Skip to content

Aleppo-Al-Quds-Hospital-Pfleger mit Selfie von einem geschächteten Kind, Front-Medics-Corps #Omar_Hattab, Arzt oder Aleppo-Kommandeur oder beides

29/10/2016

Eingesammelt, absolut unfertiges Arbeitsblatt, das sieht nach viel Arbeit aus von der ich nicht weiss wohin sie mich führen wird.

Update siehe hier: https://urs17982.wordpress.com/2016/10/28/aleppo-terroristenoffensive-mit-selbstmordattentaetern-eroeffnet/

Eingesammelt und ausgekotzte Aleppo-Propaganda, im speziellen auf die „Medicals“ gemützt, welche die PR über Aleppo, Ost-Aleppo übernommen haben und die willigen Massenmedien füttern , welche begierig die verordnete Propaganda aufsaugen.

Sie könnten die Augen öffen, ziehen es aber vor sie weiter in die andere gewünschte Richtung aufzuhalten, welche ein Röpcke als Informationskrieg outete, bei dem es darauf ankäme, auf welcher Seite man stehen würde. Die westliche Mainstream-Medienmeute steht eindeutig auf Seiten von Al-CIAida, auf Seiten von Todesschwadronen und Massenmördern.

Aleppo-Syrien-Deutschland:

Ich finde es beängstigend, bei einem der Aleppo-Terroristen-Pflegekräfte in der Freundschaftliste viele Accounts aus Deutschland zu finden. Beängstigend, weil ich diesen „Mohammead Adib Al Salih“ und seine Kumpel für Front-Sanitäter halte, welche bei der Ermordung, der Schächtung eines Kindes an der „Handarat-Front“ präserent gewesen sein könneten, bzw eher direkt beteiligt waren wie eben ein Salih Adib/Adeb.

Es gab da ein Selfie mit dem zermanschten kleinen Leib, und dem auf dem Rumpf präsentierten Kopf. Das geschächtete Kind war schwerstverletzt und hatte provisorische Schienen und Verbände am Körper, bevor sie ihm die Kehle durchschnitten und den Kopf abtrennten. Wurde das geschächtete Palästinenserkind erst durch die Front-Medical-Terroristen versorgt um ihn dann seinen Mördern zu übergeben, welche in ihren Verbrechensvideos angaben, schlimmer noch als ISIS, als Daash zu sein. Was die Pflege-Kräfte-Freunde gemeinsam haben in ihren Freundschaftlisten, ist der „Nour el Dine-Zanki-Kinderkehlendurchschneider-Kommandeur “ Mayof Almayof“ und sein kleinerer Stellvertreter „Omar Skhaw“ عمر سلخو .

-kinderkehlendurchschneider der Harekat Nour el-Dine-Zanki-Bewegung, welche sich als „FSA“ im August oder September der Jabhat al Nusra anschlosssen, der Fateh al Sham.

14183846_158738247899803_524339296730897821_n

„Nour el Dine-Zanki-Kinderkehlendurchschneider-Kommandeur “ Mayof Almayof“ und sein kleinerer Stellvertreter „Omar Skhaw“ عمر سلخو .

14484812_176394632800831_2487055482756522800_n

Weiterer Kindermörder, welcher ebenfalls vom Ahmad-Sweid Sanitäts-Corps und von den Medical-Combat-Teams des Al-Quds -Krankenhauses begleitet werden.

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=158738247899803&set=ecnf.100011751099307&type=3&theater

.https://www.facebook.com/profile.php?id=100011751099307

13925343_223049861430049_5605463078374997630_n

Nach meiner Vermutung handelt es sich bei dem Selfie um „Mohammead Adib Al Salih“ welcher sich als Krankenpfleger vom vielgepriesenen Al-Qudas-Feldhospital ausweist, dessen Freund und Kumpane “ Nabil Sheikh Omar„nabil.alamer.9 „, welcher viele arabisch-deutschen FB-Seiten in seiner Freundschaftsliste hat. Es könnte sich dabei auch um eine FB-Seite handeln welche von Beiden genutzt wird, sind es Brüder, auf alle Fälle Arbeitskollegen und Freunde. Beschäftigen sich diese Front-Terroristen-Pfleger und Medicals mit dem Gedanken, ebenfalls nach Deutschland einzuwandern, oder sind sie bereits hier angekommen und haben Aleppo vor der Einkesselung noch schnell verlassen?

Bei FB gibt „Nabil Sheikh Omar“ an, ebenfalls im Al-Quds-Krankenhaus in Aleppo-Sukahari gearbeitet zu haben, welches auch unter dem Namen „‎مشفى الشهيد باسل أصلان‎“ Hospital Martyr Basel Aslan oder auch als Jerusalem-Hospital bekannt wurde, auch durch die verlogene Propaganda über einen Angriff auf das alte Al-Quds-Feldhospital, obwohl sowohl die syrische, als auch die russische Luftwaffe angaben, dort zu diesem Zeitpunkt keinerlei Luftangriffe durchgeführt zu haben. Ich äußerte schon damals meinen starken Verdacht, dass es sich um eine Fake-False-Flag-Inszenierung der Terroristenärzte und dem Tross der Medienterroristen vom AMC und Mediencenter Kafranbel, handelte.

Auch durch die widersprüchlichen Angaben zu einem weiteren Feldhospital, welches ebenfalls attackiert worden sein sollte, und die Ärzte von dem anderen Hospital gleichzeitig im Al-Quds gewesen sein wollten, das passte alles nicht zusammen. Ich ging damals bis heute davon aus, dass die toten und oder verletzten „“ der allerletzte Kinderarzt“ „Kinderärzte““ sowie sogenanntes Pflegepersonal unterwegs waren als Feldscher in einem Konvoi von Terroristen, eventuell in Sukari oder sogar in Bustan al Qaser. Die Videos der Medienterroristen, z.B. von Hadi al Abdallah wiesen Ungereimtheiten auf, die Szenen in dem Video stammten von mindestens zwei verschiedenen Orten. Auch die Tagesschau brachte widersprüchliche Propaganda, sie erzählten die Story vom Al-Qudskrankenhaus und zeigten Bilder aus einem anderen Stadtteil, von einem ganz anderen „Explosionsort“, bei dem es in den Videos ebenfalls Szenen gab welche Zweifel hervorriefen, ob nicht in einer alten Trümmerlandschaft zusammen mit den Weisshelmen, den vom Ausland finanzierten bewaffneten Ärzten-Pfleger-Sanitätsbattalionen und den Medienterroristen und dem „Greenbox-Verfahren“ eine großangelegte Inszenierung stattfand. Das neue Al-Quds-Hospital mit einigen bewaffneten Medicals, soll auch durch deutsch-syrische Freundschaftsvereine, wie aus Dortmund, finanziert worden sein. Desweiteren wird angegeben, dass das Deutsche Auswärtige Amt ebenfalls sehr generöse Aufbauhilfe geleistet haben soll beim neuen Al-Quda-Hospital einer Zentrale bewaffneter Frontärzte und vondem Al-Kaida-geführten Rettungswesen mit „Ahmad Sweid“.

Info-Angaben Nabil: Als Student gelernt bei, geht man auf den Link, so findet man eine auch von USA-SAMS unterstützte „Pflegerschule“ fest in Oppositionshand mit FSA-Farben garniert. .https://www.facebook.com/%D8%A7%D9%84%D9%85%D8%B9%D9%87%D8%AF-%D8%A7%D9%84%D8%AA%D9%82%D8%A7%D9%86%D9%8A-%D8%A7%D9%84%D8%B7%D8%A8%D9%8A-%D8%A8%D8%AD%D9%84%D8%A8-1444812719093509/

Natürlich sind die Angaben ohne Gewähr, da man alles hineinschreiben kann was man will ohne Überprüfung auf Richtigkeit, auf Fake-FB-Accounts.

 

 

nabil-sheik-omar-krankenpfleger-martyrer-hospoital-al-quds

Auffällig war, dass das neue Qudshospital bereits im April fertig geworden sein soll, das alte, etwas ramponierte, war also überflüssig geworden. Es würde sich eine False-Flag-Inszenierung geradezu aufdrängen, insbesondere da die Massenmedien und Kriegsmafia-Politiker sich anschickten mit großen Propaganda-Kampagnen, die Al-Kaida dominierten Terroristen in Ost-Aleppo zu schützen. Alle Register wurden gezogen, Fake -Attacken, Fake-verletzte Kinder, angeschmiert mit „Theaterblut“, überstäubt mit Mehl, Puder oder anderem Steinstaub, in Rettungswagen deponiert für das Fotoshooting eines Mahmoud Raslans, welcher nachweislich die Zanki-Kindermörder immer wieder bei den Operationen begleitete und in diversen Videos unverkennbar seine Begeisterung für Kehlendurchschneider-Zanki-Brigaden nebst Jabhat al Nusra zum Ausdruck brachte. Dieser Raslan, welcher inzwischen ebenfalls seine Seiten bei FB reinigte, Videos und Fotos verschwinden ließ und keine neuen Einträge mehr bei FB bringt. Zu sehen bei einem zuletzt am 26.September von Ammer Jaber, aka Ammer al Halabi veröffentlichten Gruppenfoto bei Twitter und FB, welches ebenfalls schon älter gewesen sein kann. Hat sich Raslan ebenfalls aus Aleppo abgesetzt in Richtung Europa mit seiner Familie?

Zu Ammer, dem Kinderkampagnen-Macher gibt es noch zu sagen, wie kann er gleichzeitig im Osten der Stadt Aleppo sein und sich auch an der Latakia-Front befinden, der Weg aus Aleppo heraus soll doch zu sein? Er hat ein weiteres Foto gebracht, laut Übersetzung lachen sie über die Belagerung?

Hier die Kumpels https://www.facebook.com/photo.php?fbid=128757650897794&set=pb.100012906791888.-2207520000.1476078598.&type=3&theaters, die

„Krankenpfleger“:Nabil Sheikh Omar. und Mohammead Adib Al Salih, .https://www.facebook.com/nabil.alamer.9

.https://www.facebook.com/nabil.alamer.9/friends?pnref=lhc

Ist Mohammead Adib Al-Salih identischen mit dem Terroristen welcher ein Selfie mit einem geschächteten Kind zeigte, oder sieht er ihm nur ähnlich? Warum hat „Adib Al-Salih“ so viele Photos verschwinden lassen? Als ich das Bild mit dem Selfie sah, da wusste ich, dass ich den Unmenschen schon gesehen hatte bei FB, er kam mir so bekannt vor, nach einigem Suchen habe ich ihn hier gefunden. Die Quelle des Fotos mit dem toten Kind ist bei Twitter verschwunden.

Bildzitate Dokumentation:

„Mohammead Adib Al Salih“

Kinderkiller selfie

kind aleppo handarat„Mohammead Adib Al Salih“

m-adib-al-salih

„Muhamead.adeb“ aka „Mohammead Adib Al Salih“ . Krankenpfleger im Al-Quds-Hospital, aka Jerusalem-Feldlazarett, aka hospital martyr Basil Aslan“,auch Front-Sanitäter und Terrorist:

Man landet auf den Hospital-PR-Seiten des „Al-Quds-Feldhospitals“, welches auch aus Deutschland bespendet wird, neben vielen weiteren Organisation wie USA-SAMS, Medical Relief For Syria, dessen Personal auch bei Daraa Gefangene in einem Autokofferraum schwerst mißhandelten, SEMA „Syrian Expatriate Medical Association“, UOSSM, …

Was FB alles so einsammelt….

al-salih-qudshospital

„Mohammead Adib Al Salih“ der Selfi-Macher, mit einem Kumpanen, keine FB-Bild-Beschreibung vorhanden, ist es das Alte Quds-Hospital, gesichert mit Sandsäcken?

Bildzitate zur Dokumentation gesichert:

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=300678030274581&set=a.124887277853658.1073741826.100009971589532&type=3&theater

Text: Nabil Sheikh Omar 1. Juli · Bearbeitet #Victory

„Mohammead Adib Al Salih“ rechts im Bild mit dem Victory-Zeichen. Er ist gut genährt, so wie auch der hartgesottene Terrorist, welcher ein Selfie brachte mit dem geschächteten Kind und seinem geschändeten Leichnam:

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=300678030274581&set=ecnf.100009971589532&type=3&theater

13350421_300678100274574_2490177948903111120_o

„Mohammead Adib Al Salih“ im Vordergrund, im Hintenergrund ein gespendeter Krankenwagen und Sandsack-und Schuttbarrieren. Wer ist die andere Feldlazarett-Terroristen-Pflegekraft im Hintergrund, welcher die Hände auf Al-Salih`s Schultern hat? Ist er einer der bewaffneten Frontärzte oder nur ein Hifi oder ein Vollzeit-Terrorist?

13516174_311783702497347_5730304349363052564_n-victory„Mohammead Adib Al Salih“ im Vordergrund, der im roten T_Shirt beim Verbrennen von Autoreifen soll „Nabil alAmer“ sein, das Verbrennen von Reifen auch eine großangelegte PR-Aktion in Aleppo, an der auch beteiligte Terroristenpfleger und Frontärzte beim „M10“ Hospital aufgefallen sind oder unterwegs an großen Einfallsstraßen zusammen mit Jaish al-Fatah-Al-Kaidas zu sehen waren nebst gespendeten Krankenfahrzeugen. Man findet diese auch in den Freundschaftslisten dieser hier erwähnten Krankenpflegerterroristen.

Solche Aktionen gab es vor Jahren auch aus Homs, nur wurden die brennenden Autoreifen versteckt, sollten sie doch Luftwaffen-Angriffe durch die syrische Armee suggerieren, welche zu diesem Standpunkt nicht stattgefunden hatten.

Im Hintergrund, ist das „Nabil Sheikh Omar“? facebook.com/nabil.alamer.9/about

Im Vorderground der „Al-Quds-Krankenpfleger Salih“, welcher gerne Selfies mit geschlachteten Kindern macht:

13662240_128757650897794_5953523110918986725_o

Mohammaed Adeb/Adib hat noch weitere FB-Seiten. Hier z.B. gibt es etwas mehr Fotos. Je mehr ich finde, desto sicherer bin ich, dass der Krankenpfleger vom USA-SAMS, UOSSM, deutsch-syrischen Freundschaftsvereinen eV. und vom Deutschen Auswärtigen Amt finanziertem altem und neuem Jerusalem-Feldlazarett der Selfie-Nacher war mit dem geschächteten Kind dessen Leichnam geschändet wurde.

Bei der „Zweitseite“ von Adeb/Adib findet man in der Freundschaftsliste jede Menge Nour-el Dine-Zanki-Terroristen gelistet, darunter den schon erwähnten Kommandeur „Maylof“, sowie den kleinen Dicken, welcher ebenfalls als ein Zanki-Kommandeur beschrieben wurde, welchen man ebenfalls in dem grausigen Kindermordvideo sehen konnte.

Kindermörder und raslan Im Vordergrund der kleine untersetzte Zanki-Kommandeur. Im Unterhemd der Kommandeur „Mayof Almayof“, welche alle in der Krankenpfleger-Freundschaftsliste von Adib/Adeb zu finden sind.

abartige kindermörder

Die Freundschaftliste in einem Ausschnitt von „muhamead.adeb“, welcher sich selbst als „Adib „ebenfalls in die Liste aufgenommen hat:

Man sieht diverse hochranige Zanki-Kommandeure, den Zanki-Medienterroristen Mahmoud Raslan, einen bereits toten Medienterroristen aus Aleppo, man findet bei ihm bewaffnete Combat-Ärzte und Pfleger, und natürlich auch jede Menge Jabhat-al Nusra-Terroristen und die Propagandasprachrohre derselben.

Dies ist nur ein Ausschnitt der Freunde des Verbrechers „Salih“

adeb-adib-salih-und-zanki-kommandeur

Wie man sieht, befindet sich neben den Haraket Zenki-Brigaden auch das Zenki-Terroristensprachrohr Mahmoud Raslan bei dem Terroristen, welcher nun bei „Omar Akkad“ und anderen Freunden von Salih zu finden sind. Zu entdecken auch über die Kommentare und Kommtatoren der Bilder von Salih und Nabil. Man merkt dass sie sich kennen und miteinander flapsen.

Sie nennen „Nabil“ ihren „Traumann“…

salih-selfi-mit-ermordetem-kind

Ich denke da dann eher an das Selfi-Foto mit dem geschächteten Jungen, ein einziger Albtraum den das Opfer durchleben musste bis zu seinem gewaltsamen absolut barbarischen Tod welcher mit nichts zu entschuldigen ist, wie etwa Raslan es versuchte bevor er seine Accounts von allem Belastbaren reinigte.

adib-salih-komments

Mahmoud Rslan, das Propagandasprachrohr von den Zanki-Mörderbanden, welche er auch in seiner Freundschaftsliste hat, obwohl er einer Journalistin erzählte, er hätte nicht gewusst mit wem er unterwegs war…

„Mayof Almayof“, Kommandeur welcher bei der Ermordung des Kindes beteiligt war.

Mohammead Adib Al Salih,welcher ein Selfie mit dem ermordeten Kind schoss

Der kleine dickliche Kommandeur der Nour el Dine-Zanki-Kinderkehlendurchschneider, welcher von seinem Mörder-Kumpane „Maylof verlinkt, ge“liked“ wurde, sonst hätte ich seinen Namen nicht gefunden, seine FB-Seite gibt nichts her….

 

salih-und-zanki-sowie-raslan

Ich stelle erneut die Frage, war der verletzte Palästinenserjunge, welcher notdürftig mit Verbänden versorgt war, von den Al-Quds-Terroristen-Sanitätern den Kehlendurchschneidern an das Messer geliefert worden?

.https://www.facebook.com/muhamead.adeb/photos

In den Freundschaftslisten dieser „Pfleger“ finden sich auch noch ganz viele weitere Terroristen, bewaffnete Ärzte, Al-Kaida-Rettungswesenfahrer und Sanitäter, nicht nur vom Al-Quds-Hospital auch von dem „M10“ Lazarett, dem Medical Center Al Sakhour, wo auch der saudische Jabhat al Nura-General Abdullah al Mhaisni gesichtet wurde, welches nun als Terroristenhauptquartier nicht mehr in Frage kommt da in unmittelbarer Nähe Bomben eingeschlagen sind welche die Bunker unter dem nicht mehr in Funktion stehenden Krankenhaus garantiert zum Einstürzen brachten..

Ein Beispiel: Al-Quds-Hospital Arzt: Ein Terrorist welcher den Eid des Hippokrates mit Füssen tritt.

unzweifelhaftWer ist das unten links in seiner kümmerlichen Galerie, muß ich auch schon bewaffnet gesehen haben, eventuell zusammen mit „Ahmad Sweid, welcher sich als Chef des Rettungswesens bezeichnet und mit Al-Kaida-Banner und Al-Kaida-Brüdern vor dem „M10“ Hospital, dem Medical Center Al-Sakhour posierte.

Bei diesem Arzt-Terroristen findet man auch einige der Bewaffneten Front-Feldscher wieder, welche ich schon in vorherigen Einträgen zeigte, darunter auch die Kumopane von dem Al-Kaida, welcher als „Ahmad Sweid“ das Rettungswesen von Ost-Aleppo leitet, er soll der Direktor sein. Er hat den Nicknamen „Abu Hamza“, so wurde er auch von einem inzwischen toten Irak-AfghanistanAl-Kaida-Veteranen genannt.

محمد شهاب مروش

.https://www.facebook.com/profile.php?id=100007389039913

mohammed-shehab-marroush

Auch ein Zusammenhang zu dem mörderischen Bab al Hawa Sanitäter-Corps mit Combat-medicals sind dort zu finden. Man konnte sie ja auch schon mit dem Rettungswesenchef und Al-Kaida „Ahmad Sweid“ bewundern dessen Bruder Omar Sweid als bewaffneter Arzt ebenfalls in Aleppo aufgefallen ist. Einendavon sah man Arm in Arm mit dem Terroristen Hadi al Abdallah aus Homs-Qusair, der gerne Krankenäuser der Regierungsloyalen in die Luft sprengte so wie in Qusair oder sich ganz begeistert zeigte als Selbstmordattentäter das Krankenhaus von Jisr Ash Shugur dem Erdboden gleich zu machen suchten mit Mann und Maus, ähnlich wie Hadi in Homs mit seinen Menschenfresser-Farouk-Brigaden.

Folgt man den Spuren dieser Aleppo-Idlib-Terroristenpfleger und Ärzten, so landet man über einen „Omar-Nachruf“ einer Seite, welche bei der offiziellen Al-Quds-Jerusalem-Feldlazaarett-Krankenhausseite auftaucht, den Front-Medizinerterroristen, auch in ehemaligen Al-Bab-Feldlazaretten und bei den Massakern in der Hauptpost von Al-Bab, welche wegen der wichtigen Funkanlagen auch von Sicherheitskräften bewacht wurde, wo diese Menschen und auch Postangestellten von einem Mob und „moderaten Rebellen“ vom Dach geworfen wurden. Auch Verwundete mit abgebundenen Gliedmaßen wurden massakriert. Die Post wurde zum Terroristenhauptquartier mit Folter-Gefangenenlager und integriertem Feldlazarett. Eine Kommandozentrale der „FSA-Tawheed-Brigaden, bekannt war auch der Marea-Terrorist „Abdel Kader Haj Saleh“ der beteiligt war. Später sollen dort mehrfach vorgeführte schwerstmißhandelte Gefangene und entführte Zivilisten sollen nach den westlichen PropagandaTVvorführungen über die gute Behandlung, alle umgebracht worden sein. Ich erinnere mich noch im besonderen an einen schmächtigen Mann mit struppigen Haaren und Vollbart welchem die Haut am Oberkörper zerschnitten wurde weil er ein Porträt von Hafiz-Baschar oder Maher a-l Assad auf dem Körper eintätowiert hatte.

Hier die offizielle Al-Quds-Seite in arabisch mit dem Verweis auf einen toten Feldlazarett-Frontarzt-Terroristen „Omar“, betrauert von seinem Bruder. Die Jerusalem-Feldlazarett-Seite hat ihn geliked. Schaut man sich auch die Daten an, vergleicht mit Geschehnissen von Al-Bab 2012, dann war dieser Märtyrer-Terrorist „Dr.Omar Sheikh“ bei den Hauptpostmassakern als Frontmediziner hautnah dabei.

omar-al-bab-frontarzt-terrorist

Die von den Al-Quds-Medical-Personal als „liked“ markierte Seite: „Wedding certificate Omar Sheikh“ … Bestätigung über den Märtyrertod von „Omar Sheik“

عريس الشهادة عمر الشيخ

.https://www.facebook.com/%D8%B9%D8%B1%D9%8A%D8%B3-%D8%A7%D9%84%D8%B4%D9%87%D8%A7%D8%AF%D8%A9-%D8%B9%D9%85%D8%B1-%D8%A7%D9%84%D8%B4%D9%8A%D8%AE-238894666307435/

In der Fotogalerie sieht man den Begleiter von Terroristen-Operationen mehrfach in Uniform. Am Hals eines der Teile wie ganz viele der Front-Terroristenmediziner sie um den Hals tragen.

omar-sheikh-terroristenarzt-al-bab-al-quds-hospitalعريس الشهادة
الشهيد الأنيق
عمر الشيخ

Dokumentation Bildzitate „Omar Sheikh“:

Über die gelikte Seite kam ich dann an ein Promo-Nachruf-Video von einem youtube-Kanal welcher Al-Bab zum Thema hatte.

Da fanden sich dann auch wieder die Massakervideos, daneben auch Videos von Feldlazarett-und Fontarztterroristen im Einsatz, welchen einen der Toten nicht vergessen haben…

Das Video auf dem Kanal, es gibt noch mehr Videos über diesen verherrlichten Toten, welcher eindeutig mit Terroristen als Fronthelfer unterwegs war. Das sieht man auch an den mit Lehm getarnten Fahrzeugen.

Mit lehmgetarnte Fahrzeuge, ein Beweihräucherungs-Video welches vermutlich die nettesten Seiten von diesem Terroristen herausfiltert und den mörderisch-verbrechrischen Teil des Medicals weggelassen hat. Wie kann jemand ein guter Menschen gewesen sein welcher mit menschlichen Bestien unterwegs war und selbst die Knarre in die Hand nahm??

الشهيد المسعف عمر عبدالسلام الشيخ تقبله الله

.https://www.youtube.com/watch?v=a3YAS6zQajs

الشهيد المسعف عمر عبدالسلام الشيخ تقبله الله

Zweites Video bei :

الشهيد الطبيب عمر الشيخ

Frontterroristen-Mediziner, in getarnten Krankenwagen mit Terroristen bei Attacken unterwegs gewesen.


„Medic martyr Sheikh Omar Abdul Salam acceptable to God
“ (Dr.Omar Sheikh)

Der beschreibende Untertitel des Videos zeigt weitere Namen der Frontarzt-Medical-Terroristen auf, ein Zufall dass ich ihn herauskopierte und übersetzt habe. Ich habe einen Namen gefunden der alle Alarmglocken aufschrillen ließ, den Namen „Dr.Omar Hattab“, welcher mir in zwei Fällen sehr bekannt vorkommt. Ich dachte mich tritt ein Pferd. Der besagte FSA-Aleppo-Kommandeur aus dem Matthew VanDyke KriegsprornoPropagandavideo heißt „Omar Hattab“, er hat sich auf einem Foto mit einem Kommandeur eines vom westen mitfinanzierten Sanitäts-Battalion getroffen. Er hat seine Spuren bei FB-verwischt, die Seite gereinigt. Ebenfalls weist sein Twitteraccount große Lücken auf. Was verbirgt der Filmedarsteller ? Er interessiert sich für die Spendenaufrufe und Veranstaltungen von deutsch-syrischen Ärztefreundesvereinen. Er hat also Interesse an Ärzten, ist er selbst einer, übte er einen medizinischen Beruf aus? Leider dank der gelöschten Einträge der letzten Jahre, bevor er nach Deutschland als „Flüchtling“ kam, kann ich seine Vergangenheit nicht näher beleuchten. Ein arabisch verstehender Helfer könnte da bestimmt mehr erreichen.

Allerdings hatte ich noch einen zweiten „Omar Hattab“ entdeckt, welcher sich irgendwann auf den Weg Richtung Türkei machte. Er scheint der zutreffende „Dr.Omar Hattab“ zu sein.

Einmal gab es in dem Propagandafilm des US-Agenten und Terroristen Matthew VanDyke einen „Kommandeur“ in Aleppo, welcher leidlich englisch sprach und den Namen „Omar Hattab“ haben soll. Diesen habe ich in Bochum lebend bei FB wiedergefunden. Er war auf einem Foto mit einem Kommandeur, einem bewaffneten Arzt „Ysser Darwish“ welcher ein Combat-Sanitäts-Battalion mitanführt und zwischen Bab al Hawa, Idlib, Hama, und auch in Aleppo-Stadt in den Reihen der Terroristen kämpfte und deren Verwundeten versorgte. Er war auch an der Eroberung von Idlib city mit seinem großen Sanitätsbattalion, welches aus mehr als 10 Frontmedizinern und Sanitätern besteht und den dazugehörigen Sanitätern und Rettungswagenfahrern, zusammen mit sämtlichen Al-Kaida-Jaish al Fatah- Jund al Aqsa- Kavkaz und Turkish Islamic Party-Kaidas, sowie der JAMWA mit Muslim al Shishani und natürlich mit dem saudischen Sheikh Abdullah Mhaisni unterwegs. Diesen Arztterroristen-Kommandeur habe ich auch auf einem der Fotos mit dem Al-Kaida-Chef der Ost-Aleppo-Rettungswesens, mit besagtem Ahmad Sweid wiedergesehen. Zu finden auf den FB-Seiten von Yasser Darwisch und anderen. Siehe hier und hier:

https://urs17982.wordpress.com/2016/10/08/was-macht-der-aleppo-hauptdarsteller-des-filmenden-terroristen-matthew-vandyke-in-bochum-germany-syria/

Auf einem „Yasser Darwish“-Foto waren ein Terroristenfreund Namens Kareem Abdul Rauf“ und eben jener besagte FSA-Aleppo-Kommandeur „Omar Hattab zu sehen. “

Bildzitat Foto mit Yasser Darwish links, mit Kareem Abdul Rauf und besagtem Omar Hattab?

Bildzitat-Dokumentation:

225223_419940471423158_557915226_n

عبدالرؤوف كريم

Wer ist der terroristenbegeisterte „Kareem Abdul Rauf“ welcher im Anzug hinter einem fetten Schreibtisch thronte und sich in legerer Kleidung mit bewaffneten Terroristen zeigte welche er als die wahren Revolutionäre“ bezeichnete bei FB? War er ein Geldgeber der bewaffneten Terroristen, einer der Drahtzieher mit Verbindung zur CIA oder zum Mossad, zur Türkei, zu den Saudis, Qataris, ein Muslim Brotherhood vielleicht?, ein „syrischer Mafiosi“?

Wie ist die Verbindung von „Omar Hattab“ dem Darsteller im VanDyke-Video, Gaddafi hatte VanDyke als einen Agenten, einen Spion der USA bezeichnet, vielleicht auch als Mossad, so genau weiß ich es nicht mehr. Auf alle Fälle war VanDyke ein bewaffneter Terrorist in Libyen, ich kann mir gut vorstellen dass er ein Kommunikations-ein Verbindungsoffizier, ein Agent ist. Vom ZDF wurde er eher als ein filmemachender Abenteurer eingestuft, was ich nicht glaube. Ähnlich wie ein zionistischer BHL tauchte er in Gebieten auf welche zu Israels Feinden gehörten, in Libyen, so auch in Syrien. BHL hat es nicht gewagt den Fuss nach Syrien hineinzusetzen, dafür war er in der Ukraine mit Faschos auf dem Maidan auf einer Bühne, ein Nazi-Unterstützer wenn es in Netanjahus Kriegs-Interessen passt um Russland zu schaden ob dem Widerstand und dem Schutz in und über Syrien.

Fotos zu Dokumentationszwecken, Bildzitate:

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=166720470122474&set=pb.100003535659518.-2207520000.1476131983.&type=3&theater

Anscheinend ein Pfeifenraucher, siehe Kristallaschenbecher:

563724_146576518803536_1529653641_n

Was für eine „Regime-Change-Rolle spielte er, wo ist er abgeblieben seit 2012? Was hatte „Omar Hattab“ mit ihm zu tun?

Fb-Info: Eventuell Fake, oder hat er etwas mit Ägyten zu tun? Die einzigen brauchbaren Angaben bei den Fotos mit dem Terroristen.

Die Ortsangabe ergibt einen Stadtteil in Aleppo, oberhalb von Ramouseh. Die Artilleryschule war ja von Al-Kaida beim kurzzeitigen Durchbruch der Jaish al Fatah-Fateh al Sham überrannt worden mit Gräultaten an Gefangenen Soldaten.

„Here are the Champions of Aleppo Revolution Brigade stationed in the Amiriyah neighborhood“

Dies scheint an die regierung gerichtet worden zu sein von diesem „Rauf“.

„Tour in the Amiriyah neighborhood, a few hundred meters from the Artillery School of criminality and around Olney tools Senlankm in the near Ahal … Stop lying we are closer to victory than your voices Dear Criminals“

      • Arbeitet bei Fxgist
        Arbeitet bei ‎أرك ماتيك
        Arbeitet bei ‎رجل اعمال
        Hat ‎استراتيجية ادارة الشركات الكبرى‎ hier studiert: ‎دكتوراة في ادارة الاعمال
        Von 40 Personen abonniert

        Das Ganze ufert aus, ich wollte doch nur den Kindermörderselfie-Krankenhauspfleger entlarven als Zanki-Mitmörder, als Täter an einem horrenden Verbrechen an einem Kind.

      • Arbeitet bei. Fxgist

        Arbeitet bei: Ark Matic
        Arbeitet bei. businessman
        Hat administration majors strategy hier studiert: Doctor of Business Administration

        431700_105828012878387_411417629_nهاهم ابطال لواء الثورة الحلبية يرابطون في حي العامرية

        75176_224987094295811_400499534_n

         

        644679_224989484295572_1072938405_n

        Zu den Followers oder Freunden von diesem „Kareem Rouf“ aus Aleppo, gehört auch der „Bochumer Omar Hattab“, welcher auf einem Foto mit diesem zu sehen war.

        .https://www.facebook.com/abd.alraoof.kareem/followers

        kareem-omar-hattab

        Den zweiten , diesmal Dr. Omar Hattab war bei Aleppo Al-Bab zu finden. Er war ebenfalls bewaffnet und posierte auch vor einem Panzer. Ein bewaffneter Arzt ist für mich ein Terrorist, ein Militär, kein ziviler Helfer. Dieser Omar Hattab scheint sich in den „Märtyrer-Videos“ über „Omar Sheikh“ zu befinden. Natürlich werden die Frontarzt-Terroristen in dem Nachruf-Verherrlichungsvideo nicht bewaffnet gezeigt. Dr. Omar Hattab mit einem mehr runden Gesicht als dieser beweinte „Onmar Sheikh“.

        Hier, was ich über diesen „selbstlosen“ Dr.Omar Shaikh“ , dem „FSA“-Fahnenwedeler und „Revolutionär“ noch gefunden habe, als Ergänzung zu den Videos:

        Der Doktor welcher Lebne schützen und erhalten soll mit der Knarre in der Hand.

        995140_367500966710302_2134093351_n

        omar-hattab-al-bab-panzer-bewaffnet

        omar-hattab-al-bab

        Zu den Followers

        Märtyrer-Video über den Terroristenarzt „Omar Sheikh“, es wird über einen Bruder gesungen.

        Blessings on each of the predecessors: D.gat grace, Dr.Mahmoud blessing, Dr. Ahmed soapy, Dr. Omar Hattab, Mustafa Aloulou …. and all.

        Martyr doctor Omar Sheikh
        Alaa ambulance“ per Translator

        الشهيد الغالي عمر الشيخ .
        سلّم على كل من سبقوك : د.غيث نعمة ، د.محمود نعمة ، د.أحمد زالق ، د.عمر حطاب ، د.مصطفى علولو …. و الكل .

        In dem Terroristenhauptquartier in Al Bab wurden immer neue Gefangene, manchmal zu Dutzenden schwerstmißhandelt, gezeigt im Laufe der nächten Wochen und Monaten, als FSA dort grausamst ihre Macht ausübte, genauso wie der „IS“ später. Von den begangenen Verbrechen durch „moderate Rebellen“, gab es zu dem ISIS, den IS-Faschisten keinerlei Unterschied. Was man an den vom Westen mitfinanzierten Ärztesöldner-Sanitäts-Terroristenbattalione sieht ist wie weit auch der Westen die ISIS mitversorgte für Regime-Change, auch wenn dieser, genau wie die USA oder NATO-Türkei nichts mehr davon wissen will. Sie haben sich jetzt verstärkt auf die Hilfe für Al-CIAida geeinigt, im Besonderen auch in und bei Aleppo oder auch in der Provinz Idlib..

        Kommunikations-Offiziere, getarnt als Hilfswerker oder auch als Journalisten stellten die Verbindung zwischen den Operationen, den Militanten, ISIS und Al-Kaida her, die Agenten sorgten für die Logistik, für den militärischen Ablauf und vermutlich brachten sie auch den Söldnerlohn für die Todesschwadrone, ich kann mich noch an zwei Videos erinnern wo dicke Bündel Dollarscheine an die Mörder ausgezahlt wurden, sie standen dafür Schlange. §00 Dollars in etwa für 30 getötete Gegner oder regierungsloyale Zivilisten, für umgebrachte Staatsangestellte, für Mitglieder der Baathpartei, selbst Angehörige von kämpfenden Soldaten wurden ausgelöscht, oftmals mitsamt den Kindern. Die sogenannten „Aufständischen oder Revolutionäre“ ließen sich von Beginn des Krieges gegen Syrien für ihre Arbeit entlöhnen, Aljazeera bezahlte selbst die von ihnen organisierte Kundgebungs-Demonstrationsteilnehmer wie desöftern bestätigt wurde. AUch die extra hergestellten False-Flag-Videos mit Folter und Mord für Regime-Change-Propaganda zur Aufstachelung gegen syrische Sicherheitskräfte und die Regierung wurde von Aljazeera bezahlt, wie einige der Filmemacher offen zugaben.

        Ein interviewter Al-Bab-Terrorist, ein Söldner bekam laut seinen Aussagen für einen umgebrachten „Assadi“ umgerechnet etwa 11 Dollar. Dafür wurde bestialisch und hemmungslos gemordet, ein Menschenleben gerade mal 11 Doller wert, bezahlt wurde mit Dollarscheinen. Mehr zu verdienen gab es an Entführten, welche von Angehörigen teilweise zu horrenden Summen freigekauft wurden, allerdings war das Bezahlen von Lösegeld keine Garantie dafür seinen Angehörigen lebendig wiederzubekommen. Es gab immer wieder Berichte wonach die Geiseln tot aufgefunden wurden, weggeworfen mitten in der Pamapa oder an Strassenecken abgeladen, auch in Aleppo oder in Damaskus, um nur Beispiele zu nennen.

        Es gab viele kleine selbsternannte Milizengruppen welche entführten, folterten und mordeten, auch in Al-Bab. Ich denke daauch an den Matthew VabDyke Kommandeur „Omar Hattab“ welcher nun in Bochum sein soll. Wieviele Kommandeuere sind alleine aus Aleppo nach Deutschland abgehauen? Die Terroristen in Aleppo warfen ihren Mitbrüdern vor, weil sie scharenweise aus Aleppo Richtung Deutschland abtrünnig geworden wären, würden sie Ost-Aleppo nicht halten können. Das stand selbst in einer großen US-Zeitung als Vorwurf, ich erspare mir den Link.

        In den Treppenhäusern der Post sah man ein einziges Blutbad, die zusammengeschossenen Gefangenen lagen die Stufen heruntergeworfen, Verwundete waren abgeschlachtet worden und Menschen wurden vom Dach geworfen. Wie ich schon immer zeigte, die Rebellen waren noch nie moderat. Auch ihre mit ihnen kämpfenden „Sanitätsbattalione“, die Feldscher, die Sanitäter, die Rettungswagenfahrer haben bestimmt mitgemordet und nur ihre eigenen Terroristen behandelt.

        Vermutlich sind die Medizinerterroristen dann in die diversen eingerichteten Terroristen- Hauptquartiere in Ost-Aleppo umgezogen um dort mit ihren Schützlingen zu plündern, zu brandschatzen, zu entführen, zu foltern und um Massaker zu begehen. Und dies alles unter dem Beifall der westlichen Massenmedien, welche die „Rebellen“in Aleppo gutheißen, sie über Jahre hinweg anpeitschten, durch ihr Schweigen zu immer weiteren abartigen Verbrechen geradezu aufstachelten und sich nun ganz erschrocken und entrüstet zeigen, wenn diese Aufgehetzten und abartigen Mitglieder von Todesschwadronen nun nach Deutschland kommen und auch Sprengstoff im Gepäck haben sollen oder welchen herstellen. Unsere Massenmedien-Aufständische und netten Rebellen haben dies schließlich alle in Syrien gelernt, wofür sie noch belobigt und angefeuert wurden. Ach ich erinnere mich noch an eine PELDA-Propaganda-Agenten-Geschichte bei SPON über die „Kunst des Bombenbauens“ in Aleppo. Auch wurden in dem Terroristenverherrlichungsartikel schwarze Banner erwähnt, so wie Al-Kaida im Irak diese benutzen würden. Das hat den Stimmungsmacher Pelda nicht davon abgehalten sein großes Herz für die armen „Rebellen“ zu zeigen. Später auch in der Serie mit Anwar dem amen Rebellen, welcher gezwugen gewesen sei später zu den Jihadisten überzulaufen. Dieser Anwar soll in Azaz dem Protagonisten Foltervideos auf seinem Laptop gezeigt haben, natürlich alle nur geleaked oder von Handys ermordeter Soldaten stammend. Dass das Lügen waren und dieser „Anwar“ ein brutaler Folterer und Mörder war, darauf hätte auch der dümmste Journalist kommen müssen, aber die gleichgeschaltete Narrative im verbrecherischen Informationskrieg lautete ja, „Assad ist böse und die Rebellen sind ganz lieb“.

        So lieb waren sie schon vor ein paar Jahren, auch wenn die Journallie bis heute wahrheitswidrig behauptet, sie hätten sich erst allmählich radikalisiert. Ich kann mich noch erinnern wo bereits im April 2011 zerhackte Polizisten von einer Brücke in den Orontes geworfen wurde unter dem Takbir-Geschrei eines abartig grausamen Mobs und der bewaffneten Schlächter. Es gab zu der Zeit aufgehängte Polizisten, Videos in welchem die wahhabitischen Fanatiker zeigten, wie sie einen Mann mit Macheten kunstgerecht die Gliedmaßen abschlugen, ein Gemetzel sondergleichens. Geladene West-Journalisten durften miterleben wie Bergungskräfte Massengräber aushoben und dennoch hetzten die Massenmedien unverdrossen weiter gegen die Opfer, es hat sich nichts geändert.

        al-bab-post-massaker1

        Man ist mir schlecht: Die Verbrechen der sogenannten moderaten FSA 2012 als sie in Aleppo und Umgebung nebst Al-Bab einfielen und Al-Bab als Einfallstor nach Aleppo, auch nach Ab al Hadid, wo Michael Weiss und sein Agententeam waren, benutzten. Die westliche Journallie war dort eingebettet und hat sämtliche Gräultaten verschwiegen, wie auch die garantiert zu der Zeit in Al-Bab anwesende Anita McNaught, im Bett mit Massenmördern… Ebenso war der Agent Iwan Watson in Al-Bab anzutreffen, auch er drehte Filme mit den erbärmlich zugerichteten Gefangenen in den Folter-und Lazarettzentren, den Hauptquartieren der Terroristen.

        So sahen die mißhandelten Geiseln vor Iwan Watsons Besuch aus, später waren sie dezimiert, die Haare bis fast auf eine Glatze geschoren, sie mussten sich mit dem Gesicht abwenden. Der CIA-CNN-Agent, der vermuliche Kommunikationsagent-der US-Führungsoffizier hat diese PR mitgemacht und mindestens einer der Presstituierten der heutigen deutschen Goebbelsschau.

        Nein, ich habe die Gefangenen nicht vergessen wie viele andere Hunderte auch nicht. Laut Oppositionsmeldungen wurden sie nach den PR-Besuchen westlicher Presstituierter entsorgt.

        Viele Zivilisten, geschunden und eingeschüchtert, geqüalt bis zum Ende.

        Es war ein Informationskrieg und es hat sich nichts geändert, wenn man sich die Krokodilstränenpropaganda über Aleppo bis Heute ansieht. Es ist kaum zu ertragen was sie den Syrern angetan haben, die Angriffskriegsmafia und deren mörderische kriminelle Journallie, die Komplizen von abartigen Kriegsverbrechern. Sie sind alle Täter.

        Die Feldscher wie ein Omar al Sheikh im Einsatz auf der Seite von Massnemördern am Tag als die Menschen in der Hauptpost von Al-Bab abgeschlachtet wurden, Mobile Sanitäts-Corps, ausgebildet von sogenannten Medical -Hilfsvereinen, NGO´s, vorwiegend in den USA, in UK, auch in Deutschland beheimatet, unterstützt von Steinmeier und dem deutschen Merkel-Regime.

        Traurig aber wahr!

        Sie haben alle benutzt, auch diesen in Al-Bab eingefallenen Terroristen, versorgt durch Medicals wie diesen jetzt bejammerten in Ost-Aleppo oder dem vor läneger Zeit verstorbeben “ Omar al Sheikh“ .

        Hier erneut der Bweis, dass es sich um die unmenschlichen Al-Bab-Hauptpostschlächter um „moderate FSA“ gehandelt hat, sie haben ihr FSA-Banner nach der Schlachtorgie auf dem Dach der Hauptpost gehisst. Gezeigt um die Lügenpropaganda immer wieder aufzurollen solange ich noch lebe! Es gab nie gemäßigte Rebellen und der demokratische Regime-Change-Westen hat genau gewusst was für skrupellose Todesschwadrone sie für Syrien herangezüchtet haben und Mdical Relief For Syria, nebst anderen“ NGO´s“ haben im Vorfeld Terroristen-Ärzte und Pfleger ausgebildet und organisiert um sie auf Syrien loszulassen.

        Den deutschen Organisatoren dürfte weniger passieren, wer würde denn von den deutschen weisungsgebundenen Richtern eine Merkel oder einen Steinmeier anklagen?!

        Viele der Al-Bab-Terroristen und Söldnerbanden wechselten ihre Zugehörigkeit von FSA oder Al-Kaida zu IS, da wo es mehr an Sold zu verdienen gab, da schwenckten sie die entsprechenden Fahnen. Nur die IS wollte mehr von ihnen, fanatische Glaubensbekenntnisse waren angesagt, da haben dann viele der „FSA“-Todesschwadrone noch die Kurve in Richtung Ost-Aleppo gekratzt und Al-Bab viel komplett an EX-CIA-ISis. Und nun gehen diese Usraelischen Macher von IS gegen ihre eigenen Geschöpfe vor in Al-Bab, mit Leuten, mit „SDF-Kräften“ welche morden wie IS, welche mit ISIS zusammenarbeiteten und diese wie CIA-Oberst Akidi für audgezeichnete Kämpfer beschrieben.

        Zurück zu den Interessen massenhaft nach D, gekommener „Flüchtlinge“ und zu den Internetseiten welche sie für informativ halten.

        .https://www.facebook.com/Ssyrien28/

        Auf den deutsch-arabischen Seiten finden sich Tipps für „Flüchtlinge“, wie man Visas für Deutschland erhalten kann und wie man einen Familiennachzug bewerkstelligt, neben anderen Themen, über garantieren Flüchtlingsstatus für Syrer, über Polizeieinsätze bei Flüchtlingsunterkünften, teilweise weil die Bewohner von deutschen Faschos attackiert wurden oder auch weil es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen unter den eingepferchten Heimbewohnern kam.

        Ich hatte schon mehrfach darauf gewartet, dass die attackierenden und Flüchtlingsheime anzündenden rechten Faschos an die Falschen geraten, schon Kinder und Teenager wurden von den Milizen in Syrien zu kleinen bewaffneten Kampfmaschinen dressiert, viele der „FSA-Al-Kaida“-Männer sind kampferprobt und skrupellos wie man in unzähligen Oppositionsvideos sehen konnte und und weiterhin sieht. Und sie waren vorallem nie moderat. Sie tauchten als bewaffnete Todesschwadrone auf, sie sind es bis heute geblieben. Seine Vergangenheit kann man nicht einfach abstreifen wie einen nassen Schuh. Nun dürften Tausende davon nach Europa gekommen sein.

        Dennoch dürfte die syrische Regierung sich über Merkels großzügige Einladung gefreut haben, so sind Tausende von Terroristen einfach von den Fronten verschwunden, sehr viele auch aus der Provinz Daraa und natürlich auch aus Aleppo, um als harmlose, moderate Flüchtlinge in Deutschland aufzutauchen, wie auch der gerade in Chemniz aufgefallene junge Syrer mit dem brisanten Sprengstoff.

        Freundschaftslisten, eingesammelte deutsch-syrische FB-Seiten durch hartgesottene Terroristen in Aleppo:

        Nur ein kleiner Ausschnitt:

        bruder-mhamed-adeb-der-gleiche-adib

         

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s