Skip to content

Neue Propagandaoffensive bei Aleppo für Al-Kaida &Co Steht ein Al-Kaida-Sturm auf den Westteil der Stadt bevor

06/06/2016

Steht ein Sturm duch Erdogans Al-Kaida-Söldner auf ganz Aleppo bevor?

Quelle: Neue Propagandaoffensive bei Aleppo für Al-Kaida &Co Steht ein Al-Kaida-Sturm auf den Westteil der Stadt bevor

Eingesammelt.

Arbeitsblatt, wird ergänzt, verbessert, fortgeführt

Eine neue Propagandawelle über Aleppo rollt an.
Eingebettet bei allen Terroristenfraktionen, sind derzeit auffällig viele Horden von gesteuerten „Raed-Fares“ Terroristen-Propagandisten in Aleppo unterwegs.

Nur ein Ausschnitt der Al-Kaida-Sprachrohre:

RaedFaresPropagandateam in Aleppo unterwegs

Sie sollen für Aleppo-Fassbombenpropaganda sorgen, welche grundsätzlich nur auf Zivilisten abgeworfen werden und auch nur Zivilisten treffen.

Fassbomben als intelligente Waffen, welche ganz genau zwischen Militanten und Zivilisten unterscheiden können, die Wunderwaffe schlechthin, erfunden und entwickelt von den Massenmedien, von Amnesya International, von HRW, von „medizinischen“ Auslands- Terroristenunterstützer- Hilfsorganisationen wie USA-SAMS, MSF, Medico International, MRFS, etc. Dazu noch erfundene „Fassbomben-Attacken“ im unentwegten Einsatz zum Schutz der „moderate Rebellen“ und Al-Kaida, im von Jabhat al Nusra kontrollierten Ostteil der Stadt Aleppo und Umland.

Wenn man sich überlegt, dass die auch vom Westen finanzierten Militanten-Medienzentren x-Sammlungen an Videomaterial besitzen und auch die Propaganda gezielt steuern, dann ist es ohne weiteres möglich, dass diese Kriegspropaganzentren bereits im Vorfeld jede Menge Material vorbereitet haben, Zeit hatten FAKE-Hollywood-Vdeos zu drehen, diese zusammenzuschneiden und neu zu mischen, um diese dann in die Propagandaüberflutung einfließen zu lassen. Die erdowahnischen Terroristen haben viel zu verlieren, sollten sie die von Jabhat al Nusra beherrschten Gebiete in Aleppo aufgeben müssen.

Hadi al Abdallah kreiert mit alten und neuen Videoschnipseln ein „Massaker an Zivilisten“, Kinder hineingeschnitten von welchen niemand weiß, woher diese Kinder stammen. Sie können aus monatealten, jahrealten Propagandavideos eingefügt worden sein. Sämtliche Videos sind geschnitten und werden so manipuliert.

Mal ist der Himmel strahlend blau, dann wieder grau bewölkt. Hadi hat eindeutig an dem Video gebastelt mit den Flugzeugen, den Hubschraubern, dem Fallschirm mit der senkrecht fallenden Bombe daran. Es geht um Aleppo-Propaganda, nicht um Wahrheiten. Siehe weiter unten, ein zweites Video von dem Al-Kaida-Propagandasprachroht Hadi al Abdallah.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/06/05/wie-wird-die-eu-auf-den-waffenstillstandsbruch-von-erdogans-terroristen-in-aleppo-reagieren/

Hadi drückt erneut kräftig auf die Tränendrüse, er hat jahrelange Übung als Massakermarketing-Spezialist, aufgefallen bereits bei Baba Amr, Al-Hula, Qusair etc…Dafür wird die „Revolutions-Ikone“ bezahlt, wer weiß wie dick sein Auslandskonto bereits mit Dollars angewachsen ist.

Es sind mehrere „Kafr Nabel“ Propagandisten, gesteuert vom Medienzenter „Raed Fares“, an einem Ort, in einem Stadtteil, dazu kommt noch das Medienzentrum von Aleppo. Zuvor waren die Terroristenspprachrohre noch bei Khan Tuman…

Sie sind nun gehäuft im Einsatz in Aleppo um zu verhindern, dass die Armee die Terroristenquartiere aushebt. Sie sollen die öffentliche Meinung gegen die syrische Regierung, gegen die Armee und gegen die syrisch-russische Luftwaffe anheizen, zum Schutz der Terroristen, welche sich in den Wohngebieten verteilen und verschanzen.

Es geht weniger um die Zivilbevölkerung, als um den Schutz von Al-Kaida & Co. Ginge es um die Zivilisten, dann würden die Massenmedien auch über die täglichen Opfer in West-Aleppo berichten. Sie tun dies aber nicht, denn dies würde die Aufmerksamkeit auf die täglichen Kriegsverbrechen der sogenannten „moderaten Rebellen“ lenken.

Vielleicht sollte man sich das Video der Whitehelmets“ ansehen, man sieht jede Menge Uniformierte, auch Bewaffnete als Helfer.

Ein Körper wird geborgen, um ihn herum Trümmer. Der männliche Leichnam wird gleich in eine weiße Plastikplane eingepackt. Es erfolgen ständig Schnitte und neue Szenen.

Ein Foto welches den Leichnam zeigt, woran sieht man ob es ein Zivilist war, es kann genauso gut ein Militanter gewesen sein.

Bildzitat-Dokumentation.

CkMECp1WgAAq3Ba

In der Nähe eventuell auch eine versteckte „Roter Halbmond-„Ambulanz“ , welche ebenfalls auf Militante hinweisen würde. Allerdings außer dem Banner sieht man nichts was auf eine „Roter Halbmond“-Einrichtung hinweist, der Raum eher als Lagerraum oder Garage genutzt, vielleicht ist nur ein „Roter Halbmond“- Werbebanner. Unter der Decke am Boden eventuell ein kleines totes Mädchen.

Von der Südfront mal wieder an die Nord-Ostfront umgezogen für Aleppo-Fassbombenpropaganda.

Wo die Raed Fares-Propagandisten sind, da sind auch sämtliche Terroristenfraktionen zu finden. Jedem normalen Menschen müsste klar sein, dass Militante bombardiert wurden, auch wenn die Propagandisten diese zu Zivilisten umlügen. Es kann doch nicht sein, dass nur Zivilisten getroffen werden bei Tausenden von Bewaffneten in derem Tross sich die Medien-Terroristen befinden und welche von einer Front zur anderen wechseln!
Auch sagen diese gezielt zusammengeschnittenen Videos nichts darüber aus, ob sich das große Bombenteil nicht auch auf der Ladefläche eines der Terroristenfahrzeuge befunden haben kann. Diese sammeln die unexplodierten Bomben und auch den Metallschrott ein zur Wiederverwertung in ihren Bomben-und Sprengstoffküchen-Werkstätten oder aber auch für False-flag-PR. Manche produzieren aus Fliegerbombenbehältern auch Dekorationsartikel, Kunstwerke oder bepflanzen sie mit Blumen.

Ergänzung: Der Schwanz der Bombe hatte zunächst wo anders gelegen, nicht vor dem Auto, sondern zwischen dem Fahrzeug und der Hauswand. Ob der Schwanz der Bombe auch dort schon bewegt wurde kann ich nicht feststellen. Dort liegen auch Blechteller, in einem Laden, einer Werkstatt sieht man auch blanke Autofelgen, ein Recykling-Unternehmen? … Dies sieht man an und in einem zweiten Video von dem Al-Kaida-Jund-al Aqsa-Propagandisten Hadi al Abdallah. Er hat zuerst ein „zweites“ Video nach der Bearbeitung hochgeladen und vermutlich das Erste erst danach. Einen zerfetzten Körper hat er unkenntlich gemacht.

Fliegerbombe

In einem anderen Video gleich am Anfang ein „Roadblock“ mit schwarzem Graffiti aus Beton zu sehen, im Video noch weitere, teilweise zerstört. Ein direkter Hinweis auf Militante, auf Kontrollstellen-Sniperpositionen oder Quartiere. Die Betonbarrieren als Schutz vor Autobomben gegnerischer Banden, als Schutz vor Beschuss und als Abriegelung, Abgrenzung… Die „Läden“ waren geschlossen, die Rollos unten, ein Hinweis auf „Kampfgebiet“. In anderen Videos aus Aleppo-Stadtteilen kann man sehen, dass die Geschäfte geöffnet haben, die Leute bereiten sich auf den Ramadan vor, welcher am Montag beginnt.

Es gibt noch weitere „zweifelhafte“ Videos, z.B. mit einem Kind welches ausgebuddelt wird. Die „Weisshelme“ stellen sich sehr plump an, könnte man den Eindruck haben. Der Bildausschnitt des Kurzvideos relativ klein, man kann nicht herausfinden wo es gefilmt wurde. warum hat der „Whitehelmet“ nicht seine Handschuhe angezogen, damit hätte er doch besser graben können…Ein sehr stabiles „Holzbett“, welches eine Menge Schutt ausgehalten hat.

Ob das Video echt oder eine Inszenierung ist? Hauptsache das Kind lebt.

Nachtrag, das Video scheint echt zu sein. Ich habe ein weiteres gefunden wo ich denke, es könnte ein Luftangriff oder ähnliches gewesen sein. Auf alle Fälle eine heftige Explosion. Als die Retter das eine Kind ausgruben, haben sie vermutlich auf zwei weiteren verschüttenten Kindern gestanden. Tragisch und sehr traurig.

Der Terroristensender Aljaschmiera mit einem Video wo man auch sehen kann wo das „Bett“ steht, neben dem sich das verschüttete Kind befindet. Währenddessen scheint es einen weiteren Einschlag in der Nähe gegeben zu haben. Die Helfer unter enormen Stress.

Auch dieses Video halt ich für fragwürdig. Zwei der Helfer dürften auf Grund ihres Schuhwerks, den hellen Soldatenstiefeln, ohne weiteres zu den Militanten gehören.

Man kann viel hinschreiben, aber ob es stimmt? Ich hoffe der Mann hat nicht seine Kinder verloren. Das täte mir sehr leid.

Wenn man sich das Aljaschmiera-Video bis zum Ende ansieht, welches nicht so zusammengeschnitten wurde, sieht man leider, dass der verzweifelte Mann einen Teil seiner Familie verloren haben muß/könnte.

Mein tiefes Beileid.

#‏شاهد‬| اب يفقد اولاده بقصف طيران قوات النظام حي القاطرجي بحلب

Auffällig auch wieder wie uneinig sich die Twitter-FB-Al-Kaida-Unterstützer sind über die „zivilen Todesopfer“, die Zahlen klaffen weit auseinander von 13 Opfern bis hin zu 53 Opfern, damit meinen die Propagandisten die Toten. Ich habe in den Videos keine so hohe Anzahl feststellen können. Schlimm genug die verletzten und vermutlich zwei oder auch drei toten Kinder.

Ort? http://wikimapia.org/#lang=de&lat=36.199084&lon=37.183131&z=16&m=b&search=%D8%A7%D9%84%D9%82%D8%A7%D8%B7%D8%B1%D8%AC%D9%8A

Hier nun das erwähnte „Erste“ Video von Hadi. Das Wohnhaus mit den verschütteten Kindern im oberen Stockwerk eher ein Unglückstreffer, sollte es ein Airstrike gewesen sein.. Wo Hadi ist befinden sich auch Horden von Terroristen, sie waren das Ziel oder auch die Verursacher. Gleich am Anfang ein quergestelltes Autowrack, dazu noch Absperrgeländer, mit ziemlicher Sicherheit Checkpoints Militanter. Im Video auch einer der von Hadi am 17.05 gezeigten Interviewpartner von einem Militanten-Checkpoint an der Castello-Road aus der Propaganda von 17.05 Mai, der mit der weißblauen Weste, dem Funkgerät und den längeren Haaren im Zopf. Die Militanten zeigt der Al-Kaida-Terroristenpropagandist nicht, es erfolgt ein heftiger Schnitt. Auf dem ansteigenden Strassenabschnitt mit dem Geländer ein Erdhaufen, eine Strassensperre der Terroristen, eine Zufahrt zur Stadtautobahn und dann weiter zur Castello Road? Eigentlich müssten dort Flugabwehr-Pickups und auch Mörser zu finden sein. Aber die werden verborgen, die Propagandisten wissen was sie filmen und was sie später herausschneiden.

Man sollte auch annehmen können, dass diese Checkpoints und Sperranlagen Tag und Nacht von Terroristen besetzt gehalten werden. Anbieten würden sich als Unterschlupf die Häuser direkt in der Umgebung, unter dem Schutz von Zivilisten und Militantenfamilien, in deren Wohnhäusern.

Checkpoint

Hadi`s Video zeigt nicht den Beginn der Rettungsarbeiten, Terroristen-Fahrzeuge/Pickups fahren weg, viele Männer mit Uniformteilen bekleidet, die Militanten kämpfen auch in Zivil. Helfer rücken an, ein Leichnam bereits zugedeckt. Falls mehr Militante getroffen wurden so wurden sie von ihren Brüdern bereits teilweise eingepackt und weggefahren. Hadi weicht aus, bzw zeigt nicht was er nach dem Schnitt filmte, und filmt weiter in der Nebenstraße. Es befindet sich eine große Lücke im Videoablauf. Was wird nicht gezeigt?! Dann geht es weiter im Video mit den bereits bekannten Szenen.

Hier kann man sehen das der obige Bombenhüllen-Filmer sein Metier gut versteht. Bei ihm wirkt der Bombenschwanz riesig, bei Hadi um einiges kleiner. Je nach Aufnahmewinkel und Objektiv kann man bereits manipulieren, das Auge täuschen und auch die „gehirnmäßige“ Bildverarbeitung.

Hier kein Bombenschwanz vor dem Auto:

Kein Bombenschwanz vor dem Auto

Der Bombenschwanz noch zwischen Fahrzeug und Hauswand.

Raketenschwanz viel kleinerZum Vergleich: Das ist schon ein enormer Unterschied, obwohl es sich um das gleiche Objekt handelt.

Fliegerbombe

Ob dieser hier einer der Checkpointmilitanten ist, der Mann neben dem Krankenwagen mit dem vielen Blut auf der Hose?

Checkpointmilitanter

Um zivile Opfer tut es mir sehr leid, egal auf welcher Seite sie getroffen werden. Leid tun mir auch die vielen Kindersoldaten, OB ISIS, FSA, Al-Kaida & Co, welche indoktriniert werden um dann an den Fronten verheizt zu werden.

Update4- Five civilians killed, church hit in terrorist attacks in Aleppo

Die Armee hat vor zwei Tagen erneut Flugblätter abgeworfen in welchen die Militanten zur Waffenabgabe aufgerufen werden. Sie haben erneut abgelehnt, was bei Al-Kaida & Co nicht anders zu erwarten ist, sind sie doch die Proxy-Milizen der Türkei, Israels und Saudi Arabiens mit Unterstützung der USA, Europas und der wohlwollenden Presse westlicher Propagandaschleudern.

Die NATO-Türkei rüstet verstärkt die Milizen hoch, es werden weitere Zivilisten sterben auf allen Seiten.

17 civilians martyred, 124 injured in new terrorist rocket attacks in Aleppo city

Foreign Ministry: “Moderate Opposition” Groups Involved in Terrorist Attacks in Aleppo

„DAMASCUS– Foreign and Expatriates Ministry sent on Sunday letters to the UN Secretary General and Head of the Security Council complaining about the continued terrorist attacks targeting safe neighborhoods in Aleppo city since Friday, according to SANA.

In the letters, the Ministry affirmed that armed groups classified by some Western countries as “moderate opposition” are involved, along with the internationally listed Jabhat al-Nusra terrorist organization, in Aleppo attacks, which included shelling of hundreds of rockets, mortars and gas cylinder bombs that indiscriminately target neighborhoods and have so far claimed the lives of 110 civilians, including 40 children, and left hundreds of others injured. …Read More…

Wie Channel 4 vor ein paar Wochen zeigte, werden auch Kinder in diesen Bombenwerkstätten als Helfer eingesetzt, darunter auch Mädchen welche ihren Verwandten und Vätern helfen.
Das Propagandavideo von channel4, wo vom syrischen Regime erzählt wird, also negativ belastet, die Kritik, dass der Vater die Tochter zum Bombenbauen mißbraucht, die Tochter vermutlich in gefährlichen Kampf-Frontgebieten Schrappnels einsammelte, die Bombenküchen mitten in Wohnhäusern, unten in den Läden, etc. sind, sucht man vergebens. Da das Kind mitbekommen hat wie es zu einem Bombenunfall kam, dürfte sie sich auch direkt beim Bombenbauen in der „Werkstatt“ befunden haben.

Schön im Video auch zu sehen wie ein Militanter in einem der Sträßchen zwischen den Häusern ein Kanonenrohr putzt. Mit diesen Mörsern werden benachbarte regierungloyale Stadtviertel beschossen.

Täglich werden dabei Zivilisten durch die „moderaten Rebellen“ umgebracht! Ob das Kanonenrohr bei Angriffen durch die Luftwaffe unten in den Ladenlagerraum geschafft wird? Über so etwas oder ähnlichem, würden die Raed-Fares-Terroristen-Medien nie berichten. Auch nicht wenn ein Duschka-Chilka-Pickup oder ein Terroristenkonvoi, eine Hauptquartier von Terroristen, Mörserstellungen in den Terroristenkontrollierten Gebieten ausgeschaltet werden.

In den Videos der Militanten sieht man des öfteren Kindern bei diesen Bewaffneten, welche mithelfen oder zuschauen wie die Luftabwehr-Terroristen agieren. Kommt ein Kind zu Schaden, dann war es laut Propaganda immer ein Angriff auf Zivilisten. Keine Eltern, welche den Kindern beibringen sich von den Bewaffneten fernzuhalten, im Gegenteil, manche der Elternteile und Angehörige gehören selbst zu den Terroristen, sie sind stolz auf ihre Kinder und deren Einsatz. Sind sie dann zu Opfern geworden, dann ist das Geschrei ganz groß. Al-Kaida-Kindersoldaten werden ebenfalls zu den Zivilisten gezählt, auch wenn sie kleine trainierte menschliche Killermaschinen geworden sind. Sie sind in erste Linie die Opfer von Al-Kaida und von ihren verblendeten Eltern.

Übrigens die channel4 Darsteller sind auch schon in diversen Videos bei der deutschen Propagandashow aufgetreten. Ich weiß nicht mehr, war es „Anwar“ oder „Achmed“ bei K. Pelda? Immer die gleiche Story über Jahre verteilt und ausgeschmückt. Weggelassen wurde das der „Vater“ der Kleinen im Video ein Jabhat al Nusra-Kommandeur ist oder war. Von Anfang an ein Extremist welcher mit Foltervideos auf seinem Laptop hausieren gehen durfte, ich glaube zuerst bei Azaz, April 2012 um den Hass erst so richtig anzuschüren…

Schlimm wie Channel4 aus dem Elend noch Propaganda für Terroristen herausschlägt. Sensationshascherei auf dem Rücken der Opfer. Der Terroristen-Vater wird liebevoll „Dad“ genannt. was man in dem Video sieht ist ein weiterer Mißbrauch von Channel4 an einem Kind. Irgendwo in meinem urs1798 -Blog findet sich ein Eintrag darüber wie Terroristen eine Channel4-Crew mitten in die Frontlinien dirigierten und dann verschwanden.

https://urs1798.wordpress.com/2013/07/28/syrien-tagesschaupropaganda-und-manipulation-wie-aus-einem-kleinen-becher-eine-tasse-wird/

„I work with my father… we make bombs.“ Farah’s Story, part 1

Den Teil 2 sollte man sich sparen …von wegen moderater Rebellen-Kommandeur…

Es gibt auch wieder Propaganda über die Al-Castello Road. Mit einem immer professionelleren Al-Kaida-Video zeigen diese, dass sie sich dort aufhalten. Was hat der LKW geladen, seltsame Behälter, Teppichrollen, Sprengstofffässer oder sind es Elefanten-Raketen?

Ein zweites Al-Kaida-Video fängt genauso an, es ist ebenfalls von der Jabhat al Nusra und erklärt worum es wirklich geht. Die Aleppo-Terroristen haben Sorge, dass die Nachschubroute für Unmengen von Waffen und Söldner aus der Türkei gekappt werden kann. Russische Videos zeigten wie Kolonnen von LKW´s aus dem Staatsterrorismusland Türkei, verbrecherisch und völkerrechtswidrig nach Syrien eindringen. Natürlich schweigt die westliche Kriegspropagandamaschine darüber, obwohl man die LKW´s beim besten Willen nicht übersehen kann. Was bereitet der Aggressor Erdogan, der Drahtzieher von Al-Kaida & Co gegen Aleppo vor?!

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/06/05/wie-wird-die-eu-auf-den-waffenstillstandsbruch-von-erdogans-terroristen-in-aleppo-reagieren/

 

Das Al-Kaida-Video zeigt gepanzerte Fahrzeuge an der Castello-Handarat-Mallah-Front, welche für die Terroristen zum Halten von Ost-Aleppo strategisch wichtig ist. Sollte die Castello-Road abgeschnitten werden, sind die Terroristen und die verbliebenen Einwohner nicht komplett eingeschlossen wie die westlichen Terroristenplattformen und auch HRW und AI suggerieren, die Todesschwadrone müssten nur längere Umwege aus der Türkei und in die Türkei in Kauf nehmen. Das beste Beispiel auch wenn man sieht, wie schnell die Propagandasprachrohre mit ihren Terroristen-Brigaden von einer Aleppo-Front zur anderen wechseln, egal ob im Süden, Westen oder Norden, sie kommen überall durch, teilweise durch das Umland im Westen oder auch von Idlib hoch, der Nachschub an Waffen und Söldnern läuft dort vorwiegend über Bab al Hawa.

Von der Castello Road -Handarat-Front werden auch die Kurdenstadtteile von Al-Kaida & Co bombardiert. Auch dort gibt es viele zivile Opfer, welche von den Regime-Change-Medien kaum registriert werden, bzw man spricht nicht darüber…

Schön zu sehen, dass die Al-Kaida-Terroristen die Spendensäcke für Mehl und anderem wieder verwerten, sie benutzen sie als Sandsäcke für ihre Barrieren, für ihre Terroristen-Stellungen. Also kommt genug an Hilfsgütern in Aleppo an.

Es fragt sich natürlich, wieviele Waffen und Munition über die Türkei-Hilfstransporte weiterhin in die Stadt gelangen. Gehe ich richtig in der Vermutung, dass immer mehr Terroristen und Erdogan-Söldner in die Stadt Aleppo hineingeschleust werden für geplante Attacken gegen den Westteil der Stadt? Haben sich deshalb auch schon die Mörserattacken gegen die friedlichen Stadtteile im Westen in den letzten Tagen vervielfacht mit weit mehr als 100 zivilen Toten und mehr als 200 Verletzten? Ist das nur ein Vorspiel auf eine bevorstehende Terroristeninvasion in den Westteil, gesteuert von dem Diktator Erdogan?

NACHTRAG: Das was ich aus den Terroristenvideos herausgelesen habe, wird nun durch Russland bestätigt. Russland kündigt verstärkte Luftattacken an und wird nicht zulassen das Erdowahns Kopfabschneider ganz Aleppo erobern.

Die Meldungen von Montag zeigen, das die Russische Luftwaffe ihre Terroristenbekämpfung verstärkt haben, sowohl im Norden von Aleppo als auch im Ostteil der Stadt, wo Kolonnen von Terroristen gebombt werden, wie gerade auch zwischen Sukkari und Fardos bei der Hadj-Brücke. Auch die Nachschubroute und Hochburgen der Al-Kaida geführten Jaish al Fatah- Al-Kaida-Turkish Islamic Party-Mörderbanden in Idlib werden verstärkt auf`s Korn genommen um zu verhindern, dass diese noch mehr erdowahnische NATO-Terroristen und Ausrüstung nach Aleppo bringen.

Recykling AlKaida-Video

castello Handarat tote Soldaten

حلب مهددة بالحصار بعد المحاولات المتكررة لقطع الشريان الوحيد:طريق الكاستيلو

Diese Frontlinie im Norden von Aleppo ist seit Jahren stark umkämpft, letztes Jahr im Februar gab es dort abscheuliche Massaker an Dutzenden von gefangenen Soldaten, die Massenmedien haben geschwiegen, AI hat während der Zeit sogar Pro-Rebellenberichte verfasst und auf den Kriegspropagandamarkt gegen Syrien geworfen und die nicht zu übersehenden Gräultaten durch diese „Rebellen“ unter den Teppich gekehrt.

https://urs1798.wordpress.com/2015/02/

Es geht nicht um Humanität oder Menschenrechte, es geht immer noch um Regime-Change, die Opfer nur wichtig für Pro-Al-Kaida-Rebellen-Propaganda, deshalb läßt man auch die anderen gezielt weg und benutzt Doppelstandards. Diese NGO´s und die Presstituierten sind korrupt bis zum geht nicht mehr. Sie sind kaltblütig und zutiefst moralisch verkommen, sie sind Kriegsinstrumente, sie sind eine der tödlichsten Waffen, das kann man auch bei Libyen sehen. Sie bekommen einfach den Hals nicht voll genug auch wenn ihnen das Blut ihrer Opfer bereits aus dem Rachen läuft!

Die Großherrlichkeit Erdogan weiß wie die Propaganda funktioniert, Merkels verläßlicher Partner, welcher nach der neusten Tagesschaupropaganda von „unreinem“ Blut spricht und sein eingeseiftes und aufgehetztes Fußvolk gegen deutsche Parlamentarier in Stellung bringt. Ich denke die Visafreiheit kann er sich nun total abschminken und vermutlich werden auch weniger deutsche Touristen ihren Urlaub in der Türkei buchen. Wird die deutsche Herrscherin nun endlich ein Machtwort sprechen oder wird sie weiter buckeln? Es gibt jede Menge Terroristen und Terrorismus-Unterstützer auch in Deutschland, schaut man sich die Videos, die Twitteraccounts, die Kommentare auf den sogenannten „sozialen Plattformen“ an. Durchgeknallte Menschen gibt es überall, man muß nur wissen wie man sie aufpeitscht. Es hat doch so „wunderbar“ bei Libyen und auch bei Syrien funktioniert. Warum nicht auch in der Türkei oder in Deutschland. Mir graut vor der weltweiten Gewaltpolitik, angeführt durch USrael, weitergetragen durch deren Vasallen, zu denen auch Deutschland gehört. Wehe wenn einer einen Alleingang wagt und sich wie ein „Hitler“ benimmt, ja, damit meine ich den türkischen Sultan, den Aggressor gegen Syrien und nun auch Deutschland.

http://www.tagesschau.de/inland/erdogan-289.html

Hat nicht der „Wahnsinnige vom Bospurus“ heute Kobane mit vier Raketen beschießen lassen?

Ahmet Davutoglu hat das sinkende Schiff bereits verlassen…

UN Blacklists Saudi-Led Coalition for Crimes against Yemen Children

5 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    06/06/2016 21:25

    Heute ist die erste Frau (uebrigens aus Deir Ezzor stammend) im syrischen Parlament mit grosser Mehrheit zur Parlamentssprecherin gewaehlt worden.

    • 07/06/2016 11:11

      Was die westliche Journallie nicht davon abhält erneut mit Dreck auf sie zu werfen

Trackbacks

  1. Weitere Fronten, Ramadan-Attacken #Damascus #Aleppo #Propaganda Tagesschau | Urs1798's Weblog
  2. Weitere Fronten, Ramadan-Attacken #Damascus #Aleppo #Propaganda Tagesschau | Fortsetzung urs1798

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s