Skip to content

Fortsetzung der mörderischen Al-Kaida-FSA Angriffe auf die Stadt #Idlib Update Der Kannibale von Homs in Idlib

27/03/2015

 Teil … Vorausgabe

Weiter eingesammelt

جيش الفتح ll فيلق الشام ll شاهدوا اللحظات الأولى لوصول المجاهدين الى دوار المحراب وتحريره

Weitere Propaganda zu der durch Al-Kaida und Sham-Legion umgebrachten Familie. Die Propagandisten und ihre Helfer schon im fünften Jahr geschult mit False-Flag-Propaganda und den Methoden der Täter-Opfer-Umkehr. Sie gehören zu den Terroristen dazu. Sie würden auch ihre Großmutter an den Teufel verkaufen.

Kein Blut an den Decken

جيش الفتح ll فيلق الشام ll عائلة مدنية استخدمها النظام المجرم كدروع بشرية ثم قتلها بالرصاص

Die gleiche Gruppe welche an dem Tag eine Getreidemühle beschossen hat mit Hell-cannons. Was haben sie in ihre Behälter, in ihre Geschosse gefüllt? Wo eine Getreidemühle ist da sind auch Arbeiter. Einige kleinere Häuser in der Umgebung. Man sieht nicht genau wer nach dem Beschuss wegrennt, vermutlich Soldaten und Arbeiter welche Zivilisten sind. Sie werden erneut beschossen.

Nun kommt von der Jabhat al Nusra die Propaganda, dass die Nusaris Kinder snipern würden. Das ist gelogen. Ob sie in die Feuerlinien geraten sind?

Masskierte und bewaffnete Al-Kaida-Ärzte. Das sind die welche dann die Chloringas-Propaganda herunterbeten für AVAAZ und HRW, sowie AI.

Bildzitate Nusra-Front, die grüngekleideten Al-Kaidas, die Spezialkräfte sind bewaffnet! Wie viele saudische und türkische NATO-Soldaten sind bei der Invasion beteiligt? Und wieviele davon sind AVAAZ Freunde?

Kind und Al-Kaida CBH5e0BUkAEcv3S

Masskiert und bewaffnet CBH5eP7UYAAVj2y

Terroristen schießen selbstgebaute Raketen mitten in die Stadt, wieviele Zivilisten haben sie bereits umgebracht oder zu Krüppeln geschossen?

Sie behaupten sie beschießen die Barrieren, aber die Raketen  fliegen ziemlich unberechenbar breitgefächert mitten in die Wohngebiete hinein. Bei Twitter machen sich die Terroristen darüber lustig dass die Nusaris (Alawiten, Schiiten) in Scharen fliehen würden, sowohl Zivilisten als auch Stadtverteidiger. Dass die Soldaten aus Idlib flüchten dürfte gelogen sein. Dass Zivilisten vor den herannahenden und eingefallenen Takfiri-Terroristen fliehen, dürfte stimmen. Wer lässt sich schon gerne die Kehle durchschneiden nur weil man den „falschen“ Glauben verkörpert oder Frieden haben will.

جيش الفتح ll فيلق الشام ll شاهدوا صواريخ شام العملاقة وهي تدك حواجز الأسد في الفوعة وادلب

Heruntergekommene Terroristen, die Jaish al Fatah (Fateh) nehmen ebenfalls an den Massakern teil

وكالة قاسيون:ادلب جيش الفتح داخل حاجز صباح قطيع 27-3-2015

Während ich die Videos einsammele, muß ich an die vielen Toten im Yemen denken, angegriffen durch Saudi-Arabien nebst US-Lakaien.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2015/03/27/die-saudis-ziehen-in-den-krieg/

Es wird ergänzt und verbessert, die Mörderbanden überschlagen sich, es ist eine Flut von Propaganda. Schwer sich schnell durchzukämpfen und zu sichern bevor gelöscht wird.

Eine Art Live-Ticker welcher später sortiert und korrigiert wird.

Erdogans Al-Kaida mit einer weiteren Geisel welche in Idlib gefangen worden sein soll.

Arrestet Nusra in Idlib Stadt CBINOJKWYAAuDau

Zivil gekleidet, in der Hand von Al-Kaida

Weitere Geisel, aus Idlib oder halep

Eines ist sicher, die Bevölkerung wird terrorisiert und in Panik versetzt.

Zu Daraa,  Bosra Sham im Amphitheater ein kuwaitischer Terroristen _Kommandeur mit einer Ansprache. Video wird nachgeliefert ist mir gerade entfleucht.

Terroristen in den Straßen von Idlib-Stadt, die Jaish al Fatah (Fateh)

Die Al-Kaidas von der Jabhat al Nusra bringen dreckige Propaganda mit einem Soldaten, noch ganz jung. Sie haben ihn auf ein zerrissenes Poster von dem syrischen Präsidenten Bashar al Assad dekoriert. Sie sagen er sei ein Gefangener im Griff von Jabhat al Nusra.

Dreckige Terroristenpropaganda

Al-Kaida gibt sich als Retter von Kindern aus, sie haben die friedliche Stadt Idlib angegriffen und bringen mit ihren Attacken ganze Familien um. Ob das Equipment, die Nachtsichtgeräte von unserer „lieben“ Bundesregierung gespendet wurden als „nicht-tödliche Hilfe“ für Todesschwadrone und Al-Kaida? Ach ja, ich habe vergessen, sie haben an „Rebellen“ und „Aufständische“ gespendet, darunter auch Splitterwesten wie an die Neonazis in der Ukraine, auch so friedliche Mörder.

Wuups, falsches Bild, es zeigt die Universität von Idlib. Bei den Terroristen ist Bildung jedoch vergebens, sie stehen auf die Gehirnwäsche ihrer Gurus.

idlib Al-kaida als retter von kindern

Kinderbilder folgen wenn ich sie wiedergefunden habe.

Die Captagon-Nusras lassen eine Propagandaflut auf ein eingeschüchtertes Kind ab. Wenig vertrauenserweckend die Maskierung.

Nusra lädt eine Propagandalawine ab

Die Kinder „wohlerzogen“ sie knutschen auf Anforderung die  Terroristen von Al-Kaida. Das Propagandastück betitelt mit , „Die Evakuierung von Zivilisten aus Angst um ihre Sicherheit“.

Die Zivilisten waren sicher bevor sie von Horden von Takfiristen angegriffen wurden. Wo sind im dem Video überhaupt die Mütter? Die Propaganda ist ekelhaft.

إخلاء المدنيين من مدينة إدلب خوفا على سلامتهم

Ausweise von vermutlich toten Soldaten welche an der Barriere „Jacob“ waren bei Idlib.

Ausweise Idlib

Die Syrer in Idlib streiten  die Propaganda ab und sagen und zeigen dass sie standhaft gegen Al-Kaida sind, gegen die türkische Invasion mit Tausenden von Terroristen. Das heißt die Verteidigung von Idlib geht weiter, die USrael-NATO-Al-Kaidas haben die Stadt nicht eingenommen, in welchen Bezirken sie sich Geiseln genommen haben, bleibt offen. eingedrungen sind die AL-Kaidas in den Osten und Norden. Sie wollen bis zum Uhrenturm vorgedrungen sein.

Eine Gegen-Offensive durch die Armee nebst Verstärkung soll begonnen haben.

Al-Kaida trifft Angehörige in Idlib, laut Beschreibungen haben sie sich seit drei Jahren nicht gesehen.

Im Norden von Idlib Stadt

Noch ein Terrorist welcher seine Angehörigen besucht hat.

Islam-Armee Terroristen, laut Beschreibung bei der Busstation, dem Marktplatz und dem Uhrenturm

مجاهدو حركة أحرار الشام الإسلامية في ساحة البولمان وساحة الساعة وسوق الصاغة

Ein Video welches vermutlich Gräultaten durch die Invasoren zeigt, bereits auf privat gesetzt

Idlib privat gesetzt

Hier das Video bei der Terroristen-Vereinigung „Islam Armee“. Tote zivil gekleidet, sie werden als Assad-Milizionäre bezeichnet bei der Busstation. Vielleicht waren es auch nur Busfahrer.

Idlib Zivile massakriert

أحرار الشام || جثث ميليشيات الأسد في دوار المحراب وساحة البولمان بمدينة إدلب

Der Homser Terrorist hadi Al Abdallah ebenfalls in Idlib, er posiert bei dem Uhrenturm. In einem seiner Terroristen-Videos macht er erneut auf „Aktivist“. Ob der Menschenfresser in seiner Nähe ist? Sein inzwischen toter Freund, mit dem er immer unterwegs war als „Aktivist“ hatte immer eine Kalaschnikov neben seiner Kamera dabei. Auch er war ein Terrorist, kein „Journalist“, ein Massaker-Propagandist.

Der Menschenfresser von Baba Amr, Hadis Kumpel, mit neuer Truppe, vor ein paar Tagen schon mit abgeschnittenen Köpfen gezeigt worden. Für diese Verbrecher trommelt AVAAZ nach einer NO-Fly-Zone.

Text des Tweets: „أبطال #حمص في #ادلب حماكم الله يا أبطال #ادلب_تتحرر “  Die Helden von Homs …. In der Mitte nun mit Bart der Kannibale welcher Soldaten anfrißt und auch köpft. Der Kannibale gut Freund mit einem der Orient-News-Propaganda-Agenten!

Menschenfresser von Homs

 

Der Menschenfresser ist Hadi Al Abdallahs Kumpel!  Hier seine Gräultaten bei Idlib, es gibt noch ein weiteres Bild wo er zwei Köpfe präsentiert. Vermutlich bei der Barriere „Bab Al Hawa“

Menschenfresser mit Kopf

Menschenfresser mit Köpfen

Ein toter internationaler Terrorist (Holländer?)Idlib toter Terrorist Holland

Hadi der Schwerstkriminelle, ein Wolf im Schafspelz, ein Lügner, immer mit Al-Kaidas unterwegs wie auch dem saudischen Al-Kaida-Scheich welcher Flüchtlinge als Geiseln nimmt.

Hadi mit Propaganda aus Idlib, er interviewt einen der Homser Kopfabschneider und tut so als wenn er ihn nicht kennen würde. Hadi der Terrorist mit einem seiner Mörderspießgesellen.

Ein weiterer Homser hat ins Gras gebissen. Bei Homs Waer in der Gegend alles voller Al-Kaida bei den „friedlichen Freitagsprotesten“ .

twitter.com/taem39643635/status/581779126924779522

Die Jaish al Fatah-Terroristen, ebenfalls jede Menge Vermummte in ihren Reihen, Al-Kaida-Verbündete wie alle anderen auch.

Unmengen von Terroristen sind in die Stadt Idlib eingedrungen. Hier Gefechte mit Ortsverteidigern und der syrischen Armee.

قصف عنيف يستهدف احياء ادلب المدينة المحررة من قبل الطيران الحربي

Jabhat al Nusra: Kindersoldaten filmen und schießen

جانب من اشتباكات المجاهدين مع الجيش النصيري داخل مدينة إدلب

Die Terroristen mit weiteren Kriegsverbrechen, sie haben das zivile Krankenhaus von Idlib überfallen sowie die „City-Hall“

Dokumentation Al-Kaida:

Schwerstkriminelle Massenmörder, Al-Kaida, Kehlendurchschneider, Raubmörder, Plünderer, Kriminelle vom schlimmsten Kaliber aus aller Welt, gekommen über die NATO-Türkei, bewaffnet auch durch die USA, versorgt mit internationalen Krankenwagen für Al-Kaida.

كاميرا الدرر الشامية ترافق الثوار لحظة دخولهم لمركز مدينة إدلب

 

Die Gegenoffensive der Armee: „Syrian Army In Heavy Clashes With Syrian Rebels During Defense Of Idlib – Syria“

Laut Hussein Murtada bekämpft die syrische Armee die Terroristen auch im Osten von Idlib, beim National Museum und auch im Industriegebiet. Es soll bereits 100te tote Terroristen gegeben haben.

Translator: „Syrian Arab Army directs concentrated strikes on gatherings militants who sneaked into the vicinity of the National Museum and the parties to the industrial area at the eastern entrance to the city of Idlib and Aqaibdhm hundreds dead

In einem Ort in der Umgebung von Idlib feiern die Al-Kaida-Terroristen die Attacken auf die Einwohner der Stadt Idlib.

Ich hoffe dass Saudi Arabien untergeht mit ihren Angriffen auf Jemen, dann sind die Terroristen erledigt, auch in Syrien.

 

Habt ihr euch das Land der Houthis angesehen, ihre Kultur? Wunderschön und friedlich. Für die saudischen  Takfiris unerträglich.

Gibt es irgendwo eine  Antikriegs-Demo?

13 Kommentare leave one →
  1. 27/03/2015 23:54

    Hahaha. Ex-US-Syrien-Kriegsführer Hof: „Building this force will require Syrian guidance and ultimately Syrian command. To the extent that Syrians see it as a foreign-led entity aimed at achieving foreign goals, it will attract to its ranks nothing but undesirables.“

    http://www.atlanticcouncil.org/blogs/menasource/shifting-to-a-syria-first-approach

    Wen will er damit noch verschaukeln?

  2. Barbara permalink
    13/04/2015 13:46

    Dadurch, dass ich gerade in Syrien war und dort keinen Zugang zum Internet hatte, musste ich wieder in Tagebuchform arbeiten, um später dann Einiges zusammenfassen.
    Erst einmal Einiges, was ich gesammelt, aber noch nicht fertig hatte:

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 29.3.2015

    – Die syrische Armee mobilisiert sich im Süden der Stadt Idlib, um den Tausenden Terroristen entgegenzutreten
    – Die Armee kontrolliert Höhenzüge im Westen Zabadanis
    – The Observer: 9 Medizinstudenten, die alle in England geboren sind, darunter vier Frauen, sind in die Ränge des ISIL eingetreten
    – Damaskus: 38. Konferenz der syrischen Union der Ingenieure
    – Österreich: Der Kampf gegen den Terrorismus hat Vorrang

    Sonntag, der 29. März 2015
    Laut Tasnim News, hat die syrische Agentur SANA von Operationen der syrischen Armee gegen die Terroristen der Nusra-Front und andere Takfiristengruppen im Umland von Quneitra gesprochen, denselben Terroristen, die von einer logistischen Unterstützung mit Waffen und Geld durch die Operationszellen der jordanischen Geheimdienste, sowie der al-Saud und al-Thani profitieren und deren Aufgabe darin besteht, die Institutionen und Infrastruktur Syriens zu zerstören. Laut einer Armeequelle haben Einheiten der syrischen Armee einen großen Teil der Mitglieder der Nusra-Front und der Gruppen Liwa’ Fajr al-Islam und Al-Wiya al-Forqan bei Spezialoperationen gegen deren Ankunftsorte in den Dörfern im Westen des Bezirks getötet. Den Streitkräften der syrischen Armee ist es auch gelungen, mehrere Terroristen im Norden des Dorfes Tarandja zu töten und eine Menge Waffen und Munition zu zerstören, die den Terroristen gehörten.

    IRIB- Al Itijah Press kommt auf die vorzeitige Rückkehr des saudischen Königs Salman nach Riad und sein Verlassen des gerade stattfindenden Gipfels von Sharm al Sheikh zu sprechen: »Der saudische König hat seine Rückkehr wegen eines versuchten Staatsstreichs auf dem Höhepunkt der militärischen Agression gegen den Jemen beschleunigt; die Entscheidung des Königs, die Prinzen auszuschließen, seinen jungen Sohn an die Spitze des Verteidigungsministeriums zu stellen, hat eine Protestwelle im ganzen Land verursacht. Der Krieg gegen den Jemen hat die innersaudischen Meinungsverschiedenheiten vertieft. Der Sohn des ehemaligen Königs, Motab ben Abdellah, der die Nationalgarde leitet, soll sogar den jungen Verteidigungsminister bedroht haben: »Ich werde tun, was notwendig ist, um deinem Abenteurertum im Jemen ein Ende zu bereiten». Motab denkt, dass der Krieg gegen den Jemen eine amerikanische Falle für Saudiarabien ist, in die der neue König getreten ist.

    IRIB- Aus Angst vor einem balistischen Gegenschlag der jemenitischen Streitkräfte auf die saudischen Luftangriffe haben die Angehörigen der regierenden Familie den saudischen Süden verlassen und sich schon am Abend des 28.3. nach Jedda begeben. Laut Bavaba al Yemen sind heftige Kämpfe zwischen den saudischen Grenzschützern einerseits und den Volkskomittees und der jemenitischen Armee andererseits ausgebrochen. Diese Kämpfe fanden auf drei Achsen von al Zaher, Shadaa und Razakh im Westen des Regierungsbezirks Saada statt. Riad hat mehrere Raketen gegen die jemenitischen Stellungen abgeschossen. Die saudische Armee hat ihre Luftabwehr um den Flughafen Jedda verstärkt, sowie um die Hauptstadt Riad. Laut Augenzeugen hat Panik die Bevölkerung nach diesen Vorbereitungen ergriffen. Riad erwartet jeden Augenblick, zur Zielscheibe von Raketen zu werden. Quellen, die der jemenitischen Armee nahe stehen, sagen, dass die bombardierten Militärbasen und die Waffenlager leer gewesen seien.

    IRIB- Das zionistische Regime stellt die Informationen seiner Spionagesatelliten über den Jemen der saudischen Armee zur Verfügung.
    Die israelischen Fernsehsender haben den Beitrag des zionistischen Regimes zur saudischen Agression gegen den Jemen bestätigt und die Tageszeitung « Israel Hayom », die Benyamin Netanyahu nahesteht, hat auf der Titelseite ihrer Nachrichtetn angekündigt, dass Israel der antijemenitischen Koalition beitgetreten sei. Ansonsten spricht die Tageszeitung «Haaretz» von der logistischen Hilfe Tel-Avivs für die saudische Armee bei ihren Bombardierungen gegen das jemenitische Territorium. «Die Spionagesatelliten des zionistischen Regimes stellen ihre Informationen über den Jemen der saudischen Armee zur Verfügung, denn Israel und Saudiarabien teilen gemeinsame Interessen im Jemen», schreibt « Haaretz ».

    Netanyahu braucht nicht mehr die Araber anzugreifen, weil Saudiarabien und Qatar sich an seiner Stelle darum kümmern!
    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSH-F3TMSEOCJB3RLPTua5-WXMsuPojTFfaETqp22JzDowQSRKqpg

    Die Araber in der Schlachtordnung
    Die Monarchen des Golfs wollten sie, Al Sissi hat es gemacht. Der ägyptische Präsident hat am Nachmittag des 29. März am Ende eines Gipfels der arabischen Liga, deren Ziel es war, der Intervention im Jemen ein diplomatisches Mäntelchen umzuhängen, das Prinzip verabschieden lassen, eine arabische Streitkraft zu gründen. Als Zeremonienmeister in Sharm al Sheikh hat Abdelfettah Al-Sissi dem Wunsch seiner lieben Verbündeten und Freunde des Golfs entsprochen, die nicht gezögert haben, ihre Brieftaschen zu öffnen, um mit Milliarden Dollar seine Wahlkampagne zu finanzieren und heute seinen wirtschaftlichen Rettungsplan. Deshalb kann der Rais von Ägypten den Monarchen und Emiren Saudiarabiens, Kuweits und der Vereinigten Arabischen Emirate nichts verweigern.
    Und als Kollateralvorteil gelingt Al-Sissi, der zuhause unter einem Legitimdefizit und international unter einem Mangel an Anerkennung leidet, hier ein guter diplomatischer Erfolg. Es würde ihn nicht so sehr stören, den Polizisten der Petromonarchien zu spielen, um der iranischen «Bedrohung» entgegenzutreten, die in Ägypten gar nicht als solche empfunden wird.
    Aber in diesem Kreis der arabischen Liga scheinen beide Seiten ihre Kohlen aus dem Feuer des diplomatischen Spiels zu holen. Da er die großen Geldsummen, die er von seinen Golffreunden erhalten hat, nicht zurückzahlen kann, ist Al-Sissi fast gezwungen, das Spiel der «schiitischen» Bedrohung mitzuspielen, um ihre Gnade zu genießen.
    Die offizielle Ankündigung der Schaffung einer «arabischen Streitkraft» ist ein falscher Überraschungsschlag, da der Gipfel von Sharm el Sheikh zusammengerufen wurde, eben um das Prinzip zu befürworten.
    Man musste auch im Nachhinein der Operation «Sturm der Entschlossenheit», die von der saudischen Armee gegen die Huthis im Jemen geführt wird, ein legales und diplomatisches Mäntelchen umhängen. Das ist nun beschlossene Sache, selbst wenn die Bombardierungen schon vor vier Tagen begonnen haben in eklatanter Verletzung des Völkerrechts. Man muss die Position Algeriens loben, das den arabischen Ländern nicht gefolgt ist, die Schlange gestanden haben, um dem Befehl der Monarchen zu folgen.
    Der Text der Resolution der arabischen Liga, die diese Interventionsstreitkraft auf die Beine stellt, präzisisert die algerische Ausnahme und betont den «fakultativen» Charakter des Beitritts. Anders gesagt, Algerien und andere Länder können sich völlig als Nichtbetroffene bei dieser Armee der «Söldner» fühlen, die aufgestellt werden sollte. Die Resolution, die am Nachmittag angenommen wurde, betont, dass diese Streitkraft «im Wesentlichen mit Missionen einer schnellen militärischen Intervention betraut würde auf Verlangen des betreffenden Landes, gegenüber den Bedrohungen, die den arabischen Frieden und die Sicherheit im Blickwinkel haben». Und wenn man den Einfluss der Golfländer und Ägyptens in der Region und im Inneren der arabischen Liga kennt, ist es leicht den Schluss daraus zu ziehen, dass diese Streitkraft ihr bewaffneter Arm sein wird. Das sieht ganz danach aus, ein militärischer Mechanismus zu werden, der gegen den Iran funktionieren soll und als Beigabe gegen die Hezbollah und die syrische Regierung. Potenzielle «Feinde», die nicht unbedingt als solche vom persischen Golf bis zum atlantischen Ozean gesehen werden. Daher dieBedeutung des algerischen Neins.

    Constantine von oben gesehen:

Trackbacks

  1. Kannibalen in die Stadt #Idlib eingefallen. Fortsetzung 3 #Binesh #Sarmin #Saraqeb #Kafranbel | Urs1798's Weblog
  2. Aljazeera und die Lügen von Al-Qaeda über #Idlib | Urs1798's Weblog
  3. Die #Sarmin “White Helmets” präparieren in Idlib zusammen mit Jabhat al Nusra + Verbündeten, neue #Chlorin-Gas-Videos #Syria #Sarmin #Karfanbel #AVAAZ #HRW #AI | Urs1798's Weblog
  4. Jordanien, Israel, USA,…, kooperieren mit Al-Kaida #Syria #Daraa- AL_Qaeda “South-Front” Viele Kinder und Zivilisten in der Gewalt der Terroristen am Grenzübergang Naseeb | Urs1798's Weblog
  5. #AVAAZ- Shitstorm bei Twitter. “No-Fly-Zone” für Al-Qaeda, für Kannibalen und Massenmörder #Idlib | Urs1798's Weblog
  6. HRW und Al-Kaida-Handlanger stecken unter einer Decke bei der Chloringas-Propaganda in Idlib “Syria: Chemicals Used in Idlib Attacks” | Urs1798's Weblog
  7. Eingesammeltes über Syrien #Idlib #Kafranbel #Sarmin #Saraqeb… #Daraa #Türkei #Israel #USA #AlQaeda | Urs1798's Weblog
  8. Die besonderen Aufgaben von HRW´s glaubwürdigen Augenzeugen, den Whitehelmets, auch Zivilschützer genannt #Syria #Syrien | Urs1798's Weblog
  9. Syrienkriegspropaganda erneut hochgefahren um einen vollen Angriffskrieg gegen Syrien zu erreichen #Röpcke update | Urs1798's Weblog
  10. BGM-TOW-bewaffnete CIA-Söldner an den Fronten Aleppo, Idlib, Hama, Lattakia, Homs تيرمعلة , Daraa#Syria #Syrien #JihadiJulian | Urs1798's Weblog
  11. Fortsetzung urs1798

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s