Zum Inhalt springen

Wie kommt es? Friedenskundgebung Brandenburger Tor – Berlin

19/04/2018

über Wie kommt es? Friedenskundgebung Brandenburger Tor – Berlin

Kommentar an die „Die Linke“

(wird noch mit Screenshots und Bildbeschreibungen ergänzt)

Update, das besprochene, versprochene Video: .https://www.youtube.com/watch?v=SGyVBiuc79I&feature=youtu.be

#DieLinke

Wie kommt es, dass auf der heutigen linken Friedensdemonstration am Brandenburger Tor, FSA-Unterstützer mit ihren Terrorfahnen Leute bedrohen konnten?

Bild-FSA-Provokateur mit Muscle-Shirt, links auf dem Foto. Eine der bedrängten Friedensdemoteilnehmerinnen.

Nachtrag: Muscle-Shirt aka „Ahmad Muslmani“, ihn gibt es auch mit Steinmeier abgelichtet…Und sein Kumpane „Rumpelstilzchen aka Fuck you-fuck germany“ und auch die anderen Provokateure nennt sich : .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=402388723566563&set=picfp.100013863151858.270442883427815&type=3&theater

Was will er überhaupt in Deutschland wenn er „Fuck Germany“ schreit? Ist das Sadam Hussein im Hintergrund des Headers?. Al-Kaida benutzt ihn gerne als „Held“, auch die Jund al Aqsa in Saraqeb-Sarmin-Qmenas…Kafranbel, entstanden ebenfalls aus irakisch A. *** siehe unten

Bildzitat Dokumentation:

Abu Hajar Mohammad über die rechtswidrige Gegenkundgebung mitten in einer Friedenskundgebung. Ihre Version von Frieden habe ich gespürt und gesehen, sie heißt und verkörpert GEWALT.

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=261775297627907&set=t.100001631245321&type=3&theater usw

Warum hat die Veranstaltungsleitung diese Kriegstreiber nicht sofort entfernen lassen, auch nicht als die #FSA´ler und ihre antideutschen Komplizen aggressiv auf andere Leute losgingen? Sie waren eindeutig Provokateure, Gegendemonstranten auf der Seite von imperialen #USA#NATO#Israel-Bomben auf Syrien, diese haben auf einer Friedenskundgebung nichts verloren!

Sie haben auch nicht davor halt gemacht Frauen aggressiv anzuschreien, sie zu verfolgen und zu fotografieren und gezielt zu filmen, ihnen schreiend nachzugehen, da diese sich gegen den völkerwidrigen Aggressionskrieg gegen Syrien aussprachen. Auch andere Personen grölten sie äußerst aggressiv an, und dies innerhalb weniger Momente. Von den anderen Kundgebungsteilnehmern waren diese Banden nicht verbal attackiert worden, erst als die Attacken sich zuspitzten, kam ein „Fuck you selbst“ zurück.

Mich kreisten diese Terroristenanhänger, verstärkt durch ihre antideutschen Groupies, ihre Schicksen, ein, sie drangen mit heftigen Gesten in meine Richtung vor, sie schrien mich an, sie bedrohten mich verbal, verfolgten mich als ich wegging und rückten mir bedrohlich nahe auf die Pelle. (Immer dabei ihr FSA-„Medien-Terrorist“mit FSA-Gummiarmbändchen, der filmte oder fotografierte und ebenfalls verbal provozierte.)

In ihren Teams hatten sie meist einen Filmer, der „Pro-Syrer“ ablichtete, so auch mich. Einer dieser syrischen FSA-Fotografen gut erkennbar auch an seinem Pro-FSA-Bändchen am Handgelenk. Als ich sie wegen ihrer verbalen Attacken und ihrer körperlichen Aufdringlichkeiten ebenfalls fotografierte um bei Handgreiflichkeiten Bilder zu haben, bedrängten sie mich noch mehr, beschimpften mich mit unter anderem mit „Fuck you“, ein weiterer Mann ging dazwischen und hielt sie von mir fern, er versuchte zu deeskalieren. Die Terroristenunterstützer versuchten mein Handy mit ihren mitgebrachten Papier-Pamphleten zuzuhalten, dabei kam es auch zu unerwünschtem Körperkontakt.

Ob die Bildzeitungsjournallie mit eingeweiht war bei den gezielten Provokationen? Wer weiß was diese aggressiven Terroristenunterstützer aus dem Filmmaterial zusammenschneiden, vermutlich werden sie die Wahrheit komplett auf den Kopf stellen, sie haben ja jahrelange Erfahrung aus Syrien mitgebracht.

Ich rief laut nach Ordnern, ein Hilferuf ob der agressiven FSA-Banden, auch um die Kundgebungsteilnehmer auf die aggressiven FSA-Typen aufmerksam zu machen um eventuell Unterstützung zu bekommen falls sie zuschlagen, sie (Ordner) waren nicht in der Nähe und hielten „Schwätzchen“ bei der Bühne, man musste sie erst suchen, sie waren aber nicht in der Lage gegen die FSA-Störer vorzugehen. Enttäuschend, dass die Ordner nicht wussten, dass sie diese Kriegsbefürworter hätten auffordern müssen zu gehen, und wenn sie dem nicht Folge geleistet hätten, sie von der Polizei hätten entfernen lassen können. So muß ich mir als friedliebender Mensch überlegen ob ich überhaupt noch zu einer „Linken“ Kundgebung gehen kann, wenn für meine Sicherheit nicht gesorgt ist.

Ob „Die LINKE“ gelesen hat welche Flugblätter diese Terroristenbefürworter gegen die „Die Linke“ verteilten?

Hier eine Kostprobe, jemand organisierte diesen Zettel, mir hätten sie keinen gegeben, ich war bereits „überwacht“ in ihrer Schusslinie. Es mag sein dass sie heuchlerisch schrieben sie wären eigentlich gegen Krieg, aber die Verteiler der Pamphlete waren eindeutig für einen vollen Angriffskrieg. Primitivte Rache dafür dass sie verloren haben?! Sie sind Verräter, sie haben nicht nur Syrien verraten, sondern auch ihre FSA-Terroristenkumpane im Stich gelassen, in dem sie nach Europa abgehauen sind. Nun setzen sie ihre Aggressionen auch in Berlin fort, ihre Propaganda-Methoden gleich wie in Syrien, Versuche der Einschüchterung, Gewalt … und vorallem Lügen und Propaganda.

Wer hat diesen Flyer überhaupt verfasst, die Provokateure waren noch primitiver als dieses Geschreibsel, welches die zionistischen Positionen des Apartheidregimes „Israel“ zu großen Teilen wiedergibt. Wer hat sie damit auf die Piste geschickt gegen friedliche Kundgebungsteilnehmer, wer hat Interesse daran?!

Bei Demo-Flyern besteht auch so etwas wie eine Impressumspflicht, es muß ersichtlich sein wer die Verantwortung trägt. Auch sind klare Regeln vorhanden, dass Gegendemonstranten voneinander getrennt sein müssen um Eskalationen zu vermeiden. Auch hier ein klarer Verstoss, diese FSA´ler und ihre antideutschen Komplizen mischten sich mitten unter die Friedenskundgebung um zu provozieren, was auch aus dem Flyertext hervorgeht.

Kriegsbefürworter, die Kriegsgegener verbal und körperlich bedrohen dürfen, ohne von der Kundgebung verwiesen zu werden, die keine Konsequenzen zu spüren bekommen, werden weiterhin Demos aufmischen und sich darin bestärkt fühlen.

Fuck-you-Aggressor von Vorne mit eckiger Brille beim Attackieren. Unter anderem kam er ganz nahe und sagte in das Handy, „Free Syria“:

Auch sein Kumpane kam auf mich erneut zu, ich wendete mich ab, er kam um direkt in die Kamera zu grinsen. Sein Charakter so mies wie seine FSA-Aufmachung. Hier sieht man wie sie gezielt provozierten, während ich versuchte ihnen aus dem Weg zu gehen. Und später bedrohten sie mich weil ich fotografiert, bzw gefilmt hatte….

Genau er griff später an, verdeckte gewaltsam mein Handy und sagte, „ihr werdet uns nicht fotografiern“ !

Gemeinsam fühlten sie sich stark auch gegen eine Frau vorzugehen.

Muscle-Shirt-Aggressor, ging eine weitere ältere Dame an, versuchte mich zu bedrohen damit ich nicht fotografiere, rückte mir mit seinen Kumpanen auf den Leib.

Auch dieser Mann wurde von Muscla-Shirt verbal angegangen, er war unbeteiligt gewesen. FSA suchte sich Leute die sie angehen konnten: Der Mann war defensiv und ruhig, während der feige “ Muscle-Shirt-FSA“ brüllte, er würde in sein Land zurückgehen wenn Assad weg wäre…

FSA-„Fuck-you“ Rumpelstilzchen der gerne ältere Frauen beschimpft:

„Fuck you and fuck Germany. Fuck, …“ Originalton aus dem Video Der Moment wo der FSA´ler die Beherrschung weiter verlore und Fuck you, fuck Germany brüllte. Was will er hier überhaupt?

Attacken gegen mich und meine Handycam. Diese FSA-Terrorgruppe folgte mir, bedrohte und beschimpfte mich, griff meinen Kamerahandy-Arm an. Man kann im Video auch sehen und hören wie sie gegen das Handy prallen. Ein Mann versuchte sie abzudrängen von mir und wurde so ebenfalls von ihnen attackiert. Mehrfach versuchten sie die Linse abzudecken und riefen ich dürfe nicht fotografieren.

„Fuck-Rumpelstilzen“ griff an, und behauptete ich dürfe nicht fotografieren. FSA nimmt sich alles heraus, behauptet für mehr Demokratie zu sein, befindet sich auf einer öffentlichen Kundgebung wo fotografiert und gefilmt werden darf, sie nutzten diese Möglichkeit ja selbst ausgiebig, und dann gehen sie vereint hin und versuchen Leute am Filmen und Fotografieren hindern, damit man nicht sieht was für Aggressionspakete da waren. Sie versuchen die Wahrheit zu unterdrücken, auch mit Gewalt, typische FSA-freiheit….

Beteiligte an den Attacken, FSA-Banden die Leute verfolgen, fotografieren und filmen und dann diese bedrohen weil sie die Situation dokumentieren. Sie wollten keine Fotos, sie kamen so bedrohlich näher dass ich dachte sie würden mir das Handy wegnehmen oder aus der Hand schlagen. Aber es wäre doch zu öffentlich gewesen. Wer weiß was passiert wäre wenn nicht ein Mann deeskalierend dazwischen gegangen wäre, diese FSA`ler hatten fast schon ganz die Beherrschung verloren, es hätte sich bestimmt noch gesteigert. Einer quetschte heraus, sie wollten ja nur „Freiheit“ und „mehr Demokratie“,und dann gehen sie hin und bedrohen Leute die diese Demokratie und Freiheit leben…

Zwei der Aggressoren, die mich frontal angingen, während einer sich mehr im Hintergrund hielt und freudig auflachte als sie andere bedrohen konnten. In der Gruppe haben sie sich stark gefühlt. Ihr ca 35 bis 50 Jahre alte, im Gesicht aufgedunsene Filmer vermied es im Bild zu erscheinen, er hielt mit seiner Kamera drauf. Ich hoffe ich finde noch ihr Werk um zu sehen wie sie es manipuliert haben, die arbeitsweise wie in Syrien, sie sind damit bewandert und routiniert. (Sollte jemand eines der Machwerke entdecken, bitte Link in die Kommentare, Bilder mit der Frau und dem Irak-Brutkastenlüge-Syrien-Giftgaslüge …sind dafür interessant. Ich weiß dass ich den Filmer schon gesehen haben muß, falls jemand schneller weiß wer er ist, bitte ein Link für mich abgeben, er war treibend als die Gang mich verfolgte, er hat gefilmt.)

Gab es noch einen zweiten Filmer mit rosa Polo-Shirt, auf den ersten Blick nicht als FSA erkennbar, später eingehüllt in FSA-Terror-Banner?

Aufgedunsen:

Nachtrag, der Mann mit dem verlebten Gesicht schrieb bei FB über Schabiha, ein Ausdruck den die Terroristen in Syrien benutzen für Regierungsloyale, egal ob jung oder alt, Frau, Kind oder Mann. Hetzbach hat sich angepasst in seiner FSA-Al-Kaida-Sprache. Es gibt unzählige Videos, wo die Terroristen zeigen wie sie Schabihas vorführen um sie dann zu foltern und umzubringen. Diese Sprache passt zu Hetzbach und seinen FSA-Komplizen.:

https://www.bing.com/images/search?q=urs1798+schabiha&FORM=HDRSC2

https://urs1798.wordpress.com/2012/08/25/wer-sind-eigentlich-die-schabihas-von-denen-unsere-medien-immer-sprechen-syrien-syria/

https://urs1798.wordpress.com/2015/03/17/perverse-giftgas-kinder-propaganda-der-idlib-sarmeen-morderbanden-%d8%a7%d8%af%d9%84%d8%a8-%d8%b3%d8%b1%d9%85%d9%8a%d9%86-fsa-jabhat_al_nusra-is/

Die Frau mit dem Kleinkind vorne rechts im Bild hatte die Attacken ebenfalls mitbekommen, sie ging von den FSA-lerinnen weg.Weitere Screenshots und Bildbeschreibungen folgen, das Video ist lang…und durch meine Krebserkrankung kann ich mich weniger konzentrieren und bin nicht mehr so belastbar, ich brauche Pausen zwischendrin.

Bildbeschreibung. Der Mann links im Bild ging Deeskalierend dazwischen und drängte die FSA´ler etwas zurück. Mutig, Danke. Wieviel er vom Vorfeld mitbekommen hatte weiß ich nicht. Sie wussten nicht dass ich die Filmfunktion laufen hatte. Der Mann war echt gut:

Mindestens dreiabsolut aggressive FSA-Typen beschimpften aus nächster Nähe einen Mann, der Deeskataltor sprch den Bedrängten direkt an und dreht sich dabei in die Richtung der Aggressoren, so stand er dann genau dazwischen und verschaffte dem Angegriffenen Luft.

Die Nasenspitze von dem bedrängten Mann ganz rechts im Bild, die FSA-Gang ist ihm ganz dicht auf auf die Pelle gerückt:

„Wortlaut : “

Die Verstärkung der FSA`ler-Aggressorenmänner kamen und nutzten die Auseinandersetzung um Umstehenden ihre Flugblätter in die Hand zu drücken.Gezielt „nette“ Frauen dafür eingesetzt damit die Flyer nicht zurückgewiesen werden, eine Masche:

Weitere FSA-Gruppe, ein Teil davon, auf dem Weg zur Bühne als ich nach Ordnern suchte. Sie waren gut gerüstet, sie hatten auch „Fahnenstangen“ dabei, die sie später an den Bannern befestigten um damit zu schwenken im Bühnenbereich, ziemlich gegen Ende der Kundgebung.: Diese drei verteilten gezielt ihre Flugblätter vor der Bühne, die Menschen durch Redner abgelenkt.

Nun mit zwei Ordnern in der Nähe, ganz“brav“, verstärkt durch die „adopt a milizionär“ Schiksen:

Viele Umstehende zeigten sich entrüstet ob der FSA-Gangs mitten in der Friedenskundgebung. Der „syrische“ Kameramann mit FSA-Bändchen am Handgelenk, so wie viele der bewaffneten Terroristen in Syrien es ebenfalls tragen, macht sich bereit für ein geschöntes Fotoshooting. Der FSA-Medien“Aktivist“ links im Bild, er hatte mich ebenfalls mit seinen Komplizen bedrängt und direkt aus nächster Nähe abgelichtet. Ob man ihn auch in syrischen FSA-Fotos finden kann, z.b. bei Aleppo-Bustan al Qaser, ich könnte ihn bereits in Oppositions-Terroristenvideos gesehen haben:

Der FSA-Filmer, Einsatzbesprechung oder Resümee der Terror-Propaganda-Operation. Links im Bild, ist das eine „Rune“ der heutigen Nazis, das verschnörkelte Emblem der „White Pride“ Bewegung, die Embleme die man verstärkt auch bei den ukrainischen Neonazis sieht…? Ich habe nur einen davon gesehen…Von solchen Leuten, wie auch von FSA-Terrorbanden distanziere ich mich.

Im nun oben veröffentlichten Video sieht man eine weitere Attacke von „Ahmad Muslmani“, der einen angedeuteten Kopfstoss in Richtung einer kräftigen älteren Frau macht. Die Frau gab ihm contra und schob ihn weg….

Nun habe ich dankbarerweise einen Hinweis auf das von mir falsch eingeschätzte Emblem bekommen. Ich gebe ihn gerne weiter und entschuldige mich zutiefst.

„Hallo! Kurzer Kommentar zu dem was du als Rune der Ukronazis deutest: Dieses weiße Symbol auf dem schwarzen T-Shirt ist das Logo der alten Anarcho-Peace-Punk-Legende CRASS, die von ´77 bis ´84 existierten. Hat mit Faschismus, Imperialismus und Kapitalismus nix zu tun… Solidarische Grüße! (Mürk)“

FSA-Einsatzbesprechung, der Fotograf schwingt das Zepter:

Ob der „syrische“ Fotograf die treibende Kraft war, die Hintermänner wird man nicht finden. Sie hileten noch eine Art Besprechung ab, vermutlich über ihr weiteres vorgehen, ihre Gesichter zeigte Lachen und Zufriedenheit, sie sahen anscheinend ihre Propagandaoperation als gelungen an. Mag sein dass sie sich auch „friedlich“ präsentierten, aber sie haben sich dennoch selbst entlarvt als hochgradig aggressiv, als gezielt handelnde Provokateure, auch wenn sie die Beherrschung verloren. Auf dem Video ist natürlich auch das Gebrülle drauf, nebst den wüsten Beschimpfungen, den Attacken auf mich und mein Handy, die Gang wie sie sich auf einen weiteren Kundgebungsteilnehmer stürzten wollten. Sie haben gezeigt wer sie sind, viel gibt es nicht mehr hinzuzufügen, die Maske ist gefallen. (Fotobeschreibung erstmal Ende, auf dem Video sind viele Privatgespräche am Ende darauf, ich würde diesen Teil gerne wegschneiden, habe aber keine Ahnung davon.

Es reicht nicht, wenn sich später nette Ordner daneben stellen, die dann sagen, diese FSA`ler würden ja nur herumstehen. Natürlich haben diese Terroristenunterstützer die Ordner gesehen und sich dann entsprechend verhalten, sich aber auch in Grüppchen in die Menge verdrückt um dann dort ihre mitgebrachten Pamphlete für einen vollen Krieg gegen Syrien, propagandistisch mit Lügen aufgepeppt, zu verteilen. Sie rückten bei ihrer gezielten Provakationsaktion mit vielen Provokateur-Teams an, welche sich dann über die Kundgebung „strategisch“ verteilten und ihr Propagandamaterial den Leuten in die Hand drückten. Darunter reine Schicksengruppen, ob zionitische Antifa oder Antideutsche, egal, sie sind gleich in ihren Bestrebungen Kundgebungen mit Provokationen umschlagen zu lassen, Filmchen zu drehen und dabei das Wesentliche wegzulassen. Ich möchte jedoch ausdrücklich betonen, die zwei später hinzugekommenen Ordner waren wirklich sehr nett und sagten, auch dass sie wissen dass die FSA´ler nicht für Frieden stehen. Später machten sich die FSA-Gang davon und fuhren an einer anderen Stelle fort die Leute zu belästigen.

Gab es nicht auch einen verurteilenswerten Übergriff auf Kippatragende „arabische Israelis“, die ausprobieren wollten ob man mit Kippa in Berlin herumlaufen kann? Was den Tätlichkeiten voraus ging an Provokationen sah man in ihrem kurzen Video jedoch nicht. Ihre Aktion verlief dort erfolgreich, sie haben jemanden gefunden der auf die Provokation auf übelste Weise ansprang, genau das was sie sich vermutlich erhofft hatten..

Ob die FSA`ler und ihre antideutschen Schiksen ähnliches vor hatten, jedoch ihre Aktion nach Hinten losging, als sie sich selbst als gewaltbereite Provokateure outeten und mit ihren aufgestellten Hähnekämmen und arrogant geschwellter Brust in ihren Muscleshirts blamierten?

Liebe #DieLinke, wenn ihr für Frieden seid, dann setzt diesen bitte auch auf euren Friedensdemos durch und lasst nicht zu, dass FSA und Komplizen, die eindeutig auf der Seite des Kriegsimperiums USA, NATO, Israel und Saudi Arabiens stehen, die Kundgebungen aufmischen und umzudrehen suchen, so wie sie es bets auf Palästinakundgebungen gezielt taten.

Aggressive Gegendemonstranten haben in einer Friedenskundgebung nichts zu suchen, insbesondere nicht, wenn sie zuvor schon auf einer anderen Kundgebung durch Parolen und Störaktionen die Kundgebung an die Wand zu fahren suchten.

Wenn ihr LINKEN euch da nicht durchsetzt und nur zuschaut, dann kann man eurem Frieden nicht trauen.

Nun gehen diese Terrorbanden hin und benutzen die Friedenskundgebung zu ihren eigenen Zwecken,für ihre Terroraktionen, sie stellten sich später noch zu netten Gruppenfotos auf mit wehenden Fahnen und feierten ihren vermeintlichen Triumpf.

Ihre Agenda ist die der USA und der Israel-Lobby, und die heißt bekanntlich einen vollen NATO-USA-ISRAEL-Krieg gegen Syrien vom Zaun zu brechen.

Dafür drehen sie auch FAKE und False-Flag-Inszenierungen, dafür morden sie in Syrien, wie Douma erneut zeigte mit den zusammengelogenen Giftgasattacken. Die Massenmedien sind die Komplizen der Kriegsverbrecher, absolut skrupellos in ihrer Propaganda..

In Berlin wurden in gleicher Machart und Methode wie in Syrien-Douma, die fast Tausend Kundgebungsteilnehmer unfreiwillig Darsteller in FSA-Terror-Propagandafilmen.

Siehe hier über Douma die wirklichen Augenzeugen und Opfer von Propaganda der FSA-Jaish al Islam-Terroristen:

https://de.sputniknews.com/politik/20180419320398140-syrisches-c-waffen-opfer-erzaehlt-ueber-filmset-der-weisshelme/

Filmaterial und Fotos der aggressiven Terrorbanden mit den FSA-Bannern sind vorhanden, auch ihre aggressiven Handlungen gegen andere Kundgebungsteilnehmer.

Liebe DieLinke, werdet nicht zu FSA-Handlangern, lasst sie das nächste Mal sofort entfernen bevor sie überhaupt Leute bedrohen können.

PS. Ich werden noch Screenshots aus den Videos machen und veröffentlichen. Vorab nur einige der Bilder die weniger zeigen was ablief, aber es gibt ein Original-Video welches die Aggressionen der FSA und ihrer Handlanger dokumentiert.

Die erwähnten Screenshots aus dem Video folgen noch und werden passend eingefügt. Die Provokateure nahmen wohl an ich würde nur fotografieren, aber ich hatte die Handykamera noch am Laufen, so ist die Auseinandersetzung dokumentiert.

Gewaltbereite FSA und Handlanger, die Bilder aus dem Vido sind um einiges deutlicher und zeigt die aggressiveste Gruppe, auch einen der auffälligen Rumpelstilzchen, der mich verbal und äußertst aggressiv mit „Fuck you“ bewarf..

FSA im Hintergrund, im Vordergrund ihr Komplize „Trump“.

Mit „Schickse“ und „Herz“, ein Herzchen, später mit FSA-Verräterbanner umhüllt….Mit stolz geschwellter Brust, die gewaltbereite Clique, Merkels Gäste die friedliche Kundgebungsteilnehmer angingen…:

Friedliche Kundgebungsteilnehmer:

Diese Plakat ist einigen Zionisten bei Twitter übel aufgestossen, es hat sie getroffen! Völkerrechtswidrig und verbrecherisch, ein illegaler Angriffskrieg mit Söldnern, einschließlich FSA-IS und Al-Kaida, die IAF als Luftwaffe von Kehlendurchschneidern immer wieder im Einsatz. Und da beschweren sich Zionisten darüber warum auf dem Plakat explezit Israelbomben erwähnt werden. Russland und der Iran sowie die Hisbollah agieren Völkerrechtskonform, die anderen, die Kriegsmafia jedoch entgegen jedem Völkerrecht und dem Weltfrieden!: siehe hier, die Israel-Lobby mit ihrer Hasbara: .https://twitter.com/ResDocs/status/986680454328832000

Ergänzung bzw Nachtrag.

Wie heißt es so schön, getroffene Hunde bellen. Sie haben ihre primitivste Antisemitismuskeule herausgeholt, üblich wenn sie keine Argumente haben. Sie mokieren sich über Frührenterinnen und stellen sich auf die Seite der Provokateure. Ihr Hass, ihre Ignoranz unendlich…https://twitter.com/ResDocs/status/986677868490051586

Danke für den Hinweis, Bildzitat zur Dokumentation,https://twitter.com/ResDocs/status/986992773378211840 :

Natürlich haben sie keinen Hinweis auf den Blog noch auf den Tagebucheintrag gezeigt, sonst könnte man ja nachsehen, sich über primitive Rache kundig machen und sich fragen, ob es nicht auch primitiv ist, sich extra fotografieren zu lassen um dann eben wegen Fotografierens wüste Attacken zu starten? Intelligent ist anders… Sie (resdocs) versuchen Zionismus mit Judentum gleichzustellen um mit ihrer primitivsten Antisemitismuskeule auszuholen. Ich kann bei mir weder „antisemitismus noch Rassismus feststellen. Die üblichen Hasbaramethoden, die Verdrehung der Wahrheit. Vor siebzig Jahren begann die Vertreibung und die Ermordung von Palästinensern in Palästina, die Antideutschen und die Regierung feiert, während die Palästinenser die horrenden Verbrechen der deutschen Nazis ausbaden müssen, und dies noch bis heute.

Dritter Einschub. Resdogg-desodogg oder war es ResDocs?, hat nun erneut weit mit der altbewährten Keule ausgeholt, mein Nachtrag gefiel ihnen nicht. Nun kamen sie natürlich mit der „indirekten“ Nazikeule, verpackt in AFD. Alles klar. alles sind Antisemiten, nur Mami nicht. Oder doch? Alles sind Antisemiten nur Netanjahu nicht und natürlich resdocs…….Lol

Weiterer Nachtrag oder zweiter Einschub:

Der Attackierer der Kippaträger war zufälligerweise ein syrischer Flüchtling, der wohl noch nicht begriffen hatte, das manche Israelis und Israelunterstützer doch ihre Brüder, nicht nur im Geiste sind. … Aber ein „arabischer Israeli“ der „Adam“ heißt, seltsam….

Eine Antwort, die passend ist:

Reuven Moskovitz vor der israelischen Botschaft in Berlin, im Jahr 2010:

Zu welchen Provokateuren der Mann mit der USA-Fahne wohl gehörte, auch antideutsch. Er war schwarz gekleidet, mit bedrucktem T-Shirt?

Auch hier haben die Ordner der „Die Linke“ versagt.

An ihn mit der syrischen Fahne haben sich die feigen Provokateure nicht getraut, er war groß, ein Bär von einem syrischen Mann, FSA bedroht lieber ältere Frauen!

Die Armee hat im Süden von Damaskus anscheinend die Offensive gegen den „IS „begonnen. LIVE: بداية التمهيد جنوبي العاصمة https://www.facebook.com/jafar.h.muhana/videos/2424368540922782/?notif_id=1524150691858690&notif_t=live_video

***

(In Saraqeb posierten übrigens gerade die Douma-Weisshelmterroristen und ihr Propagandasprachrohr, der Medienterrorist „Firas Abdullah“ mit Jund al Aqsa-Weisshelen aus Sarmeen und Saraqeb. Ob sie sich gegenseitig Tipps zur Giftgasinszenierung gaben und sich nun auch vor Ort vereint haben? Sie sind also nicht mit nach Jarabolus? Ob sie nun zusammen eine weitere größere Giftgasoperation ausbrüten werden damit die US_NATO-Kriegsverbrecherbande erneut Syrien bombardiert? Die OPCW hat ihnen ja bereits mehrfach aus der Hand gefressen und für die horrenden Verbrechen der Idlib-Al-Kaida-Weisshelme die Armee verurteilt. Die Terrorhätschelorganisationen USA-SAMS und UOSSM ganz vorne im Boot mit Al-Kaida, sie sind Komplizen mit Folterern und Mördern.!

Firas Abdullah, der sich auch schon als Sprecher der lügenden, schwerstkriminellen, bewaffneten Douma-Weisshelme ausgab, ein Kickboxverein aus dem kriminellen Mileu, voller Annabolika, wie sie selbst bei FB und youtube zeigten bevor ihr Kanal „Douma-commandos“ vom „Douma-city“-Terroristenmedienzenter dort verschwand. in der Weisshelmgruppe auch „Hazem Sleby“, eindeutig ein Jund al Aqsa-Al-Kaida-Terrorist, um nur einen zu nennen von vielen.

Wie kommt es dass die Provokateuere , geführt von H etzbach, sich so gut wie garnicht zu ihrer Provokation äußern? Etzbach bedankte sich jedoch noch bei seinen FSA-Komplizen für ihre rechtswidrige Infiltration als Gegendemonstranten in die Friedenskundgebung der „Die Linken“.

Zur Dokumentation, ein weiteres Zitat aus einer der FB-Seiten von „Harald Etzbach“, wo er sich wohl als Organisator outet und sich bei seinen Handlangern bedankt. Solche charakterlosen Leute wie er, der noch die Opfer der FSA-Kriegsverbrecher im Nachhinein verhöhnt, und friedliche Kundgebungsteilnehmer genauso, wie die gefolterten und ermordeten wehrlosen Opfer in Syrien, als „Schabhias“ in Berlin benennt:

„…Thank you Dunja Khoury Laralou Lacht Maysoun Berkdar Anas Albasha Hani Albasti Mohammad Abu Hajar Moro Alali and all the others“

Siehe auch hier zu den Fake und False-Flag Giftgas-Terroristen von Idlib, wo sich der Medienterrorist aus Douma, der sich auch schon als Weisshelmsprecher“ ausgab, im Moment aufhalten will. Ob weiter terroristische False-Flag-Attentate geplant und ausgeführt werden von diesen abartigen Kriegsverbrechern, man wird die Gräultaten erneut der Regierung anlasten und die Todesschwadrone der USA-Israel-NATO mit weiteren Angriffen gegen Syrien belohnen, die Schießbudenfigur in den USA ist ja ganz heiß darauf, angefeuert durch die Schikse Nikki Haley, deren Hasbara unerträglich verlogen und hasserfüllt ausgestossen wird bei der UN. Charakterloe, kriminelle UN-Botschafter werden wieder Beifall klatschen, führend auch der deutsche..

Rückblicke mit teis grausamen Bildern zur Dokumentation.

  1. Pünktlich zur geplanten Syrienkonferenz haben Terroristen in #Idlib horrende False-Flag-Attacken inszeniert | Urs1798’s Weblog
  2. UK-Arzt „Dr.Islam“ mehrfach bei Fake-Inszenierungen beteiligt, nun auch führend in Idlib 2017 #KhanSheikoun | Urs1798’s Weblog
  3. Ein US-Präsident macht sich zum Narren und bombardiert die Opfer- Al-Kaida lacht #Sarin | Fortsetzung urs1798
  4. Trump-Terroristen setzen nun ungehemmt chemische Kampfstoffe gegen die Armee ein bei #Daraa + #Hama #Mahardah درعا##حلفايا | Fortsetzung urs1798
  5. Kleingruppe Idlib civil defense, Kriegsverbrechen, Al-Kaida White_helmets #Sarmin “Al-Bareesh” “Al-Agha” | Fortsetzung urs1798
  6. #Maaloula. Die Märtyrer werden geehrt- #Syria – Ein Rückblick auf Kopfabschneider-Banden in den Qalamoun-Bergen | Urs1798’s Weblog
  7. Aufarbeitung von Fake und False-Flag Anschlägen und FAKE-Beschuldigungen durch HRW und OPCW gegen die Syrisch Arabische Republik | Fortsetzung urs1798
  8. Aufarbeitung von Fake und False-Flag Anschlägen und FAKE-Beschuldigungen durch HRW und OPCW gegen die Syrisch Arabische Republik | Urs1798’s Weblog
  9. Arbeitsblatt #Khan_Sheikhoun „Al Yusuf“ und Eingesammeltes „Sarin“-False-Flag-Propaganda | Urs1798’s Weblog
  10. 7 Tote White_helmet Terroristen aus #Sarmin-#Saraqeb in der Al-Kaida-Provinz #Idlib | Fortsetzung urs1798
  11. 7 Tote White_helmet Terroristen aus #Sarmin-#Saraqeb in der Al-Kaida-Provinz #Idlib update Syrischer Pilot schwerstgefoltert von CIA-Terroristen bei #Al_Suwayda #Syrien #Syria | Urs1798’s Weblog
  12. Die Weisshelme von Sarmine foltern und ermorden erneut Gefangene, zusammen mit Al_Qaeda #whitehelmets #JundAlAqsa | Fortsetzung urs1798
10 Kommentare leave one →
  1. Mürk permalink
    20/04/2018 09:18

    Hallo! Kurzer Kommentar zu dem was du als Rune der Ukronazis deutest: Dieses weiße Symbol auf dem schwarzen T-Shirt ist das Logo der alten Anarcho-Peace-Punk-Legende CRASS, die von ´77 bis ´84 existierten. Hat mit Faschismus, Imperialismus und Kapitalismus nix zu tun… Solidarische Grüße! (Mürk)

    • 20/04/2018 23:27

      Vielen Dank, ich werde es sofort korrigieren. Grüße zurück.

  2. 24/04/2018 11:41

    Vorbemerkung: „Interessant wird das Video erst ab ca Minute 11. Leider so ziemlich am Ende der Kundgebung gefilmt. Der Sprecher „göttlich“ mit seiner Beschreibung. Leider weiß ich nicht ob diese Leute zu den Rechten gehören, die hatten eine Kundgebung am Pariser Platz wie mir gerade jemand sagte. Ich habe sie nicht gesehen. Es würde passen wenn dieses Ehepaar „scheiß Linke“ sagt. Vorsichtshalber distanziere ich mich ausdrücklich! Es geht mir um die Bilder der Kundgebung, um die FSA-Banner, die Gegendemonstranten die mitten unter der linken Kundgebung waren.“:
    Ein Video von der Kundgebung mit „Beschreibung“ Nachtrag: Eine Googlesuche über den Videohochlader ergibt ein „Schlagerradio“, keine Rechten so wie ich es fesstellen konnte. Einen Twitteraccount gibt es auch. .https://twitter.com/DdrRadio::
    „Nein zum Krieg!“ – Kundgebung am Brandenburger Tor 18.04.18-2″ „“Nein zum Krieg!“ – Kundgebung am Brandenburger Tor 18.04.18 aber die Links Partei zusammen mit den terroristen aus Syrien,aber schreien laut kein Krieg mit Syrien,man kann nur sagen sowas von verlogen heit dieser Partei !“
    Im Video ab 13 Minute verstärkt die FSA-Provokateure zu sehen. Die Enführung sagt am Pariser Platz, was nicht richtig ist. Auch scheinen sie nicht „richtig“ zur Kundgebung gekommen zu sein, was waren ihre Motive zu filmen? Sie halten lange Abstand, nähern sich erst nach 10 minuten der Kundgebung. Eine Frau und ein Mann im karrierten kurzärmeligen Hemd.. Bei Minute 10.27 sprechen sie von der „Terroristenfahne“ . Allerdings ist dies so ziemlich das Ende der Kundgebung. Die Frau soll schauen dass sie auch die Terroristenfahnen auf ihr Video bannt, etwa bei 10.54 Minute. Bei 12… „wir sehen jetzt die syrische Terroristenfahne, das sind die Terroristen die von Deutschland, Großbritannien, Frankreich, unterstützt werden mit ca 7 Milliarden US-Dollar.pro Monat (Fantasiezahlen?) und das sind Merkels Freunde,.Und das sind die Leute mit dem Messer. Was richtige Syrer sind, das sind die Fahnen mit den zwei rote Sterne….“ Originalton.
    Der Sprecher im Video erzählt zur FSA einiges, aber er scheint nicht gut informiert zu sein. Die syrische Landesfahne hat zwei grüne Sterne, nicht rote wie er gutmeinend erklärt.
    War es das was diese Terroristenunterstützer mit FSA-Fahnen bezweckten? Man versucht jede aufkeimende Friedensbewegung zu ersticken, Frieden ist von den Herrschenden nicht erwünscht, wie sagte ein Staatssekretär, man werde deutsche Interessen durchsetzen, auch militärisch. Aus dem Umkreis des Kriegsaußenminister Heiko Maas.

    Hetze gegen den Iran,Maas und Konsorten kriegsgeil, im Interesse des rechtsextremen Regimes Israel. Bundestagsdebatte mit Sarah Wagenknecht. Versucht Katja Kippling Sarah wagenknecht abzusägen im Interesse zionistischer Politik? Unterstützt Sarah Wagenknecht, Kippling sollte gehen und mit Lederer und Maas gleich eine Israelpartei gründen….:
    Angriff auf Syrien – Die Debatte im Bundestag mit Maas, Gauland, Wagenknecht, Röttgen am 18.04.2018

    .https://www.youtube.com/watch?v=rxCGDrpDLs4

    „NEIN zum völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Syrien – Sahra Wagenknecht – Bundestag (18.4.2018)“

    • 24/04/2018 13:41

      Weitere Ergänzungen zum Arbeitsblatt: „Und wieder bemühen die deutschen Propaganisten den katarischen Sender Alsjaschmiera, der von Anfang an Syrien, genau wie Libyen, mit Propaganda und Hetze, mit False-Flag und FAKE-Videos und Berichten gezielt in den Krieg gelogen haben und die noch weiter lügen. Mich wundert nichts, auch nicht das diese Hetzer nun vorschieben, große Palästinenserfreunde zu sein, versuchen diese zu spalten, um auf der anderen Seite unverfroren mit FSA um den Block zu ziehen.

      Andere deutsche Propagandisten wie #JihadiJulian speien Tod und Teufel, weil in den dt.Staatsmedien nun auch Zweifel über den FAKE-Giftgasangriff von Douma aufgetaucht sind, wie auch die Vermutung, die Weisshelme, ein Boxer-Kickboxer-Club, hätte eine ihrer Giftgasübungen als einen Giftgasangriff ausgegeben, und dies bestimmt nicht zum ersten Mal. Ich muß auch an die Videos denken der Jaish al Islam Medics und Terroristen, wo sie grauenhafte Snuffvideos mit erstickenden Gefangenen drehten und behaupteten, die Luftwaffe hätte einen Tunnel getroffen in welchem Gefangene gehalten wurden. Kein Medium berichtete darüber, obwohl die Videos die verbrecherische Gesinnung, die übelsten Propagandamorde an Geiseln zeigten.


      Ein Nachtrag noch zu der Friedenskundgebung der Linken.

      Ich habe Fotos gezeigt, auch eines des Propaganda-Pamphlets, welches die infiltrierenden Gegendemonstranten verteilten. „Rumpelstilzchen“ hat erst am 21.April den unsäglichen Flyer veröffentlicht, er schreibt in deutsch, obwohl er nicht gut deutsch konnte als er bei der Kundgebung herumbrüllte, in englisch! Unter dem Eintrag findet sich ein Kommentar von „Harald Etzbach“ in englisch. Er weiß dass Hajjar kaum deutsch kann. Etzbach hält das Pamphlet für das beste Statement welches er gelesen haben will. Ob er die FSA-Propaganda selbst verfasste und sich deshalb bei den Provokaturen bedankte für die PR gegen die „Die Linke“??

      Nicht nur #JihadiJulian rennt im Kreis und platzt vor Wut über einen der Berichte aus Damaskus von Uli Gack. Leider ist der „Gack“ zurückgerudert nach der massiven Schelte. Auch hier jemand der auf die PR der FSA reinfällt und bei FB ausgiebig kotzt. Auch hier findet sich das FSA Pamphlet bei „Mathilda aka dunja khoury“ .https://www.facebook.com/dunja.khoury/posts/1019477141542423 Ob Mathilda überhaupt die Wahrheit sehen kann und schreibt? Wenn sie mit dem FSA-Fahnenschwenker Firas Khoury liiert ist, der die FSA-Terrorfahne selbst auf hohe Bergipfel schleppt, dann nehme ich ihr nicht ab, dass sie nicht auf FSA-Seite steht. Ein Auszug aus ihrem Geschreibsel: …“ Und ich bin genauso wenig ein Fürsprecher irgendwelcher bewaffneter Rebellengruppen, die allesamt genauso die Syrer verraten haben für Geld und Macht wie alle anderen auch. Diese Gruppen verurteile ich genauso“ . Sie scheint propagandagewaschen zu sein, wenn sie denkt die Douma-Terroristen seien die Opfer, Douma Mörderbanden die selbst nicht vor Kreuzigungen zurückschreckten und Menschen in Käfigen einsperrten damit sie diese, an strategisch wichtigen FSA-Terroristenstellungen der Luftwaffe aussetzen konnten… Sie klingt enttäuscht, FSA durch FSA im Stich gelassen weil sie alle nach Europa abgehauen… sind…https://www.facebook.com/firas.khoury.79/posts/1642803762433822

      Ich denke diese „Mathilda Dunja“ war auch eine von den Etzbach-FSA-Aktivisten, ihr FB-Eintrag, geteilt mit „Firas Khoury“ zu Uli Gack daher absolut unaufrichtig. Kein Wunder dass sie sich so aufregt…!

      Bildzitat zur Dokumentation:

      Später hat der Gack sich dem Druck gebeugt, leider auch charakter-rückgratlos? oder heftigst eingeschüchert?…Auch da denke ich an die Kundgebung, wo die FSA-Gangs ebenfalls versuchte Kundgebungsteilnehmer massiv einzuschüchtern, verbal zu attackieren, einzukreisen, zu beschimpfen….

      Noch eine Video-Ergänzung dazu, gefunden bei youtube mit Videotitel und Beschreibung:

      Interessant wird das Video erst ab ca Minute 11. Leider so ziemlich am Ende der Kundgebung gefilmt. Der Sprecher „göttlich“ mit seiner Beschreibung. Leider weiß ich nicht ob diese Leute zu den Rechten gehören, die hatten eine Kundgebung am Pariser Platz wie mir gerade jemand sagte. Ich habe sie nicht gesehen. Es würde passen wenn dieses Ehepaar „scheiß Linke“ sagt. Vorsichtshalber distanziere ich mich ausdrücklich! Es geht mir um die Bilder der Kundgebung, um die FSA-Banner, die Gegendemonstranten die mitten unter der linken Kundgebung waren. Eine Googlesuche über den Videohochlader ergibt ein „Schlagerradio“, keine Rechten so wie ich es fesstellen konnte. Einen Twitteraccount gibt es auch. .https://twitter.com/DdrRadio:

      „https://urs1798.wordpress.com/2018/04/19/wie-kommt-es-friedenskundgebung-brandenburger-tor-berlin/#comment-160615

      Hinter der Terror-Operation gegen die linke Friedenskundgebung steckt auch „Adopt a Terrorist“. Soviel bekannt ist, haben sie nicht nur das Terroristenbüro, das Medienzenter von Douma-city bespendet. Ihre einseitige Sichtweise zum Angriffskrieg gegen Syrien zeigt, dass sie nicht auf Seiten des Völkerrechts stehen, sondern auf der Seite von Kopfabschneidern, von Kriminellen, von Schwerstverbrechern, welche sich auch das Mäntelchen FSA umgehängt haben.

      Ein „Elias Perabo“, bekannt als fanatischer FSA-Regime-Change -„Revoluzzer „will bei der Kundgebung gewesen sein, bzw er will sie sich angesehen haben. Nicht als Teilnehmer, ich vermute er wollte sehen wie die FSA-Aktion gegen die Linken läuft. Ersichtlich auch durch seinen FB-Eintrag vom 18.April. Man findet seinen Kommentar bei den Provokateuren wie „Muhammad Midany“ geteilt. Der Zusammenhang ist ersichtlich. Seine Überheblichkeit, seine Arrgoganz gegenüber Friedensmenschen ist schon bezeichnend, er bemitleidet sie. Dies passt auch zu den FSA-Kumpanen, welche auf ihre Plakate schreiben, Assad und Putin seien Tiere, zu finden auch in der Fotogalerie von Etzbach. Die Menschenverachtung stinkt aus allen Poren. Er scheint enttäuscht zu sein sein Ziel nicht erreicht zu haben, da kann man auch 1000 Kundgebungsteilnehmer aus Enttäuschung über den verlorenen Krieg auch diffamieren. Ich habe noch irgendwo Screenshots wo dieser Verein „Adopt a Milizionär“ zur Ermordung von dem syrischen Präsidenten Assad aufrief, zu finden bei „Ferhad“, natürlich gelöscht. Sie vertreten eindeutig USraelische -NATO-Positionen und haben die Terrorakte der FSA immer schön heruntergespielt, verschwiegen, die Wahrheit auf den Kopf gestellt. Es hat sich nichts geändert, auch nicht an den FSA-Propagandamethoden. Kein Wunder dass einer dieser Propagandisten mit einer Friedenskundgebung nichts anzufangen weiß, insbesondere wenn er zu den Gegnern von Frieden gehört, auf der Seite der Provokateure und vermutlich Syrien schon längst in Schutt und Asche gebombt hätte, wenn er die Macht dazu bekäme. Wer auf Abertausenden von Tonnen an US-NATO-Bomben spekuliert hat, der kann nicht für Frieden sein. Wer will, dass ein souveränes Land gebombt wird für Regime-Change, der nimmt weitere Hunderttausende von Opfern in Kauf. Sein Mitleid kann er also behalten, er braucht es für sich selbst als Kriegsverlierer. Wer Tausende von Gräultaten durch die FSA-Todesschwadrone verschwiegen hat, der macht sich zum Komplizen. Hunderttausende von Menschen wurden auch durch die Propaganda in den Tod gehetzt, auch „Adopt a Millizionär“ hat sich die Hände dreckig gemacht. Auch die Kommentare unter seinem Erguss sprechen eine deutliche Sprache, die der Kriegstreiber.

      Zurück auch zu „Rumpelstilzchen“, er will ein Rapper sein. Ich musste sofort an Deso Dogg denken, den deutschen Rapper und Massenmörder in Syrien und im Irak. Ich habe ein Video gesehen wo Deso Dogg selbst Gefangene ermordet, erschießt, die Kehlen durchschneidet, die Köpfe abtrennt. Der syrische Rapper „Hajjar“ soll sogar für die BDS-Kampagne sein, wie passt das zusammen als eifriger Handlanger von Israels Regime-Change in Syrien, er agiert als ein Hifi des zionistischen, israelischen Regimes , seine Kumpane billigste Proxyis in einem der grausamsten Angriffskrieg der letzten Jahrzehnte, zusammen mit dem Jemen. Ich sehe ihn als Verräter an Syrien, ein Verräter an der FSA, ein Verräter an den Palästinensern, er dient den Interessen Israels, darüber kann auch keine BDS-Kampange hinwegtäuschen.

      Notizen:

      .https://twitter.com/actionpal_en .http://www.actionpal.org.uk/en

      .

Trackbacks

  1. Dumair ist befreit | Ein Parteibuch
  2. Armee-Operation im Süden von Damaskus, Propagandisten zeigen Herz für ISIS. Gefangene ermordet. | Fortsetzung urs1798
  3. Nachtrag zu der Friedenskundgebung der „Die Linke“, Ende April 2018 | Urs1798's Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s