Skip to content

Al-Quds-Tag in Berlin. Videos. Gegen Zionismus und Antisemitismus. Berlin 25.07.2014 Peace for Gaza and Syria

25/07/2014

Reihenfolge durcheinander.

„Immer wieder tauchten die Gegendemonstranten in den Seitenstraßen auf mit den Bannern des rechtsextremen Regimes von Israel. Sie hatten zwei Demonstrationen angemeldet, ich denke die Seitenstraßen waren nicht inbegriffen. Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun, die Provokateure des zionistischen Regimes von den Friedenskundgebungen für Gaza, gegen Krieg und für ein freies Palästina, wegzuhalten. Es gab einige Provokation. Pro-Israel-„Spione“ rückten mit Kameras und Notizblock an um ja alle Sprüche zu verzeichnen und nach antisemitischen Parolen zu suchen.

Diese Sprüche übersehen sie gelissentlicht:
Ich denke die Kommentare bei der ynet sprechen für sich. Zur Erinnerung:
https://urs1798.wordpress.com/2014/06/30/eingesammelte-kommentare-uber-den-tod-der-drei-israelischen-jugendlichen-in-der-westbank/

Sie haben auch Sprüche erfunden welche selbst die Polizei nicht gehört hat. ( Sie wollten gehört haben „Israel vergasen“, die Falschhörer und Prokriegsbefürworter befinden sich auch in den Videos, manche haben alles abgefilmt. „Jungel-World“ vermutlich auch darunter)

 

Hasbara-Methoden.
Die Kundgebung verlief dennoch friedlich, die Polizei hat ihre Arbeit im Möglichen getan. Vereinzelt gelang es immer wieder Isralfähnchenhaltern an den Rand der Kundgebungen zu gelangen. Diese Provokationen hätten sie sich sparen können. Sie waren wenige.
Viele Kundgebungsteilnehmer waren aus ganz Deutschland angereist, so auch viele Syrienunterstützer, z.B. aus Frankfurt, gegen der imperialen Krieg, gegen Terrorismus, gegen FSA-Al-Kaida-Kopfabschneider, für Frieden in Syrien und Palästina.

Einer der Sprecher war Christoph Hörstel.

Die Teilnehmer sammeln sich am Adenauerplatz.  Über die Kreuzung hinweg stehen „Bedingungslos-Für-Israel“- Kriegsbefürworter. Die Polizei trennt und schirmt ab, teilweise durch Polizeifahrzeuge.

Das Video habe ich aufgenommen falls es die Mainstream-Propagandisten passend zusammenschneiden:

Nein zur Kriegsmafia, nein zu den Massakern in Gaza! Nein zur zionistischen Propaganda in den Mainstream-Medien“

Die zwangsbezahlten ÖRF´s

ARD, das Wort Feind finde ich auch schon falsch

Mit einem Interviewpartner welchen ich nicht mag.

ARD

Es war zwischenzeitlich etwas nass

Viele haben zu Recht die Kundgebung verlassen, betreibt nicht Deutschland Völkermord in Palästina, wie kann man nur die Hymne der „Schlächter“ singen.

Veröffentlicht am 25.07.2014

Wenn die Menge unruhig wurde, dann weil erneut Israelfahnen in den Seitenstraßen auftauchten mit Sprechchören. Hier ein Teil der Menschen von der deutsch-syrischen Solidarität. Syrer durften in Deutschland nicht wählen, sie haben ihren Präsidenten Dr.Bashar al Assad mitgebracht. Frieden für Syrien, Frieden für Palästina und Frieden für Israel ohne Rechtsextremisten an der Regierung.
Für Gerechtigkeit, für Menschlichkeit ohne Doppelstandards“


wird ergänzt

Die „Zeit“ im Video noch weniger Propagandistisch, vielleicht sollte man sie am Wort messen, Anti-Zionistisch ist nicht Anti-Jüdisch.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-07/al-quds-demo-berlin
Hat jemand ein Interview mit dem ZDF gefunden und den Vertretern von Neturei Karta?

 

Friday July 25, 2014 – 15:25
This list is constantly updated due to the ongoing Israeli assault on Gaza since July 8th. The following 771 names have been confirmed. At least 5700 Injured. We realize the number of slain Palestinians is higher than this (864 as of 10:30 pm Friday 7/25, according to the Ministry of Health), but we are still awaiting confirmation of some names“
12 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    29/07/2014 21:41

    Ein Arzt des Krankenhauses Adwan kann kaum mehr die große Anzahl von Verletzten ertragen:

    Ein zweites Sabra und Shatila in Gaza am Sonntag, den 20.7.2014:
    Von Ziad Medoukh – 20. Juli 2014
    Das Viertel Shijaya im Osten der Stadt Gaza wurde von der israelischen Armee völlig zerstört.
    100 Tote, darunter 30 Frauen und 40 Kinder und dann noch 300 Verletzte in diesem dicht besiedelten Viertel. Es ist der mörderischste Tag im Gazastreifen.
    Ein zweites Sabra und Shatila an diesem 20. Juli in Gaza
    Ein neues israelisches Massaker gegen die Zivilisten in Gaza
    Ein Blutbad
    Ein wahrer Völkermord
    Eine wahre ethnische Säuberung
    Es ist der Horror !
    Die Menschheit sollte sich schämen!
    Und es geht weiter!
    Ein palästinensischer Journalist wurde getötet.
    Zwei Rettungskräfte wurden getötet.
    Ein Kameramann wurde getötet
    Die Bilanz erhöht sich am 13. Tag der israelischen Militäroffensive gegen den Gazastreifen und seine zivile Bevölkerung:
    450 tote Palästinenser bisher, darunter 130 Kinder, 70 Frauen und 56 Alte infolge der israelischen Bombardierungen innerhalb von 13 Tagen.
    3400 Verletzte bei den blindwütigen Bombardierungen der israelischen Besatzungsarmee, darunter 490 Frauen und 760 Kinder
    Gaza wird immer aufrecht stehen !
    Gaza widersteht, Gaza besteht und Gaza nie vergeht !
    Palästina wird leben, Palästina wird siegen !
    Grüße aus Gaza unter den Bomben
    Ziad
    http://www.agencemediapalestine.fr/blog/2014/07/20/un-deuxieme-sabra-et-chatila-a-gaza-ce-dimanche-20-juillet-2014/

    Die Steine von Gaza – Das Schweigen der Moscheen

    Neuer Erfolg des palästinensischen Widerstands. Er hat mit RPGs zionistische Soldaten eliminiert, die sich in einem Haus im Inneren von Beit Hanun im Norden von Gaza verbarrikadiert hatten.

    Geheimdienstagenten der Vereinigten Arabischen Emirate kamen nach Gaza als Delegation des Roten Halbmonds verkleidet. Spionieren sie für das zionistische Regime?
    https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpa1/v/t1.0-9/10491976_730096597068544_9127902177915347763_n.jpg?oh=8209e68698bb471be9146bc1aa5f63a5&oe=5454ACCD&__gda__=1415003509_8f6d3280b5a8a8187b750b42ead02a6c

    Al-Qassam Brigades كتائب القسام gegen لواء غولاني Criminal Brigade Golani

    Aljazeera (!!)

    Die Fotos von den 7 zionistischen Soldaten, die von den Ezzedine al-Qassam-Brigaden am Morgen des 21.7. in Beit Hanoun eliminiert wurden.

    7 zionistische Eindringlinge in Gaza vernichtet: Video !
    http://french.irib.ir/galeries/videos/item/333895-7-soldats-isra%C3%A9lien-d%C3%A9cim%C3%A9s-%C3%A0-gaza-vid%C3%A9o

    Commander of Golani responsible Shujaiyeh massacre died Hamas vs israel.Gaza

    How the Israeli army fire missiles on Palestinian civilians in Gaza

    Foto der Gefangennahme des zionistischen Soldaten durch die Qassam-Brigaden.

    Kinder als Ziel der israelischen Agression!
    http://french.alahednews.com.lb/essaydetails.php?eid=12499&cid=308#.U81T2UC_hSM

    Ein palästinensischer Zivilist auf dem Boden, kaltblütig von einem zionistischen Scharfschützen erschossen. Kriegsverbrechen nennt man das!


    Im Viertel Shajaya in Gaza, wo Israel Massaker angerichtet hat, sind palästinensische und internationale Freiwillige zusammen mit städtischen Angestellten auf der Suche nach Überlebenden in einer apokalyptischen Umgebung.
    Ein junger Mann mit einem grünen Hemd, auf der Suche nach seiner Familie, beschließt, sich ihnen anzuschließen. Dabei wird er von einem israelischen Soldaten getötet, als er gerade eine Straße zwischen den Gebäuden überquert. Als er mit dem Bauch auf dem Boden liegt, bekommt er noch zwei Kugeln ab. Er hat gerade noch die Zeit, die Shahada auszusprechen (das Glaubensbekenntnis, das jeder Muslim vor dem Tode rezitiert). Eine schreckliche Szene, die einmal mehr zeigt, dass Israel die Zivilisten im Visier hat, selbst die, welche wie dieser junge Palästinenser verzweifelt nach Familienmitgliedern suchen.

    Gaza: Selbst die Toten werden beschossen:

    Gehirnwäsche!

    Gaza : 3 Algerier, darunter ein dreijähriges Kind, getötet.
    In Gaza steigt die Todesbilanz. Unter den Märtyrern befinden sich aber nicht nur Palästinenser. Davon berichtet der algerische Sender Ennahar, der von drei Menschen algerischer Staatsbürgerschaft spricht, die im Gazastreifen von der israelischen Armee getötet wurden.
    In Rafah im Süden des Gazastreifens wurden der kleine, dreijährige Abdallah und seine Mutter Nadjah Saadedin durch die barbarischen Bombardierungen der israelischen Armee getötet. Das andere Opfer ist einer ihrer Verwandten, ein gewisser Youcef Derradji. Seit Beginn der Bombardierungen sollen etwa 15 Personen evakuiert worden sein. Die Angehörigen der Verstorbenen werden ebenfalls in die Heimat über die algerische Botschaft zurückgeführt, wenn Letztere bis dahin noch steht!!!

    Zum ersten Mal in der Geschichte des Libanons haben 8 Fernsehsender, die alles Andere als miteinander harmonieren, beschlossen, sich zusammenzugehen, um am 21. 7. abends eine gemeinsame Nachrichtensendung zu präsentieren unter dem Titel „Palästina: Du bist nicht allein“, um ihre Solidarität mit der Bevölkerung von Gaza auszudrücken.
    Hier das Video:

    Unterstützungsdemonstration mit Gaza und dem palästinensischen Volk in Chicago. An die 500 000 Menschen sollen an dieser Demo teilgenommen haben.

    • Barbara permalink
      01/08/2014 20:13

      http://972mag.com/no-more-deaths-israelis-protest-the-gaza-war/94380/

      Aufgefangener Sprechverkehr der israelischen Armee bei der Explosion eines ihrer Tanker in Beit Hanoun:

      Hier, was ein Soldat seiner Mutter am Telefon erzählte: “Sie haben uns bombardiert, sie haben uns zerstört, sie haben uns verbrannt, wir sind auf dem Bauch vorangekrochen auf der Suche nach den zerfetzten Gliedmaßen unserer getöteten Kameraden“.
      Ein anderer Soldat erzählt: «Alles vor unseren Augen war nur Blut und Leichenteile. Wir können unsere Begleiter nicht mehr identifizieren. Die Szenen der Zerstörung und das Durcheinander haben uns ergriffen, die Soldaten schrien und bewegten sich ohne Unterlss, wir waren wirklich wie versteinert. »

      Seltsam nur, dass man die eigenen Erlebnisse und Traumata nicht der Gegenseite zutraut. Dass man nicht denkt, dass auf der anderen Seite genauso Menschen sind, die eventuell noch Schlimmeres erleben, vor allem wenn Kinder dabei sind. Dass man sich so bedingungslos vor den Karren spannen lässt, um die Interessen der Finanzwelt und der Oligarchen dieser Welt zu verteidigen. Das nennt man gehirngewaschen.
      Diese jungen Soldaten können einem ja ebenso leid tun, auch wenn man weiß, dass sie im Dienste der Angreifer stehen. Aber wer weiß, was man ihnen erzählt und vorgelogen hat. Genauso wie man die verblendeten Gotteskrieger in Syrien und im Irak durch verlogene religiöse Parolen in einen verlogenen Krieg gelockt hat, um als Hackfleisch für die gleichen Interessen zu dienen.

      NEWS: Israeli special Forces reduced to dust by Hamas fighters, Gaza

      Verfolgung der Christen im Irak. Die westliche Wertegemeinschaft schweigt dazu: ن. N (dieses Zeichen müssen die Christen nun tragen. Das erinnert sehr stark an den Judenstern im Dritten Reich. Diese Idee kam bestimmt vom Mossad, der ja diese Elemente trainiert hat. Von allein wären die nicht darauf gekommen. So weit gehen ihre Geschichtskenntnisse nicht. Da stehem schon andere dahinter).
      Die christliche Bevölkerung von Mossul, einem der ältesten christlichen Orte der Welt, wird vertrieben und verfolgt, ohne dass sich auch nur irgendeine Regierung in den Ländern der christlichen Wertegemeinschaft aufregt.

      Etwa 100 Personen kamen am 22. Juli 2014 hinter dem Gebäude der Nationalversammlung in Paris zusammen, um die Christen des Orients zu unterstützen und besonders die Christen des Iraks.

      Die palästinensischen Rettungskräfte sind von den Massakern in Shujaya (Gaza) schockiert:

      Im Jahre 2000 wurden riesige Gasreserven vor der Küste von Gaza entdeckt. Die Rechte für die Gas- und Erdölförderung für 25 Jahre wurden im November 1999 mit der Palästinensischen Autonomiebehörde unterzeichnet und der Britisch Gas (BG Group und ihren Partnern von Athen, Consolidated Contractors International Company (CCC), Eigentum des Libanons und der Familie Sabbagh Khoury, zugeteilt.
      Jean-Michel Vernochet ist französischer Schriftsteller, Artikelschreiber, Journalist und Geopolitologe:

      Palästinensische Steine sind mächtiger als israelische Waffen, wenn sie mit der Kamera gefilmt werden.

      Gaza / Israel, der Krämer zählt sein Geld, den Bakschisch kriegt die Hamas

      Kosten des Krieges für Israel!

      Palästinensische Familien, die von den Zionisten im Monat Ramadan getötet wurden

      Eine Aufführung von Gaza in Marseille.

    • Barbara permalink
      01/08/2014 20:24

      Mittwoch, 23. Juli 2014

      IRIB- Khazaeh: Dutzende von palästinensischen Familien wurden im Süden des Gazastreifen durch zionistische Scharfschützen belagert! Am Mittwochmorgen haben israelische Panzer im Osten von Khan Younes stundenlang auf die Häuser palästinensischer Zivilisten geschossen. 12 Palästinenser wurden getötet und Dutzende verletzt. Die Zionisten schossen vor allem auf Rettungskräfte, die Angestellten des Roten Kreuzes und Halbmonds, um sie daran zu hindern, in diese Ortschaft zu gelangen und die Bewohner von dort zu evakuieren…

      IRIB- Die al Quds-Brigaden, der bewaffnete Arm des islamischen Jihads hat beteuert, dass er weiterhin Raketen gegen Israel schießen werde, um der Agression der zionistischen Armee Widerstand zu leisten. Im Osten von Khazaeh im Ostteil von Khan Younes, wo das zionistische Gebilde heute ein neues Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen hat, wurden drei israelische Soldaten vom Widerstand eliminiert. Die al Qassam-Kämpfer sind heftig mit den Zionisten zusammengestoßen, die versuchten, in Khazaeh einzudringen. Die Widerstandskämpfer griffen zu schweren und halbschweren Waffen und Raketen gegen die israelischen Soldaten. Der Bericht der Quds-Brigaden sagt:
      – Die gepanzerten Fahrzeuge wurden von 10 Mörsergranaten ins Visier genommen, nachdem sie Khazaeh und Beit Lahiya angegriffen hatten
      –Der Abschuss von 8 Mörsergranaten gegen eine Gruppe zionistischer Soldaten bei der Tankstelle Abu Motlagh in Khazaeh
      -Der Abschuss von 107er-Raketen und 6 Mörsergranaten gegen israelische Panzerfahrzeuge im Osten von Khan Younes und Kezovim
      – Der Abschuss von 107-er Raketen gegen eine Basis in Al Ayn al Thalatha und Kezovim. Die Qassam-Brigaden bestätigten den Tod von drei israelischen Soldaten, die in einen Hinterhalt der Widerstandskämpfer in Khazaeh geraten waren. Die Qassam-Brigaden schossen mehr als 1500 Raketen und Granaten gegen die israelischen Städte.

      Syrien:
      Regierungsbezirk Raqqa :
      Nachdem sie erklärt hatten, dass Israel nur ein “zweitrangiger” Feind sei, verbrannten die ISIL-Terroristen die palästinensische Nationalflagge (nicht die der Baath-Partei) unter dem Vorwand, dass die Fahne „sekularen“ Ursprungs die Teilung und die „fitnah“ unter den Muslimen und der Ummah säten.Für Muslime gebe es nur die Fahne des Islams, die des ISIL. Lailaha ilalah, Allah, Rassul Mohammed.
      Video :

      Israelische Verluste in Gaza: Die Zahlen der Hamas, weit entfernt von der israhöllischen Zensur:
      http://www.lelibrepenseur.org/2014/07/23/pertes-israhelliennes-les-chiffres-du-hamas-loin-de-la-censure-israelienne/

      Algerische Ärzte tun ihre tatkräftige Solidarität mit ihren palästinensischen Brüdern in Gaza kund.
      „Zahlreiche algerische Ärzte und Psychologen gaben ihren Willen kund, sich nach Gaza zu begeben im Rahmen humanitärer Missionen, um sich um die Opfer zu kümmern, hat dem algerischen Sender TSA Mohamed Merabet, Präsident der nationalen Gewerkschaft der Ärzte des öffentlichen Gesundheitswesens (SNPSP) erklärt“.

      We are Israeli reservists. We refuse to serve.
      http://www.washingtonpost.com/posteverything/wp/2014/07/23/we-are-israeli-reservists-we-refuse-to-serve/

      Die Kirchen von Gaza nehmen zahlreiche palästinensische Flüchtlinge auf.
      http://croah.fr/videos/les-eglises-de-gaza-accueillent-de-nombreux-refugies-palestiniens/

      Ein Kommandant der Panzerdivision des zionistischen Regimes wurde von den Al-Qassam-Brigaden getötet:

      IRIB-Channel 10 des israelischen Fernsehens berichtete vom Tod eines der Kommandanten der Panzerdivision der israelischen Armee durch die Al-Qassam-Brigaden.
      Laut dem palästinensischen Informationszentrum soll dieser Kommandant Dimitri Lavitas heißen. Diesem Bericht zufolge wurde Lavitas von Scharfschützen der Brigaden der Al-Aqsa-Märtyrer getötet. Seit der israelischen Offensive gegen Gaza am 8.Juli verloren 30 israelische Armeeangehörige ihr Leben und Dutzende wurden verletzt.

      Und wenn diese Toten Israelis wären?

      Propalästinensische Demonstration / Paris – Frankreich 23.7. 2014

      Am 23.7. fanden mehrere Kundgebungen in den Städten Frankreichs statt, um gegen die Bombardierungen auf den Gazastreifen zu protestieren. Mit Rufen wie „Israel Mörder, Hollande Komplize“, versammelten die Demonstrationen viele tausend Menschen. Es gab keinen Zwischefall. Hier die Reportage über die Städte Toulouse, Marseille und Lyon.

      Gaza Israel Frankreich :
      Die wahren Juden verurteilen die zionistische Apartheid:
      https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpf1/v/t1.0-9/10462746_10152447671745269_1045365175536904670_n.jpg?oh=ecf546d7dc930f3ae84860eb98106cdd&oe=5445512F&__gda__=1414832976_9b9469e2adde447adc646ad13f6998b2

      Jon Snow has been speaking to youngsters in Gaza City about their lives and how they’re coping with living in a warzone. And he also talks to Dr Mads Gilbert – a Norwegian doctor working at al Shifa hospital – who is treating some of the children.
      Warning: this report does contain distressing images of injured children.

      18.07.2014 : After Israel starts the Land Invasion against Gaza people , it opens fire towards civilians. The Israeli Artillery is heavily and randomly shelling civilian houses in the marginal area. Imagine if this is your daughter, sister, relative, neighbour,…etc . How your reaction would look like?!!
      Note: the video doesn’t need subtitles to understand , it needs mind, heart and humanity

    • Barbara permalink
      01/08/2014 20:33

      24.7.2014

      Saudischer Selbstmordattentäter, bevor er zur Basis der 17. Division der syrischen Armee bei Raqqa fuhr und dort zwar umkam, sein Auftrag aber scheiterte.

      Palästinensische Klage beim Internationalen Strafgerichtshof, ein Akt der Souveränität und Autorität:
      http://www.palestine-solidarite.org/analyses.rene_naba.250714.htm
      Ob es etwa nützt, ist eine andere Frage.

      Al Qassam-Brigaden:

      25.07.2014

      Die israelische Armee hatte die GPS-Daten der Lage der UNO-Schule erhalten und sie wusste, dass sie als Zufluchtsort vieler Zivilisten diente. Trotzdem hat sie sie angegriffen (oder vielleicht gerade deshalb???) Ein UNWRA-Angestellter erklärt:

      Zaraya al Quds attackieren israelische Soldaten mit Panzerabwehrraketen, Aufnahme mit der Kamera:

      Eine Abgeordnete der Knesset hat glatt vorgeschlagen, dass die palästinensischen Frauen ermordet werden sollten, damit dadurch verhindert werde, dass sie Kinder bekämen. Sie haben wohl Angst vor der demografischen Entwicklung.!!!

      Only thing to deter a suicide bomber, rape his sister :

      Pariser Soldaritätsdemonstration mit Gaza am 23. Juli.
      OummaTV hat die Solidaritätsdemonstration um 18.30 Uhr von Denfert-Rochereau zum Invalidendom festgehalten. Eine vollständige Reportage, die das außergewöhnliche Gelingen dieser friedlichen Demonstration von mehr als 40 000 Menschen bezeugt. Bilder, die auch die Emotion von Tausenden von Demonstranten zeigt, die über die Massaker der zionistischen Armee in Gaza entsetzt sind.

      8 Fotos von der Demonstration in Tindouf (Algerien) in Solidarität mit Gaza.
      https://ar-ar.facebook.com/SHEHABNEWS/photos/pcb.800148580027564/800147480027674/?type=1

      3 Fotos von der Demo in Oran (Algerien).
      https://ar-ar.facebook.com/SHEHABNEWS/photos/pcb.800175036691585/800174936691595/?type=1

      7 Fotos von der Demo in Constantine (Algerien).
      https://ar-ar.facebook.com/SHEHABNEWS/photos/pcb.800168676692221/800167420025680/?type=1

      4 Fotos von der Demo in Algier.
      https://ar-ar.facebook.com/SHEHABNEWS/photos/pcb.800253603350395/800252930017129/?type=1

      Algier am 25.7.2014 Demo in Solidarität mit Gaza:

      5 Fotos der Demo im Iran zum Internationalen Tag von Jerusalem (Al-Quds).
      https://ar-ar.facebook.com/SHEHABNEWS/photos/pcb.800142350028187/800141900028232/?type=1

      Ein faschistischer Zionist überfährt einen Palästinenser in Bethlehem im besetzten Palästina:

      Ehemalige Soldaten (Mörder) der israhöllischen Armee weigern sich nun zu schweigen und sprechen von Morden gegen palästinensische Opfer!
      http://www.parismatch.com/Actu/International/Ex-combattants-de-Tsahal-ils-refusent-maintenant-de-se-taire-et-parlent-144283

      Die Brigaden Ezzedine Al-Qassam stellen einen Bericht vor über die Operationen auf dem Schlachtfeld bis zum 24.7. am Abend. Mit einem Durchschnitt von 100 Raketen am Tag auf das besetzte Palästina.

      IRIB- 10 zionistische Soldaten sind in einen Hinterhalt der Qassam-Brigaden geraten und wurden getötet!! Laut Al Mayadeen, fand diese neue Kommando-Operation am Freitagnachmittag statt. 66 israelische Soldaten wurden im Laufe der Auseinandersetzungen mit den palästinensischen Kämpfern verwundet und kamen ins Krankenhaus Soreka und nach Shiba. Drei von ihnen befinden sich in kritischem Zustand. Die israelische version untertreibt die Bilanz der israelischen Verluste, die sich auf mehr als 60 Personen beläuft, wie Qassam berichtet. Die israelische Armee gibt jedoch Dutzende von Verletzten in ihren Rängen zu.

      Der deutsche Journalist Christian Sievers: Die drei Israelis sollen von einem Israeli getötet worden sein aus wirtschaftlichen Gründen!
      http://www.elciudadano.cl/2014/07/24/109647/el-asesinato-de-los-tres-jovenes-israelies-fue-un-crimen-civil-por-motivos-economicos/
      http://lesmoutonsenrages.fr/2014/07/25/les-trois-ados-israeliens-decedes-a-lorigine-de-lattaque-de-gaza-la-preuve-dun-false-flag/

      Die Brigaden Ezzedine Al-Qassam verkünden, sie hätten „eine F 15“ über Gaza getroffen.

      Jordanier bekunden ihre Unterstützung der Hamas. 2 000 Jordanier demonstrieren in Amman und in anderen Städten Jordaniens, um die israelische Offensive im Gazastreifen zu verurteilen, und ihre Unterstützung der Hamas zu bekunden, die die Enklave kontrolliert. «Bombardiert und zerstört Tel-Aviv», riefen sie und schwenkten die Fahne der Moslembrüder und der Hamas und Spruchbänder wie: «Stoppt die barbarische Agression auf Gaza ».

      Eine Panzerabwehrrakete des palästinensischen Widerstands zerstört einen zionistischen Panzer:

      Demonstranten verbrennen den israelischen Polizeiposten in der Al-Aqsa-Moschee:
      http://www.alterinfo.net/notes/Les-manifestants-brulent-le-siege-de-la-police-israelienne-dans-la-Mosquee-d-Al-Aqsa_b6852108.html

      Diese Helden drohen der Hamas in dem Video. Als die Sirenen heulen, können sie nicht schnell genug laufen.
      The heroes of Israel don’t affraid Hamas

  2. Barbara permalink
    26/07/2014 23:30

    Das wussten sie schon von Anfang an! Das war nur false Flag!
    Die Hamas hätte sie entführt und gefangen gehalten, um sie gegen palästinensische Gefangene auszutauschen. Die Frage ist nur, werden unsere Medien das bringen?

  3. 26/07/2014 17:25

    Nach 3 Wochen Ermittlungen kommt die israelische Polizei zur Erkenntnis dass die Hamas nichts mit der Entführung und der Ermordung der 3 israelischen Siedler zu tun hat. Dass jemand der anderes der Täter ist.
    http://www.presstv.ir/detail/2014/07/26/372831/hamas-didnt-abduct-settlers-israel/

    • Barbara permalink
      26/07/2014 23:34

      Das wussten sie schon lange. Es war eine false Flag-Operation, um Ghaza angreifen zu können. Die Hamas hätte die Jugendlichen festgehalten, um sie gegen palästinensische Gefangene auszutauschen. Die Frage ist nur: Werden unsere Medien darüber berichten?
      Heute wurden 120 Tote aus den Trümmern in Ghaza gezogen.

    • 27/07/2014 02:05

    • Karsten Laurisch permalink
      26/07/2014 23:45

      @Barbara

      Bestimmt nicht freiwillig. Ich habe sie heute schon halb dazu gezwungen. Allerdings eben nur „Halb“.

    • 27/07/2014 00:12

      „Just Before 12-hour ‘Temporary Ceasefire’ Begins, 19 from One Family Killed in Israeli Airstrike“
      http://www.imemc.org/article/68622

      Vermutlich das Video dazu:

Trackbacks

  1. Massaker-Opfer klagen die internationale Gemeinschaft an. Schwerstverbrecher auch aus EU-Staaten über die NATO-Türkei gekommen! | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s