Skip to content

Welche kurdischen Milizen im #Irak sollen von Deutschland mit Waffen beliefert werden? #Merkel #Steinmeier . Update #Tabqa

23/08/2014

 

Leider sind mir die Berichte über deutsche Waffenlieferungen an kurdische „Peschmerga“-Milizen suspekt und wenig aufklärend.

Wer soll bewaffnet werden?

Sollen sie bewaffnet werden mit oder ohne die Zustimmung der irakischen Regierung?

Wer wird da als „irakische „Regierung genommen, der kurdische Vize-Chef, der kurdische Außenminister?

Werden sich die westlichen Waffenlieferer an Maliki vorbeimogeln, wenn dieser nicht zustimmt?

Dient der „humanitäre“ Vorwand für Waffenlieferungen als verdecktes Waffengeschäft?

Seit wann ist Militärgerät „Humanitäre Hilfe“?

Wer bezahlt die Waffen, um welche Waffen wird es sich handeln welche in das Kriegsgebiet Irak geliefert werden sollen?

Wer hat die verschiedenen „Peschmerga-Milizen“ unter seiner Kontrolle, oder kann man sie nicht kontrollieren?

Die irakische Armee muß die Kontrolle behalten, das heißt die irakische Regierung. Natürlich wäre es schön wenn es bei allen Regierungsfraktionen Einigkeit geben würden, sie ist meilenweit davon entfernt.

Wenn ich an die politische Schiene der Erpressung denke, wie etwa gestern mit den unausgegorenen Gerüchten über den Terroranschlag gegen Moscheebesucher durch „schiitische“ Milizen , da haben Politiker das Parlament lahmgelegt in dem sie den Raum verlassen haben. Die neue Regierungsbildung wird torpediert.

Für mich ein weiterer Grund keine Waffen an irgendwelche Milizen zu liefern. Denn es wird sich vermutlich nicht nur um leichte Waffen handeln, sondern auch um schwere Artillerie und moderne panzerbrechende Waffen welche gegen die IS-gehaltenen Gebiete eingesetzt werden sollen. Und diese Gebiete sind voller Zivilisten.

Ich denke da an die Ukraine wo NEONAZI-Milizen wahllos und rücksichtslos in Städte hineinschießen mit schwerster Artillerie und Raketen und bereits mehr als 2000 Zivilisten umgebracht haben sollen.

Mir ist nicht wohl dabei wenn die „liebe“ Bundesregierung nun Waffen in den Irak liefern will und dies nun den Gegebenheiten nach „überprüft“. Dient dies als Vorwand um wieder voll in „deutsche“ Kriege einzusteigen!

„…Ein ranghoher Vertreter der kurdischen Führung erklärte uns, dass nach der Flucht der irakischen Armee nicht nur IS, sondern auch die kurdischen Sicherheitskräfte riesige, teilweise modernste Waffen erbeutet hätten. Im Wert von 4 Milliarden Dollar. Uns verschlug es fast die Sprache, weil die westlichen Politiker darüber nie ein Wort verloren hatten….“ via Frederic Todenhöfer

https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer/photos/a.10150173554135838.304529.12084075837/10152413704805838/?type=1

Außerdem -so unser hochrangiger Gesprächspartner- könne Kurdistan als relativ wohlhabendes ‚Land‘ jederzeit Waffen auf den internationalen Schwarzmärkten kaufen. Aber warum solle man, „wenn man die Waffen von den Europäern geschenkt bekomme“.

Hier mehrere Bilder von „Peschmerga“Milizen im Irak“ als Bildzitate. Zwei der Bildzitate stammen von einem kurdischen Twitterer oder einem Unterstützer, welcher sich „Kurdistan Army“ nennt.

Ein weiteres Foto stammt von einem IS-Unterstützer „mo3aweh_alomawi“ welcher schreibt, so behandeln die Kurden Gefangene. Ich habe versucht durch die Bildsuche das IS-Foto noch woanders zu finden, dies ist mir nicht gelungen. Ich konnte es nicht überprüfen, denke aber es handelt sich um den selben Gefangenen auf allen Bildzitaten. Vielleicht weiß ja jemand mehr über diese Bilder, Ort, Datum, Original-Link? Könnte es beim Damm von Mossul sein?

KurdistanGefangener

https://pbs.twimg.com/media/Bvm8WrdIgAEDJKH.jpg:large

KurdenGefangener

https://pbs.twimg.com/media/Bvm8WseIYAA6b-q.jpg:large

Kurdische Armee1

 

Und nun das Bildzitat von dem IS-Account: Die Armverletzungen gleich, nun der Arm bereits angeschwollen. Dem Gefangenen wird ein Messer an die Kehle gesetzt. Ein Mann posiert für die Kamera mit einem schwerstverletzten Gefangenen:

twitter.com/mo3aweh_alomawi/status/502563009819332608

Ersatzlink:  twitter.com/truthzmaster/status/502834053008334849

شاهد هذا الخنزير من البيشمركة وحال اسير مسلم عندهم . حسبنا الله ونعم الوكيل . #العراق

IS-KanalKurdhttps://twitter.com/mehdilashkari/status/503277654758281217/photo/1

Bildzitat Gesamtansicht:

GanzAnsicht

Die-IS-Anhänger prangern die Behandlung des Gefangenen an, allerdings sollte die IS mal ihre eigenen Menschenrechtsstandards betrachten! Sie begehen bestialische Massenmorde und foltern wo sie können unter dem Deckmäntelchen ihrer Takfiri-Ideologie.

An wen will also die westliche Wertegemeinschaft Waffen liefern? An den USrael-Lakaien Barzani welcher von den USA, Israel und der NATO- Türkei unterstützt wird und schon immer gegen die Regierung in Bagdad agierte? Israelfreundlich, Tehranfeindlich und immer für Abspaltung zu haben.

Ein neues Interview mit dem rückratlosen Steinmeier, welcher bedingungslos einer europäischen Ideologie folgt, in dessen Herzen Deutschland liegt, dessen „europäisches“ Ergebnis man im Osten der Ukraine betrachten kann mit faschistischen Horden, welche schon über 2000 Zivilisten umgebracht haben. Die Neonazis teilweise mit deutschen Helmen und Splitterschutzwesten sowie weiterem Equipment ausgestattet, welche ihnen das Morden im Osten erleichtert. Steini schwaffelt, “ ja es können Waffen in die falschen Hände geraten“…

Das mit den falschen Händen kann man ausgiebig in Syrien betrachten. Wie haben hochrangige „syrischen“ FSA-Kommandeure in einem Interview gesagt, wenn die Al-Kaidas uns um Waffen für ihre Operationen bitten, dann geben wir sie ihnen. Leider habe ich das Interview nicht wiedergefunden obwohl ich den irgendwo Link gespeichert habe.

Oder der Westunterstützte „Oberst Akidi“ welcher sagte die Al-Kaidas seien hervorragende Kämpfer und keine Terroristen, das stand selbst in der Tagesschau. In Videos findet man diesen Akidi sowohl mit Jabhat al Nusra und auch mit den ISis-Leuten von Omar dem Tschetschenen, dem Militärführer der IS.

Akidis IS-Kämpfer vom Flughafen Meng, bekannt auch schon als Kopfabschneider, der Kumpel von Omar dem Tschetschen!

NATO-Taliban mit USraels NATO-FSA-Al-CIAida-Kommandeur Akidi. Ein Kriegsverbrecher

ISIS Akidi war zu der Zeit der militärkomman deur des AMC/SMC. Seine Milizen und Terroristen wurden über die Türkei mit Waffen, schwerem Militärgerät und Söldnern beliefert. Wer also hat die IS groß und stark gemacht! Das war die NATO zusammen Mit den USA!

https://pbs.twimg.com/profile_images/378800000592184411/50cebefdcab0cf3306016d1ecb076012_400x400.jpeg

 

 

Steinis Bemerkung zu Syrien…“ Schnell radikalisierten sich Teile der Opposition,…“ finde ich äußerst interessant.

Wenn die „liebe“ Bundesregierung doch von der schnellen Radikalisierung gewusst hat, warum haben die kriegsgeilen Politiker genau diese Radikalen weiterhin ganz offen unterstützt zusammen mit den „Freunden Syriens“?! Auch auf der Münchner Kriegskonferenz haben sie weiter für diese mörderischen Radikalen getrommelt, HRW hat ganz groß auf die Kriegspauke geschlagen für die bewaffnete Kriegsverbrecher.  Und wieder das schnöde Argument, Deutschland muß Verantwortung tragen seinen europäischen Partnern gegenüber. Und wie soll die Verantwortung aussehen? Wenn die US-NATO-Mafia beschließt einen weiteren Krieg zu führen, dann marschiert Deutschland aus Verantwortung mit? Ist es nicht so dass die USA-NATO  ganz offen mit einem offenen Angriffskrieg gegen Syrien drohen, der Vorwand die IS, welche sie mit vereinten GCC-Kräften erst so richtig stark gemacht haben.

Das ganze Interview nur blahblahblah.

https://urs1798.wordpress.com/2014/07/09/massaker-an-zivilisten-in-khattab-syria-massaker-in-palastina-gaza/

Nein zur US_NATO-MAFIA!

Was soll man davon halten, wenn die deutsche „Gobxxxxschnauze“ spekuliert, dass Maliki hinter dem Blutbad in der Moschee stecken könnte. Ich habe jede Quellenangabe über diese Spekulationen vermisst. Die Meldung ist eine Bankrotterklärung für jeden Journalismus!

Zitat aus dem Märchenstudio Kairo. Gegen sämtliche journalistischen Standards, gegen den Pressekodex, wilde Spekulationen für  plumpe Hetze!

Quelle:  http://www.tagesschau.de/ausland/irak-479.html

Spekulation

 

Und noch immer bringen die FSA-Jabhat al-Nusra-Ghouraba-Milizen syrische Soldaten bei Hama-Morek um. Hier das neuste US-made BGM-71- TOW-Video aus Syrien nach der Verabschiedung der letzten UN-Resolution gegen Al-Kaida und ihnen angeschlossenen Kräften:

Es sind die Morde der USA an syrischen Soldaten. Obama unterstützt die Al-Kaidas in Syrien weiterhin mit modernen panzerbrechenden Waffen! Die USA wollen nicht dass sich die syrische Armee gegen die IS und andere Al-Kaidas durchsetzt. Wo sie nur können, tauchen die westlichen Kriegswaffen auf, sie werden nicht gegen IS eingesetzt, nein die Obama-Söldner kämpfen zusammen mit Al-Kaida gegen die syrische Armee und schwächen diese wo sie nur können! Und nun auch noch die Drohungen für einen offenen Angriffskrieg gegen Syrien, denn der Angriffskrieg läuft schon mehr als drei Jahre!

Wird die UN nun tätig, es gibt eine Resolution welche untersagt Al-Kaida affilierte Gruppen, sowohl Jabhat al Nusra, IS und ihnen nahestehende Milizen zu bewaffnen oder zu unterstützen. Wo bleibt die Verurteilung, wo bleiben die Sanktionen gegen die Terroristenunterstützer in Washington! Wo bleibt die Verurteilung der NATO-Türkei welche den IS-Terroristen das gestohlene Öl abkauft! Ach ja, genau diesen Passus wollte die USA nicht in der UN-Resolution haben. Wieviele Hintertüren haben sich die Kriegstreiber offen gelassen?!  Warum versuchten die UK-Vertreter die UN-Resolution gegen Al-Kaida und deren Unterstützer herauszögern? Wer sind also die Unterstützer von Barbaren und Menschenrechtszertretern? Sie sitzen in den USA, in westlichen „demokratischen“ Staaten, in den GCC-Ländern.

MorekTOWOBAMA

Wer ist die Söldner-Division 13? Hinter diesem Begriff lassen sich sämtliche Milizen verstecken, welche zusammen in dem Bereich Hama-Morek-Halfaya-Kafarzita …Khan Sheikoun -Hama/Idlib agieren, einschließlich der Jabhat al Nusra, den internationalen Ghouraba-Battalionen (IS nahestehende Fremdenbattalione), die Ahrar al Sham, die Islamische Front, und die IS selbst. Ähnlich wie sich die Terroristen bereits unter den Milizen des „Hzzem-Movements“ verbargen, einschließlich den Kopfabschneidern von Al-Kaida.

الفرقة 13 تدمير دبابة بصاروخ تاو على النقطة السادسة في مدينة مورك 23_8_2014

Und die Merkel ist die Krönung an Heuchelei!  Wieviele der illegal nach Syrien gelieferten Waffen befinden sich in den Händen des IS und der Jabhat al Nusra nebst ihren Verbündeten? Wer hat die Al-Kaidas trainiert und bewaffnet auch in Massen über die NATO-Türkei nach Syrien geschleust! Ganze Familien aus aller Herren Länder tummeln sich bereits in Syrien, und das kann nicht ohne Wissen der westlichen Geheimdienste geschehen sein.  Auch der BND hat für die Terroristen Erkenntnisse an den CIA geliefert.

Hat die Politik etwas versäumt angesichts der täglichen neuen schrecklichen Morde, der Vertreibung?

Frau Merkel, ja , sie haben ganz viel versäumt im Blick auf Syrien. Muß ich davon ausgehen dass sie gegen Syrien die Augen bewusst zugekniffen haben für mörderischen Regime-Change? Die täglichen Gräultaten der bewaffneten Milizen einschließlich der Al-Kaidas gegen Zivilisten und Sicherheitskräfte kann niemanden entgangen sein! Und nun das ganze Geplärre im Bezug auf den Irak. Durch die Sanktionen gegen Russland sind der Rüstungsindustrie Millionen entgangen, soll dies nun wieder wett gemacht werden damit, dass nun Militärgerät in das Kriegsgebiet Irak geliefert werden soll mit dem bewussten Risiko, dass diese Militärhilfe in falsche Hände geraten könnte?

Was für eine Verlogenheit, welch Doppelstandards.  Keine Waffen an irgendwelche dubiosen Milizen im Irak! Wer sind „die Kurden“ welche aufgerüstet werden sollen, geht es nicht etwas genauer? Wer soll „die Kurden“ an den deutschen Waffen ausbilden und vorallem in welchem Land, im Irak, in Deutschland?

 

Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/bundestag-irak-101.html

MerkelKriegslügnerin

Wird sie nun die US-Regierung auffordern die weitere Bewaffnung von Terroristen und deren Bündnispartner zu unterlassen damit die syrische Armee die IS und die anderen Terroristen wie Jabhat al Nusra oder Ahrar al Sham nebst Islamischer Front bekämpfen kann! Wird sie nun Sanktionen gegen die Staaten fordern welche Terroristen bewaffnen und bewaffnet haben, nebst Saudi-Arabien, Katar, Frankreich, die NATO-Türkei, die USA.

Das hier sind auch unsere Morde: Division 93, Massaker auch durch deutsche Terroristen und Kindersoldaten, begangen an syrischen Soldaten:

93.kreuz Opfer

93.MassakerISMit deutscher Hilfe!

Embedded image permalink

93.Morde

+18 الدولة الإسلامية تبطش بـ كلاب النظام النصيري في اللواء93 في الرقة

Und wer meint nur die IS würde solche grauenhafte Morde begehen, der ist der ganzen Lügenpropaganda für FSA-Todesschwadrone aufgesessen. Obamas Daraa-Südarmee unterscheidet sich keineswegs von den Methoden der IS!

Rückblick:  https://urs1798.wordpress.com/2013/03/04/systematische-kriegsverbrechen-durch-die-fsa-milizen-aus-deraa-unterstutzt-aus-jordanien-mit-usraels-hilfe-syrien-syria/

Wird Deutschland nun endlich aufhören Banditen, Todesschwadrone und Neonazis mit „nicht-tödlichem“ Equipment auszustatten!

Woher haben die IS-Terroristen die kleinen Drohnen? Auch eine CIA-BND-Mossad…Hilfslieferung mit „nicht-tödlichen“ Equipment? Vielleicht bei ebay bestellt und über die Türkei geliefert…

In den „sozialen“ Plattformen  eine erneute Welle von Propaganda. Alle schüren sie Hass, kurdische Twitterer, Twitterer der IS, Twitterer welche sich als Sunniten bezeichen, dazu noch die „FSA“, sie alle verbreiten mit Fake-Propaganda Hass gegen Schiiten, genau wie unsere zionistisch-geprägten Kriegsmedien es betreiben. Als wenn jemand auf den Auslöserknopf gedrückt hätte. Ob der Shitstorm von Zionisten entfacht wurde, bis auf die Abneigung gegen die USA vertreten sie gemeinsame Werte wie die IS im Bezug auf andere Ethnien. Auch sie halten sich für auserwählt, sie vertreiben und morden für ihr wachsendes Kalifat. Israel mordet in Gaza und breitet sich noch mehr in der besetzten Westbank und im Golan aus.

Gewalt über Gewalt auf Grund pseudoreligiöser Ideologien.

Dazu noch verschiedene Bombenattentate im Irak, Erbil, Kirkuk, Mossul.

Autobomben in Syrien gegen syrische Militärstellungen und Basen.

Ein IS- Terrorist zeigt neue Bilder über den Sturm der 93. Division. Gefangene und Verwundete  wurden mit deutscher Terroristenhilfe und Kindersoldaten zusammengeschossen.

Embedded image permalink

 

Hier im Video sieht man mehr darüber, nebst Kehlendurchschneiden, Enthauptungen mit deutscher Beteiligung! Frau Merkel kann es sich mal anschauen und gleich an Steinmeier weitererreichen welcher lestztens auf einer GCC-Reise noch mehr Unterstütung für Banditen gegen Syrien gewinnen wollte in Form von weiteren Finazspritzen. Nachzulesen bei https://www.facebook.com/sevim.dagdelen.35?fref=nf

مؤسسة الإعتصام – إصدار (فشرّد بهم من خلفهم)

Andere IS-Kriminelle zeigen tote Kurden-Kämpfer/innen, als Atheisten und Peschmerga bezeichnet, welche sie in die Hölle geschickt hätten.

Überall wo Usrael mit ihren Verbündeten die Finger im Spiel hatten und haben , gibt es entsetzliches Blutvergießen. Unsere „liebe“ Bundesregierung daran beteiligt.

Bei Afrin sollen sich YPG-Verräter mit den „FSA“-Banditen zusammengetan haben um gegen die IS zu kämpfen.  Da die IS nun die West-Terroristen verfolgt im Norden von Aleppo, geht der Wendehals Akidi nun dazu über, „seine“ besten Kämpfer“ zu bekriegen. Hatte er die IS nicht so gelobt und gesagt es seien keine Terroristen!

 

twitter.com/al_7aleem/status/503302615963168768

Al Barakah:

Die Gesichter der Kämpferinnen unkenntlich gemacht.  twitter.com/Dabiq_NS/status/503322503604088833

 

https://pbs.twimg.com/media/BvwpEQAIYAEn0iB.jpg:large

Embedded image permalink

 Nachtrag, die syrische Armee hat den Militärflughafen Tabqa evakuiert, aber ich weiß nicht ob die Meldung so stimmt.

Allerdings haben die IS-Terroristen dennoch Soldaten geköpft.

Embedded image permalink

Bildzitat, vermutlich erneut in Raqqa gezeigt:

 

Verbrechensdokumentation:

Embedded image permalink

Embedded image permalink

Embedded image permalink

https://pbs.twimg.com/media/Bv0IdXbCYAA9mOm.jpg:large

Die internationalen IS-Terroristen haben den Flugplatz und Schrott übernommen, laut ihren Tweets. Mir fehlen die richtigen Bilder über den Flughafen von den Terroristen-Milizen. Haben sie überhaupt das ganze Gelände? Unsere Medien berufen sich auf den Tante Emma-Laden in UK, welche nun die „Menschenrechtler“ genannt werden. Dieser MI…_Laden plappert auch nur nach was seine Kumpels in Syrien zum Besten gegeben haben sollen.

Nun weitere Terroristen-Propaganda-Bilder mit meist dem selben Darsteller:

https://pbs.twimg.com/media/Bv1U9dOCIAEeJsk.jpg:large

https://pbs.twimg.com/media/Bv1U8wsCYAA9HEB.jpg:large

https://pbs.twimg.com/media/Bv1U83oCYAATEWb.jpg:large

A military source: „After fierce battles fought by units defending Airport class military carried out the process of regrouping our forces after the successful evacuation of the airport and still went precision strikes of terrorist groups in the region and incurred heavy losses.“

http://justpaste.it/gsql

Embedded image permalink

Dieses Bild aus Raqqa von dem „Roundabout“ wo sie auch schon viele ihrer Opfer präsentiert haben:  twitter.com/AwsFasfas/status/503658387893387264/photo/1

Embedded image permalink

 

https://pbs.twimg.com/media/Bv1nuMwIgAEFEII.jpg:large

Übrigens haben Deutschlands verläßliche Partner in Saudi Arabien seit dem 4 August ebenfalls 19 Menschen geköpft. Die Hälfte wegen nicht gewalttätiger Verbrechen, darunter auch Hexerei. Die IS. jabhat al Nusra haben die gleiche menschenverachtende Ideologie, Wahhabismus. Quelle NY-Times und das US-Kriegstool HRW.

Zu einer weiteren an den Haaren herbeigezogenen Behauptung aus der Tagesschau gibt es noch anzumerken, ich habe weit über 300 000 Videos aus Syrien angeschaut. Die syrische Armee hat schon immer Al-Kaida bekämpft, darunter auch die ISIS, nun IS.  Ich habe gesehen wie die Türkei Al-Kaida unterstützt, ebenso die USA. Als Beispiel Kassab-Lattakia zu benennen. Die Vertreibung der Armenier dürfte bekannt sein, auch die Beteiligung von Jabhat al Nusra und dem IS-nahestehenden Terroristen  „Abu Muslim al Tschetschani“, welcher sich schon an den ethnischen Säuberungen bei den alawitischen Dörfern bei Durin-Salma-Haffeh ausgezeichnet hatte. Wie man an Hand von Videos sehen kann, waren diese über die Türkei gekommenen Terroristen ebenfalls mit Obamas BGM-71-Tow Raketen ausgestattet. Die Türkei leistete aktive militärische  Hilfe bei der Eroberung des Grenzübergangs bei Kassab. Auch schoss die Türkei ein syrisches Kampfflugzeug über syrischem Gebiet ab. So viel Anmerkung zu der Propagandistin aus dem Märchenstudio Berlin! Nicht nur der türkische Geheimdienst spielt ein Doppelspiel, die US-NATO-Mächte sind ebenfalls beteiligt.

Zitatquelle Tagesschau: Dick fett gelogen! Kriegspropaganda:

An den Haaren herbei

Das rechtsextreme Kriegsverbrecher-Regime Israels, Merkels bedingungsloser Freundschaft sicher, haben ein „13“ stöckiges Hochhaus in Gaza bombardiert! Mehr als 40 Familien obdachlos weil es Israel so gefällt. Die Ynet hat das Haus auf auf 7 Stockwerke „reduziert“, eine andere Meldung erhöht auf 12 Stockwerke. Plumpe Hasbara.

http://www.imemc.org/index.php

https://twitter.com/OmarElQattaa

https://twitter.com/Belalmd12

https://twitter.com/Martin_Lejeune

Die Terroristen der Daraa-Südfront rufen erneut nach israelischer Unterstützung gegen die syrische Armee. Geschosse sollen auf syrischem Boden im von Israel völkerrechtswidrig besetzten Golan eingeschlagen sein. Welche Armeestellungen wird Israel diesmal bombardieren? Sie helfen den Al-Kaidas der Nusra-Front nicht zum ersten Mal strategisch wichtige syrische Stellungen anzugreifen! Laut Ynet will die IOF nicht zurückbomben.

http://www.tagesschau.de/ausland/israel-libanon-101.html

https://www.facebook.com/freedomjawlan

https://urs1798.wordpress.com/2014/07/14/israel-bombardiert-fur-takfiristen-syrische-stellungen-im-golan/

https://urs1798.wordpress.com/2014/06/23/hat-israel-einen-vorwand-gefunden-um-erneut-syrische-stellungen-im-golan-zu-bombardieren-um-den-fremdenbattalionen-und-jabhat-al-nusrah-zu-helfen/

https://urs1798.wordpress.com/2014/04/28/wurde-gegen-die-syrischen-soldaten-im-golan-bei-tell-al-jabiyeh-nervengas-eingesetzt-syria-syrien

Kotz

https://www.facebook.com/younes.arar

————————

Ergänzung zu dem Ort Al Saitat bei Deir Ezzor

https://urs1798.wordpress.com/2014/08/14/weitere-unsagliche-verbrechen-in-syrien-massenabschlachten-von-gefangenen-in-deir-ezzor/

Embedded image permalink

Alsaitat

Embedded image permalink

https://pbs.twimg.com/media/BvuWjmBCEAABX4n.jpg:large

http://t.co/6o6Tarz5xe

http://www.sana.sy/en/?p=11025

via https://twitter.com/buk_live/media

Deir Ezzor:

—-

 

Die Erste Deutsche Wochenschau mit Propaganda für die Faschisten-Parade in Kiew zum Tag der Unabhängikeit der Ukraine.

Die Parade zur Unabhängigkeit im Osten, in Donetsk zeigen sie jedoch nicht. Ergänzung, nun hat die TS das Foto auch

Unabhängigkeitsparade mit ganz vielen Kriegsgefangenen:

——————–

Propaganda bei der Tagesschau durch das Sprachrohr aus UK, „Tante Emma“ nun die „Menschenrechtler“ genannt. Und die Al-Kaidas und Kopfabschneider von Jabhat al Nusra sind ja auch ganz lieb….Nein, über die abgeschnitten Köpfe hat die TS nicht berichtet.

http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-is-101.html

wird ergänzt

22 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    11/09/2014 19:33

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 27.8.2014

    – Getötete Terroristen im Umland von Damaskus und Aleppo
    – Zerstörung von Fahrzeugen mitsamt den Terroristen darin in Quneitra und Deraa
    – Irak: Die Armee verfolgt die Terroristen des ISIL,
    – Maliki kündigt die Bildung einer Kommission mit Namen „Die Vergeltung für die Märtyrer von Spyker“ an

    Die politische und Kommunikationsberaterin des syrischen Präsidenten Bashar Al-Assads, Bouthaina Shaaban, hat am Dienstag, den 27.8. erklärt, dass das Video der Exekution des amerikanischen Journalisten James Foley ins letzte Jahr zurückreiche, laut einem Artikel der britischen Zeitung „The Telegraph“.
    Dem Artikel zufolge hat die Beraterin in einem Interview von BBC-Radio erklärt, dass „James Foley nicht die Woche zuvor, sondern im Jahre 2013 getötet worden sei. Das Video sei nur erst wenige Tage zuvor veröffentlicht worden „.
    Auf der anderen Seite hat Shabaan die Organisation der Vereinten Nation beschuldigt, seit letztem Jahr über den Tod von James Foley auf de Laufenden zu sein.
    Übrigens hat die britische Zeitung Times geschrieben, eine medizinisch-legale Gesellschaft behaupte, dass die Enthauptung von James Foley ohne Kamera stattgefunden habe. Ein Teil des Videos sei eine Montage auf der Basís von Spezialeffekten.

    Die öffentlichen Massenexekutionen von Zivilisten immer am Freitag in den syrischen Gebieten unter der Kontrolle des Islamischen Staats (IS) sind zu einem „gewöhnlichen Schauspiel“ geworden, hat am Mittwoch, den 27.8., eine Untersuchungskommission der UNO in einem Bericht verurteilt.
    Der Bericht bringt Einzelheiten der Schreckenstaten, die die Jihadisten des IS begehen, aber auch die Massaker und Grausamkeiten, die die anderen nicht-staatlichen Gruppen und die Regierungskräfte (hier stützt er sich wohl auf den im Ausland beheimateten Oppositionssender Orient News, der ständig die „Verbrechen der syrischen oder irakischen Armee gegen Zivilisten“ bringt) weiterhin praktizieren.
    „Wir haben den 15 Mitgliedern des Sicherheitsrates schon viermal gesagt: Ihr seid verantwortlich für die Straffreiheit, die in Syrien herrscht“, hat der Präsident der Untersuchungskommission, Paulo Pinheiro, erklärt und dabei seine Machtlosigkeit eingestanden, den Sicherheitsrat, das einzige Organ, das den Internationalen Strafgerichtshof im Falle Syriens anrufen kann, davon zu überzeugen, zu handeln.
    „Schon seit drei Jahren sammeln wir Beweise gegen die Verdächtigen, jeden Tag gibt es neue Verbrechen (…) und die internationale Gemeinschaft greift nicht ein“, hat sich auch Carla del Ponte, ebenfalls Mitglied der Kommission, aufgeregt.
    Die Kommission wurde vom Menschenrechtsrat der UNO beauftragt, alle Verbrechen von allen Seiten in Syrien zu untersuchen.
    Sie wurde im August 2011 eingesetzt und veröffentlicht seitdem Berichte.
    Die veröffentlichte Aktualisierung vom Mittwoch betrifft den Zeitraum vom 20. Januar bis zum 15. Juli dieses Jahres und stützt sich auf 480 Interviews.
    In diesem achten Bericht beschuldigen die Untersuchungskommissare wieder einmal die Regierung der Verbrechen gegen die Menschlichkeit und der Kriegsverbrechen. Die Jihadisten des IS werden u.a. der Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt.
    „Die Exekutionen auf öffentlichen Plätzen sind ein gewöhnliches Schaustück an Freitagen in Raqqa und in den Gebieten unter der Kontrolle des IS im Regierungsbezirk Aleppo geworden“, regt sich die Kommission auf.
    Diese Massenexekutionen zielen darauf ab, „Schrecken unter der Bevölkerung zu verbreiten“ und sicher zu stellen, dass diese sich seiner Autorität unterwirft“, fügt sie hinzu.
    Dem Bericht zufolge ermuntern die Jihadisten die Bevölkerung und zwingen sie sogar manchmal dazu, diesen Exekutionen beizuwohnen. Die Mehrheit der Opfer sind Männer, aber mehrere Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren wurden ebenfalls gemeinsam exekutiert, sowie Frauen.
    Die Leute werden mit Feuerwaffen getötet oder sie werden enthauptet, gegeiselt oder gesteinigt. Die Leichen werden dann im öffentlichen Raum mehrere Tage, oft auf einem „Kreuz“ zurückgelassen.
    Die Untersuchungskommissare beschuldigen im Übrigen die Jihadisten, zehnjährige Jungen in den Lagern zu rekrutieren und militärisch zu trainieren
    „Um den ISIL zu bekämpfen, muss man den Konflikt beenden“, erklärte Pinheiro, aber „es ist gefährlich, wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf den ISIL konzentrieren“, denn „der ISIL hat nicht das Monopol der Brutalität in dem Konflikt in Syrien.“.
    Die Untersuchungskommission verdächtigt Damaskus, per Hubschrauber Fässer mit Sprengstoff, dem Chlor beigemischt war, in Kafr Zeita, Al- Tamana’a und Tell Minnis (Westen) abgeworfen zu haben.
    „Es existieren vernünftige Gründe zu glauben, dass chemische Waffen, wahrscheinlich Chlor, in einem Zeitraum von 10 Tagen acht Mal im April verwendet wurden, schreiben die Untersuchungskommissare, die mehrere direkte Zeugen dieser Angriffe befragt haben. Das „Regime“ des syrischen Präsidenten Bashar al Assad und die „Rebellen“ beschuldigen sich seit Beginn des blutigen Konflikts im März 2011 gegenseitig, chemische Substanzen zu verwenden, darunter Chlor.
    Quelle: AFP
    Die Frage ist, woher nehmen sie die Zeugen, wer verhört sie, sind diese glaubwürdig oder sind es die üblichen Propagandisten der sog. Opposition? Werden die Videos der sog. Opposition ausgewertet? Ich bezweifle dies alles sehr stark!

    Ein Amerikaner, der verdächtig ist, ein Takrifist der Ultraradikalen des ISIL gewesen zu sein, wurde bei Kämpfen in Syrien getötet, ließ am Dienstagabend das Weiße Haus verlauten und bestätigte so eine Nachricht von amerikanischen Fernsehsendern.
    „Wir waren von der Anwesenheit des amerikanischen Bürgers Douglas McAuthur McCain in Syrien unterrichtet und können seinen Tod bestätigen“, sagte in einem sehr kurzen Kommuniqué die Sprecherin des nationalen Sicherheitsrates (NSC) Caitlin Hayden, des Kabinetts der Außenpolitik des amerikanischen Präsidenten.
    Frau Hayden reagierte auf die Nachrichten der Sender NBC und CNN, die bekannt gegeben hatten, dass McCain am Wochenende davor das Leben bei Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden syrischen Rebellengruppen verloren hatte.
    NBC zitierte als Quelle die bewaffnete Opposition der Freien Söldnerarmee, sowie Fotos der Leiche und des Passes des amerikanischen Bürgers. CNN stützte sich auf die Aussage des Onkels von McCain.
    Laut NBC war der Amerikaner Teil einer Dreiergruppe takfirstischer ausländischer Kämpfer in den Rängen des ISIL, die an jenem Tag getötet wurden.
    Laut dem State Department haben sich etwa 12.000 ausländische Takfiristen aus 50 Ländern seit Beginn des Konflikts vor mehr als drei Jahren nach Syrien begeben, darunter „eine kleine Anzahl von Amerikanern“.
    Amerikanische Verantwortliche haben der AFP vor zwei Wochen mitgeteilt, dass mehr als 100 Amerikaner zum Kampf nach Syrien aufgebrochen seien oder es zumindest versucht hätten.
    Washington hat jedoch nicht den Rekrutierungsorganisationsweg für eventuelle amerikanische Takfiristen identifiziert, wie es der Fall in den europäischen Ländern ist.
    Die Vereinigten Staaten haben auf höchster Ebene öffentlich ihre Besorgnis über die Risiken, die die westlichen Takfiristen besonders wenn sie in ihr Land zurückkehren, darstellen.

    Regierungsbezirk Damaskus:

    Mittwoch, 27.9. 2014
    IRIB- Während die Operationen der Infanterie der syrischen Armee in den verschiedenen Gebieten der östlichen Ghouta weitergehen, hat die Artillerieeinheit die unterirdischen Waffenreserven der Terroristen zum Ziel genommen. Die syrische Luftwaffe hat ihrerseits Dutzende Terroristen in nächtlichen Verfolgungen der terroristischen Gruppierungen liquidiert. Laut Farsnews aus Damaskus wurde die Operation der Armee in der östlichen Ghouta mit dem Ziel ausgeführt, den Mösergranatenangriffen auf die Hauptstadt Damaskus und ihre Peripherie ein Ende zu setzen, vor allem den handgemachten Granaten, die Höllenkanonen genannt werden. Den letzten Nachrichten zufolge haben die takfiristischen Gruppen die Kontrolle über Mleiha verloren, eine der größten Werkstätten zur Herstellung von Mörsern und Höllenkanonen. Im Übrigen hat die syrische Armee verschiedene Konvois von terroristischen Gruppen in der Ebene von Ain Terma zerstört. Ebenso ist es den Flugzeugen der syrischen Armee in einer anderen Operation gelungen, die Waffenlager der takfiristischen Terroristen in den Gebieten von Kafr Batna, Saqba und Hammuriyeh östlich von Damaskus auszumachen. Laut Quellen vor Ort sind diese Lager unter der Erde angelegt, während ihre Entdeckung von der Genauigkeit der Luftwaffe und der Späheinheiten der syrischen Armee zeugt. Die Artillereieinheit der syrischen Armee hat sie unter Beschuss genommen und eine große Anzahl von ihnen geschleift. Gleichzeitig hatten die terroristischen Gruppen beim Schüren des Feuers in den Gärten der Viertel Aadra al-Aalamiya und Aadra al-Balad Mühe, den Druck der syrischen Armee auf die terroristischen Gruppen in Ain Terma zu mindern, denn die Befreiung dieser Ortschaft führt zur Umzingelung von Jobar von diesem Ort aus und zur Öffnung einer neuen Vorrückachse nach Zamalka und Araba‘in, und dann in die östliche Ghouta von Damaskus. Die entschlossene Antwort der syrischen Armee hat jedoch die terroristischen Gruppen zurückgedrängt. Und während sie den Rückzug dieser terroristischen Gruppen beobachtete, fügte sie ihnen tödliche Schläge zu. Bei diesen Operationen ist es der syrischen Armee gelungen, die Fabriken «Tameco» und «al-Matat» zu befreien und so den Boden zu bereiten zum Vorrücken nach Ain Terma, das gerade unter dem Feuer der syrischen Armee steht.

    Großbritannien-USA:
    In seiner Erklärung vom Dienstag besteht Scotland Yard, die britische Polizei, auf der «bedeutsamen Erhöhung der Zahl von Verhaftungen, die an Syrien gebunden sind». Mit «69 Verhaftungen im Laufe der ersten Jahreshälfte 2014 ist diese Zahl schon mal verfünffacht im Vergleich zur Gesamtzahl von 2013. Auf der anderen Seite wies die Sprecherin des nationalen Sicherheitsrats der Vereinigten Staaten, Caitlin Hayden, nach der Veröffentlichung des Todes von Douglas McAuthur McCain, eines schwarzhäutigen 33-jährigen Amerikaners aus San Diego in Kalifornien, der in Chicago geboren ist und der für den ISIL kämpfte, darauf hin, dass Washington alle Mittel ausschöpfen werde, um den Eintritt seiner Bürger in diese Gruppen zu verhindern.

    Libanon:

    IRIB-Die Kämpfer der libanesischen Hezbollah haben ein Spionagenetz der terroristischen Gruppe «al-Nusra-Front» in der Region der Bekaa identfiziert und zerstört. Sie haben die Mitglieder dieses Netzes verhaftet. «Die Gruppe Al-Nusra und die takfiristischen Strömungen suchen die Zusammenstöße Syriens mit dem Libanon auszuweiten, um der Hezbollah zu schaden. Aber sie sind immer in dieser Mission gescheitert. Die Gruppe Al-Nusra versucht die Aktionen der Hezbollah im Grenzgebirge zwischen dem Libanon und Syrien zu überwachen, um vielleicht die Auseinandersetzungen auf die Stellungen der libanesischen Hezbollah auszuweiten. Und das, während die militärische Weisheit der Hezbollah viel wichtiger ist als die Methoden der Nusra-Front», hat in einem Bericht die libanesische Informationsseite al-Hadath News geschrieben. Laut diesem Bericht hat die Hezbollah alle Pläne der al Nusra-Front auf den Nahla-Bergen ins Wasser fallen lassen. Bei einem Gegenangriff hat die Hezbollah die Aktion eines Spionageteams der Nusra-Front zum Scheitern gebracht und und dessen Mitglieder verhaftet, was den Terroristen wieder einen schweren Schlag versetzt hat. «Dieses Spionageteam hatte als Mission, die Stellungen der Hezbollah auszukundschaften, aber es ist in die Falle gegangen», erklärte die libanesische Seite «Al-Hadath News».

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s