Skip to content

Die „Erste Deutsche Wochenschau“ mit weiterer Kriegspropaganda über Aleppo

28/11/2016

 

Quelle: Die „Erste Deutsche Wochenschau“ mit weiterer Kriegspropaganda über Aleppo

Arbeitspapier, wird ergänzt, verbessert fortgeführt

Kommentar zu der verblödeten Berichterstattung aus dem Reichspropagandastudio Kairo:

Die „Erste Deutsche Wochenschau“ aka „Tagesschau“ hat noch weiteren Schwachsinn über Aleppo verbreitet, sie machen weiter bis …zum Sanktnimmerleinstag…

Selten so eine unverschämte Propaganda gesehen wie die von dem Gespann „Osius“ und „Maier“.

Systematisch würde die Armee ein Stadtviertel nach dem anderen zerstören, lassen sie duch den Mund eines anonymen Medienterroristen verlauten, haben die Propagandisten noch alle Tassen im Schrank? Hätte die Armee die Zerstörung der Stadtviertel im Sinn, dann hätten sie sie schon vor Jahren zerbomben können anstatt die Häuser systematisch unter akuter Lebensgefahr zu durchkämmen, die Sprengsätze, die Sprengfallen der Terroristen zu entschärfen, damit eben nicht so viel kaputt geht.

Rücksichtslose Zerstörung sieht man bei den Terroristen, sie haben auch die ganze Industrie nebst Maschinen an die Türkei verscherbelt, Syrien ist ihnen egal, hauptsache sie haben am Krieg und Leid verdient, das Söldnergehalt war nicht überall so üppig wie bei ISIS oder Al-CIAida. 11 Dollar für einen umgebrachten Soldaten wurde vor ein paar Jahren gezahlt als die Banditen und Mörder in Aleppo einfielen. 11 lumpige Dollar für ein ganzes Menschenleben und viel Leid für die Hinterbliebenen.

Wie man hört haben es sich die Terrorist gut gehen lassen, sie haben fette Bäuche vor sich hergeschoben, die Lagerbestände vor den Einwohnern verschlossen, hauptsache ihre Anhänger und Angehörigen waren gut versorgt.

Das Video der Propagandaschleuder Tagesschau fängt mit Bildern von Flüchtenden an, welche auch Aljazeera in ihren Pro-Terroristen-Ergüssen verteilt. Der Maier und die katarische Jabhat al Nusra-Propaganda-Plattform Aljazeera ergänzen sich prächtigst.

So zu tun als wenn die Menschen lieber nach Sheikh Maqsoud zu den Kurden flüchten würden als in Regierungsgebiet ist einfach lächerlich. Die Menschen haben jeweils die kürzesten Wege aus Ost-Aleppo gesucht, die Kurdengebiete werden von der syrischen Regierung mitversorgt und auch viele der dortigen Hilfsmittellieferungen kommen direkt aus Russland, über die die Massenmedien natürlich nicht sprechen, es passt nicht in die Anti-Russland-Linie.

Dick trägt die Hetze wieder auf, die Propagandabausteine wie üblich eingesetzt, das Reichspropagandaministerium von 1938 hätte bestimmt große Freude an der würdigen Fortsetzung ihere einstiger Propagandamethoden, die da wären:

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistische_Propaganda

Um eine „Mobilisierung der Massen“ zu erreichen, wurde das Schwergewicht der politischen Arbeit auf die Propaganda gelegt. Hitlers bereits in Mein Kampf entwickelte Prinzipien

  • Beschränkung auf wenige Themen und Schlagworte,
  • geringer geistiger Anspruch,
  • Abzielen auf das gefühlsmäßige Empfinden der Massen,[7]
  • Vermeidung von Differenzierungen,
  • und die tausendfache Wiederholung der jeweiligen Glaubenssätze

bestimmten nun das Vorgehen der nationalsozialistischen Propaganda, die so zu einer höchst erfolgreich eingesetzten Waffe des NS-Apparates wurde.

Die syrische Armee und Regierung wird negativ belegt, während die Mörderschwadrone und Al-Kaida als „Aufständische, als Rebellen“ ganz gut weg kommen in der Propaganda. Auch die Videosequenzen werden dementsprechend ausgewählt, die erschöpften Flüchtlinge werden gleich an den „Machtbereich des Regimes“ angehängt, ein manipulativer Versuch die Demütigungen, den Mangel an Zucker, …, in Richtung Regierung zu schieben obwohl die Flüchtlinge doch über die Behandlung durch die Terroristen sprechen. Wer weiß was die Flüchtlinge noch gesagt haben, welche gezielte Auswahl die Propagandisten trafen…

Hier das ganze Video, wo die Tagesschau sich wieder ihre passenden Propagandaschnipsel zurechtgebogen hat. Wie man sehen kann hat die Frau noch einiges mehr gesagt als die TS anbietet. Ich hatte es so beschreiben:

https://urs17982.wordpress.com/2016/11/28/aleppo-die-deutsche-tagesschau-vor-dem-fall-stefan_maier-ard_studio-kairo/

Schön diese Zivilisten in Sicherheit zu sehen: .https://www.youtube.com/watch?v=SsAxpn2tYM8

Aus dem Vergackmaier-Video die plumpen Propagandamethoden die schon jedem denkenden Menschen aus dem Hals heraushängen müssen. Aus Befreiung von internationalen Invasoren, Terror und Terrorismus wird grundsätzlich „Eroberung/Rückeroberung“ geschrieben, als wenn die syrische Verteidigungsarmee Syrien erobern müsste, schmutzig auch die Hähme über die Kinder welche ihre Landsleute zur friedlichen Aufgabe auffordern und ihnen einen Platz nicht nur in ihren Herzen anbieten. Die Kriegspropagandisten der Märchenschau mokieren sich über das Wort Verbrecher, wie soll man Raubmörder, Unterdrücker, die Todesschwadrone, die Kopfabschneider, die Banditen, die Kriegsverbrecher, die Barbaren denn sonst bezeichnen?

Erwartet die Journallie wirklich dass die von Terroristen wahllos bombardierten, ermordeten und zu Hunderten verletzten Menschen im Westen von Aleppo auch von „Rebellen, Aufständischen, von Regierungsgegnern oder der Opposition sprechen wie die kaltschnäuzigen Westpresstituierten, die Kofferkulis der verbrecherischen Angriffskriegs-Mafia welche selbst mit Al-Kaida und ISIS kooperierte, diese trainierte, bewaffnete und finanzierte?! Ich finde es eine nette Versöhnungsgeste welche die erwähnten Kinder der friedlichen Opposition anbieten. Natürlich sind die Bewaffneten, die Verbündeten von Al-Kaida Verbrecher, sie haben selbst die Korridore vermint und Flüchtende beschossen um nur ihre letzten „Heldentaten“ zu benennen.

Wie schon in der Nazi-Propaganda wird bei der TS nicht differenziert, sondern gezielt der Satz: „Mit Verbrechern meint die Regierung die syrische Opposition.“ verwendet, welcher überhaupt nicht den Tatsachen entspricht, die Menschen in Syrien wissen genau zu differenzieren wo die Tagesschau bewusst verallgemeinert und von „die syrische Opposition“ spricht. Denn sie wissen genau was sie tun, es kann später niemand behaupten sie hätten es nicht gewusst…

Hat die „Anna Osius“eigentlich auch schon einen „Journalisten-Preis“ bekommen, sie scheint eine potientielle Kandidatin zu sein…

Aus dem Vergackmaier-Video: „…in den Machtbereich des Regimes, ein Sprecher der Aufständischen spricht von systematischen Zerstörung eines Stadtgebietes nach dem anderen, Rebellengebiet, damit wäre das Rebellengebiet in zwei Teile zerschlagen, UN-Ban Ki Moon hat die Luftangriffe als Kriegsverbrechen verurteilt…“

„Tausende Zivilisten auf der Flucht aus Aleppo
tagesschau 17:00 Uhr, 28.11.2016, Stefan Maier, ARD Kairo“

Übrigens die Aussage über „in zwei Teile zerschlagenen Rebellengebiete“ stimmt nicht, der komplette Nordosten wurde befreit, „in zwei Teilen zerschlagen“ das ist absoluter Blödsinn, da nutzt auch nichts die forsche Vortragsweise der „Anna“.

„Aufteilung in Aleppo
tagesschau 17:00 Uhr, 28.11.2016″

Im TS-Propagandatext: „…die Rebellen, Menschenrechtsaktivisten, Regierungsgegnern, belagertes Aleppo, Weltuntergang, ein Aktivist, die Vertriebenen, Revolution, Beobachtungsstelle für Menschenrechte, in der Hand des syrischen Machthabers Assad, Staatsmedien, der Opposition, oppositioneller Aktivist, Regimeeinheiten, Rückeroberung, Syriens Machthaber Assad, unter seine Kontrolle zu bringen, kein Ost-Aleppo mehr geben, …“

Ich vermisse immer noch den Hinweis auf Al-Kaida, auf Al-Kaida kontrolliert, Al-Kaida-Verbündete, …, stattdessen bekommt man eine Verharmlosung der Militanten und ihrer Sprachrohre um die Ohren gehauen während die Soldaten und die Regierung weiterhin in plumpester Manier dämonisiert werden. Wenn das seriöser Journalismus sein soll, dann gute Nacht…

Es ist nicht ersichtlich warum der Militanten-Protagonist die Marionette Ban Ki Moon einpflicht, die Bilder im Hintergrund zeigen anderes. Irgendwie will bei den mißgünstigen Märchenerzählern aus Kairo nicht so die rechte Freude für die befreiten Zivilisten aufkommen, obwohl diese sich nun endlich in Sicherheit befinden und nicht mehr als Geiseln für Al-Kaida und FSA-Kopfabschneider dienen. Was soll man von solcher kleingeistigen Charakteren halten die weiterhin ihre „Aktivisten“ zitieren und deren Fake-News für bare Münze nehmen? Die TS schreibt in dem Stil als wenn Flüchtlinge regelrecht in den Westteil der Stadt zwangsevakuiert würden. Wenn die von Terroristen zuvor vertriebenen Einwohner zu Tausenden in ihre Stadtteile zurückkehren um zu sehen was die Terroristen noch übriggelassen haben, ja dann berichten die „Qualitätsmedien“ nicht. Das konnte man auch vor kurzer Zeit sehen als die Einwohner im Westen von Aleppo in Massen in den Stadtteil „1070 housing project“ zurückkehrten.

Warum zeigt die TS nicht die Videos wenn sie schon darüber hetzt, ob ihnen die Al-Qaeda-Lieder der „Aufständischen“ lieber sind die da singen wir sind gekommen die Alawiten abzuschlachten? Oder wir wollen keinen Frieden, wir wollen ein islamisches Kalifat…?“

Ich finde dies hier passt so richtig zu der Berichterstattung von Osius und Maier, damit man sieht was sie zu betrauern scheinen mit lauter Wehmut für ihre weichgespülten Kriegsverbrecher…

„We Are Osama’s Soldiers“: Song Taught to Children by FSA Terrorists in anti-Assad Demonstration““

Eine weitere Kostprobe von 2012, die friedlichen Demonstranten über deren Texte die Medien nichts verlauten ließen:

Kanaker, Deraa 14.9.2012
Die demokratischen Freiheitsliebenden mit den schwarzen Fahnen von Al-Qaida verlangen ihre demokratischen Rechte. Sie werden ja vom Westen unterstützt:
– Toz, toz, hurryeh !
– Toz, toz, silmyeh !
– biddna slah w khilafeh islamyeh !
– dine Mohammad izz, izz !
-la illaha illa Allah, Mohammad rassoul al-Allah !
Auf Deutsch:
Wir kotzen auf dich, Freiheit!
Wir kotzen auf dich, Pazifismus! !
Wir wollen Waffen und ein islamisches Kalifat!
Ruhm um Ruhm ist die Religion Mohammeds !
Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist Gottes Gesandter!

http://www.youtube.com/watch?v=Qa4qiZiqUzs&w=560&h=315

„Gott, Syrien und niemand anderes als Bashar al Assad“ klingt da schon um einiges besser.

Es gibt richtig schöne Videos aus Aleppo welche die Tagesschau nicht zeigen will. Vielleicht suche ich auch noch das Video wo Zivilisten ähnliche Begeisterung zeigen, welche die TS den Menschen so mißgönnt.

Und wenn man sich die Hasbara antut, dass es laut de Mistura bis zu Weihnachten kein Ost-Aleppo mehr geben wird, dann stelle ich mir auf der Karte ein schwarzes Loch vor… Wie haben die Deutschen 1989 gefeiert als Berlin keine geteilte Stadt mehr war und nun diese lächerliche Propaganda über Aleppo.

Updated-Three people killed, scores injured in terrorist attacks in Aleppo and Damascus

„Und das Bild hier soll vom jahrelang unter Terroristenkontrolle gewesenen Wasserwerk in Suleiman al-Halabi sein, wo Techniker sich schon daran machen, die Wasserversorgung für Aleppo zu reparieren: via ein parteibuch

„Syrische Armee nimmt kompletten Nordosten von Aleppo ein“!

Wird fortgesetzt, verbessert, und wenn die Massenmedien noch so kotzen und Al-Kaida und Kriegsverbrecher weiterhin in Schutz nehmen.

Dass die Verhandlungen bei Khan Eshie über den Abzug von Terroristen nebst ihren Angehörigen positiv waren, hatte ich schon in einem meiner vorherigen Einträge erwähnt.

„#JihadiJulian kotzt“ und spricht von ethnischer Säuberung und zeigt erneut vollen Einsatz für…

jihadijulian-schon-wiederSein Einsatz gilt diesen moralisch absolut verkommenen Kriegsverbrechern hier, damit man weiß warum sich die Einwohner freuen, dass die Terroristenbagage in Richtung Idlib abzieht.

Übrigens Kanaker liegt nicht weit entfernt von Khan Eshie, welche 2012 ein islamisches Kalifat skandierten.

Zu solchen abartigen Kriegsverbrechen sind die Barbaren von Khan Esieh fähig. Kein Wunder dass #JihadiJulian mal wieder vollen Einsatz bei Twitter zeigt. Ja, die Welt hat geschwiegen ob der jahrelangen abartigen Verbrechen der Jabhat al Nusra, der IS nahestehenden Takfiris, der FSA-Todesschwadrone rund um Khan Eshie, Quneitra, Daraa…welche unvorstellbare Verbrechen begingen und noch begehen…Die Armee hat bei Khan Eshe mehrfach israelische Granaten, Munition und andere Hilfsmittel für abartige Schwersverbrecher gefunden. Man hätte sie direkt nach Israel karren sollen…

https://urs1798.wordpress.com/2016/05/19/eingesammelt-ghouta-damaskus-arbeitsblatt/

Ich habe nie vergessen wie die in Khan Eshie eingefallenen Todesschwadrone diesen Mann umgebracht haben. Lange ist es her, das zweite Video mit dem Ermordeten habe ich nicht mehr gefunden.

Auf der Seite solcher Mörder steht anscheinend #JihadiJulian, sein Chef und das zionistisch-faschistische Regime Israel, wie lässt sich dies mit unserem Grundgesetz und Rechtsprechung vereinbaren?

 

Und bei der neusten Bildzeitungs-Hasbara über Aleppo habe ich nur noch gedacht: “ Mein Gott, der Stürmer lebt“

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s