Skip to content

Eingesammeltes über die fortwährende Verlogenheit unserer Herrschenden und ihrer Kriegspropaganda-Massenmedien. #StandwithCaesar #Syrien #Ukraine #Libyen

07/03/2015
Assad-familie

Update unten

Update 2 unten

Statt die syrische Regierung in ihren Kampf gegen Al-Kaida, Al-Kaida-Verbündete und USrael-EU-Terroristen wie die ISIS zu unterstützten, meint die EU, die Sanktionen gegen die syrische Regierung nebst befreundeten Terroristenbekämpfern verschärfen zu müssen.

Ja, es ist klar, dass sich die EU-NATO-Staaten für ihre offene sogenannte „non-lethale“-Kriegsverbrecherunterstützung für Rebellen wie Reda Sayam oder Deso Dogg nebst Gefolgschaft, natürlich nicht selbst auf die Sanktionsliste setzen werden als ausgewiesene Unterstützer für Terror und weltweiten Terrorismus, für die brutale Einmischung in  souveräne Staaten, wie bei Syrien, Libyen, oder auch bei dem blutigen Regime-Change-Putsch in der Ukraine.

Nicht zu vergessen die Unterstützung der USrael- NATO-Staaten für die herbeigelogenen Kriege gegen den Irak, gegen Jugoslawien oder die eigens „US-gezüchteten“ Taliban in Afghanistan um die Sowjetunion zu Fall zu bringen. Inzwischen benutzen diese Saubermänner neben den altbekannten Clinton-„Taliban“-Al-Kaidas und Todesschwadronen auch wieder „NEO“NAZIS in der Ukraine um diese für USraels Interessen zu instrumentalisieren. Die Zahl der Toten ganz egal, hauptsache das Regime-Change-Ziel wurde erreicht, was durch den erbitterten Widerstand der Mehrheit der syrischen Bevölkerung und ihrer Armee bisher nicht erreicht werden konnte.

Den Ausgang USraelischer Außenpolitik kann man sich aktuell in Libyen betrachten auch wenn die Mainstream-Medien nun wieder ein Mäntelchen des Schweigens über Libyen legen oder notgedrungen ihre Propaganda in entgegengesetzter Richtung fortführen.

USrael und die EU meinen sich alles erlauben zu können, die Mainstream-Medien kleistern das Unrecht zu und überfluten die ganzen Völkerrechtsverbrechen mit der passenden Regime-Propaganda für ihre mörderischen Proxymilizen um sie dadurch zu noch mehr Massakernhöchstleistungen in Syrien anzufeuern. Man kann es ja wie die „Al-Houla“, „Banias-Al-Bayda“, oder die chemischen Attacken bei Damaskus ganz einfach auf die syrische Regierung schieben für einen offenen Angriffskrieg, welcher an den Vetos von China und Russland gescheitert war, welche aus dem verbrecherischen Krieg gegen Libyen gelernt hatten. Traue nicht der USrael geführten Kriegsmafia, sie sind ausgewiesene Feinde des Weltvölkerfriedens. Ihre Medien gehören zu den tödlichsten Waffen.

Als Strafe für die Widerspenstigkeit von Russland braucht man sich nur den EU-USrael-Faschistenkrieg in der Ukraine anzusehen oder das immerwährende Bashing gegen China oder den Iran.

Das hier ist (siehe Screenshot unten) also einer der „unermüdlichen“ EU-Kämpfer, welcher schon bei Lattakia-Durin-Salma aufgefallen war als vorwiegend alawitische Dörfer von ihren Bewohnern „befreit“ wurden. Der Berliner „Reda Sayem“ gab der Terroristenplattform Aljazeera sogar ein Interview nach den Attacken auf die Dörfer am Fußes des Berges Durin. Das Video war ziemlich gut, besonders mit den vielen jungen Frauen mit Kindern. Ganze Familien wurden massakriert, Frauen und Kinder entführt und der deutsche Berliner „Reda Sayam“ war so stolz…

Ich denke die EU-Sanktionen gegen Syrien würden dem Bildungsminister des Faschisten Gebildes „Islamischer Staat“ bestimmt gefallen.

Auch haben sie bestimmt nichts gegen die Spiegelkriegsporno-Propaganda einzuwenden, welche erneut mit einer Meldung über 11 000 totgefolterte Menschen, natürlich in syrischen Geheimgefängnissen, hausieren gehen. Ich sage da nur „Amina Araff„, als Bloggerin „Amina Abdallah“ berühmt geworden, von westlichen Mainstream-Medien und Regime-Change-Regenbogenpresse durchgehechelt und durchgekaut.  Ach wie hat die ganze Journalistenmeute mitgeweint und mitgefiebert über die gefolterte „Amina“ mit den herausgerissenen Fuß-und Fingernägeln,  während die beim SPon erwähnte “ Syrien Opposition“ Kampagnen startete mit „Free Amina“.

Nun schreibt die allseits „objektive“ „Raniah Salloum“ das ausgeschmückte Rührstück über „Salaheddin al-Tabbaa“, welcher ebenso wie die berühmte lesbische Aktivistin und Bloggerin „Amina“, in Geheimdienstkerker verschleppt worden sein soll.

Viele diese Journalistenmachwerke, welche sich für „Amina“ ins Zeug legten, durch die Propagandamaschinen der CIA-Mossad-geführten syrischen Opposisitionsmedien-Center angeregt, ausgestattet durch „non-lethale“ Hilfsgüter wie auch die SPON – AVAAZDanny  Henkerfreunde aus Baba Amr, viele dieser unsäglichen Krokodilstränenberichte mit Augenzeugen und Freunden von „Amina“ sind verschwunden, sie waren wohl im Nachhinein zu peinlich. Millionen Menschen wurden weltweit mit Lügengeschichten ähnlich wie der von „Amina“ gegen die syrische Regierung aufgehetzt. Internationale Jihadisten setzten sich in Bewegung um „Amina“ und all die anderen aus den Klauen des bösen alawitischen Herrscher-Clans zu befreien. Die Propaganda hatte ausgezeichnete Arbeit geleistet mit Horrorgeschichten a la Amina.

Nun ist eine dieser weiteren Geschichten beim „objektiven“ Spiegel aufgetaucht. Die freundschaftlichen Bande zu „syrisch-irakischen“ und internationalen Terroristen unter dem Banner von Al-Kaida hat der Spiegel ja schon des öfteren gezeigt. Auch die tränentriefenden Fortsetzungsgeschichten von „Anwar“ dürften sich tief in die Herzen des Publikums eingefressen haben. „Anwar, der schöngeschriebene „Pelda-Rebell“ welcher schwerstgefolterte Menschen auf seinem Laptop vorwies, natürlich gefunden auf dem Handy eines syrischen Sicherheitsmannes. Nein, die Journallie hat nicht näher nachrecheriert wer denn da wirklich folterte, sie hat für Regime-Change nachgeplappert und bewusst weiter Hass geschürt und sich an die Seite von Verbrechern gestellt. Syrische Sicherheitskräfte verunglimpft als Schabiha, da ist der ehrenwerten Journallie in den ganzen Mord und Folter-Videos, veröffentlicht durch die sogenannte Opposition, garnicht aufgefallen dass die Folterer und Mörder ihre Opfer als Schabihas bezeichneten. Ach wie hat die Journallie unermüdlich gegen die Volksgruppe der Alawiten gehetzt, Opfer mißbraucht und verhöhnt wie auch den kleinen Sari Saud. Wie haben sich „Botschaftergattinnen“ ins Zeug gelegt, darunter auch die Deutsche um ein Propaganda-Hetzfilm gegen die Präsidentengattin Asma Al Assad zu starten. In dem Video der Botschaftergattinnen wurden tote Kinder verwurstet, darunter auch ein kleines Mädchen aus „Lattakia“. Nein, die Aussagen des angeschossenen und überlebenden Vaters haben diese Botschafterinnen natürlich nicht gebracht. Sie haben die kleine Leiche ebenso kaltblütig und gewissenlos für Propaganda ausgeschlachtet wie es die Entführer und Mörder taten.

Und nun hat der Spiegel mit seinem aufgewärmten „Genf  2 „-Erguss über 11 000 totgefolterte Häftlinge eine neue reisserische Geschichte auf den Kriegspropagandamarkt geworfen. Was die Märchen“tante“ bei ihrer Hetzgeschichte, garniert mit viel „Amina„-Fantasie nicht erzählt ist, dass hinter diesem Bericht über sogenannte Häftlinge, welche in syrischen Geheimdienstgefängnissen gewaltsam zu Tode gekommen sein sollen, der „Menschenrechtsstaat“ Katar steckt. Laut den Mossad-Oppositionellen  war Katar der Auftraggeber und Finanzier, abgesegnete Propaganda mit Tausenden Opfern durch ein Anwaltsbüro in London, welches schon des öfteren katarische Interessen vertreten haben soll. Pünktlich auf den Markt geworfen um die „Genf2“ Friedensverhandlungen nachhaltig zu zerstören.

Katar ist ohne weiteres als eine der mitführenden Kriegspartei gegen Syrien zu bezeichnen, mit besonderer Beziehung zu Al-Kaida und IS-Terroristen, wie auch die mörderische Kriegspropagandaschleuder, der katarische Monarchen-Privatsender Aljazeera immer wieder deutlich zeigte. Auf Wahrheiten kommt es nicht an sondern auf eine Überflutung mit Lügenpropaganda. Die Terroristensender-Plattform Aljazeera gegen Syrien führend, bei Libyen auch schon gerne als Quelle von westlichen zwangsbezahlten „Staatsmedien“ zitiert als glaubwürdige Quelle. Ich habe noch nie so viele Interviews mit schwerstkriminellen Menschenschlächtern und Al-Kaida auf einem Haufen gesehen wie bei der „Osama Bin-Laden“ Terroristenpropagandaplattform Aljazeera, gefolgt von Al-Arabiya oder „Orient News“, nicht zu vergessen der eigens eingerichtete US-finanzierte Oppositionssender „Barada-TV- ANA“… Viele Journalisten haben das Blutgeld des katarischen Senders nicht mehr gefressen und sind sind reihenweise gegangen ob der Hetze und der Lügen, sie wollten das Lied ihrer Herren nicht mehr in die Welt herausschmettern mit Hunderttausenden von Toten.

Manche „Journalisten/innen“ lernen es nie. Hier im Cache noch eine abgeschwächte Guardian-Version über die berühmte Oppositions-Ikone „Amina“, damit man die neuste Meldung bei „Spon“ richtig einordnen kann, sie fällt in die gleiche Kategorie, „…die Oppositions hat gesagt, dass…“. Man muß sich nur die Freunde „Aminas“ betrachten, ach was waren sie doch so überzeugt, wie haben sie mitgelitten… Da wurde das Opfer Syrien zum Täter gemacht. Dementsprechend sollte man  den Spiegel-Erguss betrachten, Hetze und Propaganda auf dem Rücken von Opfern, verhöhnt und mißbraucht von der Opposition. Wieviele der Toten waren syrische Soldaten, wieviele davon waren  „regierungsloyale Zivilisten? Die Fotos zeigen Tatortsicherungen- „Crimescenes“ wie SANA knapp formulierte.

Und wie in einem Satz beim Spiegelhetzerguss steht, die syrischen Sicherheitsbehörden haben ihre Katalogisierungsarbeit und Spurensicherung zur möglichen Identifizierung und Abgleich zu vermissten Personen gewissenhaft „penibel bürokratisch“ ausgeführt, daraus macht eine hellseherische Salloum, den Oppositions-Propagandisten anscheinend absolut hörig, die Opposition, welche aus einem einzigen Oppositionellen mit Decknamen „Cäsar“ bestehen soll, „Caesar, hat gesagt, dass…“ und „Cäsers“ Regime-Change-Freunde betreiben die Propaganda weiter bis „das Kind“ in den Brunnen fällt und wie Amina Abdallah im Blut ertrunken ist und still und heimlich beerdigt wurde. Ein neuer „Cäsar“ oder eine neue „Amina“ von den Toten auferstanden, stehen bestimmt schon in den Startlöchern, die westliche Presse wird wie üblich den Kriegs-Staffellauf anführen.

Aber man kann vermutlich noch Kohle aus der „Amina-Geschichte“ herausholen, die Toten vermutlich egal.

(„Veröffentlicht am 14.01.2015

Sundance Film Festival – Official Selection 2015

Amina Arraf, a pretty Syrian-American revolutionary who’s having an online affair with Montrealer Sandra Bagaria, launches the provocatively named blog A Gay Girl in Damascus. As the Syrian uprising gains momentum, the blog attracts a huge following. But it’s Amina’s subsequent abduction that sparks an international outcry to free her.

Telling a detective story that involves various intelligence agencies and top-tier global media, the film travels from San Francisco and Washington to Istanbul, Tel Aviv and Beirut to meet the key players in this quest to reveal the real Amina. This thoroughly modern tale of technology, love and news-as-spectacle questions the ways in which people connect in today’s virtual world.

The Amina Profile is part love story, part international thriller, and a gripping chronicle of an unprecedented media and sociological hoax.)…

https://www.youtube.com/watch?v=JSMKXg0qSpU&feature=youtu.be“

Zitat: SPON

„Seit 2011 wurden Zehntausende zu Tode gefoltert. Penibel bürokratisch nehmen danach syrische Militärfotografen ein Porträt von jedem Toten auf – für die Akten. Danach werden die Leichen in Massengräbern entsorgt.“

Viele der Soldaten werden/wurden auf Ehrenfriedhöfen beerdigt, besonders diejenigen welche man nicht identifizieren konnte. Auch der Westen pflegt „Gräberfelder des unbekannten Soldaten“. Selbst Gaddafi hatte die Kriegsgräber internationaler Angreifer in  Libyen in Ehren gehalten. Zerstört wurden diese durch des Westens Spießgesellen, Warlords und Al-Kaidas von der NATO-Kriegsmafia blutigst an die Macht gebombt durch eine ausgedehnte völkerrechtswidrige und absolut verbrecherische „No-Fly-Zone“.

Woher weiß die Spon-Erzählerin von der Entsorgung in Massengräbern, war sie da?  Dann kann sie bestimmt näheres über die „Porträts“ der Toten sagen, welche nun von den „penibel-bürokratischen“ Körperbeschriftungen abgeschnitten sind. Ach ja, „Amina-Cäsar“ hat gesagt…Aber was auch ein „Lets bomb Iran“ JohnMcCain schon im US-Kongress ausschlachtete kann ja für die Spiegelleser nicht verkehrt sein.

Übrigens es werden immer und wieder wieder die selben Leichen und verschiedene Aufnahmen von den Leichen gezeigt, aus der Schublade hervorgezogen von Erdogans Staatmedium „AA“ und dem „Mossad-CIA“-Handlanger „zamanalwsl “ oder eben wie jetzt vom Spiegel.

Das hier war eines der ersten Fotos, ein Ausschnitt der immer wieder durchgekauten Leichen welche diese unsägliche Schmutzkampagne der katarischen beauftragten und finanzierten „CIA-Mossad“-Operation anführten mussten, Tote können sich ja nicht wehren…
Hat sich mal jemand gefragt warum nicht mal andere Szenarien gezeigt wurden, sind sie noch offensichtlicher als diese?

Häppchenweise bekommt man diese Toten aufgetischt, schön in kleine Portionen garniert, diesmal sind es die Köpfe bei FB mit „Stand with Israel“, damit das zionistische Gebilde Israel die illegal besetzten Golanhöhen auch wirklich behalten kann, muß die syrische Regierung unter Präsident Assad mit allen Mitteln vernichtet werden.

Bildzitat Twitter vor etwa einem Jahr:

Tatort Fundort

Vor einem Jahr wurden sogar noch die am Boden liegenden Untersuchungshandschuhe geschwärzt, nun werden die Toten welche man doch in ihrer Privatsphäre schützen wollte, Stück für Stück für Propaganda und dreckigste Hetze  entblättert! In einem Jahr kann man viel vorbereitet haben wie man die Opfer weiter ausschlachten kann…

https://urs1798.wordpress.com/2014/01/22/false-flag-propaganda-gegen-die-syrische-regierung-im-vorfeld-von-genf-2-syrien-syria/

Es hieß die Untersucher hätten Originalfotos bekommen. Wer hat also die Balken hinzugefügt!

Und wie kommt es dass die westliche Journallie nicht die Frage stellt wie das Porträt, von vermutlich „Bashar al Assad“, dem obersten Dienstherrn der syrischen Armee, auf die Haut eines der Toten kam? Natürlich läßt sich schnell eine neue Geschichte erfinden, so wie die „StandwithCaesar“ FB-Seite es nun mit einer Massenüberflutung versucht, wer weiß wie oft wurden die gleichen Köpfe mehrfach gezeigt. Aber aus der Masse sticht eindeutig ein Tatoo hervor welches jemanden aus dem sogenannten „Assad-Clan“, der Assad-Familie zeigt. Ob es ein Versehen gewesen ist, ich sehe es als deutlichen Hinweis darauf, dass die Opfer vermutlich syrische Sicherheitskräfte waren, ob Polizist oder Soldat. Nein, sie wurden nach der Identifizierung bestimmt nicht an die militante Opposition gegeben, auch wenn die Spiegelmärchenerzähler davon schreiben dass Angehörige ihre Toten nicht zurückbekommen würden, die Opposition hätte gesagt, dass …

Wie kann man sich nur Journalist nennen wenn man die einfachsten Spielregeln für seriösen Journalismus nicht beherrscht?

Wer steckt eigentlich hinter dieser „StandwithCaesar“-FB-Seite, wissen denn die Hochlader und Fotoverteiler nicht wie Assad aussieht? Konnten sie ein menschliches Porträt nicht von einem Hautporträt unterscheiden? Da ist ihnen doch wirklich ein dicker Fehler unterlaufen! Oder wollen sie nun auch noch behaupten die syrische Regierung würde ihre eigenen Leute totfoltern?!

Hier ein Beispiel von einem solchen Menschenrechtszertreter mit USraelischer Kriegs-Ideologie, wie so üblich von HRW, gesponsert auch durch Saudi Arabien… Kenneth Roth, der Märchenerzähler von der Münchner Sicherheiskonferenz-Kriegskonferenz zeigt mit einem Tweet dass  alte „neue“ Feindbild Russland. HRW das Kriegspropagandatool von imperialer USraelischer Machtinteressen, wer sich widersetzt wird gleichgeschaltet medial niedergemacht. Dafür benutzt man auch Faschisten in der Ukraine mit weiteren Tausenden von Toten. Kenneth Roth, der US-NATO-Kriegstreiber der gerne Syrien genauso in Grund und Boden gebombt hätte wie Libyen zuvor und dafür alle Methoden auf dem Rücken der Opfer anwendet für Regime-Change in Syrien.

HRW -Roth, der Menschenrechtszertreter redet von Gräultaten und verschließt die Augen vor den ganzen Massenmorden, begangen durch seine weichgespülten Rebellen-Kumpane oder lügt zusammen mit den Todesschwadron-Propagandisten und NATO-Erdogan, Katar, …die Gräultaten seiner „Syrien“-Kameradschaften einfach um. Wenn man sich vorstellt dass die größten Kriegstreiber und Terroristenvertreter der „Jabhat al Nusra-Katar“ und „ISIS-NATO-Türkei„, USA, …, bei der unsäglichen PropagandaKriegspornoshow im UN-Gebäude sich erdreistet haben Reden vor den Bildern der Toten abzulassen, dann schüttelt es mich heftigst. Ob auch das Opfer mit der kleinen Assad-Tätowierung ausgestellt wurde oder haben sie ihn wegzensiert?

Bildzitat Dokumentation:

Kenneth roth

Was die UN-Ausstellung nicht zeigt: Rückblick Kassab, mit türkischer Militärhilfe erreicht!:

10154539_416209128523711_1397411905_n

Nein, diese Bilder, diese Verbrechen werden bei der UN-Ausstellungs-Farce nicht gezeigt:

Erdogan unterstützt Terroristen bei Massakern!

Ich habe Tausende von Gefolterten und Toten Sicherheitskräften in den vielen Oppositions-Videos gesehen. Sie waren ganz scharf auf die Hautporträts mit Familienmitgliedern von Bashar al Assad.  Sie haben manchen der Gefangenen diese Porträts buchstäblich vom Körper geschnitten oder sie andersweitig zerfetzt, sie haben sich dabei Zeit gelassen wie auch ein späteres „CNN-Ivan Watson Video“ zeigte. CIa-CNN-Ivan Watson, welcher die ermordeten Kinder in einem „aleppiner“ Schulhof unterschlug, sie waren vom „Berri-Clan“, er hatte sich bei Twitter unterhalten, später war ein Teil der Konservation weg, er zeigte den Gefangenen kurz geschoren mit alten und neuen Narben am Körper über den Porträts.

Hier ein Beispiel mit einem Gefangenen in Al-Bab, damals noch Tawheed-Hochburg. Er hat vermutlich „Hafez“ und sicher „Bashar al Assad“ eintätowiert, nein ich weiß nicht ob der CNN-Vorzeige-Gefangene noch am Leben ist.:

Hier ein solches Porträt, wenn denn „Salloum“ schon von Porträts spricht von 11 000 gefolterten und ermordeten Menschen in Syrien. Sie sollte mal dem Porträt hinterherspüren welches sie anscheinend übersehen hat oder nicht für erwähnenswert hielt. Aber diemal bitte ohne Erfindungen, Ausschmückungen oder sonstiger fantasievoller Geschichtenerzählleistungen. Wann berichten die Massenmedien über die wirklichen Täter anstatt immer weiter mit der altbekannten Methode der Dämonisierung, der Täter-Opfer-Umkehr zu arbeiten und die schlimmsten Mörder welche man sich nur vorstellen kann weiterhin in ihrer Hasbara als „Rebellen, Untergrundkämpfer oder gar als „die syrische Opposition“ darzustellen. Es gibt auch friedliche  Oppositionelle welche in der syrischen Regierung vertreten sind, denen das Wohl der syrischen Bevölkerung am Herzen liegt, anders als die viel zitierte miltante „Exil“-Opposition welche über Berge von Leichen geht und Syrien aus lauter Liebe zu Grunde richtet mitsamt den Menschen in Usraels Interessen.

„Die Regime-Change-Opposition hat gezeigt, dass“…:

Assad-familie

Wenn man sich die weiteren Alben ansieht fällt auf dass viele ein und dieselben Köpfe in verschiedenen nummerierten Ordnern auftauchen.

„Die Regime-Change-Opposition hat gezeigt, dass“…:

Tatoo 2

Interessant auch das die FB-Seite das Tatoo unter „Identifikationsseite“ 6 gelistet hat. Fotos aufgenommen von syrischen Sicherheitsbehörden zur Identifikation, nun bei den mörderischen Propagandisten unter Identification Album #6 eingeordnet! Warum zeigen sie nicht die anderen besonderen Merkmale der aufgefundenen Toten? Das Bashar al Assad-Foto zeigt doch dass auch Feinheiten aufgenommen wurden. Vermutlich ist das Tatoo unfreiwillig in die Galerie gerutscht. Aber es ist doch ein deutlicher Hinweis auf die Opfer.

Bildzitat: Ein Assad- Tatoo auf einem Opfer:

Identifikation

Album 6Wenn ich mir die ganzen „Cäsar„-Fotos anschaue, so muß ich an die East Goutha-Milizen denken, da hatte ein Kommandeur der „Rebellen“ verlauten lassen, warum sollen wir ihnen zu fressen geben, sie wollten uns tötet. Das war irgendwo bei bei „…Marj as Sultan“ bei einer von US-geführten Terroristen eroberten Militärbasis beim „Sturm „auf Damaskus. Ich kann mir gut vorstellen wie solch ausgemergelte Körper zustande kommen. Dazu fehlt natürlich unserer so fantasiebegabten Propagandamaschinerie jede Vorstellungskraft, da müssten sie nur  ja recherchieren, z.b. in meinem Archiv, oder was nach den FB-Youtube-twitter-Löschungsorgien noch vorhanden ist um die Verbrechen der militanten „Opposition“ zu verbergen. Aber sie recherchieren nicht, ihr Lohnauftrag heißt Regime-Change, nicht Menschlichkeit, Gerechtigkeit oder gar Wahrheit, dafür werden sie nicht bezahlt und ihr Gewissen geben sie schon vorher an der Gaderobe ab.

Wo bleiben die Tausenden von den „Rebellen“ ermordeten Geiseln, warum finden sie nur umgelogen in der Täter-Opfer-Umkehr Beachtung?

Da soll suggeriert werden die syrische Regierung sei für „industrielle Tötungen“ verantwortlich. Daher wundert es auch nicht dass die Israel-Lobby den Toten ein Regime-Change-Propagandaplätzchen im „Washington- Holocaust-Museum“ spendiert haben. Regime-Change um jeden Preis, nichts ist der zionistischen Propaganda zu schade um sich die Golanhöhen endgültig völkerrechtswidrig einzuverleiben. Auch nicht das Holocaust-Museum ist sicher vor solchem verabscheuungswürdigen Hasbara-Gebaren.

Auch hier wird von der Terroristenschleuder  ein Opfer passend gemacht. Dass die Augenpartie, die Augenbrauen mit einem der „11 000 Häftlingen“ und einem  „identifizierten Verschwundenen“ überhaupt nicht übereinstimmen interessiert nicht. Hauptsache es wird eine hübsche Schauergeschichte herumgesponnen, da wird dann nicht so genau hingeschaut. Es ist auch überhaupt kein Problem für die Terroristenunterstützer eigene Mordfotos hinzuzufügen und zu behaupten sie seien von dem „Phantom Caesar“. Massenhaft wurden von Terroristen Menschen entführt, umgebracht und weggeworfen, dazu noch ausgeschlachtet für Propaganda welche die syrischen Sicherheitskräfte  systematisch der Verbrechen beschuldigte. So wurde gezielt Hass geschürt um den geplanten Regime-Change-Krieg so richtig in Schwung zu bringen. Nun sind die Terroristen trotz Al-Kaida auf dem absteigenden Ast, die israelischen Regime-Change-Wünsche in weite Ferne gerückt, da wird die mörderische Propaganda wieder hochgefahren, aufgewärmt und ausgeschmückt  um Syrien wenigstens medial zu vernichten.

Auch hier, siehe Link ein passend gemachtes Opfer. Als Toter mit glatten Haaren, als lebendiger jedoch die Haare gelockt. Auch die Augenbrauen, die Augenlieder sind anders. Die Propagandisten nehmen Fotos welche ein bißchen Ähnlichkeit haben und behaupten dann sie hätten einen der „totgefolterten Häftlinge identifiziert. Bisher haben sie sich nicht viel Mühe gemacht. Mal sehen wann sie im Kampf gefallene Terroristen bringen und identifizieren als „Folteropfer“. Kein Mensch kann überprüfen wenn die Propagandisten behaupten die Toten seien „verhaftete“ Oppositionelle gewesen.

Ich warte immer darauf dass sich endlich Journalisten auf den Weg machen und recherchieren anstatt immer nur die Mossad-Propaganda nachzuplappern.

Warum sollten die syrischen Behörden einen Taxifahrer totfoltern wie die Daraa-Terroristen behaupten? Es gab Sana-Meldungen über verschwundene Taxifahrer, entführt von Terroristen für Lösegeld und niemals wieder lebendig aufgetaucht. Ob dieser hier so ein Taxifahrer war?  Aber die Geschichten um die Toten stammen ausschließlich von der Opposition und diese würde nie im Leben die Wahrheit verbreiten, besonders nicht wenn die Opfer auf ihr Konto gehen. Wer kann schon überprüfen was die Propagandisten erzählen.

Man muß sich nur anschauen was die syrische Armee in Jobar-Damaskus vorfindet wenn sie den West-unterstützten Terroristen Gelände abgerungen haben. Waren das auch durch die syrischen Behörden totgefolterte Gefangene? Aber darüber berichten die SPON-Presstituierten nicht. Wie man sieht geht es den Menschenrechtlern von HRW, AI, UN nur um einseitige Propaganda gegen die syrische Regierung, um Menschen geht es nicht.

Terroristen verbrennen ihre Leichen damit sie nicht identifiziert werden können. Im Gegensatz dazu versuchen die syrischen Behörden alles zu unternehmen um Leichen zu identifizieren und die Fundorte sowie Identifizierungsmerkmale akribisch festzuhalten. Diese „Spurensuche“ wird von Terroristenbefürwortern benutzt um aus „11 000 Toten“  11 000 in syrischen Geheimgefängnissen totgefolterte Häftlinge zu erfinden. Mitführend in der Terroristenunterstützer-Propaganda die skrupellose „Blöd am Montag“, aka „der Spiegel“… Nein, um Wahrheiten geht es nicht und schon garnicht um Menschenrechte! Unsere Journallie ist so verkommen und kaltblütig in ihrer mörderischen Propaganda wie man nur sein kann.

 

Jobar verbrannt

Es gab unzählige Berichte über aufgefundene Tote, die Tatorte, bzw Fundorte wurden gesichert, die Leichen von den Behörden geborgen. „Ceasar“ erzählte Geschichten über Geheimgefängnisse, aber bei keinem bisher gezeigten zusammengeschnittenen Fotos war auch nur ein „syrisches Geheimgefängnis“ erkennbar. Auch wurde bis heute kein einziger Fundort von den Propagandisten veröffentlicht, die Karten mit den Daten auf den Identifizierungsfotos weiterhin geschwärzt, weggeschnitten oder unkenntlich gemacht.

Propaganda ist eine mächtige Waffe in einem Propagandakrieg, gestartet und geführt vom Westen, USrael, Katar, Saudi Arabien, von NATO-Erdowahn nebst weiteren Spießgesellen. Die UNO macht bei dieser Farce mit. Es scheint nicht zu interessieren die Verbrechen aufzuklären oder auch nur ein Stückchen Wahrheit ans Tagesslicht zu bringen.

„Raniah Salloum“ ist für mich keine objektive Journalistin, ich betrachte sie als Kriegshetzerin, jeder Berichterstattung unwürdig denke ich an die vielen Menschenleben und die Toten. Es reicht, die Hetze reicht! Nur gut für die Journallie das „Nürnberg 2 “ nicht geplant wurde, ich hoffe eines Tages werden sich die US-hörigen Kriegstreiber und Journalisten der Gerechtigkeit stellen müssen, wenn es geht noch auf Erden.

Zurück zu „Amina der lesbischen syrisch-amerikanischen Bloggerin„“ oder soll man “ sie “ nun „Cäsar den Militärpolizisten“ nennen? (Ja, ich denke den Militärpolizisten gibt es , oder die Datenbank wurde gehackt, Amina gab es nie)

Quelle the Guardian: „Ms. Arraf’s new blog has garnered her a lot of attention from bloggers and journalists in recent months. As soon as word of her detention was posted online on Monday, a Canadian woman who identified herself as an online friend of the blogger, Sandra Bagaria, immediately turned to social networks to try to draw attention to the case, alerting journalists and bloggers via Twitter. A short time later, a Free Amina Arraf Facebook page was set up to call for the blogger’s release. …“

http://www.theguardian.com/world/2011/jun/07/syrian-blogger-amina-abdallah-kidnapped

Amina die lesbische Bloggerin“ fand sogar den Einzug bei der „Bundeszentrale für Politische Bildung„, so überzeugend war die ganze Propaganda…Lol. Aus dem Cache. Das zeigt die Macht der Propaganda, Erfindungen als „Wahrheiten“ zur Bildung verschickt, auch per e-mail kann man sich über die Folgen des „Terrors“ bei BPB  informieren.

„Ja, ich möchte den Newsletter „Internationale Sicherheitspolitik und die Folgen des Terrors“ abonnieren. “

Ob es auch eine Untersuchung gab über die Folgen des Terrors durch die erfundene „Amina“. Wieviele Menschen wurden gehirngewaschen, wieviele wurden dadurch ums Leben gebracht?

Wieviele Lehrer halten eigentlich die staatliche BPB als Quelle für den Unterrichtsstoff geeignet?  bpb.de/impressum/

Man muß sich vorstellen wie schon ganz früh im April 2011 die Menschen mit „Amina“ vergiftet wurden.

bpb.de/internationales/weltweit/sicherheitspolitische-presseschau/195889/damascusgaygirl-blogspot-com

Sicherheitspolitische

Die Kostprobe dem Guardian entnommen da die Spuren von dem amerikanischen „Amina-Gay“ immer weiter verschwinden:  theguardian.com/world/blog/2011/apr/26/libya-middle-east-syria-gaddafi-misrata

Oder wie wäre es mit der langen Blog-Version: http://www.huffingtonpost.com/leah-mcelrath-renna/abduction-of-syrianameric_b_872175.html

„12.50pm – Syria: Amina A., a gay rights activists and blogger from Damascus, gives an account of how two members of the Syrian security forces came to arrest her early in the morning. She claims her father saw the men off through the force of his argument. In the latest post on her blog A Gay Girl in Damascus, she writes:

When I appeared, one of them nodded, „That’s her“
„Me?“
„Yes … we need to discuss a few things with you.“ Oily smile that doesn’t extend to the eyes.
„Like what?“
He rattles off a long list of things I have posted in English and in Arabic.
„You might have missed a few.“ I say, my nerves almost getting the worst of me, but, less than fully awake, I clamp down hard on the urge to flee. If I run, I know that they will shoot. I can see weapons, the bulge of pistols and likely knives under their jackets.
„We have enough,“ the same one says. „Conspiring against the state, urging armed uprising, working with foreign elements.“
„Uh huh, which ones?“
„The Salafi plot,“ the other one says, his accent marks him as straight from a village in the Jebel Ansariya. „Making sectarian plots.“
„Really?“ my father interrupts. „My daughter is a salafi?“ he starts laughing. „Look at her: can’t you see that that is ridiculous? She doesn’t even cover any more … and if you have really read even half of what she has written, you know how ridiculous that is. When was the last time you heard a Wahabi, or even someone from the brotherhood say that wearing hijab is the woman’s choice only?“

After the men left she writes:

My father is a hero… in the night we celebrated this little victory; they may come back but maybe not … He made a few calls in the middle of the night; woke up some people (and found some not sleeping) who are in the regime and told them about the goons‘ visit. “ http://www.theguardian.com/world/blog/2011/apr/26/libya-middle-east-syria-gaddafi-misrata

Hier ein Link auf den SPon-Erguss von 2011, kurz bevor die unsäglich bestialisch gefolterte „Amina“ sich in Wohlgefallen auflöste, die Propaganda-Arbeit war getan, gelobt durch die westliche Kriegspropaganda-Presse:

Wie schrieb der Spiegel nach der ganzen verlogenen Hetze bereits um eigene Schadensbegrenzung von Glaubwürdigkeit bemüht da Amina bereits geoutet war als Amerikaner in UK.

Zitat: “ …

Man kann Arraf also als Symbol verstehen, als Persona des syrischen Widerstands im Sinne des Wortes – völlig unabhängig davon, ob es sie wirklich gibt, wer sie vorgibt zu sein oder ob sie jemand ganz anderes ist. Amina Arraf mag zurzeit in einem syrischen Gefängnis sitzen, wirklich wissen können wir das nicht. Was wir wissen: Bevor sie verhaftet wurde (oder auch nicht), gab es keine international beachteten Facebook- und Web-Petitionsseiten zur Freilassung syrischer Oppositioneller.

Jetzt gibt es die. Manchmal braucht es Symbolfiguren….“

Ist das nicht absolut widerlich, da ging es um Menschenleben und nicht um „Symbolfiguren“.  Aber es zeigt doch deutlich mit welchen Regime-Change-Methoden weiterhin gearbeitet wird um zum Ziel zukommen, egal wieviel Blut dabei noch vergossen werden wird, dass es dabei weder auf Wahrheiten oder Menschenleben ankommt bestätigt der Spiegel unaufhörlich in seinen Fortsetzungsgeschichten gegen Syrien und seine Menschen mit Hunderttausenden von Toten. Sie haben ihren Blutdurst noch lange nicht gestillt.  spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/aufstand-in-syrien-das-blog-phantom-von-damaskus-a-767290.html#

Auch die „Freundin “ von der erfundenen Amina hat Kapital aus der Geschichte gezogen, wie absolut widerwärtet, wie ekelhaft https://twitter.com/Amina_Movie

 

„Slava, Slava, oder Heil, Baqyiah“ oder wie die Faschisten sonst noch schreien…

Oder wie die syrische Regime-Change-Opposition nun grölt im Chor mit den Drahtziehern und Unterstützern von abartig grausamen Verbrechen:

„StandwithCaesar“

An was erinnert mich der Fb-Slogan „Stand with Caesar“? Ziemlich einfalltslos abgekupfert von „Stand with Israel“, ob es die gleichen Macher sind?

Nein, die Bilder aus den Massengräbern bei Salma-Durin 2013 hätte der „Militärpolizist Cäsar“ bestimmt nicht gezeigt, denn dann wäre er mit seinen in „syrischen Gefängnissen und Sicherheitsbehörden“ totgefolterten Häftlingen hochkant aufgeflogen wie die ach so beliebte „lesbische Bloggerin Amina„.

Massengräber bei Lattakia:

Das war Anfang August 2013, unsere Medien berichteten zunächst nicht. Erst als HRW die Verbrechen an den Dorfeinwohnern in der Provinz Lattakia nicht mehr vertuschen konnte, schrieb die deutsche Wochenschau, aka Tagesschau von „angeblichen Massakern“ welche laut HRW stattgefunden haben sollen. Lange haben sie gebraucht sie überhaupt zu erwähnen, die TS hat die Opfer in den Dreck gezogen und verhöhnt mit ihrem „angeblich“. Die übliche Hetze welche nichts mit Nachrichten noch Menschenrechte gemein hatte. Nur was sich nicht unter den Regime-Change-Saubermann-Teppich kehren ließ wurde notgedrungen zugegeben, auch von saudisch bespendeten „unabhängigen NGO´s“ wie HRW, finanziert auch durch die Bundesregierung…

Ich denke die EU-Sanktionen gegen Syrien würden dem „Bildungsminister Reda Sayam“ des Faschisten Gebildes „Islamischer Staat“ bestimmt gefallen.

„Slava, Slava“, oder „Heil…“ , „Baqyiah daula al Islam“ (Allahu Akbar!!! Allahu Akbar!!! Allahu Akbar!!! Khilafah Islamiyyah Baqiyah..!!! ) , „God bless America“,..“Eretz Israel“,  oder wie  Faschisten nebst rechtsextremen Unterstützer  sonst noch schreien…

Sie alle besitzen die gleiche Besatzermentalität, die einen meinen sie seien als Weltbeherrscher geboren, die anderen berufen sich auf die zionistisch ausgelegte Thora, die Bibel oder auch auf den wahhabitisch-takfiristisch interpretierten Koran, von welchen sie meinen ableiten zu können schon von Alters her die besseren „Menschen “ zu sein, die sogenannten Auserwählten welchen es zusteht in jedem Land der Erde einzufallen als „von Gott auserwähltes Volk“  welches willkürliche  Recht sie sich aus ihren „Schriften“ ziehen.  Den Mißbrauchern von alten Büchern ist so ziemlich nichts heilig in ihrem Wahn, hauptsache ihre „heutige“ Ideologie läßt sich gut verbreiten, durchsetzen und findet genug Ja-Sager

Hier endlich der Regime-Changler Reda Sayam, welcher eigentlich bei Mossul bereits als tot erklärt wurde, umgekommen durch einen Luftangriff durch die US-geführte Kriegsmafia. Im am 05.03 2015 veröffentlichten Video scheint der Berliner noch ganz lebendig zu sein um weitere vielgelobte „Rebellen, Jihadisten, Aufständische, Freiheitskämpfer, Islamisten“ für die nächsten Generationen „Regime-Change“ heranzubilden.

Ob es eine Konserve ist oder frisch gedreht? Unsere Geheimdienste scheinen anzunehmen dass dieser fanatische  Terrorist noch lebt.

Reda Sayam, der „Jack Wolfskin-Werbeträger“, im Video auch noch viele „Kuffar-made“ Adidas-Werbeträger….:

Reda Sayem

 

 

Das Video mit dem Berliner IS-Terroristen welcher zuvor bei Lattakia-Salma-Durin im Zusammensein mit internationalen Schwerstverbrechern durch Massenmorde an Zivilisten bereits Anfang August 2013 auffiel , haben sich  die deutschen Medienvertretern und bei HRW verdammt lange Zeit genommen bevor  sie überhaupt den Mund aufgemacht haben. Die gefundenen Massengräber konnten einfach nicht verschwiegen werden.

Hier Reda Sayam, für diejenigen welche eines der Videos  noch nicht kennen. Es ist ist auch ein leichtes eigene verschleierte Leute vor die Kamera zu bringen:

Reda Sayam in einem Aljazeera-Interview, deutsche Verbrechen nicht mit Sanktionen belegt:

 

 

Eines der ersten Opfer im August bei der Terroristen-Offensive bei Lattakia war ein alter Iman „Badr Ghazal“

Die vorwiegend von der Türkei unterstützten Regime-Change-„Rebellen“ hatten ihn einige Zeit in ihrer Gewalt bevor sie ihn eiskalt ermordeten. „Rebellen“ auch deshalb genannt weil die Lattakia-Terroristen bei Salma-Durin, die „FIS“ ob „Islam Armee oder Islamic front“ genannt und auch die Nusra-Verbündeten reihenweise mit US-made-BGM-71-TOW-Raketen hochgerüstet wurden und das vorwiegenden nach den sektirerischen Massakern an unzähligen Dorfbewohnern. Diese Todesschwadrone, Fanatiker und Faschisten wurden vom CIA und NATO-Türkei für würdig befunden mit US-made-panzerbrechende Waffen nebst anderen Waffen ausgestattet zu werden. Die Belohnung für die Effektivität an der Vernichtung und Zerstörung Syriens, die Belohnung für die gezielte Ermordung von Zivilisten, so können es die Handlanger USraelischer NATO-Türkei Interessen ohne weiteres empfunden haben.

Hat jemand Sanktionen gegen die Länder gefordert deren Staatsbürger in Syrien massenmorden? Nein, die Sanktionen werden gegen diejenigen erbracht welche sich gegen den gezielten Staatsterrorismus anderer USrael-geführter Länder erwehren.

Die Sanktionen werden von den Staaten verhänget, deren Politiker und Interessensvertreter bis zum Hals im Blute ihrer Opfer schwimmen und immer noch nicht genug haben. Dazu gehören auch die westlichen Mainstream-Medien, die sogenannte objektive Presse wie gerade auch wieder das Zionisten-Unterstützer -Blättchen „Blöd am Montag“, aka Spiegel online zeigt.

 

„Das letzte Aufbäumen der zionistisch-wahhabistischen Propagandamaschine gegen Syrien“

 

 

Ich denke an die Spiegel-Propaganda und frage mich wie man hinter solchen Verbrechen stehen kann und diese auch noch bejubelt.

Sheik

Gerechtigkeit für ein Opfer von West-Terrorismus. Vielleicht sollte man die ganzen Screenshots ebenfalls ausdrucken und eine Ausstellung organisieren als Gegengewicht zu der ganzen verlogenen einseitigen Kriegs-Propaganda!

ein gläubiger Mann in Händen von westliche unterstützten skrupellosen Terroristen

https://urs1798.wordpress.com/2014/03/30/der-spiegel-hat-plotzlich-schlachthauser-in-syrien-endeckt-dazu-haben-sie-drei-jahre-gebraucht-syrien-syria/

1240065_645994345419719_266574487_n

Nein, die Opfer interessieren nicht, die Spiegelleser werden nach Stich und Faden belogen, aber sie fühlen sich gut informiert. Sie haben etwas für ihre Bildung getan und heben sich (nach ihrem Selbstverständnis) ab von den Bildzeitungslesern und sehen dabei nicht dass sie nur einer anderen Verpackung aufgesessen  sind..

Wo bleiben die vielen Videos von Folterer und Mördern. Warum will „Spon sie nicht finden, so blind kann man garnicht sein?

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2015/03/07/das-letzte-aufbaumen-der-zionistisch-wahhabistischen-propagandamaschine-gegen-syrien/

Hurra, die Propagandaministerien arbeiten nach wie vor….

Ob die „Spiegel „- „Zaman Al Wasl“ Propaganda etwas damit zu tun hat dass die Terroristen es wieder verstärkt mit Folter-und Mordvideos bei youtube versuchen? Durch die bewusste millionenfache Täter-Opfer-Umkehr müssen sie ja keine Entdeckung befürchten, sie werden ja selbst von der UN-Menschenrechts-Untersuchungskommission gedeckt. Zaman Al Wasl meint nun einen barbarischen Mörder entdeckt zu haben, die Fotos über den vermeintlichen Täter sind noch nicht einmal dem Schwerstkriminellen im Folter-und Mord-Video ähnlich. Aber so wird die Lüge über die False-Flag-Täter zementiert, die syrische Armee war es und sonst keiner. … „Zaman Al Wasl“ lügt Menschen in den Tod und betreibt schmutzigste Propaganda.

Das Opfer fürchterlich mißhandelt in der Hand militanter Oppositions-Widerlingen. Sie sind absolut skruppellos, ob  False-Flag-Propaganda oder direktes Bekenntnis, es trägt die Handschrift der US-gestützten Söldner. Der Hochlader sammelt vorwiegend Videos aus dem Norden von Aleppo. Auf seinem Kanal auch ein zusammengeschnittes, zusammengestelltes Video mit geschändeten Sicherheitskräften-Leichen von der Handarat-Nubbol-Zahraa-Front, eine Verhöhnung der Toten. Bei dem Video wurde kein Datum und auch kein Ort in der Beschreibung angegeben. Von der Machart erinnert es an die Videos aus der Anfangszeit um Hass gegen die syrische Regierung zu schüren. Ob es vom Norden von Aleppo stammt, die vorwiegend von der Türkei eingeschleusten Terroristen haben jede Menge Geiseln in ihrer Hand. Und sie haben auch gezeigt dass sie hemmungslos foltern.

Wie können Menschen nur so grausam sein? Man hat es ja schon durch Demokraten in Abu Ghraib ausführlich erlebt was es für unmenschlich handelnde Sadisten gibt. Auch der größtenteils geschwärzte CIA-Folterbericht dürfte nicht viel anders aussehen.

Mindestens 9 sadistische Personen befinden sich mit dem schwerstgefolterten Menschen im selben Raum. Nein, ich denke nicht dass es um Armeeangehörige handelt welche foltern. Der Gefolterte, ist er verwundet? Die übergroße „Unterhose-bzw Windel“ könnte auf einen Verletzten hinweisen. Bei Bashkoi haben die Kaukasus-Al-Kaidas kürzlich zusammen mit „FSA“ und anderen Terroristen verwundete Soldaten umgebracht nebst vielen Gefangenen.

USraels US-made- TOW-bewaffnete „Südfront“ marschiert im Golan auf, ob sie sich neu eingedeckt haben? Allen voran die Jabhat al Nusra-Al-Kaidas.

Nusraaufmarsch Golan Nusraaufmarsch2 UsraelAl-KaidaAufmarsch

Informiert Euch! Und hört auf die Propaganda in Euch hinenzuschaufen weil ihr zu faul zum Denken seid…

Ich falle die nächsten Tage aus wegen einer Operation: Ich hoffe danach wieder da zu sein.

Drückt mir die Daumen.

Danke

Die neusten Grausamkeiten der NATO-ERdogan-Al-Kaidas bei Lattakia. Bewaffnet mit US-made BGM-71-TOW-Raketen.

Kehlendurchschneider und Leichenschänder:

Lattakia kaukasus terror

كما وعدتكم بمزيد من الصور ورؤوس الشبيحة بالعملية الانغماسية التي قام بها المجاهدين #بدورين في ريف #اللاذقيةvia   twitter.com/OmarMadaniah/status/575794682648793089

Es scheint sich um zwei „Durin/Lattakia“-NDF-Syrien-Verteidiger  gehandelt zu haben. Von der Jabhat al Nusra für Propaganda mißbraucht, bei Twitter durchgehechelt.

Doreen Al-kaida-Morde NDF

Köpfe ToiletteB_2YyCCXAAEuFGf

 

 

Warum gibt es für diese Toten keine Ausstellung bei der UN in NY? Ich habe genug Screenshots um mehrere Ausstellungen zu füllen. Man kann auch die inzwischen gelöschten Videos dazu abspielen, Stunden und tagelang!

Die internationalen Al-Kaida-FSA-Islamic-Front-Mörder eindeutig, sie haben sich bekannt zu diesen Gräultaten.

Bei twitter ein Jabhat al Nusra-Al-kaida welcher die Veröffentlichung solcher Bilder verurteilt, man könnte die Jabhat al Nusra-Al-Kaidas sonst mit ISIS verwechseln oder vergleichen. Außerdem hätte ein JN-Hakim-Prinz angeordnet solche Bilder nicht zu zeigen. Da kann man sich vorstellen dass diese Screenshots, diese horrenden Gräultaten nur die Spitze des Eisbergs bedeuten.

“ لا نريد هذه الصور يكفينا أنهم هلكوا، فلا نريد أن نصبح دواعش، فقد منعنا الأمير الحكيم من نشر هذه الصور

 

Doreen JN B_7Ujb2UcAAmgBC

Sie haben Syrien verteidigt, sie wurden geköpft. Die UN und die Medien schweigen, HRW feuert die Todesschwadrone weiterhin an.

RIP

Ein Rückblick auf die US-bewaffneten Lattakia-Terroristen vor ein paar Monaten. Natürlich nicht von HRW oder den demokratischen Menschenrechtsjournalisten gezeigt obwohl weithin sichtbar! Das sind des Westens Rebellen, versorgt durch die NATO-Türkei. Das sind die demokratischen Werte unserer Herrschenden und deren Propagandisten.

LattakiaAl-Kaida

https://urs1798.wordpress.com/2014/10/13/wer-liefert-an-kopfabschneiderbanden-bei-lattakiasalmadurin-us-made-bgm-71-tow-raketen-syria/

Weiterhin werden Terroristen mit US-made BGM-71-TOW-Systemen ausgestattet, wie auch hier bei Hama. Obamas Al-Kaida-Freunde bewaffnet über die NATO-Türkei:

Playliste:

 

Nachtrag, es ist gekommen wie ich es bereits vermutet habe. Die Terroristen-Propagandisten haben eine weitere Geschichte erfunden:

Nachtrag über die Lügenpropaganda über “11 000 totgefolterte Häftlinge in syrischen Geheimgefängnissen”.  Man sollte es nicht glauben, da gehen diese Terroristenversteher hin und behaupten nun wirklich “Assad” hätte eigene “pro-syrische alawitische” Soldaten totgefoltert. Die Propaganda maß-und grenzenlos. Spätestens jetzt müsste dem dümmsten Journalisten ein Licht aufgehen um was für Opfer es sich handelt und wer die Täter sind!  Ein Tatoo mit einem “Schwert”, weist das nicht eher auf einen Schiiten hin? Da werden den syrischen Sicherheitsbehörden auf plumpeste Art und Weise Massaker in die Schuhe geschoben und die ganze Medienmeute nebst UN macht bei der Täter-Opfer-Umkehr mit. Auch der Tagesschau-Oppositionelle war bei der UN-Lügen-Austellung mit von der Partie. Wie entsetzlich verkommen die westlichen “Demokraten” doch sind! Es ist nicht zu glauben was einem dummdreist aufgetischt wird. Da hängen in der UN die Opfer von Terroristen und werden gleichzeitig zu Tätern gemacht. Tote können sich nicht wehren. Wie entsetzlich grausam und so fürchterlich dreckig. Aber warum bin ich überhaupt überrascht? Genauso haben die Mörderbanden mit ihrer Propaganda angefangen, sie haben die Opfer zu Tätern umgelogen und tun es weiterhin. Woran erkennt man einen Alawiten? Am Bashar-Porträt oder woher hat dieser “Zaman” seine Erkenntnis? Ich kann mir gut vorstellen dass auch Soldaten anderer Glaubensrichtung sich ihren obersten Dienstherr auf die Haut tätowieren ließen.

Bildzitat zur Dokumentation über die unglaublichen Lügen der “syrischen Opposition”.

Der Mann wurde vermutlich an Ort und Stelle umgebracht, siehe das viele Blut, und nicht in Geheimdienstgefängnissen totgefoltert wie diese Terroristenpropagandisten erzählen! Und wer regierungstreue Leute umbringt ist auch bekannt.

Terroristen-Propaganda-Quelle:   en.zamanalwsl.net/news/9344.html

nicht zu glauben

Und dann schreiben diese Terroristenbefürworter auch noch hin “#AssadHolocaust ” und seltsamerweise beschweren sich keine Zionisten über die Verwendung des “exclusiven” Begriffs “Holocaust” ….

 

42 Kommentare leave one →

Trackbacks

  1. False-Flag-Propaganda aus Aleppo Al_Sakhour الصاخور #حلب #CO2 /CO #Chlorine gas | Urs1798's Weblog
  2. Syrien- Die FSA foltert ihre Geiseln wie bisher. #الفرقة 16 مشاة HRW und AI schweigen #Aleppo #SheikhMaqsoud #Ashrafieh | Fortsetzung urs1798
  3. Syrien- Die FSA foltert ihre Geiseln wie bisher. #الفرقة 16 مشاة HRW und AI schweigen #Aleppo #SheikhMaqsoud #Ashrafieh | Urs1798's Weblog
  4. Wenn Jihadisten wie “Ahrar al Sham” und “Al-Qaida” unter das Banner von FSA schlüpfen. FSA foltert weiter #Aleppo | Urs1798's Weblog
  5. Terroristenoffensiven gescheitert #Aleppo #Latakia – Schwenksche ARD-Propagandaergüsse | Urs1798's Weblog
  6. Terroristenoffensiven gescheitert #Aleppo #Latakia | Fortsetzung urs1798
  7. Geiseln in der Hand der IS-Faschisten bei Deir_Ezzor #Al_Baghiliyah | Urs1798's Weblog
  8. Zu der fortgesetzten widerwärtigen Propaganda gegen Syrien und Russland #ARD … #Syria | Urs1798's Weblog
  9. Golan -Offensive #Quneitra-#Daraa #القنيطرة mit zionistischer Militärhilfe für Al_Qaeda und verbündeten Kehlendurchschneidern #Update #Aleppo Hilfsorganisationen und Propaganda. | Urs1798's Weblog
  10. Golan -Offensive #Quneitra-#Daraa #القنيطرة mit zionistischer Militärhilfe für Al_Qaeda und verbündeten Kehlendurchschneider #Update #Aleppo Hilfsorganisationen und Propaganda. | Urs1798's Weblog
  11. Golan -Offensive #Quneitra-#Daraa #القنيطرة mit zionistischer Militärhilfe für Al_Qaeda und verbündeten Kehlendurchschneider | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s