Skip to content

Aus Al-Kaida-Terroristen werden White_helmets #Kafr_Zita #Hama Al-Kaida-Offensive

30/04/2017

Bereits eingesammelt:
Nachtrag, in Hama bei der Al-Kaida-Groß-Offensive sollen einige Weisshelm-Terroristen ums Leben gekommen sein. Bisherlaut Terroristenmeldungen, bei den Jund Al Aqsa-Hochburgen Kafr Zita, Lataminah…Morek.

Kafr Zita und Lataminah sind akutes Frontgebiet, die Terroristenhandlanger sind Komplizen von Kehlendurchschneidern und rekrutieren sich aus den Al-Kaida-Terroristen nebst Unterstützern.

Die White-Helmet sind mit Al-Kaida zusammen bei den Offensive gegen die Regierungs-Orte, an den aktuellen Fronten, ihre Merkel-gespenden Fahrzeuge werden zu Al-Kaida-Manschaftstransportern, erkennbar auch am lehmfarbeenen Tarnanstrich.

Sie dienen der Propaganda, sie arbeiten für Terroristen, aber nicht für die sogenannte Zivilgesellschaft. Sie wurden gegründet um die Behörden und Versorgungseinrichtungen Syriens zu vernichten, zu ersetzen für Regime-Change. Die Weisshelme sind zum größten Teil selbst bewaffnete Milizen, welche auf Zivilschützer machen und dann wieder bei Gefechten in den Terroristen-Videos auftauchen.

Also bekommen sie auch das gleiche Schicksal wie ihre Al-Kaida-Brüder.

Das Video sieht fast so aus als wenn die sogenannten Weisshelme in einem Schützengraben oder „Terroristen-Höhlenbunker“ umgekommen wären. Mitten in der Pamapa. Nein kein Bunker, der ausgebaggerte Krater sah aus wie ein Schützengraben, es täuschte. Aber ein Weisshelm-Zenter wie die Terroristen behaupten ist weit und breit nicht erkennbar. .https://www.facebook.com/hmade1992m/videos/2285512758339927/

Und man kann sich natürlich fragen warum der Terrorist „Hadi al Abdallah“, welcher fest bei Al-Kaida eingebunden ist und dies seit Jahren, zufällig genau zu dem Zeitpunkt als ein nicht vorhandenes „Zivilschutzcenter“ mitten in einem Olivenhain gelegen bombardiert worden sein sollte, dort vor Ort war. Wo Hadi ist, da sind auch die Terroristen nicht weit entfernt.

Fragt sich niemand was der Homs-Idlib-Terrorist an der Al-Kaida-Front in Kafr Zita-Lataminah verloren hat, mitten in einem Olivenhain ohne Zivilisten?

 

Wo Hadi ist da sind auch immer Al-Kaida-Terroristen. Mit diesem Hadi-Video ist ganz klar, dass es eine der Al-Kaida-Operationen an der Hama-Front war. Die Geräuschkulisse interessant im Video, ist sie echt oder Fake?. Am Anfang Geräusche wie Gewehrsalven oder explodierende Munition, knatternde Geräusche von einer Fliegerbombe? Auf alle Fälle etwas was nicht zu „zivilen“ Weisshelm-Zivilschützern passt. Auffällig im Video der ausgewählte Bildausschnitt, links neben einem Haus muß ein großes „Zelt“ stehen. Ich habe auch schon ähnliche „Gewächshäuser“ in Videos gesehen wo Terroristen sich einquartierten. Oftmals genutzt als Terroristenunterkunft, als Schlafplatz für Al-Kaida und Co bei ihren Operationen in Nachbarsprovinzen. Warum soll man das Zelt nicht näher betrachten? Auch der saudische Al-Kaida-Sheikh Mhaisni zeigt sich des öfteren mit seinen Terroristen in Zelten. Darunter auch welche von USA-AID, UNICEF, UNWRA…:

Das kleine Häuschen dürfte einem Olivenbauern gehört haben, vermutlich auch der „Schiffs“-Container und die kleinen Unterstände. Nach einem Weisshelm-Center sieht nichts davon aus.

+18 لحظات مرعبة لاستهداف الطائرات الحربية مركز الدفاع المدني في بلدة كفرزيتا بريف حماة 29-4-2017

Awesome moments to target the warplanes Civil Defense Center in the town of Kafrzita in the countryside of Hama 29-4-2017
Saturday 29 April 2017
“ per Translator

Für ein Zivil-Defense-Center wirkt das Häuschen aber zu klein. Es fehlen auch Zivildefense-Fahrzeuge, abgesehen von ein paar Mopeds. Hadi ist mit einem Auto unterwegs gewesen.

Die Videobeschreibung , Hadi mag es gerne theatralisch, wichtig aber zu wissen, dass es die Momente zeigen soll als das White helmet-Terroristen-Center“ getroffen wurde.

Hadi ist immer mit und für Al-Kaida unterwegs. Das Video hat einige manipulative Schnitte, man hört am Anfang „Schießlärm“ oder das Knattern von „Munition“, wobei Hadi von Clustern spricht, aber die Terroristen selbst wurden aus dem Video herausgeschnitten bis auf einen Mopedfahrer. Wenn man genauer hinsieht stellt man fest, dass die Propagandisten vergessen haben das Funkgerät in der roten Weste des Mopedfahrers zu verbergen, damit ist es bereits hinfällig an einen Zivilisten zu denken. Hadi macht selbst gerne auf „unbewaffnet“ aber seine Kamera-Begleiter wie „Trad“ oder „Khaled Issa“ waren beide nachweislich bewaffnete Terroristen.

Siehe zwei Beispiel:

Der eine mit Kalaschnikow, der andere mit Pistole.

„Hadi“ hat Blut an den Händen, man sieht nicht das Blut seiner Abertausenden von Propaganda-Opfern, welche er bis zum Erbrechen aufgehetzt hat mit FAKE-FALSE-Flag und Massaker-Marketing wie bei Baba Amr, Al-Hula, Qusair, Qalamoun, Damaskus, Kasab, Idlib, Hama, Aleppo, Latakia …:

„Hadi“ selbst hatte Glück gehabt, mal wieder…er schien sich mit der abgeworfenen Luftwaffen-Ladung auszukennen und wusste wann es ungefährlich für ihn wird und er keine Schrapnells mehr befürchten muß. Als Al-Kaida-Terrorist muß er sich auskennen, auch wenn er ein FSA-Bändchen trägt, er ist zu 99% mit Al-Kaida unterwegs und feste dort eingebunden.

Mit Funkgerät, kein Zivilist. Warum stand das brennende Moped von dem Mann mit Funkgerät auf dem Seitenständer geparkt? War er ein Terrorist welcher Warnfunktionen hatte und dort als Posten stand, wartete er auf weitere Terroristen ?

 

Im Video auch mindestens vier verschiedene Mopeds in diversem Zustand zu sehen, meist in Baumnähe, aber die Fahrer sind „verschwunden“ .

Die Terroristen fahren in ganzen Moped-Pulks an die Front, sie sind damit wendiger und schwerer für die Armee auszumachen und zu treffen.

Mit Mopeds haben diese Terroristen z.B. auch das Flughafengelände von Duhur überrannt bei einem Sandsturm als Deckung genutzt weil die Luftwaffe dadurch ausgeschaltet war. Al-Kaida-Mopedfahrer als Infanterie, als Sturmtruppen. In den Latakia -Bergen benutzt auch die Armee solche „geländegängigen“ Mopeds. Und nun kann man sich natürlich fragen, ob die White helmets mal wieder als Fronthelfer, als Terroristen unterwegs waren. Ihr Funkwarnsystem scheint diesmal nicht funktioniert zu haben, sie hören den Funkverkehr der Luftwaffe ab und warnen die Terroristen.

Was ist das für eine rote Weste mit Taschen im Brustbereich? Nach einem Weisshelm sieht der Mann nun wirklich nicht aus, er trägt auch nichts was ihn als Zivilschützer outen würde:

Saturday 29 April 2017
In the face of death .. Horrible moments to target the warplanes Civil Defense Center in the town of Kafrzita, rural protection of cluster bombs after being targeted by concussion rockets, which led to the fall of 7 martyrs of the elements of civil defense and the center completely out of service!

Auch hier im Video kann man keines der Opfer als „White helmet“ identifizieren, noch sieht man etwas was man als ein Weisshelm-Center betrachten würde:

 

 

Mindestens vier verschiedene Mopeds, und nur ein Mopedfahrer? Normalerweise sitzen die Terroristen auch zu zweit auf den Dingern.

Moped hinter Hadi:

Es sieht so aus als wenn die Mopedfahrer unter Bäumen Deckung gesucht hätten.

In früheren Beiträgen schrieb ich bei Olivenhainen, „hinter jedem Baum sitzt ein Terrorist“, ich vermute hier war es ähnlich.

Die veröffentlichten Fotos welche tote Weisshelme zeigen sollen von einer FB-Seite der Sarmin-Jund al Aqsa-White helmets zur Dokumentation:

Wurden White helmets-Utensilien einfach daneben gelegt? Der weiße Helm sieht unbeschädigt und sauber aus. Woran erkennt man Weisshelm-Leichen? Sind das hier die fehlenden Mopedfahrer aus Hadi´s Video? Im Zweitberuf westfinanzierter White helmet, im Hauptberuf bewaffneter Terrorist, oder nur bewaffneter Terrorist?

Dokumentation: Der Tote hat Kopfverletzungen während der Helm sauber und unbeschädigt ist. Das sieht nach einer gezielten Inszenierung, nach Dekoration aus. Auch der Staub in den Haaren weist darauf hin, dass der Leichnam keinen Helm auf hatte.

 

Woran erkennt man eine White helmet Leiche, an der Propaganda?

 

Der Helmgurt geöffnet, ein Helm zu Dekorationszwecken , zur Inszenierung von White helmet PR benutzt?

 

Haben die Weisshelme nicht bessere Fotos zu bieten? Manche der Idlib-Hama-Weisshelm-FB-Seiten haben die Toten nicht einmal wahrgenommen. Sehr seltsam…

„Kafzita“-Terroristen- Propaganda bei Jund al Aqsa „Mohamd Mostafa Fadl“ dem Komplizen von Jund al Aqsa-Weisshelmet , Folterer und Mörder „Muawiyah Hassan Agha:

Aus Terroristen werden Weisshelme:

حماة (قاسيون)- قضى ثمانية عناصر من منظومة الدفاع المدني نَحبهم وأُصيب آخرون مساء اليوم، بقصف المقاتلات السجناوي / عبدالحليم الشاهين/عامر رسلان عبود/احمد خالد المصطفى/احمد حلاق /مصطفى محمد النجار/ احمد الحسين /غسان الدلال)
#شهداء_الخوذ_البيضاء
#ريف_حماة_الشمالي
#الدفاع_المدني_السوري_حماة
#القطاع_الشمالي

Übersetzt: „Hama (Qassion) – Eight elements of the civil defense system died and others were injured this evening by the bombing of the fighters Al-Sijnawi / Abdul Halim Al-Shaheen / Amer Raslan Aboud / Ahmad Khaled Mustafa / Ahmed Halaq / Mustafa Mohammed Najjar /
The martyrs of the white helmet
#Ref_Hamma_Shalmi
#Social_Surry_Security
# Sector_North

 

Was macht einen Weisshelm wirklich aus, woran erkennt man ihn? Ich würde sagen an der Propagandaüberflutung welche einem ein X für ein U vormacht….

Mehr Bilder haben sie nicht, obwohl es gleich acht tote Weisshelme gewesen sein sollen? Auch eine Weisshelm-Uniform, ein Weisshelm-Logo macht aus einem Terroristen keinen White-helmet „Engel“, das kann man zur Genüge sehen an den Jund al Aqsa-Al-Kaida-Terroristen-Weisshelmen z.B. in ganz Idlib-Sarmin, -Saraqeb, etc.

 

Es gibt auch noch eine Collage mit mehr Al-Kaida-Hifis. Normalerweise verlinken die Propagandisten die Namen der Toten auf deren FB-Seiten, hier wurde es wohlweislich unterlassen. Was man in ihren Galerien und Freundeskreisen wohl finden würde?:

 

Ich denke da auch an den Jund al Aqsa Weisshelm -Terroristen „Maed Bareesh“, auch er war des öftern an der Front mit Moeped unterwegs, mal als Terrorist mit Al-Kaida-Röckchen, dann wieder in White-helmet-Uniform. Ich gehe davon aus, dass die Luftwaffe Terroristen getroffen hat.

In einem anderen Video von dem Terroristen-Outlet „Thiqah“ findet man noch mehr zerstörte Mopeds, auch in dem Tiqah-Video sieht man nichts was auf ein Weisshelm-Center mitten in der Pampa hinweisen würde. „Retter“ kommen von Außerhalb dazu, auch Weisshelme…

Das „Tiqah“-Video zeigt die Bombardierungen der Kafar Zita-Lataminah-Jund al Aqsa-HTS-Jaish al Fatah-Fronten, das Video ebenfalls manipulierende, zusammengeschnittene Propaganda. Aber man sieht gut, dass es sich um die aktuellen Fronten handelt wo die Armee Al-Kaida und ihre Großoffensive massiv bekämpft um die Al-Kaida-Fraktionen ein für allemal zu bekämpfen. Wer die Waffe nicht abliefert, sich an der Front befindet, der ist ein Terrorist.

Das Video dürfte nach den Bergungsarbeiten gedreht worden sein, selbst „Weisshelm-Fahrzeuge“ verlassen den Ort in der Pamapa wieder, und das obwohl doch dort ihr Zentrum sein soll. Man sieht weitere verbrannte Mopeds, ein Mann mit weißen Shirt und viel Funkequipment, mindestens zwei Funkgeräte in den Klamotten und Teile davon in der Hand. Es war garantiert kein Weisshelm-Zentrum, Fahrzeuge zwischen den Olivenbäumen weisen ebenfalls auf Terroristen-Operationen hin. Oftmals parken die Front-Medics und sonstigen Terroristenhelfer in der Nähe um Verwundete und tote Front-Terroristen schnell abtransportieren zu können. Sie sind nicht in „ziviler“ Mission unterwegs in disem Olivenhain, meistens sind sie selbst bewaffnete Terroristen:

 

Auch diese Video deutet auf Fake-NEWS hin, kein Weisshelm-Center weit und breit. Einer der Propagandisten ein Terrorist in „White helmet-Uniform“ und umgehängter Canon:

Auch hier das selbe Propaganda-Organ, Whitehelmet-Propaganda in zwei Teilen. Die Bergungsgeräte wurden beigeholt, sie waren in dem erfundenen „White helmet-center“ nicht vorhanden…:

.https://www.youtube.com/watch?v=7jVDJ8XYsNE

.https://www.youtube.com/watch?v=22H_7BNdk3A

Die gezeigte Leiche nicht erkennbar als „White helmet“, auch sieht man keinen Helm bei dem Toten:

 

Natürlich schlachtet #JihadiJulian die Meldung aus ohne Hintergründe über die Terroristenhochburgen zu benennen. Auch die Sarmin-Jund al Aqsa-White helmets sind genau wie #JihadiJulian „entsetzt“. Ihre Hass-Propaganda könnte aus einer Feder stammen, allerdings sind die Terroristen von Sarmin in ihrer Meldung fast noch gesitterter als dieser Hasbarist, welcher versucht mit der Nobelpreiserwähnung die Weisshelm-Terroristen weisszuwaschen. Eine auch schon füher sehr beliebte Propagandamethode. Man dämonisiert die Gegener und wertet die erwünschte Kriegs-Partei auf.:

 

Auch die Jund al Aqsa trägt nun Trauer-„Flor“. Auch so eine Verehrer-Seite von demn toten Jund al Aqsas aus sarmin und Saraqeb, darunter auch der Jund al Aqsa-Terrorist „Maed al Bareesh“ .

Die Foto-Galerie und der Freundeskreis des Weisshelms ist voller Jund al Aqsa-Terroristen, mal in Uniform dann wieder bewaffnet als Terroristen unterwegs. Das trifft so ziemlich auf alle Weisshelm-Söldner und Al-Kaidas zu, finanziert auch von Merkel, beweint von #JihadiJulian. Die WH-Seite von einem der besten Freunde von dem „glaubwürdigen“ Jund al Aqsa-Weisshelm-Terroristen „Laith Fares“, der ebenfalls Jund al Aqsa-Weisshelm-Verbrecher auf seiner Seite betrauert und sich sonst als Katzenfreund ins rechte Licht setzt. Auch ISIS posiert gerne mit Katzen, die Jund al Aqsa steht ja dem „IS“ nahe. Manchmal wurden auch Katzen aus Propagandagründen gekocht, während andere Katzenrudel gleichzeitig mit Fleisch, Fett und Knochen gefüttert wurden, wie z.B. in Ost-Aleppo, in Damskus, etc

عدنان ابو الوليد اسعاف

: .https://www.facebook.com/profile.php?id=100010568016385

Noch ein Weisshelmet-Terrorist welcher die Trauerbeflaggung gehisst hat. Auch bei ihm findet man Nachrufe auf Al-Kaida, darunter Rettungssanitäter“ und Jund al Aqsa-White helmet-Terroristen, manche noch mit Al-Kaida-Mütze am Kopf, teilweise aus Saraqeb, Sarmin-Idlib:

Ein Beispiel für einen „Sankafahrer und Sanitäter“ von 2016. Laut PR soll ja auch bei Kafr Zita ein Rettungswagenfahrer umgekommen sein, ob er auch so eine schöne Mütze trug wie dieser hier auf den nächsten Screenshots?:

Screenshot „ahmad.abosteeff“ White helmet Terrorist. Bei dem „White helmet“ findet man auch „Hazem Sleby“, „Laith Fares“ und „Rame Dandel“ mit seinem Kopfabschneiderbruder Alaa… Weisshelm-Terroristen welche auch gleichzeitig als Bewaffnete auf die Piste gehen. Man findet bei ihm auch White helmets welche vor Front-Krankenwagen stehen, natürlich mit Lehm beschmiert um den „zivilen“ Einsatz zu verdeutlichen: .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=164863817270956&set=pb.100012420154532.-2207520000.1493549004.&type=3&theater

Al-Kaida-Medics  „ahmad.abosteeff“

Kumpel von „ahmad.abosteeff“ : Rame Dandel, Laith Fares und weitere Terroristen wie Hazem Sleby, alle in seiner Galerie, auch mit Frontkrankenwagen, natürlich lehmgetarnt. Wer mit Terroristen unterwegs ist wie die White helmet-Organisation, der gehört auch zur Al-Kaida-Organisation dazu und ist nicht in ziviler Mission unterwegs, besonders wenn sie selbst bewaffnet sind und Bewaffnete befördern. Auch die unsägliche US-Nikki Haley hat sich gerade mit dem Chef „Raed Salah“ der auslandsfinanzierten Al-Kaida-Regime-Change-Organisation getroffen.

„ahmad.abosteeff“ FB: Mit lehmgetarnten Frontfahrzeug-Krankenwagen im Hintergrund. Mindestens fünf Jund al Aqsa-Komplizen auf dem Foto

Auch der Jund al Aqsa-militante Terrorist und Kopfabschneiderbruder von „Alaa Dandel“, „Rame Dandel“ hat seine Seite Trauer beflaggt. Al-Kaida, Al-Kaida-Weisshelme, Medienterroristen und „JihadiJulian“, Massenmedien-Presstituierte  weinen zusammen…https://www.facebook.com/rame.dandel

Walid hat es auf den Punkt gebracht: „There we go again w/ hospitals. Pro-AQ drama queen Hadi Abdallah says almost all the field hospitals in rural Hama are out of service

Um die Front bei Kafr Zita und Lataminah zu verdeutlichen, Terroristenvideos aus der Gegend. Die Luftwaffe bereitet den Boden für die Truppen vor und bombardiert die Tausenden übriggebliebenen Al-Kaida-Terroristen von der Groß-Invasion, welche für die Terroristen nach anfänglichen Geländegewinnen nun ganz Verlustreich enden wird. Auch die False-Flag- Saringas-Inszenierungen von Khan Sheikhoun konnte die Luftwaffe und Armee nicht stoppen.

Frontgebiet seit Wochen, bei Lataminah-Kafrzita und Umgebung:

 

Und hier endlich ein Video welches die Weisshelme auch zeigen soll im Moment ihrer Bombardierung. Was sieht man in dem Video wirklich? Weit und breit kein „Civil Defense Centrum“, aber Weisshelme mitten in der Pampa, mitten in einem Olivenhain, sie sind da um Terroristen zu retten, nicht aber Zivilisten. Eindeutiger geht es doch wirklich nicht. .https://www.youtube.com/watch?v=nhX9EZ4DWBA Gerade erst vor einer halben Stunde veröffentlicht worden. Wahrscheinlich haben die Schnitte, die Bearbeitungen so lange gedauert um die Bewaffneten herauszuschneiden und die Kulisse zu präparieren.

Was machen White helmets mitten in der Pampa, etwa spazieren gehen? Sie rennen mitten in der Front herum. Mit dem „Schützengraben“ scheine ich auch nicht so unrecht gehabt zu haben. Neben einem Olivenhain auch einer mit Feigen und eventuell Mandel und Obstbäumen. Die Weisshelme rennen mitten in die Bombardements hinein. Sie wollen Ziviliten retten, was für ein Quatsch auf dem Gelände.

Als einige Figuren im Hintergrund, bzw Vordergrund auftauchen, da erfolgt ein Schnitt, eine Überblendung. Wie ich schon sagte, die Terroristen, die Bewaffneten werden herausgenommen, die Weisshelme hätten sie bestimmt drin gelassen.

 

Mit Kulisse präparieren meine ich diese Video, plötzlich ist die Hütte geöffnet, Weisshelm, bzw Feuerwehrklamotten, bzw Jacken  hängen draußen an der Wand, dazwischen natürlich heftige Schnitte um alles irgendwie passend zu bekommen…Die Jacken wenig bis nicht verstaubt, das Moped davor jedoch kräftig..

Und das brennende Moped wurde inzwischen hingeworfen um alles noch etwas auszuschmücken. Der Seitenständer ist weiterhin ausgeklappt, das Moped auf die entgegengesetzte Seite gefallen worden….Unter den Bäumen stehende Fahrzeuge tragen kein Weisshelm-Logo, zumindestens ist keines sichtbar. Die Scheiben alle zerstört an einem Kombilieferwagen.

Graffitis an der Wand, da haben sich diverse Terroristen verewigt wie „abu…“

Screenshots folgen noch. Von einer gezielten Bombardierung der Weisshelme kann nicht die Rede sein, dass ist absoluter Blödsinn und pure Propaganda.

Das Moped was bei dem Al-Kaida-Komplizen Hadi noch brannte, nun umgestürzt, was zeigt der Schatten eines Mannes mit „Helm“ oder Kappe? (Wird noch weitergeführt, bearbeitet, verbessert je nach dem was die Al-Kaida-Propagandisten noch herausrücken…)

Ausgeklappter Seitenständer der „Suzuki“. Das einzige was man dem Hadi-Al-Kaida-Komplizen zu Gute halten kann ist dass er den vermutlich Toten in sein Auto geladen hat, allerdings könnte er auch gedacht haben das dies super Szenen für sein Video gibt, womit er natürlich recht hatte. Ich denke nicht dass der Mann am Leben war bei den Verletzungen alleine am Kopf, für ihn kam da schon jede Hilfe zu spät..

 

Das sich die Terroristen falsch labeln, statt Al-Qaeda „Weisshelme“ ist schon lnge klar, auch wenn die Massenmedien dies konsequent ignorieren.

Hier dürfte etwas ähnliches wie „Civil defense“ stehen wenn man den Schriftzug mit dem Video-Logo vergleicht. Aus der Luft natürlich nicht erkennbar. Was machen White helmets mitten in der Pampa, fern von Zivilisten?

In den Videos scheint es ähnliches wie Schützengräben zu geben, auch ein Tunnel, ein Terroristenunterstand von den White helmets benutzt genauso wie von ihren Al-Kaida-Brüdern. Natürlich würden die White helmets nie auf ihre Hütte schreiben, dass es eine Al-Kaida-Zentrale ist mit Kommunikationsmitteln.

 

Die erhoffte NOFLYZONE ist ins Wasser gefallen, dafür haben sie Zivilisten in Khan Sheikhoun eiskalt ermordet und die Verbrechen der Armee untergeschoben, führend dabei die Al-Kaida-Sklavin „Nikki Haley“, auch als US-UN-Botschafterin bekannt, welche die Opfer von Terror und Terrorismus in übelster Täter-Opfer-Umkehr bei der UN im Sicherheitsrat präsentierte und geiferte was das Zeug hielt ohne Beweise vorlegen zu können. Nikki Haley das trumpsche Propagandasprachrohr von Todesschwadronen, Massenmördern und Al-Kaida-Fraktionen, noch schlimmer als die Tuussis von Obama und Reagan, die „Rice“-Weiber. Mindestens genauso schlimm die Botschafter von Britanien und Frankreich. Diejenigen welche ISIS und Al-Kaida trainierten, finanzierten und hochrüsteten zeigen sich mit der größten Klappe während das Blut von ihren Händen trieft.

Auch versucht die „BLÖD“ gerade wieder an die Kinder-Mißbrauchserfolge von „Omran “ anzuknüpfen. Erneut wieder ein Kind auf das übelste ausgeschlachtet. Die mehr als vielen toten Kinder bei Aleppo Rashidin, ermordet von Idlib-Hama-Aleppo-Terroristen, haben bei der bedingungslos für Israel-„BLÖD“ keinen solchen herzerreißenden Nachruf erfahren. Auch nicht die Hunderten von anderen, durch wahllosen Terroristen-Artilleriebeschuss ermordeten Kinder in ganz Syrien, haben keine ziionistische Propaganda-Lobby, sie passen nicht in die Hasbara-Leitlinien der Massenmedien.

Ob JihadiJulian auch schon die Trauerbeflaggung übernommen hat? Bei den Al-Kaidas sieht sie so aus, Bildzitate zur Dokumentation:

Hier ein paar Weisshelm-Al-Kaida-Beispile welche nun ihre Kafr-Zita-Terroristenbrüder betrauern und einen Jund al Aqsa Terroristen namens „Maed Bareesh“ verehren, welcher als Al-Kaida-Kämpfer an der Khan Tuman-Front umkam. Aus Rache wurden zwei Gefangene verschleppt, gefoltert und von den Weisshelmterroisten in Saraqeb-Sarmin ermordet. Das ist das wahre Gesicht der Weisshelme, nicht das was die Massenmedien und Al-Kaida-Terroristen einem vorgauckeln.

Beispiele mit Jund al Aqsa-Al-Kaidas, welche sich auch Weisshelme oder Medienativisten schimpfen:

.https://www.facebook.com/hassan.albaher.9

عدنان ابو الوليد اسعاف

Laith Fares aka „Laith Ahmad“ aka „Robin Houd“, der Terrorist welcher von HRW und UNO als glaubwürdig betrachtet wird, sein Account ist voll mit „Bareesh Jund al Aqsa“. Fotogalerie von Laith Fares gefüllt mit Jund al Aqsa-Kämpfern, dem Terroristen welcher von HRW, Bellingcrap,…, als glaubwürdiger Chloringas-Augenzeuge gehandelt wurde…die Komplizen von dem Folterer und Mörder „Muawiyah Hassan Agha“ der stolz auf seinen FB und Twitterseiten von Dutzenden geköpften Soldaten schrieb und Videos mit drei geschächteten Gefangenen zeigte neben vielen weiteren horrenden Verbrechen. Trifft die Armee einen Weisshelmet-Stützpunkt, dann kann man davon ausgehen dass ein Al-Kaida-Hauptquartier getroffen wurde, vom Ausland finanzierte Massenmörder, auch vom Merkel-Regime mit Millionen Euros besoldet und ausgerüstet.

Laith Fares, der Al-Kaida-Terrorist, welcher von HRW und UNO als glaubwürdig betrachtet wird, sein Account ist voll mit „Bareesh Jund al Aqsa„, engstens verbrüdert mit Jund al Aqsa-Vereehrer Hazem Sleby und natürlich auch mit dem Jund al Aqsa Terroristen im Idlib -Whitehelmet-Mangement „Hosam Wazaz“. Sie trauern alle um ihre Al-Kaida–Komplizen von Kafr Zita.:

Jund al Aqsa Hazem Sleby, M.Basha, und …, so stellt sich Al-Kaida gerne medienwirksam dar:

Sieht nicht nach weiteren Videos aus:

Benutzt für Hasbara, ein weiteres Armutszeugnis der westlichen Revolverblatt-Presse:

Die „Moral“ der Bildzeitungschreiberlinge und anderer Propagandisten ist zutiefst verkommen, wenn sie denn Moral kennen würden. Sie sind absolut kaltblütig und skrupellos in ihrer Kriegspornogaphie mit Kindern.

Solche Leute befördern die nächsten False-Flag-Anschläge der Al-Kaida-Faschisten, wo wird der nächste Giftgasanschlag sein, in Kafr Zita vermutlich nicht welches die Terroristen um jeden Preis zu halten suchen, aber in Frage käme Ariah, dort wo die Idlib-Weisshelme die Invasion von Jund al Aqsa begeistert feierten. und ebenfalls zu jedem Verbrechen bereit wären genauso wie die Medienterroristn von „orientNews“ welche sich bereits mehrfach mit dem saudischen Al-Kaida-Führer „Abdullah al Mhaisni“ zeigten und auch in Selfies verewigten. Auch  Anas Tracy, Nabil Tracy, …, Hadi al Abdallah und Moaz al Shami sind absolut mörderisch, erbarmungslos und Skrupellos, Schwerstverbrecher durch und durch. Hadi im absoluten „Revolutionswahn“ welche er nach seiner Meinung führend verkörpert. Bei Kafr Zita hatte er Glück, aber jedes Glück findet sein Ende. Hai der bei Al-Hula über 50 Kinderleichen trampelte, dazu noch über die Massaker von Baba Amr, Qusair, Qalamoun, Kassab, Latakia, Hama, Idlib Aleppo, irgendwann ist einfach Schluss.

Die Kafr Zita, Lataminah-Latmin-Morek-Propagandaterroristen der Jund al Aqsa-Al-Kaidas wie MahmodHamway versuchen es erneut mit Hasbara über abgeworfene Chemie-Waffen, ein Hinweis darauf dass sie weit Größeres vorhaben?!

Der Beitrag über Kafr Zita wird fortgesetzt

One Comment leave one →
  1. Barbara permalink
    07/05/2017 19:53

    Die Bewohner des Dorfes Umm al Rouman im Regierungsbezirk Sweida haben beschlossen, ihr Dorf gegen die Jabhat al Nusra zu verteidigen. Es sind meist aeltere Maenner, die mit Gewehren die jord. Grenze ueberwachen.
    Heute wurde eine ganze Wagenladung, die von der Grenze kam und Richtung Ghouta Ost von Damaskus fuhr, gestoppt und konfisziert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s