Skip to content

Unsere Medien propagieren fleißig die Lügen über Madaya weiter, die Propaganda der letzten Tage ähnelt der von Al-Kaida

15/01/2016

Auch unsere Medien propagaieren fleißig die Lügen über Madaya weiter, die Propaganda der letzten Tage  ähnelt der von Al-Kaida, besonders hervor getan in den letzten Tagen hat sich auch die TAZ mit „Zumach“ als „Terroristen“propagandasprachrohr.

Achtung, bitte anschnallen die geballte Propaganda von dem saudischen Kriegsverbrecher Mhaisni, oder #Jihadi Julian?, sehr dick aufgetragen. Das erste Kind im Video stammt laut diversen Recherchen  aus Indien, also nicht aus Syrien, noch aus Madaya.

Al-Kaida, Ahrar al Sham-FSA, Mhaisni der Top-Terrorist und seine Kumpane, lassen die Menschen in Madaya, Kafraya, Fuah, Nubbol und Zahrah hungern und blenden doch wirklich „Spendentelefonnummern“ ein… Ob es für die Schauspielkunst und deren Verbreitung auch einen deutschen Journalistenpreis oder einen Bremer Friedenspreis für Al-Kaida gibt? Manche Bilder erinnern an die Waisenhäuser und Behindertenheime in Rumänien, mitten in Europa, oder auch in Bulgarien!

.spiegel.de/einestages/kinderheimskandal-in-rumaenien-a-947428.html

Was man jedoch bei den syrischen Regierungseinrichtungen für Behinderte und Kinderheimen in diversen Videos sehen konnte, solche Bilder wie in Europa gab es dort nicht, die syrische First Lady-Asma kümmert sich seit Jahren eben um solche Einrichtungen persönlich und hilft an allen Ecken wo sie nur kann, erst in Terroristengebieten tauchten „vollkommen“ verwahrloste, kanke, ausgehungerte, tote Menschen auf, meist Kinder und Alte, benutzt für Propagandazwecke. Ob sie sie auch für Propagandazwecke sterben lassen kann ich nicht ausschließen, es ist naheliegend, nach dem ich gesehen habe zu welchen Gräultaten die Terroristen fähig sind! Und da niemand nachrecheriert, es von den westlichen Presstituierten niemanden zu geben scheint dem auffällt, wie gut genährt die Bewaffneten und ihre Angehörigen sind, wird es weiter verhungerte Kinder, verhungerte Alte geben, sie sind schließlich das Propagandakapital der Opposition und der westlichen Regime-Change-Pressehuren!

Einer der übelsten Propaganda-Artikel über Madaya stand in der TAZ, da wird angefangen von Kannibalismus zu reden, über Stalingrad werden Parallelen nach Syrien gezogen… Übrigens, wenn Andreas Zumach von Kannibalen redet, da kann er ja mal über Abu Sakar abu Homsi schreiben, dem Menschenfresser von Baba Amr, der war auch eine Zeitlang in den Qalamoun-Bergen, auch in Maaloula wo Ortsschützern und Polizisten die Köpfe vom Körper getrennt wurden, es ist auch gar nicht auszuschließen, dass er auch schon in Madaya und Zabadani war.  Nun mordet er in der Provinz Idlib zusammen mit der Al-Kaida von dem saudischen Sheikh Abdullah al Mhaisni.


False-Flag und Fake-Propaganda über Madaya

Widerliche zusammenfantasierte Hetze, fast schon krank zu nennen…: http://www.taz.de/Kriegsverbrechen-im-syrischen-Madaja/!5263579/

Wer kann ausschließen, dass nicht die Terroristen in rebellenkontrolliertem Gebiet das gleiche in Waisenhäusern und Behindertenheimen machen wie in Rumänien oder Bulgarien!

Ich habe mir das Al-Kaida-Video nicht ganz angetan. Wer gleich am Anfang Lügen verteilt ist nicht glaubwürdig. Die Propaganda von Al-Kaida könnte direkt aus unseren öffentlich-rechtlichen Medienanstalten oder der Mainstreampresse wie der „EX-Grünen“ TAZ kommen, welche schon ziemlich braun angegammelt wirkt

Dick und vollgefressen verteilt der Al-Kaida-Kommandeur der Jaish al Fatah mit seinem wohlgenährten FSA-Tawheed-Propagandisten die gleichen Schauermärchen wie die westlichen Propagandamaschinen. Der gleiche Kriegsverbrecher welcher die Menschen in Kafraya und Fuah aushungert und mit ethnischen Säuberungen droht, ähnlich wie sie es in Ishtabrag bereits ausführten: 

https://urs1798.wordpress.com/2015/04/29/massaker-an-den-einwohnern-eines-alawitischen-dorfes-durch-ansar-al-dine-und-ihnen-nahestehende-terrorgruppen-ishtabraq-idlib/

Die TAZ, die ARD und das ZDF präsentieren Madaya. Die Opposition, sprich Al-Kaida hat gesagt, dass …

Vollgefressene Terroristen aalen sich vor den Propagandabildern welche gottseidank  nicht aus Madaya stammen. Sie benutzen ihre Opfer weidlich für Propaganda, gleichzeitig hungern sie die eingekesselten Einwohner von Kafraya und Fuah aus. Im Oktober/November2015  plünderten sie die Hilfslieferungen, welche für die Orte unterwegs waren! Darüber gibt es Videos.

Wie unsere Medien benuzten dieTerroristen alles was in ihr Propagandabild passt, um die Menschen geht es ihnen nicht, es geht ihnen um ihre Saudi-Takfiri-Ideologie, während unsere Massenmedien der USraelischen UN-Regime-Change-Ideologie frönen und dabei über unzählige Leichen gehen.

https://www.rt.com/op-edge/328661-madaya-starvation-sarajevo-propaganda/

https://urs17982.files.wordpress.com/2016/01/mhaisini-drecksack-madaya.png?w=450&h=338

Wer für diese Al-Kaida- Drecksäcke und Verbündete spendet, der spendet Tod!

Mhaisni dürfte ein Narzis sein, er wechselt ständig seine Kleidung und wirkt immer wie aus dem saudisch-wahhabitischen Ei gepellt, unter Hunger leidet er und seine Madaya-Zabadani-Kopfabschneider Kumpane nicht. Hungern müssen die anderen um dann für Propaganda ausgeschlachtet zu werden….

„Are the armed groups in Madaya, Syria suffering from starvation like the civilians? Why starvation is not shown in Kfarya and Foa’a towns.

„Al Jazeera Fabrications About Madaya Exposed“

Die Tagesschaujournallie auch wieder nur als Mainstream-Propagandamaschine unterwegs ohne wirkliche Hintergründe noch Wahrheiten aufzuzeigen

Madaya wird innen von Terroristen belagert, die Einwohner als menschliche Schutzschilde benutzt, ausgeliefert den Terroristen, welche über die Hilfsmittellieferungen bestimmen, auch darüber wer etwas bekommt und wer nicht. Sie verkaufen die Spenden an die Einwohner, wer kein Geld hat der muß hungern. Aber darüber erzählen die Gesinnungsschreiberlinge natürlich nichts. es passt nicht in die Propagandalinie, die Terroristen sind die Guten, die syrische Regierung ist Böse, basta!

https://urs1798.wordpress.com/tag/madaya/

Deshalb werden auch die UN-Sitzungen nicht gezeigt, auch nicht was der syrische UN-Botschafter Jaafari den Pressepropagandamaschinen zurecht vorwirft, wird nicht erläutert.

Auch nicht wie die paar Hundert Terroristen in Madaya eine ganze Einwohnerschaft beherrschen und terrorisieren, darunter ganz viele Menschen welche mit den Terroristen nichts zu tun haben wollen. Die Ahrar al Sham-Jabhat al Nusra-FSA-Banditen weigern sich den Ort zu verlassen noch wollen sie die Waffen abgeben. Zigtausende haben darunter zu leiden, die Propagandamaschinen sorgen dafür mit ihrer Terroristenunterstützung das dies auch so bleibt, sie geben den Kriegsverbrechern Rückendeckung. ( Bitte in meinem Archiv nach Madaya suchen und die Kommentare unter den Einträgen beachten)

Die Tagesschau gibt sich auch keinerlei Mühe mehr die Propaganda an den Mann zu bringen. Da läuft nun der Krieg in Syrien seit sechs Jahren, das heißt er müßte bereits 2010 ausgebrochen sein…Die Tagesschau palavert von 100 Kranken welche aus Madaya weggebracht wurden.

Sie waren nicht alle krank, es sind Familien die vor den Terroristen fliehen, welche die Möglichkeit nutzen im Schutze der Hilfskonvois, da die Terroristen sie bisher nicht gehen ließen und in Madaya gegen ihren Willen festhielten. Bei der tagesschau sind alle zu „Kranken“ geeworden, das klingt natürlich besser wenn man die syrische Regierung für Kriegsverbrechen beschuldigen will, begangen von bewaffneten Kopfabschneider-Banden in Madaya, in der beliebten Opfer-Täter-Umkehr, beliebt auch schon in der NS-Propaganda.

TS-Propagandaschleuder: Quelle

“ Das Völkerrecht verbiete solche Gräueltaten, sagte er, und sprach von einem weiteren Tiefpunkt in dem seit sechs Jahren wütenden Bürgerkrieg.“

Dokumentation Bildzitat: Sechs Jahre Krieg, haben sie endlich einen Teil der Kriegsvorbereitungen zugegeben?  Ban Ki Moon wurde wiedergewählt weil er der USsrael-Politk entspricht, nicht aber den Menschenrechten, sonst wäreder Kofferträger  abgesägt worden.

sechs jahre krieg zu blöde

Propaganda über Propaganda

„Zehn Prozent der Betroffenen leben in der von syrischen Regierungstruppen belagerten Stadt Madaya.“

Interessant, der syrische UN-Botschafter berichtet genau das, was man aus den Videos, den Twitter-und FB-Acounts der Terroristen herausziehen kann. Allerdings wollen unsere seriösen Journaliste unfähig sein die Videos etc der Terroristen zu analysieren. Es geht ja nicht um die Menschen, es geht um Regime-Change-Propaganda.

Wären unsere Journalisten wirklich besorgt um die hungernden Menschen, dann müssten sie die Terroristen an erster Stelle anprangern!

Der syrische UN-Botschafter Jaafari spricht auch über Hilfslieferungen an Zabadani, ich erinnere an die Zabadani-Terroristen welche von dem saudischen Sheikh Mhaisni unterstützt werden, falls jemand der Presstituierten dies erfolgreich verdrängt haben sollte, wenn er die Oppositionellen zu Engeln verklärt, ein Screenshot als Erinnerungsstütze:

Bitte auf die FB-Veröffentlicher achten, die Zabadani-Opposition welche auch mit ihren Nachbarn aus Madaya zusammenhängen. Die FB-Seite schon lange gelöscht:

Zabadani Media Office`s post:

Vermutlich südwestlich in den Qalamoun-Bergen-Zabadani Terroristen schneiden Köpfe ab. Des Westens gemäßigte Kräfte, unterstützt von den Freunden Syriens, darunter auch die Merkel

Jaafari Accuses Al-Jazeera Channel of Serious News Fabrications

Jaafari Accuses Al-Jazeera Channel of Serious News Fabrications Part 1





„Russia Calls for More Cooperation With Syrian Authorities“



„UN Confirms Syria’s Cooperation With the Humanitarian Aid Delivery“

Mehr auch hier

https://urs17982.wordpress.com/2016/01/15/die-eroberrungsarmee-jaish-al-fatah-ist-eine-terrororganisation-unterstuetzt-durch-das-tuerkische-regime-den-usa-saudi-arabien-ahrar-al-sham-jabhat-al-nusra-fsa/

Wenn Ban ki Moon wirklich diese Zahlen genannt hat, dann lügt er ganz offen. Was ist mit den 23 000 Menschen in Kafraya und Fuah, was ist mit den geschätzten 40 000 eingekesselten Menschen in Nubbol und Zahraa,…, zählen die nicht? Was ist mit den unzähligen Menschen welche als Geiseln, als Schutzschilde gehalten werden von bewaffneten Terroristen, welche verhindern dass die Einwohner flüchten können wie in Madaya?


Kinder aus Fuah und Kafraya welche in unseren Medien nie zu Wort kommen:
Sie liegen nicht auf der verordneten, gleichgeschalteten Kriegspropagandalinie:


#RuAF #SyAAF Il-76 airdrops 22 tons of humanitarian aid to #DeirEzzor where ~250,000 people are besieged by #IS

Quelle Propagandaschleuder Tagesschau

http://www.tagesschau.de/ausland/madaya-111.html

Ban ki Moon

Terroristen in der Provinz Idlib durchsuchen die Hilfmittellieferungen für Kafraya und Fuah. Ob sie wieder alles ausplündern und wieder nur ein Teil der Nahrungsmittel bei den Einwohnern ankommen wird?

Vollgefressene Al-Kaida und Verbündete, die „Jaish al Fatah, die Eroberungsarmee“:

Terroristen bei Fouah und Kafraya, von einem Terroristenpropaganda-Kanal

—————————————————

Immer noch unfertig, aber es wächst, ich sehe schon eine Reihe Bilder rechts und links daneben, leider kommt mir demnächst eine weitere Operation in die Quere, von der ich nicht weiß ob ich sie überhaupt wahrnehmen werde.

P1090266

Vorher sah das Bild so aus:

Vielleicht hätte ich es so stehen lassen, und ein neues anfangen sollen, aber ich habe Platzmangel und das Gefühl nicht mehr viel Zeit zu haben um die Serie fertig zu machen…

Rebellen Kopfabschneider Mörder Folterer

Das Bild mit der begeisterten Revolutionärin und Gastgeberin  Merkel habe ich weggestellt, ich sehe immer wie sie ein Israelfähnchen schwenkt, garniert mit einem weiteren U-Boot, vielleicht werde ich es noch auf die „Groteske Merkel“ malen.

https://urs17982.files.wordpress.com/2016/01/merkelt-nichts-fsa-freunde-werte.jpg?w=677&h=481

….

Ich erinnere mich nach sechs Wochen Krankenhaus daran, wie eine Schwester mir sagte, der Patient im Nebenzimmer sei arm dran, er wäre aus Libyen. Dieser Patient war ein TNC-Rebell, ein Mörder, ein Söldner, er hielt Hof  vor dem Krankenhaus, er war viel besser dran als alle seine Opfer in Libyen, er war sogar besser dran als ich, was ich ihm gönnte oder auch mißgönnte.. Ich habe keines seiner Opfer im Krankenhaus gesehen…

——-

#JihadiJulian oder „BLÖD“ dir eine Meinung.

Wenn sich ein Fanatiker mit Schwerstkriminellen identifiziert…ob in der Ukraine oder in Syrien, ob Neonazis oder Al-Kaida, mit der „BLÖD“ sitzt man in erster Reihe und marschiert hautnah mit…

Jihadi Julian Break down

http://www.almasdarnews.com/article/russia-today-exposes-julian-roepcke-lies/

https://www.rt.com/news/329269-madaya-actors-bild-rt/#.VpzS6Tk8bCI.twitter

http://www.syrienkrieg-nicht-in-unserem-namen.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s