Skip to content

#Aleppo – Eingesammelte Tagesschau-Propaganda

17/02/2016

Aleppo

Eingesammelte Tagesschau-Propaganda, unter Verwendung der Propagandabausteine der heutigen Dämonisierungs-Medien…

Die Tagesschaujournallie propagiert eine Schutzzone bei AZAZ, das türkische Aufmarschgebiet und die Nachschublinie für erdowahnisch-saudische Terroristen ist damit gemeint, Zivilisten sind nur  als Vorwand vorgeschoben.

Unsere Machthaberin Merkel voll auf Propagandakurs für Al-Kaida und Verbündete, will sie einen offenen Angriffskrieg für Al-Kaida und ihre gewünschte Schutzzone vom Zaun brechen? Ist die Frau  noch ganz „normal“, ist sie noch zu retten?

https://urs17982.files.wordpress.com/2016/01/index-merkel.jpeg?w=188&h=268

Was ist mit einer Flugverbotszone in der NATO-Türkei zum Schutz der dort von dem türkischen Machthaber zerbombten Kurden!

Der Drohnenmörder Obomba hat Russland nicht zu kritisieren, er soll seine US-geführte Aggressoren-Flugzeuge aus dem Luftraum von Syrien zurückziehen, diese sind dort völkerrechrswidrig im Einsatz, genauso wie die US-trainierten und bewaffneten Al-Kaida-Söldner, während Russland auf Einladung des souveränen Staates Syrien dort im Einsatz ist. Auch die deutsche Machthaberin soll sich mit ihrer illegalen, völkerrechts und grundgesetzwidrigen  Bundeswehrmacht verkrümeln!

http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-tuerkei-109.html

„Erdolf-Erdowahn“ hat Gewalt gesät, nun muß er die Ernte einfahren, auch in Ankara. Getroffen hat es „Regime-Schergen“, welche gegen die kurdische Bevölkerung im Südosten der Türkei Krieg führen und auch verbrecherisch und völkerrechtswidrig mit schwerer Artillerie nach Syrien feuern. In Syrien wurde bei solchen Attentaten  gegen Militärs begeistert Beifall geklatscht und Revolution gerufen…

„Beim heutigen Bombenanschlag in Ankara gegen einen türkischen Militärbus scheint der Zeiger inzwischen bei 28 Toten und 61 Verletzten zu stehen.

Erdogan dürfte vor Wut glühen und er hat seine geplante Reise nach Aserbaidschan bereits abgesagt. Doch ändern wird das nichts daran, dass die Folgen des von Erdogan selbst entfachten Terrorkrieges gegen Syrien irgendwann geradezu zwangsläufig auch die Türkei und Erdogan selbst erreichen. Wer das Haus seines Nachbarn anzündet, muss nunmal damit rechnen, dass die so entfachten Flammen auch auf die eigene Hütte übergreifen….  https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/02/17/syrische-armee-kommt-in-der-provinz-latakia-weiter-voran/“

http://www.tagesschau.de/ausland/ankara-141.html

Die „Erste Deutsche Wochenschau“ wie immer mit ihren Propaganda-Dämonisierungs-Propaganda-Bausteinen „Assad-Regime, Assad-Truppen,…“ ,der unseriöse Propagandist Thomas Aders aus dem Propagandastudio Kairo macht da keinerlei Ausnahme…Auch die Madaya-Propaganda wird unverdrossen zum x-mal heruntergeleiert, aufgeklärt wird nicht, dass die Terroristen der Jabhat al Nusra und der Ahrar al Sham für den Hunger verantwortlich sind und die Menschen von Madaya in Geiselhaft halten und sie als menschliche Schutzschilde benutzen. Im ersten Teil des Aders-Propagandavideos übrigens der Konvoi welcher nach Fuah und Kafrayah unterwegs ist, flankiert von Terroristen.

Und wieder werden die Al-Kaida-Terroristen in der Umgebung und in Aleppo von Aders als „Rebellen“ verharmlost.  Natürlich erwähnt der einseitige Propagandist nicht, dass auch täglich Zivilisten durch den wahllosen Mörserbeschuss durch Al-Kaida und Verbündete umkommen. Aber die zählen ja nicht in der Heuchelei über Aleppo. Nur gut dass die Ahar al Sham, die Jabhat al Nusra und auch die FSA so viele Kindersoldaten hat, da kann man die Propaganda  mit den toten Kindern,  gegen die syrische Landesverteidiger und die syrische Regierung, unendlich fortsetzen…. die Konvois nach Madaya und auch Moadamiah sind bereits angekommen. Desweiteren unterschlägt der TS-Propagandist die regelmäßigen russischen Hilfsmittel, welche von Flugzeugen abgeworfen werden, für die von IS-eingekesselten Menschen von Deir Ezzor.

„Hilfslieferungen für belagerte Städte
tagesschau 17:00 Uhr, 17.02.2016, Thomas Aders, ARD Kairo“

Das neuste Al-Kaida-Video aus Aleppo und Umgebung. Die „verleugneten“ Terrroristen beklagen sich… und verschanzen sich weiter hinter Zivilisten in den Orten, welche dann bei der Terrorismusbekämpfung in Mitleidenschaft gezogen werden.

Auch der Terrorist Hadi Al Abdallah, welcher auf „Journalist“ getrimmt ist, heult...und vertritt die Propagandalinie, wie kann man nur die saubergewaschene „FSA“ bombardieren, wo diese doch die IS bekämpfen würde…Mit FSA meint der Propagandist natürlich auch seine Jabhat al Nusra-Freunde der Jaish al Fatah, welche aus Idlib zur Hilfe zu den Kopfabschneidern und Menschenschächter  in Marea im Norden von Aleppo  gekommen sind und in erster Linie gegen die Kurden und die syrische Armee kämpfen, weniger gegen die IS-Faschisten.

Hadi, der Terrorpate drückt ein paar Tränen auf dem Friedhof von Marea für seine alten Kumpels von Qusair ab. Darunter für den toten Marea-Terroristen Abu Kader-Saleh Hash… , welcher zusammen mit ISIS und Al-Kaida nach Qusair eilte, als dort die Terroristen und Mädchenvergewaltiger vor dem Aus standen… Hadi und sein Gespusi „Trad“ hatten damals das Propagandamonopol in Qusair, die Verbrechen hat er vertuscht, auch die von den Massenvergewaltigern...In Qusair war auch der Ex-FSA-Kannibale von Homs dabei, der langjährige  Kumpel und Al-Kaida-Begleiter von Hadi.

http://de.radiovaticana.va/storico/2013/07/04/syrien_junge_christin_nimmt_sich_nach_vergewaltigungen_das_leben/ted-707437

Hadi mit Marea-Terroristenpropaganda:

hadi terrorist marea

Hadis Al-Kaida-Kumpel aus Hama und Idlib, welche an die Aleppo-Front zur Verrstärkung kamen:

جبهة النصرة | وصول مؤازرات من حماة إلى حلب و ريفها

Die neusten Gerüchte besagen, dass ISIS versucht nun Marea einzunehmen. Dann können die Hadi-Terroristen mal wieder gegen ISIS kämpfen. Ob sie sich wieder gegenseitig die Köpfe abschneiden werden? Manche Twitterer sagen, die IS, welche bereits nach Marea infiltriert wären, seien zurückgeschlagen worden. Hadi sollte auf seinen Kopf aufpaasen damit es ihm nicht wie seinen unzähligen Opfern geht und er demnächst in einem ISIS-Video landet….

A child severely injured in terrorist rocket attack in Daraa city

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/02/17/syrische-armee-kommt-in-der-provinz-latakia-weiter-voran/

„Vom Norden der Provinz Latakia gibt es noch zu berichten, dass der türkische Machthaber Erdogan nicht nur weiterhin von der Türkei aus auf Positionen von Gegnern von Al Kaida schießen lässt, sondern er am Mittwoch außerdem noch rund 400 Terroristen sowie den bei Al Kaida, ISIS und ihren Mitläufern und Anhängern beliebten Terrorpropagandisten Hadi Al Abdullah aus der Provinz Idlib über türkisches Gebiet in die Al-Kaida-Hochburg Marea verlegt hat. Gegenwärtig laufen Verhandlungen der YPG und ihrer Partner zur Eliminierung der Terroristen in Marea.“

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/02/17/heftige-kaempfe-in-der-stadt-aleppo/

Ein weiteres Video der Folterer im Norden von Aleppo.

Die FSA foltert selbst Kinder:

Bustan Pascha Kind gefoltertKinderhände voller BlutBereits aphatisch

Da das äußerst brutale Foltervideo nun der Zensur zum Opfer gefallen ist, eine kurze Beschreibung. Im Video einige Geiseln, welche bereits Spuren von Mißhandlungen aufweisen, darunter sind drei Kinder oder Jugendliche zwischen 14 und ca 16 Jahre alt. Im Video werden sie immer wieder brutalst geschlagen, angebrüllt, getreten. Die Kinder versuchen ihre Gesichter zu schützen, sie heben die Arme zur Abwehr, welche ihnen heftigst von den FSA-Schergen heruntergerissen werden um weitere Schläge mitten ins Gesicht zu plazieren. Man sieht, dass die Hände der Kinder voller frischem Blutes sind. Die Verletzungen sind heftig.

Das Video, die Folterer sind von der sogenannten moderaten FSA!

Kindr gefoltert von FSA

Screenshots folgen, das Video ist gesichert.

Aus den Folterkellern der FSA! Die Hände zum Schutz gehoben, sie sind bereits voller Blut.

Folterkeller

Hände voll mit Blut

Ara village in Lattakia countryside…Witness on crimes of the mercenaries of Saudi Arabia’s and Erdogan’s regimes

The army restores security to Masqan and Ahres villages in Aleppo northern countryside

Russian Foreign Ministry: Russian planes will deliver daily humanitarian aid to Deir Ezzor

Lavrov: Applying “Stop to Fighting acts” in Syria depends on the US willingness

Update 1: Aid convoys enter Kafraya, Foua, al-Moaddamiyeh, Madaya and Zabadani

Update 3-Over 70 ISIS terrorists killed in Aleppo, key position destroyed in Eastern Ghouta

wird ergänzt mit Videos, verbessert, fortgesetzt, etc

3 Kommentare leave one →
  1. 18/02/2016 15:40

    Diejenigen welche am lautesten schreien haben die meisten Kriegsverbrechen begangen, von Folter , Mord, Leichenverstümmelung bis ich weiß nicht was…Wenn sie selbst die abscheulichsten Verbrechen begehen dann sprechen sie nie von warcrimes.
    Und plötzlich zeigen die ganzen Terroristenpropagandisten, welche seit fast fünf Jahren jeden abgeschnittenen Gegnerkopf bejubeln, diejenigen welche reihenweise Gefangene folteren und schächten, dass sie sehr wohl wissen was Kriegsverbrechen sind. Allerdings sehen sie nur die beim Gegner.
    Im Umlauf ist ein Videoschnipsel welcher zeigen soll, wie irakische Milizen im Süden von Aleppo einen toten „Terroristen-Rebell“ an einen Pickup gebunden haben und ihn in der Manier der FSA-Al-Kaida-ISIS-Kriminellen hinter dem Fahrzeug herziehen.
    In dem Videoschnipsel wird auch über die Terroristen geflucht, was diese dazu herausfordert von sektirerischen Reden zu fabulieren. Vergessen sind die ganzen wüsten Beschimpfungen, die Drohungen sämtliche Nusaris, sämtliche Schiiten zu killen, und inzwischen auch die Atheisten der YPG. In den bewaffneten Oppositionsvideos hört man nichts anderes, dazu kommt noch Sohn einer Hure, Schwein, Hund und ähnliches. Und nun regen sie sich künstlich auf, blasen sich ins Unermessliche auf über die ebenfalls zu verurteilenden Untaten der irakischen Miliz. Hat man mal gesehen wie die Moderaten Rebellen-Terroristen Iraker auf´s übelste gefoltert und verstümmelt haben, so kann ich nachvollziehen, dass sich Teile der irakischen Milizen revanchieren. Man sieht nur äußerst selten solche ekelhaften Handlungsweisen bei den verbündeten Milizen der syrischen Armee, dafür findet man tägliche horrende Kriegsverbrechen der sogenannten “ moderaten Rebellen“, welche eine reine „moderate“Propagandaerfindung sind.. es sind durch die bank weg Todesschwadrone, durchgeknallte Killer, bejubelt von den westlichen Presstituierten.
    ich habe versucht das Originalvideo zu finden, mu aber passen.
    Das Video welches von den Oppositions-terroristen weit verteilt wurde bei Twitter, FB…

  2. Schweigen ist nicht immer Gold permalink
    18/02/2016 06:36

    Wenn man – wie von Merkel verlangt – ein friedliches Gebiet für Flüchtlinge in Syrien braucht, so ist es nicht sinnvoll, dieses an der Grenze zur aggressiven Türkei zu errichten.
    Wie wäre es mit den syrischen Golanhöhen?
    Da hat Merkel doch gute Kontakte!

    • 18/02/2016 21:38

      🙂 Das Problem ist dass von dort die UN mit Ihrer Beobachtermission abgezogen ist wegen der „Rebellen“. Die sind für die Blauhelmsoldaten zu gefährlich geworden. Also auch nicht wirklich umsetzbar.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s