Skip to content

Weitere unsägliche Verbrechen in Syrien. Massenabschlachten von Gefangenen in Deir Ezzor #Syria

14/08/2014

18+

Laut den Twitterern der „IS“ ein toter Zahran Allousch-Terrorist.

أخترين قادة وجنود جبهة علوش وأبو عيسى تلك الجبهة التي أعلنت الحرب ع الدولة الإسلامية في ميثاقها

Wie alt ist der Kindersoldat?

Embedded image permalink

akhtarin | The martyrdom of the Mujahid Hani Mohammed Hamish, of the city of akhtarin by addressing organization daash.

Embedded image permalink

Catalonia1

Akhtarin (Achtarin)
http://t.co/pOx1mtLZr9

Ein Schrein zerstört in Akhtarin

Embedded image permalink
Ein IS-Kurz-Video, ob sie die Nachtsichtgeräte aus den westlichen Kriegsmafia-Staaten erhalten haben als „nicht-tödliche“ Hilfe? Viele der „FSA-Rebellen“ haben sich den IS und den Jabhat-al Nusra-Al-Kaidas angeschlossen. Trainierte und bewaffnete West-Terroristen.

Die Zusammenfassung der IS-Terroristen

http://justpaste.it/thaar

Die syrische Luftwaffe soll Angriffe gegen die IS in Akhtarin gestartet haben laut diversen FB und Twitter-Quellen.

——————

Fürchterliche Massaker an Geiseln in Deir Ezzor durch die IS, laut Beschreibung.
Vor den Videos wird ausdrücklich gewarnt.

ذبح المسلمين في دير الزور على يد أوباش داعش ( تحذير مشاهد قاسية 18+ )
Ich habe mir bisher nur die ersten Sekunden angetan, ich weiß also nicht wieviele Menschen sie geschächtet haben. Ich weiß nicht ob ich das Video anschauen kann. Da sind Wahnsinnige am Werk und Obama bewaffnet weiterhin Terroristen in Syrien welche mit Al-Kaida zusammenoperieren.

Schlachten Deir Ezzor

Bereits eingesammelt durch Barbara:

„Regierungsbezirk Deir Ezzor:

Seit 10 Tagen wütet die Schlacht zwischen dem Stamm des Dorfes Shaitat und den takfiristischen Milizen des IS, über die sich nicht alle einig sind.

Laut der libanesischen Zeitung al-Akhbar geht sie weiter trotz der Massaker, die die takfiristischen Söldner gegen die Clanmitglieder begehen, ohne jede Rücksichtnahme auf die Zivilisten. „Dutzende von Zivilisten hatten ihr Dorf Shaitat in Richtung Shaafa verlassen, deren Frauen und Kinder dann dort in einer Schule massakriert wurden“, berichten der libanesischen Zeitung Al Akhbar lokale Quellen. Während die IS-Seiten sich rühmen, Dutzende Söhne von Shaitat eingesperrt zu haben, versichern Stammesquellen, dass dies aus Shaitat stammende Arbeiter auf den vom IS eroberten Ölfeldern seien.

«Sie wurden nur deshalb entfürt, weil sie aus dem Dorf Shaitat stammen… Die begangenen Verbrechen haben nur zum Ziel, Panik zu säen, aber sie hatten eine umgekehrte Wirkung. Diese Verbrecher werden nicht der Rache der Revolutionäre für ihre Brüder entkommen», erklärte diese Quelle. Al-Akhbar fügt hinzu, das sich eine große Zahl von syrischen Ärzten und Krankenpflegern gemeldet haben, um den Stämmen von Deir Ezzor zu Hilfe zu kommen.

Am Samstag seien auch Dutzende von IS-Kämpfern vernichtet worden, schreibt al-Akhbar.

Die libanesische Zeitung Assafir sieht das etwas anders, denn ihr zufolge endete die „Revolte der Söhne von Shaitat in einem Blutbad“. Am Freitag sollen zwei Selbstmordattentate stattgefunden haben, eines davon durch den Saudi Abu Mujahid al-Jazrawi, bei denen Dutzende Mitglieder des Stammes fielen oder verletzt wurden.

In den Dörfern, die vom IS überrollt wurden, wie Abi-Hamam, Kashkiyeh und Granij, flohen Tausende Einwohner, nachdem es Gerüchte gab, dass der IS beschlossen habe, jedes Mitglied dieses Stammes, das älter als 15 Jahre sei, zu exekutieren. In einer Aufnahme, die einem seiner Mitglieder zugewiesen wird, ist die Rede von einem schrecklichen Massaker an fast 250 seiner Mitglieder, was die Quellen des IS verneinen, während sich das Massaker in der Schule von Shaafa bestätigt.

Ergänzung:

Ein Video welches Deso Dogg zeigt wie er Menschen bei Deir Ezzor ermordet, Kehlen werden durchschnitten  und die Opfer danach komplett enthauptet. Das Video ist furchtbar und nicht das original. Ich warne ausdrücklich vor dem deutschen Exportschlager, Terroristen für  Syrien.

Man sollte sich das Video nicht antun: Screenshots folgen …“beheading Schaitat-Clan members“ Dann ist das Video mehr als einen Monat alt. Das Foto mit einem seiner Kumpane hatte ich gestern gezeigt. Es stammt aus dem Video und zeigt gemeine Mörder welche sich hinter einer Ideologie verschanzen  und diese dafür benutzen hemmungslos ihre Mordgier auszuleben.

Die Beschriftung bei Twitter zu dem Foto: صورة لابو أسد الله بصحبة ابو طلحة الالماني في ربوع #الدولة_الاسلامية #islamdevleti

Embedded image permalink

Der vorher kleinkriminelle Gangsterrapper aufgestiegen, bzw abgestiegen zum Massenmörder. Er suhlt sich im Blut seiner wehrlosen Opfer.

Wer immer nach seiner Meinung den „Islamischen“ Faschisten-„Staat“ bekämpft wird umgebracht, um es auf einen Nenner zu bringen.

Deso Dogg ein kranker Massenmörder. Zur Tötungsmaschine verkommen. Mal sehen wann er sich zum Selbstmordattentäter zur Verfügung stellt weil er sein Unrecht, seine Verbrechen nicht mehr aushält.

Kranker Massenmörder

deso dogg und seine Freunde

 

Deso Dogg Massenschlächter

فيديوا ينشره تنظيم الدولة يظهر الذي قام بذبح الشعيطات انه من دير الزور+18

Nun wurde das Video bei youtube entfernt. Ich kann Screenshots nachliefern, aber ich denke die Zwei reichen. Vielleicht werde ich den Originaltext vom durch Denis Cuspert`s Gesagtem nachliefern, im Moment bin ich einfach nur müde. Diese Verbrechen gehen an die Substanz und ich bin nur ein Außenstehender. Ich bin nicht in Syrien, wie müssen es die Menschen dort empfinden.

Rückblick: Ergänzung für die verschwundenen Bilder und Videos

Hier die Massaker durch die ISIS: Warnung vor den Links, Sie enthalten Folter, Erschießungen, Kehlendurchschneidungen, Enthauptungen und Kreuzigungen:

http://justpaste.it/alkher19f

http://justpaste.it/alkher18f

http://t.co/X3p3W1hFoa

http://t.co/9QPbKKoAot

http://t.co/q3NhcYsaMp

http://t.co/JObX3gxojC

Ausschitte aus einem weiteren Verbrechenalbum der IS. (Danke für den Link)

img_3631_copy_small.jpg

Die Schlächter meist noch ganz junge Kerle, aus 80 verschiedenen Ländern laut einem IS-Twitterer.

img_3644_copy_small.jpg

http://www.ulla-jelpke.de/news_detail.php?newsid=2996

Die größten Verbrecher sitzen in den USA, ich denke da auch an Killery Rodham Bin Laden, welche wiehernd rief, „We came , we saw, he died“. Das ist westliche Kultur, die Moral der westlichen Wertegemeinschaft, welche von den USA nach Libyen, nach Syrien, in den Irak,…; exportiert wurde und wird!

Eine Presseerklärung von Ulla Jelpke. *** Anmerkung, danke für den Hinweis. Wer „Adopt a Milizionär“ unterstützt hat hier nichts zu suchen.

Wird ergänzt

12 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    19/08/2014 13:37

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 14.8.2014

    – Der Generalstab der Armee: Stabilisierung der Ortschaft Mleiha und der sie umgebenden Bauernhöfe in der östlichen Ghouta
    – Entdeckung eines Waffenverstecks der Terroristen in Darayya am Stadtrand von Damaskus
    – Neutralisierung von Terroristen in zahlreichen Zonen von Aleppo und Homs
    – Hilfskonvoi in das nördliche und westliche Umland von Aleppo
    – Libanon: Qahwaji: Die Zahl der bei der Militäroperation in Arsal vermissten libanesischen Soldaten beläuft sich auf 20
    – Irak: Operationen der irakischen Armee gegen die Terroristen des islamischen Staats IS in mehreren Regionen
    – Palästina: Die Besatzungsstreitkräfte führen Angriffe auf Gaza aus und verletzen den neuen Waffenstillstand. Ein junger Palästinenser fällt als Märtyrer im Westjordanland
    – Telefongespräch zwischen Putin und Abbas zur Entwicklung im Gazastreifen

    IRIB- Hunderte Kämpfer der takfiristischen Terrorgruppe ISIL wurden bei einer Auseinandersetzung mit syrischen Kurden getötet, berichtet die Partei der demokratischen Union (YPD) der Kurden Syriens. Ihr Präsident, Saleh Muslem, hat am Mittwoch bei einem Interview mit der türkischen Agentur von Anatolien wissen lassen, dass die syrischen Kurden keinerlei Unterstützung der Weltgemeinschaft bekämen, um die Terroristen des ISIL auszulöschen, trotzdem hätten sie bisher 1600 ISIL-Söldner getötet, wobei, wenn sie schwere Geschütze hätten, es keine Krise gebe, wie sie gegenwärtig im Irak und in Syrien wüte.
    Muslem hat daran erinnert, dass die takfiristische Terrorgruppe ISIL, getreu ihrem gierigen und maximalistischen Geist, die Hand auf verschiedene Gebiete durch Massaker und Einschüchterung legen wolle.
    „Um diese Terroristen unter Kontrolle zu bringen, bedarf es eines festen Volkswillens“, betonte Muslem.

    IRIB- Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve hat am Mittwochmorgen auf France Info gesagt, dass unter den 900 Franzoen , die „in den Jihad gezogen sind“, einige „wahrscheinlich“im Irak sind. Außerdem haben in Frankreich mehrere Hundert Christen des Iraks um Assyl angesucht. Der Minister sagte, Frankreich habe „keine Obergrenze gesetzt“.Der Minister bekräftigte schließlich den Willen der Regierung,“dass diese Minderheiten weiterhin im Irak leben können“. Ihm zufolge hat Frankreich bei den Zehntausenden von irakischen Minderheitsangehörigen, die aus den Nachbarländern geflohen sind und in Europa Asyl suchen, elf Irakern bisher politisches Asyl gewährt.
    Wie großzügig!!!

    #Syria #DeirEzzor. They slaughtered one and then taunted the other 3 with his decapitated head before beheading them http://t.co/5hrOyTPQHU—
    (@Syricide) August 14, 2014

    Regierungsbezirk Raqqa:

    Der Tante Emma-Laden in London berichtet, dass 108 Soldaten und Offiziere der syrischen Armee zum Armeeflugplatz Tabqa zurückgekehrt seien, der letzten Bastion der Armee in diesem Bezirk östlich von Aleppo, und das nach dem Rückzug der Einheit 17. Doch bestätigten der Regieurng nahestehende Quellen der Seite Al-Hadathnews, dass die Zahl der Soldaten, die am Flugplatz angekommen seien, sich auf 127 belaufe. Sie waren in die Häuser von Zivilisten in den Dörfern des Bezirks geflohen, nachdem der ISIL die Einheit 17 der syrischen Armee erobert hatte.

    Regierungsbezirk Aleppo:

    Im Norden des Bezirks hat die terroristische Organisation des Islamischen Staats (IS oder ISIL) die Kontrolle über weitere Dörfer in Richtung Mareh (Bastion der Brigade Tawhid) , Aazaz und Tell Rifa’at an sich gerissen. Ihre Söldner sind in die Dörfer Arshaf, Suraf und die Umgebung von Tlalin eingedrungen. Diese neuerliche Ausweitung des IS erfolgt an der Grenze zur Türkei in einer Zeit totalen Schweigens von Seiten Ankaras. «Der IS hat mehr als 20 Angehörige der freien Söldnerarmee und der Brigade at Tawhid enthauptet und die Leichen neben die Koranschule geworfen. Terror herrscht in diesen Gegenden»,gibt eine lokale Quelle der Seite al-Hadathnews gegenüber zu.
    Die bewaffneten Gruppen in Tell Rifa‘at haben den «Jihad für alle Jugendlichen beschlossen», um «die Offensive der baathistischen Milizen des ISIL» zurückzuschlagen, lässt dieselbe Quelle wissen. Auf der anderen Seite hat die syrische Armee ihre Anwesenheit entlang der parallel liegenden Dörfer verstärkt.

    Regierungsbezirk Damaskus:

    Am 130. Kampftag der syrischen Armee übernahm diese die volle Kontrolle über den Ort Mleiha in der östlichen Ghouta, darunter auch über die Bauerngehöfte von Tabkha und die umgebenden Wiesen.
    Nach einer Reihe von intensiven Bombardierungen und Hinterhalten zogen sich die al Nusra-Front-Söldner aus diesem Gebiet zurück, wobei gewisse Mitgleider der „islamischen Armee“ schon vorher den Rückzug angetreten hatten.
    Zwei Tage zuvor hatte die Armee eine gelungene Operation gestartet, um die Söldner zu umzingeln, ausgehend vom Sitz der Luftabwehrsdirektion über Zebdeen und Hleitat el-Jersh, bevor es ihnen gelang, Mleiha vom Westen, Süden und Norden her einzukesseln. Dadurch konnte die Armee Verstecke der sog. Islamischen Armee im Norden des Ortes zerstören. Auf diese Weise gerieten 500 Söldner der al Nusra-Front direkt ins Feuer der Armee nach dem Zusammenbruch der ersten Linie, die von der islamischen Armee besetzt war. Mehr als 400 Nusra-Söldner zogen sich zurück, während 100 Bewaffnete bei diesen Auseinandersetzungen getötet wurden.
    Und gerade als die Terroristen flohen, stellte ihnen die syrische Armee mehrere Hinterhalte, was ihren Rückzug behinderte. Eine syrische Armeequelle in Mleiha hat der libanesischen Tageszeitung al-Akhbar versichert, dass „die Terroristen in Panik aus allen Richtungen gekommen seien, um einen raschen Rückzug sicherzustellen.“.
    Dieselbe Quelle hat die Bedeutung dieser Militäroperation betont: Die Gebiete um Arbeen und Zebdeen sind nunmehr leichter einzunehmen, was den Weg öffnet für die Befreiung der ganzen östlichen Ghouta, darunter Douma und den endgültigen Stopp der Beschüsse mit Mörsergranaten auf Jeramana und die Nachbargebiete».
    Während ihrer Anwesenheit in Mleiha haben die Milizien der Terroristen mehrere Straßen und Gebäude mit Sprengstofffallen und Minen versehen. Eine Quelle hat der libanesischen Zeitung al-Akhbar erklärt, dass Einheiten von Armeeingenieuren in den Ort gegangen sind und dort das Gebiet abgesucht haben, um Sprengstoffsätze zu entschärfen. Zwei Armeeangehörige dieser Einheit sind dabei als Märtyrer gefallen, als ein Sprensatz in einem Gebäude hochging.
    Die Seite al-Hadathnews.net hat die Namen von Dutzenden Führern der terroristischen Gruppen, die bei der Schlacht von Mleiha den Tod fanden, veröffentlicht. Diese Anführer gehören zur Nusra-Front, zur islamischen Armee, zur freien Söldnerarmee (FSA), zur islamischen Union der Soldaten der Levante USL), zur islamischen Front, zur Brigade der Mütter der Gläubigen und der Brigade von Baraa ben Malek (die zur USL gehört), der Brigade Abdel Rahman (USL), der Brigade der Märtyrer von Douma (FSA), der Brigade des Schutzschilds der Ghouta (FSA), der Brigade Badr (islamische Armee), der Brigade Ansar el-Haq (ASL), zur Brigade der Wölfe der Ghouta (FSA), der Brigade Fajr al-Islam (Brigaden der Falken der Levante), und zur Brigade der Soyuf as-Sunnah (Schwerter der Sunniten, Soldaten der Levante).
    Nach dem Rückzug der Söldner von Zahran Alloush aus Mleiha in Richtung des nahen Ortes Deir el-Asafir wurden von den Kämpfern der Nusra-Front, die in Deir el-Asafir aufgestellt waren, Demonstrationen organisiert, um den Tod von Alloush zu fordern als Zeichen des Protests gegen den raschen Rückzug der Kämpfer der islamischen Front aus Mleiha. Bewaffnete Zusammenstöße fanden zwischen den beiden Lagern statt, die 20 Verletzte forderten.
    Eine Quelle in Deir al Asafir erzählt, was dort passiert ist??: «Mit der Ankunft der Milizionäre der Nusra-Front wurden Anschuldigungen gegen Alloush laut, er habe Mleiha dem Regime verkauft. Der Rückzug seiner Milizionäre bleibt unverständlich. Die Kämpfer von Alloush halten dagegen, dass die Schläge der Regimestreitkräfte sehr hart gewesen seien und dass sie ihnen nicht standhalten konnten. Die Söldner von Alloush hatten versucht, ihre Mitstreiter der al Nusra-Front zu verständigen, dass sie sich zurückziehen sollten, aber das Regime hatte die drahtlosen Kommunikationsgeräte gestört. ».
    «Die besiegten Nusra-Kämpfer haben aber dieser Version der Dinge nicht getraut und begonnen, in die Luft zu schießen und das führte dann zu Zusammenstößen zwischen den beiden Lagern».
    In einer offiziellen Erklärung haben die syrische Armee und die Streitkräfte diesen neuen Sieg bekannt gegeben und gesagt, dass das Gebiet von Mleiha nun unter der Kontrolle der syrischen Armee stehe und dass die Straße zum Flughafen sowie die Ortschaft Jeramana nahe bei Mleiha auf westlicher Seite, die oftmals von Mörsergranaten getroffen worden war mit zahlreichen Opfern unter den Zivilisten, nunmehr abgesichert sei. Die Kontrolle über Mleiha stützt die komplette Absicherung der Flughafenstraße und entfernt die bewaffneten Milizen aus der syrischen Hauptstadt, was die syrische Armee der vollständigen Ausführung ihrer Operation «Schutzschild der Hauptstadt» näherbringt.
    «Dieser neue Erfolg ist ein harter Schlag gegen die Paten des aggressiven Plans und gegen die terroristischen takfiristischen Banden, die langsam aber sicher vor den ständigen Schlägen durch die syrische Armee zusammenbrechen. Durch die Übernahme der Kontrolle über Mleiha zieht sich die Schlinge um die restlichen terroristischen Schlupfwinkel in der östlichen Ghouta zusammen», lautet die Erklärung weiter.
    Zusätzlich hat die syrische Luftwaffe eine Reihe von Luftangriffen gegen Söldnerverstecke in Jobar, Douma, Arbeen und Deraya geflogen und dabei Dutzende von Toten und Verletzten in deren Rängen hervorgerufen.
    Armeeeinheiten haben Ansammlungen der Bewaffneten in Khan Sheikh, Saasaa und der Hasna-Kurve getroffen.
    In Zabadani, bejahten Armeequelle in der Presse, dass die syrische Armee einen Infiltrierversuch von bewaffneten Söldnern, auf der Straße von Shiira in der Nähe der libanesischen Grenze vereitelt habe.
    In der Region des östlichen Qalamungebirges, in Batra, hat ein Selbstmordattentäter ein Auto voller Sprengstoff in die Luft gejagt, und zwar anscheinend gegen einen Sitz der «Armée des Islams» , bei dem Sheikh Abdel Rahman, der Jordanier, und Mohammad Arida umkamen, sowie andere Söldner.
    Quellen: Al-Hadathnews, al-Akhbar, Arabi-press

    • Barbara permalink
      19/08/2014 19:47

      14.8.2014
      Regierungsbezirk Damaskus:

      IRIB- Al Mayadin hat verkündet, dass die strategische Ortschaft Mleiha in der östlichen Ghouta befreit ist. Die syrische Armee hat die totale Kontrolle über den Ort übernommen, der 2004 mehr als 20 000 Einwohner zählte und einen Verkehrsknoten zwischen anderen Orten im Damaszener Umland bildet, worin seine Bedeutung für die nationale Armee besteht.

      Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte haben die volle Kontrolle über die Ortschaft Al Mleiha im Osten von Damaskus übernommen. Zahlreiche Terroristen wurden eliminiert, ein harter Schlag für die Terroristengruppen.
      Ungefähr 170 Terroristen, die in dem Ort umzingelt waren, haben sich der syrischen Armee und den Sicherheitskräften ergeben, die Anderen wurden entweder von den Sicherheitskräften liquidiert oder in Hinterhalten in den Obstgärten des Ortes eliminiert oder es gelang ihnen, in andere Orte zu fliehen. Mehr als 600 Terroristen waren in Mleiha umzingelt.
      Quellen : Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, Armeequellen, Hussein Mortada-Medien, Medien der Al Baath-Brigade, Medien der NVK, syrische Medien.

      Der syrische Nachrichtensender Al Ikhbariya live aus dem heute von den Sicherheitskräften befreiten Al Mleiha:

      Bild 2 :

      IRIB- Das Kommando der jordanischen Streitkräfte hat die Nachrichten zurückgewiesen, nach denen Syrien seine Jagdflugzeuge geschickt und den Luftraum des Königreichs verletzt habe. Laut der Seite Palestine libre hat einer der Verantwortlichen des Generalstabs diese Informationen verneint, wonach syrische Jagdbomber Raketen auf jordanisches Gebiet geschossen haben sollen. „Diese Art nicht fundierter Nachrichten zielt darauf ab, Spannungen in Jordanien innerhalb unserer Gesellschaft zu erzeugen. Es ist kaum in unserem Interesse, Konflikte auf der Basis solcher Informationen auszulösen“. Er drohte den Medien damit, sie vor Gericht zu bringen, wenn sie zur Verbreitung solcher Lügen beitrügen. Agenturen hatten am Mittwoch einen Luftangriff syrischer Flugzeuge gegen einen Waffenkonvoi der takfiristischen Terroristen gemeldet, der sich nach Syrien begeben habe. Amman fürchtet die Reaktion der Moslembrüder, die in Jordanien sehr einflussreich sind. Die Bruderschaft versorgt einen großen Teil der Terroristen, die im Krieg gegen Assad sind, mit Nachwuchs.

      Ukraine, Gaza, Syrien:

      Das Jahr 2014 ist von einer Vervielfältigung bewaffneter Konflikte gekennzeichnet. Seit März 2011 ist Syrien in einen sog. Bürgerkrieg (der keiner ist) verwickelt und sieht sich nun den Sturmangriffen des islamischen Staats ausgesetzt, genauso wie die irakische Region Kurdistan. Die Ukraine erlebt nach dem Zusammengehen der Krim mit Russland im März dieses Jahres ebenfalls einen Krieg im Osten des Landes. Die israelische Militäroperation gegen den Gazastreifen Anfang Juli hat heftige Kämpfe zwischen den beiden Parteien hervorgerufen.
      The Economist hat die Suchtendenzen von Google zu diesen Konflikten seit Beginn des Jahres 2014 miteinander verglichen und dann diese Resultate mit der Zahl der Toten verglichen, die diese Konflikte hervorgerufen haben. Sie zeigen, dass Syrien von den Internetsurfern der ganzen Welt fallengelassen wird trotz einer besonders hohen Zahl an Toten. Der Konflikt , der seit mehr als drei Jahren andauert, interessiert die Öffentlichkeit nicht mehr, während weniger mörderische Operationen massiv verfolgt werden. Die Grafik zeigt die Tendenz der globalen Suche:

      Gaza:

      IRIB- Laut dem Sender Al-Qods hat das israelische Regime die Bilanz von 714 verletzten Offizieren und Soldaten während der bewaffneten Offensive auf Gaza anerkannt! Israel lügt allerdings weiter in Bezug auf die Bilanz seiner Verluste in Gaza. Israel bestätigt den Tod von 64 israelischen Soldaten und Offizieren, eine untertriebene Zahl laut dem Widerstand, der etwa 150 zionistische Armeeangehörige nennt. Israel gibt zu, 5 000 Tonnen Waffen und Munition gegen Gaza verwendet zu haben.

      Freitag, 15. August 2014

      IRIB- In Syrien ist es der regulären Armee gelungen, vollständig die Ortschaft Al-Mleiha bei Damaskus aus den Händen der bewaffneten Terroristen zu befreien. Der Fernsehsender Al-Alam zitiert das syrische Fernsehen, das die totale Befreiung dieses Ortes nach vier Monaten heftiger Kämpfe zwischen den terroristischen Gruppen und der syrischen Armee verkündet hat. Laut einem Kommandeur der Armee diente Al-Mleiha den Bewaffneten als Kommunikations- und Nachschubweg. Es handelt sich um einen strategischen Sieg, da der Ort zwischen Damaskus und dem Internationalen Flughafen liegt und als Eingangstor zur östlichen Ghouta gilt. Seine Befreiung sichert die Straße zum internationalen Flughafen ab. Die Orte und Viertel Jeramana, Doblaa, Bab Tuma sind nunmehr vor den unaufhörlichen Raketenbeschüssen durch die al Nusra-und Jesh al Islam-Terroristen von Zahran Alloush geschützt. Von Mleiha aus beschossen die Terroristen Damaskus . Hunderte von ihnen wurden getötet und hinterließen große Mengen an Waffen und Tunnels …

    • Barbara permalink
      19/08/2014 20:19

      20.7. http://www.liveleak.com/view?i=e9e_1405841834
      Call Ahmed we need ambulance. SNIPER BRUTAL HIT in Mork
      http://www.liveleak.com/view?i=e9e_1405841834#V59IE1M45q85uI4S.99

      15.8.
      Regierungsbezirk Aleppo:

      Die syrische Armee und die NVK übernehmen die totale Kontrolle über die Ruinen des Al Kindi-Krankenhauses im Norden der Stadt. Das Armeekrankenhaus wurde von den Terroristen nach deren Eroberung vollkommen zerstört. Die Sicherheitskräfte nähern sich dem Flüchtlingslager Handarat im Norden der Stadt.
      Quellen: Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, Medienzentrum Aleppo, syrisches Fernsehen, Medien der Al Baath-Brigade, syrische Medien.

      Dieser Artikel einer zionistischen Zeitung bestätigt die Existenz von Lagern und Basen des ISIL in der Türkei und bestätigt soga , dass sie von den türkischen Behörden und Türken geleitet werden! :
      http://arabic.cnn.com/middleeast/2014/08/15/arabic-papers
      (Der Artikel ist auf arabisch, aber es ist CNN)
      Werden jetzt Sanktionen gegen die Türkei gestartet, weil sie den IS unterstützt?
      Die Hussein Mortada-Medien sprechen ebenfalls von einer Allianz zwischen der Türkei und dem ISIL:
      http://hoseinmortada.com/?page=Details&category_id=12&id=893&lang=ar
      Die Unterstützung des ISIL durch die türkischen Behörden in der türkischen Grenzregion wird von CNN und einer prozionistischen Zeitung bestätigt.
      Gleicherart hatten wir vor einem Jahr die Bilder eines Chefs des ISIL, der in Ras al Ain im Regierungsbezirk Hassake in ein türkisches Krankenhaus gebracht wurde. Allerdings arbeitete er damals noch mit der freien Söldnerarmee zusammen, die heute fast vergessen ist. Schon damals griff der ISIL Kurden, Christen, Schiiten, Sunniten wie heute an, ohne dass die „internationale Gemeinschaft“ sich darüber aufregte.
      Khalid Ramanah verletzt in Ras al Ayn (Hassake)
      Khalid Ramanah Wounded in Ras al Ayn (Hassakah)

  2. Stephan permalink
    14/08/2014 22:27

    Guten Abend Urs,

    Du verlinkst auf den Account von Frau Jelpke, ich hatte aber im Gedächtnis das diese aber die Islamisten unterstützt indem sie die ISIS/Nusrah Front Fans bei Adopt a Revolution fördert, sie steht doch meines Wissens auf der Liste der Schande die man dort einsehen kann.

    • 14/08/2014 23:53

      Danke für den Hinweis, ich werde sie zu Adopt einen Milizionär schicken, ab in die Tonne

    • 15/08/2014 06:22

      Stephan Du magst auf der einen Seite Recht haben, allerdings auf der anderen Seite nicht. Du solltest auch berücksichtigen dass Sie sich hauptsächlich bisher von unseren Medien hat weichspülen und einlullen lassen. Vielleicht ist sie nun aufgewacht so wie ich vor 3 Jahren.

Trackbacks

  1. EU-Faschisten-Krieg gegen den Donbass, die toten Ziviliste werden ignoriert von den medialen Faschisten-Verstehern #Novorussia #Ukraine # | Urs1798's Weblog
  2. Morden für False-Flag-Propaganda #Syrien #Syria #Douma #Erbeen #Islam Army #Islamic_Front, Jabhat_Al_Nusra, Terror-Organistation IS+ japanische Geiseln | Urs1798's Weblog
  3. Ob sogenannte moderate West-unterstützte “Rebellen” oder “Al-Kaida”, die Todesschwadrone unterscheiden sich kaum #Syria Update Deso Dogg | Urs1798's Weblog
  4. Welche kurdischen Milizen im #Irak sollen von Deutschland mit Waffen beliefert werden? #Merkel #Steinmeier . Update #Tabqa | Urs1798's Weblog
  5. Eingesammeltes zu Obamas Hama Terroristen und Deir Ezzor update | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s