Skip to content

tagesschau-watch „tagtest “ …

Sammlung über Kommentatoren bei Meta-tagesschau,  wie tagtest, seine „Artverwandten“ etc…

Unsere tägliche Tagesschau …Zitate-Sammlung- Kommentatoren-Schlagworte updates

Aus der Wikipedia zum Nachlesen: „…

  • Beschränkung auf wenige Themen und Schlagworte,
  • geringer geistiger Anspruch,
  • Abzielen auf das gefühlsmäßige Empfinden der Massen[7],
  • Vermeidung von Differenzierungen,
  • und die tausendfache Wiederholung der jeweiligen Glaubenssätze

bestimmten nun das Vorgehen der nationalsozialistischen Propaganda, die so zu einer höchst erfolgreich eingesetzten Waffe des NS-Apparates wurde.

Und wieder wird diese Waffe eingesetzt…Vieles bei tagtest erinnert auch an die hervorgehobenen Punkte des Hasbarahandbuch vom israelischen Propagandaministerium...

Füllstoff  „natürlich, selbstverständlich, selbstredend, unvermeidbar, altlinker, Kapitalismus-Hasser,  Verschwörungstheoretiker, Foristen,  schlicht absurd….“

Negativ Belegungen, Herabwürdigungen und Dämonisierung  für  sein „Feindbild“, positive Attribute für sein Propaganda-Ziel…

Und nun ist Syriens Assad  auch noch schuld daran dass in Ägypten Islamisten“ gewählt werden…

Mal sehen was ihm noch für Steigerungen einfallen, sein Feindbild ist ziemlich klar…Linke als Altlinke bezeichnet, dazu selbstredend  Menschen welche seine Propaganda nicht widerspruchslos fressen und ein paar mehr Gedanken und Meinungen haben als Verschwörungstheoretiker bezeichnet.

Und  Gerechtigkeit, in seinen Augen ein „Grundübel“,  ein weiteres Übel Russland und China und andere Länder die der USrael-NATO-Politik nicht zu Willen sind.  UN-Verhandlungen ohne Kriegsmandat hält er für überflüssig, ja sinnlos.

Sich selbst hält er nicht für kriegsbegeistert…

Er beruft sich gerne auf die Kriegspropagandisten von HRW,  Amnesya International und Tante Emma in UK und ist ganz NATO-Interventionsbegeistert…

26.05.2012   http://meta.tagesschau.de/id/61435/offenbar-mehr-als-110-tote-nach-angriffen-in-syrien

tagtest- Schlagworte, geistiger Anspruch, Empathie der Massen, Vermeidung von Differenzierungen, Gebetsmühenartig…:

Diffamierung syrischer Opposition., natürlich ausschliesslich der bewussten Diffamierung der syrischen Opposition und ist selbstredend zurückzuweisen., „Nichts ist bewiesen!“-Litanei , Skeptizismus, im Dienste der Gegenaufklärung, empfehle ich, die Kritik von z.B. Amnesty International an Gremien wie der UN, Russland und China, …Diese Kritik deckt sich sehr mit den Vorwürfen der syrischen Menschenrechtsstelle in London. (Ich hoffe, Sie wollen nun nicht auch Amnesty International oder Human Rights Watch als „Terror-Zelle“ bezeichnen…), verschörungstheoretischer blogs, …

…Lieber sicher Assad statt unsichere Zukunft?.., die Fortsetzung des Assad-Terror-Regimes, Regime-Wechsels, ..Vielmehr ist es so, dass die von Ihnen befürchteten Radikalisierungstendenzen umso zuverlässiger eintreten, je weniger die Internationale Gemeinschaft sich hier einmischt.,  der arabische Frühling, „Islamisten“, unvermeidbar,…dem Versagen der alten Regime, des Assad-Terror-Regimes, Assad-Terror-Regime,…Der Einwand, das Assad-Terror-Regime sei von sich aus wandlungsfähig und sozusagen eine Alternative zu sich selbst, wird täglich ad absurdum geführt und ist Verzweiflungsrhetorik so mancher altlinker Kapitalismus-Hasser (nichts gegen Kapitalismus-Kritik)….

Sinnlose Ersatzhandlung der UN-Beobachter, …

Die Londoner Menschenrechtsstelle ist glaubwürdig,  leider so, im totalitären Syrien, den Schergen des Assad-Regimes, syrischen Geheimdienst., demokratischen Rechtsstaat wie England , ….“

blablahbla…und dann werden wie fast schon gewohnheitsmäßig , Menschen welche gegen Krieg , für Verhandlungen, Waffenstillstand, Frieden sind, pauschal zu „Anti-Westen und/oder Pro-Assad-Foristen “ gemacht welche sich „tummeln“. Er ist sich auch nicht als Hellseher zu schade, Assad bereits den Status eines Kriegsverbrechers zu verleihen, ja, er kennt sich aus wie die US-geführte Propaganda laufen muß, er ist ein begeisterter „Jünger“. Dazu gehört auch die schwerwiegenden Menschenrechtsverbrechen im „demokratischen“ Libyen abzuschwächen , HRW hilft nach monatelangem Schweigen…und da gibt es laut tagtest ja auch noch die die Mehrheit der seriösen Medien welche am ehsten bei der Wahrheit sein sollen. Wem gehören die Agenturen, wer suchte sie aus, wer sind die Propaganda-Agenten, wer verteilt die Nachrichten,   damit sie gleichgerichtet beim Publikum ankommen? Noch nie was von einer Medienkriegs-Waffe gehört obwohl Obama und Clinton sie so angepriesen haben und verstärken?

Millionen und Abermillionen von Dollars in die Propaganda gesteckt, auch das CIA- Büdget zu diesem Zweck ist ihm entgangen? Das glaube ich nicht, er arbeitet mit Nebelkerzen, Verdrehungen, plumper Propaganda, wie gehabt. da helfen auch ein paar eingestreute „hochgeistige“ Ausdrücke nicht, weder in Latein, in Englisch oder…

„Leider , Hyperskeptizisten, die ihren Skeptizismus-Habitus, …

die Internationale Gemeinschaft, Ideal ist eine solche Lösung natürlich dennoch nicht, fortgesetzte Terrorherrschaft , international gesuchten Kriegsverbrechers…, Sudan., Terror-Regime, das Assad-Regime, …

„Ahmet Haşim “ bläst ins selbe Horn

Falsche Adresse. Hier geht es um Syrien, …, schlicht absurd, faktenfrei., Selbstredend, seriöse  Medien Glauben schenken, droht, Verschwörungstheorie,

Alles wie immer. das Assad-Terror-Regime, entsprechenden Nachrichten, seriösen Medien,

syrische Menschenrechtsstelle, fälschlicherweise als „Propagandastelle, Zurückhaltung der UN, eben die UN nicht neutrale Partei, nicht aus hehren Neutralitätsmotiven , …Sie sollten also Ihre Kritik, was denn die UN-Beobachter vor Ort für eine Funktion haben, in diesem Sinne umformulieren anstatt die syrische Opposition in London der Propaganda zu bezichtigen.

Ich stimme ihm zu, „Alles wie immer“, er möchte ein „robustes Mandat“ um Syrien überfallen zu können und macht deshalb die UN-Beobachter runter. ja , die Nationalstaatsinteressen sind recht verschieden, die einen sind fast zu Pleite um noch einen Krieg zu führen und füttern daher ihr Fußvolk mit Waffen, Equipment, Propaganda, Geld und mit Unterkunft und Training so wie z.B. das NATO-Land Türkei mit der US-Marionette Erdogan. Und natürlich nicht zuvergessen die Unterstützung aus Katar, Saudi-Arabien mit AL-Qaeda Weltanschaung und EU mit ihren wahabitisch-christlich-zionistischen Werten…

Misstände, teilweise ziemlich verharmlosend…und redet von relativieren?  90 000 Tote wie in Libyen zu verhindern oder 1,3 Millionen Kriegsopfer wie  im Irak und weiteren mit strahlenden  radioaktiven Zukunftschäden, Abertausende von Flüchtlingen, Afghanistan,… bezeichnet er als relativieren wollen?

Lol…

Über Baku wird berichtet., Missstände in Baku, die Missstände in Bahrein, …Natürlich , allerdings, Assad-Regime, dieses Regime, schweren Waffen, anderen Missstände, die Untaten des Assad-Terror-Regimes, relativieren wollen.

Altlinke Mottenkiste.,… Und die Russen sind in Wahrheit das Christkind persönlich.

Niemand will in Syrien eingreifen., Vielleicht haben Sie es noch nicht mitbekommen – die NATO ist weit davon entfernt, in Syrien eingreifen zu wollen.
Im Übrigen ist es eben leider so,…

Dass deren Nachrichten über das syrische Elend ein militärisches Eingreifen plausibilisierten, ist bis zu einem bestimmten Grad richtig, allerdings nicht zu verurteilen, sondern vielmehr zu begrüssen.

Masterplan of totalitarism.…, dem Handbuch des syrischen totalitären Terrorregimes entnommen,

(…Lol)

Nebelskeptizismus. , …ihr Name ist Hase, SkeptizismusNebel, …

„Die Wahrheit! Nichts als die Wahrheit!“ Ich befürchte nur, dass dieser Hyper-Skeptizismus als Mittel der Gegenaufklärung von unvoreingenommenen Lesern genau als solches gesehen wird.***

***Selbsterkenntnis keine, bei seiner gebetsmühlenartig wiederholten Hyper- Propaganda?

Eine neue Propagandameldung bei der ARD, schon kommen die Propagandisten und lassen sich im Kommentarbereich nieder wie die Schmeißfliegen auf frische Pferdeäpfel.

http://meta.tagesschau.de/id/61448/entsetzen-nach-massaker-mit-92-toten-in-syrien

26. Mai 2012 – 22:43  Ahmet Haşim , davidw. , Jordanien , Freier Westen , iRG3NDW3R , Christ , Adopt a Revolution, TommyB , tervisekks, tagtest , Whisper , DeHahn , …

Russia Today betreibt Pro-Assad Propaganda. , Russia Today ist keine seriöse Quelle, sondern ein Propaganda-Sender, der im Falle Syrien das Assad-Terror-Regime verteidigt. Sana II, sozusagen., dieser „Quelle“, UN-Beobachter , syrischen Menschenrechtler, Massaker zur…

Das Regime beschiesst die eigenen Städte und Dörfer. , amerikanische Administration, fortgesetzten Panzer- und Artillerie-Beschusses, das Assad-Regime , grauenhaften Bildern als Konsequenz:„Das Assad-Regime ist illegitim.“, Mit Assad gibt es keinen Frieden., Kriegsverbrecher, Den Haag, Das Assad-Terror-Regime

Tagtest´s Logik, in die Nähe Hitlers gerückt? Er kennt sich aus in seiner Propaganda…

die „Regierung“ in Syrien, „Regierung“ durch „totalitäres Regime“ austauschen, deutsche Vergangenheit, „totalitärem-Regime“ und „Massenmord“…

Das syrische Regime muss zur Rechenschaft gezogen werden, …Konsequenzen, Weltsicherheitsrat ,Russland und China

Es geht hier um Syrien.…Zu Ihrer Empathie hinsichtlich toter Zivilisten „überall auf der Welt“ gibt es folgendes zu sagen:  konkrete aktuelle Bericht , hier und jetzt konkret aktuell, das Massaker, nicht über alles und jedes Elend , „Abstraktionsversuche“, …

generell Mangel, Selektion an Empathie , antiwestliche Selektion, Srebrenica…

konkreten Artilleriebeschuss, kaum irgendwelche oppositionellen Falschaussagen, den Regime-Artilleriebeschuss

Hat sich tagtest eigentlich die Videos genau angeschaut, weil er immer von konkretem Atilleriebeschuss spricht welcher die Menschen umgebracht haben soll? Kopfschüsse bei Kindern, keine Trümmer oder Staub in den Wohnungen in denen sich Leichen befinden, kein Hinweis auf seinen Atilleriebeschuss der die Menschen umgebracht haben soll. Keine abgerissenen Gliedmaße wie bei Atelleriebeschuss zu erwarten wäre. Keine staubbedeckten Kinderleichen wie es bei Trümmern zu erwarten wäre….er sollte sich die Videos genauer  anschauen, bevor er andere Kommentatoren niedermacht um seine verlogene Propaganda an den „Mann“ zu bringen. Er ist nicht glaubwürdig und wenn er noch so oft seine bereits von ihm bekannten Propaganda-Bausteine einsetzt…Seine Ignoranz ist grenzenlos…Argumente oder konkrete Fakten nennt er keine. Seine Aufgabe ist hohle Desinformation…Warum schaut er nicht nach was die UN-Beobachter wirklich gesagt haben, warum wirft er mit Nebelkerzen, hat er das nötig, so plump?

„Alle waren es – nur nicht die syrische Despotie!“, durchgehende Kern Ihrer Behauptungen, zu behaupten, …syrische Regime zu verteidigen

Rätselhaftes Misstrauen. , das Schweigen, syrischen Regimes, das Nicht-Schweigen, das Schweigen des Regimes , suggerieren, Schweigen des Assad-Regimes, Mördern des Regimes

„Wir wissen nichts!“, übliche Nebelskeptizismus, ein totalitäres Terrorregime , … totalitären Regime, Massenmorden fähig , …Ignoranz, Aussagen der UN-Beobachter, antiwestlicher Ressentiments in Reinkultur…

Und weiter geht es mit den Propagandalügen, eine neue „Meldung“ soll das Eingreifen der internationalen Kriegsgemeinschaft zementieren, die Wahrheit bleibt auf der Strecke. Tagtest heult in der kriegsbegeisterten Meute ganz vorne  mit und stachelt weiter auf und bemüht auch auch seine Tränendrüse ob der Hoffnungslosigkeit (Abzielen auf das gefühlsmäßige Empfinden der Massen)…Vorausschauend schiebt er bereits die vielen Toten, welche bei einem internationalen Einsatz zu erwarten seien,  der gewählten syrischen Regierung unter. Wie dreckig kann man eigentlich noch sein?

Kriegshetzer tagtest völlig sinnbefreit?

Vorher ist das Sterben sinnlos, aber Tausende von Toten durch ein internationales Eingreifen ist ein sinnvolles Sterben? „Nationale „Sauereien“ sind zu bekämpfen, internationale „Sauereien“ erwünscht? Wäre er gerne selbst bei Libyen in den Krieg gezogen, ist er deshalb so sauer auf Westerwelle?

http://meta.tagesschau.de/id/61461/appelle-und-neue-gewalt-nach-massaker-von-al-hula

die internationale Gemeinschaft , diese Erkenntnis , viel zu spät, zu langsam realitätswirksam , Vorher werden noch viele Menschen sinnlos in Syrien sterben, in dieser Situation der Hoffnungslosigkeit…,internationaler Einsatzdas Assad-Terror-Regime, Leider gibt es dazu aber keine Alternative

nationale „Sauereien“., Assad-Terror-Regime, eigenen totalitären Machterhalt, um jeden Preis , dem Beschuss ganzer Städte und Dörfer , massenhafter staatlicher Folter und Mord, zentrale „Sauerei“, Die NATO / Der Westen , liebendgerne NICHT eingreifen , Russland und China, Unterstützer der syrischen „Sauereien“

tagtest und Westerwelle. , viele Gemeinsamkeiten, UN-Intervention in Libyen , Stimme enthalten, …Mit der Position von tagtest hat das herzlich wenig zu tun., die Schar der Anti-NATO-Foristen

Kein Krimi, nur Massaker.Artillerie/Panzer-beschuss, syrischen Regimes, ….

Obwohl tagtest immer wieder betont hat wie sinnlos der Einsatz der UN-Beobachter sei, benutzt er sie doch, wenn es ihm in seinen Propaganda-Kram passt. Nicht erwähnt hat er jedoch dass sich bewaffnete Banden, an die hundert Mann, in Hula im Krankenhaus verschanzt hatten, die grausemen Videos über die Kinderleichen dort hat er doch mitbekommen? Mit diesen kriminellen Mordbanden haben sich die syrischen Truppen Gefechte geliefert um sie zu vertreiben und weitere Massaker an der Zivilbevölkerung zu verhindern. Diese Banden verstecken sich in Wohngebieten und es ist nicht das erste Mal dass sie ein Krankenhaus angegriffen haben um sich dort einzunisten. In Libyen haben sie es ähnlich gemacht, es waren ihre Kommando und Einsatzzentralen, Genfer Konventioen hin oder her, das interessiert sie nicht. Er ist auch der Meinung, wenn ein Land mit einem Angriffkrieg bedroht und überzogen wird, hat es sich nicht zu wehren.

Haben die Deutschen vor 70 Jahren ähnlich gedacht, fast 60 Millionen von Toten war das schreckliche Ergebnis dieser faschistischen Denkweise. Sind nun etwa die 60 Millionen Toten schuld an den Massakern  weil sie sich gegen Hitlerdeutschland gewehrt hatten? Und tagtest könnte zurückzucken, ich denke eher das „langsame Ausbluten“ nach Feldmann-US_Methode scheint ihm nicht schnell genug zu gehen. Ich frage mich, wenn er doch so kriegsgeil ist, warum ist er nicht in Syrien bei seiner geliebten bewaffneten Al-CIAida-Opposition? Und ersteigert sich enorm in seiner Hetze…Er hat „Krieg ist Frieden“ zutiefst verinnerlicht, die paar Kollateralschäden mehr…

Hauptargument gegen Eingreifen., Flächenbrand sehe ich nicht , allerdings, Gegenwehr des Assad-Terror-Regimes, im Falle des Nicht-Eingreifens, viel schlimmer endet., Von dem internationalen moralischen Desaster, einem totalitären Terrorregime beim Beschuss seiner eigenen Städte, Dörfer und Menschen nicht in den Arm gefallen zu sein, ganz zu schweigen.


„Alles so unklar!“, argumentativen Nebelsuppe, der Leiter der UN-Beobachtermission, Panzerbeschuss, das Assad-Terror-Regime, …,  in altlinker Antiimperialismusmanier, der hässlichen Fratzebrutal-primitiventäglich mordenden Assad-Regimes in einem totalitären Syrien, „menschlichen Kosten“ der Kollateralschäden, …suggerieren, Frieden, blutfreien Nulltarif

Wer WAR es? , verschwörungstheoretisch , „Cui bono?“, UNO bestätigte Panzerbeschuss, natürlich, Assad-Terror-Regime, menschenverachtenden Charakter, negieren, … Folterungen und Morden, Gaddafi-Regimes, Beinahe-Srebrenica, Menschenrechtsorganisationen, Human Rights Watch, Amnesty International., Gaddafi-Terror Regime, „Tiananmen!“

altlinke Kaltkaffee-„Brutkastenlüge“., totalitäre Regime

Haben nicht auch die Engländer in Libyen foltern lassen, betreiben nicht die USA Geheimgefängnisse, Guantanamo etc? Und nun foltert das von der NATO-Mafia ins Amt gebombte Regime und seine ehemaligen Oppositionellen willkürlich und massenhaft, von der ethnischen Vertreibung ganz zu schweigen…Die Lügen von AI und HRW haben es im Vorfeld möglich gemacht. Und es kommt noch dicker, tagtest dreht zu Höchstleistungen auf:

Aufrichtigkeit… ich erkenne Ihre Verzweiflung und Ratlosigkeit vollständig an. (So wie ich auch echten Pazifismus akzeptiere, auch wenn es nicht meine Position ist. Das ist allerdings streng von Vulgärpazifismus zu unterscheiden, der nur instrumentell-selektiv „Keine Waffengewalt“ ruft. Letzeren trifft meine volle Verachtung.)…

Ich lasse bei soviel einseitiger Propaganda die andere Seite zu Wort kommen, nein, nicht SanaII wie tagtest RT nennt, nein ich nehme Sana I:

„New Massacres by al-Qaeda-linked Terrorist Groups against Families in Homs Countryside Prior to Annan’s Visit

Makdissi: Syria Categorically Denies Responsibility of the Syrian Forces for al-Houla Massacre“  27.05.2012 um 18:29

„Terrorists Fire Mortar Rounds on Neighborhoods in Homs, Gunmen Arrested in Clash with Authorities in Douma“

„Syrian Human Rights Network Condemns Taldo Massacre as Desperate Reaction to Syrian People’s Unity

Und es geht noch weiter mit tagtest´s Schuldzuweisungen, China, Rußland…Er meint eine unsichere Zukunft wäre vorzuziehen statt Frieden, Stabilität, Sicherheit und Souveränität zu erreichen. Er findet das neue Al-Qaeda-artige Regime in Libyen ganz klasse, eine gelungene Demokratie…Der Vorwurf der Westen sei tatenlos ist wohl nicht richtig, Millionen für die Opposition, Waffen, Equipment, Training, Unterkunft, vollste Medienunterstützung von Terror und Mord…

Worauf wartet der Westen?, der Westen,  mehr Tote.,
Totalnegierung
, Russland, China., Das darf man bei aller Verurteilung des Westens wegen seiner Tatenlosigkeit nie vergessen.,..unsichere Zukunft, Assad-Terror, ..,

Kalter Kaffee., Hier geht es um Syrien. Wen wollen Sie mit diesem altlinken Argumentations-Versatzstück denn hinter dem Ofen vorlocken?…

Auch sein Kumpel „Freier Westen“ lügt dreist:

…Die Rebellen in Libyen hatten Maschinengewehre, die sie auf Pickups montiert hatten, aber keine Artillerie….

Komisch, er sagt es geht um Syrien, liegt Bengasi, Srebrenica und  „Tiananmen!“ nicht ganz woanders?

Diese Vergleichsversuche hinken…gebetsmühlenartige Schlagworte von einem  Neu-Altrechten…

Eine weitere Propagandameldungen bei der Märchenschau, jetzt wird die Lüge festzementiert, die Kinder hätten sich beim Artilleriebeschuss selbst mit Messern die Kehle durchgeschnitten…Eine Meldung welche für tagtest und Kumpels bestimmt als seriös gewertet wird. Und in einem Video ist der allseits beliebte Propagandist Jörg Armbruster zu hören in altbekannter Manier. Die UN-Beobachter werden zur Zielscheibe gemacht, sämtliche Videoschnipsel aus Syrien stammen aus dem Internet, von wo aus hat Armbruster berichtet? In einem der Videos mit den UN-Botschaftern und den Leichen in einer Moschee meine ich Mitglieder der mörderischen  salafistischen Farouk-Brigaden gesehen zu haben. Sie halten sich noch immer  in den Wohngebieten unter dem Schutz von Zivilisten auf. Wehe dem der nicht auf ihrer Seite steht…

Außerdem erklärte Makdissi, seine Regierung strebe eine „Rückkehr zum Dialog und an den Verhandlungstisch“ an. Kofi Annan – sowie der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon – haben harsche Kritik am Regime von Bashar al-Assad geäußert, nachdem am Freitag in der Stadt Al Hula mehr als hundert Menschen, unter ihnen 32 Kinder, durch Artilleriebeschuss ums Leben gekommen waren.

Allerdings weist bereits der Ausdruck „terroristische Tat“ daraufhin, wen das Regime für das Blutbad verantwortlich machen will: Als „Terroristen“ werden grundsätzlich alle bewaffneten Aufständischen abgetan….“*

Quelle Staatliche Propagandaschau

Wie soll man Männer sonst nennen welche in Wohngebieten wahllos herumschießen, Menschen entführen, Foltern, Lösegeld erpressen, Kinder ermorden, als Selbstmordattentäter auftreten, Al-Qaeda huldigen, IED´s selbst in Wohngebieten legen, Brandschatzen und Rauben, Menschen bedrohen, Lehrer wie zuvor bei Facebook angeküdigt ermorden, Blogger ermorden, alles und jeden als Ungläubigen zu bezeichnen den man laut einem ihrer salafistisch-wahabitischen Sektengurus,  Adnan Aourur , in Stücke hacken  und den Hunden zum Frass vorwerfen soll. Seit diese Banden sich mit saudisch-katarischer und westlicher Unterstützung breit machen, gibt es die entsetzlichsten Greultaten. Die gab es vorher nicht in dem Ausmaß in Syrien, befeuert mit und von  westlichen Medien. Es sind bewaffnete Terrorbanden, es sind Terroristen. Waffenstillstand interessiert sie nicht, sie sind gedungene Mörder aus den verschiedensten Ländern, bezahlt durch Saudi-Arabien und den „Freunden Syriens“.

Nun kann man wieder auf die Beißreflexe von „tagtest-Christ“  und Gleichgesinnten „German-Canadian“, „Freier Westen“…warten in ihrer Verteidigung von Terroristen…

Deutsche Märchenschau ändert ihre Story zum Houla-Massaker

28. Mai 2012

… Die Bilder von den ermordeten Kindern offenbaren jedoch zumindest in einigen Fällen, dass sie gezielt ermordet wurden, durch Schüsse aus der Nahdistanz oder mit Hilfe von Stich-, Schnitt- und Hiebwaffen. Opfer von Artillerie sehen anders aus.

Dieser Fehler führt zu neuen Schwierigkeiten für die Feltman-Terroristen. Der Versuch des Nachweises, dass die “Freischärler” wie von der Propaganda behauptet, zu regierungstreuen Kräften gehörten und von Regierungstruppen unterstützt wurden, droht offenzulegen, dass es tatsächlich Feltman-Terroristen waren, die die Verbrechen begangen haben. Zwar haben zahllose deutsche Medien den Begriff “Freischärler” nachträglich aus ihrer Berichterstattung über das Feltman-Massaker entfernt, doch einige Propaganda-Outlets haben “Freischärler” sogar in der Überschrift der Meldung und das Internet hat ein hartnäckiges Gedächtnis.

Und genau dieses Problem fällt der Terror-Propaganda der NATO-Staaten nun auf die Füße. Die NATO-Propaganda schwimmt. Um 22:22h am Sonntag Abend beschrieb die staatliche deutsche Märchenschau den Hergang des Massakers wie folgt:

Kofi Annan – sowie der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon – haben harsche Kritik am Regime von Bashar al-Assad geäußert, nachdem am Freitag in der Stadt Al Hula mehr als hundert Menschen, unter ihnen 32 Kinder, durch Artilleriebeschuss ums Leben gekommen waren.

Nicht einmal zwei Stunden später erkannten die Propagandisten der Märchenschau, dass diese Geschichte nicht zu halten ist, und schalteten wieder um auf die zuvor von der deutschen Propaganda zunächst aufgetischte und dann wieder wegzensierte Geschichte mit den “Freischärlern.” Am Montag Morgen um 0:09h liest sich der Hergang des Massakers bei der staatlichen deutschen Märchenschau so:

Nach Angaben von Aktivisten griffen am Freitag zunächst Regierungstruppen die Ansammlung von Ortschaften nordwestlich der belagerten Stadt Homs an, dann stürmten regierungstreue Kriminelle die Ortschaften, überfielen Häuser und töteten Zivilisten.

Und damit steht die westliche Propaganda vor der unlösbaren Aufgabe, erklären zu müssen, wer genau denn diese angeblichen “regierungstreuen Kriminellen” waren, ohne dass dabei auffliegt, dass diese mordenden Kriminellen eben jene Al-Kaida-nahen wahhabitischen Extremisten sind, die von der NATO und den GCC-Staaten als angebliche “Opposition” in Syrien unterstützt werden….

Dr. Bashar Al-Ja’afari, in response to UN resolution on al-Houla Massacre:

http://www.un.org/News/fr-press/docs/2012/SC10658.doc.htm

Und wieder die üblichen Kriegspropagandisten welche nicht dran interessiert sind die Massaker zu stoppen, sie verlangen wie auch Burhan Galiun SNC, ein robustes Mandat, ein Eingreifen mit militärischen Mitteln.

tagest und german-canadian ergänzen sich vortrefflich, ein David ist hinzugekommen, der Freie Westen, „weltoffen“, AK steht in nichts nach, für sie bedeutet Krieg=Frieden. Und Uebermorgen hat sich erneut eingereiht…

Konkret und systematisch schamlos wie immer. …

Nur es gibt keine humanitären Bomben. Das kann man gerade auch wieder in Afghanistan verfolgen, die NATOkräfte haben wieder Zivilisten umgebracht. Und damit man nicht erfährt wieviele es im Ganzen sind, wird Menschen wie Bradley Manning der Prozess gemacht.

Zwei Hubschrauber der „Friedenskräfte NATO“  in Afghanistan sind heute unsanft gelandet, ob dies etwas mit  deren friedensbringenden Methoden zu tun hat? In Süd-Jemen wurden mit einer US-Drohne unliebsame Al-Qaedas getötet nebst Bystanders…Geht nun der vielgelobte „arabische Frühling  in Katar los oder war es ein tragischer Unglücksfall?

„QATAR BLAZE At least 20 people killed in mall blaze in Qatari capital Doha“

http://meta.tagesschau.de/id/61483/un-sondergesandter-annan-in-syrien-eingetroffen

28. Mai 2012 – 15:32

16:55, Verteidiger von totalitären Terror-Regimen, rohrspatzartigen Geschimpfe, „Kriegstreiber“ ,in die richtige Richtung zu denken., konkret eine Intervention, …

15:48, konkrete Diskussionsbedarf, der systematische Beschuss , das syrische Regime, schweben, über geostrategischen Wolken…..

 Anna News

28. Mai 2012 – 18:14 — tagtest

„Anna“ steht für „abkhazian network news agency“.
Da haben Sie aber hübsch gebuddelt. (Ok, nicht Sie, sondern die Betreiberin einer verschwörungstheoretischen Website, die irgendwo zwischen DKP und Die Linke anzusiedeln ist…)

Es versteht sich natürlich von selbst, dass Sie den Interviews dieser selbstredend vor Ort anwesenden Reporter dieser weltbekannten Nachrichtenagentur jedes Wort glauben – der syrischen Menschenrechtsstelle in London hingegen kein Wort.

Da hat mich der redaktionelle tagtest doch mit fremden Federn geschmückt, danke für die Blumen.

Newsanna ist wenigstens direkt in Syrien, Tante Emma erzählt Märchen aus UK , sowie die tagesschau ihre Propagandisten meist vom Hörensagen aus den Propagandazentralen in Amman oder Kairo berichten läßt und jedesmal kleinlaut hinzufügen, es ließe sich nicht überprüfen, auch die Meldungen von der „syrischen Menschenrechtsstelle“ nicht. Wer kommt eigentlich für diese Stelle auf?

http://www.youtube.com/user/newsanna/videos

http://anna-news.info/

http://meta.tagesschau.de/id/61476/usa-und-moskau-wollen-ueber-friedensplan-fuer-syrien-verhandeln

Und was, wenn Assad „Nein“ sagt?, … das Morden , Ruanda, wir hätten damals eingreifen sollen, Rolle Deutschlands, Aussenminister Westerwelle, zuverlässsig jämmerlich, duckmäuserische Opportunismus , uns Deutschen , wir bilden uns ein, wahre Friedenspolitik,…….

Ein Leitfaden wie aus dem zionistischen Hasbarahandbuch…haben ihm die Toten im 2.Weltkrieg noch nicht gereicht?  Nennt man das  Alt-Neurechte“hartgummiresistenz“…

Ministry of Foreign Affairs and Expatriates: Armed Terrorist Groups Committed Taldao, al-Shoumarieh Massacres

Und nun erklärt er Obama  wie man es besser macht…Regime-Change in den USA gewünscht? Natürlich müßten auch die Drahtzieher und zionistischen Lobbyisten im Hintergrund entfernt werden nebst deren Propagandisten…

Rechnung ohne Opposition., …Sorry, Mr President, it just doesn’t work like that. How often do you want to reiterate such mistakes?…

Reicht Ihnen das UN-Statement nicht?, …

Obama hinter dem arabischen Frühling in Ägypten? Ich dachte dies wären Verschwörungstheorien?

Die Schande unserer Medien  bei der Syrienpropaganda geht systematisch weiter, zuerst eine schlimme rührseelige Geschichte, wie soll man sie überprüfen, präsentiert aus der Propagandazentrale in Kairo von Thomas Aders, danach ein bißchen WischiWaschi um mit dem „Ahmed“ genannten zu enden. Warum wurden Ahmed die Beine gebrochen, gibt es dafür Beweise, Näheres, Hintergrundinformationen?Wer ist Ahmed?

Warum wird das eigentlich verschwiegen und so getan als wenn „Ahmed Riad Ghanam, a Cairo-based member of the Syrian opposition„, irgendein durchschnittlicher syrischer Oppositions-Bürger wäre?

„Ahmed Riad Ghannam, a member of The Advisory Committee for Change“ google-Suche

Vielleicht ist er wirklich so entsetzt, weil er weiß das seine Freunde die Massaker begangen haben, ist deshalb die Welt verückt geworden?

Nein, Ahmed ist nicht wirklich entsetzt, er setzt sein schauspielerisches Können gezielt ein, Anders hat es dokumentiert.

Wieso sagt Aders nicht was er wirklich meint, ich habe dies bereits zuvor gefragt…Er spielt darauf an:

“ den Kindern wurde buchstäblich die Kehlen durchgeschnitten“ 

In einer Hochburg, kontrolliert von salafistischen-wahabitischen Sektenanhängern. Und er fragt heuchlerisch wer die Morde begangen hat? Es war ja wohl keine Artillerie wie massenhaft behauptet wurde…

Nicht nur Annan war entsetzt, die Syrier sind entsetzt ob der Morde begangen einen Tag bevor Kofi Annan´s angekündigtem Besuch.

Wie schreiben die Oppositions-Kanäle so gerne, für Kofi Annans Plan sind weitere Menschen gestorben? Ja, da wäre ich als Annan auch entsetzt wenn ich derartige Oppositions-Geschenke bekäme.

Und William Hague, der Kriegsverbrecher von Libyen, er wird ebenfalls gebracht, auch er darf die Lügen zementieren die der NATO-Mafia so gut ins Konzept passt.

Hat er die Verbrechen etwa angeregt und aktiv die logistische Arbeit unterstützt, waren seine Dienste direkt beteiligt?

Ich darf doch fragen?

Eine Zeugin bestätigt die Anwesenheit der Farouk-Briganden:
http://video.yandex.ru/users/news-anna2012/view/23/#

http://video.yandex.ru/users/news-anna2012/

Nennt sich tagtest nun auch 31. Mai 2012 – 14:41 — BraverNovember , oder benutzt jemand anderes etwa seine Satzbausteine?

@sui generis – wo stehen wir?

31. Mai 2012 – 14:41 — BraverNovember

sui generis:
„Wieso sollen wir der FSA, nicht aber der syrischen Regierung glauben?“

Das ist doch ganz klar. Die FSA vertritt einen Großteil des Volkes, der sich* im Aufstand gegen die Diktatur befindet. Da ist es doch wohl selbstredend, dass wir hier in Deutschland das Volk und nicht den Despoten unterstützen.

* falsch

„Mittwoch, 30. Mai 2012

Der gewöhnliche Faschismus der zivilisierten Welt“

http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-05/syrien-rebellen-sicherheitsrat?commentstart=65#cid-2094338

Wir morden bis zum Einmarsch

Al-Hula: eine Rekonstruktion

Eine Sammlung von weiteren Berichten und Augenzeugen

wird noch ergänzt, Quelle tagtest Schlagworte… Meta-tagesschau Kommentare

274 Kommentare leave one →
  1. AmiGo permalink
    14/09/2012 12:14

    Es gab neulich einen Hinweis, dass „tagtest“ aus Kalifornien (USA) sendet. Die Zeiten seiner Post (MEZ nachts) deuten ebenfalls darauf hin.

    Im Jahr 2006 begannen die USA die „syrische Revolution“ vorzubereiten, indem sie das Syria-Democracy-Program erstellten. Es ging darum, prowestliche Widerstandsgruppen zu erstellen und zu finanzieren. Zur offiziellen Finanzierung vom State-Departement kam eine Finanzierung über einen kalifornischen Verein, das Democracy Council, Los Angeles.

    siehe auch http://tinyurl.com/bow25w7

    Am 13.09.12 erschien der Anhaltspunkt, dass „tagtest“ zum Thema Irankonflikt mutmasslich unter dem Nickname „Goldman Sachs I…“ schreibt. Hier ist die Tendenz contra Iran und pro Militärschlag erkennbar.

    Nach monatelanger Beobachtung hat sich bei mir der Verdacht verstärkt, dass „tagtest“ mit verschiedenen Nicknames als „professioneller“ Dienstleister tätig ist. Der oder die Auftraggeber liegen im Dunkeln; es würde mich allerdings nicht erstaunen, wenn „tagtest“ im Auftrag des Democracy Council, Los Angeles, tätig ist und für diese Tätigkeit honoriert wird.

  2. Exer permalink
    16/09/2012 23:53

    Hey super Seite, macht weiter so!
    Tagtest und german-canadian gehen mir auch dermaßen gegen den Strich, dass ich mich bei Diskussionen auf tagesschau.de gar nicht erst beteilige.
    Schade das unsere Medien so stark die öffentliche Meinung beeinflussen
    lg
    Exer

    • Karsten Laurisch permalink
      17/09/2012 00:01

      Ich kann Dich verstehen, denn sie nerven mich nicht nicht nur einmal und des wenigen. Nur wenn Du es ernst meinst dann diskutiere mit mir dort. Wenn es auch nur darum geht um Tagtest zu ignorieren

  3. AmiGo permalink
    03/01/2013 20:44

    Auch im Zeitraum 30.12.12 – 03.01.13 hat „Tagtest“ in meta.tagesschau wieder zahlreiche Beiträge gepostet. Wie vordem betreibt „Tagtest“ fortgesetzte und systematische Agitation. Möglicherweise grenzt der Inhalt seiner Veröffentlichungen sogar an Volksverhetzung. Hoffentlich werden die „Tagtest“-Beiträge so archiviert, dass sie erforderlichenfalls bei einer späteren Strafanzeige wegen des Verdachts auf Volksverhetzung (§ 130 StGB) und/ oder Aufstacheln zum Angriffskrieg (§ 80a StGB) als Beweismittel verwendet werden können.

    Hier folgt ein Auszug der „Tagtest“-Beiträge vom 30.12.12 – 03.01.13:

    Die 3. Lösung: Eingreifen der internationalen Gemeinschaft.
    30. Dezember 2012 – 21:36 — tagtest
    Das ist tatsächlich die einzige Lösung, die auf Dauer für Syrien positiv realistisch ist, und zwar vermutlich vorangetrieben durch den Westen und mit Russland und China als beleidigte Zaungäste, die keine Lehren aus der Geschichte ziehen. Solange Brahimi bzw. Russland dem Assad-Regime weiter eine politische Rolle zubilligen, wird aus dieser Ecke nur stupendes Gequassel kommen, welches nur eines dokumentiert: Russland und Brahimi haben die Zentralbotschaft des arabischen Frühlings nicht begriffen – als Allererstes müssen in Despotien die Despoten gehen. Und das gilt insbesondere für Syrien, dessen verbrecherisches Assad-Regime als HAUPTaggressor für die meisten Toten verantwortlich ist und die eigenen Städte und Dörfer beschiesst.

    Brahimi sollte zwischen Moskau und Washington vermitteln.
    30. Dezember 2012 – 22:44 — tagtest
    Mir ist schleierhaft, was sich Brahimi von Russland erhofft.
    Wenn er etwas für Syrien erreichen will, dann sollte er besser nach Washington fahren und ein gutes Wort für mehr Engagement der US-Administration für Syrien einlegen. Dort liegt der Schlüssel für eine positive Entwicklung Syriens. Nur massives Eingreifen der USA bzw. des Westens mit dem Ziel der Beseitigung des Assad-Terror-Regimes wird in Syrien eine positive Wende bringen. Auch danach wird es noch blutig genug – die lange Passivität des Westens hat leider diversen Terrorgruppen ebenfalls zusätzlich Raum in Syrien erlaubt. Dies nach dem Fall des Assad-Regimes zurückzudrängen wird sicher ebenfalls schwierig werden.
    Moskau sollte motiviert werden, in diese Richtung zu denken, mangels Alternative. In diesem Sinne sollte Brahimi besser zwischen Washington und Moskau vermitteln.
    Das Assad-Regime ist jedenfalls kein politischer Zukunftsfaktor mehr – hier geht es nur darum, die Bedingungen für die Kapitulation festzulegen.

    @Philos 23:24, Das Assad-Regime muss weg.
    31. Dezember 2012 – 0:38 — tagtest
    Der gewaltsame Regimewechsel ist der einzige Weg, Syrien wenigstens mittelfristig eine positive Zukunftsperspektive zu verschaffen.
    Der Kardinalfehler Ihrer Position besteht m.E. darin, dass Sie das Assad-Regime nicht als HAUPTaggressor thematisieren, dessen barbarisches Blutvergiessen und brutales totalitäres Regierungssystem zu einer Unversöhnlichkeit geführt hat, die eben keine Verhandlungslösung mehr ermöglicht. (Erste Zentralerkenntnis aus ALLEN Ländern des arabischen Frühlings!)
    Abgesehen davon, dass sowieso niemand Assad glaubt, wenn er das Wort „Verhandlung“ in den Mund nimmt. (Diese periodischen Beruhigungspillen von Despoten kennt man aus dem Jugoslawienkrieg. „Verhandeln, verhandeln verhandeln!“ – Das hörte man ständig gerade auch von serbischer Seite. Tatsächlich geschah Srebrenica…)
    Last but not least wäre die internationale Intervention natürlich nicht völkerrechtswidrig sondern im Gegenteil völkerrechtlich dringend geboten.

    Wie hoch muss der Blutzoll noch steigen?
    2. Januar 2013 – 18:20 — tagtest
    Diese Frage liegt für jeden Leser eigentlich auf der Hand.
    Die Laissez-Faire-Einstellung des Westens gegenüber den Verbrechen des Assad-Regimes ist in höchsten Masse schockierend.
    Wieviele Menschen müssen noch sterben, bis beim Westen ein Umdenken stattfindet? In Jugoslawien waren es damals weit über 100’000 Tote, mit Srebrenica als schrecklichen Höhepunkt, bis der Westen endlich, nach jahrelangen Opportunismus, dennoch eingriff und dem Morden ein Ende bereitete. (Das Kosovo wurde dann später ebenfalls durch völkerrechtlich verantwortungsbewusste Teile der internationalen Gemeinschaft befreit.)
    Genau dieses Eingreifen ist jetzt auch angesichts der vielen Toten und Flüchtlinge und des von mittlerweile 130 Staaten als illegitim charakterisierten verbrecherischen Assad-Regime völkerrechtlich in Syrien dringend geboten, ob mit oder ohne UN-Mandat. Realistisch kann man dies, nach dem Versagen der UNO und aller obiger Kritik am Westen zum Trotz, leider nur von Letzterem erhoffen.

    Das Assad-Regime ist der HAUPTaggressor!
    2. Januar 2013 – 19:10 — tagtest
    Das sollte für die meisten Leser natürlich eine Selbstverständlichkeit sein angesichts der entsprechenden zahllosen Berichte sämtlicher seriöser Medien und Menschenrechtsorganisationen zu dieser Thematik und des fast täglichen Bombardements der eigenen Städte und Dörfer durch das Assad-Regime.
    Es sei hier dennoch aus gegebenen Anlass noch einmal kurz erwähnt, da ein paar Foristen hier gerne etwas anderes suggerieren möchten.
    @Makdous 18:54, Zur unterlassenen Hilfeleistung…
    2. Januar 2013 – 19:44 — tagtest
    „Der unterlassenen Hilfeleistung der so außerordentlich zivilisierten Welt kann man nur mit Fassungslosigkeit begegnen.“
    Da haben Sie absolut Recht. Und leider muss man festhalten, dass die Teilnahmslosigkeit, parteiübergreifend(!), in besonderen Masse auf Deutschland zutrifft. Ich darf Sie an die inhaltlich breite Zustimmung (es gab allenfalls „taktische“ Einwände) erinnern, die der deutsche Aussenminister Westerwelle seinerzeit schon für die Enthaltung zur Beteiligung an dem internationalen militärischen Engagement in Libyen erhielt.
    Ich befürchte, die einzigen Mächte, denen man auf Dauer doch am Ende die Bereitschaft zur Hilfeleistung zutrauen kann, sind England, Frankreich und die USA. Leider werden bis dahin noch viele Syrer sterben.

    @weltoffen 19:23, Es fallen nicht viele auf Assad herein.
    2. Januar 2013 – 19:53 — tagtest
    Sie sollten nicht den Fehler machen und gewisse Assad-Paraphrasierungen hier im Forum als Mehrheitsmeinung der Deutschen zu verallgemeinern.
    Die Mehrheit der Deutschen erkennt m.E. schon einigermassen objektiv, dass das Assad-Regime einen verbrecherischen Charakter hat und der HAUPTaggressor in diesem Krieg ist.
    Allerdings hat eine durchaus grosse Mehrheit der Deutschen sehr wohl die Einstellung: „Was geht mich Syrien an?“.
    DAS ist m.E. im Moment für die armen Syrer mit das Hauptproblem! – Sie werden von der Welt schlicht im Stich gelassen. „Hoch die Inter-na-tionaaale So-li-da-ri-tät!“…ertönt schon lange nicht mehr, insbesondere nicht für die Syrer…

    @Trecker 19:26, Ideologische Brillen…
    2. Januar 2013 – 20:05 — tagtest
    „Von einem Schuldigen war genauso wenig die Rede wie von einem Hauptschuldigen, sondern von Heuchlerei. Das heißt nicht, dass genauso viel auf der anderen Seite geheuchelt wird. Aber da ich hier im sogenannten Westen lebe, habe ich mehr Wissen über unsere Ziele…Und Waffenexporte, Kriegstreiberei oder Schuldenexplosionen kann ich nicht lobend erwähnen, dazu wurde mir als Wissenschaftler die ideologische Brille irgendwann abtrainiert.“
    Zum Abtrainieren ideologischer Brillen gehört die Verhältnismässigkeit der Argumente.
    Und wenn bei Ihnen einerseits der HAUPTaggressor, das Assad-Regime, mit einem „die heucheln genauso viel“ wegkommt und Sie im Übrigen nur den finsteren Westen exzessiv kritisieren, dann befürchte ich, sind Sie noch nicht fertig mit dem Abtrainieren ideologischer Brillen.
    Im Übrigen neigt der „typische Deutsche“ in Sachen Aussenpolitik dazu, sich möglichst heraushalten zu wollen. Von „Glorifizierung einer Seite“ kann gar keine Rede sein!

    @pazifist 19;56, Exakt „b“ IST das Problem!
    2. Januar 2013 – 20:44 — tagtest
    „So einfach ist das. Wenn man
    a) auf jeder Seite den Willen hat, das Ergebnis zu akzeptieren und
    b) jemanden findet, der die Wahl für alle vertretbar organisiert und überwacht.
    (b) ist leider nicht das Problem, sondern (a)“
    Njet! Exakt (b) IST das Problem!
    Sie können doch nicht ernsthaft erwarten, dass akzeptiert wird, dass der Hauptschlächter zugleich die Wahlen organisiert und überwacht. Dass Sie die erfolgten Farce-Wahlen, durchgeführt mitten im Krieg(!), als „Erfolg“ sehen, ist für mich kein Ausdruck einer pazifistischen Einstellung.
    Niemanden auf dieser Welt interessiert diese Wahlen. Richtig ist aber, dass 130 Staaten in der vereinigten syrischen Opposition den legitimen Vertreter des syrischen Volkes sehen.

    @rain radar 20:39, Keine Verächtlichmachung.
    2. Januar 2013 – 21:02 — tagtest
    „Hoch die Inter-na-tionaaale So-li-da-ri-tät!“ ist für mich keineswegs verächtlich gmeint.
    Im Gegenteil, mir geht es darum, die moralische Kraft dieser Losung wiederherzustellen. Und zwar gegen den Widerstand derer, die diese Losung in der Vergangenheit vielleicht einmal zu Recht vorgetragen haben, sie nun aber pervertieren!
    Sie sehen das Schicksal Syriens tendenziell eher als „Spielball von Interessen“. Mich interessiert primär das Schicksal der Syrer selbst, so wie dies auch Hillary Clinton zum Ausdruck bringt. Am Ende Ihres eigenen links(!) zur Sueddeutschen liest man:
    „US-Außenministerin Hillary Clinton warnte vor einem Stellvertreterkrieg um Syrien. Auch dürfe nicht zugelassen werden, dass ein Religionskrieg geführt werden, sagte Clinton in Pretoria.“
    Voila!
    Sinnvolle Verhandlungen in Syrien setzen im Übrigen voraus, dass Assad nicht Gegenstand derselben ist. Er wiederum kann allenfalls die Bedingungen seiner Kapitulation „verhandeln“. Das wäre sein Beitrag zum Frieden.

    An alle „55% Pro-Assad“ Foristen…
    2. Januar 2013 – 21:12 — tagtest
    Etliche Foristen in diesem Thread beziehen sich auf eine Doha-Studie aus dem Jahr 2011, welche suggeriert, dass zu dem Zeitpunkt 55 Prozent pro Assad gewesen sein sollen.
    Aus gegebenen Anlass verweise ich auf eine Studie des Friedensforschers Albert Fuchs mit dem bezeichnenden Titel:
    „Mainstream-Kritik – bloß nicht unbesehen kritisch!“,
    der im Detail aufzeigt, dass die „55 Prozent pro Assad“-Einschätzung der Doha-Studie ein methodologischer Bluff ist:
    http://www.friedenskooperative.de/ff/ff12/2-3-36.htm
    Darüber hinaus dürfte klar sein, dass sich angesichts der fürchterlichen Ereignisse bis zum HEUTIGEN Zeitpunkt die Stimmenverhältnisse sicher nicht zugunsten des HAUPTaggressors Assad geändert haben dürften…

    @PatrickStern 21:42, Logik totalitärer, autoritärer Regime.
    2. Januar 2013 – 22:53 — tagtest
    „Von wem sollte das [die sofortige Erschiessung von Deserteuren und die Drangsalierung von Angehörigen] drohen?“
    Das „droht“ konkret über die Funktionsmechanismen totalitärer, hierarchischer Systeme. Ich empfehle Ihnen Hannah Arendt als Lektüre (z.B. „Macht und Gewalt“, etwas über 100 Seiten, leicht zu lesen). Zentraler Punkt von solcher Gewalt ist die Atomisierung des Einzelnen, der sich allein subjektiv dann nicht wehren kann, obwohl „er“ mit „den anderen“ eigentlich sogar in der Mehrheit ist.
    DAS ist die Antwort auf Ihre Frage.
    PS: Warum verteidigen Sie eigentlich so sehr das Assad-Regime, welches seine eigenen Städte und Dörfer bombardiert? Machen Sie das ausschliesslich deshalb, weil Sie so sehr gegen den „bösen imperialistischen Westen“ sind?
    Sie sollten das überdenken.

    @St0nemender 21:13, HAUPTaggressor ist das Assad-Regime.
    2. Januar 2013 – 23:07 — tagtest
    „Ich frage mich wirklich, wieviele Menschenleben gerettet hätten werden können, wenn der Westen darauf verzichtet hätte, die Rebellen logistisch und militärisch zu unterstützen.“
    Auch Ihnen rufe ich hiermit in Erinnerung, dass das Assad-Regime der HAUPTaggressor in seinem Krieg gegen die eigene Bevölkerung ist.
    Sie sollten sich also zunächst einmal fragen, wie viele Menschenleben gerettet worden wären, wenn das Assad-Regime nicht gleich auf Demonstranten geschossen hätte und in der Folge nicht gleich ganze Dörfer und Städte bombardiert hätte.
    Die Kritik hat sich doch wohl seriöserweise gegen den HAUPTaggressor, das Assad-Regime, zu richten.

    @Philos 22:42, Immer schön sachlich bleiben.
    2. Januar 2013 – 23:43 — tagtest
    „Erstaunlicherweise erklären die gleichen Personen, die sich angeblich am Wohl des syrischen Volkes orientieren, dass sie weder Wahl- noch Umfrageergebnisse akzeptieren – und auch keine Verhandlungen.“
    Diese provokant-polemische Äusserung führt doch zu nichts. Was wollen Sie damit erreichen?
    Seriöserweise wird man in der Tat keine Farce-Wahlen, durchgeführt mitten im Krieg vom HAUPTaggressor, anerkennen. Niemanden auf der Welt interessiert dieses Farce-Wahlergebnis.
    Und unseriöse Umfragen sind in der Tat sehr hinterfragbar, und zwar nicht aus ideologischen Gründen, wie Sie sie gerade dokumentieren (gemäss dem Motto: „ausländische Meinungen interessieren mich nicht!“), sondern in diesem Fall aus methodologischen Erwägungen, wie sie Albert Fuchs dargelegt hat. (Ihre Stichprobenaussagen bez. Wahlprognosen sind in dem Zusammenhang falsch.)
    Und in der Tat gehört das verbrecherische Assad-Regime nicht an den Verhandlungstisch, sondern nach Den Haag.
    Es gibt nichts zu verhandeln.

    @Anonym187 0:14, Paraphrasierung von Assad-Propaganda.
    3. Januar 2013 – 0:30 — tagtest
    Ihr Beitrag ist ebenfalls im Wesentlichen eine lupenreine Paraphrasierung der Positionen des Assad-Regimes.
    Das Assad-Regime MÖCHTE gerne den Krieg zu einem Religionskrieg hochstilisieren! Auch die generelle Charakterisierung der Opposition als Al-Kaida, Katar und Saudi-Arabien-getrieben ist hier nicht besonders originell.
    Und exakt um DAS geht es: Um Frieden und…FREIHEIT!

    @Zwicke 22:54, Auch Sie dürfen sachlich bleiben.
    3. Januar 2013 – 0:49 — tagtest
    Vorab: Sie können sicher sein, dass ich auf inhaltliche Diskurse Wert lege – Ihr Vorwurf der „Agitation“ lässt mich kalt.
    Zur Sache:
    1. „Syrien ist nach wie vor ein souveräner Staat. Oder wollen Sie das bestreiten?“
    Sie treffen den Nagel auf den Kopf. Exakt das bestreite ich, zusammen mit 130 anderen Staaten.
    2. „Und auch trotz eines ‚angeblichen Bürgerkriegs‘ deutet nichts darauf hin, daß die Syrer insgesamt und unbedingt ein Ende der Assad-Regierung wünschen.“
    Ich weise Sie darauf hin, dass der aktuelle tagesschau-Artikel über inzwischen 60’000 getötete Syrer berichtet (von den Hunderttausenden Flüchtlingen ganz zu schweigen). Woher Sie die „Zuversicht“ nehmen, dass eine Mehrheit unter solchen Bedingungen noch für das Assad-Regime ist, bleibt Ihr Geheimnis. (Ich verkneife mir jetzt das Wort „Agitation“…)
    3. Allerdings mag ich durchaus glauben, dass Ihre eigenen wirtschaftlichen Interessen in Syrien unter dem Krieg leiden.

    „Was geht uns Syrien an?“
    3. Januar 2013 – 1:04 — tagtest
    Deutschland neigt in aussenpolitischen Dingen leider zu einer sehr opportunistischen Haltung des „Sich Heraushaltens“. Charakteristisch ist die Enthaltung Deutschlands zu Libyen, die unter Deutschen sehr populär war (und vermutlich nach wie vor ist).
    Aber kann man auch im Angesicht der Massentötungen (mit mittlerweile über 60’000 Toten), die wir zur Zeit in Syrien verfolgen müssen, verantwortungsvoll diese Enthaltsamkeit aufrechterhalten? Oder warten wir „klammheimlich“ darauf, dass es am Ende mal wieder „die USA schon richten werden“?
    Letztlich muss sich jeder Leser selbst fragen, was für ihn der Begriff „Internationale Solidarität“ bedeutet. Meines Erachtens heisst es, sich dafür einzusetzen, dass dieser Krieg beendet wird. Dazu muss allerdings das Assad-Regime verschwinden. Das wiederum geht aber nur unter glaubwürdiger Androhung bzw. allenfalls auch Exekution von internationaler Gewalt. Alles andere ist m.E. Träumerei.

    • Barbara permalink
      04/01/2013 02:57

      Man könnte fast meinen, der Typ und sein Begleiter Germancanadian verfolge persönliche Interessen bei seinem Propagandakrieg gegen Syrien und das syrische Volk. Vielleicht wird er ja auch von der SNC-Clique oder Qatar bezahlt oder soll nach einem Regimechange irgendwelche Gasausbeutungsaufträge kriegen, ähnlich dem Plünderungsbüro in Berlin!?! Wundern würde es mich nicht, so wie die sich ins Zeug legen!!!

    • 04/01/2013 04:31

      Sie haben sich auch bei Libyen so ins Zeug gelegt. Die größte Trollarmee hat Israel aufgebaut, die meisten sind Zionisten.

  4. Karsten Laurisch permalink
    20/01/2013 18:50

    http://meta.tagesschau.de/id/69155/patriot-soldaten-in-die-tuerkei-abgeflogen#comment-926931

    neu
    @einfacher Soldat
    20. Januar 2013 – 17:49 — Karsten.Laurisch
    „Aus einem Artikel im Spiegel. Korrespondenten haben mit den im Libanon angekommenen Menschen gesprochen.“
    Können Sie mir diesen Artikel zeigen, denn ich habe ihn bei Spiegel online nicht gefunden oder ist der Artikel ein Produkt ihrer Phantasie?

  5. Ein anderer permalink
    25/01/2013 02:13

    Hahaha! Selten so viel gelacht wie über diesen tagtest. Goebbels hätte seine Freude an ihm!
    Auch dieser German-Canadian… wenn man die Praktikanten (oftmals offensichtliche Autoren) von tagesschau.de als einzige Informationsquelle hat, kann man vielleicht garnicht als so ausgesprochen dumm sein.

    • Karsten Laurisch permalink
      25/01/2013 19:17

      Man könnte über diese Typen wirklich lachen, wenn es nicht so verflucht Ernst ist. Die haben schon den Krieg gegen Libyen herbeigereden und sie scheuen sich auch nicht den 3. Weltkrieg herbei- und schönzureden. Wenn man daran denkt, dann kann einem das Lachen nur noch vergehen.

  6. Karsten Laurisch permalink
    19/02/2013 22:55

    http://meta.tagesschau.de/id/70237/livni-wird-israels-justizministerin#comment-954456

    neu
    Livni wird Israels Justizministerin
    19. Februar 2013 – 21:54 — Karsten.Laurisch
    „Netanjahu steht international immer stärker unter Druck, weil der Friedensprozess nicht vorankommt. Deshalb könnte die Berufung Livnis ein Signal sein, dass er seine Haltung gegenüber den Palästinensern korrigiert.“
    Ein erstes reales Signal könnte sein dass er den illegalen Siedlungsbau beendet, nur das sehe ich leider noch nicht. Alles andere ist in meinen Augen Schaumschlägerei.

  7. 30/04/2014 06:43

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    nach einem Abend mit vielen Halbwahrheiten und Propaganda versuche ich wieder ein Mal Ihnen zu zeigen wie es anders geht.

    http://de.ria.ru/society/20140429/268382483.html
    http://german.ruvr.ru/news/2014_04_29/OPCW-schickt-Experten-nach-Syrien-wegen-Kampfeinsatz-von-Chlor-0909/
    http://sana.sy/eng/337/2014/04/29/541664.htm
    http://sana.sy/eng/337/2014/04/29/541678.htm
    http://sana.sy/eng/393/2014/04/29/541687.htm
    http://breakingnews.sy/en/article/37964.html
    http://breakingnews.sy/en/article/37948.html
    http://www.presstv.ir/detail/2014/04/29/360583/un-urged-to-stop-weapons-flow-to-syria/
    Ukraine
    http://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fyugovostok-ua.su%2Fnode%2F21&edit-text=&act=url
    http://yugovostok-ua.su/node/21
    http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/04/30/antifaschisten-haben-lugansk-vom-joch-der-us-und-eu-gestutzten-zionistischen-kiewer-nazi-junta-befreit/#more-10102
    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/04/russlandfocus-selbstgerecht-und.html

    http://www.russland.ru/ostukraine-scheitern-des-militaereinsatzes-video/
    http://www.russland.ru/lugansk-dnjepropetrowsk-und-donezk-gewalt-auf-den-strassen-videos-aus-youtube/
    http://www.russland.ru/darth-vader-will-jetzt-buergermeister-von-odessa-werden/

    http://www.russland.ru/minutenprotokoll-des-tages-29-4-2014-aktualisiert-0810/
    http://www.jungewelt.de/2014/04-30/048.php
    http://de.ria.ru/post_soviet_space/20140429/268387190.html
    http://de.ria.ru/post_soviet_space/20140429/268386667.html
    http://de.ria.ru/politics/20140429/268386610.html
    http://de.ria.ru/politics/20140429/268383608.html
    http://de.ria.ru/zeitungen/20140429/268383034.html
    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/258885-entsendung-dutzender-blackwater-s%C3%B6ldner-nach-donezk
    http://german.ruvr.ru/news/2014_04_29/OSZE-kritisiert-Entfuhrungen-und-Uberfalle-auf-Journalisten-in-Ukraine-1884/
    http://german.ruvr.ru/news/2014_04_29/Russland-tritt-fur-Regelung-in-Ukraine-uber-gesamtnationalen-Dialog-ein-1906/
    http://german.ruvr.ru/news/2014_04_29/Moskau-fordert-Erklarung-wer-in-Deutschland-Waffen-aus-der-Ukraine-erhalten-hat-8341/
    http://propagandaschau.wordpress.com/2014/04/29/tagesschau-lambsdorff-osze/

    .
    http://www.welt.de/wirtschaft/article127432032/Russen-Radar-kann-Amerikas-besten-Tarn-Jet-orten.html
    http://www.jungewelt.de/2014/04-30/040.php
    http://www.neues-deutschland.de/artikel/931136.das-vakuum-nach-der-montagsdemo.html
    http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/258950-haniyeh-bittet-carter-um-beaufsichtigung-der-bevorstehenden-wahlen
    http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/258914-israel-ordnet-sofortigen-stopp-palästinensischer-bauprojekte-in-westjordanland-an
    http://www.presstv.ir/detail/2014/04/29/360632/israeli-vandals-attack-mosque-church/
    http://www.presstv.ir/detail/2014/04/29/360548/israel-oks-14k-settler-units-in-9-months/
    http://www.imemc.org/article/67671
    http://www.imemc.org/article/67670
    http://www.imemc.org/article/67667
    http://www.imemc.org/article/67665
    http://www.imemc.org/article/67664
    http://www.imemc.org/article/67663
    http://www.imemc.org/article/67662
    http://german.ruvr.ru/news/2014_04_29/Bewaffnete-ersturmen-libysches-Parlament-um-neuen-Premier-nicht-bestatigen-zu-lassen-9896/
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/keine-befragung-im-bundestag-snowden-darf-nicht-nach-deutschland-12916331.html
    http://duckhome.de/tb/archives/12233-Lieber-mit-Putin-Geburtstag-feiern-als-sich-von-Obama-verheizen-lassen.html

    Mfg Karsten Laurisch

    Sie kennen unsere Regeln

    http://meta.tagesschau.de/richtlinien
    http://www.bundestag.de/bundestag/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/index.html

  8. 28/05/2014 22:42

    http://meta.tagesschau.de/id/85910/kommentar-merkels-spiel-ist-ungewoehnlich-dumm#comment-1534906

    Neu
    Am 28. Mai 2014 um 22:40 von Laurisch.K
    „Kommentar: Merkels Spiel ist ungewöhnlich dumm “
    Ich kann dem Journalisten in keinem Punkt sinnvoll widersprechen.

  9. Karsten Laurisch permalink
    29/07/2014 17:58

    https://meta.tagesschau.de/id/88054/griechenland-entwickelt-sich-zum-touristenmagneten#comment-1631768

    Neu
    Am 29. Juli 2014 um 17:57 von Laurisch-Karsten
    @Karsten Laurisch der ich nicht mehr bin
    „Neu
    Am 29. Juli 2014 um 16:49 von Κarsten Laurisch
    um 16:21 von g.e.r.o.
    Zitat: Wer das als „Aufschwung“ verkauft, versteht nix vom Tourismusgeschäft. Da blühen nur Schwarzarbeit und Niedriglohnjobs …
    Mit Totschlagsargumenten kann man schließlich alles schlechtreden.“
    .
    Und Sie versuchen wieder einmal etwas mit der rosaroten Brille schönzureden. Dan ziehen Sie doch am besten nach Griechenland und schauen sich mal die Realität dort an.

Trackbacks

  1. Der FSA “Militärrat” Akidi von Aleppo, entspannt im Kreise von Al-Kaida #Syrien #Syria | Urs1798's Weblog
  2. #Syrien #Syria: Bei Tieren würden die Schützer schreien, hier handelt es sich um Menschen | barth-engelbart.de
  3. Als stünde ein perfider Plan dahinter, Syrien-Propaganda beim ZDF #Syria | Urs1798's Weblog
  4. Ursula Behr gibt nicht auf & ihre AntiKriegsbilder wirken so & so weiter | barth-engelbart.de
  5. Machthaberin Merkel verlangt Schutzzonen für AQ, welche Kinder in Flüchtlingscamps massenrekrutieren #Atmeh #Azaz #Aleppo #Idlib #Latakia | Fortsetzung urs1798

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s