Skip to content

Die letzten Terroristen sind raus #Aleppo Update Propaganda #BjörnBlaschke-Kommentar

22/12/2016

Wie das syrische Armeekommando soeben erklärte, sind die letzten Terroristen nun raus aus Aleppo.

Quelle: Die letzten Terroristen sind raus Aleppo

 

Bye Bye….

Leider ist ein Apostroph und ein „s“ verlorengegangen… It´s a long way from Aleppo, sollte es heißen.

bye-bye

Nun korrigiert BYE BYE ….

bye-bye

Medien und Propaganda

Die „Erste Deutsche Wochenschau“, die Erben der Goebbelschnauzen des deutschen NAZI-Regimes, haben nichts besseres zu tun als die Meldung über die Befreiung von Aleppo und die Feiern abertausender Menschen bereits in der Überschrift auf eine Person zu reduzieren, auf den syrischen Präsidenten Dr Bashar al Assad. Es stellt sich die Frage. in wie weit die deutschen Mainstream-Medien zu den Anschlägen in Berlin beigetragen haben mit ihren Lügen, mit ihrer Aufstachelung zu Gewalt, zu Krieg. Kommt es in Deutschland dann zu ähnlichen Terroranschlägen wie in Syrien dann wird ganz laut aufgeheult. Geht ein Staat hin, wie Syrien, der Iran, Russland, und bekämpft genau diesen,  als Berlin auch in den MSM bezeichneten internationalen Terror und Terrorismus, dann stürzt sich die ganze Medienmeute eben genau auf diese Staaten und ihre Präsidenten und veteidigt gleichzeitig mit ausgefahrenen Krallen die Attentäter, die Todesschwadrone, die Al-Kaida in Syrien, sie schützt und feuert deren Terror und international gewünschten Terror, kriegspropagandistisch  als Widerstand, als Aufstand, als Revolution, Rebellion, und ähnlichem bezeichnet, an einem Stück an. Es ist schon sehr bezeichnend und auffällig, wie Björn Blasches Pro-terroristischer, pro Terror-Erguss gegen Syrien, sich zwischen den anderen Schlagzeilen über Terror und Terrorismus hervortut.

Bildzitat Dokumentation Tagesschau 22-23. Dezember 2016, nein nicht  1938, sondern 2016…. Da wird eines der wenigen Länder mit ihrem gewählten Präsidenten erneut gezielt diffarmiert einschließlich Millionen von glücklicher Menschen in Syrien und Aleppo und auch Außerhalb, einer der Staaten welcher gezielt von Anfang an genau gegen den Terror und die Terroristen vorgegangen ist, wie solche von Berlin, während der nun weinende Westen alles erdenklich unternahm, um eben solchen Terror und Terrorismus auszubreiten, zu vermehren, die Terroristen mit allen erdenklichen Waffen auszustatten, sie medial zu Engeln zu verklären und das Opfer zu dämonisieren, zuerst in Libyen und dann um einges verstärkt gegen Syrien eingesetzt. Auf dem Screenshot sieht man so richtig, wie die Erben frührerer NS-Kriegspropganda-Anstalten, ihr Metier bis heute noch beherrschen, „Björn Klatsche“ hat es erneut vorgelegt. In allen anderen Meldungen um die Meldung über Aleppo herum wird über den feigen Terroranschlag, über Terrorismus, Terror, geredet, diskutiert und strikte Verurteilungen ausgesprochen, während die einzigen Staaten, welche kosequent gegen Terrorismus vorgehen gleichgeschaltet heruntergeputzt werden. In den Schlagzeilen heißt es z.B

 „Anschlagspläne in NRW? Polizei nimmt Verdächtige fest

. …“ Möglicher Anschlag in einem Kaufhaus- Polizei nimmt zwei Verdächtige in Duisburg fest“…“Nach Anschlag in Berlin- Der Albtraum eines jeden Rechtsstaats“, wobei mir nicht klar wird warum es „nur“ der Albtraum eines jeden „Rechtsstaats“ sein soll, “ Mit hoher Wahrscheinlichkeit der Täter“, „Sieben Männer in Australien festgenommen“, dazwischen gibt es noch eine „Kindergartenmeldung“ über Abschiebungen als Rechtfertigung für die Schlamperei in Berlin, wobei die Polizei und der Verfassungsschutz die Suppe auslöffen soll, welche das Merkel-Regime ihr eingebrockt hat, dann der „Björn Klatsche“ Erguss, welcher über Berliner Attentäter im Bezug auf Syrien von Kämpfern, von Rebellen, der Rebellen, …

Erneut die bewusst eingesetzte fette Lüge, dass  die Regierung Syriens alle als Terroristen bezeichnen würde, die gegen die Regierung kämpfen. Weggelassen wird in der Hetzpropaganda, der Pro-Terrorismus und Pro Terror-Meldungen, dass die Bezeichnung `Terroristen` ausschließlich für bewaffnete Todesschwadrone, Massenmörder, Räuber, Schwerstkriminelle und Söldnern aus aller Welt gilt, welche Zivilisten ermorden nebst den Sicherheitskräften.

Björn lügt : “ Wobei die Führung des Landes um Präsident Bashar al-Assad alle als Terroristen bezeichnet, die gegen sie kämpfen.“ .

Bewusst ignoriert der Pro-Terror und Pro-Terrorismusschreiberling, dass in die Stadt Aleppo Tausende Schwerstbewaffnete als Flüchtlinge getarnt einfielen und sofort anfingen mit aller Gewalt die Einwohner von Aleppos zu tyrannisieren, zu ermorden.Wer sich ihnen in den Weg stellte hatte keinerlei Chance, er wurde umgebracht. Björn , der „Terroristen-Versteher“ nennt die Vertreibung und Eliminierung brutalster Massenmörder und Al-Kaidas in Aleppo erfinderisch, das: „Das Ende der Rebellion in Aleppo“. Es gab eine Invasion in Aleppo, aber keine Rebellion wie er den Einfall Tausender von schwerstbewaffneter internationaler CIA-geführter Terroristen, wie etwa ein „Oberst Akidi“ mit seinen ISIS und Jabhat al Nura-Killerschwadronen, darstellen will. Sein Herz erwärmt sich für diese Mörderbanden nebst Familien, wenn er voller Mitleid von dramatische Szenen im dichten Schneetreiben, welche sich abgespielt hätten, sülzt. Warum es immer wieder Verzögerungen gab, dass Blaschkes Al-Kaida-Rebellen in anderen Gebieten sich nich nicht an die getroffenen Vereinbarungen hielten, erfährt man nicht, auch nicht dass die Hungernden, die Kranken, die Verletzten und Verzweifelten, die Einwohner vergeblich auf die Evakuierungsbusse warteten, da die lieben Blaschke-Rebellen, die terrorgelistete „Jund al Aqsa“ im Speziellen mit ihren Weisshelm-Terroristen, diese zu dutzenden abgefackelt hatten. Und das der Pro-Al-Kaida-Schreiberling aus dem Kriegspropagandastudio Kairo dies einfach vergessen hätte zu sagen, davon kann man nicht ausgehen, es wurde bewusst weggelassen, denn selbst „Jund al Aqsa“ ist lieb, und die Menschen in Fuah und Kafraya sind ganz böse…Blaschke weiterhin so dreist, die abartigsten Kehlendurchschneider, die Kriegsverbrecher, die Al-Kaida-Fraktionen als „Kämpfer“ zu adeln. In seinem Kompromissgeschwafel kommen dann die Einwohner von Fuah und Kafraya dann  am Rande vor, sie sind „nur“ Menschen bei ihm, keine Kämpfer, keine Helden, keine bedrohten und verzweifelten Zivilisten, welche fast seit zwei Jahren den Barragen von Granaten und Elefanten-Rockets, sowie Selbstmordattentätern attackiert wurden. Auch kein Wort darüber das die geeinten Al-Kaida-Faktionen den Einwohnern von Fuah und Kafraya mit der kompletten Auslöschung drohten.

Der voreingenommene Terroristen-Propagandist kann nicht verbergen wie sehr er von der Niederlage der abartigen Todesschwadrone von Aleppo und Idlib betroffen ist, welche trotz massiver Auslandsunterstützung zahlenmäßig nicht in der Lage waren Aleppo zu halten. Das liegt ganz einfach daran, das die Mehrheit der Bevölkerung hinter ihrer Regierung, hinter ihren Soldaten steht und nicht wie im Gegensatz zu der westlichen Mainstreampresse und den mörderischen Goebbels-Schreibtischtätern, als Komplizen und Anführer mit Massenmördern verschworen sind.

Am Schluss tröstet sich der Schreiberling damit, dass der Krieg in Syrien noch nicht vorbei sei. Anscheined setzt er weiterhin auf die völkerrechtswidrig in Syrien agierenden Terrorstaaten der NATO und der USA, wobei man einen der hauptverantwortlichen Drahtzieher des verbrecherischen Angriffskriegs vom israelisch-rechtsextremen Regime, den zionistischen Führer „Netanjahu“ nicht vergessen sollte.

Ich hatte desöfteren geschrieben, dass ich die Terroristen nebst Anhängern und Familien auf etwa 30 000 einschätze, sowie es aussieht, habe ich recht gehabt. Ich erinnerte mich noch an Qusair, die damalige Fale-News-Propaganda  lautete, es seien 30 000 Menschen bedroht. Als die Armee Qusair befreite, waren es keine 3000 Einwohner, davon waren etwa 900 Terroristen, welche man leider nach Verhandlungen abziehen ließ, einschließlich dem Menschenfresser „abu Sakar al Homsi“ mit seinem langjährigen KrankenhausindieLuftsprengenden Kumpanen „Hadi al Abdallah“. Diese mordeten sich dann mit ISIS zusammen durch die Qalamoun-Berge bis ins libanesische Arsal, sie suchte die vorwiegend christlichen Orte auf, sie hinterleißen eine breite Spur der Verwüstung, sie folterten und mordeten und brachten Ortsschützer sowie ganze Familien um, sowie das Krankenhauspersonal nebst Patienten in Deir Attaieh, unter dem Jubel der Tagesschau-Presstituierten.

Ich kann mich gut an die abgeschnitten Köpfe in den Straßen von Maaloula erinnern, während die Tagesschau von gekochten Katzen fabulierte. Nach Qalamoun ging es weiter in die Provinzen Hama, Idlib und Latakia, bei Kassab waren die Gräultaten ebenfalls unbeschreiblich, die Terroristen warfen sich sogar die Köpfe zu wie Bälle.  Natürlich haben auch da die Medien dies Terroristen zu erfolgreichen Rebellen verklärt und die direkte militärische Hilde des türkischen Terrorstaats weggelassen und die horrenden Kriegsverbrechen in den armenischen Dörfern ganz einfach übersehen.

Und nun schreibt die Wochenschau erneut über die „Rebellen“ in „anderen Gebieten“ und meint damit die Al-Kaidas, die Todesschwadrone in der Provinz Idlib, da wo sich der ganze internationale verbrecherische Abschaum sammelte und weiterhin tummelt. Gleichzeitig bereiten sie bereits die nächste „FAKE-NEWS“-Propagandawelle im Bezug auf diese perversen Mörderbanden vor, sie sprechen von einem Szenario wie in Aleppo. Da kann ich Hoffnung schöpfen, dass die Armee und ihre Allierten die Provinz Idlib ebenso befreien werden wie zuvor Aleppo. Die Tagesschaurebellen können bereits ihr Köfferchen packen um zu ihren Freunden nach Europa zu immigrieren, viele haben es schon getan, denn Israel und die USA werden sich hüten ihre eigenen FSA-Al-Kaidas und ISIS-Terroristen bei sich aufzunehmen, aber Merkel hatte ja schon ihre großherzige Gastfreundschaft erklärt. Wenn man weiß dass hier in Deutschland sogar Aleppo-Kommandeure Unterschlupf fanden nebst Terroristen-Propagandisten, dann wundert es mich nicht wenn dem Terroranschlag in Berlin noch weitere folgen werden, spätestens dann, wenn sie „Rebellen“ ihren Traum vom goldenen Schlaraffenland davonschwimmen sehen.

bjoern-klatsche-cartoon

„“Krieg in Syrien Assad-Regime feiert Eroberung Aleppos“

Stand: 22.12.2016 22:17 Uhr  Von Björn Blaschke, ARD-Studio Kairo“

Björns Schützlinge sollen noch über Hundert Gefangene ermordet haben bevor sie nach Idlib und Europa abzogen.

bjoern-klatsche

„“Krieg in Syrien Assad-Regime feiert Eroberung Aleppos Stand: 22.12.2016 22:17 Uhr““

Leidgetan hat es mir um frierende Kinder, aber es war schön zu sehen wie der Terrorist „Mahmoud Raslan“ mit roter Nase dastand um seine Al-Kaida-Zanki-Propaganda für Leute wie Björn Blasche herunterzubeten die diese dann begierig aus den Händen von Stürmer-Propagansdisten fressen und wiederkäuen.

Ich bereite bereits die Aufklärung über die Killerschwadrone in Idlib vor, welche vom Westen weiterhin finanziert werden über Al-Kaida-Strohmänner, „FSA“– Terroristen und ihren ideologisch Jabhat al Nusra  nahestehenden „Ärzten“ …

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s