Skip to content

Golan und das Schweigen der Presse über Terror-Organisationen im Golan, welche mit modernen panzerbrechenden westlichen Waffensystemen ausgestattet sind und werden

09/10/2014

 

Die Ansar al Sunna gilt als irakisch-syrische Terroristen-Organisation.

Aus einem ihrer Promotion-Videos über die Attacken und Besetzung der strategisch wichtigen syrischen Luftabwehr -und Radarstellung gegen Israel, der „Tell Harrah“ im Golan:

Ansar al Islam Cowboys

Sie, die „Ansar al Sunna“ und weitere Al-Kaida nahestehende Gruppen, wie die Jabhat al Nusra, Mohajreen wa Ansar, sie  haben sich in Syrien, auch  im Golan festgesetzt und werden mit US-made BGM-71-TOW-Raketen ausgestattet, und dies verstärkt seit  mindestens sechs Monaten. Dazu kommen immer mehr deutsch-französische Milan-Raketen.

Kein Journalist kümmert sich darum wer die Kontraktoren sind, niemand kümmert sich um die horrenden Verbrechen, welche dem IS in nichts nachstehen, noch wer Al-Kaida mit westlichen panzerbrechenden Raketen ausstattet wie die „Ansar al Sunna“ oder den ihnen Verbündeten Jabhat al Nusra. Jabhat al Nusra verwendet die gleichen Video-Sequenzen wie die Terroristen der „Ansar al Sunna“ oder die “ Mohajreen wa Ansar“ welche inzwischen ebenfalls auf der US-amerikanischen Terrorliste stehen.

Terroristen und Al-Kaida mit US-made TOW-Raketen und es erfolgt keinerlei Aufklärung wer sie an Al-Kaida und al Kaida nahestehende Terror-Organisationen liefert. Liegt eine Aufklärung nicht im Interesse USraels oder auch Deutschlands, da immer mehr deutsch-französische Milanraketen auch im Golan bei der geschönten „Daraa-Südarmee, auch Südfront“ zum Einsatz kommen?

Wer hat Blut an den Händen kleben und sorgt dafür dass es noch viel mehr wird?

Das Promotion-Video zeigt nicht wie sie den am Boden liegenden syrischen Soldaten in die Köpfe schossen. Es zeigt auch nicht die vielen anderen Toten, auch nicht die abgeschnittenen Köpfe welche später ausgestellt wurden.

Diejenigen welche Soldaten umbringen, sammeln auch deren Identitätskarten ein, als Trophäe, vielleicht gibt es dafür auch noch einen besonderen Geldbonus von den Auftraggebern.

Hier wird einem der am Boden liegenden in den Kopf geschossen.

Das wurde bei der „Ansar al Islam“ ausgespart:

Hier das Video mit „FSA“-Logo.

Morgenröte-Brigade

Was dieses und viele andere Videos jedoch zeigen, ist das Desinteresse der Medien aufzuzeigen, dass dieser verbrecherische Angriffskrieg gegen Syrien ganz gezielt mit Al-Kaida geführt wird, verstärkt mit Kontraktoren wie „EX“-Blackwater oder Academie und wie sie sich sonst noch bezeichnen, als FSA ausgeben, als moderat.

Da werden weitere Al-Kaidas herangezüchtet ähnlich wie die ISIS, nun IS genannt. Ich warte darauf dass sich das „Emirat Kaukasus“ im Golan entweder zu  IS bekennt oder ganz offen israelische Fahnen schwenkt.

Ich weiß auch nicht wer diese Golan-Terroristen als gemäßigt ansieht, ihre Aufmärsche mit Jihadbinden um den Kopf, sie waren schon bei ihrer Formation nicht gemäßigt. Wer also gibt Terroristen/Jihadisten wie der „Ansar al Sunna“ TOW-Raketen?

Ansar al SunnaAnsar al Sunna Golan TOW

Ansar al Sunna TOW

Ansar Al Sunna Mörder von Gefangenen im Golan

 

ansaral sunnamörder

بيان تأسيس جبهة انصار الاسلام

—————

Ich weiß nicht ob ich es als Satire überschreiben soll.

Und wer will die Kriterien für „Dschiadisten“ bestimmen?  Wer prüft und überprüft die Prüfer? Wen setzen sie auf die Listen und wen nicht?

Zitat Tagesschau:

„“Wir wollen nicht, dass aus Europa, aus Deutschland Terror exportiert wird“, sagt de Maizière: „Und wir wollen erst recht nicht, dass ausgebildete Kämpfer nach Europa und Deutschland zurückkehren, und gegebenenfalls hier Anschläge planen.“…

„…Die Suchmaschine für Grenzbeamte an den EU-Außengrenzen, mit der bislang Straftäter oder Pädophilie per Computerabgleich aufgespürt werden, soll künftig auch das Schlagwort „Dschihadist“ enthalten. Auf diese Weise sollen Grenzer erkennen, wenn ein Terrorkämpfer in die EU einreisen oder aus der EU ausreisen will….“ http://www.tagesschau.de/ausland/eu-fluechtlingspolitik-101.html

Wie sieht es aus mit anderen Terrorverdächigen, z.B. Israelis, welche man durch- und ausreisen läßt in Deutschland und wenn sie noch so falsche Pässe haben? Ach ja, das sind ja keine Dschihadisten und auch keine Terroristen, Mossad bekommt Ausnahmeregeln.

Es fragt sich wer noch bei der weiteren Planung zur Überwachung plötzlich unter Dschihadist fällt. Man kann es noch ausweiten in Systemkritiker, Kommunist, Querulant, Hooligans gibt es ja schon….

Und de Maizière möchte erst recht nicht das ausgebildete Terroristen zurückkommen? Meint er etwa Deso Dogg und die anderen Europäer welche sich quer Beet in Syrien und im Irak tummeln? Standen die nicht unter Überwachung und konnten trotzdem ohne Probleme ausreisen um andere Menschen in Syrien umzubringen? Wie wollen sie es regeln bei „Dschihadisten“ welche „URdeutsch“ sind, die können sie nicht ausbürgern. Da müssen sie Verantwortung tragen.

Wahrscheinlich hoffen sie weiterhin auf den Drohnenmörder Obama, der hat in Pakistan/Afghanistan schon dafür gesorgt dass deutsche Jihadisten nicht zurück kommen können.

Wie sieht es aus mit deutschen Kontraktoren und Ausbildern, deutschen Söldnern, Ex-BW, europäischen Söldnern und Ausbildern, bekommen die auch einen Vermerk „Dschihadist“ wenn sie in Syrien als Spezialkräfte mit TOW und Milanraketen syrische Soldaten umbringen und FSA und Al-Kaida im Bombenlegen ausbilden? Wie sind die Kriterien, wer macht sie, wer bestimmt? Fallen darunter dann auch die Presstiuierten welche Al-Kaida zu Rebellen schönten und als friedliche Aufständische vermarkteten während diese reihenweise Gefangene massakrierten?

Wer Dschiadisten schönschreibt, bei diesen eingebettet ist oder war, gehört für mich auch zu den Terroristen. Davon sitzen eine ganze Menge im „Hörfunkstudio“ ARD-Kairo, Istanbul, Tel Aviv…, andere nennen sich „Free-lancer“, ich nennen sie eher Spezial-Agenten mit nebenbei Propaganda-Auftrag.

….

Zu dem entführten Priester verschiedene Meldungen

http://www.fides.org/de/news/34876-ASIEN_SYRIEN_Der_entfuehrte_Franziskanerpater_hatte_Beschwerde_beim_Islamischen_Gericht_eingelegt#.VDcB_YW0hBA

http://www.fides.org/de/news/34887-ASIEN_SYRIEN_Pater_Hanna_Jallouf_ist_frei_seine_Gemeindemitglieder_befinden_sich_weiterhin_in_Geiselhaft#.VDcAwoW0hBA

http://en.alalam.ir/news/1639166

wird ergänzt

 

7 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    18/10/2014 21:06

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 8.10.2014

    – Umgebung von Damaskus: Die Armee rückt in Jobar und Zamalka vor
    – Die Armee eliminiert Terroristen in Deraa, Idlib und Homs
    – Ki-moon drückt seine Sorge über die Sicherheit der Zivilisten im gebiet von Ain al Arab aus
    – Irak: Die irakischen Sicherheitskräfte durchbrechen eine Belagerung durch die Terroristen des IS von drei Regimentern im Osten von Ramadi
    – Lawrow: Alle Maßnahmen, um gegen den ISIL zu kämpfen, müssen sich auf das internationales Recht stützen

    Regierungsbezirk Al Hassake:

    Die kurdischen Streitkräfte der YPG machen um die Ortschaft Jaza in der Näe von Al Yarbiyeh im Osten von Al Hassake große Fortschritte. Mehrere Orte sind in die Hände der Kurden gefallen, nach Kämpfen mit den Terroristen, darunter Akrash und Kanhu.
    Quellen: Manqool news, syrisches Fernsehen, Streitkraft der Republikanischen Garde, YPG, syrische Medien.

    Regierungsbezirk Damaskus :
    Die syrische Armee und die nationalen Vereidigungskräfte haben in der Nähe der Ortschaft Duma große Fortschritte gemacht, die Sicherheitskräfte haben die volle Kontrolle über einen streifen von 10 qkm des Industrieebiets von Duma nordöstlich von Damaskus übernommen, sowie einen großen Teil der Obstgärten von Al Rihan in der Nähe des Ortes. Zahlreiche Terroristen fanden den Tod und das Hauptquartier der Terroristen im Industriegebiet wurde eingenommen.
    Bilder (11 Fotos) :

    Situation in Syrien:
    https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xpa1/v/t1.0-9/s350x350/1794690_935972049750836_6378844702040098083_n.jpg?oh=3b72558dcc70bcba072ae1dd80507449&oe=54C5DEC0

    Die Türkei und das zionistische Gebilde Hand in Hand, um Syrien zu zerstören.
    https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpa1/v/t1.0-9/10600535_564339700333886_3041186890158581345_n.jpg?oh=7e2954b2ad07e127580fcc3467fc4efa&oe=54C023C4&__gda__=1421339004_147d59980cde51ca63bcb97aa2b5b995

    Di zionistische Polizei greift die Palästinenser in der Al-Aqsa-Moschee an:
    http://www.google.fr/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=5&ved=0CEcQqQIwBA&url=http%3A%2F%2Fwww.ism-france.org%2Ftemoignages%2FLa-police-israelienne-attaque-les-Palestiniens-a-la-Mosquee-Al-Aqsa-article-19218&ei=wJs1VNj7IsvcPdrdgKgP&usg=AFQjCNFKIVB7W4pw4SS1o9KudQR_oEha-A&sig2=9oeUr9rSBmRS6cEubAzVqQ
    AlIkhbariya Syria: http://www.youtube.com/watch?v=BJs_q8YDJG8

    Libanon:

    IRIB- Nachdem Israel der Hezbollah und der libanesischen Armee mit härtester Vergeltung gedroht hat, macht es einen Rückzieher! Kaum einige Stunden nach der Operation der Hezbollah gegen eine israelische Patrouille in den besetzten Bauernhöfen von Sheba hat der zionistische Kriegsminister gesagt, dass „es nicht so scheint als wolle irgendjemand im Libanon eine Verschlechterung der aktuellen Lage“. Yaalon streifte dabei die Hezbolla, die zum ersten Mal seit 2006 sich klar und deutlich zu einer Operation bekannt hat, die drei israelische Soldaten verletzte. Yaalon hat übrigens nach dem Angriff von Anfang an die Hezbollah beschuldigt.

    Der libanesische maronitische (katholische) Kardinal Bechara Al-Rai : „Die Christen geben zu, das ohne die Hezbollah der ISIL schon in Jounieh (christliche Stadt nördlich von Beirut) wäre:
    http://www.almayadeen.net/ar/news/lebanon-fVantpJ1UEm63KO9AJvrsA/%D8%A7%D9%84%D8%B1%D8%A7%D8%B9%D9%8A-%D8%A7%D9%84%D9%85%D8%B3%D9%8A%D8%AD%D9%8A%D9%88%D9%86-%D9%8A%D8%AF%D8%B1%D9%83%D9%88%D9%86-%D8%A7%D9%86%D9%87-%D9%84%D9%88%D9%84%D8%A7-%D8%AD%D8%B2%D8%A8-%D8%A7%D9%84%D9%84%D9%87-%D9%84%D9%83%D8%A7%D9%86-%D8%AF%D8%A7%D8%B9%D8%B4-%D9%81%D9%8A-%D8%AC%D9%88%D9%86%D9%8A%D8%A9
    Noch ein Beweis, dass die Hezbollah alle Gemeinschaften im Libanon verteidigt und dass ihre waffen nur in Richtung des zionistischen terroristischen Gebildes gerichtet sind im Gegensatz zu den teuflischen Takfiristen des ISIL (ex-al Ciada), die alle massakrieren, einschließlich der Sunniten, und die niemals auch nur eine Kugel gegen das zionistische Gebilde gerichtet haben.

    IRIB- Laut libanesischen Quellen finden sich die Terroristen im Osten des Libanons von drei Kräften umzingelt: Der Kälte, der Hezbollah und der libanesischen Armee. Der Libanon wird in den nächsten Wochen mehrere große Schlachten gegen die Terroristen in seinen Bergregionen nahe der Grenze zu Syrien erleben.“ Al Shargh al Aussat, das diese Perspektive bringt, fügt hinzu: „Mit dem Herannahen der kalten Jahreszeit werden die Terroristen noch geschwächter sein und dieser Klimafaktor wird den Ausgang dieser Schlachten beeinflussen.“ Die Zeitung zitiert auch Hezbollah-nahe Quellen: „Es stimmt, der Widerstand bereitet sich auf mehrere große Schlachten vor , besonders, da die Terroristen sich zwischen dem Libanon und Syrien im Belagerungszustand befinden. Nach Arsal im Osten des Libanons, das der Schauplatz einer Schlacht im Monat August gewesen war, und der jüngsten Schlacht in Brital wird sich bald die Front Hassiba-Sheba im Süden öffnen und da ist die libanesische Armee bereit, die Herausforderung anzunehmen. Nach dieser Aussage teilen sich die Hezbollah und die libanesische Armee nicht die Fronten. Der Vorrang gilt natürlich der Armee, aber dort, wo sie nicht anwesend sein kann, wird die Hezbollah die Aufgabe übernehmen, den Libanon zu verteidigen bis Verstärkung für die Armee eintrifft.“ Diese Strategiezwischen der libanesischen Armee und der Hezbollah wird übrigens seit 1991 gegen Israel angewandt!

    Die Geopolitik des 3.Weltkriegs verstehen:
    Wo liegt der wahre Grund dafür, dass Russland und Syrien gegenwärtig in der Schusslinie stehen? Wird uns der explosive Cocktail von Erdöl, Erdgas und Dollar des US-Imperiums zum dritten Weltkrieg führen?
    http://www.informaction.info/iframe-comprendre-la-geopolitique-de-la-troisieme-guerre-mondiale

    • 18/10/2014 21:38

      Das mit Ebola und der …. Jane B….will ich nicht veröffentlichen. Eine „Schleuder“ nur dazu da Blogs in die Ecke von Verschwörungstheoretikern zu drücken. Die „spinnerde“ Frau ist bekannt wie ein bunter Hund, gerne genutzt von Rechten und anderen ….Weder glaubwürdig noch…sehr Fantasiebegabt. Desinformation, Umfeld Sientology… Es sind schon viele darauf hereingefallen.

  2. 11/10/2014 20:57

    http://christinebuchholz.de/2014/10/10/solidaritaet-mit-dem-widerstand-in-kobane-nein-zum-us-bombardement/

    Auch hier hat sich jemand lächerlich gemacht in meinen Augen, oder auch ziemlich peinlich was die Dame sagt.
    Sie wird bei FB und Twitter fürchterlich gebasht, allerdings wegen anderem als ich zu bemängeln habe.
    Sie hatte sich bereits gegen Libyen auf die Seite von Extremisten gestellt, gegen Syrien ebenso.
    Das Ergebnis bei Libyen mehr als deutlich, auch gegen Syrien nicht zu übersehen, es sei denn man klammert sich an den Begriff Revolution als Ersatz für verbrecherischen Angriffskrieg
    Manchmal scheint das Wort“Revolution“ blindlings auf Linke zu wirken wie das rote Tuch beim Stierkampf…

    Dass sie keine NATObomben für eine verlorene Sache wie Kobane will, einverstanden, das rechne ich ihr hoch an.

    Man darf auch von „Linken“ bei den Kurden und Syrern träumen, auch davon dass sie IS besiegen könnten… Wer aber immer noch propagandamäßig vom syrischem Regime plappert, der hat weder die imperialen Regime-Change-Kampanen gegen Libyen noch Syrien begriffen. Ich erinnere auch an die Ukraine, da sind die nützlichen Handlanger ebenfalls Faschisten, NEOnazis und Rechtsextremisten, auch als friedliche Aktivisten benannt, die gibt es auch in Syrien.

    Buchholz hat auch im vierten Jahr verordnetem Regime-Change in Syrien noch nicht ihre Hausaufgaben gemacht, noch sich einen Überblick über unabhängige Quellen verschafft und die Propaganda verglichen. So benutzt sie die hemmungslos die imperialen Propagandaschlagworte mit dem der Krieg gegen Syrien erst angefacht wurde:
    …“Assad-Regime, Assad-Regime, …

    Hat sich Frau Bucholz denn mal kundig gemacht wer in ihrem erwähnten Al-Bab reihenweise Menschen umbringt? Folter, Exekutionen und jede Menge Kreuzigungen, kann man locker im I-Net finden. Auch kann man finden wie Oppositionelle reihenweise Menschen vom Dach der Post in Al-Bab warfen, da waren es noch FSA-Tawheed-Brigaden, keine ISIS/IS.

    Natürlich sind weder die einen Bomben noch die anderen Bomben dazu angebracht Frieden zu schaffen.

    Unwissenheit schützt nicht davor, wenn man die Möglichkeit hat sich über die IS-Hochburg Al-Bab zu erkundigen anstatt imperiale Regime-Change-Propaganda mit sämtlichen Begrifflichkeiten nachzukäuen.
    Edward the Dark, ein Pseudonym für einen einstigen bewaffneten Revolutionellen, dem die grausamen Morden dann doch zuviel waren. Er soll inzwischen in die Türkei gegangen sein.
    Bucholz erwähnt auch Marea, und man sieht dass sie wieder ziemlich wenig Ahnung hat, auch nicht über die dort abgeschnittenen Köpfe durch ihre syrisch-arabischen Kämpfern der Opposition. Sie zeigten sie vor etwa einem Monat, Auge um Auge, Kopf um Kopf…

    Zitat Buchholz:“
    In Städten wie Rakka kam es zu Massendemonstrationen in Solidarität mit bedrohten Christen. Im vergangenen Monat stieß der IS erneut gegen Aleppo vor. Er wurde in der Stadt Marea gestoppt – nicht vom Assad-Regime, sondern von syrisch-arabischen Kämpfern der Opposition.“..
    .
    Ich weiß nicht woher B. ihre Informationen bezieht, sie haben wenig mit der Realität in Syrien zu tun.
    Auch sind mir ihre erwähnten Massendemonstrationen in Raqqa für bedrohte Christen nie begegnet und das wäre mir ganz sicher aufgefallen. Es gab in der Anfangszeit, 2011 organisierte Kleindemonstration auch für Christen, wer die Mottos für die Kundgebungen vorgab, da darf man dreimal raten…
    Aufgefallen sind mir bei Marea, als die FSA wegen Ermordung von IS, Entführung von IS-Frauen und Kindern ins Schussfeld gerieten, dass die IS gegen die Todesschwadrone der sogenannten FSA-Opposition“ vorrückten. Was B. nicht erwähnt ist dass sich der US-gestützte Oberst Akidi mit den Afrin-Kurden zusammen tat damit sie nicht selbst vernichtet werden.

    Nein, die syrische Armee hatte anderes zu tun als die US-made BGM-71-TOW-Marea Bewaffneten -FSA-Tawheed-Jabhat al Nusra zu schützen, die massenhaft Soldaten abschlachteten wie z.B. in Khan al Assal oder auch auf dem Weg nach Handarat zum Central-prison.
    Da war die Buchholz-Opposition noch dicke liert mit ISIS. Die syrische Armee schützt Hunderttausende von friedlichen Bewohnern in Aleppo vor Terroristen und schiebt diese vor die Stadt. Warum sollte die syrische Armee auch die Todesschwadrone der CIA-Bewaffneten unterstützen welche sie mit US-Bewaffnung ermorden?

    Und die Bewaffnung der Barzani-Kurden durch unsere Bundesregierung als Anlass zu nehmen auch andere Bürgerkriegsmilizen zu bewaffnen, finde ich abenteuerlich. Die Barzani-Kurden, wenigstens Teile davon, foltern genauso mörderisch wie ihre Gegner und begehen die gleichen Verbrechen.
    Das was B. über die niedergebrannten Dörfer im Irak schreibt, halte ich für absolut unbewiesene Propaganda. Es gibt kein einziges Video welches dies zeigen würde.
    Zitat:
    „Wohin das führt, zeigt die Schlacht um die Stadt Amerli nördlich von Bagdad. Nachdem Anfang September eine Allianz aus schiitischen Milizen und Peschmerga die Belagerung der Stadt mit US-Luftunterstützung beenden konnte, gingen die schiitischen Milizen gegen sunnitische Bauern der Umgebung vor und brannten 50 Dörfer nieder. Laut der irakischen Zeitung »As-Saman« wurden dabei achtzehn Sunniten hingerichtet und enthauptet.“
    Das ist einfach Propaganda, welche auf anderer Seite hieß, Peschmergas hätten sunnitische Dörfer niedergebrannt und so ihr Gebiet ausgeweitet. Auch dort gab es kein Video welches dies belegt hätten.

    Bei diesem Zitat gebe ich Ch.-Buchholz ausnahmslos recht, nur das sollte auch für den souveränen Staat Syrien gelten:

    „…Die US-geführte Kriegskoalition darf nicht weiter unterstützt werden, weder durch Waffenlieferungen, noch durch Entsendung von Bundeswehrsoldaten….“

    Und damit meine ich auch die Todesschwadrone gegen Syrien, auch die US-TOW-bewaffneten Oppositionellen mit Jabhat al Nusra, mit internationaler Unterstützung und Söldnern im Golan, geschützt durch Israels Artillerie und Luftwaffe!
    Augen auf, Frau Buchholz, wenn die Mainstream-Median ganz begeistert von „friedlichen“ Demonstrationen berichten, dann stecken meist imperiale Interessen dahinter. Schön wenn sie es auch den „Die Linken“ als Revolution verkaufen können, denn die Angriffskriege aus „Humanitären „Gründen sind abgelutscht.
    Bei Syrien kommen noch die illegal besetzten Golanhöhen dazu welche Israel behalten möchte, und das um jeden Preis.
    Aber davon schreiben die Quellen welche Buchholz benutzt wahrscheinlich wenig.
    Ob Tante Emma aus MI6-UK die 200 neuen Kämpfer für die Manbej-IS-Terror-Organisation benannt hat? Manbej ebenfalls eine Hochburg von Kreuzigungsverfechter. Ja die US-Kriegs-Allianz hat Getreidesilos zerbombt von welchen die breite syrische Bevölkerung abhängt. Die syrische Armee hingegen hat sie nicht zerbombt obwohl sie es gekonnt hätten.

    Ich finde kein einziges mal die Verbrechen der sogennanten „revolutionären Aktivisten“ bei Buchholz erwähnt und die sind tausendfach zu finden, wenn man sie denn sehen will.
    Frau Buchholz, wie kommen diese US-made Waffen verstärkt in die Hände ihrer revolutionären Aktivisten, welche auch Gefangenen Kehlen durchschneiden?

  3. 11/10/2014 15:28

    Im Golan hat ein Al-Kaida nahestehender Kurden-Kommandeur ins Gras gebissen:
    Kurd, „Abu Adnan,“ a prominent military leaders in the Islamic movement Al-Muthanna…
    Jabhat al Nusra und auch den Mudjahrin wa Ansar nahestehend

    https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xap1/v/t1.0-9/s403x403/10389135_371094129715420_8875279036070211920_n.jpg?oh=1305a2b8bce4011f0
    82044b38140cb2e&oe=54CA8678&__gda__=1422029606_b833caa6f4b3fa602452f93c36080c2c

    Auch so sehen die gemäßigten TOW-Raketen -Freunde aus, welche bei jeder Operation zusammen mit Jabhat al nusra, Ansar al sunna, Ansar al Sham, etc die sogenannten Moderaten anführen, welche mit deutsch-französischen Milanraketen und US-made TOW-Systemen bis unter die Halskrause bewaffnet sind. Ich nenne sie sie IS 2.0 Al-Kaidas, einige stehen auf der US-Terrorliste und werden mit US-made panzerbrechenden Waffen ausgestattet. Inzwischen tauchen immer häufiger auch Manpads auf. Da werden Al-Kaidas hochgerüstet wie zuvor die IS!
    Die Jihadbinden sind nicht zu übersehen, auch nicht die vorwiegend schwarze Kleidung.

  4. 11/10/2014 13:58

    Bei Ain al Arab/Kobane zeigen Propagandisten einen toten IS-Terroristen und meinen er wäre für den abgeschnittenen Kopf einer kurdischen Kämpferin verantwortlich. Das Foto hat zwar gewisse Ähnlichkeit, aber die Gezeigten sind nicht identisch.

    Bei Kobane jede Menge Propaganda und Panikmache. Die angekündigten Massaker, auch durch Lügen-UN-Mitarbeiter, an Zivilisten wird es vermutlich nicht geben da diese zumeist in die Türkei geflüchtet sind.
    Die YPG hätte sich auf die Seite Syriens stellen sollen anstatt mit westlich-unterstützten FSA-Todesschwadronen gemeinsame Sache zu machen. Nun müssen sie auch die Konsequenzen tragen. Auch sie haben teilweise Seite an Seite mit FSA und Islamic Front etc , friedliche Menschen in Syrien überfallen, für deren Vertreibung mit gesorgt, syrische Soldaten ermordet und von einem Großkurdistan getönt. Sie haben sich wie sooft an die falsche Seite verkauft.
    Wer für NATO-Bomben plädiert, ruft nach einem völkerrechtswidrigen verbrecherischen Angriffskrieg gegen Syrien. Egal wieviele Tausende von Menschen von FSA, Jabhat al Nusra, Immigranten-Terrormilizen vertrieben oder ermordet wurden, es erfolgte keinerlei Aufschrei.
    Auch die bis zu 1200 ermordeten syrischen Soldaten bei Tabqah wurden schnellt vergraben.
    Wie heuchlerisch, da heult die westliche Welt Rotz und Wasser über die Terroristen der IS und bewaffnet gleichzeitig weiterhin Terroristen und Al-Kaida in Syrien und schiebt weitere Söldner und Extremisten nach.
    Und nun heulen selbst Linke (auch DKP) mit der westlichen Kriegsmafia. Sie sollten sich in die Ecke stellen und ganz erbärmlich schämen. Sie haben schon bei Libyen Revolution gebrüllt, bei Syrien, selbst bei der Ukraine.

Trackbacks

  1. Die Al-Kaida und FSA-Todesschwadrone im Golan/Quneitra, von der Daraa-Südfront, haben weitere Waffenlieferungen erhalten #Syria | Urs1798's Weblog
  2. IDF bewaffnet Terroristen in Syrien und rächt sich an syrischer Armee für Beschuss durch eben solche Terroristen | Mein Parteibuch Zweitblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s