Skip to content

Berliner Lichterkette Samstag, 17. Oktober, 20 Uhr #Flüchtlinge willkommen

22/09/2015

Aus einer e-mail zitiert mit Bitte um Veröffentlichung:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde des Ökumenischen Zentrums

seit gestern haben alle Parteien im Abgeordnetenhaus ihre Unterstützung für die „Berliner Lichterkette Flüchtlinge willkommen – Fluchtursachen überwinden – Lichtzeichen setzen“ am Samstag, 17. Oktober, 20 Uhr, zugesagt,
so daß wir nun mit der Verschickung des Plakates (siehe Anhang) zunächst per mail beginnen können.

Wir bitten, soweit es für Sie möglich ist, das Plakat zu vervielfältigen, in Ihrem Mobilisierungsbereich zu veröffentlichen und per mail weiterzugeben.

Wir danken für Ihre Hilfe. Mit besten Wünschen, Peter Kranz

Berliner Lichterkette
Samstag, 17. Oktober, 20 Uhr

Flüchtlinge willkommen
Fluchtursachen überwinden
(Kriege, Bürgerkriege, Waffenhandel, extreme Armut, Klimawandel)

Lichtzeichen setzen


West-Ost-Achse: Heerstraße, Theodor-Heuss-Platz, Kaiserdamm, Bismarckstraße, Ernst-Reuter-Platz, Straße des 17. Juni, Pariser Platz, Unter den Linden, Alexanderplatz, Karl-Marx-Allee, Frankfurter Allee bis Alt-Mahlsdorf

Wir versammeln uns zwischen 19:30 und 19:45 auf den nördlichen Bürgersteigen der Strecke, rechtzeitig, um noch Lücken schließen zu können. Pro Treffpunkt mindestens 1250 Menschen.

Um 20 Uhr schließen wir die Lichterkette für 15 Minuten.

Kommt mit Kerzen oder Leuchten.

Unterstützende Organisationen: Ökumenisches Zentrum, Asyl in der Kirche, Pax Christi, Moabit hilft, GEW Berlin, IG Metall Berlin, DGB Berlin-Brandenburg, Verdi Berlin, SPD Berlin, CDU Berlin,
Die Linke Berlin, Bündnis90/Die Grünen Berlin, Piratenpartei Berlin, GRIPS-Theater, DGB-Jugend Berlin-Brandenburg, Weltfriedensdienst (weitere Organisationen und Verbände usw. sind angefragt)

Folgende Bezirke oder Teilbezirke treffen sich an folgenden Kreuzungen der Ost-West-Achse

Hellersdorf + Marzahn: Mädewalder Weg, Hohenschönhausen: Blumberger Damm,
Lichtenberg + Köpenick: Märkische Allee, Am Tierpark + S-Bhf.Lichtenberg, Weißensee + Treptow: S-+ U-Bhf. Frankfurter Allee, Kreuzberg: Frankfurter Tor, Friedrichshain: Strausberger Platz, Mitte: Alexanderplatz, Pankow: Alexanderplatz + Spandauer Straße, Prenzlauer Berg: Spandauer Straße, Tempelhof: Friedrichstraße, Schöneberg: Pariser Platz, Wedding + Tiergarten + Zehlendorf: Großer Stern + Bachstraße, Steglitz: Ernst-Reuter-Platz, Wilmersdorf: Wilmersdorfer Straße, Neukölln: U-Bhf. Kaiserdamm + Theordor-Heuss-Platz, Charlottenburg-Ost: Theodor -Heuss-Platz, Charlottenburg- West: S-Bhf. Heerstraße, Reinickendorf: Scholzplatz + Glockenturmstraße, Spandau: Pichelsdorfer Straße, Gatower Straße, Magistratsweg

Kommt mit Familie, Freundinnen, Freunden. Bringt Lichter mit.
Und vor allem: Sagt es weiter! (www.berliner-lichterkette.de, https://twitter.com/Wilma_163, https://www.facebook.com/oekumenisches.zentrum.wilma)

Peter Kranz (Ökumenisches Zentrum) 336 66 10 (p-kranz@oekumenischeszentrum.de)

Ökumenisches Zentrum für Umwelt-, Friedens- und Eine-Welt-Arbeit, gem.e.V.
Wilmersdorfer Str. 163, 10585 Berlin-Charlottenburg, wilma@oekumenischeszentrum.de
Geschäftsf.Vorstand Pfr.i.R. Peter Kranz, Schloßstr. 59, 14059 Berlin, Tel. 030-336 66 10
Spendenkonto Ökumenisches Zentrum, GLS Bank, IBAN DE55 430 609 67 802 592 3000
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Es bedarf keiner großen Worte. Wir erleben gerade eine riesige Flüchtlingswanderung: Flüchtlinge aus Syrien, Irak, Afghanistan, der Sahel-Zone u.a.
Die Ursachen sind vielfältig: Kriege, Bürgerkriege, unerträgliche Armut, Klimawandel.
Mit allem haben wir direkt oder indirekt zu tun. Nun kommen sie – die Flüchtlinge.
Wir wollen ein Zeichen setzen (siehe http://www.berliner-lichterkette.de, https://twitter.com/Wilma_163,
https://www.facebook.com/oekumenisches.zentrum.wilma)

Berliner Lichterkette
Samstag, 17. Oktober, 20 Uhr
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Flüchtlinge willkommen
Fluchtursachen überwinden
(Kriege, Bürgerkriege, Waffen, Armut, Klimawandel)
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Lichtzeichen setzen

West-Ost-Achse: Heerstraße, Theodor-Heuss-Platz, Kaiserdamm, Bismarckstraße, Ernst-Reuter-Platz, Straße des 17. Juni, Pariser Platz, Unter den Linden, Alexanderplatz, Karl-Marx-Allee, Frankfurter Allee bis Alt-Mahlsdorf

Wir versammeln uns zwischen 19:30 und 19:45 auf den nördlichen Bürgersteigen der Strecke, rechtzeitig, um noch Lücken schließen zu können. Pro Treffpunkt mindestens 1250 Menschen. Um 20 Uhr schließen wir die Lichterkette für 15 Minuten. Kommt mit Kerzen oder Leuchten.

Unterstützende Organisationen: Ökumenisches Zentrum, GEW Berlin, Piratenpartei Berlin, Asyl in der Kirche, IG Metall Berlin, Pax Christi, SPD Berlin, GRIPS-Theater, DGB Berlin-Brandenburg,
(weitere Organisationen, Parteien und Verbände usw. sind angefragt)

Folgende Bezirke oder Teilbezirke treffen sich an folgenden Kreuzungen der Ost-West-Achse

Hellersdorf + Marzahn: Mädewalder Weg, Hohenschönhausen: Blumberger Damm,
Lichtenberg + Köpenick: Märkische Allee, Am Tierpark + S-Bhf.Lichtenberg, Weißensee + Treptow: S-+ U-Bhf. Frankfurter Allee, Kreuzberg: Frankfurter Tor, Friedrichshain: Strausberger Platz, Mitte: Alexanderplatz, Pankow: Alexanderplatz + Spandauer Straße, Prenzlauer Berg: Spandauer Straße, Tempelhof: Friedrichstraße, Schöneberg: Pariser Platz, Wedding + Tiergarten + Zehlendorf: Großer Stern + Bachstraße, Steglitz: Ernst-Reuter-Platz, Wilmersdorf: Wilmersdorfer Straße, Neukölln: U-Bhf. Kaiserdamm + Theordor-Heuss-Platz, Charlottenburg-Ost: Theodor -Heuss-Platz, Charlottenburg- West: S-Bhf. Heerstraße, Reinickendorf: Scholzplatz + Glockenturmstraße, Spandau: Pichelsdorfer Straße, Gatower Straße, Magistratsweg

Kommt mit Familie, Freundinnen, Freunden. Bringt Lichter mit. Und vor allem: Sagt es weiter!

Peter Kranz (Ökumenisches Zentrum) 336 66 10 (p-kranz@oekumenischeszentrum.de)

11 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    11/10/2015 00:59

    Refugees in Syria

  2. 26/09/2015 09:49

    Eine Unterschriftenaktion, welche ich persönlich auf Grund des olive-Grünen NATO-Atlantikbrücke-Kriegstreibers und Heuchlers nicht unterstützen, bzw unterschreiben kann. Wenigstens ist dieser Özdemir konsequent, erst für Flüchtlinge zu sorgen und diese dann auch zu unterstützen…Auch die linke Rebellenfreundin Buchholz hat unterschrieben, die welche soviel Hetze betrieben hat auf dem Rücken der Regime-Change-Opfer in Syrien, und weiterhin die Kriegspropaganda für Kehlendurchschneider gebetsmühlenartig nachplappert…
    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=22072
    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=22044

    Unerträglich für die Linken. Nachgeplapperte Terroristenpropaganda, Barrelbombenwahn…Nein, da ist Hopfen und Malz verloren, diese Frau wacht nicht auf
    http://christinebuchholz.de/2015/09/25/syrien-noch-mehr-bomben-bringen-keinen-frieden/

    Auf ihrer Seite befinden sich fette Lügen, ein Beispiel zitiert:

    …“3. Das Regime Assad ist Teil des Problems, nicht Teil der Lösung

    Die Lager in Syrien befinden sich nicht auf dem Terrain des vom Regime kontrollierten Gebiets, sondern in dem vom Regime befreiten Teil oder im Ausland. Das heißt, die Menschen flohen in großer Zahl vor den Truppen des Regimes. …“ http://christinebuchholz.de/2015/09/21/syrien-irak-und-die-fluchtbewegung/
    Lieber Gott, schicke Hirn…so ignorant kann man doch nicht sein, oder? Es sei denn man verschließt bewusst die Augen…
    Auch das mit dem Yarmouk-Camp ist gelogen, und so geht es bei Buchholz immer weiter, sie steht voll und ganz auf der Regime-Change-Propaganda, die Opposition hat gesagt dass,…Nein, sie hat sich wirklich nicht kundig gemacht und betet zionistische Regime-Change-Kriegspropaganda herunter und merkt es einfach nicht…
    Israels Chearleader im Bundestag…

    • 26/09/2015 10:46

      „Das Flüchtlingsdrama in der Europäischen Union vorhergesagt
      Gaddafis Prophezeiung trifft nach Jahren zu
      Von Peter Kleinert

      Die Hundertausende von Flüchtlingen, die seit Monaten die EU-Grenzen stürmen, sollten eigentlich keine Überraschung für die westlichen Politiker sein. Jedenfalls nicht für jene, die vor vier Jahren auf die Prophezeiungen von Muammar al-Gaddafi gehört haben, bevor er als 69jähriger am 20. Oktober 2011 im Zusammenhang mit dem Überfall der USA und einiger ihrer NATO-Partner ermordet wurde….“
      http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=22052

  3. kannsterausfinden permalink
    23/09/2015 18:17

    warum keine lichterkette um merkel loszuwerden? warum sollen wir die flüchtlinge aufnehmen die eine so bescheuert lange reise auf sich nehmen obwohl die anderen länder wie z.B saudi arabien vie lnäher sind? oder in syrien gibt es sichere „gebiete“ wieviele kommen aus „sicheren gebieten“ denn hier hin? achja weil ihenn ein haus und oder sozialleistungen in BARGELD angeboten werden und georg soros ihnen leitfaden mitgibt wie man wo auf sein recht kommt? warum fordern und födertt ihr diesen wahnsinn? werden diese „flüchtlinge“ denn wieder abgeschoben wenn der krieg gegen ISIS(eigenlich usa die alles zu verantworten haben) ausgefochten ist un die in der hölle schmoren? warum sind es FAST nur männer? haben die ihre familie im stich gelassen?nur um sie später zu holen?
    eure seite ist für mich von nun an gestorben mfg einer der die schnauze voll hat!

    • 24/09/2015 09:59

      Schade, du wirfst alle Flüchtlinge in einen Topf und bist der rechten Propaganda mitleidlos aufgesessen, so wie viele Flüchtlinge ebenfalls der Propaganda zum Opfer fielen über den „goldenen“ Westen, welcher ihre Länder mit Krieg überziehen mit Hunderttausenden von Toten.
      Flüchtlinge nach Saudi Arabien, meinst du das wirklich? Da kann man direkt zur ISIS nach Raqqa ziehen.


      Auch sichere Gebiete sind nicht unbedingt sicher, solange die Türkei, die USA, Saudi Arabien, Katar, Frankreich, Britannien, Deutschland allen voran Al-Qaeda bedingungslos unterstützen wie bei Idlib, genauso wie es Israel tut im Süden mit den Daraa-Terroristen, Al-Kaida wieder hochhätschelt, Terroristen Zuflucht und Training gewährt und Flüchtlingen die kalte Schulter weist oder sie in Wüsten-Konzentrationscamps einsperrt, wie z.B. afrikanische Flüchtlinge.
      Israel:
      http://www.presstv.com/Detail/2015/09/22/430284/Israel-Palestinian-woman-alKhalil-shooting
      http://mondoweiss.net/2015/09/settlers-palestinian-dying-checkpoint




      https://electronicintifada.net/blogs/ali-abunimah/video-palestinian-woman-shot-left-bleed-israeli-soldiers
      „…Eyewitnesses

      One eyewitness, a European activist, told The New York Times that Hashlamoun had simply opened her purse to allow it to be inspected, at the request of a soldier.

      “When she was opening at her bag, he began shouting: ‘Stop! Stop! Stop! Don’t move! Don’t move!’” the activist said. “She was trying to show him what was inside her bag, but the soldier shot her once, and then shot her again.” Several more soldiers raced over and also fired at her…“

      Deutschland war und ist beteiligt an den Kriegsverbrechen, ob in Libyen, Jugoslawien, Syrien, Palästina. Nun sollen sie ihrer Verpflichtung nachkommen und wenigstens an einigen Leidtragenden gut machen was nicht mehr gut zu machen ist. Viele die nun am lautesten gegen Flüchtlinge anschreien haben mitgemacht, ich habe sie nicht auf anti-Kriegsdemonstrationen gesehen, sie haben mit unserer Regierung wie die Schafe mitgebäht, nach Krieg geblöckt wie AI, und immer wieder die gleichen kriminellen Herrscher gewählt, weil andere den Hintern nicht aus ihren bequemen Sesseln bekommen, eingelullt von Propaganda und dümmlichen Unterhaltungsserien oder von der Arbeit und Existenzangst ausgelaugt überhaupt nicht mehr zum Widerstand fähig sind und nun auf die noch Schwächeren treten um alle Flüchtlinge über einen Kamm scheren und rechte Propaganda nachexerzieren…
      http://www.ramstein-kampagne.eu/2015/09/solidaritaet-mit-den-fluechtlingen/

      Übel auch, dass die Terroristen aus Libyen und Syrien in Krankenhäusern gepflegt werden, während deren Opfer verrecken können, ich hatte so ein „TNC“-Exemplar aus Libyen während meines 6 wöchigen Krankenhausaufenthaltes in meinem Nachbarzimmer, es ist mir gelungen mich zu beherrschen, als die Schwestern meinten der „TNC-Rebell“, dieser Mörder und Zerstörer, sei ja so ein Armer…Ich musste an seine Opfer denken, mit durchschnittener Kehle verscharrt am Strand von Misrata oder an die geqüalten und ermordeten von Tawargah, welche im Mittelmeer ersaufen oder wenn sie „Glück“ haben, in Europa in Griechenland in Baracken enden, zusammengepfercht wie in ehemaligen deutschen KZ´s. Ein paar haben es auch nach Deutschland geschafft, um nun von dir in einem Topf zusammengerührt zu werden. Wie du selbst einen „Soros“ als richtigen Adressaten verantwortlich machst, so trete nicht auch du auf seine Opfer.

      Die neuste US-Bewaffnung für Al-Kaida bei Aleppo:

      http://5pillarsuk.com/2015/09/22/al-jazeera-english-instructs-staff-not-to-call-syrias-jabhat-al-nusra-al-qaeda/
      Die Veranstalter der Lichterkette meinen es gut, und dies honoriere ich, vielleicht tragen sie dazu bei, eine neue starke Friedensbewegung ins Leben zu rufen, was wir dringend nötig haben, nachdem die heutige Grünen-braune Kriegspartei diese gezielt gegen die Wand gefahren haben und die Kriegsbegeisterten nun anführen und sich bei der Ukraine ins Bett mit NEOnazis legen um unverdrossen gegen Russland zu hetzen für ein erstarkendes „Großdeutsch“-geführtes Europa…
      Schade nur, dass nun meine Seite für dich gestorben ist, mit deiner Mitmenschlichkeit scheint es nicht sehr weit zu sein, eher scheint dich Fremdenfeindlichkeit anzutreiben, gemessen an deinem Kommentar.
      Schau dir den Jemen an, die von Saudi Arabien zerbombten Menschen, von Medien begraben, können nicht fliehen, ist das in deinem Sinne?
      http://www.sueddeutsche.de/bayern/auslandsreise-seehofer-wirbt-fuer-waffenlieferungen-nach-saudi-arabien-1.2442750

      http://antikrieg.com/aktuell/2015_09_23_neue.htm

      http://mic.com/articles/125468/saudi-teenager-ali-mohammed-al-nimr-has-been-sentenced-to-dead-by-crucifixion?utm_source=policymicTWTR&utm_medium=main&utm_campaign=social

      Ja und diese westunterstützten „Rebellen“ kommen auch in ihre „Auftraggeberländer“, von kriminellen Herrschenden offiziell mit „nicht-tödlichen Waffen“ gegen Syrien unterstützt, sie haben jede Menge NATO-Waffen, deutsch-französische Milan, US-made ATGM, M2 Browings, österreichische Styr-Gewehre, Heckler und Koch-Waffen, schweizer Handgranaten, etc

      http://www.rt.com/news/316124-refugee-camerawoman-kicked-militant/

      http://www.liveleak.com/view?i=cb5_1442867108

      http://www.info-direkt.at/fusballtrainer-osama-al-abd-al-mohsen-als-al-kaida-kampfer-enttarnt/

    • 24/09/2015 11:36

      „Syrien: „Erste Effekte“ der Moskauer Waffenhilfe

      Während Russland seinen militärischen Einsatz in Syrien erhöht, werden die USA von ihren eigenen Kämpfern brüskiert – “
      http://www.hintergrund.de/201509233687/politik/welt/syrien-erste-effekte-moskauer-waffenhilfe.html

    • 24/09/2015 20:00

      Thomas Aders, ein Tagesschau-Kriegspropagandist benutzt einen treuen Anhänger des gewählten syrischen Präsident für seine Schmutzkampgne und Kriegshetze. Desinformation und Wunschdenken, aber keine objektive Meldung. Plumpe Propaganda pur, in den letzten Tagen eine Überflutung mit Unwahrheiten, dicken Lügen, Verdrehungen in den Medien, da hat jemand den hahn aufgedreht. Als wenn sich nun die ganzen Propaganda-Regime-Change-Agenten in Damaskus treffen um vereint den Präsidenten, die syrischen Landesverteidiger, ja ganz Syrien niederzuschreiben. Ihre Soldatenflucht hat weder Hand noch Fuss, es sind höchstens ein paar wenige welche die Schnauze voll haben sich von schönerzählten Tagesschau-Rebellen wie Al-Kaida oder IS massakrieren zu lassen. Sieht so aus als wenn sich die deutsche Wochenschau ein paar „Soldaten“ bei Twitter herausgepickt haben ohne den Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Nein, liebe Hetzschau, Syrien ist noch lange nicht am Ende egal wie sehr ihr es euch wünscht.
      Wieviele Tote hätten die Presstituierten gerne in Damaskus?
      Sie scheinen es nicht erwarten zu können, dass die Mörderbanden über Damaskus herfallen, spionieren die Kommunikationsagenten bereits fleissig die syrischen Posten aus, ähnlich wie damals bei Libyen, Tripolis mit anschließendem Massenmorden?

      Ich weiß nicht wo, oder wer die „Aders-Rebellen“ sind, meint er etwa den saudisch finanzierten Kriegsverbrecher Zahran Allousch, welcher in Douma ebenfalls Leute kreuzigen, erschießen, aufhängen lässt? Seine Verbündeten sind Jabhat al Nusra, das heißt Al-Kaida. Mit der IS hat er gebrochen, wobei er noch vor einem Jahr mit ISIS ein Herz und eine Seele war, bei Adra, …, in den Qalamounbergen,und und und …haben sie alle gemeinsam Köpfe abgeschnitten, ob „Rebellen“, Islam Armee, ISIS oder Jabhat al Nusra, Ahrar al Sham…!!!
      Wen meint der Aders mit „Rebellen“, Zahran Allousch ist ein wahhabitischer Fanatiker, kein „Rebell“, er gehört wohl eher zur Kategorie „Islamist“, wenn man Aders verharmlosende Begrifflichkeit wählt. Stimmt es dass die Journalie angewiesen wurde den Begriff Al-Qaeda oder Terrorist nicht oder nur ganz dezent zu benutzen? bei Aljazeera wurde eine e-mail mit Dienstanweisung bekannt, Al-kaida nicht mehr Al-kaida zu nennen.

      Verleugnet Aders nicht mit seinen gewählten Verharmlosungen Al-Qaeda und selbst die IS-Terroristen im Süden, und teilweise in East-Ghouta, von Damaskus?

      Zitate Tagesschau:

      …“Wahllos abgefeuerte Sprengkörper in Damaskus

      Doch die Antwort der Rebellen und der mit ihnen verbündeten Islamisten wird wohl nicht ausbleiben. „…

      Fantasterei „…Nicht nur dem Regime, sondern auch seinen Feinden scheinen die militärischen Kapazitäten auszugehen….“ erkennbar an dem Wörtchen „scheint“ …
      Dazu kommt noch ein Propagandahieb gegen Nordkorea.

      Immerhin wird jetzt endlich der tägliche wahllose Granatbeschuss auf die Bewohner friedlicher Stadtteile zugegeben, lange hat es gedauert…und dennoch wieder die Verharmlosung als „Rebellen“. Das heißt, die „Rebellen“ sind Verbrecher, Terroristen welche wahllos Zivilisten massakrieren, endlich geben es die Schönschreiber zu! Ob es an dem Enschlagloch beim Hotel Rose lag? Immer wieder wurde dieses Hotel zum Ziel terroristischr Attacken, auch nichts neues…

      Übrigens, Herr Propagandist, nein, die Front in Damaskus ist nicht nähergerückt, im Gegenteil an vielen Stellen und Stadtteilen wurden die Terroristen geschlagen, herausgedrängt, Stadtteile durch Verhandlungen befriedet. Hat der Journalist überhaupt eine Ahnung worüber er schreibt oder ist es ihm vollkommen egal, hauptsache Propaganda?!

      Widerlich!

      Bei Aleppo kann er doch auch Al-Kaida benennen, während er sie bei Damaskus verschweigt. Wenigstens wird zugegeben, sich auf Grund der vielen, vielen Terroristen sich nicht mehr nach Aleppo zu wagen, derzeit käme man nur auf Seiten der Regierung herein…
      Übrigens, ist der Propagandist nicht auch in Damaskus auf Regierungsseite hineingekommen? Die Propaganda nun der Dank dafür, dass die syrische Armee auch Terroristenschönschreiber wie einen Aders beschützt! Und der erwähnte „Armaufderbrust“, der erwähnte Kollege, war auf der falschen Seite mit Terroristen unterwegs und dazu noch vermutlich illegal nach Syrien eingereist. Er war ziemlich schnell wieder auf den Propagandabeinen, dafür das er lebensgefährliche Verletzungen gehabt haben soll…
      Übrigens, dass der Präsident sich nur ganz wenig zeigen soll, kann auch nicht der Wahrheit entsprechen, dafür sieht man ihn zu oft an den verschiedensten Orten viele, viele Hände schütteln. Und seine Frau Asma ist auch viel unterwegs, bei den Hinterbliebenen von Terroropfern und ermordeten und gefallenen Soldaten. Dazu kommen noch viele karitative Bemühungen, z.B. um die vielen Waisenkinder, die Verwundeten, und und…

      Zitat „Heute ist die Strecke von der türkischen Grenze bis nach Aleppo unmöglich geworden. Rebellen und Islamisten verschiedener Fraktionen, darunter der al-Kaida-nahen Siegesfront al-Nusra, haben die Stadt von drei Seiten eingekesselt. Deshalb kommt man derzeit nur noch auf Seiten der Regierung hinein….“

      Was will man schon von einer Reportage erwarten, es wird wohl noch etwas dauern bis die Journallie ganz umschwenken wird…http://www.tagesschau.de/ausland/reportage-syrien-101.html
      Viel wichtiger ist, dass der Kriegstreiber, IS und Al-Qaeda-Unterstützer, Sultan Erdogan, nun auch zurück gerudert ist/wurde, und nicht mehr als Bedingung stellt, dass eine Übergangsregierung ohne den Präsidenten Assad stattzufinden hat! Sieht so aus als wenn Syrien den Krieg am gewinnen ist gegen die ganzen Aggressoren, dass scheint den Propagandisten nicht zu schmecken!

      http://www.hurriyetdailynews.com/assad-may-take-part-in-syria-transition-erdogan-says.aspx?pageID=238&nID=88941&NewsCatID=510

  4. Christa permalink
    22/09/2015 18:59

    Danke für die Info , ich habs auf meiner Facebook-Seite geteilt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s