Skip to content

Was unsere Medien nicht über den Flughafen Tabqa (Tabka) erwähnt haben. +18 Weitere Enthauptungen, Köpfe ausgestellt in #Raqqa #Syria TS + Manipulation gegen Iran

25/08/2014

Zur Verbrechendokumentation Bildzitate bei Twitter entnommen.

Bereits eingesammelt:

https://urs1798.wordpress.com/2014/08/23/welche-kurdischen-milizen-im-irak-sollen-von-deutschland-mit-waffen-beliefert-werden/

https://urs1798.wordpress.com/2014/08/20/wird-es-auf-dem-tabqa-militarflughafengelande-ahnliche-massaker-geben-wie-bei-der-17-121-93-division-durch-die-is-takfiris/

 Nachtrag, die syrische Armee hat den Militärflughafen Tabqa evakuiert, aber ich weiß nicht ob die Meldung so stimmt.

Allerdings haben die IS-Terroristen dennoch Soldaten geköpft.

Embedded image permalink

Bildzitat, vermutlich erneut in Raqqa gezeigt:

 

Verbrechensdokumentation:

Embedded image permalink

Embedded image permalink

Embedded image permalink

https://pbs.twimg.com/media/Bv0IdXbCYAA9mOm.jpg:large

Die internationalen IS-Terroristen haben den Flugplatz und Schrott übernommen, laut ihren Tweets. Mir fehlen die richtigen Bilder über den Flughafen von den Terroristen-Milizen. Haben sie überhaupt das ganze Gelände? Unsere Medien berufen sich auf den Tante Emma-Laden in UK, welche nun die „Menschenrechtler“ genannt werden. Dieser MI…_Laden plappert auch nur nach was seine Kumpels in Syrien zum Besten gegeben haben sollen.

Nun weitere Terroristen-Propaganda-Bilder mit meist dem selben Darsteller

https://pbs.twimg.com/media/Bv1U9dOCIAEeJsk.jpg:large

https://pbs.twimg.com/media/Bv1U8wsCYAA9HEB.jpg:large

https://pbs.twimg.com/media/Bv1U83oCYAATEWb.jpg:large

A military source: „After fierce battles fought by units defending Airport class military carried out the process of regrouping our forces after the successful evacuation of the airport and still went precision strikes of terrorist groups in the region and incurred heavy losses.“

http://justpaste.it/gsql

Embedded image permalink

https://pbs.twimg.com/media/Bv1oN34IYAA2_WM.jpg:large

Internationale Terroristen, über die Türkei gekommen

Embedded image permalink

Dieses Bild aus Raqqa von dem „Roundabout“ wo sie auch schon viele ihrer Opfer präsentiert haben:  twitter.com/AwsFasfas/status/503658387893387264/photo/1

Embedded image permalink

https://pbs.twimg.com/media/Bv1nuMwIgAEFEII.jpg:large

Auch ein Kopfabschneiderkommandeur in Raqqa, Deso Doggs „Meister“. …Rahman

Embedded image permalink

Embedded image permalink

Der deutsche Kopfabschneider Deso Dogg mit seinem Mafia-Kumpel.

Embedded image permalink

Die internationalen IS Kinder bereits auf Hass und Töten getrimmt.

Embedded image permalink

Zwei weitere Fotos werden als flüchtende Nusaris (Alawiten) vom Flughafen bezeichnet:

Embedded image permalink

Embedded image permalink

قطف رأس احد النصيرية في مطار الطبقة تم اصطياده:) #الدولة_الإسلامية_تحرر_مطار_الطبقة

https://pbs.twimg.com/media/Bv3At1mCUAMhqqQ.jpg:large

Wird ein US-Amerikaner geköpft welcher bereits Propaganda für Terroristen in Libyen machte und bei ihnen eingebettet war, schreit die ganze Medienlandschaft auf. Werden Syrer geköpft welche gegen internationale Terroristen kämpfen, dann gibt es weder einen Aufschrei noch einen Nachruf. Im Gegenteil, es wird weiter gehetzt und gelogen für die Terroristen in Syrien, ob Jabhat al Nusra, Ahrar al Sham, Islamic Front, die FSA-Todesschwadrone welche schon immer mit Al-Kaida zusammen operierten und weiterhin operieren wie Z.B. bei Hama, ebenfalls ein Angriff auf einen Flugplatz mit FSA und Jabhat al Nusra sowie IS-nahestehenden Ghouraba-Milizen, ebenfalls ausgerüstet mit USA made BGM-71-Tow-Raketen!

Die IS-Terroristen von Raqqa haben auch YPG-Kämpfer lebendig in die Hand bekommen…

Ob sie dies hier waren?

# Syria || # Raqqa|| Kurdish militia were killed in alarm at the Brive # qamishli perished at the hands of the Mujahedeen of the Islamic State tried to sneak up on one of the points of the Islamic State  http://www.facebook.com/23TalAbyad/posts/259546230908551

Terroristen bekämpft http://kefah-yousef.blogspot.de/2014/08/blog-post_24.html

Unsere Medien berichten von eventuellen 150 Soldaten welche eventuell in Gefangenschaft geraten sein könnten. Dafür habe ich bisher keine Bestätigung gefunden. Meine Vermutung geht dahin, dass Soldaten, welche die Evakuierung und den Rückzug gedeckt haben,  von den skrupellosten internationalen Mörderbanden geköpft wurden.

http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-is-101.html

Die Anghörigen von Al-Kaida und einige ihrer Unterstützer haben die „Eroberung“ des Militärflughafens gefeiert. Kinder haben wie üblich die Köpfe fotografiert.

Letztes Jahr haben die westlichen Medien ebenfalls die Eroberung eines Flughafens gefeiert, vom Spiegel bis zu Tagesschau waren alle begeistert ob der Erfolge der FSA-IS, zusammen mit demSMC-CIA-Militärkommandeuer „Oberst Akidi“, später General.

Hier die damaligen bejubelten „Rebellen“ vom Meng Flughafen. Es sind die gleichen westunterstützten Terroristen welche nun auch Tapqa erobert haben sollen und den „Islamischen Staat“ bilden. Die Führung durch den IS-Militärkommandeur  „Omar der Tschetschene“, umlagert von westlichen Presstituierten und Staatsendern aus den GCC-Staaten.

“Taliban” hissen auf dem Militärflughafen Meng die Al-Kaida-Fahne, unsere Medien jubeln #Aleppo #Syrien #Syria update“

Ja, der Westen hat die IS-Terroristen groß gemacht, allen voran die NATO-Mafia-Staaten wie die Türkei und die USA! Es waren die „Freunde Syriens“ zu denen auch Deutschland gehört! Sie alle haben diese Kopfabschlager angefeuert! Dafür haben die Presstituierten Journalistenpreise eingeheimst. Nun waschen sie ihre Hände in Unschuld. Sie haben Blutgeld kassiert!

Ich denke es ist ganz deutlich wer hinter der IS-ISIS steckte, die sogenannten westlichen Demokraten welche für Regime-Change auch im Osten der Ukraine mit NAZIS vorneweg marschieren.

Embedded image permalink

Screenshot Meng Flughafen:

Al-Kaida mit hennaroten Haaren

FSA-Oberst-Akidi, Meng Flughafen:

NATO-Taliban mit USraels NATO-FSA-Al-CIAida-Kommandeur Akidi. Ein Kriegsverbrecher

Akidis Kumpane vom Flughafen Meng. Im Süden von Aleppo

https://pbs.twimg.com/media/BuID2imCUAAt909.jpg:large

Bei der Entführung von zwei Erzbischöfen haben sie die selbe „Omar-der Tschetschene-Terroristen“-ISIS-Gruppe der syrischen Regierung untergejubelt, auch da war die Tagesschaujournallie führend! Beim Flughafen Meng haben sie sich mit Lob überschlagen. Unsere Medien haben die Morde und ethnischen Säuberungen vorangetrieben, denn sie haben ganz gezielt die FSA-ISIS-Jabhat al Nusra Verbrechen dieser Akidi-Freunde nicht angeprangert, obwohl diese zusammen Massenmorde begangen haben, wie etwa bei Khan al Assal, beim Kindi-Hospital, in ganz Syrien. Nein unsere Medien waren ganz begeister von Akidi und der Milde der Schariah in Kriesenzeiten. Sie haben Märchen erzählt und die Grausamkeiten weggelogen.

Genauso haben sie auch gegen den Irak, gegen Maliki gelogen und von friedlichen Protestcamps geschwaffelt welche die irakische Armee bombardieren würde. Da war Diyala, Anbar, Rabia etc bereits in den Händen der Al-Kaida, Hunderte Polizisten, Soldaten, regierungsloyale Menschen und „Ungläubige“ wurden abgeschlachtet unter dem Schweigen und der Lügenpropaganda gegen Irak, gegen Syrien, gegen den Iran und bei der Ukraine gegen Russland.

Hier ein Video aus Niniveh, ein als regierungsloyal bezeichneter Mann wird als „Spion“  abgeschlachtet, sie schneiden ihm die Kehle durch:

Terrorists’ crimes affirm the reality of the West governments’ tolerance with mercenaries

Übrigens haben Deutschlands verläßliche Partner in Saudi Arabien seit dem 4 August ebenfalls 19 Menschen geköpft. Die Hälfte wegen nicht gewalttätiger Verbrechen, darunter auch Hexerei. Die IS, Jabhat al Nusra haben die gleiche menschenverachtende Ideologie, Wahhabismus. Quelle NY-Times und das US-Kriegstool HRW.

Und noch immer bewaffnen die USA Terroristen in Syrien mit modernsten panzerbrechenden Raketen damit diese die syrischen Soldaten umbringen. Die westlichen Staaten helfen aktiv mit dass sich die Takfiristen und IS-Al-Kaidas noch weiter ausbreiten, und gleichzeitig schwaffeln sie von Terrorismusgefahr welche bekämpft werden müsse. Sie sitzen im Weißen Haus und im Pentagon, die weltweit größten Terroristenführer. Auch sitzen sie in der Regierung in Berlin. Nun wollen diese Halunken auch noch dubiose „Peschmergas“ im Irak bewaffnen und brechen damit das Tabu, dass Deutschland keine Waffen in Kriegsgebiete liefern darf. So fängt es an! Zuerst die ganzen Terroristen in Syrien fiananziert nebst unterstützender NATO-Logistik und dann die Terroristen als Vorwand benutzt um deutsche Kriege im Ausland zu führen. Die Rüstungsindustrie wird sich freuen.

Die Kriegstreiber trollen bei der Meta-Tagesschau in den Kommentaren und blasen zum offenen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Syrien, nicht etwa gegen die Terroristenführer in den westlichen Staaten, Israel und GCC.

Wir werden von Verbrechern regiert, sie sind kriminell!

Hat „Außenamtssprecher Martin Schäfer“ nun wirklich keine Ahnung oder will er von der Rolle der „lieben“ Bundesregierung gegen Syrien ablenken? Wer hat Schuld auf sich geladen, dass sind die „Freunde Syriens“, die Feinde friedlicher Menschen!

Wenn man schon im Bett mit Terroristen liegt, diese mit „nicht-tödlicher“ Hilfe ausstattete, die entsprechende Kriegspropaganda und Psyops lieferte, dann glaube ich kaum dass sich der legitime Präsident Assad mit einem Schäfer und Konsorten das Bett“ teilen“ würde nachdem diese sich  schon ausgiebig mit Todesschwadronen  das Lager geteilt haben. Nun teilen sie das Lotterlager auch noch mit Neonazis in der Ukraine und grunzen vor Vergnügen!

https://urs1798.wordpress.com/2013/09/08/wahlt-keine-terroristenunterstutzer-wie-steinmeier-merkel-westerwelle-cohn-bendit-syrien/

Reichshauptstadt Berlin

http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-is-103.html

Bildzitat:

Martin Schäfer

 Das hat Al Moallem wirklich gesagt, die TS hat es entstellt:

http://www.sana.sy/en/?p=11197

——————-

Curtis? In schlechtem Zustand aber von der Nurah für wertvoll gehalten und deshalb am Leben geblieben. Schließlich beleifert ja die USA die Jabhat al Nusra-Verbündeten mit BGM-71-TOW-Systemen.

curtis

Und was hat Hassan Ruhani wirklich gesagt, liebe Tagesschau? Und von wann soll das „Zitat“ überhaupt stammen? Ist der Freitag etwa der Al-Quds-Tag gewesen und das „Freitags-Zitat“ mehr als einen Monat alt? Überigens an dem Wort „Hass“ habe ich meine Zweifel ob da nicht etwas falsch zitiert, falsch übersetzt wurde. Es gibt eine Meldung bei Press-TV die lautete :

“ Rouhani who joined International Quds Day rallies in the Iranian capital Tehran on Friday condemned Israel’s war on Gaza as “inhumane and genocidal” and said all Muslims should show their rage and resentment, unity and resistance against Israel….“

http://www.presstv.ir/detail/2014/07/25/372709/rouhani-raps-israels-genocidal-gaza-war/

http://www.rahpouyan.co.uk/index.php/politics/3016-rouhani-decries-israel-s-genocidal-war-on-gaza.html

Da hat die Tagesschau aus dem Wort „resentment“ das Wort „Hass“ übersetzt.

http://www.dict.cc/englisch-deutsch/resentment.html

Das ist doch wirklich dreckig! So manipuliert die TS ihr Publikum und behauptet dreist, diese Äußerung sei eine Änderung in der iranischen  Politik.

Die TS hat sich nicht geändert bei ihren plumpen Manipulationsmethoden und ihren gezielten Falschübersetzungen. Desweiteren suggeriert das Lügenmedium, das „Zitat“ stamme vom letzten Freitag. Der Kudstag ist schon Wochen her!

So manipuliert die Tagesschau ihr Millionenpublikum: http://www.tagesschau.de/ausland/iran-palaestina-101.html

ARDHassLügen

12 Tote bei einem Bombenanschlag auf eine schiitische Moschee in Bagadad. Die Lügentagesschau hat bei der Hetze gegen Schiiten in der letzten Zeit ganz vorne gelegen in dem sie ein Attentat auf eine sunnitische Moschee ganz einfach ohne jeden Beweis „schiitischen “ Milizen untergejubelt hat. Und das mehrfach!

——————–

http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-kaempfe-101.html

Kommentar

Björn Blaschkes Erguss nur Augenwischerei. Das man den souveränen Staat Syrien mit Todesschwadronen überzogen hat für Regime-Change scheint ihn nicht zu stören. Auch dürfte er genau wissen, dass seine „moderaten“ Rebellen von Anfang an Kriegsverbrechen begangen haben. Sie haben sich nicht allmählich radikalisiert! Sie haben entführt, gefoltert, gemordet, und False-flag-Videos mit den Opfer gedreht, so wie die Homser FSA-Farouk-Henker-Brigaden, der FSA-Menschenfresser aus der ARD „Heimlich in Homs“ Propaganda, den FSA-Al-Farouk-Battalonen welche in Al-Houla Kinder massakrierten, mit dabei Abdel Basit Sarout, Hadi Al Abdallah, Khaled abu Salah, Abdel Rasaq Tlass etc. Sie alle haben systematisch Gefangene ermordet und Massaker an Zivilisten verübt. Sie waren nie moderate Kräfte! Es waren von Anfang an bestialisch agierende Todesschwadrone, gedeckt auch von der Tagesschaujournallie welche die Opfer ebenfalls für Regime-Change-Propaganda benutzte, Sari ist nur ein Beispiel!  Auch der Kriegseinfädler Ford, seinerseits  US-amerikanischer Botschafter in Damaskus, hatte ganz schnell Al-Kaida entdeckt, das war bereits im April 2011. Wie habe ich die Propaganda so satt!

Und das  Hasbara-Studio aus Kairo mit vielen neuen Hass-Märchen. Wenn ich noch daran denke wie sich die Tagesschaupresstituierten für die neue Rechtssprechung im Norden Syriens stark gemacht haben. Aus dem Sprecher der Islamischen Front, welche mit Jabhat al Nusra, ISIS und Ahrar al Sham gemeinsame Mordoperationen ausführte, hat der TS-Mitarbeiter kurzer Hand FSA gemacht. Dazu gab es noch schöne Märchenbilder aus Bab Al Hawa, und wie gerecht doch die Scharia sei. Würg, ich könnte noch immer kotzen! Und nun gibt es einen widerlichen Hetzkommentar über den „Schlächter von Damaskus“.  Verantwortlich zeigt sich ein „Martin Zagatta“. Durch das gebetsmühlenartige Wiederholen von Lügen werden sie nicht zur Wahrheit. Und mit diesen Lügen gepanzert, ruft der Kriegstreiber aus dem Märchenstudio Kairo dazu auf, dass Syrien komplett in Schutt und Asche gelegt werden soll für seine moderaten Aufständischen, welche es nie gegeben hat. Solchen Kriegshetzern wird die ARD-Plattform zur Verfügung gestellt, zwangsfinanziert.  Er erdreistet sich von eingeschlossenen „Aufständischen“ im Norden Aleppos zu schwadronieren um diese als Anlass für einen offenen Angriffskrieg propagandistisch auszuschlachtet und als Zieleinweisung  für Luftangriffe gegen syrische Armeestellungen zu nutzen.

Hat Herr Zagatta sich auch für diese Menschen ins Zeug gelegt? Belagert von seinen Aufständischen, beschossen und ausgehungert und dies seit mehr als einem Jahr! Ich meine Nubbol und Zaraah, Orte voller Flüchtlinge aller bereits von seinen „Aufständischen“ vertriebenen Minderheiten nebst friedlichen Sunniten.

Der Kriegsonkel legt sich ins Zeug für „Oberst Akidi“, welcher ausdrücklich betonte, dass die ISIS und Jabhat al Nusras ausgezeichnete Kämpfer seien, sie wären keine Terroristen. Man konnte ihn mehrfach mit den ISIS-Terroristen bei Interviews bewundern. Nicht nur bei Aleppo, auch bei Qusair, etc lobte er seine Al-Kaida-Mitkämpfer. Denn die Mehrheit der Syrer standen schon immer hinter Assad, die syrischen „Regime-Change-USrael-Söldner“ hatten schon immer zu wenige Kämpfer und wenig Rückhalt in der Bevölkerung. Also haben die Medien nach Verstärkung getrommelt und die Türkei und Jordanien, March14 Libanon,  haben jeden Terroristen nach Syrien geschleust, trainiert und auch bewaffnet, damit diese die westlichen Regime-Changler unterstützen.  Genauso wurde es mit Libyen gemacht, da die Gewalttäter zu wenige waren, kamen 5 000 Saudis hinzu, Söldner aus Ägypten, Tunesien etc und natürlich die NATO-Bomber. Durch die Lügenpropaganda wurde für die nötige Kriegszustimmung gesorgt.

Nun bettelt Akidi bei der YPG in Afrin um Unterstützung gegen IS, und auch bei der TS wird sich ins Zeug gelegt für diesen FSA-Kriegsverbrecher , verantwortlich für unzählige Massaker in Syrien als Militärkommandeur des AMC´s. Khan al Assal oder Sheik Maqsoud nur ein Tröpfchenbeispiel für seine von ihm kommandierten Todesschwadrone bei Aleppo und anderswo in Syrien. Nein Zagatta, der Westen hat nicht untätig zugeschaut, er hat die Regime-Change-Terroristen bewaffnet wo er nur konnte.

—-

Ach ja, die Gerüchte welcher „Al-Britani “ Foley geköpft haben soll, sind nun mit mehr als einem Tag Verspätung bei der TS angekommen. Manche „Britanis“ haben schnell bei Twitter in den Modus „protected“ umgeschaltet. Nun fehlt noch die Propaganda für „Brown Moses“…. und eventuell noch „Madame Toussaud“.

————–

Sattdessen gibt es Volker Schwenk, ich hoffe er kann nun endlich den ersehnten Beweis vorlegen dass die syrischen Sicherheitskräfte oder gar Assad Chemiewaffen gegen das eigene Volk eingesetzt haben. Sitzen da Hellseher im Märchenstudio Kairo welche mehr als die UN-Untersuchungskommission herausgefunden haben? Oder sind es nur Wunschdenken und Behauptungen welche die Erste Deutsche Wochenschau als Tatsachen verbreiten aus dem Munde einens USrael-Mundschwenks welcher Kriegspropaganda verteilt?

Was für eine Verdummung, ich habe die Lügen satt! Seit wann gibt es eigentlich die IS, wann ist sie in Syrien auffällig geworden? Wer hat versucht jeden Selbstmordattentäter der syrischen Regierung unterzujubeln, egal ob Damaskus, Aleppo, Homs oder anderswo und hat immer bestritten das es Al-Kaida-Kräfte in Syrien gibt? War da nicht auch das Kriegsmärchenstudio aus Kairo führend und hat die Opfer verhöhnt und gleichzeitig die syrische Regierung ins lächerliche gezogen weil diese vor Al-Kaida massiv warnte!

Was Blaschke erzählt ist Propaganda, und um Blaschkes Ausdrucksweise zu übernehmen, das ist bewusste Propaganda:

„Zu Beginn des Bürgerkriegs habe Syriens Präsident Baschar al Assad den IS bewusst gewähren lassen und sei stattdessen massiv gegen die Freie Syrische Armee vorgegangen, sagte ARD-Korrespondent Volker Schwenck. „Es ist wirklich eine paradoxe Situation“, so Schwenck.“ Zitat TS

Das Video, die Sprecherin schön in US- Barbie-Pinkfarben und der Schwenk in Israelblau…  Ein paar Ausschnitte zu der Wortwahl. “ Assad-Regime, das syrische Regime, wurden offensichtlich auch, das Assad-Regime, die Herrschaft von Assad, ….,

Und sehr bezeichnend,wenn selbst Schwenk von sogenannten moderaten Rebellen spricht!

„Nein es gibt schon noch die moderaten Rebellen, die sogenannten moderaten Rebellen“, ..;

Und dann geht es weiter mit der Propaganda, dass Assad lange nicht die IS bekämpft hätte, wie zum Beispiel in Aleppo, nachgeschoben ganz schnell Ar Raqqa, ich erinnere an die 17.Division, diese hat an einem Stück die IS in Raqqa bekämpft! Ich erinnere an Tabqa, auch der Militärflughafen hat die IS in Raqqa und Tabka bekämpft, nur die liebe TS hat nicht darüber berichtet sondern nur HRW nachgeplappert.

Das was der Schwenk Assads Herrschaft nennt, z.b. bei Lattakia, sind die Gebiete wo die Al-Kaidas, die FSA-Al-Kaidas, trotz vieler Einfälle aus der Türkei, erfolgreich unter hohen Verlusten bekämpft wurden. Auch von den 6 000 eingedrungenen CIA-Belhadj-Mahdi al Harati- Libyen-Söldnern ist nicht mehr viel übrig geblieben, das Geld war wohl den CIA-libysch-irischen Söldnern zu wenig.

In diesen Gebieten „Herrschafts-Gebieten“ herrscht weitgehend Frieden, obwohl die Türkei nicht vor allzulanger Zeit bei Kassab einen weiteren Großangriff gestartet hatte. FSA-Jabhat Al Nusra und Isis vereint, bewaffnet mit USA made TOW-Raketen, unterstützt von CIA-Nato-Militärgeheimdiensten! Als erstes haben sie die Armenier vertrieben und Soldaten geköpft.  Ar Raqqa, vollständig in der Hand der Terroristen? Ich denke die YPG würde wahrscheinlich anderes vermelden,  abhängig davon wo sie ihre fiktiven „Westkurdistan-Grenzen“ setzen.

Weitgehend auch im Osten Syriens die Herrschaft verloren? Haben sich nicht die Tabqa-Militärs auf den Flugplatz bei Deir Ezzor verlagert und fliegen von dort Angriffe gegen die IS und die West-Terroristen?  Wie wäre es wenn dieser Propagandaschwenker mal den Widerstand der syrischen Armee gegen die West- und IS-Terroristen honorieren würde!

Volker Schwenk klingt wie ein „Geheimdienst- Propaganda-Versager“ oder wie ein beleidigtes Kind! Warum sagt er nicht endlich frei Haus die Wahrheit!

Die Rechnung ist nicht aufgegangen mit den Al-Kaidas als Verbündete der USrael-NATO, unterstützt durch die NATO-Türkei und GCC-Petrodollars-Kopfabschneidern, sie sind nach der ganzen wohlwollenden Propaganda, dem Training, der Bewaffnung  aus dem Ruder gelaufen. Und ich betone erneut, sowohl die FSA und die Al-Kaidas hatten die gleichen Waffen geliefert bekommen, besonders aufällig bei der CIA-gestützten Daraa- Südarmee.

Und ich frage, wann hört der Westen endlich auf „FSA“ Terroristen mit Waffen zu beliefern welche schon immer mit Al-Kaida zusammengearbeitet haben ohne Ausnahme.

Wann hört die TS enslich auf Terroristen zu verherrlichen, welche ein Blaschke selbst als „sogenannte Moderate“ bezeichnet.

Diemal wird sich auf“ Volker Schwenck“ berufen, er ist keine anonyme Quelle. Und nun schon wieder ein weiteres geändertes Video in die Propagandaflut eingereiht. Die Tagesschau nimmt Videoschnipsel vom 93. Regiment und gibt sie für die Militärbasis Tabka aus.

Und wieder der Propagandist Schwenk, welcher die Lüge zu zementieren sucht, das das „Assad Regime“ die IS über lange Zeit schonte….

http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-is-105.html

 

 

Wird ergänzt

16 Kommentare leave one →
  1. 06/09/2014 10:01

    Eines der Propagandavideos von den IS-Terroristen über tabka. Stark gemacht durch die Kriegsmafia gegen Syrien, gekommen auch über die NATO-Türkei

  2. Barbara permalink
    05/09/2014 17:59

    Sonntag, 24. August 2014

    Dieses Video http://www.dailymotion.com/video/x24grro_la-decapitation-de-james-foley-est-un-canular-du-complexe-militaro-industriel-americains_webcam
    zeigt die zahlreichen Ungereimtheiten des Videos der Enthauptung des Journalisten James Foley auf, das Zweifeln und Spekulationen genug Raum einräumt, was die wirklichen Motive dieser angeblichen Exekution betrifft.
    Man kann dazu auch sagen, dass es eigentlich nicht im Interesse der Takfiristen ist, außer sie wollten Selbstmord begehen, die Amerikaner gegen ihre Bewegung aufzubringen, die sie ja unterstützen und finanzieren.
    croah.fr

    Die Internetseite Égalité & Réconciliation weist ebenso auf alle Ungereimtheiten des Videos hin wie z.B.:

    Eine peinliche HD-gestützte Inszenierung
    • High Definition-Qualität von Bild und Ton
    • Die Szene wird von zwei Kameras auf Standbein gefilmt
    • Ein kleines sich bewegendes Logo links oben in der Ecke, das entweder ein Minarett mit einem Halbmond zeigt oderdie schwarze Fahne des Islamischen Staats, je nach Version.
    • Die Hauptdarsteller sind mit ansteckbaren Mikros ausgestattet, damit man gut hört, was sie sagen, kein Wind ist zu hören, was in der Wüste sehr selten ist
    • Obwohl sie seit Monaten festgehalten werden, scheinen Foley und sein Komparse sehr gesund zu sein, weder erschöpft, noch abgemagert trotz der Gefangenschaft
    • Die beiden Geißeln tragen orangefarbige Galabiyeh, sichtbar neu, die an die Kleidung der Gefangenen von Guantanamo erinnert
    • Obwohl er zwei Minuten vor seinem Tod steht, bewegt Foley nicht einmal seine Augenbrauen, er stammelt nicht, er schwitzt nicht, er ist von erstaunlicher Ruhe und Würde.
    • Die Rede Foleys ähnelt einem Schauspiel: Feierlich, wenn er seine -Rede aufsagt, dann ungeschickt gerührt, wenn er sich an seine Familie wendet.
    • Die Rede richtet sich an ein westliches Publikum. Keine Predigten auf Arabisch, nicht mal die üblichen Allahu akbar, die das Durchschneiden des Kahlkopfes und die die Enthauptung der Gefangenen sonst immer begleiten, alle Worte sind auf Englisch.
    • Der Islamische Staat wird nicht als einfache Ansammlung islamistischer Horden im Pick-up präsentiert, sondern als mächtiges Gebilde, das den Zulauf muslimischer Massen aus der ganzen Welt auslöst.

    Der Henker:
    «Ihr kämpft nicht mehr gegen einen Aufstand: Wir sind eine islamische Armee und ein Staat, der von einer großen Anzahl von Muslimen in der Welt anerkannt wird»
    • Der Präsident und die Regierung der Vereinigten Staaten werden direkt in Frage gestellt und ihrVolk bedroht.

    Foley:
    «Ich bitte meine Freunde, meine Familie und alle, die mir lieb und teuer sind, gegen meine wahren Mörder vorzugehen, die Regierung der Vereinigten Staaten. Heute hat eure Luftwaffe unsere Stellungen im Irak angegriffen.Eure Schläge haben Verluste unter den Muslimen verursacht. […] Jeder Versuch von dir, Obama, den Muslimen das Recht zu verweigern, in Sicherheit unter ihrem Kalifat zu leben, wird ein Blutbad deines Volkes zur Folge haben»

    Die letzte Sitzung und ihr Cliffhanger
    Nach der Rede Foleys erfolgt seine Ermordung. Seltsamerweise und mit ungewohnter Feinfühligkeit im Gegensatz zu den sonstigen Videos von Ermordungen mit dem blanken Messer, die die Jihadisten drehen, wird die Szene schnell abgebrochen. Einige Bilder zeigen den Henker, wie er mit einer ziemlich bescheidenen Klinge die Kehle des Unglücklichen bearbeitet und das, ohne dass ein Blutstropfen herausdringt. Man sieht weder die gesamte Enthauptung noch wie der Kopf abgelöst und stolz zur Schau getragen wird. Nur ein Festbild zeigt einen sehr zerstörten Kopf auf einem Körper, der auf dem Bauch liegt.

    Kommt also unser Henker wieder, sauber wie ein neu geprägtes Geldstück und dieses Mal mit Steven Sotloff, Fotogaf für die Time, World Affairs und Christian Science Monitor unter seiner Fuchtel, gekidnappt im August 2013 in Aleppo und mit dem bleichen orangefarbenen Gewand wie Foley.
    Der schwarz gekleidete Mann erwischt Sotloff am Kragen und spricht die allerletzte Warnung aus:
    «Das Leben dieses amerikanischen Bürgers hängt von deiner nächsten Entscheidung ab»

    Vom FBI als authentisch beurteilt…ist man erstaunt über die Qualität des Videos (Bilder, Ton und Inszenierung) und wird von seinem Inhalt aufgewühlt, einer wahren Kriegserklärung des Islamischen Staates, der vorgibt, von den meisten Muslimen in den USA unterstützt zu werden, was von einer Inszenierung des Todes eines schönen und jungen US- Journalisten illustriert wid, durch einen Henker, der aus unseren westlichen Gebieten hervorgegangen ist (dieser drückt sich mit einem britischen Akzent aus).

    Die Videos zu Ehren von Foley vervielfältigen sich auf dem Netz, sowie einige Informationen, die gerade zur rechten Zeit kommen, wie das Lösegeld von 100 Millionen Euro, das seine Entführer verlangt hätten oder noch der angebliche Rettungsversuch, um die Geißeln zu befreien, darunter auch Foley, eingesperrt in Syrien bei einer Faustschlag-Operation, die von Obama «diesen Sommer» befohlen worden sein soll.
    Skandalös! Barbarisch! Unmenschlich! Die Kommentare der westlichen Medien und Politiker stimmen überein und niemand könnte etwas Anderes verlangen als eine bedingungslose Unterordnung unter Onkel Sam unter der Parole: «Heute sind wir alle amerikanische Journalisten».
    Schon hat der Pentagon die US-Öffentlichkeit darauf eingestimmt: Der Islamische Staat, das ist etwas Ernstes, eine Masse von übertrainierten Professionellen, mit den Taschen voller Dollar, die vorhaben, sowohl gegen die Bevölkerung des Nahen Ostens vorzugehen als auch gegen das amerikanische Volk. Chuck Hagel, Verteidigungsminister der USA, hat am Donnerstag, den 22.8. bei einer Pressekonferenz zusammen mit General Martin Dempsey, Chef des Generalstabs der Armeen der Vereinigten Staaten gesagt:
    «Die Bedrohung durch den islamischen Staats geht über alles hinaus, was wir schon gekannt haben.»
    Um dann hinzu zu fügen, dass zusätzlich zu den Schlägen auf irakischem Gebiet man auch Angriffe in Syrien ausführen müsse…
    Jagt den Yankee-Eindringling durch die Tür hinaus und er kommt durch das Fenster wieder herein…. Damaskus hat das sehr wohl verstanden, und Washington gewarnt, dass es Bombardierungen der US-Air Force auf seinem Boden nicht dulden könne.
    http://www.egaliteetreconciliation.fr/Execution-de-James-Foley-une-video-bien-etrange-27391.html

    Die ISIL-Milizionäre haben am Sonntag den Flugplatz von Tabqa eingenommen, verkündete das syrische Fernsehen.
    Außerdem bestätigte es Meldungen, die davon sprachen, dass sich die Soldaten aus dem Flugplatz nach heftigen Kämpfen zurückgezogen, aber weiter den terroristischen Gruppen schwere Verluste zugefügt haben.
    Außer in Raqqa hat sich der Islamische Staat eines großen Teils des Nordens des Regierungsbezirks Aleppo bemächtigt ud auch Deir Ezzors, sowie einiger Gebiete des Regierungsbezirks Hassake.Die Jihadisten kontrollieren im Irak Gebiete in fünf Regierungsbezirken, darunter die zweitgrößte Stadt des Landes, Mossul.
    Das syrische Fernsehen sprach von einem Hinterhalt gegen den IS zwischen den Orten Hara und Zamrin im Westen des Bezirks. Hara ist unter der Kontrolle der syrischen Regierung, während Zamrin in den Händen der Terroristen ist, wie es in den meisten Teilen dieser Region der Fall ist.
    Quellen: AFP, syrische Medien

    Israel befand sich zwischen Samstag und Sonntag unter Raketenbeschuss von drei Seiten her, aus Syrien, dem Libanon zusätzlich zu dem aus dem Gazastreifen.
    Während auf seiner Seite kein ernsthaftes Opfer zu beklagen ist, wurden am Sonntag 13 palästinensische Märtyrer erfasst.
    „Mindestens fünf Raketen aus Syrien haben verschiedene Punkte auf dem Golanplateau erreicht“, das von Israel seit dem Sechs-Tage-Krieg 1967 besetzt ist, erklärte die israelische Armee laut AFP.

    Laut der israelischen Internetseite «0404», die von der Agentur Palestine Times zitiert wird, wurden 25 Israelis in Krankenhäuser im Norden gebracht. Die Seite erklärt nicht, ob sie verwundet oder nur von Panik ergriffen wurden. In den israelischen Medien erscheinen die Panikattacken in der Rubrik der Verletzten durch Beschuss des palästinensischen Widerstands.
    Der elektrische Strom wurde in den meisten Häusern des besetzten Golans abgeschaltet, erwähnt die israelische Zeitung Yediot Aharonot.
    Die israelische Armee habe nicht geantwortet, hat ein Sprecher gesagt, im Gegensatz zum Monat Juli, als ein Projektil von Syrien aus sie dazu gebracht hatte, Stellungen der syrischen Armee zu beschießen.
    Im Juni hatten israelische Flugzeuge syrische militärische Ziele angegriffen, nachdem ein Israeli getötet worden war in dem, was Israel als «grenzüberschreitenden Angriff durch die dem Regime von Bashar al Assad loyal ergebenen Streitkräfte bezeichnet hatte», wie die AFP in Erinnerung ruft.
    Am Samstagabend fiel eine Rakete, die vom Libanon abgeschossen wurde, auf Hochgaliläa im Norden des besetzten Palästinas, ohne Schäden oder Opfer zu verursachen.
    Israelische Seiten sprachen von 14 Israelis, die ins Krankenhaus kamen, ohne zu präzisieren, ob sie physisch oder psychisch betroffen waren. Diese Aktion wurde ebenfalls von niemandem beansprucht und unterlag keinen israelischen Repressalien. Aber israelische Hubschrauber überflogen die Grenze, berichtete eine libanesische Sicherheitsquelle.
    Mitte Juli waren mindestens neun Raketen aus dem Libanon auf israelische Siedlungen geschossen worden und Israel hatte mit Artillerieschüssen geantwortet.
    Libanesische Armeeverantwortliche hatten diese Schüsse einer kleinen palästinensischen Gruppe zugeordnet, die mit den Bewohnern von Gaza solidarisch war.
    Angesichts dieser beiden Vorfälle begnügte sich Israel mit einem „nachdrücklichen Protest“ an die Adresse der Finul, der Streitkraft der Vereinten Nationen, die im Südlibanon die Grenze überwacht.
    Dagegen hat Israel im Gazastreifen, wo es seit dem 8. Juli einen Krieg führte, um den palästinensischen Widerstand zu vernichten, von Sonntagmorgen bis zum frühen Sonntagabend 13 Palästinenser getötet.und ein Krankenhaus und ein Einkaufszentrum zerstört. Und die Palästinenser schossen weiter ihre Raketen gegen israelische Siedlungen und Armeebasen ab. 50 Schüsse wurden von israelischen Quellen in dieser Zeit gezählt.
    Die letzten Opfer waren laut AFP eine Frau mit ihren vier Kindern, die laut lokalen Rettungskräften bei einem Angriff der israelischen Luftwaffe auf die Ortschaft Jabaliya im Norden des Gazastreifens umkam.
    Maan News (http://www.maannews.net/arb/ViewDetails.aspx?ID=722895) zufolge hat ein israelischer Angriff einen jungen Palästinenser am Steuer seines Wagens in der Nähe des Palästinastadions im Zentrum von Gaza getötet.
    Bei Beit Lahia wurde Mohammad al-Luca auf seinem Motorrad niedergestreckt.
    Eine Bombardierung in Deir al-Balah im Zentrum hat das Haus der Familie Al-Talini zerstört, zwei ihrer Mitglieder getötet und etwa zehn weitere verletzt. Die Rettungsmannschaften waren dann auf der Suche nach weiteren Opfern unter den Trümmern.
    Ein anderer mörderischer Angriff auf das Viertel Sheikh Rodwan im Norden Gazas hat einem kleinen Mädchen, Zeina Bilal Abu-Takiyyeh (zweieinhalb Jahre) und einem Jugendlichen von 17 Jahren, Mohammad Khodari, das Leben gekostet. Es gab 5 Verletzte.
    Am frühen Morgen wurde zwei junge Palästinenser getötet, laut ärztlichen Quellen, immer noch nach Maan News, und zwar bei einem israelischen Angriff gegen eine Gruppe Jugendlicher im Nordwesten Gazas.
    Am Samstag haben die israelischen F-16 mit Hilfe zweier Raketen ein 14-stöckiges Wohnhaus mit 45 Wohnungen (https://www.youtube.com/watch?v=fCaoyAdZFEk) im Viertel Deir al-Balah in Gaza angegriffen, sowie ein 10-stöckiges Einkaufszentrum in der Ortschaft Rafah .
    Die israelischen Flugzeuge haben auch das einzige Krankenhaus im Gazastreifen für Behinderte „al Wafa“ mit 14 Raketen dem Erdboden gleichgemacht, wie einer der Patienten in einem Fernsehinterview berichtete.
    Seit dem 8. Juli und dem Beginn der „schützenden Grenze“ wurden auf palästinensischer Seite mehr als 2100 Personen getötet. Den lokalen Rettungskräften zufolge sind 80% von ihnen Zivilisten.

    Dagegen sind es auf israelischer Seite die Soldaten, die den Großteil der Opfer der Antwortschüsse des palästinensischen Widerstands stellen.: 64 Soldaten und vier Zivilisten haben das Leben verloren, wie es heißt.
    Am Sonntag hat der israelische Kriegsminister Moshe Yaalon einen Besuch in den Gebieten um den Gahastreifen abgesagt aus Angst, von palästinensischen Beschüssen getroffen zu werden.
    Laut dem israelischen Geheimdienst versuchte die Hamas ein strategisches israelisches Ziel zu treffen, um die Mordoperation an drei ihrer Militärkommandeure zu rächen. Es ist die Rede von neuen Geschosstypen, die vom Widerstand verwendet würden, die eine viel größere Genauigkeit hätten und eine hohe Sprengkraft..
    Am Samstag wurde ein Besuch des Chefs des Generalsstabs, Benny Gantz, in der Siedlung Nahal Oz durch Schüsse des palästinensischen Widerstands verkürzt. Das 10. Programm des israelischen Fernsehens filmte ihn, als er in einem gepanzerten Haus Schutz suchte. Laut Haaretz war das Timing der palästinensischen Schüsse im Augenblick des Besuchs nicht unerwartet.
    Am Sonntag wurden dann mehrere israelische Militärbasen in Beschuss genommen, darunter u.a. die Basis Eretz, die das Ziel von 23 Grad-Raketen war, den Hamasquellen nach zu urteilen, wonach es Tote und Verletzte unter den Opfern gab.
    „Unsere Kämpfer haben die Basis Eretz seit einer Woche beobachtet, sie umfasst eine Basis für den Militärgeheimdienst. Sie bemerkten, dass jeden Tag gegen 13 Uhr Armeebusse dort ankamen mit Soldaten und Offizieren für die Basis. An jenem Sonntag um 13.05 Uhr wurde dieser Ort anderthalb Stunden von drei Seiten her mit 15 Mörsergranaten von 61 mm und 8 weiteren von 120 mm angepeilt“, erklärte die Hamas in einem Kommuniqué, das von der Agentur Maan News (http://www.maannews.net/arb/ViewDetails.aspx?ID=722996) veröffentlicht wurde.
    Laut den Qassam-Brigaden hat die Besatzungsarmee bisher 6 verletzte Soldaten anerkannt, davon drei in einem ernsten Zustand.
    Eine andere israelische Militärstellung, Camera, hatte vorher 6 Raketen des Typs C8K und 107 und drei 120er Mörsergranaten abgekriegt.
    Ein israelischer Checkpoint Raim wurde ebenfalls von den Qassam-Brigaden mit zwei Grad-Raketen bombardiert, wie die Agentur Palestine Times (http://paltimes.net/details/news/71958/%D9%85%D8%AD%D8%AF%D8%AB-%D8%A7%D9%84%D9%82%D8%B3%D8%A7%D9%85-%D9%8A%D9%88%D8%A7%D8%B5%D9%84-%D9%82%D8%B5%D9%81-%D8%A8%D9%86-%D8%BA%D9%88%D8%B1%D9%8A%D9%88%D9%86-%D9%88%D8%A7%D9%84%D9%85%D8%AF%D9%86-%D8%A7%D9%84%D8%A5%D8%B3%D8%B1%D8%A7%D8%A6%D9%8A%D9%84%D9%8A%D8%A9.html) berichtet, die in einem Artikel alle israelischen Ziele aufgezählt hat, die an jenem Sonntag vom palästiniensischen Widerstand getroffen wurden. Es ist die Rede von 3 Verletzten, Arabern, laut Maan News.
    Die Stadt Tel Aviv erhielt ebenfalls eine Rakete 75, die niederging, bevor die Alarmsirene in Funktion trat.
    Trotz der Tatsache, dass die palästinensischen Raketen mehr Angst als Schaden verursachen, rufen sie doch Panik unter den Israelis hervor, die in ihren ausgebauten Schutzräumen eingegraben sind, und verschärfte Verzweiflung, die bei den israelischen Anwohnern um den Gazastreifen steigt.
    Laut AFP beschuldigen Letztere die Regierung, nicht hart genug durchzugreifen, um den Schüssen ein Ende zu setzen, die sie erleiden. Viele sind geflohen. Die israelische Seite Wala hat ihrerseits bekannt gegeben, dass alle israelischen Siedler der Grenzregionen des Gazastreifens vollständig evakuiert worden sind.
    Eine Reportage des 10. Programms des israelischen Fernsehens berichtete innerhalb der israelischen Gesellschaft von einem Anstieg der Angst, die Rekorde ohnegleichen erreicht habe.
    Der Konsum von Beruhigungsmitteln und Antidepressiva hat einen neuen Rekord erreicht mit einem Anstieg von 66 %, in einem Maße, dass sie in den Apotheken nicht mehr erhältlich sind.
    Trotz eines beträchtlichen Rückgangs des Verkehrsaufkommens wurde eine Zunahme an Vehrsunfällen festgestellt, die auf fast 40% geschätzt wird.
    Wegen der Panik haben die Frühgeburten, an Stress gebundene Zahnkrankheiten, sowie Diabetes zugenommen.
    Immer noch laut dem 10. Programm, wie der arabischsprachige Sender al-Mayadeen (http://www.almayadeen.net/ar/news/israeli_entity-2v,r_uTzHk2yjKORALZ0Aw/%D8%A5%D8%B3%D8%B1%D8%A7%D8%A6%D9%8A%D9%84-%D8%AF%D9%88%D9%84%D8%A9-%D8%AA%D8%B9%D9%8A%D8%B4-%D9%81%D9%8A-%D8%B5%D8%AF%D9%85%D8%A9-%D9%88%D9%87%D9%84%D8%B9) berichtet, beklagten sich die israelischen Krankenhäuser über ein Ansteigen der sexuellen Angriffe.
    Diese Panik beruht auch auf den Alarmsirenen, die die israelischen Siedler warnen sollen, um Zeit zu haben,, sich in Sicherheit zu bringen.
    Haaretz zufolge wurden in 45 Tagen des Krieges die Alarmsirenen etwa 4000 Mal in Gang gesetzt.
    Von der Bevölkerung besonders kritisiert, hat der israelische Premierminister damit gedroht, dass die israelische Offensive weitergehen werde, „bis sie ihr Ziel erreicht hat (…), das kann dauern“.
    Laut AFP hat er ständig erklärt, das Ziel der „Schützenden Grenze“ sei, der Bedrohung ein Ende zu setzen, die vom Gazastreifen ausgegangen sei, ob es nun palästinensische Infiltrierungen durch Tunnels oder Raketenabschüsse seien. „Die Hamas bezahlt ihre Verbrechen gerade teuer und wird sie weiter teuer bezahlen“, sagte er in Anspielung auf den Tod eines vierjährigen Jungen am Freitag. “Ich appelliere an alle Bewohner Gazas, sofort die Orte zu verlassen, von denen die Hamas ihre terroristischen Aktionen gegen uns ausführt, alle Orte sind für uns Ziele“, meinte er.
    „Es gibt keine Straffreiheit und wird sie nicht geben für jeden, der auf israelische Bürger zielt, und das gilt für alle Gebiete und alle Grenzen“, sagte er.
    Auf palästinensischer Seite sind es mindestens 480 palästinensische Kinder zwischen 10 Tagen und 17 Jahren, die in diesem Krieg ihr Leben verloren, dem dritten in sechs Jahren in Gaza, ließ Unicef,die UNO-Hilfsorganisation für Kinder, verlauten.
    „Der Tod von Kindern auf beiden Seiten beweist auf tragische Weise einmal mehr die schreckliche Wirkung, die dieser Konflikt auf beiden Seiten auf die Kinder und ihre Familien hat“, erklärte Unicef in einem Kommuniqué, in dem es zum Waffenstillstand aufrief, berichtet die AFP.
    Eine halbe Million Kinder, die im Gazastreifen am Sonntag wieder in die Schule gehen sollten, konnten das nicht tun, sagten Unicef und Unesco, andere Organisation der UNO für die Erziehung und Lehre, sowie die Hilfsorganisation für Kinder Save The Children.
    „Heute müssten die Kinder in der Schule sein, um zu lernen und nicht um zu versuchen zu überleben“, sagten David und Paulette Hassell, verantwortlich für Save The Children.
    „In die Schule zurückzukehren ist eine lebenswichtige Rettungsboje für traumatisierte Kinder“, betonten sie. Aber mit 219 beschädigten Schulen, 103 in Flüchtlingsunterkünfte für 330.000 entwurzelte Palästinenser umgewndelte und die kontinuierliche Bedrohung durch Bomben, muss die Schule mindestens noch drei Wochen nach Inkrafttreten eines Waffenstillstands warten, um wieder aufgenommen zu werden, sagten die Helfer.
    Zahlreiche Schulen sind vom zionistischen Gebilde vollständig zerstört worden.

    • Barbara permalink
      05/09/2014 18:05

      Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie, 25.8.2014

      – Moallem: Syrien ist bereit, auf zwei Ebenen, der regionalen und der internationalen, im antiterroristischen Kampf zusammenzuarbeiten
      – Lawrow: Russland steht an der Seite Syriens und des Iraks im antiterroristischen Kampf
      – Getötete und verletzte Terroristen im Umland von Damaskus, Hama, Deraa und Quneitra
      – Terroristen, von denen einige ausländischer Nationalität waren, wurden bei einem Hinterhalt der Armee auf der Autobahn Hara – Zamrin getötet und ihre Waffen beschlagnahmt..

      Die Facebook-Seite « Médias français : STOP AUX MENSONGES contre la Syrie »bringt eine Information, die noch gar nicht ins Spiel gebracht wurde, wonach der angeblich hingerichtete «Journalist» James Foley zur amerikanischen Armee gehöre und in Afganistan gedient habe.
      Was dem Finale enorme Peinlichkeiten hinzufügt. Foley, Agent des CIA in einfacher Mission? Wenn man die amerikanische Tradition kennt, immer direkt mit den Ereignissen verbunden zu sein, um Angriffe auszulösen, der 11. September war dazu ein typisches Beispiel, kann man leicht annehmen, dass sie versucht haben, der Welt glauben zu machen, dass einer von ihnen ermordet wurde.
      Dies gibt ihnen in den Augen der öffentlichen Meinung das unbestreitbare Recht, sich in die Länder einzumischen, die sie gerne haben wollen, hier den Irak. Die neue Aufteilung des Nahen Ostens ist das einzige Ziel, das die USA kurzfristig anstreben, um den Beginn von Großisrael zu ermöglichen. Welche Zukunft für Ägypten und Syrien nach diesen Enthüllungen? Es scheint, dass Barack Obama uns eine Teilantwort gibt.

      Die Vereinigten Staaten bieten China ihre Freundschaft gegen Russland an

      China würde die Möglichkeit verlieren, das Format der Weltordung zu verändern, wenn es dem Druck der Vereinigten Staaten nachgäbe und Sanktionen gegen Russland einführte, erklärt der Präsident des nationalen Instituts für strategische Studien, Mikhail Remizow.

      So kommentierte er die Versuche Washingtons, Peking seine Freundschaft gegen Russland anzubieten wegen dessen Politik in der Ukraine. Der Vizepräsident des Zentrums für politische Technologien, Sergei Mikhejew, findet, dass solche Vorschläge aus der Paranoia entstünden und dass dies ein völliger Verlust des Sinns für Realität sei.

      Der Versuch der USA, China zu überzeugen, den Sanktionen des Westens gegen Russland beizutreten, wurde vom Koordinator der amerikanischen Regierung Daniel Fried bekannt gegeben. China hat höflich, aber bestimmt abgelehnt, die antirussische Politik der USA zu unterstützen. In seiner Antwort an die USA hat das chinesische Außenministerium erklärt, dass keinerlei Verbot die Lage in der Ukraine regeln helfen könnte. Mikhail Remizow weist darauf hin, dass «China einen schwerwiegenden Grund hat, diesem Druck nicht nachzugeben. In den letzten Jahren gibt es eine Tendenz zu seiner Umwandlung in ein Zentrum alternativer Stärke auf dem Weltschauplatz. Die Regierungen zahlreicher asiatischer, lateinamerikanischer und afrikanischer Staaten, die Probleme mit den Amerikanern haben, orientieren oder reorientieren sich oft nach China hin. Wenn dieses jetzt zeigen würde, dass es dem Druck der Vereinigten Staaten nachgibt, verzichtete es offensichtlich auf diesen alternativen Status des Kräftezentrums und sähe schlecht aus».
      Die Vereinigten Staaten haben China im Austausch von Sanktionen gegen Russland nichts vorzuschlagen, meint Sergei Mikhejew .
      «Die Amerikaner haben den Chinesen nichts vorzuschlagen, damit diese ihre Beziehungen mit Russland in Frage stellen würden. Wenn China das akzeptierte, würde es faktisch die dominante Rolle der Vereinigten Staaten als Weltmacht anerkennen und sich in seinen féal verwandeln. Das wird niemals stattfinden. China verkauft eine riesige Menge seiner Produkte auf dem russischen Markt und ist keinesfalls daran interessiert, diesen Markt zu verlieren oder dort Probleme zu haben. China wird nicht in geopolitische Konkurrenz mit Russland treten, das sein naher Nachbar ist und einer der politischen Hauptpartner, nur um den USA zu gefallen. ».
      Der Politologe bezeichnet die Interviews als leeres Geschwätz, denen zufolge die USA China Technologien im Austausch gegen Sanktionen gegen Russland überlassen würden. Die Vereinigten Staaten werden niemals selbst ihren globalen Konkurrenten stärken und Pekin ist sich dessen vollkommen im Klaren. Sergei Mikhejew glaubt, dass die Apelle an die Einführung der Demokratie das Äußerste sind, was China von Seiten der USA in dieser Situation erhalten könnte.
      La Voix de la Russie

    • 05/09/2014 20:09

      Hier ein Video welches einen Berg bei Al Harrah im Golan zeigt. Bombardiert von der zionistischen Armee. http://wikimapia.org/#lang=de&lat=33.063780&lon=35.987177&z=12&m=b&show=/5164748/ar/%D8%AD%D8%B1%D8%B4-%D8%A7%D9%84%D8%AD%D8%A7%D8%B1%D8%A9
      Im Norden des Berges haben daraufhin die Jabhat al Nusra-FSA-Al-Kaidas den Tel Masharah und den Ort Mashara eingenommen. Das Krankenhaus „Magnolia“ scheinen die Terroristen noch nicht zu haben. Im Einsatz auffällig die große Anzahl an BGM-71-TOW Raketen, made b USA.
      Israels direkte Hilfe beim Angriff gegen Syrien. Israel gibt Al-kaida Feuerschutz:
      درعا – الحارة::
      انفجار الذخائر داخل تل الحارة بعد استهدافه من قبل الطيران الاسرائيلي في غارة جوية له على تل الحارة

      „Shield-warm“:: blast munitions inside the warm mound after targeted by Israeli air blitz on the „Hill hot “

    • 05/09/2014 21:14

      reuters.com/article/2014/09/04/us-syria-crisis-sotloff-israel-idUSKBN0GZ2G120140904
      http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/11075575/Steven-Sotloff-hid-Jewish-faith-and-Israeli-citizenship-from-Isil-kidnappers.html

  3. 25/08/2014 22:08

    Und der politische Initiator dieser Killer und die Ziele der USA sind bereits in einen neue Landkarte des Gebietes dort gegosen worden:

    The Chaos In Iraq Is By DESIGN https://counterpsy.files.wordpress.com/2014/06/wpid-the-project-for-the-new-middle-east-jpg.jpeg?w=593 http://counterpsyops.com/2014/06/27/the-chaos-in-iraq-is-by-design/
    The above map was prepared by Lieutenant-Colonel Ralph Peters. It was published in the Armed Forces Journal in June 2006, Peters is a retired colonel of the U.S. National War Academy. (Map Copyright Lieutenant-Colonel Ralph Peters 2006).

    Although the map does not officially reflect Pentagon doctrine, it has been used in a training program at NATO’s Defense College for senior military officers”. (See Plans for Redrawing the Middle East: The Project for a “New Middle East” By Mahdi Darius Nazemroaya, Global Research, November 2006)

    Iran Exposes ISIS! Top Commander Says It’s Supported by US, Israel and KSA! https://www.youtube.com/watch?v=8T1sjieQLuk http://youtu.be/8T1sjieQLuk

    Die Gründung der Al Qaida /Al CIAda der USA ist nachgewiesen durch beste unverdächtige Quellen wie Brezinsky und ehem. US-Außenministerin Hillary Clinton – siehe deren Beiträge als Videoaussagen bei http://www.syrienkrieg.wordpress.com Deren späterer ständige EInsatz im Bürgerkrieg und Angriffskrieg der NATO gegen Jugoslawien (in Bosnien und Kosovo), Irak, Sudan, Techetchenien, Libyen, Syrien, Libanon, Mali ebenso.

  4. Stephan permalink
    25/08/2014 10:41

    Guten Morgen urs,

    Die Flughafenbilder mit der Mig sind gestellt, du selbst hast diese schon in diesem Bericht gezeigt. – https://urs1798.wordpress.com/2013/02/13/uber-die-eroberung-eines-militarflughafens-bei-aleppo-al-kaida-zusammen-mit-usraels-taliban-syrien-syria/ Inbesonders dies Video – https://www.youtube.com/watch?v=Krl5cU9QfqE

    • 25/08/2014 15:47

      Interessant auch das alte Video aus der Serie wo unsere Medien über die Rebellen gejubelt hatte. Auch schon damals FSA-ISIS-Al-Kaida.
      Hier im Video von 2013 ein junger Terrorist welcher sich beim 93. als Autobomber in der Luft geprengt haben soll. Etwa bei Minute 1.20

      Ich vermute die Terroristen sind diemal auf dem Flughafen zu Klump gebombt worden. Bisher fehlen neue Videos von einer Flughafenbegehung.

Trackbacks

  1. Die Tagesschau, der ideale Nährboden für die Verbreitung von Terroristenpropaganda, die öffentliche Plattform für Todesschwadrone und ihre Propagandisten | Urs1798's Weblog
  2. Es gibt in #Daraa keine gemäßigten Kräfte #Syria #Southern_Front #Golan | Urs1798's Weblog
  3. Eingesammeltes zur westlichen Militärhilfe für Terroristen im #Golan, Kommentar zu Deso Dogg, Meinungsmache und Manipulation in den Medien | Urs1798's Weblog
  4. Propaganda wie anno dazumal in den zwangsbezahlten öffentlich-rechtlichen Medien über Syrien | Urs1798's Weblog
  5. Ist der “Kampf gegen die IS” vielleicht nur der Vorwand für einen US-Luftkrieg gegen Syrien? Bombt Israel auch mit für “die Befreiung Syriens von der IS” | barth-engelbart.de
  6. Massaenabschlachten von Gefangenen des #Tabqa -Militärflughafens durch die EX-Rebellen, nun IS | Urs1798's Weblog
  7. Ich habe die Kriegspropaganda gegen Syrien und die friedlichen Menschen so satt! Frage an Volker Schwenk ob er sich im Spiegel noch anschauen kann. | Urs1798's Weblog
  8. Wird es auf dem Tabqa-Militärflughafengelände ähnliche Massaker geben wie bei der 17., 121., 93. Division durch die IS-Takfiris? | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s