Skip to content

Eingesammeltes Syrien- Das Barada-Tal wurde vom Terrorismus befreit, die Wasserversorgung für Millionen von Menschen wird repariertMedien und Propaganda

30/01/2017

Eingesammeltes. WADI BARADA

Update zu Wadi Barada und der Ayn Fijeh-Quelle folgt noch nach. Inzwischen hat die Armee die Quelle befreit, die Reparaturarbeiten an der Wasserversorgung für Millionen von Menschen wurden bereits begonnen. Nach schweren Kämpfen und weiteren Verhandlungen haben die Terroristen aufgegeben und werden je nach „Wunsch“ in die Provinz Idlib verfrachtet zu ihren Al-Kaida-Freunden.

Alles steht bereit um den Terroristen, den verbündeten Kopfabschneidertodesschwadronen ihren Abgang nach Idlib zu Al-Kaida-IS und Co zu ermöglichen: .https://www.youtube.com/watch?v=LyLToa7wNFI

So wie es aussieht gehen auch die Al-Kaida-Propagandisten aus dem Wadi Barada mit nach Idlib und werden dann von dort ihre Terroristenpropaganda weiterverspritzen, es sei denn sie machen sich auf den Weg nach Deutschland als Merkels weitere Gäste, zusammen mit FSA-Al-Kaida-Miitanten. Vielleicht sind auch ein paar IS-Anhänger darunter, die Terroristen welchseln ihr Banner wie andere ihr Unterhemd. Als kletztes versuchen die Terroristen noch die Zerstörung im Barada-Tal der Armee anzuhängen, aber sie hatten ja selbst verkündet dass sie viele der Häuser anzündeten und verminten damit nichts der Armee in die Hände fällt, genausowenig gönnten die Terroristen den Rückkehrern ein anständiges Dach über dem Kopf.

Buses carrying armed men graduated from the Barada valley towards Idlib

In der Provinz Idlib haben die Aleppo-Idlib -Terroristen mal wieder ein neues Bündnis aus dem Boden gestampft, welches einfach nur wieder eine Propagandaumbenennung für Al-Kaida und Verbündete, wie die Zanki-Kinderkehlendurchschneider, ist. Auch das „neue“ Bündnis wird von Jabhat al Nusra bestimmt, kontrolliert und angeführt, auch wenn es weiterhin Unstimmigkeiten und „Innerfightings“ geben soll, welche teilweise als pure Propaganda entlarvt wurden um den Medien Sand in die Augen zu streuen.

Der Al-Kaida-Terrorist „Hadi al Abdallah“ mehrfach auszeichnet für seine Vertuschung und Teilnahme an horrenden Kriegsverbrechen durch westliche „Journalisten-Verbände“ wie auch den „Reportern ohne Grenzen“ und auch einem deutschen Journalistenverband, gönnt den sechs Millionen Menschen in Damaskus nicht dass die Wasserversorgung wieder hergestellt wird. Wie auch seine Auftraggeber und seine westlichen Spendensammler steht er weiterhin auf der Seite von Al-Kaida und IS-Jund al Aqsa.

hadi-rsf-gemalde

Er meint ganz in Al-Kaida-Propaganda-Manier, die Quelle sei nun besetzt worden mit Hilfe internationaler Kräfte, wahrscheinlich meint er auch die UN-Mitarbeiter welche den Terroristen die Hilfsgüter frei Haus in den Hintern schieben in Idlib und anderswo…In seinem Twitter-Header beheult er propagandistisch seine diversen Gespusis, ob er schon einen neuen Bettgefährten hat? Es stellt sich die Frage ob die diversen westlichen Journalistenverbände auch „Julius Streicher“ bespenden würden, würde er noch leben? Aber sie haben ja Ersatz gefunden in dem notorischen Kriegsverbrecher und Al-Kaida-Komplizen “ Hadi Al Abdallah“ nebst Konsorten…Julius Streicher wurde aufgehängt, sein Pedant in Syrien wird mit Preisen und Spenden überhäuft. Wie schrieb der Preisträger bei FB als er mit Jabhat al Nusra und ISIS in den Qalamoun-Bergen unterwegs war, man sollte den Libanesen die Köpfe abschneiden und diese in den Libanon per Paket senden, gemeint war die Hisbollah und auch die syrische Armee, die NDF und Allierten. Hadi`s Komplizen haben unzählige Kehlen durchschnitten und Köpfe ihrer Opfer abgetrennt. Wahrlich ein würdige Preisträger von „Reporter-Forum e.V.“ Und da diese organisierten und gesponsertern „Reporter „ungerne der Wahrheit ins Gesicht schauen wollen und sich über die Bloggerwelt ägern, welche ihrer Kriegsgspropaganda und Terroristenbefürwortung nicht folgen und diese immer wieder als Fake-News entlarvten und entlarven, haben diese Bezahl-„Journalisten beschlossen in die Bloggerwelt einzubrechen und diese unabhängigen Wahrheitsforscher auf Kurs zu bringen…Das nennt sich dann „Reporter-Fabrik“, geführt unter anderem von einem „David Schraven“ von „correctiv“, welcher wohl auch „Fake-News“ bei FB enttarnen will… Man muß sich nur die Liste der Beteiligten ansehen, aus welchem Stall sie kommen, wer die Sponsoren sind, und dann weiß man ganz schnell was für eine Art „Bürgerjournalismus“ den Machern der „Reporter-Fabrik“ vorschwebt und nach wem sie ihre Netzte auswerfen. Lasst euch nicht fangen, wer erst an der Angel zappelt hat die Wahrheit aufgegeben, das Rückgrat verkrümmt vom buckeln…. Wem es vor nichts graut: .http://reporter-forum.de/fileadmin/pdf/ReporterFABRIK/ReporterFabrik.pdf

 

hadi-plarrt

.https://twitter.com/HadiAlabdallah/status/825791143912812544

Altes Bündnis, neuer Name, Inhalt Al-Kaida:

16265275_1147901048661511_2252787917298205447_n

Frank Walter Steinmeiers „moderate“ Genfer Verhandlungspartner, die „Ahar al Sham“ outet sich als Al _Kiada:

„The new coalition will be headed by former commander of Ahrar al-Sham and engineer Hashim al-Shaikh, „Abu Jabir.““

Wie man sieht ist auch die Ansar al Dine-Front mit bei dem Bündnis. Sie „Unterstützer des Glaubens“ welche zu den ekeöhaftesten Al-Kaida-Mörderbanden gehören, sie ermordeten bereits viele Familien in ihren Sektiererwahn. Sie begehen ethnische Säuberungen wie in Ishtabraq, oder auch in Maan-Hama. http://breakingnews.sy/en/article/57874.html

Liwa Al Haq, Zanki-Brigaden, Ansar al Dine, …: .https://twitter.com/islamicworldupd/status/825660125310484481

Ein großer teil dieser Terroristen-Todesschwadrone gehören auch zum Al-Kaida-Bündnis Jaish al Fatah, geführt von dem saudischen Ober-Al-Kaida „Sheikh al Mhaisni“ von der Jabhat al Nusra. Wie man unschwer erkennen kann ist auch Jabhat al Nusra dabei, umbebannt aus kosmetischen Propagandagründen zu „Jabhat Fatah al Sham“:

c3vvaxywaaa3eznDie „Soukur al Izz“ war an den Massakern in den alawitischen Dörfern bei Salma Durin maßgeblich beteiligt. Ihr Massakeranführer wurde in der Türkei behandelt und wieder fit gemacht für neue Massaker an Zivilisten und Gefangenen in Syrien:

16195173_1329345757103583_5351693007998887168_n

Massaker an den Einwohnern eines alawitischen Dorfes … – Urs1798

https://urs1798.wordpress.com/2015/05/17/was-unsere-hetz-medien-nicht-uber-homs-palmyra-oder-idlib-berichten-syrien-alqaeda-is/

 

Die Armee in Ayn Fijeh:

https://t.co/WnJN7IvHma .https://www.youtube.com/watch?v=NMORj3kPjCU&feature=youtu.be .https://www.youtube.com/watch?v=91eqK6Asd4g&feature=youtu.be

Syrian army enters Ein Fijeh in Wadi Barada and puts him in the eye for the protection of civilians in Damascus
The Syrian army announced the full control of the Barada valley area, hours after the announcement control of another terrorist outposts in the region, namely into Fijeh.
And it entered the eye area Fijeh similar settlement to neighboring areas after the Syrian army’s progress in place, the militants were forced to accept the settlement and directed them to Idlib, while the situation has settled dozens of militants from the region.
Syrian army and release the spring Fijeh building, which was, however, the terrorists for more than five years. The gunmen cut the water from the capital Damascus for more than 40 days has created a major crisis for the city of more than 6 million people.

الجيش السوري يدخل نبع عين الفيجة في وادي بردى ويضعه في عينه لحماية للمدنيين في دمشق
أعلن الجيش السوري سيطرته الكاملة على منطقة وادي بردى وذلك بعد ساعات من إعلان السيطرة على آخر البؤر الإرهابية في المنطقة والمتمثلة بعين الفيجة.
ودخلت منطقة عين الفيجة بتسوية مماثلة لمناطق مجاورة بعد أن تقدم الجيش السوري في المكان، ما أجبر المسلحين على قبول التسوية وإخراج بعضهم إلى إدلب، فيما تمت تسوية أوضاع عشرات المسلحين من أبناء المنطقة.
وحرر الجيش السوري مبنى نبع الفيجة والذي كان بيد الإرهابيين لأكثر من خمس سنوات. وقطع المسلحون الماء عن العاصمة دمشق لأكثر من 40 يوما ما خلق أزمة كبيرة لمدينة يقطنها أكثر من 6 ملايين نسمة.

 

 


Das Armeekommando erklärt Ayn al Fijeh-Wadi Barada für befreit:

Vor dem 26.01.2017

Wadi Barada-Damaskus.

Lange wird es nicht mehr dauern bis die Armee die verbliebenen Terroristen im Barada Tal gecrasht haben werden. Die Kämpfe um dem Ort „Ayn al Fijeh“ dürften bald zu Gunsten der Armee, der NDF und den Alliierten ausfallen. Noch immer haben die Terroristen in Ayn al Fijeh die Wasserversorgung der Millionenstadt Damaskus nebst Umland in Geiselhaft und drohten bereits mehrfach mit der kompletten Sprengung der wasserrelevanten Einrichtungen nebst weiterführenden Rohrleitungen. Laut diversen Terroristen FB-Seiten wollen sie alles mit Tonnen von Sprengstoff vermint haben, dazu wollen sie noch 50 Zylinder mit Chlorin einsetzten, und schworen, bevor die Wasserversorgung in die Hand der Armee, im besonderen Falle laut FSA-Propagandisten, in die Hand der Hisbollah gelangen würde, würden sie alles komplett vernichten. Von den „Helden der Revolution“ ist nichts mehr übrig, bzw sie zeigen ihr ganz offen ihr wahres Banditen-und Raubmördergesicht, sie waren schon immer bezahlte Todesschwadrone voller Schwerstkrimineller und Mörder. Das Wasser für die eigenen Leute ist ihnen ebenso egal, hauptsache sie können primitivste Rache ausüben, dass hat man auch schon an der systematischen Folter und Ermordung von Gefangenen über fünf Jahre hinweg gesehen, bewusst verschwiegen von den Komplizen der Todesschwadrone, den westlichen Kriegspropaganda- Massenmedien und ihrer skrupellosen Journallie. Wie die Terroristenpropagandisten vor ein paar Tagen selbst schrieben, haben sie auch viele der Häuser in „Ayn al Fijeh“ in Brand gesteckt und auch gesprengt damit die zuvor von den Terroristen vertriebenen auch nichts wiederfinden was ihnen einst gehörte.

https://urs17982.wordpress.com/2017/01/18/ayn-al-fijah-wadi_barada/

 

 

 

Aleppo:

Worüber unsere terroristenfreundlichen Medien nie berichtet haben, und waren die Massaker an Gefangenen noch so groß, sie haben sie alle gezielt ignoriert oder einfach umgelogen. Nun kommen zu den bereits 100 von FSA-Al-Kaida-Terroristen kurz vor ihren Abmarsch nach Idlib ermordeten Gefangenen aus Sukkari noch weitere Opfer hinzu:

https://de.sputniknews.com/politik/20170120314192579-syrische-soldaten-oppositionskaempfer-hihgerichtet/

Idlib:

Die US-geführte Kriegsallianz hat nun in der Provinz Idlib die Al-Kaida-IS-Terroristen „entdeckt“, über die ich mir schon mehrfach die Finger wundgeschreiben habe. Nun bombardiert die Angiffskriegsmafia vorwiegend Ziele in den Orten Saraqeb, Qmenas, Sarmin, Binnisch, Nyrab,…Orte voller Jabhat al Nusra, Jund al Aqsa, Ahar al Sham und erdoganischen Turkistan-Global-Jihadisten, darunter auch die Turkish Islamic Party mit Spendenkonten in der Türkei, welche ich schon vor längerer Zeit per Screenshot aufgelistet hatte. Seit dem Silvestermassaker in Istanbul scheint Erdogan seine Turkistan-Kaukasus-Terroristen nicht mehr uneingeschränkt zu mögen…Natürlich berichten die Medien nicht über die USA-SAMS unterstützten Juand al Aqsa-Terroristen, genausowenig berichten sie dass die US-geführte Angriffskriegsmafia vermutlich Zivilisten in den Orten zerbombt hat, darunter auch kleine Kinder.

Nun sieht es so aus als wenn die Terroristen ihre „innerfightings“ mal wieder auf Eis gelegt haben um die eigene Haut zu retten. Ich bin sicher der „Friede“ hält nicht lange an und dann gehen sich Al-Kaida und Verbündete erneut an die Gurgel. Der Armee kann es nur recht sein..

Wenn hier die Meldungen stimmen , dann hat das Agreement zwischen Jund al Aqsa-IS und „Ahrar al Sham“ keinen einzigen Tag gehalten: .https://www.facebook.com/dimashq.now/posts/1131014537024157

 

Laut syrischer Quelle soll in der Nähe von Sarmin ein Terroristenmunitionslager in die Luft geflogen sein. Auch dabei soll es verletzte und tote Zivilisten, darunter mehrere Kinder gegeben haben. Laut Meldung die Ursache die Attacken der US geführten Kriegsmafia, dies könnte sich mit dem was ich bereits herausgesucht habe decken. Jetzt können die von den USA finanzierten und unterstützten USA-SAMS Ärzteterroristen die zivilen Opfer der US-Kriegsmafia versorgen, wenn sie es überhaupt machen, es gibt viele Hinweise dass die Terroristenlazarette meist Zivilisten abweisen und nur die Mörderbanden wierder zusammenflicken. Hoffentlich wird das nun anders durch Trump, er scheint die Luftangriffe gegen Al-Kaida-IS in Idlib fortsetzen zu lassen. Ich hoffe es gibt in Zukunft eine Zusammenarbeit und Absprache mit Russland und Syrien. Genauso wünschenswert wäre es wenn der neue Präsident die Verantwortlichen der diversen Al-Kaida unterstützenden „NGO´s“ vor Gericht stellen würde wegen Finanzierung von Al-Kaida wie durch UOSSM oder auch USA-SAMS, auch HRW gehörgt zusammen mit Amnesia International auf die Anklagebank nebst verschiedener UN-Mitarbeiter welche die Verbrechen von Al-Kaida wie im Falle von Qmenas einfach der syrischen Armee unterschoben. Ihre Augenzeugen „Jund al Aqsa“-Terroristen und Al-Kaida-Ärzte aus Saraqeeb, Sarmin, etc. Sie alle haben gelogen….https://www.facebook.com/dimashq.now/photos/a.210318489093771.46055.210312382427715/1130996040359340/?type=3

 

Die Propaganda-Kämpfe zwischen „Ahrar al Sham“ und „Jabhat al Nusra“ aufgezeigt:

Zu den Jund al Aqsa Terroristen passt auch die Terroristenpropaganda, dass sie bei Morek/Hama in einener Zisterne Leichen gefunden hätten. Die Frage ist ob es sich um ehemalige gefangene Soldaten handelt oder um Zivilisten. Die Terroristen meinen es seien tote „Rebellen“, aber das halte ich eher für Propaganda. .https://www.facebook.com/rdwanjhadthm?fref=pb&hc_location=friends_tab

Die FB-Seite ist voller Propaganda für die „Sham-Front“, „die Ansar al Dine-Front“, die „Turkish Islamic Party“-Al-Kaida-Terroristen.

16142488_168998130254486_5480199501795982627_n

16174541_168998160254483_7982096823574848091_n

16143245_168998193587813_144583146700426233_n

 

Eine weitere FAKE-Nachricht der Terroristen ist, dass der syrische Präsident Bashar al Assad einen Schlaganfall erlitten hätte. Nun beten die Terroristen in ihrer Propaganda dass der Präsident tot sei oder zumindestens gelähmt. Was für ein krankes Mörderpack.

Nachtrag, die Propaganda hat sich ins Unermessliche gesteigert, angeführt durch den saudischen Al-Kaida-Propagandasender „Al-Arabiya“:

Ebenfalls Idlib, die Orte Fuah und Kafraya, welche tagtäglich von Al-Kaida-FSA der Jabhat al Nusra geführten und kontrollierten „Jaish al Fatah“ mit schwerster Artillerie beschossen werden, der Grund, die Einwohner sind vorwiegend schiitsich geprägt. Erneut haben die Terroristen durch den wahllosen Granatbeschuss Zivilisten ermordet und viele verletzt.

„Provinces, SANA – A girl was killed when terrorist groups affiliated to “Jaish al-Fatah” fired mortar shells on the terrorist-besieged town of al-Fouaa in the northern countryside of Idleb.

Local sources in the town told SANA that terrorists positioned in Binnesh town fired mortar shells on al-Fouaa, claiming the life of a 3-year-old girl and causing material damage to private and public properties. …“

A baby girl killed, 8 people injured in terrorist attacks in Idleb, Aleppo and Damascus Countryside

https://t.co/MFMylicLYm

In „Fuah“ gibt es nur ein provisorisches Krankenhaus nachdem das letzte gezielt durch die Terroristen zerbombt wurde. Es fehlt den Medizinern und dem Pflegepersonal an Allem um Kranken und Verletzte angemessen versorgen zu können. Nur in Notfällen gibt es Strom, es herrscht akuter Treibstioffmangel um die Generatoren betreiben, um überhaupt operieren zu können. Aber die Zehntausenden von eingekesselten Menschen in Fuah und Kafraya, die heutigen und die letzten Opfer innerhalb von mehr als zwei Jahren interessieren die FAKE-News-Massenmedien nicht, sie sind beschäftigt den neuen US-amerikanischen Präsidenten zu diskreditieren, zu dämonisieren. Gleichzeitig soll George Soros allen 50 Organisationen geschmiert haben, damit deren Pussy-„Weiber“ sich auf der Strasse prostituieren *** und lautstark und teilweise auch gewalttätig gegen den US-Präsidenten zu Felde zu ziehen. Man könnte meinen sämtliche weibliche Narren und Verrückte, aus den USA seien versammelt losgezogen um sich und die anderen Teilnehmerinnen an den Soros-Pussy-Märschen blosszustellen und sich als Feministinnen gründlichst lächerlich zu machen, sieht man sich diverse Videos dieser inzenierten „orangen““Weiber“-Kundgebungen an. Viel schöner sind da doch die Nacktfotos der neuen First Lady, welche von den US-Massenmedien hervorgezaubrt wurden. Ich kann mir gut vorstellen dass viele der bezahlten Soros-Pussy-Dämchen ***da ganz schön neidisch sein müssen … *** Die Quellen entsprechen weder meiner Meinung noch einer Unterstützung, ich distanziere mich. Ebenso distanziere ich mich von Leuten, welche sich selbst als Pussys bezeichnen und bei den jedes zweite Wort in der Vulgärsprache gehalten wird, wie „Fuck, fucked, etc.

Auch die Wadi Barada-Terroristen stimmen mit ihren Pussy-Unterstützern überein und freuen sich über die Gewalt der Pussy-Rioter, der Vandalinnen und Soros-Dummköpfen, sie sind regelrecht begeistert in ihrem Hass gegen den neuen Präsidenten der USA: .https://www.facebook.com/rdwanjhadthm/videos/169972123490420/

***

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/01/16/rueckblick-auf-die-blutige-praesidentschaft-von-barack-obama-machtuebernahme/

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/01/19/rueckblick-auf-die-blutige-praesidentschaft-von-barack-obama-erste-jahre/

Deir Ezzor:

Einer der größten Deir-Ezzor-Clanführer soll aus dem Exil zurückgekehrt sein und hat sich als Unterstützer hinter die syrische Armee gestellt um die IS-Takfiris gemeinsam zu bekämpfen. Selbst Frauen in Deir Ezzor greifen inzwischen zu den Waffen um die IS-Faschisten zu attackieren.

 

 

„More ISIS and Jabhat al-Nusra terrorists killed in wide military operations in Deir Ezzor, Homs“

Weitere Fortschritte der Armee in Deir Ezzor:

 

Violent clashes between the Syrian army and militants Daesh in the cemetery on the southern axis of Deir al-Zour“

 

Homs:

Palmyra:

Lässt das türkische Regime extremistisch-fanatische „Polizeikräfte“ für Syrien trainieren und hat noch nie etwas von der Souveränität eines anderen Staats gehört? Wo sollen diese Verräter denn eingesetzt werden, wie wäre es mit Ankara? Laut syrischen Nachrichtenquellen sollen die Erdogan-Terroristen sich im Nordosten von Aleppo befinden…Irgendwie haben die Terroristen die Grenze verwechselt…

 

Die syrische Delegation auf dem Weg nach Astana-Kasachstan. Der arme Jafaari, dass er sich immer wieder mit Kopfabschneidern und Kriegsverbrechern wie „Mohammed Allousch“ von der „Jaish al Islam“ abgeben muß. .https://www.facebook.com/dimashq.now/posts/1131041180354826

 

Idlib:

Die Al-Kaida-bBewaffnung durch den Westen läuft weiter wie bisher. Ein weiteres Beispiel, welches auh an die „13 Division“ erinnert. Al-Kaida beschlagnahmte die Waffenlager der CIA-Todesschwadrone, die CIA bewaffnte die Al-Kaida-Verbündeten immer wieder neu. Ich hoffe dies wird jetzt unter dem Rechtsextremisten Trump anders, er hat Al-Kaida-IS und Konsorten den Kampf bis zum Ende verkündet. Es würde reichen wenn die Bwaffnung der diversen Todesschwadrone komplett eingestellt werden würde, dann zerfleischen diese sich gegenseitig!:

Quelle: Eingesammeltes Syrien- Das Barada-Tal wurde vom Terrorismus befreit, die Wasserversorgung für Millionen von Menschen wird repariertMedien und Propaganda

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s