Skip to content

Russisches Flugzeug abgestürzt auf dem Weg nach Syrien. Mein Beileid an die Angehörigen.

25/12/2016

Mein aufrichtiges Beileid an die Hinterblieben der Opfer.

gemalde2006-03

 

Die russische Fahne auf Trauer beflaggt- Berlin Russische Botschaft:

p1110054

p1110057

Ein wunderschönes Konzert des russischen Armee-Chors: Ein sehr großer Verlust, auch für die Völkerverständigung, sie sind weltweit aufgetreten.

p1110074

p1110072

p1110073

p1110071

p1110070

„Update: 84 Passengers, 8 Crew Members Were on Board of Tu-154 That Crashed in Black Sea – MoD .https://sputniknews.com/russia/201612251048969902-tu-154-92-passengers/

.https://www.facebook.com/sputnik.deutschland/posts/1419294768082080

„An Bord des waren acht Besatzungsmitglieder und 84 Passagiere, größtenteils Musiker aus dem weltberühmten Alexander-Ensemble (auch bekannt als Chor der Roten Armee) sowie Journalisten.“

 

Ergänzung: Einige der Opfer konnten tot geborgen werden.

https://de.sputniknews.com/panorama/20161225313912086-tupolew-crash-opfer/

Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20161225313911559-tu-154-absturz-rettung-video/

Moskau trauert um die Opfer des #Tu154-Absturzes. Menschen legen am Gebäude des Gesang- und Tanz-Ensembles „Alexandrow“ Blumen nieder.
Mehr über die Katastrophe >>> http://sptnkne.ws/ddAx

An die Berliner, legt bitte Blumen vor der russischen Botschaft nieder.

Read more: https://sputniknews.com/“

Des Westens finanzierte Terroristen jubeln in Syrien.

Die Täter waschen ihre Hände in Unschuld.

2010-99

„Neun russische Journalisten des Fernsehsenders „Zvezda“, TV-Senders NTV und TV-Senders Perwy Kanal an Bord der verunglückten #Tu154.“ http://sptnkne.ws/ddCv

2009-09

Berlin-Russische Botschaft -noch vor Mittag

p1110093

p1110096

p1110095

p1110089

Russische Botschaft in Berlin. auch von den Nachwölfen ein kleines Gebinde für die Opfer. Nein vom Deutschen Regime habe ich keine Blumen noch ein Gedenken gesehen.

p1110073

„Die russische Wohltäterin und Leiterin der Stiftung ”Gerechte Hilfe“ Jelisaweta Glinka hat sich an Bord des abgestürzten Flugzeuges Tupolew-154 befunden.“

https://de.sputniknews.com/panorama/20161225313912893-absturz-doktor-lisa-opfern/

 

gemalde-obama-cartoon2010-76

Die Usraelische Welteroberungspolik stürzt alle in den Abgrund

1999-11

„Freude und Trauer, so dicht beieinander“

1999-15

Berlin 25.12.2016 Vor der Russischen Botschaft

p1110074

Auch von den Nachtwölfen ein Gedenken am Zaun der russischen Botschaft abgelegt:

p1110072 p1110070

I`didn`t know how to get flowers, so I took a painting with flowers for the victims

mohn2005-31

Die russische Fahne wehte nur noch auf Halbmast.

 

p1110091 p1110092

 

In einer stark beschädigten Kirche in Aleppo nun ein Gottesdienst. Die Trümmer wurden mit integriert und mit grünen Zweigen geschmückt, aus Zerstörung entsteht wieder neues Leben:

 

+

In Berlin haben gehirngewaschene „Aktivisten“ den Weihnachtsbaum am Brandenburger Tor occupiert um für Terroristen zu werben unter dem Schutzschirm „Flüchtlinge“ während deren „Flüchtlinge “ bevor ihrer Flucht aus Aleppo noch die ganzen Gefangenen massakrierten.

Berlin sieht schmutzig grau aus, das Kriegsgebeutelte Syrien feiert viel schöner Weihnachten obwohl Christen nur eine der Minderheiten bilden. Hinter dem spärlich geschmückten Weihnachstbaum gab es noch einen häßlichen mehrarmigen Kerzenleuchter mit Davidstern.

p1110085

Täter machen Opfer zu Tätern. Das Gedenken medial verblöderter Menschen unter dem von ihnen occupierten Weihnnachtsbaum vorm Brandenburger-Tor an die „Flüchtlinge von Aleppo“. Sie sollten den Opfern dieser Verbrecher gedenken, nicht aber den Kehlendurchschneidern nebst ihren ideologisch verblendeten Angehörigen. Einer der Zettel besagte, „ihr kriegt uns hier nicht weg“. Inzwischen ist Aleppo terroristenfrei, was man von Berlin nicht sagen kann:

p1110083

Und so feiern die Terroristen untereinander brutal in Idlib Weihnachten. Ich ziehe die anderen Menschen vor!

Der Hochlader Nabil Tracey ein Al-Kaida Sprachrohr von dem saudische Jabhat al Nusrat Oberterroristen „Mhaisni“ , welcher sich des öfteren mit Mhaisni auf seinen Selfies ablichtete. Ahriah-Terroristen:

 

Und was machen die Goebbelschnauzen, die Erben der einstigen „Deutschen Wochenschau“?

Sie machen Propganda für die Terroristen in Idlib, speziell auch für die terrorgelistete Jund al Aqsa in Saraqeb, welche gebombt worden sein sollen. In Saraqeb, Sarmin, Binnish, …da sitzt auch der „IS“, obwohl die Medien so tun als gäbe es diese Faschisten-Takfiri-Organisation dort nicht. Sie schreiben erneut von „Aufständischen“ und Rebellen.

Zitat TS: http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-aleppo-147.html

„Zwei Tage nach dem Abzug der Aufständischen aus Aleppo hat die russische Luftwaffe ihre Angriffe auf Rebellen in der syrischen Provinz Idlib verstärkt. Mindestens acht Angriffe seien auf Binisch, Sarakeb und Dschisr al Schakur geflogen worden, drei wichtige Städte in der Provinz Idlib im Nordwesten Syriens.“

Desweiteren zeigt sich die Erben der Goebbelsschnauzen besorgt um die Massenmörder im Westen und im Süden von Aleppo und auch um die Massenmörder an Gefangene in Hreitan.

Die von ihren Schützlingen in Aleppo ermordeten Gefangenen erwähnen sie nicht:

opfer-kuhntopp umgebracht-kuhntopp

czt76yixgaa73n1

czphju2xeaacqjr

Unser Medien weiterhin auf der Seiten von Kehlendurchschneidern, den diese verbrechen kann man nicht übersehen, es sei denn man tut dies ganz bewusst. Die zwangsfinanzierte GEZ Journallie sind die Komplizen von Schwerstverbrechern, sie haben sich mit ihnen gemeingemacht.

czpjh8bw8aazign

czpy3l8wqae3d1o

One Comment leave one →
  1. 26/12/2016 01:54

    Frohe Weihnachten aus Damaskus!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s