/664818666920067

Nun stellt sich die Frage was die Faschisten-Battalione im Schilde führen, einen gemeinsamen Großangriff auf die Antifaschisten in Novorussiya? False-Flag-Attacken? Massenmord?

Dieser Fake-Brief ruft direkt zum Massenmord an den Menschen in Donetsk auf.

Wenn man weiter bei den Faschistenseiten nachschaut, so befindet sich der Obersturmbandführer Oleg Liashko bereits am Flughafen Donetsk. Zumindestens wollen seine Kumpane Nachschub für die Banden der Faschisten-Junta, der „72-2nd Brigade“ auf dem Donetsker Flughafen eingeflogen haben. facebook.com/photo.php?fbid=664834110251856&set=a.203186263083312.51090.100001758206922&type=1

Der Faschist Liashko scheint ein vollkommener Phsychopath und Großmaul zu sein. Ein Narzist. Er will es mit ganz Russland aufnehmen.

Um die Herzen der Bevölkerung im Westen der Ukraine noch weiter zu gewinnen, reißen seine Nazi-Truppen Zäune um Gewässer ein und machen aus „Privat-Stränden“ öffentliche Badestrände. Diese Aktionen mit viel PR versehen. Mit dabei wie üblich der dicke Igor Moisychuk, gerade erst mit seinen Schlägertrupps aufgefallen als sie das Hotel in Kiew demolierten um eine Versammlung von Gerwerkschaftern zu verhindern. Diese Neonazis und verurteilten Terroristen genießen Narrenfreiheit, egal wieviele Verbrechen sie schon begangen haben und vermutlich noch begehen werden. Die Kiewer Junta sitzt mit ihnen in einem Boot bei ihren ATO-Mordoperationen im Osten und auch in der Süd- „Ukraine“ wie bei Odessa.

Hier ein Foto zu Dokumentationszwecken, siehe auch Ärmelabzeichen Faschistenemblem und Sonnenrad: Die von unseren Medien verschwiegenen, nicht näher benannten Sturm-Sondertruppen, bestehen aus Faschisten, welche aus ihrem ethnischen Säuberungswunsch keinen Hehl machen.: Battalion „Azov“ these days.

Батальйон спеціального призначення „Азов“
Честь. Нація. Вітчизна.

Special forces battalion „Azov“ Honor. Nation. Fatherland.“ Ihre Unterschrift…

 

https://scontent-a-ams.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/t1.0-9/10426230_692995560771827_6675774961628663929_n.jpg

Dazu noch die Abzeichen des „Schwarzen-Corps“, vor ein paar Tagen  wurde gerade ein weiteres Battalion gegen Mariupol aufgestellt ebenfalls aus Neonazis bestehend mit dem gleichen Armabzeichen. Ob auch West-NATO-US-Contractoren darunter sind, manchmal hört man in den Videos dieser Todesschwadrone Funkverkehr in englischer Sprache, wie auch bei Mariupol. fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpa1/t1.0-9/s600x600/10456016_692995727438477_4171884988432876960_n.jpg

Was man auf den ganzen Faschistenseiten der „Azow“ nachlesen kann ist, dass sie weder den Waffenstillstand noch die ukrainischen Menschen im Osten respektieren. Sie haben sie zu Feinden erklärt, nach dem Motto, „Tod dem Russen“ und dementsprechend handeln sie. Poroschenko hat sie letztens beim Truppenbesuch belobigt, er ist der Letzte der die Neonazis aufhalten will noch kann, wenn die Kiewer Junta so weiter macht.

Bei der Tagesschau hetzten die üblichen Trolle weiter für Krieg und Faschismus, darunter der Pseudo-Intellektuelle „tagtest“ und eine Dumpfbacke welche sich „Dan M“  nennt. Sie müllen die Kommentare zu bei der tagesschau und stehen wie immer auf der Seite von mörderischem  Faschismus, ob gegen Libyen, Syrien oder Ukraine. Ihre Trollkommentare von den Aussagen her gleich,  der eine wie „Dan M“ auf dem  Niveau Blödzeitung der andere bevorzugt die „Blöd am Montag“ aka der Spiegel. Sie verleugnen Neonazis, sie verleugnen Faschismus. Sie fügen sich nahtlos in die Propaganda von Udo Lielischkies und Golineh Atai ein. Sie werden freigeschaltet, sie ergänzen die Kriegspropaganda für EU-Faschismus. Und ein “ Juri Gerasimenko “ ist wie ein „Mustafa“ welcher sich als israelischer Araber ausgibt, die zionistischen Hasbara. Trolle  sind einfach dümmlich.

http://meta.tagesschau.de/id/86959/ukraine-konflikt-zweites-osze-beobachterteam-ist-frei#comment-1577492

Kiew, Euro-Maidan, da wurde eine faschistische Jugend herangezogen, mit Nationalstolz nicht mehr zu kaschieren. Sie marschieren vor dem Amtssitz von Poroschenko auf und fordern dass die   „Anti-Terror Operation“ nicht ausgetrocknet werden dürfe. Die „Rechte-Sektor“-Jugend, bei uns hießen sie früher BDM oder HJ.

Ich finde es mehr als erschreckend wie unsere Medien die NEONAZIS herunterspielen.

Und wenn sie noch so nett aussehen, die „Kleinen Rädchen“. Nein, sie winkt nicht, sie zeigt stolz den „Heil Hitler-Gruß“! Anmerkung, jemand meint es wäre kein Hitlergruß, die junge Dame bittet um Ruhe, die anderen würden über etwas abstimmen.  Abstimmen mit der in die Höhe gereckten Faust der Neonazis…

Unverzichtbar dei Rädchen

Und sie ist nicht Alleine:

Nicht die EinzigeOb dieser hier auch dabei war:

vk.com/sozdantvorit?z=photo181624669_332667898%2Falbum181624669_0%2Frev

In diesem Video etwas besser zu sehen, die Abstimmungshände und dann die Slava Ukraine-Arme:

Ebenfalls die Bandera-Parolen:

In the presidential administration building in Kiev, the protesters threw a smoke bomb 28.06.2014

Und sonst gibt es noch abgewandelte „Heil Hitler Grüße“, in diversen Vdeos bei mir schon gezeigt.

Wie soll ein normaler Mensch Nationalisten von Nazis in der Ukraine unterscheiden?

Ein Tipp. Diejenigen welche bei der ukrainischen Nationalhymne die flache Hand aufs Herz legen, gehören zu den Nationalisten. Diejenigen welche die Faust aufs Herz legen, die gehören zu den richtigen Faschisten, den Neonazis mit einer Ideologie wie aus dem Dritten Reich. Mit Übergängen…

Das Ganze auch in einer Langfassung:

Kiev: Near the presidential administration onizhedeti“ demand to stop truce 28.06.2014

Vor ein paar Tagen wurde ein 16 Jähriger von den NEO-Nazi-Battalionen entführt, er hatte die Verbrechen in Mariupol gefilmt. Viele der Videos stammten von ihm.. Nun ist er wieder frei.

Hier das Video von den Faschisten mit dem entführten Jungen:

FolterUkraine

Von Annanews mit Beschreibung: „The Kiev Junta offense.

The DPR. Mariupol. Streamer’s tortures. Fascist are fighting against journalists.

This video was took from the Ukrainian journalist Andrey Dzindzya personal YouTube channel, who was jumping with joy on the Maidan when heard reports about the murder of civilians in Mariupol as well as being a member of the AutoMaidan stole the money raised for charity.“

Der sich wieder in Freiheit befindliche Jugend-Journalist mit Beschreibung: “

Veröffentlicht am 28.06.2014

#DonbassAgainstNazi
#SlavyanskStalingrad

The Kiev Junta offense.

The DPR. Donetsk. Vlad’s interview after his rescue

Two guys came up to me, tied me up, put a bag on my head and bundled me into the car. They took me to the Nazi Ukrainian army base at the airport. I was forced to talk, threatened and beaten. I spent a night in a paddy wagon. They asked mainly about Borisov’s grouping. Then transported from Mariupol to Zaporozhye and put into a USS cell. Now everything is behind. Thanks to everyone who wasn’t indifferent to my fate. Thanks to ANNA-NEWS channel, thanks to federal TV channels.“

Ukraineblessuren

Die Täter vom Kiewer Maidan:  Андрей Дзиндзя,  facebook.com/dzindzia  

Der Typ links: Andrej Dsindsja (Андрей Дзиндзя), ein Automaidaner (FOTO), Kumpel von Bulatow (alle Berichte über den Mehrohrigen hat er fabriziert (FOTO mit Klitschko)). Inzwischen ist er Privat-Reporter der Trupps von Kolomojskij – „Asow“ und „Dnjepr“. Am 9. Mai war er auch in Mariupol“ via https://www.facebook.com/olga.katsaros/posts/614329268675263

Eine andere ehemalige Geisel erzählt:  http://rusvesna.su/german/1403821434

Was haben die Faschisten mit diesen Kriegsgefangenen gemacht?

Was ist mit diesem Gefangenen, präsentiert von dem SNA-Faschisten Igor Mosiychuk.  facebook.com/igor.mosijcuk/posts/660217177388386

„Berdyansk Igor Guskov“

Zur USamerikanischen Intelligenz:

http://rusvesna.su/german/1403821024

Militäreinheit 3023 Donetsk DNR hingibt, ohne einen Schuss

„Ukraine: Another military unit passes under the control of DPR „:

http://rt.com/news/eastern-ukraine-army-operation-680/

http://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1451320991789419&id=1415963708658481

http://rusvesna.su/news/1404041521

Zu Mariupol und Oleg Liashkos Nazi-Banden der Asow-ATO:

https://urs1798.wordpress.com/2014/06/12/neonazitruppen-entfuhren-menschen-in-mariupol-auf-offener-strase-ukraine-mariupol/

https://urs1798.wordpress.com/2014/06/07/mordkommandos-in-der-ukraine-vom-westen-unterstutzte-faschisten-ermorden-menschen/

https://urs1798.wordpress.com/2014/06/13/eingesammelt-irak-ukraine-und-die-medienunterstutzung-von-faschisten/

https://urs1798.wordpress.com/2014/05/23/faschisten-verubten-weiteren-brandanschlag-brandsatze-in-oleg-tsarevs-haus-geworfen-ukraine/

https://urs1798.wordpress.com/2014/05/26/heftige-kampfe-um-den-flughafen-donetsk-novo-russia/

Die Neonazi-Battalione in Kiew:

Kiew Donbass Bataillonskommandeur 29. Juni 2014″. Die Faschistenbattalione fordern ebenfalls einen Stopp der Waffenruhe.

Kiew 29. Juni 2014 Erklärung der Bataillonskommandeur Donbass Sementchenko bei einer Kundgebung zur Unterstützung der ATO Ukrain

„Ukraine: Donbass Battalion demand Poroshenko end ceasefire “

„Around 1,000 people are estimated to have attended the rally, including those from the Dnepr and Aidar Battalions, various Maidan organisations and the Council of Hundreds…“

Am Maidan die Leute ganz EU-Kriegsbegeistert, sie wollen dass das Töten von Ukrainern weiter geht:

Und dieses Bild zeigt die Faschisten ziemlich deutlich, selbst der Jesus-Nazi-Fahnenschwinger Kommandeur vorhanden.

Was haben die „SNA-Saubermänner“ mit den ISIS-Al-Kaidas gemeinsam? Sie machen Jagd auf „illegale“ Alkoholverkäufer. Mit dabei erneut der dicke Asow-Stellvertreter-Kommandeur Igor Mosiychuk. Auf seiner Brust prangt erneut die Wolfsangel: facebook.com/igor.mosijcuk/posts/660090947401009

IgorWodka

Haben die SNA-Faschisten nun jede Polizei-Gewalt übernommen? Bei FB …“The activists held a preventive conversation with immoral social elements.“ facebook.com/snaua.info/posts/692942310777152

Ich hatte ja schon gefragt ob Klitschko die Faschisten in Kiew nicht im Griff hat. Nun sieht es immer deutlicher danach aus dass die Klitschko-Brüder beteiligt sind. So wie es aussieht, wollen die  EU-„Demokraten“ nun auch noch  Neonazi-Kiew-Battalione finanzieren welche im Osten ebenfalls Antfaschisten massakrieren.

http://t.co/ctzPCR7QRL

Graham Phillips twittert: „Kolomoisky funds ‚Azov‘, now Klitschko brothers announce finance for ‚Kiev battalion‘, another ‚oligarch army‘ to go and fight in the east.“

—————

http://newsfront-tv.livejournal.com/

Auch bei Slawiansk gehen die Gefechte weiter, ganz normale Wohnblocks und zivile Gebäude getroffen, Zivilisten getötet und verletzt. In der Gegend die Faschisten von Dimitri Jarosch, dem Rechten Sektor.

29. 06.14

Slowiansk, der Beschuss geht weiter. Was für ein Waffenstillstand?

Идёт бой в Славянске слышны выстрелы заработала сирена Время 00

In Chuguev Eisenbahnbrücke gesprengt, die Asow als Terroristen…

—————————-

Kharkov. March Against the Junta Fascists. 15 June 2014

————-

Und die Zeit soll aus den Asow-Faschisten in Kiew pro-russische Kämpfer gemacht haben.

http://www.facebook.com/olga.katsaros/posts/614301192011404

———————

Bei der Tagesschau macht sich tagtest erneut zum Sprecher der Faschisten, er plappert deren Forderungen vom Kiewer Maidan nach, Simon Sementchenko ist ein NEONAZI!http://meta.tagesschau.de/id/86978/ukraine-erneute-gefechte-erneutes-telefonat#comment-1578387   „Ausschnitt:“ ….Es ist höchste Zeit, dass die Ukraine im Osten das Kriegsrecht ausruft.     …,Und das bedeutet rasche Sicherung der Ostgrenze sowie Ausrufung des Kriegsrechts….“

Wird ergänzt.

 

13 Kommentare leave one →
  1. 29/06/2014 10:41

    Hat dies auf Sascha's Welt rebloggt und kommentierte:
    Der Faschismus an der Macht ist die offen terroristische Diktatur der am meisten chauvinistischen und am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals (!) in der Periode der allgemeinen Krise des Kapitalismus. Man darf nicht vergessen, daß hier das internationale Finanzkapital dahintersteckt, denn es geht hier um den „Ruhm der Ukraine“, sondern um das Kapital (die Rohstoffe und Reichtümer der Ukraine, besonders im Osten) und um die Macht (der USA, die sich eine weitere strategische Aufmarschbasis gegen Rußland schaffen wollen). Und dazu wird vor allem die derzeit perspektivlose und arbeitslose Jugend mobilisiert, die für die Eroberungspläne der Faschistenführer wie Ljaschko, Tjagnibok, Jazenjuk und andere als „Massenbasis“ und Kanonenfutter brauchbar ist.

  2. 29/06/2014 11:32

    Hier die Übersetzung des gefälschten Briefes (mit prompt-online):
    „Wir, die Einheimischen und Bewohner von Donezk, wenden uns an den Präsidenten der Ukraine, die Oberste Rada, die Führung des Antiterroristischen Zentrums (ATZ) und an jeden Kämpfer aller Unterabteilungen, mit dem Flehen über den schnellsten Einmarsch der ukrainischen Truppen nach Donezk und der harten Säuberung von den russischen kriminellen Dreck, den russischen Okkupanten, den Söldnern und prorussischen, bezahlten und bewaffneten lokalen Banditen. Nach Möglichkeit bitten wir, in Donezk und Umgebung die Bataillone „Ajdar“, „Asow“, „Donbass“, „Dnepr“ der ATO einzusetzen. Mit den Banditen sich zu einigen ist unmöglich und unannehmbar. In keinem Staat der Welt wird mit Terroristen und Banditen verhandelt. Unter ihnen gibt es Unschuldige und Irregeführte. Jeder von ihnen ist bereit zu töten, und wenn er nicht tötet, so ist es reiner Zufall. Wir sehen ihr Verhalten, den Ausdruck ihrer Augen.“ – Das ist die primitive und zugleich zielgerichtete Sprache des ukrainischen „Obersturmbannführers“ Ljaschko! Jedem Bewohner von Slawjansk, Lugansk und Kramatorsk ist sofort ersichtlich, daß so ein Brief niemals geschrieben worden sein kann! Denn die Angriffe der Todesschwadrone und die Bombardements der Wohngebiete sind offensichtlich. Zu Zehntausenden verlassen die Einwohner die Regionen Donezk und Lugansk!
    http://www.segodnya.ua/regions/donetsk/s-nachala-ato-doneckuyu-i-luganskuyu-oblasti-pokinuli-bolee-25-tys-ukraincev-iz-goschs-532538.html

  3. 30/06/2014 01:31

    Am 13. Juli steigt in Kharkov ein Benefizmusikfestival für das Azov-Batallion. Sollte die faschistische Symbolik nicht schon deutlich genug sein, kann man sich mal die Hauptattraktion da ansehen. Es handelt sich um Nokturnal Mortum, ihres Zeichens eine der führenden Kapellen des appetittlich betitelten Heavy Metal Untergenres „National Socialism Black Metal“ (gibt’s wirklich). Hier das Konzertplakat auf ihrer Website:

    nokturnal-mortum.com/en/news/:131/

    • 30/06/2014 01:46

      Und die klitschko-Brüder sollen laut Meldungen an die 270 000 Dollar für die Faschisten-Azow-Ausrüstungen spendieren. Merkels „Ziehkind“, von der Konrad Adenauer Stiftung groß gemacht. Nun finanziert er faschistische Mörderbanden.

  4. Barbara permalink
    07/07/2014 15:45

    https://m.facebook.com/southfronteng/photos/a.608496692575623.1073741827.608489642576328/652654994826459/?type=1&refid=17
    http://slavyangrad.wordpress.com/2014/07/06/strelkov-interview-breakout-from-slavyansk-july-5-2014/
    http://voiceofrussia.com/news/2014_07_06/CNN-moves-Ukraines-Slavyansk-to-Russias-Crimea-8617/
    Wie in Mariupol, wo mehr als 400 Bürger(innen) verhaftet wurden (wo sind sie heute?), schreitet die „Ukrainische Gestapo“ zu Hausdurchsuchungen in Slavyansk. Die faschistischen Befehlsempfänger von Kiew (Nationalgarde und sonstige Neonazis) suchen nach allen, die am Referendum für die Unabhängigkeit teilgenommen haben.
    http://www.1tv.ru/news/world/262450

    • Barbara permalink
      07/07/2014 17:22

      http://rt.com/news/170624-donetsk-militia-leave-slavyansk/

      Was unsere Medien nie veröffentlichen werden:
      Ukraine: Politik der verbrannten Erde?!
      „Nein, natürlich tötet das Regime in Kiew keine Zivilisten“

      Das sagt ein Journalist, der Russland im Grunde nicht gewogen ist, in einer ukrainischen Sendung:

      Hier das Profil von Menschen, die sich doch für gute Bürger der Ukraine halten und nichts Böses vorhersehen:


      Die Menschen fliehen zu Tausenden und fragen sich, warum die „Internationale Gemeinschaft“ nichts für sie tut.
      Zeugenaussagen von Flüchtlingen:

      Doch die USA wollen uns glauben machen, das seien nur Touristen:

      Und weshalb das Ganze?

      Shale Gas And Politics – Are Western Energy Giants‘ Interests Behind Ukraine Violence?

Trackbacks

  1. Poroschenko will das Land von “Schmutz und Parasiten” befreien! Entführung, Folter und Mord durch die Kiewer Neonazi-Battalione “Asow” #Ukraine | Urs1798's Weblog
  2. Weitere Menschen von den Kalifatsbrüdern gekreuzigt. YPG, Ahrar al Sham…#Syria Syrien | Urs1798's Weblog
  3. Amnesty International mit einem komplett einseitigen Bericht über die Ukraine. Kriegpropaganda für Faschisten. | Urs1798's Weblog
  4. Mariupol und die Märchenerzähler. Das “Azow-Battalion” in der Tagesschau | Urs1798's Weblog
  5. In Kharkov wurde eine weiteres Lenin-Denkmal gestürzt. Über das “Gewissen” deutscher Medienverantwortlicher | Urs1798's Weblog
  6. Syrienkriegspropaganda erneut hochgefahren um einen vollen Angriffskrieg gegen Syrien zu erreichen #Röpcke update | Urs1798's Weblog
  7. Gedanken über die Ausweitung des völkerrechtswidrigen Einsatz der deutschen Bundeswehrmacht, ohne UN-Mandat, gegen Syrien. | Urs1798's Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s