Skip to content

Arbeitsblatt #Khan_Sheikhoun „Al Yusuf“ und Eingesammeltes „Sarin“-False-Flag-Propaganda

10/05/2017

Arbeitsblatt, Ergänzungen zu den False Flag-Giftgas-Inszenierungen von Khan Sheikhoun, einer weiteren Al-Kaida-Hochburg in IDLIB-Hama.

Weiter Eingesammelt:

„Yusuf“ „Abd Ahamed Alyoussef“ aus Khan Sheikoun, ein Terrorist mit Terroristenfreunden:

Source „Fares Shehabi“: .https://twitter.com/ShehabiFares

 

Yusuf und Freunde

عبد الحميد اليوسف‎ und Ammar Abo Ammash‎.

Best friends from „Yusuf! Armed terrorists:

Knarre auf rotem Pickup , Yusuf and friends with gun

„Yusuf“l inks auf Haube von rotem Pickup „Yusuf“. Kumpel mit Funkgerät  .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=770492206413867&set=pb.100003592851341.-2207520000.1494279972.&type=3&theater

Ammar Abo Ammash  Roter Pickup mit Gewehr auf der Ladefläche  Abdulkader Alyousef  

„Yusuf“ mit besten Kumpels

Terroristen:

Der Terrorist neben „Yusuf“ dürfte bereits ins Gras gebissen haben, sollte folgendes Video ihn zeigen:صخر مصطفى المعراتيi  .https://www.facebook.com/ziadalmierati/videos/vb.100014479182258/192308671261771/?type=2&theater

Aus dem Video: Märtyrer Abu Ammar Ammash Achtguenalk Ya Ghaly  الشهيد عمار أبو عماش اشتقنالك ياغالي

 

( وَلَا تَحْسَبَنَّ الَّذِينَ قُتِلُوا فِي سَبِيلِ اللَّهِ أَمْوَاتًا ۚ بَلْ أَحْيَاءٌ عِندَ رَبِّهِمْ يُرْزَقُونَ )

#الشهيد_عمار_أبو_عماش #اشتقنالك_ياغالي

#الملتقى_الجنة_بإذن_الله

Yusuf beste Kameraden Abdulkader Alyousef

„Yousufs“ Freunde sind Terroristen. Roter und ein weißer Pickup

„Yusufs“ Freunde sind Terroristen:

Ladenbesitzer „Yusuf“ will morgens um 6.§30 bereits in seinen Laden gegangen sein. Hier sein Laden voller Terrorristen:

Weisshelm Khan Sheikhoun mit Extremistenfinger

„Syrien: Anführer von al-Qaida lobt White Helmets als „verborgene Soldaten der Revolution““

https://www.konjunktion.info/2017/05/syrien-anfuehrer-von-al-qaida-lobt-white-helmets-als-verborgene-soldaten-der-revolution/

Zu der Meldung gibt es noch zu sagen, der HTS-Al-Kaida im Video, welcher die Weisshelme“ hochleben lässt, ist unzählige Male auch mit dem US-terrorgelisteten saudischen Jabhat al Nusra Sheikh „Abdullah al Mhaisni“ zu sehen, manchmal auch an dem Fronten nach Al-Kaida-Invasionen, wie etwa 2015 in Idlib city, welches von diversen internationalen Al-Kaida-Fraktionen und den Medienterroristen von „Raed Fares“ beherrscht wird, welche gezielt ein Eierkuchenbild von Idlib city aufbauen, obwohl an ihrem Lieblingsplatz am Uhrenturm Ermordeungen von vermeindlichen Gegener stattfinden. Diese abartigen Hinrichtungen werden von den Weisswäschern nie gezigt, ab und an dringt ein Terroristen-Video dennoch durch welches stolz die öffentlichen Morde zeigt.

 

NOTIZEN:

.https://www.facebook.com/profile.php?id=100005865522220

عبد الحميد اليوسف

 

Bei der Suche ist mir aufgefallen dass einige aus dem Khan Sheikhoun-Youssef-Clan in Europa, viele davon in Deutschland sind.

Auch er ziemlich übel, als wenn die Terroristenunterstützer nicht genau wüssten, wer für die Giftgasattacken wirklich verantwortlich sind. Auch in Deutschland geht es mit den FakeNews und der False-Flag-Propaganda kräftig weiter.

Ibraheem Alyoussef , seit einiger Zeit als „Flüchtling“ in Deutschland, schreibt sein „Cousin“ hätte seine Familie und seine Brüder verloren. Wobei zweifelhaft ist ob alle Brüder, da ihre FB-Seiten weitergeführt werden und immer nur ein paar Bilder von „Familienangehörigen“ gezeigt werden, darunte auch zwei kleine Kinder welche von dem oben beschriebenen „Al-Yousuf“ „Youseef“ stammen sollen. Es heißt auch seine Frau sei umgekommen, aber diese bekam man nie gezeigt, weder lebendig noch tot. Auch auf einer Serie von veröffentlichten „Al-Yousuf“-Familienbildern durch die Al-Kaida-Terroristen-Brüder von Al-Yousuf“ sieht man nie eine Frau. Auch nicht bei der Beerdigung der Kinder, in keinem Video, als wenn Frauen keinerlei wert haben. https://www.facebook.com/ibrahim.alyoussef.90/posts/1880453012192283 .

Das hier soll ein „Yusuf“-Bruder gewesen sein: Ein Terrorist, mal „zivil“ mit mehr oder weniger Bart „Abdul Karim Ahmed El Yusuf“. Ob sich die Khan Sheikoun-Mörderbanden sich so die „Infightiings“ gespart haben?

Auch den Leidtragenden „Al-Yusuf“ gibt es in ähnlicher Pose:

Ein Terrorist oder gehörten sie alle zu den Bewaffneten Todesschwadronen, welche auch in Wadi Deif Gefangene umbrachten und vielen die Köpfe abschnitten, auch die Terroristen von Khan Sheikhoun waren an den abartigen, perversen Kriegsverbrechen beteiligt.

Mit wenig und viel Bart als Terrorist, ein Bruder von „Yusuf“?

Mich würde sehr interessierten woher der andere „Flüchtling Ibrahim““ so schnell die fertigen Propagandavideos her hatte, welche er bereits mittags bei FB hochgeladen hatte. Bereits um 14Uhr waren rührselige inszenierte Schmalzvideos bei diesem FB-Nutzer zu sehen, so schnell arbeitete die PR-Abteilung oder waren einige der Videos bereits im Vorfeld fertig?  ???

Ich meine dieses Video hier welches laut FB-Seite um 14.21Uhr , am 04.04.2017 hochgeladen wurde. Es entfhält bis auf eine Szene alle Fotos welche auf dem offiziellen Al-Qaeda „HTS“-Jabhat al Nusra-Twitterkanälen und in einem Al-Kaida-Video gezeigt wurden. Darunter auch das Kind welches mit einem blutgetränkten Tuch bis zur Windel abgedeckt wurde: .https://www.facebook.com/ibrahim.alyoussef.90/videos/vb.100006828072469/1879053155665602/?type=3&theater Nur in diesem Video haben die Kinder nicht das neue Logo der Jabhat al Nusra-Al-Kaidas, sondern es befindet sich ein Datum darauf. Ob dieses Propaganda-Video von Khan Sheikhoun Al-Kaida produziert wurde?:

 

:

 

Auch dies fiel mir bei einer anderen FB-Seite aus dem Freundeskreis auf, mehfach wird der 03.April angegeben obwohl doch der False-Flag-Anschlag erst am 04.04.2017 gwesen sein soll früh morgens etwa um 6.30 Uhr. Wie kommt das Datum bei FB zustande, gibt es wirklich so viele „Fehler“ oder hat der Nutzer zu früh veröffentlicht?

Wie kommt das datum zustande? Die Kommentare alle mit dem dritten April belegt:

Auch würde mich ein Video sehr stark interessieren weil ich es in dieser Form noch nicht gesehen hatte, obwohl ich alles absuchte und weiterhin absuche. Heftige Schnitte im Video, man hat auch den Eindruck dass die Tonspur eventuell falsch ist. Der Filmer vermeidet Gesichter zu zeigen.  Warum schäumt das Wasser, wieso Schutzkleidung aber keine Handschuhe? In keinem anderen der Khan Sheikoun-Videos sah man diese Szenen mit der orange Schutzkleidung und den grünen Gummistiefel. Aber einen Monat zuvor, vor der ganzen geballten Propagandaüberflutung über „Sarin-Luftschläge“ gab es eine Übung welche eine Chemieattacke simulieren sollte. Da gab es orange Schutzkleidung. Es stellt sich für mich die Frage, ob die Inszenierungen teilweise schon früher begangen wurden. Etwa zur Zeit der  Terroristen-Großübung über einen simulierten Giftgasangriff, dies hätte sich angeboten.

Mehrfach äußerte ich meine Zweifel auch an dem leidtragenden „al-Yousuf“, wie er innerhalb von einem Tag dutzende von Interviews gegeben haben kann. Auffällig war an den Interviews, dass „Yusuf“ einmal einen Zugang an der rechten Hand hatte und in anderen Interviews an der linken Hand. Dazu kamen Interviews wo er überhaupt keinen Venenzugang hatte. Das die Medien-Terroristen mit Al-Kaida, mit Kriegsverbrechern im Bett liegen ist überhaupt keine Frage, auch nicht dass sie bereits im siebten Jahr lügen, lügen und noch mehr lügen. Ich traue den Al-Kaida-Komplizen Hadi al Abdallah und Moaz al Shami alles zu. Hatte nicht Hadi schon die False-Flag-Propaganda zu Al-Hula, den Kindermassakern an regierungsloyalen auf den Weg gebracht bei Aljazeera, der rassistisch-sektiererischen Propagandaplattform aller Varianten von Al-Kaidas und der Muslim brotherhood? Wurde nicht Aljazeera zu Recht in Ägypten beschuldigt einen blutigen „Bürgerkrieg“ anstiften zu wollen so wie sie es in Syrien und auch in Libyen taten um einen der blutigsten Regime-Change zu erreichen und mögllichst Millionen von Menschen gegeneinander aufzuhetzten so wie auch unsere Öffentich-rechtlichen Unrechts-Staatsmedien dies praktizierten mit ihrer unsäglichen Dämomisierung gegen Alwaiten, gegen ganze Volksgruppen und sämtliche Verbrechen der „Moderaten Rebellen“ unter den Teppich kehrten, selbst als diese in vorwiegend christlichen Orten einfielen und dort reihenweise Menschen massakrierten, folterten, entführten, dazu noch Krankenhäuser in die Luft jagten wie das von Deier Atieh, nur um ein Beispiel zu benennen wo die Massenmedien gezielt die Klappe hielten, ähnlich wie bei Sadad, Maaloula, Istabraq, Maan, Khattab, etc…

Das Video welches ganz viele neue Fragen aufwirft. Wann wurde es gedreht? In dem Video mit den orangen Schutzbekleidungen auch am Anfang ein fast nacktes Mädchen zu sehen, sie hatte orange Zopfspangen und tauchte in anderen Videos mindestens viermal auf, auch in einem dekorierten Fotos von ENN, wo mehrere Kinder in einem Lieferwagenfond „dekorativ“ abgelegt wurden. Man sieht sie auch in einem zweiten Video von „Ibrahim al Yusuf“, welches viele der in Umlauf gebrachten Szenen zeigt, wie die von „Smart-News“, auch am Ende wie die Kinder in den weißen Lieferwagen gepackt wurden. Was das zusammengeschnittene Video auch zeigte ist, dass augenscheinlich leblose Kinder, welche weder abgewaschen noch entkleidet waren, ohne Handschuhe, ohne Schutzmasken, ohne Schutzkleidung auf der Fläche eines Lieferwagens behandelt wurden.Die Helfer hätten bei Sarin schwerste Schäden davontragen müssen, aber sie zeigen nichts vergleichbares auf. Das Video läuft auf bewusste Effekthascherei aus, Abläufe zusammengeschnitten, Szenen aneinander gehängt, der Manipulation keine Grenzen gesetzt, hauptsache ein Snuffvideo um der perversen False-Flag-Propaganda den richtigen Dreh zu geben, schließlich ging es darum einen Angriff der USA zu provozieren, einen Keil zwischen Russland und die USA zu treiben und die Hama-Großoffensive von Al-Kaida vor dem Schweitern zu bewahren, und dies mit allen mörderischen Mitteln, auch mit der Medienwaffe Propaganda. Man denke nur an die Brutkastenlüge vom Irak, da wurden auch Videos hergestellt um die große Lüge Milliardenfach zu verbreiten für einen verbrecherischen Anfgriffskrieg gegen den Irak. Als der Irak gegen den Iran Giftgas einsetzte, da bekam der Irak die vollste Unterstützung der USA.

.https://www.facebook.com/ibrahim.alyoussef.90/videos/pcb.1879053235665594/1879053202332264/?type=3&theater

Dass die Armee keine Sarin und auch keine andere Giftgas-Attacke flog ist für mich ganz sicher. Die Frage, wie wurde den Toten die Giftgasdosen verabreicht? Waren sie in einem Keller, in ihren Häusern, wurden sie dort gezielt von den Mörderbanden umgebracht? Ich frage mich ob oben erwähnter „Al-Yusuf“ überhaupt eingeweiht war und wenn wie weit. Wann kamen die Kinder um, wurde in mehreren Etappen gemordet und Videos davon gedreht? Warum hatten einige der gezeigten Kinder blutige Kopfverletzungen im Haaransatzbereich, wie passt das mit „Giftgas“ zusammen?? Haben die Terroristen unterschiedliche Videos an unterschiedliche Leute geliefert, andere als an die „Allegemeinheit“?

.https://www.facebook.com/ibrahim.alyoussef.90/videos/pcb.1879053235665594/1879053178998933/?type=3&theater

 

Mädchen mit orangen Zopfspangen. Keine Schutzhandschuhe, keine Maske:

Schutzkleidung, aber auch Mitwirkende ohne Maske, ohne Handschuhe:

Auch stehen „Helfer“ mit Schlappen und nacktem Fuß im schaumigen Wasser. Wozu also die Verkleidung? :

Wozu Schutzanzüge wenn Helfer doch ohne Schutzanzüge, ohne Handschuhe, ohne Masken mindestens einen Mann regelrecht gewaltsam abwaschen?

 

Keine Handschuhe noch Maske. Das „Opfer “ wird fast ersäuft, sie halten ihn zu zweit fest.

 

Keine Handschuhe noch Maske. Schnell wird eine Art weißblauer Behälter vorbeigetragen. Was befand sich in diesem „dickwandigen“ Deckel-Behälter?

 

Blau-weißer „Kühlbehälter“ mit Henkel und Deckel:

Die Frage auch wieviele Leute wurden wirklich umgebracht? Man sieht immer nur die selben Leichname und dies sind auf keinen Fall mehr als 20, höchstens dreißig. Bei FB-Khan Sheikhoun findet man auch keine Fotos oder Nachrufe auf andere Tote als die vom „Al-Yusuf-Clan“… Wer sollen also die anderen Toten gewesen sein welchen niemand nachzutrauern scheint?

Nachtrag, ich hatte ja schon gefragt ob unterschiedliche Videos an unterschiedliche Propagandisten weitergegeben wurden. Ja , es ist so. Ein weiteres Snuffvideo von CNN zeigt wie die Terroristen eiskalt die Kinder ersticken ließ, ohne Trost, ohne Beistand. Sie haben gewartet bis die Kinder tot waren und haben sie dann x-Mal umdekoriert in verschiedenen Fahrzeugen. Hier ein offener Pickup, eine offene Ladepritsche. Dann wieder in einem geschlossenen Lieferwagenkombi in weiss.

Ich will die Screenshots garnicht zeigen, so schlecht ist mir über die arbeitsweise  dieser Mörderbanden geworden. Woher stammt das Material, von Al-Kaida und Al-Kaida-Handlangern wie den Whitehelmets, Oscar dekorierte Killer. CIA-CNN feuert diese Mörderbanden zu mehr an! Hat CNN das Video zusammengeschnitten oder haben sie es so bekommen? Warum sieht man keinen der eiskalten Verbrecher?! Schützt CNN die Mörder wie meist! In dem Video hat keines der Kinder Blut an Nase Mund oder Ohren, wie später auf anderen Terroristen-Fotos gezeigt. Man sieht bis auf die Kratzer bei einem der Jungen keine Verletzungen. Warum hatten später Kinder Verletzungen im Kopfbereich? Ich hatte es auch schon Kinderkriegspornografie genannt, das Video welches CNN einem Millionenpublikum serviert gehört eindeutig dazu. Mich erinnert es an die Machart der Jund al Aqsa White helmets aus Sarmin-Qmenas.

Tim Anderson hat recht wenn er schreibt:

CNN fordert neue Verbrechen durch die Terroristen heraus, sie kennen keinerlei Gnade, sie fanden ja auch schon den Menschenfresser von Homs so toll, natürlich auch Exclusive von einem freien „ARD“ Mitarbeiter wie  Mettelsiefen. Auch da wurden perverse Verbrecher reingewaschen.

—- — — — — —- —- —

Umdekoriert für das Foto von ENN! Ergänzungen folgen noch nach und nach

Zum Vergleich, die Kinder in einem weißen Kombi-Lieferwagen deponiert oder dekoriert. Warum wurden diese Kinder immer wieder woanders gezeigt, warum hatten manche später Kopfverletzungen?:

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1300113003429864&set=pb.100002935293686.-2207520000.1494434759.&type=3&theater

Terroristen hatten gnadenlose Rache geschworen, aufgepeitscht durch die Propaganda-Kriegspornoüberflutung, welche sich in der Ermordung von mehr als 120 Menschen in Rashidin Aleppo niederschlug, darunter alleine 80 Kinder.

Das Foto bei welchem der Khan Sheikhoun-Terroristanhänger Abdul Hamid Alnajem Rache schwört, stammt nicht aus Khan Sheikhoun, sondern aus früherer mörderischer False-Flag-Propaganda von Jabhat al Nusra-FSA aus Ghouta-Damaskus, wo versucht wurde mit ähnlich mörderischer Saringas-Propaganda einen vollen USA-NATO-Bombenkrieg gegen Syrien zu erreichen. Nun haben sie gleich zweimal erneut zugeschlagen, in Khan Sheikhoun und in Rashidin. Wieviele Fortsetzungen wird es noch geben, HRW feuert die Terroristen regelrecht zu neuen Gräultaten auf mit CNN und Al-Kaida-Propmotion…

Ich vermte dieser „Abdul Hamid Alnajem“ befindet sich inzwischen als „Flüchtling“ in Deutschland. Siehe unten Notizen



Auch entdeckte ich weitere „Al-Yousef“-Clan-Mitglieder aus Khan Sheikhoun in Deutschland, darunter einer welcher in seinem „Steckbrief“ schrieb er sei „Fotograf“ und hätte für die „Freie Syrische Armee“ gearbeitet. Seltsamerweise zeigt er von seiner damaligen Arbeit kein einziges Foto noch ein Video. Seine FB-Seite ist reingewaschen von jediglichem Verbrechen, die er doch mitbekommen haben muß, wenn er wirklich als Fotograf für die FSA-Mörderbanden gearbeitet haben will. Auch ganz normale Fotos aus Syrien fehlen bei ihm vollkommen. Nur in seiner „gefällt mir“ und „Freundschaftsliste“ findet man schnell Al-Kaida-nahestehende Militante, da hat er bei seiner Säuberungsaktion doch welche übersehen?. Leider blockiert er bei Kommentaren und Anfragen, die ihm nicht in den Kram passen, ganz schnell den jeweiligen Frager oder Kommentator, nicht jedoch bevor er ihn erst einmal heftig beschimpfte und eine Antwortmöglichkeit durch die Blockiererei genommen ist. Wie heißt es, einmal „FSA“ immer FSA oder eher Fähnchen welchsel dich von Al-Kaida zu FSA und umgekehrt? Ich möchte nicht wissen, oder doch, wieviele der „Flüchtlinge“ mit ihren weissgewaschenen FB-Accounts sind Kriegsverbrecher, Mörder von Gefangenen, Folterer, Leichenschänder, Banditen, gemeine Kriminelle, die vor der Strafverfolgung in Syrien nach Deutschland in Muttis Arme geflohen sind…

Ob das die Terroristen von einer weiteren False-Flag-Aktion abgehalten hat weil diese im Vorfeld bereits bekannt wurde und Gerüchte im Umlauf waren? Als die Terroristen in und um Ahriah, auch bei den „Brick-factorys“ einfielen, da feierten diese Al-Kaidas zusammen mit den Idlib-Weisshelmen in Paraden…im Umzug auch deutsche Spendenkrankenwagen…ich glaube das Emblem darauf war von „Ansaar international e.V.“ Man sah auch mindestens einen dieser Ansaar-Rettungswagen direkt bei den „bricks Werken, bei den Ziegeleien“ welch durch eine Jabhat al Nusra-Turkistan-Brigaden Offensive überrrannt wurden. Gefangene wurden von Al-Kaida abgeschlachtet. Auf dem Gelände gab es keine Zivilisten, der Ansaar-Krankenwagen war im Terroristeneinsatz, unterwegs mit Terroristen, Kriegsverbrechern von Al-Kaida.

https://www.konjunktion.info/2017/05/syrien-bereiten-die-white-helmets-eine-weitere-false-flag-giftgas-operation-vor/

Notizen:

„Al-Turki“-Wiesbaden, arbeitete für die „Free Syrian Army“

„Al-Turki“

Kumpane von „Turki “ mit Al-Kaida:

Notizen:

Khan Sheikhoun

„Yusuf-Clan“ Abdul Hamid Alnajem (Kommentiert ab und an in fehlerhaften deutsch), „abedlaziz.alyousef“ schwor gnadenlose Rache, ähnlich wie viele seiner Terroristen-Brüder in Idlib-Hama-Aleppo. Befindet er sich in Deutschland, seine „Gefällt mir-Seite“ lässt darauf schließen. Seine „Syrer in Deutschland “ sind eindeutig „FSA“ geprägt, wobei FSA mal das Banner von Al-Kaida und dann von FSA schwenkt. Bei ihren Verbrechen gibt es keinen Unterschied..  .https://www.facebook.com/profile.php?id=100009741348823&lst=100009505592473%3A100009741348823%3A1494429648&sk=likes Ihm gefällt auch Al-Qaida, das Mhaisni-Bündnis „Jaish al Fatah“ “ army of conquest“. Man findet die üblichen Sektierer, Rassisten und Geiferer wie „Mous Omar“, die Al-Kaida-Sprachrohre wie „Moaz al Shami“ und weitere welche seit Jahren eingebettet sind bei MHAISNI´s Al-Qaedas und deren Ideologie teilen.

Er hat die ganzen üblichen Terroristen-Propaganda-Plattformen mit „gefällt mir“ makiert, Ob Jisr TV, Aljazeera, OrienNews, Step, etc und natürlich auch den Terroristen „Hadi al Abdallah“, Moaz al Shami…die Al-Kaidas und Al-Kaida-Handlanger der Idlib und Hama Weisshelm-Terroristen. Und er hat die FB-Ergüssen von „Islamisches Erwachen“, wo so viele deutsche, später Syrien-Extremisten ihre ertsen „Konvertiten-Erfahrungen“ machten,  als Like gekennzeichnet. Man findet bei ihm auch seltsamerweise eine Seite der „Fuah und Kafrayah-Menschen“, hat er sich für die Bombenanschläge von Rashidin Aleppo interessiert und wollte wissen wie diese bei den Opfern angekommen sind und hat sich nach seinen Rache-Ergüssen daran ergötzt? كفريا والفوعة Kafarya & Foua. Man findet natürlich auch den Al-Kaida nahestehenden Propagandisten und Mhaisni-Unterstützer „Abdul Bilal Karim“, dem manche NATO-Geheimdiensttätigkeiten nahelegen.

Rache, Rache, Rache

جيش الفتح

Ein „Namens-Vetter“ mit gesäubertem FB-Profil: “ Abdul Hamid Al-najem“ , ob er es ist, nun ohne „Terroristen-Vergangenheit“?  Auch er interessierte sich für Europa, für Deutschlandالاختصاص في ألمانيا . Man findet bei ihm auch eine Gruppe, die sich so nennt: „Freunde, denen Die Syrische Revolution 2011 gefällt„“ Ich vermute es ist nicht nur ein Namensvetter...Wer so ausgiebig seine Vergangenheit in Syrien auslöscht, der gehörte vermutlich zu den Idlib-Terroristen und hat vermutlich einiges auf dem Kerbholz…

.https://www.facebook.com/groups/161851060848669/members/

Ob dies hier einer seiner „eitlen“ Verwandten ist in Belin mit starken Interessen am weiblichen Geschlecht? „Ahmad Al Njam“   und auch bei ihm findet sich der Al-Kaida-Jünger „Abdul Bilal Kareem“ und andere Al-Kaida-FSA nahestehende „Rebellen“…Auch bei ihm gibt es keine syrische Vergangenheit, auch nicht in der Bildergalerie…Bei seinen Freunden in der Freundschaftsliste auch Al-Qaeda…und Sniper in der Familie? .https://www.facebook.com/abdalkader.najm.7?fref=pb&hc_location=friends_tab

Al Njam scheint ebenfalls ein großer Clan in Khan Sheikhoun zu sein, in den Familien jede Menge schwerbewaffnete Terroristen und Kindersoldaten .https://www.facebook.com/profile.php?id=100016505265895&sk=friends&pnref=lhc

„Abedlaziz Alyousef“ mit reingewaschenen Videos wo es nur Unbewaffnete gibt, obwohl einige aus dem Video an anderen Orten Waffenstarrend abgelichtet wurden.  . https://www.facebook.com/muneer.debo/videos/1362029923884560/ Ganz gezielte

Warum wurden fast nur Leute vom „Al-Yusuf-Clan“ getötete? Darunter ein Apotheker, welcher jede Menge Möglichkeiten haben dürfte um alle chemischen Zutaten beizuschaffen die man für eine Bomben und Giftgasküche so braucht. Schon andere Terroristen sind mit ihren Bombenküchen in normalen Wohnhäusern in die Luft geflogen. War in Khan Sheikhoun eine Gifteküche in der Nähe der getöteten „Al-Yousefs-Al-Yusufs“? Viele ihrer Clan-Mitglieder sind eindeutig bewaffnete Terroristen in Verbindungen mit Jabhat al Nusra und auch Jund al Aqsa in einem von Al-Kaida beherrschten Ort wie Khan Shiekhoun. Ist ihnen eine Giftgaskücke „verunfallt“, allerdings wurde die Propaganda gezielt in einer riesigen Propagandawelle losgetreten.

Das wiederum spricht gegen einen „Unfall“, sondern spricht für gezielt vorbereitete, mörderische False-Flag Inszenierungen. Auch das gerade bei CNN auf den „Massaker-Marketing-Markt“ geworfene Video zeigt die Kaltblütigkeit der Täter und den Mißbrauch, das Ausschlachten ihrer sterbenden und bereits toten Propagandaopfer. Kinder absolut pervers und skrupellos ausgeschlachtet, mißbraucht bis zum Ende und darüber hinaus wie gerade CNN vorführte.

Weitere „Yusufs“ und ihnen nahestehende, sich im Leid suhlende,  militante und Unterstützer.

Abdul Hamid Alnajem

.https://www.facebook.com/ziadalmierati?fref=pb&hc_location=friends_tab .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=114534755705830&set=picfp.100014479182258.114523705706935&type=3&theater

Ammar Abo Ammash

Widerlich auch der Stern, welcher einem Terroristen das Wort gibt und dabei von „Diktator Assad“ schreibt. Mich wundert es nicht, haben sie doch einem Komplizen von Massenmördern von der Handarat-Front einen Henry Nannen Sonderpreis verpasst. Ihn sieht man des öfteren bewaffnet, er könnte sogar ein Kommandeuer sein. Engst befreundet mit dem leidtragenden Yusuf, welcher seine zwei toten Kinder sehr geliebt haben dürfte wenn man sich die Fotos anschaut:

Abdul Kader Al Youef ist ein Militanter, dies hat der Stern in seiner Hass schürenden Propaganda natürlich nicht geagt. Ein Verwandter von „Yusuf“ und immer mit ihm auf engstem Raum auf Fotos zu sehen.  Kader welcher selbst bei FB schreibt er arbeite für die „Syrische Revolution“ . Dies hat der Stern geflissentlich übersehen…Er scheint auch zum Irak Beziehungen zu haben, zumindestens interessiert er sich für die „Irkische Jagdgesellschaft“.

Wie schreib eine deutsch-syrische Freundschaftsseite, wir müssen und werden Opfer für die Revolution bringen und wenn dreiviertel aller Syrer dabei drauf gehen, dies sei es wert. Vielleicht waren ja Yusuf´s  Kinder Opfer, die diese Terroristen gerne gebracht haben um in Hama nicht komplett aufgerieben zu werden und doch noch die USA auf ihre Seite zu ziehen. In Khan Sheikhoun scheint es viele religiöse Fanatiker neben Al-Kaida zu geben und die sind zu allem fähig, man nehemen nur Rashidin, wo Kinder mit Chips gezeilt agelockt wurden um diese dann in die Luft zu sprengen.

‎شبكة الثورة السورية – Syrian Revolution Network .https://www.facebook.com/profile.php?id=100009211164489&lst=100009505592473%3A100009211164489%3A1494446353&sk=about

Es wundert mich auch nicht dies bei den „Yusufs“ zu finden, dazu noch ermordete und geschändete Leichen von Wadi Deif: .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1509821832616808&set=pb.100007670179336.-2207520000.1494441434.&type=3&theater

Wadi Deif:

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1509821885950136&set=pb.100007670179336.-2207520000.1494440783.&type=3&theater

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1460958994169759&set=pb.100007670179336.-2207520000.1494441454.&type=3&theater

Wird weitergeführt

4 Kommentare leave one →
  1. 12/05/2017 09:27

    Die Farouk-Brigaden, das waren doch die bei welchen der freie Mitarbeiter von ARD und CNN mehrfach wochenlang eingebunden war und über die Todesschwadrone, einschließlich dem Menschenfresser von Homs, Eierkuchen-Märchen erzählte? In einem Spiegelinterview hat er sich allerdings verplappert. Er wusste demnach von den horrenden Kriegsverbrechen,dort immer wieder nach seinen illegalen Einreisen eingebunden, hat er diese horrenden Kriegsverbrechen seiner Rebellen-Kameraden auch später verschwiegen. Man könnte dies als Komplizenschaft bezeichnen. Deutsche Journalisten als Sympatisanten und Weisswäscher von perversen Kriegsverbrechern. Dafür gab es dann den Grimmepreis als Belohnung. Weitere Täter und Komplizen diverse Medien-Redaktionen ohne die dies nicht möglich gewesen wäre…
    Kriminell, illegale Einreise…
    “Nur noch illegal einreisen
    “Tag und Nacht eingebunden, jede Sekunde, jede Minute
    Ich habe erlebt wie …
    Anstatt sie zu lynchen…

    “Mettelsiefen: Wenn man in dem Land über die Rebellen berichten will, dann macht man das nicht nur ein paar Stunden am Tag. Ich habe jede Sekunde mit ihnen verbracht. Nur so konnte ich im Land reisen. Die Aktivisten bringen einen von Gebiet zu Gebiet, ich war auf sie angewiesen. .” …”Mettelsiefen: Ich habe Leichen mit gespaltenen Schädeln gesehen, ich habe erlebt, wie in einer Nacht 55 Kinder starben. Damit kann ich nur umgehen, indem ich produktiv bin und nicht nur über das Leid berichte, sondern auch von Hoffnung und Vergebung erzähle. ” …

    War er bei den Al-Houla-Massakern dabei, eingebunden bei den Terroristen der Farouk-Brigaden, sein Favorit “Abdel Rasaq Tlass und der Menschenfresser waren zur Zeit der Massaker eindeutig in Al-Hula. Kann man nach dem Zitat im Spiegel davon ausgehen, dass Mettelsiefen auch einer der Täter gewesen sein muß wenn er doch jede Minute eingebunden gewesen sein will, ja, mit den “Rebellen” gelebt zu haben?
    Redet er deshalb von Vergebung? Es gibt Dinge die vergibt man nie! Und Hoffnung habe ich für ihn keine, denn er wird sich natürlich nicht selbst belasten wollen. Was heißt das, ich habe erlebt wie in einer Nacht…! Was hat er gesehen und verschwiegen, was wurde den Soldaten untergeschoben mit Hilfe westlicher Journalisten welche selbst den Menschenfresser von Homs “heilig” sprachen, dem Kannibalen der nie ein Blatt vor den Mund genommen hat über seinen sektierischen kranken, fanatischen Hass gegen Alawiten. Waren es nicht die Massenmedien die diesen Hass gezielt anschürten!

    https://www.google.de/search?q=mettelsieven+Preis+spiegel+interview&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=gFgVWdKoDZf0gAaQhZ3wCQ#q=henkerbrigaden+von+homs

    Ja und in seinem Filmen sieht man immer wieder den Menschenfresser in Homs welcher bei den Farouk-Brigaden war. Auch der Verbrecher Abdel Rasaq Tlass, mit welchem der Menschenfresser und Mettelsiefen, mal für CNN, dann für ARD, immer wieder auftauchte, wurde zum ganz lieben “Rebellen”.Auch als Mettelsiefen dort eingebunden war begingene sie horrende Verbrechen nicht nur an gefangenen Soldaten und Mettelifen jede Minute dabei, er will ja mit ihnen gelebt haben…Und wer darüber schweigt und mit solchen Verbrechern unterwegs war der muß schon eine ganz schöne kriminelle Energie haben. Ob dies jemals von einem Gericht aufgearbeitet wird? “http://www.spiegel.de/politik/ausland/syriens-rebellen-lassen-gefangene-soldaten-in-bab-amr-hinrichten-a-823382.html”
    Dabei haben diese Henkerbrigaden systematisch gefoltert und gemordet, was selbst den Spiegel mit den Farouk-Henker-Brigsden aufgefallen war. Ich hoffe dass das Urteil in Österreich auch auf Deutschland ausgeweitet wird, vorallem auch auf die Helfer, die Anfeuerer von Kriegsverbrechen, die Verherrlicher, die Täter, die Komplizen, die Schönschreiber von Mörderbanden, obwohl sie genau von den horrenden Verbrechen wussten und nicht nur schwiegen. Nein im Gegenteil, Verbrechen wurden der Armee propagandistisch untergeschoben welche die “Mettelsiefen-Rebellen” begangen haben. Das lässt sich nicht mit “Journalismus” rechtfertigen, das gehört vor Gericht und abgeurteilt. Zitatquelle : http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/marcel-mettelsiefen-erhaelt-hanns-joachim-friedrich-preis-a-895165.html
    https://urs1798.wordpress.com/2013/05/15/heimlich-in-homs-im-herzen-des-syrischen-aufstands-ard-mit-dem-kannibalen-von-homs-unterwegs-syria-syrien/

    Mörder aus den Reihen der Farouks in Österreich verurteilt:
    https://www.rt.com/news/388003-syria-rebel-austria-sentenced/

Trackbacks

  1. Mahn- und Trauertag am 8. und 9. Mai | Schramme Journal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s