Skip to content

Es gibt in #Daraa keine gemäßigten Kräfte #Syria #Southern_Front #Golan. IS-Terroristen-Propaganda und Meinungsmache

14/11/2014

Westliche Agenturmeldungen versuchen aus den Daraa-Quneitra-Todesschwadrone gemäßigte FSA-Rebellen zu kreieren. Darunter aufgelistet auch die „Yarmouk-Armee“, die Entführer von UN-Peacekeepern, mit Kriegsverbrecher-Kommandeur Bashar al -Zoubi.

mobile.reuters.com/article/idUSKCN0IX11I20141113?irpc=932

Die Yarmouk-Brigaden wurden trotz systematischer Ermordung von Gefangenen, der Entführung von philippinischen UN-Peacekeepern von den USA mit BGM-71-TOW-Raketen ausgerüstet neben weiteren Terroristen und Massenmördern, wie etwa die „Dawn-of Islam“-Brigaden, die „Al-Hamza“-Brigaden, Omari Brigades, etc

Für die sogenannten „moderaten“ Todesschwadrone der „Southern Front“ wurde auch gleich ein Wikipedia Eintrag erstellt, passend zum PR-Artikel von „Reuters“  um die Terroristen welche systematisch Gefangene massakrieren, als sekulär darzustellen, was sie mitnichten sind. Sie massakrieren laut ihren Videos am allerliebsten Schiiten, Alawiten und natürlich auch „Verräter“-Sunniten welche in der syrischen Armee dienen, regierungsloyale Drusen und all diejenigen welche  ihren Schariah-Plänen im Wege stehen.

Als Grundlage für den geschönten Wiki-Eintrag werden in den Fußnoten Oppositions-Quellen und US- zionistische Schreiberlinge, wie etwa dem der AIPAC-nahestehenden „Washington Institut“ aufgeführt, welche alles andere als Wahrheiten schreiben und sämtliche unübersehbare Verbrechen und Gräultaten ihrer Schützlinge weggelassen haben.  Auch die systematische Zusammenarbeit mit Al-Kaida wurde gekonnt verschwiegen. Die größten Kriegspropagandisten  und Märchenerzähler sind  unter anderem Jeffrey White mit den Märchen der moderaten Kopfabschneider der Harakat Hazm Sabra Nott mit seinen „gemäßigten“ TOW-Raketen-Terroristen, Regime-Change-Propagandist Michael Weiss welcher schon in Aleppo mit Militanten posierte, Joushua Landis, …Selbst bei Twitter ist es immer wieder die gleiche zionistische Regime-Change-Clique die für die Verbreitung der Propaganda sorgt und die PR-Erfindung der „moderaten Rebellen“ aufrecht erhält obwohl es sich durch die Bank weg um Todesschwadrone und kaltblütige Söldner ohne jede Moral handelt. Bestehend aus Jihadisten, Extremisten, Fanatikern, Takfiristen, Kriminellen, gemeinen Mördern und Faschisten.

Bisher operieren diese „moderaten“ Todesschwadrone der „Südfront“ mit den Al-Kaidas der Jabhat al Nusra, und anderen Al-Kaida nahestehenden Militanten zusammen, darunter auch mit Fremdenbattalionen. Sie haben inzwischen immer mehr dunkelhäutige Söldner in ihren Reihen. Ihr „Operationsroom“ liegt in Jordanien, in Amman. Zum größten Teil werden sie von dort aus mit Waffen, Geldern, Training und neuen internationalen Söldnern ausgestattet um weiterhin in Syrien im großen Stil massenzumorden für USraels schon lange geplanten Regime-Change.

Mit Israels direkter Unterstützung und Bewaffnung von Todesschwadronen im Golan, natürlich nur um die Al-Kaidas vom Grenzzaun wegzuhalten, laut verlogener Hasbara.Das sieht dann so aus:

Ein Foto veröffentlicht von der Jabhat al Nusra bei Quneitra, im Hintergrund der zionistische Besatzerzaun.

Terroristen aus Israel

Es gibt Fotos und Videos wo die Jabhat al Nusra -Terroristen direkt am Grenzzaun entlang kommen und von dort auch mit Mörsern die syrische Armee beschießen unter aktiven Feuerschutz der zionistischen Besatzerarmee IOF. Auch haben sich israelische Journalisten direkt am Grenzaun vortrefflich mit Jabhat al Nusra unterhalten, den Entführern von UN-Peacekeepern von den Fiji-Inseln, während andere von den „Moderaten“ angegriffen wurden wie die UN-Beobachter aus den Philippinen, welche selbst schon in Geiselhaft waren bei den „moderaten“ Terroristen der Yarmouk-Brigaden welche Al-Qaedas in ihren Reihen haben und für Bewaffnung und Propaganda auch fleißig mit der „FSA“-Fahne wedeln.

Wie erzählten diese „FSA“-Milizen einem Entführungsopfer, ja im Bezug auf die Jabhat al Nusra haben wir die Amerikaner belogen.

Und da dies dem CIA nicht entgangen sein kann, so lassen sie sich noch heute gerne weiter belügen und bewaffnen Al-Kaida-Unterstützter, Todesschwadrone und Menschenrechtszertreter weiterhin wie bisher.

Sie wissen was sie tun, für die verharmlosende Berichterstattung für Terroristen und Massenmörder sorgen die gleichgerichteten Propaganda-Agenturen und die Mainstream-Massenmedien, wie auch führend die ARD, das ZDF, welche auch schon die NEONAZI-Sturmtruppen der Kiewer Junta schönschrieben und weiterhin verherrlichen, ihre Faschisten in den höchsten Tönen loben, gegen Russland und Putin hetzen in ihren Dämonisierungskampagnen welche nichts mehr mit Objektivität noch mit Wahrheiten zu  tun haben. Die EU, die NATO-Wehrmacht expandiert gegen Osten, das hatten wir bereits einmal vor knapp 70 Jahren mit geschätzten 60 Millionen Toten. Zuvor war dieser noch nicht  „NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg“ ganz begeistert beim Bombardieren von Libyen auf Grund von Lügen, Norwegen immer auf der Seite radikalster Kriegstreiber. Nun darf er mit seinen dreisten Unwahrheiten bei der Tagesschau hemmungslos Kriegspropaganda verbraten.

Der Wiki-Eintrag über die „Daraa-Südfront“ plappert einfach nach was die Kriegspropagandisten schon im vierten Jahr des Angriffskriegs gegen Syrien vorbeten ohne auch nur ein einziges Verbrechen dieser Todesschwadrone aufzulisten, darunter fällt Kehlendurchschneiden, Enthauptungen, Gefangene im großen Stil zusammenzuschießen. Sie, die „vereinigte Südarmee“  foltern, entführen, erpressen, plündern und zeigen dies auch unzählige Mal offen auf diversen „sozialen“ Medienplattformen.

Diese kriminellen Gangs und Todesschwadrone als moderat zu bezeichnen bedeutet Massenmörder bewusst in Schutz zu nehmen, Massenmord salonfähigig zu schreiben und seien die Verbrechen noch so abartig und grausam, begangen durch die Daraa-Südarmee, unterstützt massiv durch Israel, die  Zionisten-Lobby, den Drahtziehern in Washington, Tel Aviv, Doha, Riad, Istanbul, London, Paris,…und die „Freunde Syriens“ in Berlin.

Nicht zu vergessen dieser heuchlerische UN-Pinheiro, welcher nach ich weiß nicht wie lange, nun plötzlich die Verbrechen der IS-Terroristen entdeckt haben will. Wie lange wird es dauern bis dieser durch und durch korrupte „UN-Menschenrechts-Mitarbeiter“ die Verbrechen seiner anderen Schützlinge entdeckt welche sich nicht von denen der IS-Al-Kaidas unterscheiden, ob im Golan, Daraa, Raqqa oder anderswo in Syrien!

Sie alle haben sich schuldig gemacht am Massenmord in Syrien. Sie alle unterstützen Todesschwadrone.

Das hier ist schon einer der größten Lügen wenn“ sie“  bei Wikipedia schreiben „Islamic democracy Secularism“ für Todesschwadrone. Sie haben nicht recherchiert noch irgendeine Ahnung von ihren weichgespülten Mörderbanden. Sie sollen Al-Kaida und Jihadisten widerstanden haben? Ein Witz, sie bestehen selbst zum größten Teil aus Jihadisten, Takfiris und Al-Kaida.

Wie auch hier in einem ihrer „Promo-Videos“ bei Sheikh Miskin und Nawa:

Der aus dem Boden gestampfte Wikipedia -Eintrag enthält Kriegspropaganda im Sinne der unmenschlichen Angriffskriegstreiber gegen Syrien.

Bei den West-Kriegspropaganda-Agenturen durften sich die  Südarmee-Terroristen ein strahlend weißes Mäntelchen umhängen, und schon zeigen sich die ganzen Propagandisten geblendet und sollte noch soviel Blut aus dem Regime-Change-Mäntelchen laufen,  sie sehen es nicht auch wenn sie selbst bis zur Halskrause im Blut der Opfer stehen.

Warum berichtet eigentlich niemand mehr von den Homser Baba Amr und Qusair-Terroristen welche doch so viel Propaganda bekamen als liebe nette Rebellen? Liegt es daran dass sie sich nun gänzlich Al-Kaida *** angeschlossen haben sollen? Sie, zumindestens ein Teil, haben dem IS-Herrscher Baghdadi ihre Loyalität geschworden, diese mettelsiefischen Aufständischen welche auch den Kannibalen von Homs in ihren Reihen hatten. Auch sie waren niemals moderat.

Die Propaganda der Daraa-Terroristen über ihre sogenannten Geländegewinne bei Nawa und Sheikh Miskin sind ins Stocken geraten. Über die vielen syrischen Militärstellungen welche sie erobert haben wollen, fehlen zumeist die Videonachweise obwohl doch jede noch so kleine Terroristen-Miliz alles und jedes filmt und es daher viele verschiedene Videoschnipsel geben müsste.

Auch denke ich dass sie Sheikh Miskin nicht unter ihrer Kontrolle haben wie von ihnen behauptet. Ihre Leistung besteht wohl aus ihrer haltlosen Propaganda.

Abwarten und sehen wie die Propaganda weitergeht, sowohl bei den CIA-Daraa-Todesschwadronen als auch bei den westlichen Agenturmeldungen über die „Daraa-Südfront“ welche bei den Agenturen per Internet-Interviews das Blaue vom Himmel herunterlügen dürfen und nach mehr US-TOW-Bewaffnung verlangen. Bei Idlib mussten sie ja ihre TOW-Raketen an die Jabhat al Nusra abgeben. Würde mich nicht wundern wenn es in der Provinz Daraa demnächt ebenso dazukommt, die diversen Al-Kaida-Milizen sind auch dort stärker als die „FSA“-Propagandisten und die verlogenen Medien es zugeben.

In den neueren Videos wird von den Golan-Terroristen weiterhin Sheikh Miskin mit Mörsern beschossen.

Weitere Attacken sollen stattfinden auf Armeestellungen zwischen Ain al Tinah und Jassim. http://wikimapia.org/#lang=de&lat=33.000917&lon=35.992187&z=15&m=b

Auch wollen die Al-Kaida-Verbündeten Stellungen im Norden von Sheikh Miskin angreifen. http://wikimapia.org/#lang=de&lat=32.887516&lon=36.157207&z=13&m=b

Übrigens twittert auch die Jabhat al Nusra dass sie die gleichen Militärstellungen bei „Dilli“ angreifen wie auch die TOW-bewaffneten US-Söldner!  http://wikimapia.org/#lang=de&lat=32.904668&lon=36.156864&z=16&m=b

Dilli

Gefechte und Attacken auch im Norden von Sheikh Maskin bei der „Brigade 82 north Sheikh Miskinhttp://wikimapia.org/#lang=de&lat=32.859258&lon=36.156693&z=13&m=b

جبهة النصرة الآن أسود التوحيد حول محيط اللواء 82 شمال مدينة الشيخ مسكين، ولازالت المعركة قائمة، لاتحرموا إخوانكم من الدعاء. #درعا
جبهة النصرة بحمد الله وفضله، تمت السيطرة التامة على قرية الدلي بحواجزها شمال مدينة الشيخ مسكين، ومازال أسود التوحيد يتقدمون.
درعا

Wieder werden von den US-Al-Kaida-Söldnern TOW-Raketen eingesetzt und vermutlich auch Milan-Raketen:

ToW HoranTerroristen

Geschoss TOW

فرقة الحمزة لواء مجاهدي حوران إستهداف مدفع 122 لعصابات الأسد على تل عريد 15-11-2014

TOW 2

Fast hätte es die Al- Kaida-Verbündeten der Furqan-Terroristen erwischt:

wird ergänzt

—-

http://en.wikipedia.org/wiki/Southern_Front_%28Syrian_rebel_group%29#cite_note-2

IdeologyIslamic democracy
Secularism

LeadersBashar al-Zoubi[2]
(overall leader)
Abu Osama al-Jolani[3]
Abu Hamza al-Qabouni[3]

—–

Interessant auch die Meldungen über „Geheimdokumente“ von der Al-Kaida-Terror-Organisation „IS“ in der TS.

http://www.tagesschau.de/ausland/is-dokumente-pdfs-103.html

Kaum zu glauben, die IS- Propagandisten haben auch so etwas wie den „Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis“ für besondere Propagandaleistungen…lol

http://www.tagesschau.de/ausland/is-drei-101~_origin-15b8a8d0-75d0-4bd5-8194-89e13715dd10.pdf

Eine Überflutung an IS-Terroristen-Meldungen. Höre ich da leichte Selbstkritik von dem EX-Spiegel -Propagandisten:

„Georg Mascolo, Leiter des NDR-Rechercheteams, zu den Erkenntnissen über IS“ Quelle  http://www.tagesschau.de/ausland/is-dokumente-115.html

….Blahblahbalah, da sind die GEZ-ZwangsgelderfürRreisen  hingegangen,…“ ja weil wir zugegeben da alle ein Stück geschlafen haben, sicher die Regierung und die Geheimdienste. Ich würde aber auch sagen wir Journalisten auch ein bißchen. Was da heranwächst im Irak und Syrien haben wir viel zu lange ignoriert. Ich glaube erst jetzt verstehen wir das wir es da mit einer ganz neuen ungewöhnlichen Bedrohung zu tun haben.“

Bei den GEZ-bezahlten Reisekosten in den Irak wird das ÖRF-Publikum mit ziemlich belanglosem abgespeist. Ob sich da der BND/Auslandsgeheimdienst  Reisekosten erspart hat aus dem Geldbeutel der GEZ-Zahler?

So versuchen sich  die Propagandisten für Todesschwadrone nun herauszureden. Geschlafen haben, ignoriert?

Nur gut für die Journallie dass ihre ganzen Propagandastücke für Al-Kaida, Todesschwadrone und ihre „Milde der Schariah im Norden Syriens“ depubliziert wurden, genauso wie die die Hetze gegen Iraks Maliki welcher nach der Tagesschauhetze im Irak auf friedliche Demonstranten schießen ließ. Die Demonstranten waren bis unter die Zähne bewaffnet und hatten bereits in der Provinz Anbar unzählige Soldaten abgeschlachtet zusammen mit Al-Kaida welche nun zu den führenden der IS-Terroristen-Organisation gehören.

Wie kommt es dass gestandene Journalisten nun so blind gewesen sein wollen?

Faule Ausreden, feiger Selbstschutz nach der ganzen „Rebellen“-Propaganda.

Aber sie können sich ja damit trösten, die Opposition hat gesagt, dass…

Der Snackshop aus UK hat gesagt, dass….

Die Kriegspropaganda-Agenturen haben gesagt, dass…

HRW hat gesagt,  dass…

Und die liebe ignorante, schlafende Journallie hat nur nachgeplappert und wäscht nun ganz unschuldig ihre Hände im Blut der Opfer? Wer soll dies nur glauben?

Sie haben auch schon Libyen dummdreist in den Krieg gelogen und sie wissen es!

Spieglein, Spieglein an der Wand:

Und nun kommen sie mit der Schlaf und Ignoranz-Propaganda….

Genauso wie sie wissen dass sich für EU-Faschisten im Bezug auf die Ukraine gegen Russland ins Zeug legen. Nein, sie sind nicht so schlafend oder ignorant, sie haben gezielt Menschen in den Tod gelogen für Regime-Change und sie tun es unermüdlich weiter.

100 000 Tote bei Libyen, weit über 200 000 gegen Syrien und Tausende im Osten der Ukraine, welche zu Recht nichts mit den EU-Nazis zu tun haben wollen.

Lustig die schwenksche Propaganda über IS-Terroristen welche gerne einem Christen an die Gurgel gegangen wären. Ist Schwenk denn überhaupt ein Christ? Du sollst nicht falsch Zeugnis ablegen, du sollst nicht töten, …

http://www.tagesschau.de/ausland/islamischer-staat-103.html

Die Medien sind eine gewaltige und tödliche Waffe, dass hatten auch schon die Nazis erkannt und ausgiebig benutzt.

Auch dieser Pinheiro in seinem neuen UN-Untersuchungsbericht strotzt vor Kriegspropaganda und Einseitigkeit. Objektiv ist er nicht, war er nie und wird es vermutlich auch nie sein.

Zitat aus dem korrupten UN-Bericht über Menschenrechte.

Dieser italienische Priester war bestimmt kein Friedens-Aktivist, immer auf der Seite von Bewaffneten nebst Al-Kaida. Ein Unruhestifter, ein Aufhetzer. Er wurde nicht wegen Kritik ausgewiesen sondern weil er Mörder aufstachelte für Regime-Change. Er hatte Glück und landete nicht im Gefängnis sondern musste als Aufwiegler Syrien verlassen. Es war sein Fehler seine alten Kumpels illegal in Syrien aufzusuchen, er war nicht mehr von „Revolutionsnutzen“, so haben sie ihn verschwinden lassen obwohl der „Pater“ doch so von sich und seiner Freundschaft zu den lieben „Rebellen“ überzeugt war.

„27. Father Dall’Oglio, an Italian Jesuit priest and

a peace activist who had been exiled
from Syria in 2012 after criticising the Government
, was abducted in Raqqah city by ISIS
on 29 July 2013. His fate and whereabouts remain un
known“….
Und wenn man sich das ganze 15 Seitige pdf anschaut und sieht, dass der UN-Untersuchungskommission zumindestens im Juli 2013 viele der von HRW schöngeschriebenen „Rebellen“ – Verbrechen bereits bekannt waren, dann frage ich mich warum sie die Berichte solange zurückgehalten haben. In dem 15 Seitigen Bericht wurde sogar die letzte Steinigung einer Frau bei Hama erwähnt, noch keinen Monat alt. Sie sind nicht so ahnungslos wie sie sich geben.
Ich gehe davon aus, dass die korrupte und äußerst kriminelle UN-Untersuchungskommission ihre Berichte im Sinne der USraelischen Kriegslobby verfasst und auf deren Freigabe zur Veröffentlichung wartet.
Und ich bin mir auch ganz sicher dass diese UN-Untersuchungskommission, welche sich ausdrücklich als unabhängig bezeichnet, auch genau über die Verbrechen der anderen Al-Kaida-Milizen nebst FSA in Syrien Bescheid weiß.
Sie ziehen  die Verbrechen aus den Ärmeln oder halten sie zurück je nach Anweisung und Propagandarichtlinien im Sinne der verbrecherischten USraelischen Außenpolitik.
Sie wissen ob der Verbrechen und halten die Aufklärung gezielt zurück, so wie sie viele Verbrechen bei Libyen verschwiegen haben oder erst fast ein Jahr danach in winzigen Teilen veröffentlicht haben.
Was eine korrupte Verbrechergesellschaft selbst in der UN.
Diese UN-Kommission besteht aus vielen Mitarbeitern, ich bin allein und habe mehr als das hundertfache an Verbrechen gefunden welche diese bezahlte UN-Pinheiro-Kriegspropaganda-Kommission bewusst übersieht.
 
Und damit man meine Vorwürfe versteht, greife ich den Bericht der UN-Kommission heraus welcher keine drei Sätze zum Jassem-Krankenhaus in der Provinz Daraa verloren hatte, obwohl die Gräultaten doch so offensichtlich waren und sind.

An Hand eines einzigen Beispiels gezeigt, was die UN so “Dokumentation und Arbeit der Untersuchungskommission” nennt:

Zitat:
Non -State armed groups
70. In January 2014, during confrontations between Government forces

and non-State armed groups, as-yet-unidentified groups attacked a hospital in Jasem, Dara’a governorate.

Und dementsprechend darf man auch den UN-Bericht über die ISIS-Terroristen sehen. Die Zusammenarbeit mit FSA, Ahrar al Sham und anderen „Moderaten“ wird nicht thematisiert, obwohl sie alle unter dem Beifall von HRW und westlichen Medien im Frühjahr 2013 in Raqqa eingefallen waren, Menschen auf Straßen hinrichteten, andere verschleppten, Ermordete in der Wüste verscharrten und dafür noch wohlwollende HRW-Propaganda als „Menschenrechtler“ bekamen für ihre Befreiung Raqqas von Assad.
Die UN-Menschenrechtskommission hat lange nicht berichtet was doch so offensichtlich war.
Genauso offensichtlich ist es jetzt, dass die bewaffneten und trainierten Regime-Change-Kräfte den Kriegstreibern aus dem Ruder gelaufen sind und man nun ihre Gräultaten anprangert welche man zuvor doch so sorgfältig umgelogen oder verborgen hat.
Wann wird man die Gräultaten der Jabhat al Nusra und der US-TOW-bewaffneten „FSA“-Todesschwadrone thematisieren? Zählen deren Verbrechen nicht?
Nein sie zählen nicht solange die Angriffskriegs-Mafia ihre Niederlage bei Syrien nicht eingestanden hat.
Sie wollen noch immer Regime-Change um fast jeden Preis, mehr als 200 000 Tote reichen ihnen noch nicht, denn sonst würden sie die Bewaffung für Terroristen endlich einstellen.
Stattdessen kündigt das US-Amerikanische Regime weitere Söldner und Massenmörder gegen Syrien an. Die Medien haben die Kontrolle abgegeben und nicken nur noch Beifall für weitere angekündigte Massenmörder in Syrien.
Nein. die westlichen Presstituierten nehmen die Worte, „Verbrecherischer Angriffskrieg, Einmischung in die Souveränität Syriens, entgegen jedem Völkerrecht“, nicht in den Mund noch werden sie es schreiben.
Bei den Terroristen der IS schreiben sie von horrenden und schockierenden Verbrechen. Im Golan schreiben sie über Todeschwadrone und Al-Kaida es seien Untergrundkämpfer. Ihre Grausamkeiten sind genauso horrend und schockierend wie die der IS-Terroristen. Und die Presstituierten wissen es und schweigen.
Sie marschieren wie einst dem Führer geschlossen hinterher, auch wenn er heute einen anderen Namen trägt und im Vorfeld für seine Verbrechen mit dem „Friedensnobel-Preis“ geadelt und abgesegnet wurde.
Julius Streicher wurde dafür aufgehängt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s