Skip to content

Propaganda und einseitige Meinungsmache über Syrien im ARD-Weltspiegel #Syria

07/12/2014

Kommentar:

Die erste deutsche Wochenschau, einmal Weltspiegel, immer Weltspiegel, denke ich auch an die Russlandhetze, bringt erneut einseitige Aleppo-Fassbombenpropaganda.

So wird gezielt manipuliert bei der ARD:

Zuvor wird ein Hubschrauber gezeigt, ganz viele Schnitte, ein Knall, kein Einschlag noch Rauchwolke sind sichtbar. Kein Ort wird benannt, es könnte z.B. auch im Umland von Aleppo liegen Richtung Hretan/Hayyan/Azzaz. Man sieht nicht wo die „mit einem Lichtkreis markierte Fassbombe“ landet.

Gezielte Manipulation

Gezielte Manipulation

Dann kommt ein plumper Schnitt und enge Gassen werden gezeigt, die Fassbombenpropaganda geht unverdrossen weiter. Ist in den Gassen überhaupt eine Fassbombe explodiert, ich wage dies stark anzuweifeln. Das Publikum bekommt Rebellenpropaganda vorgesetzt, passend zur Meinungsmache zusammengeschnitten. Das hat nichts mit Wahrheit noch mit Nachrichten zu tun! Auch hier bleibt der Ort anonym, warum? Weil es ganz verschiedene Orte sind welche zusammengepanscht wurden?

Losrennen was für manipulation

Stammen Teile aus dem Wochenschau-Video vom  31.Oktober 2014 aus Sukkari?  Durch die fehlenden Angaben bei der ARD-Kriegspropaganda ist es schwer herauszufinden wo es war und ob in der Beschreibung statt von einer Fassbombe von einem ganz anderen Geschoss gesprochen wurde. Die Sukkari-Civil-Defense schneidet Bewaffnete aus den Videos heraus und lügt für Milizen.

Die Zerstörung des Kulturerbes wie die Zitadelle durch ihre „Aleppo-Retter“ läßt sie, die TS weg. Ebenso die vielen Granaten welche die Kumpels der Retter wahllos in terroristenfreies Gebiet schießen. Kein Wort über die täglichen Opfer durch die immer noch geschützten Terroristen erneut als harmlose Helden oder Rebellen verkauft, man findet sie auch bei diesen „Civil-defense“-Helfern und vorallem in eines „Peldas“ Meinungsfilmchen, ein „Pelda“ welcher von sich selbst in einem Interview sagte er sei nicht objektiv.

Eine Bankrotterklärung für jeden seriösen Journalisten. In Peldas Aleppo-Filmchen beklagt Pelda sich nicht in die Nähe der Zitadelle zu kommen wegen der „Regime“-Sniper. Was er wegläßt sind die Heldentaten seiner propagierten „Rebellen“.

Zitadelle, Weltkulturerbe und die schöngeschriebenen Terroristen der „Jabhal islamie“, nur ein Beispiel von vielen Terror-Milizen.

Ab ca Minute 6 die Zitadelle und die Altstadt wie sie aussah vor dem Angriff der Regime-Change-Mafia. (Die Musik im Video ist gewöhnungsbedürftig)

Nicht die Armee zerstört das Kulturerbe, es sind die weißgewaschenen Terroristen:

Oder wie hier im „Amiriya Bezirk“. Die Terroristen sprengen Häuser welche ihnen den Blick auf ihr Ziel versperren, in ihrem Schussfeld liegen. Als Grund wird von ihnen angegeben die Armee hätte diese Häuser durchlöchert. Von hier aus beschießen die Terroristen die Ringautobahn im Südwesten von Aleppo. Sie beschießen auch Zivilisten, es gab schon viele Tote.

https://www.youtube.com/watch?v=DjoCdYf7qD4

Wenn ich noch an Peldas ARD- Propaganda aus der Infanterieschule Aleppo denke, nein, er hat nicht erwähnt dass seine „Rebellen“ Gefangene massakrierten und der Rote Halbmond LKW-weise Leichen ausgrub und abholte. Meldungen von schönerzählten Kriegsverbrechern, Kriegspropaganda durch das Weglassen der Massaker begangen durch die „FSA“-Todesschwadrone nebst Verbündeten.

Es hat sich nichts geändert an der Syrien Propaganda in den öffentlich-Unrechtsmedien, zwangsfinanzierte Kriegshetze gegen jede Menschlichkeit und Völkerrechtsstandards.

Aus Peldas Filmchen“Kurdish Militias‘ Last Stand Against ISIS“ (siehe auch unten den schöngeschriebenen Al-Kaida) zwei Selbstmordattentäter mit Sprengstoffgürtel, natürlich nur dazu gedacht einer Gefangenenahme durch IS-Terroristen zu entgehen. Sind es „FSA“ oder Jabhat al Nusra-Terroristen? Wie alt ist der Jugendliche?

Pelda-Märchenschau:

Peda Märchen

Die „Helfer-Mafia“mit Kindern in ihren Reihen, eine ähnliche Zusammensetzung wie bei den Terroristen: Screenshot Weltspiegel-Propaganda:

Militante Helfer

Auch bei uns gibt es Jugendfeuerwehren, aber die kommen im Katastrophenfall nicht zum Einsatz. Im Propagandavideo wird ein kompletter Bevölkerungsteil von Aleppo weggelogen, und zwar die Bewohner aus dem Westteil der Millionenstadt. Nun stellt sich die Frage ob bei den erwähnten 2000 Toten alleine in diesem Jahr auch die Toten vom Westteil zu Gunsten der Rebellenterroristen mitgerechnet werden oder wurden auch sie unterschlagen?

Werte Journallie, im Westen der Stadt und auch im Umland gibt es terroristenfreie Gebiete welche ebenfalls Civil-Defense-Forces haben. Wann werden diese aufgesucht, läßt man sie ebenfalls zu Wort kommen oder ist die Mehrheit der Aleppiner Bevölkerung weiterhin zum Schweigen verbannt in den ach so demokratischen freien Massenmedien? Warum sucht die zwangsbezahlte Journallie nur von „Regierungsfeinden“ gehaltene Gebiete auf? Zählen die anderen Menschen nicht welche durch den ständigen Granatbeschuss und „Rebellen“-Hell-Kanonen-Gaskartouschen ums Leben kommen?

Nicht nur die Frontlinien oder die Zitadelle werden damit beschossen, sondern auch friedliche Stadtviertel:

Hier Hanano im Nordosten von Aleppo. Und wenn die syrische Armee diese mobilen Kanonen ausschaltet, dann kommt wie üblich die Fassbombenpropaganda, die syrische Armee hätte Zivilisten bombardiert. Kein Vorwurf kommt gegen die Terroristen welche aus Wohngebieten „Hell-Kanonen“ und andere Mörser einsetzen. Auch werden die Foltermethoden dieser Terroristen und Al-Kaida-Freunde verschwiegen.

شبكة حلب نيوز||غرفة مدفعية حلب إستهداف فرع النجدة بجانب ثكنة هنانو بقذائف مدفع جهنم

2014/11/26

Hier eine „Hell-Kanone“ abgefeuert in einem Stadtteil in Aleppo wo jede Menge Wäsche auf den Balkonen hängt:

Bustan al- Qaser, Terroristen beschießen regierungskontrolliertes Gebiet:

Die Terroristen befinden sich mitten in Wohngebiete wie auch südlich von Hanano in „Shaar“:

Hier sitzen sie mit Kindersoldaten vor den Läden:

Wichig die Arbeit der „Civil-defense-forces“ in Aleppo, besonders auch wenn die kleinen „Tankstellen“ ohne Bombardement in Flammen aufgehen und ganze Gebäude abfackeln wie auch hier:

حريق في احدى محلات بيع البنزين وعناصر الدفاع المدني يقومون بالسيطرة على الحريق بعد عمل متواصل وبمجهود كبير من جميع مراكز الدفاع المدني في مدينة حلب واقتصرت الاضرار على

المادية والحمد لله

Diese „Rebellen“-Civil-defense-forces sind nicht neutral. Ich denke da auch an die Civil-defense-Kräfte welche bei Khan al Assal die Leichname durch Tagesschau-Rebellen massakrierter Gefangene bespuckten und traten.

Die „Helferhelden“, die Verteiler von Al-Kaida-Statements auf ihren FB-Seiten, wie das der Jabhat al Nusra. Aber davon spricht die Weltspiegel-Journallie nicht:

Verteiler von Nusra

Die Journallie spricht auch nicht davon dass in diesen „Rebellen“- kontrolliertem Gebiet abgeschnittene Köpfe in Brunnen geworfen werden, geborgen später von ihren Helfern. Auch die enge Verbundenheit mit Jabhat al Nusra findet keine Erwähnung.

Das wäre aktuell gewesen!

Zur Dokumentation der Verbrechen:

Der Kopf ist abgeschnitten. Tolle Aleppo-Rebellen hat die Tagesschau da erneut präsentiert in ihrer gezielt einseitigen Meinungsmache:

Ohne Kopf

.facebook.com/hretancity2014/posts/627118537399185

Hretankopfabschneider

Die Weltspiegelhelden findet man hauptsächlich auch bei Hreitan, mit mehreren deutschen Feuerwehrwagen, internationalen Krankenwagen,  Hreitan ein Durchgangsgebiet und eine Hochburg von Militanten, die Nachschubroute von der Türkei nach Aleppo. Auch Krankenwagen werden zum Waffen und Munitionstransport genutzt oder auch als Autobomben wie in den Qalamoun-Bergen. Bei Hanano-Aleppo hat mindestens ein Feuerwehrwagen eine Müncher Zulassung, das Kennzeichen wurde nicht entfernt.

Auch von den Granaten dieser Terroristenhelfer auf Nubbol und Zahraa mit vielen verletzten und toten Zivilisten spricht der Propagandist nicht, auch nicht davon dass die Orte seit mehr als zwei Jahren eingekesselt sind.

Der Propagandafilm der ARD aus verschiedenen Orten und Filmchen zusammengeschnitten, selbst wo die sogenannte „Fassbombe“ landet wird nicht gezeigt. Es wird der Anschein geweckt die Fassbombe falle auf zivilies Gebiet. Ich kann mir gut vorstellen dass sie auf einen Nachschubkonvoi von Terroristen fern von einem Wohngebiet gefallen ist. Man bekommt die Reste nicht gezeigt. Propaganda aus der Konserve als Meldung verkauft und statt für Frieden, wird für weitere Hetze gegen die syrische Regierung gesorgt.

Die weitere Hetze erledigen dann so Kommentatoren bei der Meta-Tagesschau wie „ende dreißig schwul „, „Foren User„,  „123Kid“ oder „Makdous“, sehr beliebt bei der Moderation für ihre Desinformation und Hetze gegen die syrische Regierung voll gewünschter Regime-Change-Linie.

Noch dürfen solche Kommentare freigeschaltet werden, es fragt sich wie lange noch? Immerhin gibt es Menschen welche der unsäglichen Kriegspropaganda nicht aufgesessen sind:

Aleppo

war vor dem Buergerkrieg eine Stadt mit internationalem Format. Reich an Geschichte, Bauweken, Kunst und aufgeschlossenen Menschen, die es verstanden haben jemanden in den Bann dieser Stadt und dessen Reichtum zu ziehen.

Jetzt is Aleppo eine Truemmerwueste. Die Bauwerke kaputt, die Schaetze von IS und FSA gegen Waffen eingetauscht, die Bevoelkerung tot oder gefluechtet.

Warum? Weil jemand Syrien befreien wollte? Weil sich Christen und Aleviten degenen wehren den Hals durchgeschnitten zu bekommen?

Ein Umdenken tut not zu verstehen, dass niemand sein eigenes Haus anzuendet. Den Schergen der IS , FSA und anderen ist es egal was mit Aleppo und anderen Staetden passiert, da es nicht deren Heimat ist! “ Quelle Meta-tagesschau

http://www.tagesschau.de/ausland/weltspiegel-3063.html

Waren Heribert Roth und Carsten Stormer, WDR auch mit Pelda oder einem Mettelsiefen unterwegs, die Propaganda immer nach dem gleichen Strickmuster aufgesetzt… Die Verbrechen der Aleppo-Rebellen werden wie üblich unter den Teppich gekehrt und wenn die Massaker noch so weit sichtbar waren.

Wenigstens möchte einer der „Civil-defense-Forces“ dass der Krieg endlich aufhört. Das wollen Millionen von Menschen auch, man muß nur die Menschen fragen anstatt weiterhin stur einseitige Kriegspropaganda herunterzubeten und den „Rebellen“ Öl auf das Feuer zu kippen um den Krieg am Brennen zu halten durch einseitige Propaganda für Terroristen, mit Heldenschleifchen umwickelt.

Was kann ein Studioleiter/Korrespodent in Johannesburg wie ein „Ulli Neuhoff“ aus Aleppo berichten?

Erinnern sich diese Lohnschreiber und Presstituierten der Tagesschau noch an ihr Herzchen aus Baba-Amr/Homs?

Wenigstens Nachrichten auch wenn schon ein paar Tage vergangen sind, immerhin aktueller als das Geschwafel bei der TS. (Das mit dem Menschenfresser habe ich nicht nachgeprüft) Der Menschenfresser war nicht tot und hat weiterhin Menschen in der Provinz Idlib „gefressen“ und geköpft…

Von Barbara:

„Der Soldatenherzfresser Abu Sakr ist tot:
Today, December 4, the situation of tension in the zone of the military airfield, Deir ez-Zor..
For obvious reasons, the information from the event goes outlined. It was reported that the position of the front-line army of defense military structure are been attached by two attackers suicides, and then the hostile forces assault went to the offensive… There are tests of the death of 19 defenders that are dead in the terrorist attacks and the consequent military attacks. The night of December 4 and still not stopped violent crashes in the the village around that captured in front-line – Jafri and Huveydzhet Al Mreiyya… This information was denied by official sources..
For the attack ISIS pulled forces outside from the provinces of Aleppo and Raqqa. In the mean time, the situation is worsened in blocks Huveyka, Halden and Hamed, where the positions of the armed groups were submitted to bulky artillery and aerial attacks, so like in Ar-Rasafa… Once again intensified the clashes to Al-Saqr Huveydzhet. According to some esteem, there are soldiers were compelled to withdraw itself from recent earned of positions..
Just received information that in the territory of the airport landed military aircraft of trasportation which transporting military loads..
There are also information on activists sites that have signalled a big number of killed and injured members of terrorist groups IG and strikes of the airplanes allied on the positions of the IG in Bukamal.
The supply of arms and ammunition for the places of the batles, after the destruction from the Syrian Army of the bridge of Al-siyasah carried out by the bands, using the transportation of water, that was attacked and hited by the governmental troops with aerial calculations and of artillery.
In the meanwhile, in the part eastern of the province of Islamists declared war to the tribe Arabic local Abu Rahma, that is followed from a tribe Shaetat that not arrange to put onwards with unknown orders brutal roots on the territories managed under their control. Signalled battles between Islamists and members of the unity armed of this large tribe, in the village of Al-Dweira.
Today soldiers reflected themselves the attempts of the terrorists of to penetrate in the close district of Al-Kadam, where the fights had stopped some time does, after the armistice.
In west Guta fights continued in the zone of the town, in the village of Sasa Hasni, where today the soldiers have killed 6 militants of Dzhebhat An-Nusra ..
Groups of insurgents have been found and destroyed with calculations of artillery during the travel plantations Muaddamiia near Dareya.
In Kalamun reflected attack of the armed bands on the position of the unity of the army in the zone of the flat mountains. Artillery were attached military hiding places in the zones of mountain and in the zones Dzheyrud Dzharadzhir.
In the province of Aleppo fights in the zone Nubbul and Zahra were now except for intense and concentrated long the same lines…
In the area Handarat, situated to 5 km from the district Nubbul and Zahra, when the support of fire Air Forks has reflected attempt to attach the positions of the unity of the army. From the air were hit the places of the clashes in the area of besieged villages and in the back part of the terrorists Dzhebhat An-Nusra – to the inside and in the around of the village Bayanun.
Local sources reported significant civil victims in Nubbul and Zahra, whose territory is subject to not stop the attacks of mortar and rockets from terrorists..
Today, was received the information that from the wounds that received in the zone to the eve of the battle for the village of Zahra, died the famous Syrian eater, native of the town of Baba Amr at Homs, Khaled Al-Hamad (Abu Sakkar), that sculpted Syrian soldier that had killed and eaten his heart.. The last time that its presence in the operations of fight of the terrorist groups were recorded on a photograph clown off in the zone of the province of Kasab of Latakia.
In the north of the province of Hama the troops of SAA succeeded to reject the groups of attack Dzhebhat An-Nusra and Jindi Al-Aqsa on the village of Al-Dzhbin. The fight for the close locality – Tel-Melech – is still in course. It was reported that in the course of the clashes in the village of Al-Dzhbin was killed the son of one of the most well-known journalists from his intenses activities on the channel „Al Jazeera“ Ahmad Ismail Zeidan – Ismail, that fought from the part of the terrorist bands.
In the province of Al-Hasaka the attach of artillery and unter the pressure of the Army and militias Kurds, the militants of Isis were compelled to withdraw themselves from the village Mahrum, situated in the south-west of the town of Hasaka.
In the meanwhile, the intensity of the clashes is not decreased in the provincial town Sheik Miskin of Daraa. In the fight that took place today, a lot of members of groups were destroyed by the Army, among them two commanding terrorists. Air Force continued the bulky attacks on the position of the opponents on the fight to land, so like in the territories occupied in Enkhil, Nawa, Hrake, Jassem, Deir ADAS, beyond that in a series of zones of the town Busra Sham..
Source synthesis of events in Syria Dec. 04, By ANNA NEWS

Der Fotograf von ANNA NEWS, Andre Viltv, lernt einen speziellen Tanz von einem syrischen Soldaten. Dabke für Soldaten?

Weiterlesen unten in den Kommentaren bei: https://urs1798.wordpress.com/2014/12/05/weiteres-massaker-an-gefangen-durch-die-ehemals-us-nato-unterstutzten-is-menschenrechtszertreter-in-der-provinz-deir-ezzor/

Diese Ding von Pelda sollte man gelesen haben, und das Wort „ehemaliger“ Al-Kaida streichen. Der Mann ist und bleibt ein Terrorist auch wenn er sich gut darzustellen versucht als Trainier aller „Ethnien“. Ich vermute er kam 2011 erneut als  besoldeter Regime-Change-Todesschwadronär nach Syrien, wer weiß ob er auch auf Demonstranten und Sicherheitskräfte geschossen hat um den „Bürgerkrieg“ anzuheizen. Vieles in seiner Erzählung dürfte gelogen sein. Ein „Trainer“ welcher von sich gibt dass sie auch Frauen und Kinder eiskalt ermordet haben, er passt prima in die Rubrik schöngeschriebener Regime-Change-Söldner, er ist genauso skrupellos. https://dl.dropboxusercontent.com/u/96372925/Ich%20war%20ein%20Terrorist%20-%20Weltwoche%2018.09.2014.pdf

Ergänzung.

http://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlinge-syrien-103.html

Auch der neuste Erguss in der Tagesschau mit „Homser Flüchtlingen“ in Jordanien strotzt vor Einseitigkeit. Hintergründe fehlen warum denn die Familie nicht nach Syrien zurück kann. Homs ist zum größten Teil befriedet und wenn die männlichen Familienmitglieder keine horrenden Gräultaten begangen haben, könnten sie ohne weiteres nach Homs zurück. Selbst als ehemalige Bewaffnete könnten sie von der Amnestie profitieren es sei denn ihre Verbrechen waren so horrend dass sie es vorziehen in Jordanien zu bleiben aus Angst vor Strafverfolgung. Nun weitet die TS ihre unsägliche Fasspropaganda rückwirkend noch auf Homs aus. Die Schals der Helferinnen, sind das Kopfbedeckungen, für die TS-Propaganda um die Schultern geschwungen??? Aus welchem Ort stammen die Flüchtlinge genau? “ „…eine wohlhabende Familie,…ihr Haus wurde von einer Fassbombe zerstört…“Schnitt, harmloser Tee wird eingegossen, „…wir können nicht arbeiten, …wenn sie dich erwischen schicken sie dich nach Syrien zurück,…aber wir können nicht zurück…,“ dann die Geschichte mit der properen Hadit, welche Kinderarbeit verrichten muß, vom Vater aufs Feld geschickt…,“… für den Stolz eines syrischen Familienvaters schier unerträglich.., blabblahblah dicke Krokodilstränen, ausgibig wird auf die löchrige Strickjacke von „Hadith“ gezoomt, die anderen welche man im Filmchen sieht haben keine löchrige Kleidung an, … dann die Helferinnen von „Dar-al-Yasmin“ in die Propaganda miteingebaut, welche gutmeinend die Familie vor dem Abriß ihrer Zelte und gemauerten Häuser warnt. Wie es scheint, gibt es auch in Jordanien Regeln für Flüchtlinge an die sich diese Familie anscheinend nicht gehalten hat. Man kann verstehen dass die Menschen nicht in dem riesigen Flüchtlingslager leben wollen. Mich würde interessieren in wie weit der arme, arme Familienvater, welcher nicht nach Syrien zurückkann, mit dazu beigetragen hat dass es so viele Kriegsflüchtlinge gibt. Hat die Journallie da mal nachgehakt? Er scheint priviligiert zu sein unter den Flüchtlingen, warum? Gibt es da noch mehr im Hintergrund welchen die Propagandisten nicht erwähnt haben?  Es muß doch einen sehr triftigen Grund geben warum dieser „Familienvater“ sich in Jordanien ein neues Leben aufbauen will und partout nicht nach Syrien zurück kann….Das mit der Fassbombe haltlose abgeluschte Propaganda.

Ja, auch mir ist aufgefallen dass viele Kinder keine Winterschuhe haben, weder in Syrien noch bei den Flüchtlingen in Jordanien. Auch die dicke Winterkleidung fehlt, wenn man sich die Videos der letzten Jahre angeschaut hat wo die Kinder mit Pantoffeln oder Sandalen an den bloßen Füßen Schneemänner gebaut haben. Studieren diese deutschen Studentinnen wie „Lena“ in Südafrika an der Nelson Mandela Metropolitan University?

Die westliche Welt sollte das Geld welches sie in Waffen und Training für weitere Todesschwadrone mit offenen Händen ausgibt in die Flüchtlingshilfe investieren. Damit wäre jedem geholfen.  Die Banditen, welche ohne Munition und Waffen keine friedlichen Orte mehr überfallen können und so für weitere Flüchtlinge sorgen, müssten Frieden geben und mit der Regierung verhandeln. Viele Flüchtlinge welche in der Mehrzahl in regierungskontrollierte Gebiete geflüchtet sind könnten endlich zurückkehren und wieder aufbauen was US-gestützte Terroristen zerstört haben.

Zwei Tage lang soll die ARD dort gedreht haben? Wäre besser gewesen das Geld an die Flüchtlinge zu spenden als für Propaganda rauszuwerfen.

*SPREAD THE WORD* We have gone through two work intensive days filming our work in Zaatari Village together with the great team of ARD from the German television!

To all our German friends: Do not miss DAY tomorrow in ARD – Tagesthemen 22:15! “ via  FB

Ein Praktikum im Flüchtlingslager?

Klingt wie Abenteuerurlaub mit etwas Flüchtlingshilfe.  „http://www.team2f2c.de/dar-al-yasmin/“

http://www.daralyasmin.org/staff/ Co-Founder ein Fulbright-fellow? Klingt garnicht so unabhängig… Zitat : “ …Sponsored by the United States Department of State, Bureau of Educational and Cultural Affairs…“

Und die französische Entwicklungshelferin hat einen Weg gefunden sich ihre Abenteuerlust in Jordanien bezahlen zu lassen? Aus einem Propagandastück der Jordan Times von 2012 ….“French development worker Gaëlle D. found ways to quench her thirst for adventure in Jordan…..“ http://jordantimes.com/foreigners-attracted-by-jordans-rich-culture-hospitality

—–

Israel verbündet sich mit weiter mit IS-Terroristen und greift erneut Syrien an. Jabhat al Nusra und IS nebst US-Hampelmännern wollen Damaskus erobern, Israel will um jeden Preis Regime-Change in Syrien, da werden auch Al-Kaidas im Golan tatkräftig unterstützt. Wie sagten Israels Faschisten, Assad ist schlimmer als die Terror-Organisation IS. Und nun hat sich Israel erneut auf eine Stufe mit IS gestellt, sie haben gemeinsame Ziele und Werte, eine ähnlich faschistische Besatzerpolitik auf Grund einer verlogenen mörderischen Ideologie. Und bei der TS in den Kommentaren die geballte Macht der Hasbara-Trolle. Pfui Teufel, da unterstützt Israel Kopfabschneider und alle finden es richtig. Israel wagt es nicht den Libanon offen anzugreifen nach dem letzten verlorenen Libanonkrieg. Nun halten sie sich erneut an Syrien schadlos weil sie wissen das Syrien nicht zurückbombardiert weil sie schon genug internationale Rassisten am Hals haben.

Das nennt man Timing, Israel bombardiert Syrien und die Al-Kaida begehen (zwei) Selbstmordattentate in Sheikh Miskin während die Raqqa-IS-Terroristen weiterhin Köpfe abschlagen. Israel unterstützt Terroristen und mögen sie noch so grausam sein.

http://t.co/9x37Xo5XEf

Öffentliches Morden Raqqa

Rakka enthaupten—-

Und wieder haben IS-Faschisten einen Menschen vom Dach geworfen. Und als er am Boden lag haben sie noch Steine auf ihn geworfen. Vorwurf, das Opfer sei homosexuell gewesen:

dach geworfen

dach2

http://manbar.me/had_11

——————–

wird ergänzt, verbessert…

8 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    09/12/2014 17:12

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 6.12.2014

    – Die Armee kontrolliert mehrere Gebäudekomplexe und die Industrieschule
    – Obama: Jordanien unterstützt die terroristischen Organisationen in Syrien
    – Dutzende getöteter Terroristen in Tikrit
    – Idlib: Scheitern einer terroristischen Attacke in Abu Dali
    – Homs Getötete Terroristen in Beit Rabi’a
    – Deraa: Verluste der Terroristen bei einem Angriff auf Armeeposten bei Sheikh Miskin
    – Irak: Abwehr eines angriffs des ISILS stlich von Tikrit
    – Libanon: Die Armee vereitelt einen Infiltrierversuch der Terroristen in ihre Stellungen in den Berghängen um Arsal
    – OPCW und Miqdad: Gute Zusammenarbeit bei der Vernichtung syrischer chemischer Waffen
    – Der Gesundheitsminister: Groβe Anstrengungen, um jeder Notsituation gerecht zu werden
    – Umgebung von Damaskus: Festival der Baath-Pioniere

    Regierungsbezirk Deir Ezzor:

    Die Nachrichten über eine Übernahme des Flughafens von Deir Ezzor durch den ISIL haben sich als falsch erwiesen. Laut dem Sender al-Manar wurden 4 Fahrzeuge der Terroristen mit Maschinengewehren zerstört. Dagegen hat der ISIL die Ortschaft al-Jafrat im Nordosten des Flughafens eingenommen, sowie wichtige Gebiete des Ortes Huwayjat-Sakr nördlich davon. Abe res ist ihnen nicht gelungen, den Flughafen zu erreichen, obwohl sie es mit Seltbstmordattentaten versuchen. In einer Erklärung hat die syrische Armee versichert, dass der Flughafen von Deir Ezzor in keinem Fall ein ähnliches Los wie der von Tabqa im Bezirk Raqqa erleben werde, während die Takfiristenquellen versichern, dass ihr Endziel die Übernahme des gesamten Bezirks von Deir Ezzor ist, den sie Wilayat Kheir genannt haben, und den Stützpunkt des Bataillons 137 der syrischen Armee dort anzugreifen. Der ISIL hat auf seinen Seiten Fotos von enthaupteten Leichen verbreitet, die nach ihrer Version reguläre Soldaten sein sollen, während die regierungsnahen Medien die Namen von etwa 20 getöteten Söldnern veröffentlicht haben, darunter einem Chef namens Ramu Hussein al-Hassan.
    Dec, 5 Deir-Ez-Zor

    The army has stripped completely the area around the air base from the Islamists ..
    ANNA NEWS: http://www.anna-news.info/node/26575

    AP (Israeli controlled Associated Press) Changed Their News Headline!
    FROM: Islamic State Group Storms Air Base in East Syria
    (notice: [IS group], not IS terrorists, and [storm (a term usually reserved for the israeli occupation army)] instead of invade!)
    TO: Syrian troops repel IS attack on eastern air base
    http://www.thecourierexpress.com/news/world/article_a6a25d71-14c0-5182-bd95-9317acb1f2c5.html

    Regierungsbezirke Deraa und Quneitra:

    Gegenoffensive der syrischen Armee an der Südfront
    von Samer R. Zoughaid. Quelle: alahednews

    Die syrische arabische Armee hat eine Blitz-Gegenoffensive in einigen Sektoren der Südfront gestartet, um die Gebiete, die zuletzt von den bewaffneten Gruppen eingenommen worden waren, zu befreien und die Nachschublinien zur Stadt Deraa und die Umgebung von Nawa zu sichern. Die Extremisten beginnen schon, Notrufe auszusenden.

    Ferngesteuert durch einen militärischen Operationensaal in Jordanien mit amerikanischen, europäischen, jordanischen und Golfexperten, haben die extremistischen Gruppen, die im Süden Syriens aktiv sind, in den letzten Monaten eine Reihe von Offensiven gestartet, die es ihnen erlaubt haben, mehrere Ortschaften in den Regierungsbezirken Deraa und Quneitra einzunehmen. In Quneitra arbeiten die Extremistengruppen in enger Zusammenarbeit mit Israel. Es ist kein Geheimnis mehr, dass das zionistische Gebilde, das die Nusra-Front zur Kategorie der «moderaten Gruppen» gezählt hat, den Terroristen militärische, logistische und medizinische Hilfe zukommen lässt. Das Ziel Israels ist es, einen von den Extremisten kontrollierten Sicherheitsgürtel entlang des besetzten Golans zu errichten. Das Ziel der antisyrischen arabisch-westlichen Koalition ist es, die Südflanke von Damaskus zu bedrohen, wo ihre zusätzlichen Milizen dabei sind, ihren letzten Ankerpunkt in der östlichen Ghouta zu verlieren.
    Unter der sehr fordernden Last des Operationenzentrums haben die Terroristen also im Sommer eine Reihe von Angriffen gestartet, die es ihnen gestattet haben, eine Anzahl von Hügeln und Ortschaften im Bezirk Quneitra unter ihre Gewalt zu bringen, ebenso wie den Übergang zwischen diesem Bezirk und den besetzten Golanhöhen. Sie haben sich sogar des Hügels von Tell al Hara bemächtigt, den die israelische Armee im Krieg 1973 trotz einer extrem heftigen Offensive nicht besetzen konnte. Aber der Verrat des Chefs der Brigade 121 der syrischen Armee, General Mahmud Abu Arraj, hat ihnen die Tore dieses strategischen Orts geöffnet, der unter Anderem dazu diente, die Kommunikationen der zionistischen Armee zu überwachen. Der Verräter-Offizier wurde übrigens von den israelischen Agenten nach Jordanien gebracht.
    Im Bezirk Deraa haben die bewaffneten Gruppen mehrere Hügel eingenommen, sowie den Ort Nawa und letzte Woche die Ortschaft Sheikh Meskin. Die Einnahme dieser Ortschaft hat die Nachschublinien der syrischen Armee zu ihren südlichen Stellungen stark in Mitleidenschaft gezogen, vor allem in der Stadt Deraa und um Nawa.
    All diese Vormärsche, auch wenn sie bedeutend sind, bedrohen nicht ernsthaft die soliden Verteidigungslinien von Damaskus, die von der 5., 4. und 7. Division verteidigt werden, sowie von den Eliteeinheiten der Republikanischen Garde. Diese Linien befinden sich auf einem Bogen, der von Osten nach Westen der Südfront gespannt ist, von Madinat al-Baath, Khan Arnabe, Hadar (Quneitra), mit einem Abzweiger zu den Ortschaften Saasaa und Qatba (im Hinderland von Damaskus), und sich bis nach Sheikh Meskin, Khirbet Ghazale, Ezraa und Sanamein (in Deraa) erstreckt.
    Nach der Einnahme von Sheikh Meskin, nicht weit von der internationalen Autobahn Damaskus-Eraa entfernt, hat der syrische Generalstab gemeint, dass eine rote Linie überschritten worden sei. Die ganze letzte Woche wurde Verstärkung an Menschen und Material dorthin gebracht in Vorhersehung der Gegenoffensive, die Anfang der Woche dort startete. Unter einer Barriere von Artillerie und Luftangriffen sind die syrischen Einheiten von Süden und Osten her in die Ortschaft eingedrungen, haben die Verteidigungslinien der Extremisten eingedrückt, die auf ihren Telekommunikationsnetzwerken Hilferufe ausgesendet haben. Dutzende von Terroristen wurden bei dem Vormarsch der syrischen Armee getötet, darunter Samer al-Safadi, Chef einer Terroristengruppe namens «Anhänger der Schari’a». Unter den Toten gab es eine groβe Anzahl von Abkömmlingen der arabischen Länder, besonders Saudis und Kuweitis.
    Um zu versuchen, den Druck, der von der syrischen Armee auf Sheikh Meskin ausgeübt wurde, zu entschärfen, versuchten die Terroristen eine neue Front zu öffnen, indem sie die Ortschaft Bosra al Sham angriffen (40 km östlich von Deraa), die zum Weltkulturerbe der Unesco gehört. Die bewaffneten Gruppen, die einige Viertel von Bosra al-Sham besetzt halten, haben im Übrigen schwere Schäden an den auβergewöhnlichen archäologischen Sehenswürdigkeiten der Stadt angerichtet. Die Volksverteidigungskommittees, die Bosra verteidigen, haben versichert, dass der Ablenkungsangriff gescheitert sei.
    Ein Militärexperte erklärt, dass die Armee vor ihrer Gegenoffensive abgewartet habe, ob es Zeichen einer Ermüdung bei den bewaffneten Gruppen gebe, die von ihren arabisch-westlichen Operateuren unter Druck gesetzt wurden, ohne Rücksicht auf Verluste Erfolge auf dem Schlachtfeld vorzuweisen, wobei ihnen finanzielle Belohnungen für jede Stellung der Armee, die sie einnahmen, versprochen wurden. Tatsächlich vervielfachten sich die Zeichen einer Erschöpfung: Den Extremisten gelang es nicht, die Ortschaften Deraa-Mahatta, Medina al-Baath und Khan Arnabeh zu erobern oder ihre Anwesenheit auf dem Lande im Westen des Bezirks Deraa auszuweiten. Sie haben, scheint es, die Grenze ihrer Kapazitäten an der Südfront erreicht, obwohl Hunderte von im Lager Aaraar in Saudiarabien frisch trainierten Kämpfern auf das Schlachtfeld geworfen wurden. Sie sind nunmehr auf einer Abwärtskurve.

    Mehr noch, die syrische Armee bereitet sich in den nächsten Tagen darauf vor, dem Problem des Lagers Khan-Sheikh, das einen strategischen Knotenpunkt darstellt, der die Bezirke von Quneitra und Damaskus verbindet, ein Ende zu bereiten, und dessen Eroberung es ermöglichen wird, den Hauptversorgungsweg der Milizen sowohl in Quneitra als auch im Jabal Sheikh (Hermongebirge) zu kappen. Auβerdem hat die syrische Armee wieder ihre militärischen und Erkundungsflüge über dem Golan wieder aufgenommen trotz der Bedrohungen, die auf ihr lasten, seitdem israelische Patriots ein Militärflugzeug und eine syrische Drone abgeschossen haben.
    Laut al-Akhbar scheint das Szenario einer Pufferzone in diesem Regierungsbezirk, die von der Nusra geleitet werden könnte, vereitelt worden zu sein.

    Regierungsbezirk Damaskus:

    Das Verhältnis zwischen dem ISIL und den Nusratisten im Qalamun ist kritisch, seitdem die beiden Milizen sich eine Schlacht im den Berghängen von Ras al-Maarrat geleifert haben, die eine groβe Anzahl von Toten und Verletzten verursacht hat. Ebenso ist die Rede von Schlachten zwischen dem ISIL und der prosaudischen Miliz Jesh al Islam in Bir Kassab.
    Gleichzeitig hat die syrische Armee ein Armeefahrzeug in den Berghängen von Flita zerstört und dabei alle Söldner darin getötet, und in den Jurd von Qaa hat sie zwei Lastwagen bombardiert, die Maschinengewehre und Luftabwehrraketen des Typs 23 transportierten, sowie eine unbestimmte Zahl von Söldnern getötet. Darunter wurde Nashwan Hammu identifiziert, der in den Rängen der FSA kämpfte.

    Domestic opposition hails Russian efforts to solve Syria crisis
    http://news.xinhuanet.com/english/world/2014-12/05/c_127281392.htm
    DAMASCUS, Dec. 5 (Xinhua) — A number of Syrian domestically-based opposition parties have welcomed Russian efforts to create a conducive environment for reaching a political solution to Syria’s crisis.

    Libanon:

    Russia ready to assist Lebanon’s military
    http://news.xinhuanet.com/english/world/2014-12/06/c_127281442.htm

    Israel : Französische Jugendliche melden sich bei der israelischen Armee!
    Yahia Gouasmi
    700 junge Franzosen zwischen 16 und 18 Jahren haben sich freiwillig bei der zionistischen Besatzungsarmee gemeldet, um in deren logistischem Dienst zu arbeiten. So nahmen inmitten der ethnischen Säuberung Gazas, während die ganze Welt sich über die Massaker an der unschuldigen Bevölkerung durch diese barbarische Armee aufregte, junge französische Staatsbürger fröhlich an diesem militärischen Feldzug teil, dessen Grausamkeit undiskutabel ist.
    Die französischen Massenmedien haben es nicht für notwendig befunden, ihre Mitbürger davon zu informieren, sie, die normalerweise so schnell sind, die jungen französischen Jihadisten, die dem ISIL beitreten, zu geiβeln!
    Ebenso gab es keinen Kommentar aus der politischen Klasse oder von Seiten der Intellektuellen oder anderer Geopolitiker, die ihre runden Deckchen auf dem Fernseher liegen haben. …
    Die antizionistische Partei verurteilt diese Politik „zweierlei Maβes und stellt einmal mehr die totale Straffreiheit fest, sowie das ohrenbetäubende Schweigen um diese skandalöse Initiative, die mit gröβter Entschlossenheit auf höchster Staatsebene kritisiert und verurteilt hätte werden müssen!
    Von Yahia Gouasmi
    Präsident der Antizionistischen Partei

    Algerien:

    Die EU bietet Algeriern bis zu 150 000 Euros, die „Oppositionelle spielen“ wollen.

    Ist die Initiative der Europäischen Union in Algerien, die algerische Vereine mit bis zu 150000 Euros subventionieren will, um Aktionen in Verbindung mit der «Verteidigung der Menschenrechte» zu führen, harmlos

    Die Frage stellt sich in Bezug auf das Ziel, das sich hinter einer solchen Initiative verbergen könnte unter dem Deckmantel der Hilfe für friedliche Aktionen der «Subversion», die durch eine nachfolgende Finanzierung unterstützt werden.
    Die EU-Delegation jedenfalls spielt mit der «Transparenz» und veröffentlicht ihr Angebot auf ihrer Internetseite und versteckt sich hinter dem Ausdruck «pazifistisch», so als wenn sie auf diese Weise besser ihre Verantwortung bei wahrscheinlichen Uberläufen oder Abweichungen der Aktionen loswerden wolle, die dank ihrer Finanzierung geführt werden.
    Die Delegation der EU in Algerien hat tatsächlich gerade zu Vorschlägen aufgerufen mit dem erklärten Ziel, die Zivilorganisationen zu unterstützen, um ihre „Rolle und ihre eigenen Strategien zu konsolidieren und zu stärken in der Förderung der Menschenrechte und der demokratischen Reformen», kann man auf ihrer Internetseite lesen..
    1«Die Subvention für jede anerkannte Aktion soll zwischen 50000 und 150000 Euro betragen und die für die Finanzierung in Frage kommenden Aktionen müssen mindestens auf eine der beibehaltenen Prioritäten eine Antwort geben», führt die EU näher aus und zitiert dabei vor allem «die Unterstützung der Redefreiheit, der Verbreitung demokratischer Werte, der friedlichen Versammlungsfreiheit und der Maβnahmenergreifung, um gegen die Hindernisse zur Ausübung dieser Freiheiten zu kämpfen. Die Hilfe für die Entwicklung von Täumen für demokratische Debatten, die Redefreiheit voranzubringen, vor allem durch die berufliche und etische Ausbildung der Verteidiger der Menschenrechte und der Journalisten, gegen die Korruption zu kämpfen und die aktive Bürgerschaft der jungen Leute zu fördern».
    Die Delegation der Europäischen Union in Algerien sieht auch Finanzierungen für Aktionen vor, die in Verbindung mit dem «Schutz und der Förderung der Rechte und des Platzes der Frauen, jungen Leute und Kinder in der Gesellschaft stehen, deren Aktionen die soziale Integration, den Dialog und den Kampf gegen die Gewalt betreffen». Die Delegation der EU präzisiert, dass beim Prozess der Beurteilung der Vorrang den Aktionen eingeräumt werde, die «die jungen Leute zum Ziel hat oder von ihnen geführt werden ».
    Sie macht auch klar, dass Aktionen, die ein «Subventionspropramm in Etappen vorhaben, das es zum Beispiel Organisationen, die erst kürzlich gegründet wurden und noch nicht die Kapazitäten haben, Projekte groβen Ausmaβes durchzuführen, oder Organisationen, die nicht mit den Modalitäten der EU vertraut sind, erlaubt, vom Zugang zu europäischen Finanzierungen zu profitieren, ihre Kapazitäten zu verstärken und/oder gezielte Aktivitäten mit einem starken Mehrwert zu bewerkstelligen, was ihnen gleichzeitig erlaubt, den Spielraum und die Qualität der Aktion auszuweiten».
    Die EU lässt verlauten, dass die Aktionen vor allem «auf der Basis ihrer Relevanz, der vorgesehenen Resultate und ihrer potentiellen Wirksamkeit ausgesucht würden».
    Quelle: Algérie patriotique

    Jihad:

    Review: Eurojihad – Patterns of Islamist Radicalization and Terrorism in Europe
    http://www.foreignpolicyjournal.com/2014/12/06/review-eurojihad-patterns-of-islamist-radicalization-and-terrorism-in-europe/

    Bahrain:

    Britain to build permanent navy base in Bahrain
    http://www.channel4.com/news/britain-to-build-permanent-navy-base-in-bahrain

    Tschtschenien:

    Chechen attack: ‘terrorists get weapons from abroad, linked to Mideast groups’
    http://rt.com/op-edge/211767-chechnya-russia-terrorism-attack-mideast/
    The weapons used in Thursday’s terrorist attack in Chechnya came from abroad. The terrorists are linked to radical groups in the Middle East and are creating an extremely dangerous situation in the region, Alexander Nekrassov, political analyst, told RT.
    […]
    9 militants, up to10 police killed in shootout in Chechen capital
    http://rt.com/news/211267-grozny-counter-terrorist-operation/


    http://www.centcom.mil/en/news/articles/dec.-5-military-airstrikes-continue-against-isil-in-syria-and-iraq

    Ukraine:

    Rauferei in der neue Rada, die Nazis bekämpfen sich wohl gegenseitig?

    Wie ISIL und Nusra in Syrien!

    Die Nachrichten, von denen man wenig spricht Nr.80 (6.12.2014)
    Les infos dont on parle peu n°80 (6 décembre 2014).

    Könnte der Vorschlag von Putin an Erdogan die Syrienpolitik des selbsternannten Sultans ändern? Analyse von Pepe Escobar :
    http://www.vineyardsaker.fr/2014/12/04/loeil-itinerant-en-dynamitant-le-gazoduc-south-stream-lunion-europeenne-fait-pivoter-encore-davantage-la-russie-et-la-turquie-vers-leurasie/#more-8322

  2. Karsten Laurisch permalink
    07/12/2014 22:50

    https://meta.tagesschau.de/id/92896/israel-bombardiert-angeblich-ziele-nahe-damaskus#comment-1834939

    Neu
    Am 07. Dezember 2014 um 21:49 von Laurisch-Karsten
    @DerGolem
    „Am 07. Dezember 2014 um 20:40 von DerGolem
    Assad sollte Israel dankbar sein
    …. dass diese Waffen nicht in die Hände von Terroristen gelangten. Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen.“
    .
    Der syrische Präsident soll sich also bei Israel auch noch dafür bedanken? Na wie Schizophren ist denn das?

    • Karsten Laurisch permalink
      07/12/2014 23:29

      https://meta.tagesschau.de/id/92896/israel-bombardiert-angeblich-ziele-nahe-damaskus#comment-1835001

      Neu
      Am 07. Dezember 2014 um 22:28 von Laurisch-Karsten
      @Sol Invictus
      „Die Spannende Frage ist allerdings, was macht Israel, wenn der IS bis zur israelischen Grenze vorrückt in Syrien? Soweit mir bekannt ist das bisher nur einer anderen, gemäßigteren Konflikpartei am Golan gelungen. Würde da der IS stehen, wie irre ist der IS ? Würde er Israel angreifen ? Und wird Israel dann evtl. präventiv den Spuk IS beenden bevor es angegriffen wird ? Bei dem was der IS an den Tag legt muß Israel in dem Fall sehr besorgt sein. Es muß jetzt schon Sorgenfalten haben.“
      .
      Das Problem ist nur laut UN unterstützt Israel ISIS.
      .
      xhttp://www.presstv.ir/detail/2014/12/07/389114/un-report-reveals-israeltakfiri-links/
      xhttp://www.presstv.ir/detail/2014/12/07/389121/mossad-training-isil-terrorists-russia/

    • 08/12/2014 00:21

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      Gegen welche Regeln hat dieser Beitrag verstoßen? Warum haben Sie ihn zensiert?

      o „https://meta.tagesschau.de/id/92896/israel-bombardiert-angeblich-ziele-nahe-damaskus#comment-1835001
      Neu
      Am 07. Dezember 2014 um 22:28 von Laurisch-Karsten
      @Sol Invictus
      “Die Spannende Frage ist allerdings, was macht Israel, wenn der IS bis zur israelischen Grenze vorrückt in Syrien? Soweit mir bekannt ist das bisher nur einer anderen, gemäßigteren Konflikpartei am Golan gelungen. Würde da der IS stehen, wie irre ist der IS ? Würde er Israel angreifen ? Und wird Israel dann evtl. präventiv den Spuk IS beenden bevor es angegriffen wird ? Bei dem was der IS an den Tag legt muß Israel in dem Fall sehr besorgt sein. Es muß jetzt schon Sorgenfalten haben.”
      .
      Das Problem ist nur laut UN unterstützt Israel ISIS.
      .
      xhttp://www.presstv.ir/detail/2014/12/07/389114/un-report-reveals-israeltakfiri-links/
      xhttp://www.presstv.ir/detail/2014/12/07/389121/mossad-training-isil-terrorists-russia/“

      Mfg Karsten Laurisch

      Sie kennen unsere Regeln

      http://meta.tagesschau.de/richtlinien
      http://revosax.sachsen.de/Details.do?sid=3106314875173&jlink=p10&jabs=19
      http://revosax.sachsen.de/Details.do?sid=3106314875173
      http://www.bundestag.de/bundestag/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/index.html

    • Karsten Laurisch permalink
      08/12/2014 00:23

      http://meta.tagesschau.de/id/92896/israel-bombardiert-angeblich-ziele-nahe-damaskus#comment-1835067

      Neu
      Am 07. Dezember 2014 um 23:23 von Laurisch-Karsten
      @Sol Invictus
      https://meta.tagesschau.de/id/92896/israel-bombardiert-angeblich-ziele-n
      Neu
      Am 07. Dezember 2014 um 22:28 von Laurisch-Karsten
      @Sol Invictus
      „Die Spannende Frage ist allerdings, was macht Israel, wenn der IS bis zur israelischen Grenze vorrückt in Syrien? Soweit mir bekannt ist das bisher nur einer anderen, gemäßigteren Konflikpartei am Golan gelungen. Würde da der IS stehen, wie irre ist der IS ? Würde er Israel angreifen ? Und wird Israel dann evtl. präventiv den Spuk IS beenden bevor es angegriffen wird ? Bei dem was der IS an den Tag legt muß Israel in dem Fall sehr besorgt sein. Es muß jetzt schon Sorgenfalten haben.“
      .
      Das Problem ist nur laut UN unterstützt Israel ISIS.
      .
      xhttp://www.presstv.ir/detail/2014/12/07/389114/un-report-reveals-israeltakfiri-links/
      xhttp://www.presstv.ir/detail/2014/12/07/389121/mossad-training-isil-terrorists-russia/

  3. 07/12/2014 21:23

    kellerkindergartenpreis07122014

    RTL:
    Bericht aus Syrien: Friede, Freude, Eierkuchen
    Bericht aus der Ukraine/Russland: Friede, Freude, Eierkuchen
    Bericht aus Israel/Palästina: Friede, Freude, Eierkuchen
    DDR Bashing: nichts, damit ausgeschieden
    China Bashing: nichts, damit ausgeschieden

    .

    ZDF:
    Bericht aus Syrien: weder Fisch noch Fleisch
    Bericht aus der Ukraine/Russland: Friede, Freude, Eierkuchen
    Bericht aus Israel/Palästina: Friede, Freude, Eierkuchen
    DDR Bashing: nichts, damit ausgeschieden
    China Bashing: nichts, damit ausgeschieden

    .

    ARTE:
    Bericht aus Syrien: weder Fisch noch Fleisch
    Bericht aus der Ukraine/Russland: Friede, Freude, Eierkuchen
    Bericht aus Israel/Palästina: Friede, Freude, Eierkuchen
    DDR Bashing: nichts, damit ausgeschieden
    China Bashing: nichts, damit ausgeschieden

    .

    MDR:
    Bericht aus Syrien: nichts, damit ausgeschieden
    Bericht aus der Ukraine/Russland: nichts, damit ausgeschieden
    Bericht aus Israel/Palästina: nichts, damit ausgeschieden
    DDR Bashing: nichts, damit ausgeschieden
    China Bashing: nichts, damit ausgeschieden

    .

    ARD:
    Bericht aus Syrien: weder Fisch noch Fleisch
    Bericht aus der Ukraine/Russland: Friede, Freude, Eierkuchen
    Bericht aus Israel/Palästina: Friede, Freude, Eierkuchen
    DDR Bashing: nichts, damit ausgeschieden
    China Bashing: nichts, damit ausgeschieden

    .

    .
    Natürlich werden von der Jury auch solche Propaganda-, Desinformationsleistungen, lobende Worte, Zensur, Nachrichtenvertuschung, Selbstbeweihräucherungen und Zuspruch berücksichtigt wie diese hier.
    http://martin-lejeune.tumblr.com/post/94421896176/ard-mann-richard-c-schneider-will-nicht-mit-hamas
    https://www.jungewelt.de/inland/%C2%BBes-geht-nicht-um-putin%C2%AB
    https://www.jungewelt.de/politisches-buch/zweierlei-ma%C3%9F
    https://www.jungewelt.de/feuilleton/kanzleramtskanal
    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/12/ard-ich-folge-die-quellen-des.html
    http://propagandaschau.wordpress.com/2014/12/07/war-by-media-and-the-triumph-of-propaganda/
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/29500-die-zeit-macht-mobil-krieg-findet-laengst-statt
    http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/12/06/tagesschau-gibt-versuch-von-regime-change-in-hong-kong-verloren/
    http://www.tagesschau.de/ausland/merkel-putin-115.html
    http://www.tagesschau.de/ausland/weltspiegel-3063.html
    https://urs1798.wordpress.com/2014/12/05/weiteres-massaker-an-gefangen-durch-die-ehemals-us-nato-unterstutzten-is-menschenrechtszertreter-in-der-provinz-deir-ezzor/#comment-107717
    https://urs1798.wordpress.com/2014/12/05/weiteres-massaker-an-gefangen-durch-die-ehemals-us-nato-unterstutzten-is-menschenrechtszertreter-in-der-provinz-deir-ezzor/#comment-107752
    https://urs1798.wordpress.com/2014/12/05/weiteres-massaker-an-gefangen-durch-die-ehemals-us-nato-unterstutzten-is-menschenrechtszertreter-in-der-provinz-deir-ezzor/#comment-107753
    https://urs1798.wordpress.com/2014/12/05/weiteres-massaker-an-gefangen-durch-die-ehemals-us-nato-unterstutzten-is-menschenrechtszertreter-in-der-provinz-deir-ezzor/#comment-107756
    https://urs1798.wordpress.com/2014/12/05/weiteres-massaker-an-gefangen-durch-die-ehemals-us-nato-unterstutzten-is-menschenrechtszertreter-in-der-provinz-deir-ezzor/#comment-107792
    Trotzdem entschließt sich die Jury heute den Preis an das erfolgreiche Propagandateam vom Seifenblasender zu überreichen, denn es hat heute sehr erfolgreich dem Deutschen Michel eine Friede, Freude, Eierkuchen Welt vorgespielt .😉 Deshalb herzlichen Glückwunsch liebe Mitarbeiter von RTL .😆 Kellerkinder des Tages.
    https://urs1798.wordpress.com/2010/01/22/fur-alles-einen-kubel/offentliche-bedurfnisanstalt

    .

    01.12.2014 RTL
    02.12.2014 RTL
    03.12.2014 ZDF
    04.12.2014 RTL
    05.12.2014 MDR
    06.12.2014 RTL
    Deshalb entschließt sich die Jury heute den Wochenpreis an das erfolgreiche Propagandateam vom Seifenblasensender zu überreichen zu überreichen.😉 Deshalb herzlichen Glückwunsch liebe Mitarbeiter von RTL .😆 Kellerkinder der Woche.
    https://urs1798.wordpress.com/2010/01/22/fur-alles-einen-kubel/bedurnisanstalt-1/

    .

    Syrien:
    http://de.ria.ru/politics/20141207/270162487.html
    http://www.sana.sy/en/?p=20835

    http://www.sana.sy/en/?p=20805
    http://www.sana.sy/en/?p=20849

    http://breakingnews.sy/en/article/50047.html
    http://en.alalam.ir/news/1655809

    http://english.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13930916001386
    http://english.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13930916000412
    http://english.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13930916000417

    .

    Ukraine:
    https://www.jungewelt.de/thema/die-vielgestaltigkeit-der-welt-und-die-einheit-der-nation

    http://www.vineyardsaker.de/russland/putin-macht-obama-und-die-eu-fuehrer-sprachlos-mit-dem-tuerkei-gas-deal/
    http://www.heise.de/tp/artikel/43/43536/1.html
    http://www.russland.ru/weiter-blutiger-donbass-video/
    http://de.ria.ru/politics/20141207/270162052.html
    http://german.ruvr.ru/news/2014_12_07/Poroschenko-Kiew-ist-bereit-den-Dezentralisierungsprozess-zu-starten-4356/

    http://german.ruvr.ru/news/2014_12_07/Drei-Tote-durch-Beschie-ungen-in-Donezk-in-einer-Nacht-7937/
    http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/008886.html

    .

    Israel/Palästina:
    http://www.juedische-stimme.de/?veranstaltungen=soliveranstaltung-palastina
    http://german.ruvr.ru/news/2014_12_07/Israel-Weitere-Untersuchungen-wegen-Gaza-Krieg-angeordnet-1535/

    http://www.presstv.ir/detail/2014/12/07/389121/mossad-training-isil-terrorists-russia/
    http://www.presstv.ir/detail/2014/12/07/389114/un-report-reveals-israeltakfiri-links/
    http://english.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13930916000701
    http://english.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13930916000659
    http://www.richardsilverstein.com/2014/12/07/israels-offers-aid-to-radical-islamists-in-syria/
    http://www.imemc.org/article/69933
    http://www.imemc.org/article/69932
    http://www.imemc.org/article/69931
    http://www.imemc.org/article/69930
    http://www.imemc.org/article/69927
    http://english.pnn.ps/index.php/human-rights/8736-israeli-naval-forces-escalate-attacks-against-palestinian-fishermen-in-gaza-sea
    http://english.pnn.ps/index.php/national/8733-dr-ashrawi-meets-with-an-american-council-of-young-political-leaders-visiting-delegation

    .

    http://www.muslim-markt-forum.de/t828f2-Wieder-darf-der-Deutsche-nicht-wissen-dass-seine-Regierung-gegen-die-USA-und-Israel-gestimmt-hat.html#msg2273
    https://www.jungewelt.de/ausland/leere-worte-von-vertrauen
    https://www.jungewelt.de/politisches-buch/psychologische-kriegf%C3%BChrung

Trackbacks

  1. Kommentar zur weiteren schwenkschen Kriegsflüchtlings-Propaganda in der Ersten Deutschen Propagandaschau #Syrien #Syria | Urs1798's Weblog
  2. Ich suche jemanden der mir ein Propaganda-Video übersetzt von einem Propagandisten welcher von deutschen FB-Propaganda-Seiten verklärt wird | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s