Skip to content

Erneute Autobombe in Homs #Syria #Syrien Es war ein gezielter Anschlag auf Zivilisten.

21/01/2015

2013, 2014 gab es dort in „Al-Akrama“ bereits Autobomben-Attacken.

Nun jubelt „Al-Kaldia“ bei Twitter über einen weiteren Anschlag.

#سورية #حمص 21/1/2015 13:30 انفجار عنيف لسيارة مفخخة في شارع الحضارة الموالي حي النزهة. #أكذوبة_حماية_الأقليات #النظام_يفجر_كي_لا_يهادن

Die ersten Bilder vom Attentatsort:

الإخبارية السورية || الصور الأولى للتفجير الإرهابي بحمص 21-1-2015

Vorsicht vor den Bildern: Von einem Terroristenunterstützer-Kanal. Verbrechen unterstützt auch durch Frankreich!

zerissene Leiber

Unsere „liebe“ Bundesregierung hat ebenfalls Equipment an Terroristen geliefert, genauso wie auch an die Faschisten in der Ukraine. Sie alle bringen kaltblütig Zivilisten um:

Frauen ermordet

 

 

 

 

Ich frage mich wer das Video aufgenommen hat welches auch bei den Terroristen-Medienanstalten wie Orient-TV weiterverbreitet wurde. Ein Mitwisser des Bombenattentats oder ein zufälliger Passant? Jemand welcher geschickt wurde um aufzunehem was die Bombe anrichtete,  oder jemand welcher „Glück“ hatte und zufällig am richtigen Ort war? Der Filmer hilft keinem der Verletzten, er „dokumentiert“.

اللحظات الأولى من انفجار سيارة مفخخة في حي عكرمة الموالي للنظام في حمص

Es wird von mindestens 35 Verletzten berichtet, Sana schreibt von bis zu 70 Verletzten und beziffert die Zahl der Toten bisher auf sechs.

http://www.sanasyria.org/en/?p=25823

Das war ein gezielter Anschlag auf Zivilisten.

حمص : 10 شهداء من طلاب الجامعة وعدد من الجرحى في صفوف المدنيين في التفجير الارهابي الذي استهدف الطريق العام في شارع الحضارة في حي عكرمة في حمص، في الوقت الذي كان يخرج فيه الطلاب من الجامعة وفي ذروة الزحمة. والسيارة المفخخة هي من نوع شيري صينية سوداء اللون.

Homs: 10 Martyrs of university students and a number of wounded civilians in the terrorist bombing that targeted the main road of civilization in the street in the Sabri district in Homs, at a time when the students come out of university at the height of the crowds. Booby-trapped car is kind of Sherry Chinese black color.

http://wikimapia.org/#lang=de&lat=34.714384&lon=36.716909&z=15&m=b

wird ergänzt

New terrorist car bomb blast hits Ikrima in Homs, casualties reported

A terrorist car bomb blast hit Ikrima neighborhood in Homs city on Wednesday.

Initial information indicated that the attack, which took place in al-Hadara Street, left civilian casualties.

On October 1, 2014, twin terrorist bombings rocked the neighborhood, hitting a school compound and leaving a trail of death in its wake. 32 civilians were killed and more than 115 others were wounded, most of them children.“

 

Ob es einen Zusammenhang gibt mit einem Angriff auf ein Al-Kaida HQ in Al-Houla einige Stunden zuvor?

Die Kennzeichnung, die schwarze „Beflaggung“ am Haus ist ein deutlicher Hinweis. Das Al-Hula wo 2012 die „Kindermassaker“ stattgefunden hatten durch die Baba Amr-Homser Farouk-Brigaden nebst weiteren Milizen. Von den westlichen Propagandamaschinen der syrischen Armee untergeschoben. Auch Hadi al Abdallah, der Menschenfresserkumpel war mitbeteiligt, er hat bei dem Terroristensprachrohr Aljazeera für die Beschuldigungen gesorgt. Nun zieht er in Idlib mit der Jabhat al Nusra und der verbündeten Islamic Front nebst Al-Kaida-Ahrar al Sham umher, sie bringen öffentlich am liebsten Frauen um unter dem Schweigen ihrer Journalistenkumpane.

Al-Houla, Ar-Rastan, Hochburgen von Al-Kaida und Extremisten, die lieben trainierten ARD-CNN-Rebellen:

Al-Houla-Al-Kaida Extremisten

alHoulaTerroristen

Rückblick 2014 als zwei Selbstmordattentäter 35 Grundschulkinder in den Tod rissen. Damals bekannte sich die Jabhat al Nusra zu  dem abartigen Verbrechen. Unsere Medien berichteten nichts…

https://urs1798.wordpress.com/2014/10/01/bombenanschlage-in-homs-bei-einer-schule-wahrend-die-us-golf-angriffskriegs-allianz-vorgibt-al-kaida-zu-bekampfen-setzen-al-kaida-unterstutzer-us-made-bgm-71-tow-raketen-gegen-die-syrische-armee-e/

Rückblick auf 2013:

انفجار ضخم في حمص – حي النزهة الموالي للنظام
الخميس 1-8-2014
23 رمضان 1434

24.10.2013

صور التفجير الإرهابي بسيارة مفخخة قرب دوار النزهة عند شارع الأهرام في حمص والذي أسفر عن شهداء و جرحى

—————

Korrupte, bewusst blinde UN in Usraels mörderischen Interessen:

Golan Israeli Attack, UN Sees Little“ „UN considers the Israeli attack as violation of 1974 disengagement agreement, unable to specify who carried out the attack.“

Israel hat die Waffenstillstandsvereinbarung verletzt, auch wenn die UN-Beobachter nur Drohnen gesehen haben wollen. Israel ist ein Terror-Staat.

„Jaafari Exposes Israeli Alliances in the Golan“

„Syrian representative to the UN Bashar Jaafari lambasts Isreali unholy alliances in the Syrian Golan.“

10 Kommentare leave one →
  1. Gunter permalink
    25/01/2015 18:44

    Soll in Ghouta sein

    • 25/01/2015 22:56

      In der Hand von Al-Qaeda bei Sheikh Miskin-Daraa Golan

    • 25/01/2015 23:03

      Ja, und wieder gespickt mit Lügen. Da gab es vor zwei drei Tagen mehr Videos, fast alle Tote männlich, darunter ein Kind und eine Frau. Ein total zerfetztes Auto… Kann auch eine Autobombe gewesen sein. Wenn ich Zeit habe suche ich die anderen Videos, ich habe sie gespeichert weil ich gerätselt habe was es war.

  2. Barbara permalink
    26/01/2015 17:54

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie, 21.1.2015

    – Geheimdokumente bestätigen die Verstrickung der Türkei in die Bewaffnung der Terroristengruppen in Syrien
    – Lawrow: Die politische Regelung der Krise ist uausweichlich
    – Die Armee liquidiert alle Mitglieder einerTerroristengruppe im Umland von Quneitra
    – Beschlagnahme eines Lagers mit Öl und Margarine, deren Datum abgelaufen ist
    – Als Antwort auf die israelischen Verbrechen sticht ein Palästinenser 13 Siedler in Tel Aviv nieder
    – Jerusalem: Versuch einer Durchsuchung der al-Aqsa-Moschee und Gläubige wehren sich dagegen
    – Irak: Vordringen der Armee in Baquba bei einer Groβoffensive gegen die Terroristen
    – Libyen: Die Armee rückt in mehreren Regionen vor und eliminiert Terroristen

    A brief summary of the events in Syria for 21 January 2015

    Auffrischung des Leidens der syrischen Bevölkerung, für die die Marschierer für die Redefreiheit keine Träne übrig haben, deren Söldner aber Massenmassaker anrichten. Stammt aus dem Jahr 2011. Zur Erinnerung.
    http://stanechy.over-blog.com/article-syrie-la-france-asservie-80003070.html

    The latest remarks on the overall situation from Mr. Assad:

    Ein Rätsel namens »ASSAD»: Die Dekodierung …
    Was ist wirklich das Geheimnis des Sieges von Assad gegen seine Gegner, während Letztere sich der vollkommenen Unterstützung der internationalen Gemeinschaft erfreuen? Nicht nur die militärische Stärke rechtfertigt die privilegierte Lage der Regierung von Bashar al Assad gegenüber seinen inneren Feinden. Laut den Analytikern eines amerikanischen Instituts, die hautnah die Entwicklungen in der Region verfolgen, um danach dem Weiβen Haus Bericht zu erstatten, glauben, dass die unterschiedlichen internationalen Mächte und Oppositionskräfte, die im Block gegen die syrische Regierung kämpfen, Assad eine Gelegenheit geboten haben, seine Überlegenheit zu sichern. Was sind die Gründe für diese Unterschiedlichkeit der Gesichtspunkte und diese Meinungsverschiedenheiten im gegnerischen Lager von Assad?
    1- Die Macht der Verbündeten Syriens und dessen Abhängigkeit von diesen Ländern, die ausdrücklich die Ziele von Damaskus bestätigen. Diese Verbündeten sind Russland, der Iran, China, Indien und Venezuela, auβerdem muss man die Hauptorgane des politischen Systems im Irak hinzufügen sowie die Bewegung der libanesischen Hezbollah. Keines von ihnen unterstützt die Länder, die einen Stellvertreterkrieg gegen Assad führen.
    2- Die Einheit der Streitkräfte der regulären syrischen Armee und ihr Gehorsam einer gemeinsamen Operationszelle gegenüber, die in Zusammenarbeit mit russischen und iranischen Experten arbeitet, die genügend Waffen, Munition und Informationen für die syrischen Streitkräfte bereitstellen. Im anderen Lager dagegen eine zerrissene und heterogene Opposition, die in Kontakt mit verschiedenen Ländern steht. Diese Länder, die unterschiedliche und verschiedene Ziele haben, haben den syrischen Oppositionellen nicht die Möglichkeit zum Erfolg gegeben, Darunter kann man Saudiarabien, Qatar, die Türkei, Jordanien, Frankreich, die Vereinigten Staaten, Groβbritannien usw. nennen. Darüber hinaus wurde das Opperationszentrum der Oppositionellen in Jordanien gesperrt. Es war von Bandar Ben Sultan und seinem Bruder Salman in Zusammenarbeit mit den Jordaniern und den Amerikanern geleitet worden. Auβerdem wurde das Operationszentrum, dass vom türkischen Geheimdienst geleitet wurde und in der Stadt Qazi Antab (Gaziantep) tätig war, ebenfalls zerstört. Vergessen wir dabei nicht die Meinungsverschiedenheiten zwischen den unterschiedlichen Takfiristengruppen, die sich gegenseitig bekämpfen. Die Zusammenstöβe zwischen dem ISIL und Al-Nusra können hier als Beispiel dienen.
    3- Zu Beginn wurde ein bedeutendes Volkskomittee um die syrische Regierung herum gebildet, das nicht unbedingt den Staat unterstützte, sondern eher die Opfer der Gewalttaten des ISIL und die Bürger, die vor den Bedrohungen flohen. Dieses Komittee hat es geschafft, grünes Licht bon den Sunniten innerhalb der Armee und den öffentlichen Organen zu erhalten. Diese sunnitischen Gruppen haben Nein zur Rebellion gesagt, was die Legitimität der Regierung garantiert hat. Dagegen sind die Anhänger der «nationalen Koalition» der Oppositionellen von einem Tag zum anderen weniger geworden, so dass diese nicht einmal in den Augen der Opposition im Ausland Ansehen genoss. Das Fehlen von kompetenten Leuten, die die Volksgruppen und die Institutionen zusammenbringen könnten, verschlimmerte die Lage.
    4- Aufgrund der internen Auseinandersetzungen und der internationalen Krisen hat die Unterstüzung, die vorher der «nationalen Koalition» zuteil wurde, nachgelassen, ohne dass man ihr völlig jede Hilfe versagen möchte und dies ist einer der Gründe für den Niedergang der syrischen Oppostion. Nach der Einnennung von Kaled Khoja, der turkmenischer Herkunft ist und die türkische Staatsbürgerschaft besitzt, zum Präsidenten der nationalen Koalition haben die Saudis, die Ägypter und die Emiratis ihren Zorn nicht verborgen und der Koalition den Rücken gekehrt, während die Türkei und Qatar an ihre Stelle rücken wollen.
    5- Die Rivalität und die Auseinandersetzungen innerhalb der sunnitischen Gemeinschaft, die die Opposition unterstützt, haben sich verdoppelt. Die Gegensätze zwischen Saudiarabien und Ägypten einerseits und zwischen Arabien und der Türkei andererseits auf der Grundlange von Meinungsverschiedenheiten zwischen Ägypten, Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten einerseits und Qatar andererseits sind überall bekannt Ebenso unterscheiden sich die Positionen Saudiarabiens, Qatars und Ägyptens. Jordanien kooperiert jedoch mit Damaskus im Kampf gegen den Terrorismus, eine Zusammenarbeit, die sich auf den Austausch von Informationen an der Grenze beschränkt. König Abdallah II hat versucht, mit Obama über eine politische Lösung der Krise zu sprechen und akzeptiert, dass Bashar al-Assad in der Übergangszeit Präsident bleibt. Der jordanische König hat versucht, auch Riad davon zu überzeugen. Auf der anderen Seite hat der ägyptische Präsident Abdelfattah al-Sissi begonnen, eine arabische Militärkoalition aus Arabien und dem Irak zu bilden, um den irakischen Bezirk al Anbar aus der Kontrolle des ISIL zu befreien. Präsident Sissi will auch grünes Licht von den Vereinigten Staaten bekommen, um dem Irak ägyptische Munition und Hubschrauber zur Verfügung zu stellen. Man muss auch noch hinzufügen, dass im Rahmen der Krise Qatar, Arabien und Algerien dabei sind, auf libyschem Boden miteinander abzurechnen. Und das während die jemenitische, sudanesische und bahreinische Krise so bleibt wie sie ist in einer Konjunktur, wo der iranische Einfluss in den sunnitischen Ländern von einem Tag zum anderen gröβer wird.
    Quelle: An-Nahar

    Syria wants a successful Moscow meeting on Syrian crisis
    http://news.xinhuanet.com/english/world/2015-01/21/c_133933827.htm
    „In Moscow the meeting is between the Syrians … and the goal is clear, which is a Syrian-Syrian dialogue,“ he said. „The situation in Moscow is different … there are opposition figures that have been invited individually,“ al-Moallem said in his Tuesday interview. ..

    Regierungsbezirk Homs:

    First moving pictures of the attack : Al Ikhbariya, 21.1.2015

    Homs, Attentat im Viertel Akrima durch eine Autobombe: 6 Tote und 35 Verletzte:

    Regierungsbezirk Deir Ezzor:

    Die Armee beschlagnahmt ein Terroristenfahrzeug mit BMP und tötet die Terroristen in Tell al Hajif:

    ISIL-Terroristen vom Stammeswiderstand von Deir Ezzor festgenommen, die Zeiten sind hart für die ISIListen im Osten des Bezirks, die Angriffe des Stammesgruppen werden intensive.
    https://www.facebook.com/media/set/?set=p.943948032303955
    Trotz des Versuchs durch die ISIListen und ihre französisch-zionistischen Verbündeten, die Verbindungen im Bezirk abzuschneiden, hat sich an der Front nichts geändert, kein Vormarsch der ISIListen zum Armeeflugplatz… Dagegen werden die Angriffe der Stämme im Osten immer intensiver mit einem Hinterhalt gegen einen «Hisbah»(=ISIL)-Konvoi.

    Regierungsbezirk Hassake:

    Auf den Spuren der Nusra-Front und ihrer Brudermilizen entfacht die YPG einen bewaffneten Konflikt mit der syrischen Armee:
    17. Januar: Im Norosten Syriens verraten die Kurden der ‪‎YPG‬ Syrien und beginnen, auf die syrische Armee in Hassake zu schieβen‬, zweifelsohne in ihrem mörderischen und verräterischen Willen, einen Staat im Norden Syriens zu bilden. Denken wir daran, dass Erdoghan dazu beigetragen hat, die separatistischen Peshmergas nach Syrien hereinzulassen, wohingegen er immer alle kurdischen Kämpfer (PKK und andere) daran gehindert hatte, den IS, der von der Türkei bewaffnet und mitfinanziert wird, zu bekämpfen. Dieser Verrat und noch dazu die Aktion von Erdoghan reihen sich völlig in den antlantisch-zionistischen Willen ein, Syrien zu teilen und zu schwächen. Dieses Video mit dem Titel «Konfrontierung zwischen unseren YPG-Einheiten und den Streitkräften des ‘Baath-Regimes…» bestätigt, was wir schon über die YPG gesagt haben:‬

    Alles ist erklärbar. Die Einheiten des Volksschutzes (YPG) auf einer ihrer offiziellen Seiten auf Facebook bezeichnen die Streitkräfte der syrischen Armee als «baasistische faschistische Streitkräfte» in ihrem letzten Militärbulletin hinsichtlich der Zusammenstöβe in der Bezirkshauptstadt Al-Hassake im Nordosten Syriens.
    https://fr-fr.facebook.com/Tous.avec.BACHAR.AL.ASSAD3/photos/a.446424982140675.1073741828.446419208807919/684108881705616/?type=1

    Eine zionistische Reportage über die Kurden Syriens und des Iraks. Diejenigen, die den zionistischen Komplott in Syrien seit Anfang verfolgt haben, erkennen den zionistischen «Journalisten» in dem Video. Wie können sich die Kurden von einem Zionisten interviewen lassen. Es riecht nach Verrat.

    Name und Foto der zionistischen «Journalisten»: Itai Anghel

    Das marokkanische Foto, dass den Islamischen Staat aus der Ruhe bringt
    «Der Blick, der dem IS Angst macht», die Fotografie eines marokkanischen Journalisten
    Halbherzig mediatisiert, bemerkt man das Foto in der marokkanischen Presse kaum, aber es ist sehr beeindruckend, wenn man es sieht. Mit seinem blonden Wuschelhaar und seinen durchdringenden bauen Augen spricht der Blick dieses kleinen 6-jährigen und seinen durchdringenden bauen Augen spricht der Blick dieses kleinen 6-jährigen Mädchens BändeYeziden-Mädchens Bände und rn Volkes, dass Opfer eines schrecklicen Völkermordes ist. Das Foto, das im November 2014 von dem marokkanischen Fotojournalisten Youssef Boudlal der Agentur Reuters veröffentlicht wurde, gehört zu einer Serie von Aufnahmen, die im August im Dorf Fishkabur nderheit vor dem Islamischen Staat floh. In Erwartung der Hilfe von Peshmerga-Kurden fasziniert das kleine Mädchen, das neben seiner Mutter in der heiβen Sonne sitzt, den Fotografen, der sagt, er sei «von seiner wilden Schönheit in dieser dramatischen Situation fasziniert gewesen».
    Wenn ein Kunstwerk zur politischen Waffe wird
    Die Yeziden sind ein Jahrhunderte altes Volk, dessen Glauben Gottheiten beeinflusst ist, von Zarathustra oder Ahura Mazda, daherwerden sie von den IS-Fanatikern als «Teufelsanbeter» beweichnet. Um sie zu dezimieren, vergreift sich der IS an jeder Person, die blaue Augen oder blonde Haare hat, seine Anhänger vergewaltigen die yezidischen Frauen, um die Gene auszumerzen, die ihnen «Angst machen » und gleichzeitig diese Minorität auszulöschen, die bis dahin in Frieden gelebt hat. Verbrechen und Gräueltaten, die von Amnesty International verurteilt werden zu einer Zeit, in der die Koalition sich durch Schweigen auszeichnet und das Scheitern seiner Versuche vergessen lassen will, die darauf abzielen, die Weiterverbreitung dieses Virus im Nahen Osten zu stoppen.
    Was ist wohl aus diesem Kind mit dem unschuldigen, aber wütenden Blick geworden?
    Das ist die Geschichte eines Fotos, das selbst eine lange Geschicht erzählt!

    Das im November 2014 von dem marrokanischen Fotojournalisten der Agentur Reuters, Youssef Boudlal, veröffentlichte Foto.

    Regierungsbezirk Damaskus:

    Schuss auf Tauben: Die Hezbollah schlägt an der libanesisch-syrischen Grenze die Takfiristen:

    Regierungsbezirk Quneitra:

    SAA rolling through the southern front, After liberating M7, forces are pounding the cities in Quneytra, strong advance and push. New map from West Ghouta/Quneytra by Peto Lucem.
    https://mobile.twitter.com/PetoLucem/status/558305661134843904/photos
    SAA forces counterattacking at the towns of Um Batina and Mas’hara located in Quneitra countryside.
    Syria Map: http://wikimapia.org/#lang=en&lat=3

    Die Vereinten Nationen bestätigen die Existenz einer Zusammenarbeitzwischen der Jabhat al Nusra und dem israelischen Beatzer:
    http://reseauinternational.net/syrie-les-nations-unies-confirment-lexistence-dune-coordination-entre-jabhat-al-nusra-et-loccupant-israelien/

    Israel Joins Forces With ISIS? Tel Aviv Bombs Syria for Sixth Time in 18 months
    http://21stcenturywire.com/2015/01/20/israel-joins-forces-with-isis-tel-aviv-bombs-syria-for-sixth-time-in-18-months/

    Article that puts Hizbollah’s strategies into a clear perspective and delivers the warning to the Zionist Ghetto State:
    http://english.al-akhbar.com/content/resistance-set-its-sight-golan-heights?

    Article about the Zionist assassination of Hizbollah officers on the Golan:
    http://www.counterpunch.org/2015/01/21/applauding-israels-transgressions/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=applauding-israels-transgressions

    Quneitra: Warum die olympische Ruhe der Hezbollah ?
    .
    Sehr verschiedene Analysen wurden zur Reaktion der Hezbollah auf den israelischen Angriff gegen Quneitra in Syrien gemacht. Bleibt zu wissen, wo, wie und wann die Hezbollah zurückschlagen wird.
    Der Fernsehsender MTV hat eine Reportage über den Angriff des zionistischen Regimes gegen die Mitglieder der libanesischen Hezbollah in der Gegend von Quneitra im syrischen Golan gezeigt. «Was in Quneitra geschehen ist, wird zweifellos eine bedeutende Wende im Konflikt zwischen dem zionistischen Regime und den Widerstandskräften sein», unterstreicht diese Reportage und fügt hinzu: «Was in Quneitra geschehen ist , wirft Fragen zu einigen Einzelheiten auf. Wie hat das zionistische Regime die Personen identifiziert, die den Konvoi der Hezbollah begleiteten? Seit wann überwachen die Zionisten die Bewegungen der Mitglieder der Hezbollah? War diese Überwachung nur aus der Luft und über Satelliten oder benutzten die Zionisten auch Mittel auf dem Boden? Aber was noch wichtiger ist, ist zu wissen, wann, wo und wie der Widerstand auf den israelischen Angriff in Quneitra zurückschlagen will. Auβerdem, was sind die folgenden Etappen des Plans des zionistischen Regimes?» (…)
    http://french.irib.ir/info/item/356295-raid-isra%C3%A9liens-contre-quneitra-que-signifie-la-retenue-du-hezbollah

    Quneitara: Die «Rache» der Pasdaran?!
    In dem Augenblick, in dem die israelischen, arabischen und internationalen Medien ohne Unterlass darüber schreiben, welcher Art der »Gegenschlag» des Widerstands zum zionistischen Angriff auf Quneitra sein könnte, hat Israel die Radars seines Raketenabwehrsystems Arrow aktiviert, dieselben, die dafür bestimmt sind, die balistischen Raketen mittlerer und kurzer Reichweite abzufangen und die in der Lage sind, sie in den höheren Lagen der Atmosphäre zu zerstören. Es handelt sich um ein optimiertes System je nach Operationen, die gegen Drohnen gerichtet sind. Das System ist mit Abschussrampen hoher Genauigkeit ausgestattet und handelt in vollkommener Koordinierung mit den amerikanischen Radars Xband, die im Negev installiert sind. Dieses System kann ebenfalls mit den Abfangraketen Patriot funktionieren. So gab es genau vor und während und nach dem zionistischen Angriff gegen die Kämpfer der Hezbollah in Quneitra eine Lawine von Drohnenflügen über der Region, was beweist, dass Israel sich für eine iranisch-hezbollahische Doppelreaktion bereit hält.
    Der iranische General, der von Israel brutal in Quneitra ermordet wurde, war einer der hohen Berater der Pasdarans. Die Tatsache, dass diese beschlieβen, seinen Tod öffentlich bekannt zu geben, kann nur eines beweisen: Der Iran bestätigt auf diese Weise neue militärische Motive, die ihn dazu bringen, das Bündnis zwischen Israel und den Takfiristen zu brechen, diesbezügliche Botschaften wurden schon geschickt: Der Iran ist dazu bereit, die Westbank zu militarisieren.
    Israel hat seinerseits die Botschaft gut verstanden, mehrere Bemerkungen drängen sich auf: Der hohe Grad des iranischen Generals macht den Gegenschlag unumgänglich. Wenn man die letzten Worte Nasrallahs auf Al Mayyadeen berücksichtigt, dann soll »der anti-israelische Gegenschlag» auch eine iranische Antwort sein, da jede eventuelle Antwort alle Mitglieder der Widerstandsachse impliziere.
    Die Analytiker, die den »Gegenschlag» voraussagen wollen, dürfen keinesfalls die Einzelheiten ignorieren: Trotz der US-Truppenbewegungen legt die Hezbollah eine olympische Ruhe zu Tage. Man sieht dort in Wirklichkeit die Handschrift des hohen verstorbenen Hezbollah-Kommandeurs Imad Moghniyeh, der in ähnlichen Umständen seine Anstrengungen auf den operationellen Aspekt der Schlacht konzentrierte: Das Szenario einer Reaktion der Hezbollah erinnert geradewegs an eine der Karikaturen, die kürzlich von den israelischen Zeitungen veröffentlicht wurden, wo Israel der Hezbollah eine herunterhaut, welche kaltes Blut bewahrt. Doch schlägt sich ihre Antwort dann auf die Zionisten nieder, wenn diese sie am wenigsten erwarten. Machen wir einen Rückblick: Die Explosion der Mine auf dem Durchgangsweg einer israelischen Patrouille bei den Shebaa-Bauernhöfen fand Ende 2014 statt. Es handelt sich um eine Operation, die in sich das Wesen selbst der letzten drei Jahre der Kämpfe zwischen Israel und Hezbollah enthält: In der Tat hat alles auf der militärischen, politischen und Sicherheitsebene in Shebaa begonnen, um schlieβlich innerhalb der Mitglieder der Widerstandsachse zu enden.
    Die Variante »syrische Krise» beinhaltet von nun an einen privilegierten Platz bei jedem israelischen Versuch, der dazu abzielt, Israels Abschreckungskraft wieder herzustellen. In diesem Sinne ist es durchaus möglich, dass das zionistische Regime seine Operationen in Syrien ausweitet, selbst wenn es nur darum geht, der Hezbollah zu schaden. Diese völlig verrückte Art zu handeln, die Israel eigen ist, hat jedoch die gesamte Region der Gefahr unendlicher Kriege, Angriffe, Gegenangriffe ausgesetzt. Das heiβt, Israel wird dieses Mal teuflisch viel Mühe haben, seine Überlegenheit der Hezbollah gegenüber beizubehalten, denn in seiner nächsten Konfrontation mit der Hezb ist nicht mehr die Rede davon, die Hezbollah zu brechen, sie zu vernichten. Israel wird vor allem daran denken müssen, die Scherben zu verringern, die der Widerstand ihm an der inneren israelischen Front zuzufügen gedenkt. Und da werden die Dinge schon viel schwieriger, denn Tel Aviv wird sich einer geschlossenen Front gegenüber sehen, die von langer Hand vorbereitet wurde und sich der «praktischen» und «überlegten» Taktiken bedient, die im Inneren einer gemeinsamen Iran/Syrien/Hezbollah-Operationszelle beschlossen werden ….
    http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/356448-quneitara-la-vengeance-des-pasdaran

    Libanon:

    Nusrallah says that Daish is through in Syria and Iraq, The Resistance Axis has virtually won the War!. He said that Israel has no way of repelling the resistance Invasion which will go beyond the Galilee
    http://www.almanar.com.lb/english/adetails.php?eid=191772&cid=23&fromval=1&frid=23&seccatid=14&s1=1

    Palästina:

    Die Zionisten schieβen auf eine alte Palästinenserin, nachdem sie ihr Wasser zu trinken gegeben haben.
    https://pbs.twimg.com/media/B73s_qPCQAAKIof.jpg:large

    Gilad Atzmon and Orient House Ensemble – Gaza Mon Amour

    http://www.gilad.co.uk/writings/2015/1/18/gaza-mon-amour-live-at-the-hidaway-london

    IRIB- Im Gefolge des israelischen Hubschrauberangriffs gegen die Kommandeure der Hezbollah hat der Sprecher der Qassembrigaden sich an den Generalsekretär des islamischen Widerstands gewandt. Laut Al Mayadeen hat Mohamad Dhaif gesagt: »Wir haben mit Stolz die Nachricht vom Märtyrertod unserer Waffenbrüder in Syrien erfahren. Das vergossene Blut unserer Brüder bedeutet genauso viel Schreie ins Gesicht des Feindes, welcher der wahre Feind der palästinensischen Nation und der muslimischen Nationen ist. Alle Waffen müssen sich gegen diesen Feind richten. Die Stärke des Widerstands und sein Wille werden genügen, den Feind zu besiegen. Alle Komponenten des Widerstands müssen sich vereinigen und in einer einheitlichen Logik dem zionistischen Feind und seinen Anhängern die Stirn bieten». Den politischen Beobachtern zufolge hat diese Botschaft einen sehr speziellen Sinn: Die Qassembrigaden halten sich bereit, zum Gegenschlag der Hezbollah gegen Israel beizutragen.
    http://news.yahoo.com/hamas-calls-hezbollah-unite-fight-against-israel-143117127.html

    IRIB- Die Medien des zionistischen Regimes sprechen immer häufiger von der Möglichkeit eventueller Angriffe der Hezbollah und des palästinensischen Widerstands gegen Israel. »Die Kommandeure der israelischen Armee haben im Laufe einer Zusammenkunft am Montag, den 19.1. beschlossen, die Zahl der Ingenieure der Armee zu erhöhen, um gegen die Tunnels der Hezbollah und der Hamas vorzugehen. Für diese Maβnahmen, die in diesem Treffen beschlossen wurden, wurde General Yerun Beitun an die Spitze dieser anti-Tunnel-Einheit gewählt. Die zionistische Armee hat nicht die «schrecklichen Tunnelnetze des Widerstands» in Gaza vergessen, die ihr ein Scheitern bei ihrer kürzlichen Offensive zugefügt haben. Die zionistische Armee behauptet, 32 Tunnels und dort aufbewahrte Bomben zerstört zu haben. Die israelische Armee prüft auch die Ausbildung von Spezialeinheiten, um unterirdische Operationen auszuführen und Tunnels zu zerstören. Sie hat auch vor, die Ausstattung zur Aufdeckung von Tunnels zu optimieren, die Tunnels, die sich sowohl unter der Grenze von Rafah zu Ägypten befinden sollen, als auch die unter der Grenze zum Libanon. Die totale Panik hat Israel ergriffen: Die Hamas und andere palästinensische Gruppen haben die Zahl der unteridischen Tunnels, die sie graben, vervielfacht, und in Gaza stellen die Gruppen des Widerstands wieder die unterirdischen Tunnels her. Überdies hat die Hamas schon Raketen der zweiten Generation hergestellt! Sie beginnt auβerdem mit der Grabung von Tunnels, um den zionistischen Boden zu erreichen.
    Israelische Quellen betonen den Beginn einer Reihe von Luftmanövern ab Dienstag, den 20.1. auf der Aufada Basis in der Negev-Wüste. Im Laufe dieser Übungen wurden der Absturz eines Linienflugzeugs simuliert und Übungen zur Luftabwehr und Stadtverteidigung ausgeführt. Der Gegenschlag der Hezbollah auf den israelischen Angriff könnte laut Israel die »Verminung» der Grenzregionen sein, der Raketenangriff gegen Tel Aviv oder noch der Angriff auf Interessen Israels in der Welt.[wasdie Hezbollah nie gemacht hat]!

    Iran and Hezbollah are planning ‘imminent’ joint invasion of Israel’s northern Galilee region according to ‘high level intelligence’
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2918478/Iran-Hezbollah-planning-imminent-joint-invasion-Israel-s-northern-Galilee-region-according-high-level-intelligence.html#ixzz3PS9rLDOW

    IRIB- Das zionistische Regime hat Luftabwehrsystem, Eisendom in der Umgebung der Raffinerie Haifa installiert.Nach seinem Angriff auf Quneitra fürchtet das zionistische Regime eine schlagkräftige Antwort der Hezbollah. So hat es auch Eisendomsysteme in der Nähe der Gegend von Al-Kariot, nicht weit von der Raffinerie Haifa errichtet und die alte Nordstraβe aus Furcht vor dem Eindringen der Hezbollahkräfte in den Norden des besetzten Palästinas geschlossen. Auβerdem durchforschen israelische Militärpatrouillen die syrische und die libanesische Grenze.

    Israel claims to have found first Palestinian Islamic State cell
    https://www.middleeastmonitor.com/news/middle-east/16435–israel-claims-to-have-found-first-palestinian-islamic-state-cell

    International Criminal Court Opens ‘War Crimes’ Inquiry Into Israel http://21stcenturywire.com/2015/01/20/international-criminal-court-opens-war-crimes-inquiry-into-israel/

    Iran:

    IRIB- «Russland könnte dem Iran die Luftabwehrraketensysteme S-300 und S-400 liefern», hat der russische Militärverantwortliche Leonid Iwashow erklärt. Diese Lieferungen waren wegen des Drucks durch den Westen hinausgezögert worden, berichtet Ria Nowosti, wird aber jetzt mit der wirtschaftlichen und technologischen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern aktuell.
    IRIB- «Heute sind alle jungen Leute in der muslimischen Welt «Jihad Muqnineh» und alle Kämpfer der Wächter der islamischen Revolution sind «Allahdadi» », hat der Chefkommandeur des Corps der Wächter der islamischen Revolution, General Mohammad Ali Jaafari, in eine Botschaft anlässlich des Märtyrertodes von Allahdad in Quneitra in Syrien, gesagt. … «Die Wächter …. werden Widerstand leisten bis zum Zusammenbruch deszionistischen Regimes. Sie haben in der Vergangenheit unseren Zornesausbruch erlebt. Die Zionisten müssen sich auf blitzartige und zerstörerische Donner und Gewitter gefasst machen».

    IRIB-«Die zionistische Lobby im amerikanischen Kongress verhindert die Annahme jeden Plans, Syrien anzugreifen, denn sie weiβ genau, dass dem Generalsekretär der libanesischen Hezbollah zufolge die erste Konfrontation Israels mit der Achse des Widerstands die Zerstörung des israelischen Regimes bedeuten wird», sagte der syrische politische Analytiker und Jurist «Saer Ibrahim» zu Fars News in Damaskus. «Einige Erklärungen der amerikanischen Diplomaten zeigen eine Änderung der Vereinigten Staaten, aber in Wirklichkeit sind diese weiterhin allumfassende Unterstützer des Terrorismus in Syrien.». Der syrische Experte meinte, dass die amerikanischen Positionen in Zustimmung zur russischen Initiative der Organisierung eines konsultativen Treffens in Moskau, sowie die neue Entscheidung des Weiβen Hauses, sog. «moderate Oppositionelle» in Syrien auszubilden, das einzige politische Manöver Washingtons hinsichtlich der syrischen Krise seien. « Die Vereinigten Staaten haben wiederholt ausdrücklich angekündigt, dass sie einen Krieg gegen die syrische Ordnung und die Achse des Widerstands begonnen hätten und dass sie die bewaffneten Rebellen grenzenlos unterstützen würden mit dem Ziel, einen Abnutzungskrieg gegen die syrische Regierung und die Achse des Widerstands führen. Im Laufe dieser 4 letzten Jahre hat der Widerstand des Dreiecks «Nation-Führung-Armee in Syrien» die amerikanischen Politiker geärgert, so dass sie gegen ihren Willen gezwungen wurden, den Gedanken an einen Rücktritt des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad als Vorbedingung zu einer Regelung der syrischen Krise aufzugeben», fügte Saer Ibrahim hinzu in Anspielung an den amerikanischen Willen, Syrien von einem unabhängigen Land in eine Marionette umzuwandeln. «Aus dem gleichen Grund bestehen die USA auf der Zerstörung Syriens in der aktuellen Phase, um die der Achse des Widerstands zu garantieren» Man müsse verstehen, dass Syrien sogar mehr als Russland ein Interesse an der Abhaltung der Konferenz «Moskau I» habe und dass Damaskus die politischen Parteien aller Richtungen zusammenbringen wolle, um eine Unterstützung durch das Volk im Kampf gegen den Terrorismus zu fördern und die Unabhängigkeit Syriens abzusichern. Die Vereinigten Staaten versuchten, die Konferenz «Moskau I» zum Scheitern zu bringen, sie hörten nicht auf, offen zu lügen. Einerseits begrüβten sie die Organisation der Konferenz von Moskau, andererseits unterstützten sie den Terrorismus. Das zeige nur, dass sie gar nicht nach einer Lösung der syrischen Krise suchten, sondern auch, dass sie Syriens Vernichtung verlangten. Man stelle also fest, dass das widersprüchliche Verhalten der Amerikaner ihnen nicht erlaube, einstimmige Beschlüsse anzunehmen. Saer Ibrahim kommt in seiner Analyse zu dem Schluss: «Das Wichtigste, was die USA in der Region suchen, ist, Einfluss auf die syrische öffentliche Meinung zu nehmen, damit das Volk der Regierung misstraut. Was das «Spiel» der amerikanischen Wahlkampagne betrifft, versuchen die Republikaner den Eindruck zu erwecken, dass die Politik der Demokraten in Bezug auf Syrien gescheitert sei, um so die amerikanische öffentliche Meinung bei künftigen Präsidentenwahlen in den Vereinigten Staaten zu beeinflussen».

    Irak:

    Good news from Iraq. ISF and partners moving forward as ususal. http://www.almasdarnews.com/article/iraqi-army-makes-huge-strides-northern-baghdad-fallujah/

    Jemen:
    This is a good background start understanding Yemen, events there are linked, Syria, Iraq, Iran, KSA, Lebanon etc…
    http://www.trust.org/spotlight/Yemen-clashes

    Libyen:

    Rede: Videobotschaft von Dr Mussa Ibrahim im Bereich des Britischen Parlaments:
    Mussa Ibrahim, ehemealiger Sprecher der Libyschen Arabischen Jahamariya, mehrmals von den Nato-Medien «gefangengenommen» oder «tot» gesagt , hat sich am 12. Januar 2015 vor anti-imperialistischen Aktivisten geäuβert, die sich dank des Abgeordneten Georges Galloway im Inneren des britischen Parlaments in Westminster befanden.

    Saudiarabien:

    Tod des Königs des terroristischen Arabiens:
    Möge er in der Hölle ruhen, was allerdings nicht bedeutet, dass dies das Ende der Takfiristen ist, die schon in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts in Algerien gewütet haben und das im Nahen Osten und in Afrika weiter treiben.

    ISIL und Co:

    Will New US Training Program Produce More ISIS Fighters in Syria?
    http://lewrockwell.com/2015/01/Daniel
    http://youtube.com/watch?v=HWRurK http://t.co/EmLLexoZZb

    Spooks – not diplomats. Find out why:
    http://21stcenturywire.com/2015/01/21/arms-to-isis-u-s-generals-admit-that-washington-has-backed-al-qaeda-in-syria/

    http://www.agenceinfolibre.fr/general-v-desportes-les-etats-unis-ont-cree-daech/

    GENERALS CONCLUDE OBAMA BACKED AL-QAIDA
    http://www.wnd.com/2015/01/generals-conclude-obama-backed-al-qaida/

    Commentary: Unified standard, self-reflect needed in U.S. anti-terror approach
    http://news.xinhuanet.com/english/indepth/2015-01/21/c_133935592.htm
    Holding a double standard on terrorism, whether it is out of a strategic objective, misunderstanding or prejudice, not only discredits the holder, but also hinders concerted anti-terror efforts.

    U.S. to Use Psych Tests to Vet Syrian Rebels for Moderateness
    http://dissenter.firedoglake.com/2014/12/02/u-s-to-use-psych-tests-to-vett-syrian-rebels-for-moderateness/
    https://www.youtube.com/watch?v=onJH-xO0yoU

    Der Mossad ist im Irak, in Syrien und bei Charlie Hebdo Vincennes in /action:
    http://www.streetpress.com/sujet/1410192483-10-agents-du-mossad-que-vous-ne-soupconniez-pas
    Etwa zehn ehemalige französische Soldaten sollen zum Jihad nach Syrien und in den Irak gegangen sein. AFP 21/01/2015
    Etwa 10 ehemalige französische Soldaten, darunter einige der Spezialstreitkräfte und der Fremdenlegion sind zu den Rängen der Jihadisten im Irak und in Syrien unter verschiedenen Bannern gestoβen, berichteten am Mittwoch der Radiosender Radio France International und die Tageszeitung L’Opinion.

    Was General Vincent DSesportes über den ISIL gesagt hat, hat Hillary Clinton schon vor einem Jahr enthüllt:
    http://www.tunisie-secret.com/Ce-que-le-general-Vincent-Desportes-a-dit-sur-Daech-Hillary-Clinton-l-a-revele-il-y-a-un-an_a1311.html

    Das amerikanische Finanzministerium beschuldigt Qatar der Finanzierung des ISIL:
    http://www.tunisiefocus.com/politique/le-tresor-americain-accuse-le-qatar-de-financer-daech-109056/

    UN Agenda 21 with the links to Syria, Iraq, Libya, Afghanistan and many other places past and present – – and future. There is also a UN Local Agenda 21.
    https://sustainabledevelopment.un.org/content/documents/Agenda21.pdf
    Local Agenda 21 article from rense.com :
    http://www.rense.com/general92/agend.ht

    • Barbara permalink
      26/01/2015 18:22

      Regierungsbezirk Damaskus:

      Die Säuberung Jobars geht weiter: Teil 1

      Saudiarabien:

      Public floggings, chopping off hands and death by stoning for adultery: How the punishments in Saudi Arabia compare to those of Isis. There seems little to contrast between the US ally’s approach to justice and the terrorist group’s
      http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/how-the-legal-punishments-handed-out-in-saudi-arabia-compare-to-those-of-isis-9994437.html

      Der Produzent eines Filmes über die New World Order wurde mit seiner Familie umgebracht>
      http:false //fawkes-news.blogspot.com.tr/2015/01/le-producteur-dun-film-denoncant-le.html

      China und die Schweiz verständigen sich in Yuan:
      http://www.20min.ch/ro/economie/news/story/26956103

      USA : Die Drohnenbediener lehnen es ab, sich als Selbstmordattentäter zu betätigen.
      http://french.ruvr.ru/2015_01_21/USA-les-operateurs-de-drones-refusent-de-servir-de-kamikazes-4508/

      Afrika:

      Skandal: Laut Afrique media liefert die UNO Boko Haram Waffen. Ein Container wurde von der kamerunesischen Armee beschlagnahmt.
      http://ivoirebusiness.net/?q=articles%2Fscandale-selon-afrique-media-lonu-fournit-boko-haram-en-armes-un-container-intercept%C3%A9-par

      Demokratische Republik Kongo:
      Augenzeugenbericht: Strafexpedition der Armee gegen die jungen Leute von NGABA am 21/01/2015
      Armeequellen der Bodenstreitkräfte und des Militärgebäudes des Staatschefs in Kinshasa haben den DESC kontaktiert, um Alarm zu schlagen vor einer bevorstehenden Strafaktion groβen Ausmaβes gegen die Studenten des Universitätscampus von Kinsehasa durch Mitglieder der republikanischen Garde (GR), die loyal gegenüber Kabila. Diese Einheiten der GR, die in Uniformen der nationalen konolesischen Polizei (PNC) gekleidet seien, könnten an der Seite der Einheiten der nationalen Eingreiflegion intervenieren (LENI), eine Spezialeinheit der PNC, die von der Unterstützung der europäischen Hilfsmission profitiert und vom Reformrat der Europol-DR Kongo. Die Operationen sind genauestens vorbereitet, mit den Kämpfern des ANR und anderen Milizen, die in den Campus der Universität Kinshasa in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, den 21. Januar 2015 eindringen.

    • Barbara permalink
      26/01/2015 18:51

      An Iranian group shows that as long as you stop being violent, it’s possible to gain supporters in the U.S. government and get removed from the Foreign Terrorist Organizations list — especially if your end-game is to overthrow the current Iran regime and take over.
      http://www.mintpressnews.com/stop-terrorists-guide-isis-courtesy-mek/201355/

Trackbacks

  1. Freitagskundgebungen bestehend aus Al-Qaida und FSA-Terroristen nebst Anhängern #Syrien #Syria Terrorismus | Urs1798's Weblog
  2. Eingesammelt zu Syrien- Freitagskundgebungen bestehend aus Al-Qaida und FSA-Terroristen nebst Anhängern | Fortsetzung urs1798
  3. Frontenverlagerung von Aleppo nach Hama? Neue West-Waffenlieferungen für Al-Kaida und Komplizen #Idlib #Aleppo #Syrien | Urs1798's Weblog
  4. Frontenverlagerung von Aleppo nach Hama? Neue West-Waffen für Al-Kaida & Co | Linke Zeitung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s