Skip to content

Eingesammeltes- Angriffskrieg gegen Syrien.- Terror-Organisationen: IS, Jabhat al Nusra, Ahrar al Sham…Deutsche Geiseln in der Hand der Terror-Organisation IS auf den Philippinen

24/09/2014

IS

Dörfer um Kobane

https://justpaste.it/EanArab1

Erdogan heuchelt, man kann keine türkischen Staatsbürger zu Kämpfen nach Syrien gehen lassen. Wie kommt es dass die Türkei laut syrischen Quellen schon türkische Offiziere bei Kämpfen in Syrien verloren haben soll? Oder dass weit mehr als 1000 Türken in den Reihen der Terror-Organisation IS und Jabhat al Nusra zu finden sind? Tonnenweise wurden Waffen, Söldner und Al-Kaidas über die Türkei nach Syrien geschleust, nicht nur aus europäischen Staaten, ganze Familien aus Ostasien tummeln sich in Syrien im bewaffneten Kampf. hat nicht die Türkei vor einiger Zeit ebenfalls ein srisches kampfflugzeug abgeschossen welches Jabhat al Nusra-Terroristen bei Kassab bekämpfte? Hat nicht die Türkei dort offenkundig Feuerschutz und militärische Beihilfe geliefert wie auch bei allen anderen syrisch-türkischen Grenzübergängen zuvor damit Al-Kaida und deren Nachschub ungehindert über die Grenze nach Syrien gelangen kann?

Bei der TS der von der Leyen-Kriegslügen-Erguss ein beliebter Bausstein. Durch das Wiederholen von Lügen, auch aus dem Mund eines einem prominenten Kriegssprachrohr wird die Lüge nicht zur Wahrheit. Warum erspart uns nicht die zwangsbezahlte ARD diese Propaganda-Methoden aus alten Zeiten und neuer Enkel-„Stürmer“-Presse?

siehe wikipedia-Quelle:

  • Beschränkung auf wenige Themen und Schlagworte,
  • geringer geistiger Anspruch,
  • Abzielen auf das gefühlsmäßige Empfinden der Massen,[7]
  • Vermeidung von Differenzierungen,
  • und die tausendfache Wiederholung der jeweiligen Glaubenssätze

http://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-islamischer-staat-101.html

Und der „Journalist“ Schramm wirkt doch etwas verwirrt in seinem Videobericht aus Istanbul ….“ ähhh, die türk…, die syrischen Truppen, die IS-Truppen, die ISIS-Truppen, …“

 

http://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-islamischer-staat-101.html

—-

Philippinen? Deutsche Geiseln?   twitter.com/khazraj_al_saqr/status/514617637985611776

تكبييير أسود الفلبيين يأسرون ألمانيين ومصيرهم في الصوره دعم حسابات أنصار الدولة الدولة الإسلامية أبوسياف الفليبيني

In der Hand von IS-Unterstützer „Abu Sayyfar“.

Menschen welche dem IS-Terror nie etwas zu Leide getan haben. Bisher keine weitere Erläuterung gefunden. Bereits länger in Geiselhaft: http://www.philstar.com/headlines/2014/05/09/1321056/2-germans-held-sayyaf

http://www.mindanaoexaminer.net/2014/08/photo-of-abducted-german-yachters-in.html?m=1

http://www.trans-ocean.eu/Berichtlesen/tabid/72/ArticleId/940/m-ouml-gliche-Entf-uuml-hrung-von-deutschen-Seglern.aspx

Eventuell von den IS-Terroristen „ausgeliehen“ für Propagandazwecke. Allerdings soll die philippinische Al-Kaida-Gruppierung dem „Islamischen Kalifatsbrüdern“ den Loyalitäts-Eid geschworen haben.

http://www.rappler.com/nation/65199-abu-sayyaf-leader-oath-isis

http://www.themalaysianinsider.com/malaysia/article/malaysian-authorities-raise-red-flag-as-abu-sayyaf-declares-support-for-is

Das Schicksal der Deutschen, betitelt bei Twitter. Der Vorwurf, Deutschland würde sich am Krieg gegen die Terror-Organisation IS beteiligen.  Auf dem Foto haben beide Geiseln schwarze Plastiktüten in der Hand, vermutlich waren zuvor damit die Köpfe  bedeckt.

Stefan Viktor Okonek und Henrike Diesen auf einem älteren Foto

https://urs1798.files.wordpress.com/2014/09/d7f3e-10596036_10203634446835447_525793970_n.jpg

Neues Foto? Deutsche Opfer der verfehlten US-Außenpolitik?    https://justpaste.it/h7v4 Damals noch Lösegeldforderungen?

Eine „Deadline“ von 15 Tagen. die zwei Geiseln sind also noch am Leben? Dokumentation translator. Die PDF vor 16 Stunden erstellt worden.

Ich distanziere mich ausdrücklich!

„Ang jamaat abu sayyaf ay opisyal na nagbibigay babala sa pamilya na mga hostage,sa gobyerno ng alemanya(Germany),sa gobyerno ng pilipinas philippines)–UNA,ibigay ang hinihingi naming 250 Milyong Piso hanggang sa Oktobre 10,2014–kung hindi, wawasakin namin (sa pamamagitan ng pagpugot)ang isa sa aming hostage.
PANGALAWA,
na dapat ihinto ng gobyerno ng Alemanya(Germany)ang pagtulong sa Amerika sa ginagawa nitong pagpatay sa mga kapatid namin
mga muslim sa Iraq at Sham(Syria,Jordan,Lebanon at Palestine) ta sa mga kapatid namin mujahideen sa Dawlah Islamiyah.
Abu Raami (jamaat abu sayyaf)philippines

Abu Raami (jamaat abu sayyaf)philippines

Das Geld wollen die Al-Kaida-Erpresser bis zum 10.Oktober erhalten haben sonst drohen sie mit der Ermordung einer der Geiseln.

To achieve our demands, otherwise they will slaughter one of the two hostages, God willing.
1 and the first of our demands have to pay us 250 Million pesos versus release (in addition to the requirement of the second).
2 The second: to stop post support from the Government of Germany to America, in the killing of our Muslim brothers in Iraq and the Levant in general, and the Mujahideen of the Islamic State in particular.
The Forewarned is forearmed!
(Deadline: 15 days).
Mujahid: Abu Rami  “
s04.justpaste.it/files/justpaste/d176/a7620746/__________1.jpg

Embedded image permalink

Gab es eine pro-IS-Terror-Organisation-Demonstration in Deutschland?  http://www.facebook.com/Mosul.Cafe/photos/a.160954890708977.34916.160952460709220/461581777312952/?type=1

Zu der Lösegeldforderung kommt nun ein weiteres dickes Problem auf die „liebe“ Bundesregierung hinzu, welche an eine doch sehr zweifelhafte Bürgerkriegspartei im Irak Waffen liefert, natürlich nur im Kampf gegen die Terror-Organisation  IS und selbstverständlich in die richtigen Hände. So wie auch die Waffen der verschiedensten FSA-Al-Kaida-Banden in Syrien zuvor für Regime-Change?

Die deutschen Geiseln auf den Philippinen kann man Assad beim besten Willen nicht unterjubeln, die Al-Kaidas gibt es dort schon um einiges länger als die vom Westen stark gemachten Terror-Organisationen gegen Syrien..

Mehr über dieses Gruppierungen in einem Forum:

http://www.islamist-movements.com/2362

Werden die USA nun auch die Philippinen völkerrechtswidrig bombardieren, vermutlich würden sie eine Genehmigung der Marionetten-Regierung bekommen. Bei Algerien allerdings nicht und auch bei Syrien haben sie kein UN-Mandat und setzen sich über internationales Völkerrecht hinweg. Weiterhin werden Terroristen-Milizen mit US-made BGM-71-TOW-Raketen bewaffnet, sie alle operieren mit Al-Kaida zusammen.

Warum berichten die Medien nicht über die akute Bedrohung der zwei deutschen Geiseln auf den Philippinen? Passt es nicht in die NATO-USraelische Kriegspropagandalinie?

Ergänzung, nun hat die TS auch die deutschen Geiseln thematisiert, da war ich um einiges aktueller/schneller. Über die „Deadline“ von 15 Tagen berichtet die ARD nicht. Als Quelle nennt die TS eine den US-Geheimdiensten und FBI-nahestehende Organisation, welche vermutlich gut besoldet wird. Israelnahestehend, wer weiß wieviel Hasbara dort zu finden ist. Hat die TS dort ein Abonnement? Klingt nach einer Propagandaabteilung der IDF.

news.siteintelgroup.com/Jihadist-News/message-attributed-to-abu-sayyaf-group-threatens-to-kill-german-hostages-unless-ransom-paid-support-to-u-s-against-is-stops.html news.siteintelgroup.com/About-SITE/about-site.html

http://www.tagesschau.de/ausland/philippinen-geiseln-101.html

Wie lange wird von der Leyen noch tragbar sein, wie lange dauert es noch bis sie sich selbst demontiert hat? Wie oft wird die Lügen noch widerholt dass die syrische Regierung Giftgas gegen die Bevölkerung eingesetzt hätte! Wie wäre es wenn diese M. von der Leyen sich mal den  UN-Bericht durchliest bevor sie mit der Kriegspropaganda unwidersprochen, unkritisch bei den zwangsbezahlten Medien millionenfach hausieren geht. Kein Wunder, „laienhaftes“ Bildzeitungsniveau….Droht  von der Leyen der syrischen Regierung mit Bombardements gegen die syrischen Landesverteidiger?! Wenn diese Frau etwas sagt, muß ich immer an den „Sender Gleiwitz“ denken.

Screenshotquelle http://www.tagesschau.de/inland/waffenlieferung-114.html

von der Leyen lügt

 

Französische Geisel in Algerien.

Algerier

https://t.co/w6dO4xBStR

Homs . Die Terror-Organisation zeigt eine nicht explodierte US-Bombe.

Embedded image permalink

https://justpaste.it/h7w2

Embedded image permalink

 

Proteste in der Provinz Idlib gegen die Bombardements der westlichen Kriegsmafia

Warum wurde der „Korasan-Ableger“, das Kavkaz-Emirat, die Jabhat al Nusra, die Ahrar al Sham, die Islamic Front, die Ansar al Sunna, etc, im Golan nicht bombardiert, stattdessen hat Israel ein syrisches Flugzeug abgeschossen welches die Jabhat al Nusra bekämpfte? Israel war nicht bedroht durch das syrische Kampfflugzeug und hat erneut Al-Kaida geschützt.

Propaganda-Video aus Raqqa zeigt die „heile IS-Welt“ welche nun durch US-GCC-Bomber bedroht wird…

„Der Weltpolizist – Dein Freund und Helfer“

„Vor einem Jahr beschuldigten Weltpolizist Obama und seine Hilfspolizisten Netanjahu, Cameron, Hollande, Merkel, etc. die syrische Regierung die „rote Linie“ im eigenen Land überschritten zu haben. Etwa 1400 Zivilisten in Ghuta, nicht weit von Damaskus entfernt, waren bei einem Giftgasangriff, mit dem chemischen Kampfstoff Sarin, zu Tode massakriert worden.

US-Außenminister Kerry produzierte zu jener Zeit, vor der internationalen Presse, immer neue „Beweise“ im Stundentakt. Die sollten den Eindruck suggerieren, verantwortlich für dieses und andere Massaker sei die legale Regierung Assad. Alle diese haltlosen Beschuldigungen wurden ebenso schnell wieder Makulatur wie Kerry sie erfand und öffentlich machte. Die Untat in Ghuta war dazu gedacht, aus einem verdeckten Krieg der US-Koalition des Terrors, der unter der falschen Bezeichnung „Bürgerkrieg“ lief und immer noch läuft, einen „offenen“ zu machen. Die Truppen der syrischen Regierung hatten den Terror-Banden empfindliche Schläge versetzt und standen kurz davor sie zu vernichten.

Da hielt es die Terror-Koalition wohl für zweckmäßig mit allen verfügbaren Waffen, die ein Weltpolizist noch so auf Lager hat die drohende Niederlage in einen Sieg zu wenden. Syrien sollte mit Flugangriffen mehr oder weniger pulverisiert werden.

Menschliche Opfer haben „Weltgestalter“, bei ihrem „Aufbau“ einer „friedlicheren und besseren Welt“ noch nie ernsthaft gestört…“

Weiterlesen bei Gegenmeinung

 

Als wenn die Terroristen ganz plötzlich aus heiterem Himmel gefallen wären, so überschlagen sich die Medien nun mit weiterer Kriegspropaganda, sowie sie sich zuvor  damit überschlagen haben haben genau diese Terroristen mit Hilfe von HRW zu guten Rebellen, Aufständische, Freiheitskämpfer, Untergrundkämpfer etc,  zu erklären und die Verbrechen der FSA-Al-Kaida-Todesschwdrone zu verschweigen. Noch immer werden die Kehlendurchschneider der FSA-Mörderbanden geherzt und bewaffnet!

http://www.sana.sy/en/?p=14000

In an interview given to the Russian Channel 5 prior to his meeting with U.S. State Secretary John Kerry on Wednesday, Lavrov said that combating terrorism requires fighting terrorists everywhere, not classifying them as good because they’re trying to topple a duly elected and legitimate leader that the sides making these classifications happen to dislike personally.

“According to this logic, the only bad terrorists are the ones who only kill U.S. citizens,” he said, wondering how the Americans failed to see the terrorist threats before….“

 

Die TS wartet mit einer Überflutung von Propaganda auf, natürlich darf Saudi-Arabien nicht fehlen, welches schon mit mehr als 5 000 saudischen Söldnern bei Libyen für Regime-Change gesorgt haben, zusammen mit der westlichen Kriegsmafia. Gibt der Saudi Faisal nun zu, dass ihnen nun auch Libyen voll außer Kontrolle geraten ist? Die Geister die sie gerufen haben lassen sich nicht mehr in die Ecke stellen. Hieß es nicht, alles ist besser als Gaddafi, welcher genau vor diesem Szenario warnte und dafür für verrückt erklärt wurde, bevor er von saudisch-wahhbitisch inspirierten Schlächtern grausamst unter dem beifälligen Gewiehere  einer Killary Rodham-Clinton zu Tode kam.

Walle, Walle…

Screenshotquelle Tagesschau-Kriegspropaganda: http://www.tagesschau.de/ausland/is-syrien-115.html

saudi-Prop

Das Terroristenbündnis, die „FSA“-Hazzm-Bewegung“ hat die Luftangriffe der West-Kriegsmafia zutieft verurteilt, sie würden nur Assad dienen. Die Hazzm-Bewegung, vorwiegend bei Hama, Idlib, Daraa, Damaskus und Aleppo, BGM-71-TOW-bewaffnet-US-made, will nicht auf die Al-Kaida-Kopfabschneider in ihren Reihen verzichten, welche selbst aus Indonesien kamen…Sie hätten nun gerne mehr westliche Unterstützung um auch Flugzeuge abschießen zu können. Anti-Aircraft Missles in den Händen von Al-Kaida-Verbündeten:

Sie weisen internationale Einmischung zurück und sind dick fett mit US-made TOW-Systemen bewaffnet! Übrigens gehen die West-Söldner nun teilweise hin und löschen ihre Videos mit TOW-Bewaffnung.

#حركة_حزم
ريف حماة الشمالي – حاجز الزلاقيات 22-9-2014
تدمير دبابة لقوات النظام بصاروخ مضاد للدروع نوع تاو ومقتل كامل طاقمها وانفجار الذخائر بداخلها
الله اكبر ولله الحمد

Einfach grotesk:  http://www.twitlonger.com/show/n_1sbne4k

September 23, 2014

Press Release
Hazzm-movement rejects foreign interference in Syria
International coalition launched the first military strikes in Syria in the provinces of Deir ez-Zor and Raqqa and Idlib, Aleppo and Homs and Al-Hasakah, located 11 civilians were martyred in the countryside of Idlib and 5 others in the countryside of Homs, in addition to a number of elements of the organization and Daash Front victory.
What happened to direct air strikes is an attack on national sovereignty and undermine the Syrian revolution, though continuing to ignore the international community has called for the revolutionary forces of arming the army free without conditions is not only a warner failure and ruin would apply to the whole region. …

#حركة_حزم
23 أيلول 2014

بيــــان صحــفي
حركة حزم ترفض التدخل الخارجي في سوريا
شن التحالف الدولي أول ضرباته العسكرية في سوريا في محافظات دير الزور والرقة وإدلب وحلب والحسكة وحمص، موقعاً 11 مدنياً شهيداً في ريف إدلب و5 آخرين في ريف حمص بالإضافة الى عدد من عناصر تنظيم داعش وجبهة النصرة.
إن ما حصل من توجيه هجمات جوية يعدّ اعتداء على السيادة الوطنية ونيل من الثورة السورية، وإن استمرار تجاهل المجتمع الدولي لما دعت له قوى الثورة من تسليح الجيش الحر بدون شروط ليس إلا نذير فشل وخراب سيطال كل المنطقة.
نؤكد في حركة حزم التزامنا الكامل بمبادئ الثورة، وأن أعمالنا لا تخضع إلا لأوليات العمل الثوري وما تقتضيه المصلحة الوطنية لا وفق ما تمليه إرادة التحالف الدولي، كما إننا نؤكد أن استمرار الأخير في التفرد بقرارته سعياً منه لكسب الرأي العام الدولي لن يفلح في اجتثاث التطرف بل يشجع على نموه، وإن السبيل الوحيد لإرساء السلام في المنطقة يأتي من خلال تحقيق تطلعات الشعب السوري وبسواعد السوريين.
إن المستفيد الوحيد من التدخل الخارجي في سوريا هو نظام الأسد خصوصاً في ظل غياب أي استراتيجية حقيقية لإسقاطه، ولن يدّخر هذا الأخير جهداً في استهداف المدنيين في محاولة له لإعادة تأهيل نفسه دولياً.
الرحمة للشهداء، والشفاء للجرحى، والحرية للمعتقلين، عاشت سورية، وعاش شعبها حراً عزيزاً.
صورة البيان#حركة_حزم
23 أيلول 2014

„West-sponsored Syrian rebels condemn airstrikes against Islamic State“

Auch die الفرقة 13 verurteilen die US-geführten Luftangriffe. Die IS-Terror-Organisation bedroht jede Miliz welche sich mit der USrael-Kriegsallianz einläßt. Ob sich die US-Söldner deshalbdistanzierten? Aber sie operieren regelmäßig mit Jabhat al Nusra und Ghuraba-Terroristen zusammen, vielleicht auch daher hier Einsatz für Al-Kaida, sie gehören selbst zu den Terror-Organisationen, bewaffnet duch den CIA.

الفرقة 13 – تدمير دبابة T55 بصاروخ تاو على جبهة محردة في ريف حماة 21-09-2014

Hama 23.09.2014 BGM-71-TOW gegen Soldaten eingesetzt von Obombas Spezial-Terroristen:

Weitere verlogene Kriegspropaganda gegen Syrien. Diesmal über Adra, erzählt von einem der vielen Märchenonkels aus den Propagandastudios der Tagesschau.

Ich wollte der Propagandist hätte mal etwas über die von Jabhat al Nusra und Islam Armee gehaltenen Geiseln in Adra erzählt anstatt ohne jede Recherche den Terroristen-Propagandisten und dem katarischen Al-Kaida-Bin-Laden-Sender Aljaschmiera eine Plattform zu bieten!  Über die Berichte aus East Ghouta, dem Einsatz von Giftgas gegen syrische Soldaten berichten sie nicht, auch nicht von den reihenweise geköpften Menschen in Adra und East-Ghouta. Über die Adra-Terroristen sowie ihre Giftgas-Täter-Opfer-Umkehr habe ich bei meinen früheren Einträgen oftmals berichtet, auch über ihre anderen Gräultaten. Es ist nicht das erstemal dass ein Steffe schwenksche Kriegspropaganda über Adra bringt, immer weitere Hetze, inzwischen hätte er sich informieren können. Aber ich glaube er ist informiert, die Wahrheit bei Kriegspropaganda nebensächlich. Wie heißt es so schön, im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst. Seine genannten Quellen die zwei größten Kriegslügensender überhaupt, gegen Libyen, gegen Syrien, mit den meisten Al-Kaida-Kommandeuren-Interviews, die Werbe-Plattformen für Terrorismus schlechthin, welche die Verbrechen ihrer Günstlinge gezielt unter den Tisch fallen läßt oder aber den syrischen Sicherheitskräften oder gleich Assad unterschiebt. So auch den kleinen Sari, oder die Al-Houla-Massaker, auch von der TS für dreckige Kriegspropaganda mißbraucht.  Wie lange werden uns noch diese Lügen für Kriegsverbrecher um die Ohren gehauen!

https://urs1798.wordpress.com/2013/12/22/weitere-menschenrechtsverbrechen-in-syrien-systematisch-von-unseren-medien-verschwiegen-syria

Die syrische Armee macht Fortschritte bei der Befreiung von Adra und den vielen Geiseln welche von Zahran-Allosch´s Mörderbanden nebst Jabhat al Nusra seit Ende 2013 in Geiselhaft und als menschliche Schutzschilde gehalten werden.  Würde mich nicht wundern wenn die Mörderbanden mit Giftgaseinsatz und Propaganda einen Einsatz der US geführten Kriegsmafia erreichen wollen.

Adralüge

Kann es sein dass diese „Jaish al Islam“ Terroristen sich selbst mit „Nervengas“ vergiftet haben beim Umgang mit ihren „Chemie-Cocktails„??  Ich halte es für False-Flag-Propaganda mit echten Toten.

Wie schreibt die Tagesschau, die „betroffenen Menschen“….

Keines der ausschließlich männlichen Opfer hat Schaum oder ähnliches am Mund oder Nase. Bei diversen Oppositions-FB-Seiten werden sie als Bewaffnete bezeichnet. Einige haben auch Uniformhosen, Schusswesten an. Andere sind mehr oder weniger zivil gekleidet.

هااام :
فيديو الاصابات في صفوف المسلحين بالكيماوي في مدينة عدرا العمالية .

Video: serious casualties among the gunmen in the town of ADRA chemical workers.

 

+18استهداف عدرا العمالية بالغازات السامة وعدد كبير من حالات الإختناق

Und wieder die Douma-Propagandisten, sie haben schon immer gelogen und lügen noch bis heute.

Warum werden Tote noch mit Wasser begossen?

Und mit den Lügen meine ich auch dieses hier. Da werden die Toten plötzlich als Gefangene der Revolutions-Brigaden bezeichnet welche durch den Beschuss mit Giftgas umgekommen seien.

Ob sie Geiseln für Propaganda ermordet haben? Sind das Snuffvideos wo sie Gefangene zu Tode foltern? Keiner dieser „Mediziner“ trägt Handschuhe, in einem Video allerdings einige Ausnahmen. das Video mit den „Ambulance-workern“, wo Tote noch mit Wasser begossen werden. Ob sie mit den Sanitätern den Mann mit dem grünen langärmligen Pullover meinen? Sein linker Arm in einem Verband, als Ambulanzarbeiter weniger zu gebrauchen, das Wasser am Boden färbt sich mit Blut.

Tote Arm mit Verband

شام ريف دمشق عدرا العمالية اسعاف الاصابات بعد القصف بالغازات السامة 24 9 2014 تحذير الفيديو قاسي جدا

Die ganzen Videos wurden von den Douma-Terroristen gedreht in  einem ihrer Feldlazaretts. Zuvor waren es noch „Gunmen“ , „Rettungskräfte“(Damascus Adra ambulance workers‘ injuries after the bombing poison gas 24 92), oder auch Bewohner von Adra. Ich finde diese Propaganda mehr als zweifelhaft! Aber die Presstituierten der TS lassen keine Zweifel aufkommen, sie haben ja zwei Quellen, welche eindeutig Kriegspartei sind und bestimmt nicht objektiv noch ehrlich.

شام ريف دمشق عدرا أسرى لدى كتائب الثوار قتلوا جراء القصف بالغازات السامة 24 9 2014

Als tote Gefangene der Revolutions-Brigaden bezeichnet:

Douma-city Lügen

Ermordete Douma-gefangene

Die Patienten welche noch nicht tot sind wehren sich gegen die Behandlung. Aus einer Kanüle im Arm läuft Blut, keinen kümmert es.

+18 استهداف عدرا العمالية بالغازات السامة وعدد كبير من حالات الإختناق

Die Banden wollen die Bombardierung von der syrischen Armee durch die US-geführte Kriegsmafia erreichen!

Ich versuche mehr zu finden.

wird ergänzt

5 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    02/10/2014 11:43

    20.September 2014

    Regierungsbezirk Aleppo:

    Mindestens 300 kurdische Kämpfer sollen aus der Türkei nach Syrien gekommen sein, um ihren Waffenbrüdern der YPG in Ain al-Arab, der drittgrößten kurdischen Ortschaft in Syrien, die vom ISIL bedroht wird, unter die Arme zu greifen, wenn man dem Tante-Emma-Laden in London Glauben schenken will. Seit dem 16.9. sollen heftige Kämpfe im Umland des Ortes stattfinden, wo der ISIL 60 Dörfer eingenommen haben soll. Aus Angst vor den Gräueltaten des ISILsind etwa 45000 Kurden am Donnerstag, den 18.9. in die Türkei geflohen, wie Ankara verlauten ließ und mehrere Tausend drängten sich noch vor der Grenze am Samstag, wie ein Fotograf der AFP erzählte. Der Tante Emma-Laden berichtete, dass das Schicksal von 800 Dorfbewohnern „unbekannt“ sei, dass aber mindestens 11 kurdische Zivilisten, darunter 2 Jugendliche, in der Umgebung von Kobane exekutiert worden seien.
    Der Möchtegernvertreter der syrischen „Opposition im Exil“hat die „internationale Gemeinschaft“ in Hinblick auf die UNO-Generalversammlung aufgerufen, „dringend zu handeln, um einer ethnischen Säuberung und den Gräueltaten zuvorzukommen“. Ihr Vertreter in den USA, Najib Ghadbian, hat zu „Luftschlägen“ aufgerufen, „um die Zivilisten vor der Barbarei des ISIL zu schützen.“
    „Kobane (Ain al Arab) sieht sich dem barbarischsten Angriff seiner Geschichte gegenüber“, erklärte seinerseits in einem Kommuniqué Saleh Moslem Mohammad, Co-Präsident der PYD, einer der Hauptparteien der Kurden. Er rief die USA um Hilfe „in der Person ihres Präsidenten, der sich verpflichtet hat, den ISIL zu zerstören,“ und der Verantwortlichen in Europa und in Großbritannien, deren Bürger vom IS exekutiert worden sind.
    „Wenn ihr nicht wollt, dass es eine noch barbarischere ethnische Säuberung als in Sinjar gibt, müsst ihr Kobane helfen, denn die nächsten Stunden werden entscheidend sein“, sagte er.
    Der Sicherheitsleiter des IS, Ammar Hamidi Abu Maya, wurde bei Kämpfen gegen die Sicherheits- und Verteidigungskräfte in der Umgebung von Ain al Arab getötet. Der ISIL hat seinerseits einen Bürger der Ortschaft Menbidj namens Ibrahim Mohammad Ali wegen Apostasie getötet und gekreuzigt.
    Währenddessen hat das syrische Dokumentationszentrum bekannt gegeben, dass 20 ISIL-Söldner bei einem Hinterhalt durch die Einheiten zum Schutz des kurdischen Volkes im Dorf Kon Eftar südlich von Ain al Arab den Tod fanden.
    Presseinformationen haben versichert, dass eine Anzahl von Verletzten des ISIL in die Türkei gebracht wurden, um dort versorgt zu werden.

    Regierungsbezirk Damaskus:

    Die syrische Armee hat eine großangelegte Militäroperation auf der Straße nach Adra al Balad in der östlichen Ghouta unternommen. Die Presseinformationen betonen, dass die Armee den militärischen Schraubstock um das Dorf fester angezogen hat, während die Luftwaffe Schlupfwinkel der Milizen im Inneren des Dorfes bombardiert und getroffen hat. 11 Luftangriffe wurden unternommen, gemeinsam mit Kämpfen am Rand des Dorfes zwischen der syrischen Armee und den bewaffneten Söldnern.

    Im Viertel Jobar unternahmen syrische Jagdflugzeuge vier Angriffe gegen die IS-Schlupflöcher in dem Viertel.

    Dutzende von ISIL-Terroristen wurden an den Berghängen von Arsal nach Bombenangriffen durch die Hezbollah und die Syrische Armee getötet.
    Mehr als 50 Terroristen fanden den Tod bei diesen Angriffen, die gegen ein Feldlazarett in der Gegend von Al Rahwa an den Berghängen von Arsal gerichtet waren. Währenddessen haben die syrischen Flugzeuge einen Angriff auf eine Militärbasis in den Berghängen von Arsal ausgeführt gleichzeitig mit einem punktuellen Beschuss von Schlupflöchern der Milizen. Unter den getöteten Terroristen befindet sich ein Militärführer.
    Quelle: AFP, Arabi-press, AlHadathnews

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie, 21.9.2014

    – Das Außenministerium warnt vor der Möglichkeit der Verwendung chemischer Waffen gegen die Syrer durch die terroristischen Organisationen
    – Die Volksversammlung beschäftigt sich in der ersten Sitzung ihrer vierten außerordentlichen Sitzungsperiode mit der Ministererklärung
    – Die syrische arabische Armee fährt mit der Verfolgung der Terroristen im Umland von Damaskus, Homs und Deraa fort
    – Terroristen des ISIL in Deir –Ezzor und seinem Umland eliminiert
    – Die belgische Tageszeitung L’Echo: „Die belgischen Behörden haben geplante Angriffe von Terroristen, die kürzlich aus Syrien zurückgekommen sind, vereitelt “
    – Frankreich: Fünf Personen, die verdächtigt werden, an einem Rekrutierungsprogramm für Jihadisten teilgenommen zu habe, um in Syrien zu kämpfen, wurden verhaftet.

    Regierungsbezirk Aleppo:

    Die takfiristischen Jihadisten des Islamischen Staats IS haben am Sonntag, den 21.9., Ain al Arab, einen Schlüsselort belagert nach der Eroberung von 60 Dörfern in einer Blitzoffensive, die Zehntausende von syrischen Kurden zur Flucht in die Türkei getrieben hat. Eine Eroberung dieser Ortschaft ist für den IS entscheidend, denn sie würde ihm erlauben, einen großen Abschnitt der syrisch-türkischen Grenze ohne Unterbrechung zu kontollieren.

    Mit einer Stärke von etwa 35000 Mann, die in mehreren, vor allem westlichen Ländern rekrutiert wurden, erobert diese wahabitische ultraradikale Gruppe weiterhin Gebiete in Syrien und im Irak trotz der Ankündigung der USA, sie mit Hilfe einer breiten internationalen Koalition zerstören zu wollen.

    Laut dem Tante Emma-Laden in London soll Kobane vom IS „völlig belagert“ sein. Er „rückt vor und befindet sich etwa zehn Kilometer von Kobane entfernt.“ Die Kämpfe wüteten unter den Jihadisten, die mit schweren Waffen und Panzern bewaffnet seien und den kurdischen Kämpfern, die Kobane mit Hilfe ihrer Waffenbrüder aus der Türkei verteidigten. Die Zusammenstöße hätten fast 70 Tote in beiden Lagern gefordert.
    Am Freitag, den 19.9. hätten die türkischen Behörden den vor den Stacheldrahtzäunen wartenden kurdischen Flüchtlingsfamilien endlich die Tore geöffnet. Kobane sei praktisch leer. In den Dörfern seien auch Alte und Behinderte exekutiert worden, erklärte Mustefa Ebdi, ein syrischer Kurdenaktivist, der AFP am Telefon. Der IS plündere die Häuser. Die meisten Frauen und Kinder hätten Kobane verlassen, aber Tausende bewaffnete Männer seien bereit, den Ort bis zum letzten Blutstropfen zu verteidigen. Was könnten sie aber machen gegen die schweren Waffen des IS? „Wir brauchen ein einziges amerikanisches Flugzeug, um diese Barbaren zu treffen. Wo ist die Koalition gegen den IS [von den USA geführt]?. Sie müssen das kurdische Volk retten“, meinte Mustefa Ebdi.
    Einzige positive Note in diesem makabren Kontext ist die Freilassung von 46 vom IS in Mossul in den ersten Tagen seiner Offensive entführten Türken, die am Samstag in der Türkei angekommen sind, nach „diplomatischen Verhandlungen“ laut dem türkischen Präsidenten.
    Letzteres auch ein False Flag?
    Quellen: Almanar mit AFP

    Regierungsbezirke Raqqa/Deir Ezzor:

    Die Hochburg des islamischen Staats in Syrien ist einfarbig: Alles dort ist schwarz, von den Turbanen der Männer bis zum Schleier der Frauen. Selbst die Pässe.
    „Die schwarzen Fahnen des IS sind überall. Die Frauen sind von oben bis unten mit schwarzen Burkas bekleidet und können nur aus dem Haus gehen in Begleitung ihres Vaters, Bruders oder Ehemanns“, erklärt Abu Youssef, „Aktivist“ in Raqqa, Bastion des IS im Norden Syriens.
    In Raqqa beherrscht der IS alle Aspekte des Lebens. Die Jihadisten, die einzigen, die Waffen tragen dürfen, patrouillieren auf den Straßen mit Kalaschnikow und Pistolen in der Hand und zwei verschiedene Sicherheitskräfte sind beauftragt, die Frauen und Männer zu kontrollieren, erzählt Abu Youssef übers Internet.

    „Die Brigade Khansaa setzt sich aus Frauen zusammen, die Mitglieder des IS sind. Sie sind bewaffnet und haben das Recht, jede beliebige Frau auf der Straße anzuhalten und zu durchsuchen“, erklärt der „Aktivist“.

    Die Brigade Hesbeh agiert dementsprechend bei den Männern und will ebenfalls die Sicht des IS vom islamischen Gesetz aufzwingen. Der IS hat auch „Ministerien für alles nur Erdenkliche, religiöse Angelegenheiten und Verteidigung. Alle Ministerien sitzen in ehemaligen Gebäuden der Regierung“. Und Abu Youssef ergänzt ironisch:“Es gibt sogar eine Behörde zum Verbraucherschutz.“ Die Ausbildung basiert auf einer strikten Interpretation des islamischen Gesetzes und Trainingslager für die Jugendlichen wurden eingerichtet, erklärt er.
    Die Jihadisten verbieten den Bewohnern, von den öffentlichen Räumen zu profitieren, zu denen sie selbst Zugang haben, berichten regelmäßig „Aktivisten“ in Raqqa, die im Internet Fotos verbreitet haben, die Cafés nur mit Jihadisten zeigen.
    In Deir Ezzor, der syrischen Stadt des Ostens, wo die Einwohner vergeblich versucht haben, den IS abzuwehren, sind alle Cafés geschlossen.
    „Nichts Gutes oder Lustiges ist erlaubt „, erklärt der „Aktivist“ Rayan al-Furati, über Internet. „Es ist unmöglich sich vorzustellen, dass jemand raucht oder Tabak verkauft. Es ist unmöglich, eine Frau ohne volle Verschleierung zu sehen. Und jeden Tag, wenn der Muezzin zum Gebet ruft, schließen alle ihr Geschäft und gehen in die Moschee, sonst droht ihnen Gefängnis.“
    Die Jihadisten dagegen erfreuen sich zahlreicher Vorteile. Der Basislohn des IS ist 300 $ im Monat, laut Furat al-Wafaa, „Aktivist in Raqqa“, der ein Pseudonym benutzt. „Unter den jetzigen Umständen ist das viel Geld“ erklärt er über Internet. Aber diese Großzügigkeit gilt nicht für die Einwohner. „Der IS ist nicht wirklich ein Staat. Er gibt seinen Mitgliedern alle Vorteile, die sie haben wollen, aber die anderen Bürger sehen nichts davon“, erklärt Furat.
    „Es ist eine Mafia, die durch den Terror regiert. Und die Leute werden durch den Hunger dazu gezwungen, ihre Ränge zu füllen, denn das ist die einzige Art und Weise, einen anständigen Lohn zu erhalten. “
    Umso mehr, als der IS Steuern erhebt: Händler, die durch den Krieg schon verarmt sind, müssen so 60 $ im Monat zahlen. „Selbst diejenigen, die eigentlich zu arm sind, müssen sich dem beugen. Also treten die Leute in den IS ein, denn sie müssen zwischen dem Hungertod oder dem Beitritt wählen und sich ebenfall der Erpressung hingeben“, erklärt der Aktivist.
    Für Rayan al-Furati, der kürzlich aus Deir Ezzor geflohen ist, ähnelt der IS einer Siedlerbewegung. „So wie Israel Palästina mit Siedlern besetzt hat, ist das Gleiche hier passiert.“ Es gibt ausländische Jihadisten, sogar Amerikaner, die leben mit ihren Familien da, wo wir vorher wohnten“, sagt er.
    Die Jihadisten haben Besitz von den Erdöl- und Gasfeldern, elektrischen Kraftwerken und Staudämmen ergriffen, die sie in Betrieb halten, indem sie den Angestellten dieser Infrastrukturen ein zusätzliches Gehalt ausbezahlen, wobei die ihr Gehalt weiter vom syrischen Staat erhalten.
    Rayan zufolge seien die Angestellten, die zur alawitischen Minderheit des Präsidenten Bashar al Assad gehörten, geflohen, als der IS in dem Regierungsbezirk ankam. Aber die Anderen sind geblieben, nachdem sie „Garantien erhalten hatten, dass man ihnen Nichts Böses antut.“
    Laut Nael Mustafa, einem anderen „Aktivisten“, der noch immer in Raqqa wohnt und über Internet kontaktiert wurde, zögerten die Jihadisten nicht, die Häuser, Telefone und Rechner zu durchsuchen auf der Suche nach Beweisen, die sie als „unmoralisch“ einstufen.
    „Sie denken, dass alles Gott gehört und sich daher unter ihrer Kontrolle befindet“.
    Quellen: AFP, Almanar

    Aufruf an die arabischen Intellektuellen, sich gegen den religiösen Faschismus zu erheben!

    Sonntag, 21. September 2014

    Ein wildes Tier hat sich über unseren arabischen Osten ausgebreitet, das die Nation und die Völker bedroht, vom Golf bis zum Ozean.
    Ein Raubtier ist aus den Tiefen der Geschichte aufgetaucht, aus den Verstecken der imperialistischen und reaktionären Geheimdienste, die von den Krisen profitieren, die unsere arabischen Gesellschaften durchlaufen. Es hat sich in das Gewissen der Leute geschlichen, es hat Verbrecher und Mörder als Instrument für sein faschistisches und blutrünstiges Projekt rekrutiert. Es hat sich in das Leben der Leute eingemischt, es hat ihre politische und soziale Zukunft bedroht, es ist ins Blut selbst der arabischen Bürger, der Muslime und der ethnischen und religiösen Minderheiten geschlüpft. Es strebt danach, seine Verbrechen über die ganze Erde zu verteilen. Sein Ziel ist klar: Die Zivilisation und die Gemeinschaft der Menschen, der Staaten und der Gesellschaften zu zerstören und dabei laut und deutlich zu rufen: «Wir kommen, um euch die Kehle durchzuschneiden!»
    Das ist der religiöse Faschismus. Er geht Hand in Hand mit den rassistischen und reaktionären Faschismen in den arabischen und westlichen Welten. Zusätzliches Instrument in den Händen des Imperalismus und seiner Anhänger in unserer Region, er nimmt teil an dessen gegenwärtigen und zukünftigen Kämpfen. Er wurde geschaffen, um dessen Ohnmacht zu kompensieren, traditionelle Kriege zu führen, die das zerstörerische Chaos zu verbreiten versuchen, indem sie die Staaten und Gesellschaften der Region abschaffen mit dem Ziel, einen neuen Nahen Osten aufzuzwingen, ohne Entscheidungskraft, Souveränität und Ressourcen, völlig dem Diktat der Nato unterworfen, versöhnt mit dem zionistischen Gebilde und ihm unterworfen.
    Dieses Unterfangen hat vor Ort große Fortschritte gemacht und von nun an bedroht das Messer die ganze Welt.
    Angesichts dieser Situation können wir uns nicht mehr in den Mäandern der nichtsbringenden Diskussionen über das schädliche Klima verlieren, das die Entstehung und die Entwicklung dieses schrecklichen Raubtieres ermöglicht hat. Die Verantwortung liegt in den Händen der arabischen Regime, die es nicht geschafft haben, einen Plan für die Unabhängigkeit und Modernisierung auszuarbeiten und einen Nationalstaat aufzubauen:
    – Die reaktionären arabischen Regime, die die ganze Region in den Sumpf der Unterwerfung unter die kolonialen Pläne getaucht und die die Kultur des religiösen und konfessionellen Faschismus verankert haben.
    – Die Mächte und nationalistischen Systeme, die sich von ihren Zielen und ihren Losungen abgewandt haben, um despotische und korrupte Autoritäten zu werden.
    – Die traditionellen oder aus der Linken hervorgegangenen liberalen Strömungen, die von der Demokratie der Panzer der Nato fasziniert waren und die sich schließlich den wahabitischen und Erdölregimen unterworfen haben.
    – Die Strömingen der Linken, die sich mit abstrakten Theorien begnügt haben, die Kämpfe führten, die von der Realität weit entfernt waren und die sich als ohnmächtig erwiesen, sich ernsthaft in die existentiellen Kämpfe der gesamten Region einzubringen.
    Ihnen allen ist die Verantwortung für dieses Scheitern zuzuschreiben, genauso wie den nationalistischen und demokratischen Intellektuellen, die daran gescheitert sind, die soziale Kultur zu modernisieren, die sich mit annähernden Lösungen angesichts der kulturellen Revolution begnügt haben, die das Prinzip der Politisierung der Religion erlaubt haben, indem sie sich den religiösen und konfessionellen Spitzenkräften angeschlossen und sich den großen Ölreichtümern unterworfen haben. Dieses Scheitern hat den Aufstieg und die Verbreitung des religiösen Faschismus im arabisch-muslimischen Raum erlaubt – vor allem nach dem Krieg in Afganistan, geführt unter der amerikanischen und saudischen Fuchtel. Sich dem Aspekt eines religiösen Erbes verschreibend, hat dieser Faschismus sich dessen nur bedient, um zu morden, zu schächten, all diejenigen auszugrenzen und zu strafen, die anders sind.
    Dieses Phänomen stellt eine direkte Gefahr dar, nicht nur für den Menschen und seine Rechte, sondern auch für das Recht zu existieren und das Recht zu leben. Diese reale Gefahr bedroht die Identität, das Recht der freien Rede wie auch alle anderen Feiheiten, einschließlich der Freiheit der Religionsausübung, der Kultur, des kulturellen Erbes, der Literatur und der Künste, bis zur Lebensart, die sich im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat, und wirft die arabische Welt weit in der Geschichte und im Lauf der Zeiten zurück.
    Keine Ausflucht ist annehmbar, um gegen die verheerende Aushöhlung durch diesen Faschismus in Konfrontation zu gehen. Es handelt sich um eine Aufgabe, die dringlich geworden ist. Sie obliegt allen lebendigen Kräften, denen an der Bewahrung der Errungenschaften der Zivilisation gelegen ist: der Freiheiten, der Unabhängigkeit, des Zusammenschlusses und der Entwicklung.
    Wir, die Unterzeichner dieses Aufrufs, wenden uns an die Intellektuellen und die Militanten, dass sie handeln, dass sie eine große Aktion gegen das terroristische Gedankengut, gegen den religiösen Fanatismus, gegen die Verflechtung der Religion im politischen Handeln starten.Wir rufen dazu auf, einen modernen demokratischen Naionalstaat zu errichten, der auf den Bürgerrechten beruht und die persönlichen und kollektiven Freiheiten garantiert, die politische, kulturelle und soziale Pluralität respektiert und die Verbreitung rassistischer und faschistischer Ideen, die die Ausgrenzung predigen, verurteilt. Einen Staat, dessen vorrangiges Ziel die Produktion, die gerechte Verteilung des Reichtums, die Abschaffung von Armut und sozialer Ausgrenzung ist. Einen Staat, der darauf Wert legt, die Bildung auf allen Stufen zu entwickeln. Einen Staat, der seine Aufgabe ernst nimmt, die Defensivstreitkräfte zu verstärken, den Gefahren, die die Staaten und Völker, vor allem in unserem arabischen Osten, bedrohen, entgegenzutreten, in erster Linie der zionistischen Gefahr in Palästina und in der ganzen Region. Wir rufen dazu auf, die offiziellen und Volkskräfte, die durch das Denken, die Politik und mit Waffen die terroristischen Mächte und ihre Beschützer bekämpfen, zu unterstützen, mit dem Ziel, die größte arabische Koalition aufzubauen, die sich dem religiösen Faschismus entgegenstellt. Unsere Devise soll sein: Der religiöse Faschismus setzt sich nicht durch! Tod den Todesverbreitern in unserer arabischen Welt!
    Original : http://assawra.blogspot.fr/2014/09/blog-post_20.html
    Unterschriften:
    **
    لائحة أسماء الموقعين
    الموقعون من لبنان
    د. عصام نعمان (وزير ونائب سابق) د. سماح إدريس (كاتب )
    أ. سايد فرنجية (كاتب وناشط سياسي) سركيس أبو زيد (كاتب)
    د.سمير صباغ غانية موصلي (حقوق المرأة)
    فيصل جلول (كاتب) سامي كليب (كاتب واعلامي)
    د. نسيم عون (استاذ جامعي) زاهي وهبي (شاعر واعلامي)
    د. علي شريم (طبيب) أ. علاء المولى
    صقر ابو فخر (كاتب) أ. علي فياض
    مصطفى سبيتي (شاعر) أ. حسين سرور
    رياض صوما (كاتب سياسي) حسين طليس (صحافي)
    ناجي صفا (كاتب) ميرنا لاوند (ناشطة)
    مارون ابي سمرا (طبيب) نزيه ابو خليل (ناشط)
    كارميلا ابو سمرا (ناشطة) ليال ابو موسى (شاعرة)
    إسماعيل ابراهيم (كاتب) دينا حلاوي (ناشطة)
    فؤاد نجم (ناشط سياسي) ايزابيل فرنجية ( محامية)
    فداء عبد الفتاح (محامية) جوزيف قبيسي (ناشط سياسي)
    نعمت بدر الدين (ناشطة) الهام بكداش (ناشطة سياسية)
    جمال حموي ( د. وناشطة سياسية) خالد الديب (ناشط سياسي)
    رباب الدبس (ناشطة) عمر الديب (رئيس سابق لاتحاد الشباب)
    زويا داغر (محامية وناشطة) فؤاد رمضان (ناشط)
    ابراهيم الراسي(رئيس سابق لنقابة التعليم الإبتدائي) زينة رضا (ناشطة)
    فاروق دحروج (الأمين العام السابق للحزب الشيوعي اللبناني)
    سعدالله مزرعاني (نائب الأمين العام للحزب الشيوعي اللبناني سابقا)
    حسان زيتوني (أمين عام اتحاد الشباب الديمقراطي)
    عربي عنداري (امين عام اتحاد الشباب الديمقراطي سابقا)
    أسد غندور (استاذ ثانوي وناشط سياسي) ريمون فرام (طبيب)
    كامل صفا (محام وناشط سياسي) محمد صلح (ناشط سياسي)
    زهير رافع (محام وناشط سياسي) رباح شحرور (ناشط)
    دلال الساحلي (شاعرة) د.سلوى الأمين
    هاني فياض (ناشط) يسرى نعمة (ناشطة)
    سهام قاووق (ناشطة) ريمون هنود (كاتب)
    أنور ياسين (ناشط ومعتقل سابق لدى العدو الصهيوني)
    علي محي الدين (رئيس الإتحاد الوطني للنقابات سابقا)
    زينب اللقيس بشرى مقلد
    نازك عوض عدنان حمزة
    د. بسام شعراني لوليت ابراهيم (ناشطة)
    مي صفا لونا سمور (استاذة ثانوية)
    مريم صفا عبد الأمير حلاوي
    وفاء الحاج علي (ناشطة) علي الملا (ناشط سياسي)
    زينب صالح فيصل الأمين
    نجاة صفا انعام بزي
    ماري فرنجية سامية مولوي (شاعرة وصحفية)
    سامية مجدلاني ناجي مهدي
    فواز قبلان (استاذ ثانوي) سوزان مكة (ناشطة)
    ناجي جمال جادوس زريقة
    محمد مكي سهى شمص (صحافية وناشطة)
    دلال مرداوي سليمان القانوني
    محمود الأمين (مجلس النواب وناشط)
    ناريمان داوود كريستين مكا
    محمد ميك
    عامر المسافر خواطر حسن
    عايدة داوود جمال حطيط
    ندى برجي رانيا جابر
    احمد وليد سنو جوزيف النوار
    احمد دهيني (صحافي)
    ***
    الموقعون من سوريا :
    عادل الشريفي (شاعر) سهى مخلوف (محامية)
    ابو الجود (كاتب وناشط) هدى صالح (محامية)
    مي يازجي (ناشطة) ديمة موصلي (ناشطة)
    د. بسام المحمد (طبيب) ايمن كردية (ناشط)
    ورد موصلي (ناشطة) سيلفانا زمام (ناشطة)
    فداء صالح (ناشطة مرام أحمد (ناشطة)
    جنان احمد (التلفزيون السوري) ناريمان العلي (مهندسة وناشطة) إحسان الكردي دكتورة علم اقتصاد واجتماع
    مايا يحي (ناشطة) رنا وسوف (ناشطة)
    ***
    من العراق:
    حيدر السيّد السوّلي ( كاتب عراقي )
    السيّد عبد الله الشريفي ( كاتب عراقي )
    مختار الشحماني (ناشط)
    احمد تيلور (ناشط )
    ***
    من الأردن:
    فؤاد بياد (ناشط)
    محمد سمامعه : كاتب اردني
    تيسير ابراهيم أبو مرزوق : ادارة اعمال وناشط
    ***
    من فلسطين:
    عبد المنعم مصلح (فلسطين،ناشط سياسي)
    د. سليمان فيومي (فلسطين)
    كمال دلول (فلسطين)
    سامي ابو عاقلة (فلسطين)
    تشافيز احمد (فلسطين)
    ***
    دول اخرى
    عادل الموسوي : الكويت رجل اعمال وناشط
    نوال العون (الكويت ، ناشطة)
    محمود عوض (مصر)
    فافاني دمق (تونس)

  2. timo permalink
    24/09/2014 20:01

    Keine Angst kommen nicht an die Macht.Sind Stiefel und Speichel Lecker der amis.
    Die Münze hat 2 seiten, jetzt ist der terror im nahen Osten……..Irgendjemand wird sie umdrehen in die andere Richtung. Es gab Christenverfolgung, Judenverfolgung und jetzt Muslim Verfolgung, natürlich zu bösen Seite hin.Das traurige ist, es trifft nur unschuldige Menschen. Man wird heute für alles verfolgt,sogar für seine eigene Meinung. Nur unsere Gedanken nicht, da hat Gott dem ein Riegel vorgeschrieben.Die Geschichte wiederholt sich. Macht ausüben und behalten sind 2 paar Schuh. Danke Urs für deine Arbeit ,Mut,Mühe und die vielen schlaflosen Nächten am PC. Durch dich bin ich kein Schaf mehr.

    • 24/09/2014 22:12

      Timo da bist Du nicht alleine. 🙂 Dank Urs bin auch ich nicht mehr weichgespült und eingelullt. 😆 Ist bei mir eine lange Geschichte. Willkommen im Club.

  3. diridum permalink
    24/09/2014 13:29

    die welt wird nie vergessen , deine lüge miss von der leyen ist doch schon schnee von gestern , es ist doch længst bewiesen dass usa cia und die saudis das giftgas geliefert haben. schæme dich du „elendige“ kriegshetzerin,die wahrheit wird überleben.

    • 24/09/2014 13:48

      Ja, es verwundert einen schon wie sich gestandene „Politiker/innen“ sich nicht erdreisten, die offentsichtlichen Lügen immer und immer wieder nachzuplappern in ihrer Kriegshetze gegen Syrien. Wehe wenn diese Politiker ganz an die Macht kommen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s