Skip to content

Video der Terrormiliz soll Enthauptung zeigen, laut Tagesschau.- IS ermordet weiteren US-Journalisten . Terrormilizen haben hunderte von Menschen geköpft. Unsere Medien haben geschwiegen oder noch angefeuert

02/09/2014
sotloffRIP

Update 03,10.2014 Allen Henning beheaded

https://urs1798.wordpress.com/2014/10/03/die-is-terror-organisation-is-hat-ihr-nachstes-hinrichtungsvideo-veroffentlicht-alan-henning/

—-

UPDATE: Die Jabhat al Nusra und Jihad-Brigaden in Syrien mit BGM-71-TOW-Systemen, made by USA!

http://www.tagesschau.de/ausland/us-journalist-sotloff-von-is-ermordet-100.html

Über was sich die Medien seit mehr als drei Jahren nicht entrüsten oder noch bis heute befeuern von ihren nicht vorhandenen gemäßigten Rebellen, ihren verordneten Regime-Change-Truppen.

Wenn Kopfabschneider „Terrormilizen“ genannt werden, warum nennen die Tagesschaupresstituierten die Kopfabschneider im Golan nun „Untergrundkämpfer“!

Douma, 16 Polizeianwärter von FSA ermordet, die Kehlen durchschnitten. Mehrfach in Videos präsentiert  und umgelogen als durch Assad-Kräfte“ umgebracht, verstärkt durch Aljazeera, Al Arabiya, Orient News,  Tagesschau, ARTE. etc

Nie haben die Kriegsmedien sich für ihre Lügen, oder auch  nur bei den Hinterbliebenen entschuldigt für ihren Opfermißbrauch. Sie haben den Verbrechern Deckung gegeben, sie zu weiteren Verbrechen angeheizt, regelrecht angestiftet!

 

Beispiel: Douma

Ein Mann mit Coca-cola Aufdruck, eine Geisel aus dem Gefangenenvideo nun mit durchschnittener Kehle

Sari ermordet durch Tagesschau-Rebellen, umgelogen als Opfer  durch syrische Sicherheitskräfte. Nein, ihm wurde nicht die Kehle durchschnitten, er wurde anderst benutzt in der immerwährenden Propaganda unserer Mainstream-Medien, sie haben sich auch nie entschuldigt.

Der Spiegel entdeckte nach Jahren Schlachthäuser in Syrien, wo sie doch so große Propaganda für Schlachtungen machten.

Kassab, mit direkter NATO-Türkei-Hilfe

 

10151941_464578753672078_1618832001_n

 

Qalamoun-Berge, von General Bashir als gut befunden

US-unterstützte Mörderbanden in Yabroud

Homs, auch keine Erwähnung wert in unseren Medien

https://pbs.twimg.com/media/BlmM390IgAAMTrP.jpg:large

Haben unsere Medien auch nur einmal über den Brigadier Darwish berichtet oder über die Gefangenen aus seiner Einheit und über ihr Schicksal? Hat nur ein einziges Pressemedium darüber berichtet wie die sogenannten Mediziner von „Medical Relief For Syria“ mit Gefangenen umgehen?!

Brigadier Mahmoud Darwish Körper Brigadekommandeur 138 in Sidon nach Sturm glücklicherweiseDie Freude Bearbeitung Brigade 138

https://urs1798.wordpress.com/2013/03/28/eine-zusammenfassung-von-den-fsa-deraa-milizen-us-trainiert-syria-syrien/

Ich frage mich was der Hals oder Kopf eines weiteren Amerikaners mehr wert ist als Hunderte von Köpfen zuvor, von Zivilisten, von Soldaten?

Querbeet durch Syrien, keine Erwähnung wert in der Regime-Change-Propaganda der Medien.

Menschenrechte? Scheiß drauf, was zählt ist die erwünschte Propaganda, zu sehen in der Tagesschau….Tote, Geköpfte nur nebensächlich, es sei denn es waren Propaganda-Agenten wie ein Foley,vermutlich  anwesend bei der bestialischen Ermordung von Gaddafi mit seiner Global-Post- Kollegin welche gelogen hat.

Daraa, in der Nähe wo UN-Peackeeper festgehalten werden

BdEzdnYIcAAtRyz.jpg large

BdE0wqqIUAAD-ie.jpg large

Obamas Hilfe für Kopfabschneider im Golan: Tel Jamou. BGM-71-TOW und ermordete Gefangene vom Tel Jamou. Die Kopfabschneider und Massenmörder von Daraa mit US-Waffen ausgestattet.

Wer hat die Waffen geliefert?! Diese mit Tow-Raketen bewaffneten Massenmörder-Milizen haben gerade ihre „französische“ Besatzerflagge bei Quneitra gehisst dank der aktiven Hilfe von Al-CIAida, von Kopfababschneidern.

https://urs1798.wordpress.com/2014/06/14/daraa-tell-massen-%D8%AA%D9%84-%D8%A7%D9%84%D8%AC%D9%85%D9%88%D8%B9-obamas-gemasigte-krafte-der-sudarmee-mit-neuen-grausamen-verbrechen/

Und nun wird aufgeheult wegen zwei geköpften US-Amerikanern obwohl doch die USA Kopfabschneider mit Waffen versorgt!

Obamas Söldner, auch die „Saladin brigades“  haben all die gefangenen Soldaten umgebracht, Kehlen durchschnittet, geköpft, verstümmelt und überall weggeworfen! Unsere Medien haben die Verbrechen schweigend abgenickt, sie sind ja nicht erwähnenswert und waren ja auch keine US-Amerikaner.

Dies hier nur ein Ausschnitt. Da kann man verstehen dass sich die philipinischen UN-Blauhelme gewehrt haben gegen diese Kopfabschneider-Milizen!  http://www.fijitimes.com/story.aspx?id=279147

https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xap1/t1.0-9/s600x600/1907676_650613518364780_1748812671183566844_n.jpg

TOW Tel Jamou:

Dieses Video versehen mit einem Logo der Jabhat al Nusra. Im Video Terroristen, vermutlich Al-Kaida mit einer TOW-Rakete:

Die Nusra schmückt sich weniger mit fremden Federn, wo ihr Logo drauf ist, ist auch Nusra drin.

Nusra mit Towسرايا الجهاد الإسلامية :: غزوة الوعد الحق ::: تدمير دبابة ولله الحمد ( تلة اسكندر ) .

Brigades of the Islamic Jihad :: foray promise right ::: destroying a tank and thankfully (hill Iskandar).

Auch hier ein TOW-System bei Quneitra benutzt. Wer liefert sie an die Al-Kaida-Banden?  Israel, USA, Saudi Arabien, Qatar, die Türkei, Frankreich…? Wird der ICC nun tätig, da werden Al-Kaida-Banden mit modernen US-Waffen ausgestattet was auch die Entführung der UN-Peacekeeper ermöglicht hat!!

المجلس العسكري في القنيطرة والجولان معركة الوعد الحق 27 8 2014 عناصر لواء السبطين يقومون بتدمير اح

المجلس العسكري في القنيطرة والجولان معركة الوعد الحق 27 8 2014 عناصر لواء السبطين يقومون بتدمير مض

Daraa, Nawa, mit gekochten Köpfen, auch keine Rede wert noch irgendein Aufschrei:

Jasim-Hospital, Daraa,  von der UN-Menschenrechtszertreter-Kommission noch weiter in den Grund getreten.

LiveLeak-dot-com-a54_1388771449-1095038_763261137030358_1949701084_n.jpg.resized

Der geköpfte noch am Leben, interessiert dies jemanden? Diese Verbrechen werden schnell wegzeniert, während andere genauso grausame Jahrelang stehen bleiben weil als Verbrechen durch die syrische Armee augegeben, obwohl die Abgeschlachteten syrische Soldaten waren .

Tut mir leid, es war ein Versehen dies jetzt schon zu Veröffentlichen. ich bin damit nich fertig. So viele Verbrechen, so viele geschächtete Menschen, so viele Enthauptungen über welche unsere Medien nicht berichtet haben.

Was ist der Unterschied? Ist USamerikanisches Blut mehr wert als anderes? Oder warum werden Terroristen und Kopfabschneider mit BGM-71-TOW Raketen-Systemen ausgestattet um IS und Jabhat al Nusra den Weg zu ebnen?

Was sind zwei geköpfte US-Amerikaner doch so an Kriegspropaganda wert.

Es geht um UN-Beobachter?

Kein Problem zu zeigen wer nicht das Glück hatte UN-Beobachter zu sein. Haben unsere Medien aufgeschrien? Haben sie die geköpften oder ermordeten Menschen überhaupt erwähnt?

Nein sie haben nicht! Auch die die Menschenrechtsuntersuchungskommission der UN hat sie nicht für erwähneswert gehalten in ihrem einseitigen Kriegspropagandabericht gegen Syrien.

https://urs1798.wordpress.com/2014/09/01/was-israelische-siedler-1974-bei-alt-quneitra-noch-ubriggelassen-haben-wird-nun-von-den-siedlern-der-jabhat-al-nusra-zerstort-tagesschau-jabhat-al-nusra-statement-manipulation-und-meinungsmach/

Und warum haben sie es nicht gezeigt?!

Weil ihre Rebellen, Aufständischen, Freiheitskämpfer, durch die Bank weg Kriegsverbrechen begehen, sie gehören auch zu FSA, den bis heute bewaffneten „gemäßigten“ Rebellen oder neustens auch „Untergrundkämpfer“ genannt. Eine verharmlosende Bezeichnung für Kopfabschneider und Al-Kaida aus der Tagesschau.

http://www.youtube.com/watch?v=-fJq-Nl-_-w

Auch Kinder werden im Kehledurchschneiden unterrichtet.

sotloffRIPvk.com/video266846328_169742603

Warum bekommen diese Mörderbanden weiterhin BGM-71-TOW-Raketen so wie etwa die Kopfabschneiderbanden im Golan oder die bei Hama, Idlib, Qalmoun, Damaskus, Daraa, Quneitra, East-Ghouta, Aleppo, Kassab, Lattakia….

Auch sie operieren zusammen mit Kopfabschneidern und Al-Kaida, ausgestattet mit USA-made Waffen. Obama ist ein Heuchler, ein Mitmassenmörder in Syrien!

Terroristen mit TOWTrotz UN-Resolution gegen die Bewaffnung von Al-Kaida und ihren nahestehenden Milizen werden die Verbündeten von Jabhat al Nusra, den Ghouraba-Todesschwadronen, der Shrar al Sham, der Islamischen Front, der Islamischen Armee, der Hazzm-Bewegung, …, weiterhin mit USA-made TOW-Raketen ausgestattet. Sie ebnen der IS den Weg in dem sie deren Feinde ausschalten, die syrische Armee, die Volkswehren. Obamas Söldner die Handlanger von Al-Kaida. Ja, Obama ist am Tod der Journalisten führend beteiligt, sowie schuldig am Massenmord in Syrien.

Hier eine Aufstellung der von Obama unterstützten TOW-Milizen bei Hama-Idlib, zusammen mit der Nusrah-Front, nur ein Beispiel

بسم الله الرحمن الرحيم
بيان باسماء الفصائل المشاركه بغرفة عمليات مورك الموحده
1_لواء فرسان الحق
2-لواء جند الرحمن
3-جبهة الشام
4-لواء عباد الرحمن
5-تجمع العزه
6-الفرقة 101
7-الفرقة 13
8_لواء انصار الله
9-كتيبة الحق المبين
10_لواء الخطاب احرار الشام
11-لواء انصار ادلب
12-صقور الغاب
13-صقور الشام
14-لواء اسود الشام
15-اجناد الشام
16-الوية الانصار
18-لواء المعتز بالله
19-كتيبة الشهيد ابو فراس
20-كتيبة شهداء مورك
21-كتيبة احرار مورك
22-سرايا المرابطين
23-سيف الله المسلول
24حركة حزم
25-جبهة النصره
26-لواء مجاهدي خان شيخون
27-لواء اهل السنه
28-كتائب والوية اسود الاسلام
اللهم اجعلهم اخوة متحابين فيك وانصرهم http://www.facebook.com/morek22/posts/331305547029912

Der Westen hat die Al-Kaida stark gemacht! Bewaffnet und trainiert, mit Geheimdiensterkenntnissen versorgt für „Regime-Change in Syrien. Gekommen auch in großen Horden über den NATO-Staat Türkei! Herbeigelockt durch den westlichen Kriegsmedienapparat, Terroristen und Schwerstverbrecher  aus aller Welt!

USraels Söldner, von westlichen Regierungen unterstützt. Noch immer bringen Obamas Söldner syrische Soldaten und Zivilisten um, ausgestattet mit modernen panzerbrechenden Waffen.

Haines

IS bei Raqqa. Milan… http://www.youtube.com/watch?v=N02wFJ7J0-Q&feature=youtu.be

panzerabwehr milan

Und die „liebe“ Bundesregierung will Waffen an fragwürdige Milizen im Irak liefern, an eine Bürgerkriegspartei, den „Barsani-Kurden“ welche anfangs zusammen mit IS operierten um Geländegewinne zu machen. Sie haben die irakischen Armeebestände mitgeplündert und bekommen nun weitere Waffen in den Hintern gesteckt, Waffen satt. Da kann sich die IS dann auf dem Schwarzmarkt die passende Geschosse für die Milans besorgen. Wieviele Raketen liefert Merkel, waren es nicht 500 Stück?

Wurde der Kriegsverbrecher „General Bashir“ AMC/SNC erneut durch den Kriegsverbrecher „FSA“ CIA- Handlanger „Riyad al Assaad“  abgelöst? Der welcher sich rgelmäßig seine Instruktionen in der NATO-Türkei abholt und beste Verbindungen zu USA“Retired Maj. Gen. Paul E. Vallely“ haben soll welcher sich bereits im Frühjahr in Aleppo herumgetrieben hat mit einem Mossad-nahen libanesischen March14 Verbrecher, welcher  an den Massakern von Shatila und Sabra im Libanon beteiligt war?  http://en.wikipedia.org/wiki/Sabra_and_Shatila_massacre

Da weiß man dann auch warum Kopfabschneider und Al-Qaeda mit US-made Waffen beliefert werden

التشكيلات الموحدة ضمن الهيكلية الجديدة لقيادة الجيش السوري الحر بقيادة العقيد رياض الأسعد قائد الجيش

Wird also ergänzt, verbessert

10 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    14/09/2014 19:13

    7. September 2014:

    Fighting in Khattab city is over now, the city is liberated and the Rahbet army base NW of it as well. This is key for the big battles in Halfaya and Taibat El Iman. (see map below). https://www.facebook.com/syria24english
    http://wikimapia.org/#lang=en&lat=35.204672&lon=36.667042&z=14&m=b

    Regierungsbezirk Damaskus:

    Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte haben die totale Kontrolle über die Ortschaft Hateita Al Jara östlich von Mleiha, sowie über die Kaserne der „elektronischen“ Brigade im Nordwesten dieser Stadt übernommen. Zahlreiche Terroristen wurden getötet. Die Straße und die Kommunikation unter den Terroristen der Orte Deir Al Assafir und Zabbadin sind abgeschnitten.
    Vor Ort der Fernsehsender Al Mayadeen live aus dem befreiten Hateita Al Jarash:

    und der Journalist Hussein Mortada:

    Regierungsbezirk Hama :

    Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte haben die volle Kontrolle über Arza nördlich der Stadt Hama übernommen und zahlreiche Terroristen getötet. Nächstes Ziel ist der Ort Khattab bei Arza.
    Quellen: Manqool news, Hussein Mortada-Medien, Hama news, Medien der NVK, Armeequellen, Medien der Al Baath-Brigade, syrische Medien

    ‎شبكة أخبار حماة / حماه‎ added 3 new photos.

    Große Fortschritte der Sicherheitskräfte im Norden Hamas, heute haben sie die Ortschaften Zur Al Qassiyeh und Balhussein eingenommen.
    Bild der Sicherheitskräfte von dem Ort Balhussein:•
    ‫#‏غزوة_نمر_الكبرى‬
    ‫#‏بلحسين‬ 8-9-2014
    a.شاكر
    Bilder:
    Qumhanih News Network added 3 new photos.
    • September 7 at 10:37am • Edited •
    في متابعة ميدانية الجيش السوري يعلن السيطرة الكاملة على النقطة 50 بريف حماه الشمالي التي كانت المجموعات المسلحة تتخذها مركز إنطلاق لإرهابيهم كما دمرت مدفعية الجيش السوري دبابة كانت بحوزة ارهابي النصرة في المنطق المذكورة
    وهذه بعض الصور لقتلى إرهابي النصرة القتلى بالعشرات بعدسة شبكة أخبار قمحانة | Q.N.N
    ‫#‏حماة‬ ‫#‏قمحانه‬ ‫#‏سوريا‬ ‪#‎syria‬ ‪#‎Qmhana‬ ‪#‎hama‬

    Sanktionen: Russland kann das Überfliegen seines Territoriums begrenzen:
    Dmitri Medvedev
    © RIA Novosti. Alexander Astafeev
    08/09/2014
    Moskau 8. September-La Voix de la Russie/RIA Novosti
    Wenn Russland neue Sanktionen auf dem Gebiet der Energie und der Finanzen auferlegt werden, wird sich Moskau gezwungen sehen, auf asymetrische Weise zu antworten, besonders durch Begrenzung der Flüge von ausländischen Luftfahrtgesellschaften über sein Hoheitsgebiet, hat Premierminister Dmitri Medwedew in einem Interview der Tageszeitung Wedomosti erklärt.
    Ihm zufolge kann die Änderung der Flugrouten zur Insolvenz zahlreicher Fluggesellschaften führen, die schon jetzt ums Überleben kämpfen. Der Premierminister erwähnte allerdings, dass ein solches Szenario nicht wünschenswert sei.
    Er fügte hinzu, dass die Sanktionen “nicht dazu führten, den Frieden in der Ukraine herzustellen, dass sie völlig daneben griffen und die absolute Mehrheit der Politiker das verstehe.“.

    Warum hassen die Medien Wladimir Putin so sehr?!
    http://arretsurinfo.ch/pourquoi-les-medias-destestent-ils-tant-vladimir-poutine/

    Israel “knabbert“ die Westbank weiter an
    Von Piotr Smolar
    Die israelischen Soldaten sind in Begleitung einiger Beamter zu früher Stunde angekommen. Sie haben ihre Fahrzeuge am Eingang des arabischen Dorfes Jaba vor den steinigen Abhängen geparkt.
    Die Olivenbäume entfalten sich auf diesen hübschen Hängen, die der Sonne zugewandt sind, das heißt, die die noch stehen. Seit drei Jahren haben die Israelis 150 Bäume zerstört von den 350, die Izat Abdulatif gepflanzt hatte.
    An diesem 31. August sahen die ohnmächtigen Dorfbewohner, wie die Besucher ein gelbes Schild in den trockenen Boden in der Nähe der Straße einpflanzten. Es untersagt jedem, auf dieses Land einzudringen, das als Eigentum des israelischen Staates deklariert wird.
    Eine Woche nach Inkrafttreten des Waffenstillstands im Gazastreifen hat das Verteidigungsministerium so die größte Beschlagnahme palästinensischer Ländereien seit dreißig Jahren angekündigt, laut der israelischen NGO Shalom Archav («Frieden jetzt»).
    400 Hektar südlich von Betlehem im Gush Etzion, nahe der Kolonie Betar Ellit, die die Entwicklung einer neuen Stadt um die kleine Siedlung Gvaot erlauben würden. …

    Die politischen Analytiker glauben, dass die Neue Konfiszierungswelle von Ländereien in der Westbank dazu dient, eine israelische Meinung zufrieden zu stellen, die nach der Niederlage in Gaza immer noch unter Schock steht. Diese Enteignungen versuchen auch, den Palästinensern eine israelische politische Lösung aufzuzwingen. Falestin al-Youm beschäftigt sich vor allem mit dieser explosiven Ankündigung:Letz ten Donnerstag hat Netanyahu die Konfiszierung von 400 ha palästinensischen Landes in der Westbank angekündigt. Zwei Tage später ging es um 200 zusätzliche Hektar Land in Al Khalil -Hebron-, die zu zionistischem Eigentum erklärt wurden. Ohne Zweifel hat die israelische Niederlage in Gaza etwas mit dieser Enteignung palästinensischen Landes zu tun, eine Niederlage, deren Auswirkungen Natanyahu bei einer israelischen Meinung abzumildern versucht, die ihre Illusionen völlig verloren hat. Für den Direktor des Kartografie-Büros von Jerusalem „stellt die neue Welle der Besetzung palästinensischen Gebiets einen Missbrauch im aktuellen politischen Kontext dar: Das erlaubt es Natanyahu, seine Rückschläge zu maskieren, indem er autorisiert, dass alte Pläne aus den Schränken herusgeholt und auf den Tisch gelegt werden „. „Dieses Projekt wird wieder hervorgezogen, in Wirklichkeit ein altes Projekt, das darin bestand, die Siedlung Ghush Atzion bis zum Toten Meer auszuweiten, das sich zwischen Jordanien und Palästina in der Westbank befindet, bevor man eine große Siedlungseinheit herstellt, die Al-Khalil von Bethlehem zu trennen imstande ist“. Und der palästinensische Verantwortliche fügt hinzu: „Was im Moment vor sich geht, ist ein alter Plan geografischen Ausmaßes, der die großen Kolonien miteinander verbinden will. Das ist ein Versuch, der dazu dient, eine neue geografische Tatsache zu schaffen und sie von den Palästinensern absegnen zu lassen. Die Kolonisierung hat niemals aufgehört, sogar am Höhepunkt der sog. Friedensverhandlungen. Auf dem Höhepnkt der Gespräche hat die Kolonisierung um 130% zugenommen, dermaßen, dass die Zahl der Siedler in der Westbank 630.000 erreicht hat. Natanyahu will den Israelis beweisen, dass seine politische Niederlage in Gaza ihn nicht daran hindert, die palästinensischen Gebiete zu kolonisieren. Doch enthält diese Kolonisierungswelle auch eine Botschaft an die Autonomiebehörde, der Israel zu verstehen geben will, dass seine Niederlage in Gaza keineswegs die israelische Politik geändert habe. Natanyahu will auch Abbas und Kerry ein Signal geben, dass er sich mitnichten irgendeiner Zusage verpflichtet fühlt. „Der palästinensische Verantwortliche verurteilt in diesem Sinne die Drohungen, die heute von Abbas gegen die Hamas ausgegangen sind, mit der er das Bündnis brechen will. …“ Abbas scheint das Kap aufrechterhalten zu wollen. In diesem Kontext wird es keine Möglichkeit geben, dass die Besatzung palästinensischen Landes aufhört… es gibt nur eine einzige: die Militarisierung der Westbank.

    Die Schlacht von Gaza legt die Grundlagen der ultimativen Schlacht
    IRIB- Zahlreich sind die internationalen, zionistischen und selbst arabischen Kommentare, die es ablehnen zuzugeben, den Sieg des Widerstands im Laufe des letzten zionistischen Kriegs gegen den Gazastreifen einzuräumen, indem sie die Zahl der palästinensischen Opfer und die massiven Zerstörungen vorschieben, sowie auf militärischer Ebene die Zerstörung einiger „offensiver“ Tunnels (die, welche in die 1946 besetzten Gebiete führen) und die Ermordung einiger Militärführer des Widerstands (besonders der Bewegungen Hamas und islamischer Jihad), dann die Ausrufung des Waffenstillstands vor der Aufhebung der Blockade, die abwartende, wenn nicht sogar kollaborierende Haltung mehrerer arabischer Regime mit dem Angreifer.
    Die Schlacht von Gaza legt den Grundstein für die entscheidende Schlacht.
    Manche haben übrigens die Schlacht analysiert, als wenn sie zwischen zwei militärisch ebenbürtigen Kräften stattfände und wenn andere die Ungleichheit der gegenwärtigen militärischen Kräfte berücksichtigten, dann deshalb, um besser den Widerstand zu déconsidérer, ihn als unfähig hinzustellen, der zionistischen Macht die Stirn zu bieten, indem sie auf den wenigen Schäden bestanden, die die Raketen des Widerstands angerichtet hätten im Vergleich zu den Waffen des Feindes. Aber jene haben einfach vergessen, das psychologische und mentale Ausmaß dieser Raketen auf kurze und lange Sicht auf eine koloniale Bevölkerung zu erwähnen, die daran gewöhnt ist, sich in Sicherheit zu wähnen.
    Zwar sind die verursachten Zerstörungen in Gaza und bei seiner Bevölkerung durch den zionistischen Agressor unabsehbar, aber sie zeigen die wahre Natur des Feindes, der seit seiner Kolonisierung Palästinas nichts anderes getan hat, als Palästina, die palästinensische Gesellschaft und alles, was sie hervorgebracht hat, zu zerstören. Seit 1947, sogar schon vor der Gründung dieses kolonialen Gebildes, gibt es nur Zerstörungen, Ausweisungen, Morde, Massaker und eine unerhörte Gewalt gegen jeden Ausdruck des palästinensischen Willens, seine Rechte wieder zu erlangen oder nur ganz einfach weiter in Palästina zu leben. Aus diesem Gesichtspunkt heraus bleibt die Aufdeckung der agressiven und verbrecherischen Natur des kolonialen Gebildes eines der Ziele des palästinensischen Widerstands, seiner Verbündeten und Freunde auf der Welt. Die Gewalt, die die Invasoren während ihrer Agression ausgeübt haben, zeigt nur die wahre Natur dieses Gebildes, die es manchmal vor den Augen der internationalen Meinung verbergen konnte mit Hilfe der westlichen Mächte und Medien. Sie hat klar aufgezeigt, dass keinerlei «Frieden» möglich ist zwischen einem Kolonialstaat und einem Volk, das sich nach Freiheit sehnt, denn jede Regelung zwischen den Invasoren und den arabischen Völkern bedeutet in Wirklichkeit nur deren Unterwerfung und Zerfall.
    Jenseits der Massaker und Zerstörungen zeigte sich der Sieg des Widerstands in Gaza durch die Unmöglichkeit, das Ziel der Agression zu erreichen, das darin besteht, den palästinensischen Widerstand zu entwurzeln, seine Waffen zu zerstören oder sie sogar über internationale Beschlüsse zu unterbinden. Es muss daran erinnert werden, dass es das zionistische Gebilde war, das die Agression losgetreten hat und dass der Widerstand nur zurückgeschlagen hat, indem er sein Militärarsenal benutzt hat, eingeführt und vor Ort hergestellt unter den Bedingungen der internationalen Blockade. Der palästinensische Widerstand wollte die Schlacht nicht, er verteidigte sich nur. Jedoch hat die militärische Kapazität des Widerstands, die seit mehreren Jahren entwickelt wurde, das koloniale Gebilde unter dem Feuer des Widerstands dazu gezwungen, einen Waffenstillstand zu akzeptieren. Einige Minuten vor Inkrafttreten des Waffenstillstand schoss der palästinensische Widerstand seine Raketen auf Tel-Aviv ab, Hauptstadt des kolonialen Gebildes. Während der ganzen Agression haben die Widerstandskämpfer weiter die Raketen und verschiedenen Munitionen hergestellt und sich auf einen langen Zermürbungskrieg eingestellt.
    Seit 1948, und das zum ersten Mal, gelang es dem palästinensischen Widerstand, sich konsequent innerhalb des besetzten Landes zu bewaffnen, um sich dem Feind entgegenzustellen und auf seine Agressionen zu antworten. Vor 1948 hatte das palästinensische Volk einen bewaffneten Widerstand entwickelt, um sich dem zionistischen Plan entgegen zu stellen und hatte sogar in mehreren Städten an der Küste dementsprechende Schlachten geführt (Jaffa, Haifa u.a.) oder im Inneren (al-Quds und Umgebung). Nach der Nakba ist es dem palästinensischen Volk nicht gelungen, einige Waffen und Sprengkörper hereinzuschmuggeln, andere als die, die es aus den Lagern des Feindes erlangen konnte. In den Flüchtlingskreisen ist es dem Widerstand gelungen, sich in großem Maße zu bewaffnen und aus den angrenzenden Ländern (Libanon, Jordanien, Syrien oder Ägypten) kamen die Feddayyin in ihr Land, um offensive Operationen gegen die zionistische Präsenz zu führen. Wenn das Osloer Abkommen der palästinensischen Autonomiebehörde 1993 erlaubt hat, einige Waffen zu besitzen, die in die Hände der Sicherheitsdienste gelangten, so hat die Persönlichkeit Yasser Arafats, der die zionistische Mystifizierung begriffen hatte, es erlaubt, eine größere Bewaffnung zu entwickeln, und Mitglieder der Sicherheitskräfte haben an einigen Schlachten bei der al-Aqsa-Intifada teilgenommen. Bei der ruhmreichen Schlacht des Lagers von Jenin im Jahre 2002 besaßen die Widerstandskämpfer nur einige Waffen und es fehlte ihnen an Munition, was zum militärischen Fall des Lagers führte, nachdem sie der zionistischen Armee schwere Verluste zugefügt hatten. Deshalb sind die Anwesenheit bewaffneter Widerstandskämpfer und die Entwicklung der Bewaffnung des Widerstands auf dem Boden Palästinas selbst seit etwa zehn Jahren von großer Bedeutung, denn sie machen bewusst und real, dass der bewaffnete Widerstand nicht nur möglich, sondern unabkömmlich und unumgänglich ist.
    Die Blockade gegen den Gazastreifen und die zionistischen Versuche, ihn vom Rest Palästinas zu isolieren und abzuschneiden, sind Spielchen, um den bewaffneten Widerstand daran zu hindern, sich auf die anderen besetzten Gebiete auszubreiten. Der Feind ist daran gescheitert, diesen bewaffneten Widerstand militärisch zu zerstören, aber er verfolgt seine Spielchen auf der politischen und der Sicherheitsebene, wobei er von der regionalen und internationalen Situation profitiert, entweder dadurch, dass er den Wiederaufbau Gazas kontrollieren will, oder dadurch, dass er den Widerstand isolieren will, indem er auf der Hamas besteht und Streit zwischen ihr und der palästinensischen Autonomiebehörde entfacht. Der Widerstand ist jedoch nicht nur die Hamas und die Popularität des Widerstands innerhalb der palästinensischen und arabischen Massen übersteigt die Popularität der Hamas, was bedeutet, dass die Hamas nicht isoliert werden kann, da sie Bestandteil des Widerstands ist.
    Die Periode, die sich nach der siegreichen Schlacht von Gaza öffnet, kann mit keiner anderen Periode verglichen werden: Die Präsenz einer palästinensischen Armee innerhalb der Grenzen Palästinas schafft einen neuen Freiheitskrieg und künftig ist die gesamte Fläche des besetzten Palästinas ein mögliches Ziel des Widerstands. Die Popularität des Widerstands, die sich während der Schlacht von Gaza bestätigt hat, zeigt auf, dass nur der bewaffnete Kampf für die Palästinenser und die arabischen Völker zukunftsweisend ist. Die inneren Schwierigkeiten des zionistischen Gebildes zeigen die Sackgasse jeder kolonialen Unternehmung an, wenn das Volk sich mit Waffen verteidigt. Im Übrigen ist die palästinensische Autonomiebehörde, die aus dem Osloer Abkommen hervorgegangen und geschwächt ist, in den Augen der Zionisten, der USA, der europäischen und arabischen Länder nicht mehr glaubwürdig, die sie beschuldigen. An ihrer Aufgabe gescheitert zu sein. Das Osloer Abkommen ist trotz der lächerlichen Haltung seines Präsidenten begraben und die Fatah-Bewegung, eingezwängt zwischen dem Widerstand, den sie für sich beansprucht, und ihrem Präsidenten, den sie zu unterstützen behauptet, erlebt äußerst schwierige Momente.
    Es ist sicher, dass der Widerstand in Gaza weder Palästina noch ein Stück Palästinas befreit hat und der Weg muss noch gegangen werden. Aber es ist auch sicher, dass er die Grundfesten des zionistischen Gebildes erschüttert hat, weil er die endgültige Abwanderung Tausender Siedler (vor allem der Jungen und der Laizistischen) und derer, die im «Kranz» von Gaza leben und nicht mehr dorthin zurückkehren wollen aus Mangel an Vertrauen in ihre Führung, beschleunigt hat. Und wie Dr. Ramadan Shallah, Generalsekretär der Bewegung des islamischen Jihads in Palästina, bei der Pressekonferenz zum Sieg erklärt hat, hat die Schlacht von Gaza die Grundfesten der ultimativen Schlacht gelegt, um Palästina zu befreien. Kein Beschluss kann den Widerstand umgehen oder seine Anwesenheit verleugnen, sei er international oder regional. Er bereitet sich schon auf die nächsten Schlachten vor und hat die Absicht, sich auf ganz Palästina auszubreiten.
    Fadwa Nassar

  2. 04/09/2014 00:23

    Vermutlich bei Deir Ezzor
    Sheitat, dort wo ebenfalls ungeheur Massenmorde begangen wurden

    http://justpaste.it/alkher27m

  3. 04/09/2014 00:01

    11 Geiseln welche vom Tabqah-Militärflughafen stammen sollen, werden von den IS-Massenmördern zum Austausch angeboten.

  4. 03/09/2014 23:41

    IS bei Tel Abiad. Auch bei dem Grenzübergang hatte die Türkei aktive Schützenhilfe für die Terroristen geleistet.

    Nun zeigen sie einen aufgehängten, gekreuzigten YPG-Kämpfer

  5. 03/09/2014 23:04

    Weitere TOW bei Aleppo im Einsatz. Bei den Nour al Din Zanki-Brigaden, bekannt auch schon durch ihre Beteiligung an den Massakern von Khan al Assal. Der Chef ein guter Kumpel von West-CIA-„General-Akidi“ der Kriegsverbrecherführer bei Aleppo. Auch sie vernichten syrische Soldaten und kämpfen zusammen mit Al-Kaida, wie der Jabhat al Nusra.. Ab und zu bringen sie auch IS um in der Gegend bei Azaz um den Nachschubweg an Waffen und Söldnern aus der NATO-Türkei offenzuhalten im verlogenen mörderischen Angriffskrieg gegen Syrien. Die Hauptdrahtzieher sitzen In Washington und Tel Aviv.

    http://antikrieg.com/aktuell/2014_09_03_israel.htm

  6. 03/09/2014 22:55

    Übrigens in der Ukraine befinden sich auch welche im Jihad auf der Seite der Kiew-Faschisten…

    facebook.com/sotnja.krym

Trackbacks

  1. Perverse “Giftgas-Kinder-Propaganda” der Idlib-Sarmeen- Mörderbanden. ادلب سرمين “FSA” “Jabhat_al_Nusra” “IS” | Urs1798's Weblog
  2. Die IS-Terror-Organisation hat ihr nächstes Hinrichtungsvideo veröffentlicht #Alan Henning #Allen Hennig # Peter Edward Kassig | Urs1798's Weblog
  3. Und wieder marschieren die FSA-Jabhat al Nusra-Al-Kaida-Verbündeten direkt am Trennungszaun bei den von Israel völkerrechtswidrig besetzten Golanhöhen auf. Grausame Hinrichtung in Douma-Damaskus #Syrien #Syria | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s