Skip to content

Homs- Dem Frieden ein Stück näher #Syrien #Syria update Tagesschaupropaganda für Terroristen

09/12/2015

Update, Terroristen zünden Autobombe in Homs, siehe weiter unten.

Mit UN-Vermittlung und dem syrischen Roten Kreuz werden die ersten Busladungen mit Terroristen aus Homs-Waer in Richtung Idlib -Hama gekarrt. Ob die Homser Extremisten dort die Aleppo-Front verstärken sollen?

Leider ziehen nicht alle Terroristen ab.

Verstärkung für die Aleppo-Terroristenfront mit UN-Hilfe…besser als wenn der Terror in Homs-Waer unvermindert weitergehen würde, da sich die Terroristen zwischen den Einwohnern verstecken, diese als Schutzschilde benutzen und nicht mit den syrischen Behörden über eine Waffenabgabe verhandeln wollen. Ob auch Angehörige der Terroristen mitfahren? Es scheinen auch Al-Kaida-Terroristen darunter zu sein.

Einige Videos

حمص الوعر 9\12\2015 خروج المقاتلين الرافضين للتفاوض مع النظام وعدد من الجرحى مع عائلاتهم

Hoffentlich kehrt Frieden ein.

الإخبارية السورية تدخل حي الوعر في حمص وتواكب عودة الحياة إلى الحي

Hier ein Trainings-Video der Al-Kaida nahestehenden saudisch-türkisch unterstützten Ahrar al Sham-Terroristen aus Homs Waer. Ob diese internationalen Al-Kaida „Rechte Hand“Kopfabschneider-Faschisten auch abziehen?

معسكر البنيان 2 – حركة أحرار الشام الإسلامية – حمص- الوعر

FSA-Al-Kaida-Terroristen bei der Abfahrt aus Waer-Homs

 

Ja, einige der Terroristen nehmen ihre Familien mit. Es wird von 700 Militanten, darunter sehr viele Jabhat al Nusra,  nebst Angehörigen gesprochen. Dazu kommen noch Verwundete

Mir tun die mitgeommenen Kinder leid, für sie geht der Krieg in Idlib weiter.

Die Terroristenanhänger sprechen von „Bussen der Schande“ und von Deportation. Hätten sie die Waffen abgegeben, könnten sie bleiben. Sie ziehen es vor weiter zu morden und zu sterben und nehmen dabei ihre Familien mit.

160 عائلة و300 مقاتل يخرجون من حي الوعر تنفيذاً لبنود الإتفاق

Agenturmeldung

Hussein Murtada, nach seiner Operation wieder genesen:

حسين مرتضى – مباشر من حي الوعر في حمص 9-12-2015

قبل قليل تمت عملية اخراج الدفعة الاولى من مسحلي حي الوعر والبدء بتنفيذ اتفاق المصالحة في الحي .. حيث خرج حوالي 474 مدني بالاضافة الى 100 مسلح بدون سلاح و72 مسلح مع سلاح فردي وسيارات الاسعاف نقلت 36 مسلح مصاب

Leider soll es genug Terroristen geben, welche die Vereinbarung ablehnen. Die erste Teilevakuierung aus dem „Bezirk 7“ soll etwa 700 Menschen beinhaltet haben. Gesprochen wurde von etwa 3200 Militanten welche Homs verlassen werden in Richtung erdoganischer Al-Kaida-Provinz Idlib.

Vielleicht wird es nun nicht mehr solche „Schariah“-Mord-Videos aus Waer-Homs geben, Mitte September 2015:

Ebenfalls Homs. Die Propagandisten weinen dicke Krokodilstränen um die Homser „Rebellen“, man sollte nicht vergessen welch abartige Verbrecher darunter sind!

 

Die ersten FSA-Jabhat al Nusra und verbündete Terroristen nebst Angehörigen in Idlib angekommen. Ob sie nun in die Häuser der vertriebenen oder ermordeten Bewohner einziehen?

وصول الدفعة الأولى من أهالي حي الوعر المحاصر في حمص إلى مدينة إدلب 10/12/2015

 Update: Bombenanschlag von Terroristen auf den Homser Stadtteil Zahara

Ekelhaft wie die Erste Deutsche Wochenschau über einen Bombenanschlag auf einen befriedeten Stadtteil von Homs berichtet. Für die Terroristen werden wieder die Terrorismus verharmlosende Begriffe „Rebellen, Aufständische , …“ benutzt.
Sektirerisch und heuchlerisch wie immer. Wen sollte es wundern, wo doch die Tagesschaujournallie so ein so gutes Verhältnis zu den Terroristen in Homs hatte, sie in den wärmsten Farben schilderte und eingebettet bei den Farouk-Henker-Brigaden mit dem Baba Amr-Menschenfresser Abu Sakkar um die Häuserblocks zogen.
Klingt fast so als würde die Terroristenplattform Tagesschau es bedauern, dass ihre Massenmörder, genannt „Aufständischen, ihre Rebellen“ nicht alle Alawiten massakrieren konnten. Minderheiten wurden vertrieben oder umgebracht, „Vater Francis“ und andere Christen fielen den Terroristen zum Opfer, Kinder wurden für Propaganda umgebracht von den Tagesschaurebellen, sie inszenierten Massaker mit ihren Opfern, welche sie dann den Regierungstruppen unterjubelten. Die Tagesschaurebellen massakrierten systematisch Gefangene, sie schlitzten ihnen die Kehlen auf unter der wohlwollenden, gegen Minderheiten aufhetzenden Berichterstattung eines Mettelsiefen, eines Reuter, eines Leidholdts, eines Armbrüsters.
In Al-Hula und der Taldo-Ebene brachten sie mehrere Familien um, sie schnitten selbst den Kindern die Kehlen durch.
Die Tagesschau hat sich in ihrer Berichterstattung nach Art des Stürmers, oder der NAZIwochenschaupropaganda von Damals kein bißchen geändert, sie sind kaltblütig und skrupellos wie immer.
Was die Tagesschau eine „Hochburg der Rebellen“ nennt, war eine Hochburg von Kriminellen, von gemeinen Mördern, von bezahlten Killern, von Todesschwadronen, gedeckt durch die westliche Regime-Change-Propaganda, gedeckt durch „Journalisten“ wie Mettelsiefen, Leidholdt oder Armbrüster, welche für ihre Pro-Terroristenpropaganda Blutgeld und „Journalistenpreise“ einheimsten. Sie haben genau gewusst welch abartigen Mörderbanden sie decken, wie sagte einer dieser Presstituierten in einem Spiegelinterview zu seiner Propaganda-Preisverleihung, er hätte geweint als die „Rebellen“ 12 Gefangene nicht gleich umbrachten,…, er habe erlebt wie in einer Nacht 55 Kinder umgebracht wurden,…eingebettet bei den Homser Banden, jede Sekunde, jede Minute um Vertrauen zu gewinnen. Dieser Propaganda-Agent muß Augenzeuge, Mitwisser und Mittäter vieler Verbrechen gewesen sein, welche er gezielt verschwieg. Das heißt, dieser eingebettete Journalist hat genau gewusst, welche Mörderbanden er schönschreibt und welch abartige Verbrecher er schützt. Er ist zum Anpeitscher, zum Täter geworden. Er hat gelogen wie viele seiner Kollegen und Propaganda-Mossad-CIA-BND-Agenten auch, welche den Krieg, den Hass so richtig anschürten, voll auf der gleichgeschalteten Propagandalinie für Regime-Change um jeden Preis. An den Händen dieser Regime-Change-Agenten und Presstituierten klebt das Blut Tausender von Opfern, sie haben sie billigst verkauft und können es immer noch nicht lassen, sie haben noch nicht genug Blut geleckt.

https://urs1798.wordpress.com/2014/01/27/unterscheiden-sich-die-rebellen-von-homs-syrien-von-den-rebellen-in-anbar-irak-medien-und-propaganda/

Man stelle sich vor, diese Presstituierten würden über Paris und Brüssel genauso berichten wie gerade über Homs, sie würden bei Paris genauso über „Rebellen und Aufständische“ schreiben wie in ihren heutigen Meldungen zu der neusten Autobombe in Homs.
Für den, mit Hilfe der UN vereinbarten Abzug der Terroristen aus Waer-Homs, haben sich diese schönerzählten Tagesschau-„Rebellen“ und Presstituierten-„Aufständische“  blutigst an friedlichen Menschen gerächt und eine Autobombe gezündet.

Die Tagesschau hat nichts besseres zu tun als weiterhin über Rebellen und Aufständische zu fabulieren, zu schreiben, dass diese Mörderbanden voller Al-Kaida, IS-Anhängern und Ahrar al Sham nebst Familien gezwungen gewesen wären, das Viertel Waer zu verlassen und dass nach einem weiteren abscheulichen Bombenattentat in  Homs “ al-Zahraa“ durch ihre weissgewaschenen Kopfanschneider- Terroristenbanden.

Dokumentation TS, da schnell depubliziert wird:

http://www.tagesschau.de/ausland/anschlag-homs-101.html

Tagesschau-Zitat aus: Lage in Syrien Tote bei Anschlag in Homs Stand: 12.12.2015 14:55 Uhr

Hervorhebungen von mir, Links folgen

„..Der Stadtteil Al-Sahra wird mehrheitlich von Alawiten bewohnt, einer muslimischen Minderheit, der auch Präsident Baschar al-Assad angehört. Homs war eine der ersten Städte, die sich im Frühjahr 2011 gegen die Herrschaft Assads aufgelehnt hatte, und war lange eine Hochburg der Rebellen.Nach jahrelanger Belagerung und heftigen Kämpfen waren die Aufständischen aber gezwungen, die Innenstadt zu räumen. Diese Woche nun mussten die Rebellenkämpfer und ihre Familien im Zuge einer Abmachung mit der Regierung auch das Viertel Waer verlassen, das als letzter Stadtteil noch von ihnen kontrolliert wurde…..“

 

Die Tagesschau so dreckig und verlogen wie immer, in ihrer Kriegsberichterstattung auf dem Rücken Hunderttausender von Opfern!

http://de.radiovaticana.va/storico/2012/11/01/syrien_letzter_in_homs_lebender_christ_ermordet/ted-634946

http://www.news.va/en/news/asiasyria-ultimatum-to-christians-leave-qusayr

http://syrieninfo.blogspot.de/2012/06/fides-salafisten-wollen-religionskrieg.html

„Assad bezeichnet Putin als “einzigen glaubwürdigen Schützer der christlichen Zivilisation”

Syria – Place where Father Frans van der Lugt was killed, in his home (by FSA / Nusra)“

Die Propagandaschau hat keine Videos oder Bilder von dem perversen Terroristenanschlag gebracht, es würde sonst manch einem TS-Konsumenten die Kriegszustimmung gegen Syrien vergehen und die ewige Manipulation, die Propaganda, die Meinungsmache  für Terroristen und Terrorismus in Syrien auffallen..

Wie würde man berichten wenn solche Attentate z.b. in Berlin stattgefunden hätten? Man würde von Terror und Terrorismus sprechen, wäre zutiefst entsetzt, die kKrokodilstränen würden fließen, man würde nie von  „Aufständischen, Rebellenkämpfern oder Rebellen“ faseln. Beileidskundgebungen würden aus dem Boden schießen, Regierungen würden ihr tiefstes Beileid aussprechen und die Verbrechen, den Terror aufs Schärfste verurteilen.

Hat unsere Machthaberin Merkel der syrischen Regierung, den Opfern und Hinterbliebenen des heimtückischen Bombenanschlags ihr Beileid und ihre Solidarität ausgesprochen?! Nein, sie ist Mittäterin, sie hat Terroristen mit „non-lethalen“ Hilfsmitteln wie Schutzwesten, Satellitenequipment, Nachtsichtgeräten und Ähnlichem ausgestattet und Terrorismus in Syrien finanziert, so wie sie nun mit ihren deutschen Merkel-Regime-Schergen, der Bundeswehrmacht, völkerrechtswidrig und verbrecherisch den souveränen Staat Syrien angreift, als helfende Hand für Al-Kaida, ISIS und kaum noch vorhandenen FSA-Todesschwadrone.

Ein Link auf  die Kumpane der Machthaberin Merkel mit ihrem US-Lakaien Steinmeier, welcher die Führer der bewaffneten Opposition-Terroristen auch in Berlin empfängt und gleichzeitig von der „Befriedung des Konflikts“ schwafelt. Wer Terroristen in Syrien unterstützt gehört zu den Terroristen dazu, auch wenn, oder gerade weil sie auch  in unsere Regierung sitzen und gerade für einen völkerrechtswidrigen, verbrecherischen Kriegseinsatz gegen Syrien gestimmt haben! Sie alle gehören vor Gericht als langjährige Unterstützer von terroristischen Vereinigungen, als Unterstützer von Massenmord!

Ein deutscher Terrorismus-Liebhaber hat ein Interview mit Al-Kaida-Führern teilübersetzt, bzw ein paar Punkte herausgegriffen. Mit dabei auch der „FSA“ Jabhat al Nusra-Terrorist und Menschenfresserkumpane „Hadi Al Abdallah“, welcher führend dabei war als das National Krankenhaus von Qusair nebst Geiseln in die Luft gesprengt wurde, Hadi seit Jahren unterwegs mit Al-Kaida, eine zeitlang auch mit IS.

Ich distanziere mich  von der homepage, vom Inhalt, von Terroristen und Terrorismus, sowie deren Unterstützern, wo immer sie sich auch befinden: syrienwar.de/2015/12/12/interview-mit-dem-f%C3%BChrer-der-nusra-front-jolani/   twitter.com/syrienwar/status/675811255685423105

BildZitat und Dokumentation: Aleppo-Idlib-Hama-Lattakia- Daraa…Al-Kaida über die Nichtbekämpfung von IS, über die kaum vorhandene FSA, über die Errichtung eines Islamischen Staats…über die US-Unterstützung für Al-CIAida, ausgedrückt als „verlorenen Kampf gegen alQaeda und andere Terror-Organisationen“…. Da niemand wirklich weiß wie dieses USraelische Phantom „Jolani“ ausssieht, kann jeder in dem Interview Jolani verkörpern, selbst wenn er aus Tel Aviv käme…

Al-Kaida die Proxymilizen der USA, der NATO-Türkei, diverser EU und GCC-Staaten, die willigen Handlanger für blutigen USraelischen Regime-Change ähnlich wie bei Libyen zuvor.

terrorismusunterstützer syrianwar Röpcke

 

 

Genauso wie die Tagesschau „jubeln“ die Terroristensender wie Orient News über die Opfer

25 قتيلا و150 جريح في تفجير حي الزهراء الموالي للنظام بحمص

 

„…Die positive Entwicklung der Situation südlich von Aleppo strahlt auf das ganze Land aus. So haben sich die Terroristen in den letzten Tagen beispielsweise aufgrund der düsteren Situation südlich von Aleppo sogar darauf eingelassen, die nordwestlich von Damaskus liegende Damaszener Vorstadt Qudsaya komplett aufzugeben, wenn ihre ein- bis zweihundert Kämpfer aus Qudsaya dafür in die Tasche von Idlib geschafft würden, wo sie ihre dortigen Kameraden verstärken könnten. Das hat die syrische Regierung natürlich prompt gemacht weil ein- bis zweihundert Terroristen in der Provinz Aleppo da weniger als eine Woche mehr Arbeit bedeuten, wohingegen die militärische Befreiung von Qudsaya ungleich aufwändiger gewesen wäre. Ein ähnlicher Deal wurde auch bereits für die Homser Vorstadt Waer getroffen, von wo aus dem Vernehmen nach demnächst mehr als 3000 Terroristen nach Norden geschafft werden sollen. Wenn der Deal umgesetzt wird, wäre die Stadt Homs damit endlich komplett frei von Terrorismus, was eine sehr erfreuliche Nachricht wäre….“ https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2015/12/08/fortschritte-in-syrien

 

16 civilians killed by a terrorist bombing in central Homs city

The Cabinet: Homs terrorist attack will not stop reconciliation track

Five civilians injured in terrorist mortar attacks on Damascus

Terrorists target residential areas with mortars, kill two

Death toll from three car bomb attacks in Hasaka rises to 60

Foreign Ministry: Generous support for terrorist organizations contributes to continued terrorists’ crimes

4 civilians killed, 21 others injured in terrorist mortar attacks in Aleppo

Terrorist mortar attacks in Damascus city injure five civilians

Updated-7 civilians, including teachers, killed in mortar attacks and a landmine explosion

6 citizens killed, others injured in terrorist attacks in different areas

civilian killed, another injured in terrorist attacks in Hasaka and Damascus

General Command: Army monitors crowds of terrorist groups crossing Syrian border from Turkey

Countries supporting terrorism in Syria began to reap results of their harvest, Minister of Justice asserts

https://urs1798.wordpress.com/2014/04/19/rassisten-enthaupten-menschen-in-homs-syria-syrien/

https://urs1798.wordpress.com/2014/10/01/bombenanschlage-in-homs-bei-einer-schule-wahrend-die-us-golf-angriffskriegs-allianz-vorgibt-al-kaida-zu-bekampfen-setzen-al-kaida-unterstutzer-us-made-bgm-71-tow-raketen-gegen-die-syrische-armee-e/

https://urs1798.wordpress.com/2014/04/07/homs-father-franziskus-soll-durch-eine-bewaffnete-bande-ermordet-worden-sein-syrien/

https://urs1798.wordpress.com/2013/05/15/heimlich-in-homs-im-herzen-des-syrischen-aufstands-ard-mit-dem-kannibalen-von-homs-unterwegs-syria-syrien/

Weitere Videos , Links etc folgen später

 

6 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    10/12/2015 14:06

    Laut dem Gouverneur von Homs, Tallal al Barazi, haben etliche Terroristen beschlossen, in Homs zu bleiben und das Amnestieprogramm anzunehmen. Das dürften wohl Leute ein, die aus Waer slebst stammen.

  2. 11/12/2015 05:53

  3. Barbara permalink
    12/12/2015 23:00

    http://www.almanar.com.lb/english/adetails.php?eid=244275&cid=31&fromval=1&frid=31&seccatid=259&s1=1

  4. Barbara permalink
    15/12/2015 00:47

    In Linyen ist der ISIL in Sabratha angekommen, wird es wohl genauso zerstören wie Palmyra in Syrien

    http://www.almanar.com.lb/english/adetails.php?eid=244451&cid=23&fromval=1&frid=23&seccatid=31&s1=1
    http://www.almanar.com.lb/english/adetails.php?fromval=1&cid=31&frid=31&eid=244275

Trackbacks

  1. Erneut Bombenanschläge in der Stadt Homs durch des Westens moderate Terroristen | Urs1798's Weblog
  2. #Daraa- Die syrische Armee und Alliierte befreien Sheikh_Miskin von Terroristen #Syrien # | Fortsetzung urs1798

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s