Zum Inhalt springen

Israels zukünftige Siedlungspolitik ? – Ein Bild

31/01/2009

Benjamin Netanyahu und andere israelische Befürworter vor der Wahl, während der Wahl und nach der Wahl…

Israel, ein Staat auf Terror gebaut, ein Rückblick

Geraubtes Land, geraubte Zukunft, gestohlenes Leben

Geraubtes Land, geraubte Zukunft, gestohlenes Leben

image copyleft

Update.

Wie ich soeben im parteibuch gelesen habe, müsste die Bildbeschreibung so lauten: „Genommenes Land, genommene Zukunft, genommenes Leben“                                                                                                                                  wie ein Dr.med Vet… , ein ehrenwerter Bürger und siegreicher Soldat Israels, sich vermutlich ausdrücken würde, natürlich mit allem Respekt. ..                                                                                                                                      Zitat“…- Das geraubte Land? Dieses Land wurde nicht plötzlich wie vom Himmel überfallen – es wurde 1967 genommen als es noch Ägyten bzw. Jordanien…“                                                                                                                         Ich stelle mir vor, ein Angeklagter steht vor Gericht und soll wegen Raubüberfalls verurteilt werden. Er verteidigt sich mit so in etwa mit den Worten: “ Nicht schuldig, ich habe nicht geraubt, ich habe nur genommen…“ Wie der Richter sein Urteil gefällt hätte, kann sich jeder ausmalen. Und mangelndes Unrechtsbewußtsein wäre bestimmt kein Grund ein mildere Strafe auszusprechen, eher müßte man mit dem Gegenteil rechnen.                                                                                                                                                                                  Der Kommentator schreibt auch „…ihn unvereingenommen zu lesen, wird er ohne weiteres verstehen können weshalb dieser scheußlicher Krieg,trotz den zahlreichen Kritikern leider als unumgänglich betrachtet wird. Was man hier sieht und erleben muss sieht man offenbar nicht anderswo. Niemand hier will Leichen jenseits der Grenze sehen, dieseits der Grenze aber in erster Linie ebenfalls nicht….“ Dummerweise wurden die Leichen gesehen, es war eine große Anzahl Zivilisten darunter, die ermordeten , teilweise erschossenen Kinder, machen es mir keineswegs ersichtlich, warum der Krieg leider als unumgänglich betrachtet wird.                                                                                                                                                                                          Die Frage ist, wer betrachtet den Krieg als unumgänglich? Wer rechtfertigt die ganzen toten Kinder, die Mütter, die zivilen Männer, die älteren Menschen? Gibt es dafür eine Rechtfertigung? Warum macht Israel ihre Soldaten unkenntlich wenn sie doch Rechtmäßig gehandelt haben? Oder gibt es doch Zweifel, berechtigte Zweifel?

Ich hätte gerne noch die „arrogante “ Anlage: Bürger aus Gaza.doc angeschaut,aber ich habe  im Moment kein Progamm um sie zu öffnen. Ich vermute nichts verpasst zu haben, ich empfinde den Beitrag des Doktors schon arrogant genug und mehr brauche ich eigentlich nicht.

Aber wahrscheinlich habe ich alles wieder falsch verstanden, ich distanziere mich.

Von meiner Meinung nicht.

Update : weitere Siedlungen geplant

Wie hätte Goya den Gaza-Krieg empfunden?

Skizze zu einem vielleicht größeren Bild

Wie würde Goya den Gazakrieg verarbeiten

Wie würde Goya den Gazakrieg verarbeiten?

Die Erschiessung der Aufständischen am 3.Mai 1808 in Madrid

war eines der ersten Bilder, welches ich mit ca 16 Jahren für einen Freund kopiert habe. Goya ist einer meiner Lieblingsmaler, vom Ausdruck und der Thematik her, obwohl Krieg ein entsetzliches „Werk“ ist. Goya hat es darstellen können und ich lerne noch die Grausamkeiten nicht in Watte zu packen und Unerträgliches zu ertragen. Die Watte ist eine Art Sebstschutz um nicht im Elend und Leid zu versinken. Wenn ich an die Bilder der Ermordeten denke, sie porträtieren würde, mich in ihnen versenken würde, tausende Gedanken, an Hinterbliebene, Verstümmelte, gestohlenes Leben…Wie sollte ich aus diesen Depressionen wieder herauskommen? Es bleiben meist ungemalte Bilder. Ein weiterer Artikel von Uri Avnery

Genozid

Genozid

Und SteinbergRecherche ist wieder am Netz

6 Kommentare leave one →
  1. 05/02/2009 07:50

    Du erwähnst in diesem Post Benjamin Netanyahu. Man kan nur vor diesem Typ warnen! Er hat angekündigt, den Siedlungsbau voranzutreiben und sich NICHT zu den Grenzen von 1967 zurückzuziehen. Mal sehen ob die westlichen Heuchler mit diesem mann zusammen arbeiten wollten, erkennt er doch nicht das Recht der Palästinenser auf einen eigenen staat:

    http://morgendaemmerung.blogspot.com/2009/02/israel-will-keinen-frieden_03.html

  2. Rika permalink
    14/02/2009 02:40

    Wie kann man nur so eine einseitige sichtweise einnehmen ..@ richtig, wie kann man nur, weiterer
    Blödsinn gelöscht

  3. Rika permalink
    14/02/2009 03:48

    gelöscht – weil es nicht in Ihr beschränktes weltbild passt?
    sorry, anders kann ich es nicht sehen!
    @ nein, aber „Schwachsinn“ von Antideutscher Seite kann mir gestohlen bleiben. Such dir eine andere Spielwiese…
    zum Thema Hamas

  4. brause23 permalink
    22/02/2009 19:42

    schade, hätte auch was sagen wollen, aber du scheinst ja kritikresistent zu sein.
    Deine Bilder drücken, allerdings eine herrliche Projektion auf Deine eigen Ohnmächtigkeit aus.
    In solch beschränkten Weltbildern wie deinem ist Selbstreflektion aber wohl eher unüblich

    @ gegen Leute wie dich ist kein Kraut gewachsen, daher die Ohnmacht. Gebt man Euch eine Knarre in die Hand, schon wird drauflosgeballert. Wenn das alles war, was dir eingefallen ist, kann ich dir ebenfalls etwas Selbstreflektion empfehlen. Geh zu deinen Kumpels, dort ist die Spielwiese größer und das Verständnis für dein Anliegen, etwas sagen zu wollen, bestimmt willkommen…

  5. Gecko permalink
    26/02/2009 20:31

    Das ist ja die Hölle hier, – die reinste Projektion(swiese) — was heißt hier Spielwiese, als ginge es bei Kritik gegen Antisemitimus nicht um den Versuch, die Wahrheit zu retten.
    PROJEKTION: Hier die guten, reinen, menschlichen eben Opfer Araber oder Moslems,- dort die wiederlichen, hässlichen. brutalen UNterMENSCHELnden ISRAELis.
    Die Bilder spiegeln einen wichtigen Teil wahren Antisemitismus – in Form auch wie in den 20/30er Jahren nicht unüblichen Art. – Denn nach „Dokumenten“ wie den „Protokollen..“, die Matrix von MEIN KAMPF, waren die „internationalen Juden“ ähnlich der Zionisten vor allem auch Kriegstreiber, – auch nach linker Hetze wie KPD-Fischer oder der Die Roten Fahne ab 1925 waren die Zionisten direkt zu zerschlagende Verbrecher, nur auf Links heißt das dann Faschisten ! – Zu einem Zeitpunkt, wo Stalin & Co. vom neu-russischen Antisemitismus noch nichts nach außen scheinen ließ.
    Warum hat man nur 1945 bis 48 auch mit Waffen die Zionisten unterstützt, in der UNO mit Worten wie : Die arabischen Mächte irrten sich mit ihrem Kampf ( der schon seit seit 1921 mit Pogromen und Schandtaten aller Art tobte ) , denn der Zionismus sei die Befreiungsbewegung des jüdischen Volkes !?

    Und warum sollen „Siedler“ in Judäa und Samaria nicht mehr leben, wenn sie jüdisch sind; so wie es seit Jahrtausenden war — oder weil sie als freie Menschen dazu Lust und Muße haben. WER und WARUM erzählt man Arabern seit ein paar JAhrzehnten (erst !), daß das nicht geht, nicht gehen soll ?!
    In Europa nannte man das Blut & Boden- oder völkisches „Recht“.
    Ach ja, nicht nur in Gaza oder Bagdad sinken die christlichen Anteile der Bevölkerung, z.B. in Bethlehem, rapide. Ob das christl.-fundamentalist- rassistisch-neoliberale Zionisten sind, wie Bush’s Kirchenkollegen.
    Ich bitte um Antwort !
    @In jedem Satz drei Lügen, mir ist meine Zeit zu schade Dir die passende Antwort zu geben. Was Du in meine Bilder hinein interpretierst,entspricht wahrscheinlich Deiner Denkweise, allerdings nicht meiner! Ein paar Links für dich
    http://video.google.ca/videoplay?docid=866911629571395628&q=
    http://imeu.net/news/article001237.shtml
    http://www.steinbergrecherche.com/
    http://www.arendt-erhard.de/deutsch/palestina/index.html
    http://www.ejjp.org/
    und in mein parteibuch findest Du bestimmt auch noch Informationen zu Deinen verdrehten „Wahrheiten“
    Ach ja, Deine „Bitte“ um Antwort mit einem Ausrufezeichen zu versehen, das sagt schon alles.
    Geh zurück zu den Deinen und laß mich in Ruhe !

Trackbacks

  1. Gelebte Freundschaft « Urs1798’s Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: