Skip to content

Deutsche Splitterhandgranaten direkt in IS-Terroristenhand gelandet bei #Kobane #Syrien #Syria

22/10/2014

Unsere Medien berichten von einem fehlgeleiteten US-Waffen-Abwurf und heuchlerischen Vorwürfen durch NATO-Erdogan.

Die IS-Terroristen machen sich bei Twitter lustig und verlangen von Deutschland noch mehr Unterstützung.

Wie haben unsere Politiker bei den Waffenlieferungen an „Peschmergas“ im Irak getönt. „Es ist nie auszuschließen dass die Waffenlieferungen in falsche Hände geraten könnten“

Das ging aber schnell, per Luftpost bei der IS-Terror-Organisation angekommen. Deutschland, Usrael und NATO-Staaten versorgen Terroristen in Syrien mit Waffen und Munition.

Kobane:

Splitter…Granaten:

Splitter

Splitter…

SplitterAusschnitt

DWaffen an IS Kobane

Nur als Beispiel, GEOrge entspricht nicht meiner Meinung, ich hoffe wenigstens er hat eine Ahnung von deutschen Handgranaten:

Deutsche Waffen an IS DW an IS

Das Terroristen-Video zur Dokumentation, auch wenn es schon mehrfach wegzensiert wurde.

Die Augenpartie von dem IS-Terroristen ist der Augenpartie des Kehlendurchschneiders von West-Geiseln bei Raqqa, ziemlich ähnlich. Bei der Figur schwer zu sagen, er wirkt gedrungener. Liegt vielleicht an den Hosen statt dreiviertel-Kaftan.

Ich hoffe sie bringen Peter Kassig nicht auch noch um, bei Twitter wird gemunkelt dass die Frist verstrichen sei.

Die fehlgeleitete „Peschmerga-USA-Merkel“-Waffenlieferung an die IS-Terroristen:

أسلحة و ذخائر ألقتها الطائرات الأمريكية و سقطت في مناطق سيطرة الدولة الإسلامية بكوباني

Wenn die Tagesschau-Journallie von dem IS-Video spricht und von einem „Paket“, warum zeigen sie nicht den deutschen Beitrag und Inhalt des „fehlgeleiteten“ Pakets im Medien-Kampf um Kobane?

Es kann den Medien nicht entgangen sein dass Handgranaten auch deutsche Beschriftung tragen. Soll da etwas im Verborgenen bleiben, die Journallie kann doch nicht so blind sein wie sie vorgibt.

Ich finde zumindestens, es wäre  eine Meldung wert über die fragwürdige Waffenlieferung an Peschmergas im Irak, und den nun  in Syrien aufgetauchten Handgranaten bei der Terror-Organisation „IS“ zu sprechen und auch das deutsche Publikum zu informieren.

Aus der Tagesschau ein Zitat:… „US-Außenminister Kerry sagte nach einem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin, Deutschland leiste einen wichtigen Beitrag bei der Bekämpfung der Extremisten…“  http://www.tagesschau.de/ausland/kobane-is-waffenlieferung-103.html

Genauso wie die USA-Terroristen bekämpfen in dem sie selbst die JMA , JAMWA , die Liwa Mohajreen wa Ansar“  von der Daraa-Südarmee, mit modernen panzerbrechenden BGM-71-TOW-Raketen ausstatteten, obwohl diese selbst auf der US-Terrorliste stehen. Ähnlich sind auch andere „FSA“-Todesschwadrone in Syrien mit den selben Waffensysremen hochgerüstet worden, dazu kommen auch immer mehr deutsch-französische Milan-Raketen. Sie alle arbeiten ganz offen mit der Terror-Organisation Jabhat al Nusra zusammen.

Das nennt sich dann in NEU-deutsch oder US-amerikanisch: “ Es wird ein wichtiger Beitrag bei der Bekämpfung der Extremisten geleistet“

Hahaha. Der Beitrag geht grundsätzlich an Extremisten, egal ob FSA oder Al-Kaida gelistet!

Syrien, die westliche Kriegs-Mafia liefert Waffen an Terroristen, Kriegsverbrecher, Kehlendurchschneider, Leichenschänder, Todesschwadrone, die Medien lügen diese Schwerstkriminellen USrael-Hifi-Söldner gezielt zu netten Rebellen um, genauso wie die TS bewusst einen Screenshot aus dem IS-Terroristen-Video verwendet hat ohne auf die deutsche Herkunft z.B. von Handgranaten zu verweisen.

Es kann ihnen nicht entgangen sein.

Sie lügen, lügen, lügen…und wenn sie nicht gestorben sind dann lügen sie fleißig weitere unzählige Menschen in den Tod.

Über 200 000 Tote in Syrien, ein Klacks, im Irak sollen es an die 1,3 Millionen gewesen sein, Tendenz ansteigend, die Folgeschäden durch Depleted Uranium-Munition nicht zu vergessen.

Mehr Waffen, mehr Tote und eine gezielte Verlängerung des verbrecherischen Angiffskriegs gegen Syrien, getarnt als „Revolution“ oder auch Obamas „Arabische Frühlinge“ bezeichnet, gegen Länder welche sich der USrael-Doktrin widersetzen.  Dafür wude auch Libyens Muammar al Gaddafi bestialisch umgebracht, sein Todestag hat sich am 20.10. gejährt.

Aber das werden unsere Medien nicht berichten, sie verschweigen selbst die Handgranaten „Made in Deutschland“, versehentlich an die IS-Terror-Organisation geliefert.

Wer ist verantwortlich für die Handgranaten in IS-Hand, hat die „liebe“ Bundesregierung ihr OK gegeben dass die irakischen Peschmergas die deutsche Waffenlieferung weitergeben?

Die USA-Terror-Liste, Screenshot, Quelle US-Gov…  http://www.state.gov/j/ct/rls/other/des/143210.htm

 

US Terrorliste

 

JAMWA , die Liwa Mohajreen wa Ansar“  gelistet am 24.September 2014. Immernoch im Besitz von US-made Waffensystemen! Auch andere Terroristen werden beliefert, die Medien schweigen und bringen „Fussball-Berichterstattung“ von der syrisch-türkischen Grenze bei Kobane. Der Sprecher heute „Michael Schramm“ vom  ARD Märchen-„Sport-Studio-Istanbul“, erinnert mich an „Avaaz-Danny“ aus Baba Amr

Übrigens machen sich die IS-Terroristen auch darüber lustig dass sie Piloten und Flugzeuge in ihren Reihen haben sollen. Sie lachen herzhaft über die Mainstream-Medien wie UK–Telegraph oder US-Fox-News, welche ihre No-Fly-Propaganda-Fotos als IS ausgeben, versehen mit dem Logo der „Islamischen Front“ oder auch mit dem der „Ahrar al Sham„.

Manchmal sollte man meinen, bei den Kommentatoren der Tagesschau sind welche angestellt die die Kommentare in die erwünschte Richtung bringen, bzw Hinweise darauf liefern warum die TS gezielt ein bestimmtes Bild ausgewählt hat und andere wegließ. Bei dem Nick „Schiebaer45“ muß ich immer an „Schieber“ denken.

Immerhin hat er die Propaganda der TS entlarvt. Das Foto gezielt verwendet zur Verharmlosung  und zur Verdummung von Millionen. „Schiebaer“ hat es gefressen oder dient als Proxy damit andere es ohne weitere schlucken… So werden Nachrichten manipuliert, in eine bestimmte Richtung gedrückt, Meinungsmache durch Unwahrheiten und Weglassen vom Wesentlichen. Warum hat die TS nicht andere Bilder oder gar Teile aus dem erwähnten Video gezeigt.

Dafür gibt es Journalistenpreise wie man gerade bei „Atai“ gesehen hat und wenn die Kiewer Maidaner noch so sehr Faschisten-Fahnen geschwenkt haben, sie wurden genauso „übersehen“ wie die Kiewer-Bandera-Prozession im Januar zum 105 Todestag mit  etwa 15 000 Teilnehmern.

Nein „Schiebaer“, es ist Wochenschau-Propaganda angesagt!

Redaktion Meta-TagesschauKann nicht mal jemand der TS erklären das da vermutlich ein „NATO-Planspiel“-Medien-Manöver läuft? Erst ein nicht gefundenes „russisches U-Boot“ in den Schären, nun ein russisches Flugzeug für eine Minute in estnischen Lufträumen, Zeugen neben Portugal, auch der Nicht- NATO-Partner Schweden welcher mit der Kriegsmafia kooperiert. Werden da einem Planspiele wie das „Fuldaer Gap“ nun als wahre Nachrichten verkauft? 

US-Bewaffnung in Syrien für Terroristen und ihre Verbündeten gegen jede UN-Sicherheitsresolution:

Vorwiegend US-made TOW-Raketen und auch deutsch-französische Milan. Was man bei der Play-Liste nicht sieht, sind die nachfolgenden Massaker an syrischen Soldaten welche sich ergeben haben. Man sieht weder die durchgeschittenen Kehlen, die geköpften Leiber. Was man in der Playliste sieht ist der Terror-Angiff der US-Kriegsmacht welche sich neben Israel jedes Verbrechen herausnehmen kann. Es sieht sauber aus, so soll es wohl auch sein in der Propaganda.

Es ist Unrecht.

Die westlichen Mainstream-Medien schweigen und feuern weiter  an im Sinne ihrer Dienstherren, Sie haben jede Menschlichkeit verkauft. Sie hetzen unermüdlcih weiter.

Die Play-Liste mit den US-Waffensystemen ist nutzlos wenn man den Zusammenhang nicht kennt.

Ein Beispiel Lattakia, der Weg freigeschossen durch US-Waffen-Systeme.

Das war danach:

LattakiaRegime-Change Kräfte Lattakia Terroristen Barbaren LattakiaAl-Kaida LattakiaTodesschwadrone

Hurra!

Geht hin wenn ihr etwas von  Menschenrechten haltet:  http://german.irib.ir/nachrichten/verschiedenes/item/269368-mahnwache-vor-der-saudi-arabischen-botschaft-in-berlin

Mahnwache vor der Saudi-Arabischen Botschaft in Berlin

MAHNWACHE VOR DER SAUDI ARABISCHEN BOTSCHAFT IN BERLIN AM DONNERSTAG, 23.10.2014 von 14:00 – 16:00 Uhr   FREIHEIT FÜR SCHEICH BAQIR AL-NIMR
Aufruf zur Kundgebung für die sofortige Freilassung von dem Gelehrten Ayatollah Baqir al-Nimr.
 
Saudi-Arabien hat den führenden schiitischen Geistlichen Scheich Nimr zum Tode verurteilt. Scheich Baqir al-Nimr war im Juli 2012 auf einer Demonstration für mehr Rechte für die schiitische Minderheit im sunnitisch geprägten Saudi-Arabien von Sicherheitskräften angeschossen und festgenommen worden. Seit dem befindet sich Scheich Nimr im Gefängnis. Vor kurzem wurde das Todesurteil bekannt, dass das Diktator-Regime in Saudi-Arabien den schiitischen Geistlichen töten will.
Wir laden ein, zu einer Protestkundgebung vor der Botschaft des Königsreiches Saudi Arabien in Berlin, für die sofortige Freilassung von dem Gelehrten Scheich Baqir al-Nimr.
Wir möchten nicht schweigen und mit demokratischen Mitteln versuchen, die Politik, Medien und die Menschen über die Verbrechen des Saudi-Arabischen Diktator-Regimes aufzuklären und laden zu einer Protestkundgebung vor der Botschaft von Saudi-Arabien in Berlin ein.
Wann:
Donnerstag, 23.10.2014
14:00 – 16:00 Uhr
Wo:
Botschaft Saudi-Arabien
Tiergartenstraße 33-34
10785 Berlin

Für Rückfragen und Kontakt:
Ali Assaray
President of the International Organization against Terror and Religious Intolerance
Tel: 01781304203, Mail:  Assarrayali2007@yahoo.de

Widerliche zionistische Propaganda in der Tagesschau widergekäut ohne Recherche.

http://www.tagesschau.de/

Manipulation und MM

Es wird behauptet ein Palästinenser sei absichtlich in eine Menschenmenge gerast. Ich denke es gibt Zweifel. Bei der Meta-Tagesschau-Funktion sieht man deutlich die Manipulation und Beeinflussung der Kommentatoren, siehe Screenshots:

Die Tagesschau schürt gezielt Hass, das sieht man auch bei der Freischaltung gewisser Hasbara-Trolle welche sich feige mit arabischen Namen tarnen, wie ein „muhamed  „.

Zionistische Hetze TrollMeta -Tagesschau-Einleitung:

Mit Absicht

http://www.tagesschau.de/ausland/jerusalem-113.html

Da es nur einseitige Quellen bei der TS gibt, wovon manche nicht benannt werden, ein paar Links auf eine palästinensische Quelle:

http://silwanic.net/?s=Abdulrahman+Shallodi&cat=4

Zitat: …“According to one witness who was driving his car near Abdulrahman: “Shallodi was driving his car on street number “1” near the white monument. After passing the traffic light, he lost control of his car and hit a group of people that were standing at the train station.The witness added that Shallodi immediately left his (car) and was stunned by what had just happened but one guard came running and shot him from a close distance.”“….

http://silwanic.net/?p=53787

Die Tagesschau schreibt auch nicht über die erfolgte „Sippenhaft“ im Krankenhaus. Der 15 jährige Bruder  nebst Cousins wurde beim Besuch des Schwerverletzten verhaftet. So schnell landet man als Angehöriger in israelischen Gefängnissen um dann als Terrorist bezeichnet zu werden…

Ein Zitat aus der ynet über die Angehörigen des erschossenen Fahrers: ….“„A few days ago, a Jewish settler knocked over two girls near Ramallah. He killed one and the other is in serious condition. The police immediately said it was a car accident. In our case, they said the opposite in seconds. This is because the driver was an Arab driver. When a Jewish driver was involved in an accident, the attitude was different and no one shot him.“…“ Quelle  http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4583260,00.html

Ob das Auto schon technisch untersucht wurde? Bei der y-net zwei zusammengekürzte Videos. Bei der „Verhaftung“ frage ich mich ob der Fahrer gezielt umgebracht werden sollte. Die Notoperation hat er nicht überlebt. Er soll stark in Leberhöhe geblutet haben. Davon sieht man immer zweiten „Verhaftungsvideo“ nichts, kein Blut, aber das Video ist unscharf. Eventuell Blut in Hüfthöhe auf der rechten Körperhälfte .

Ich denke da an Canada…hier vielleicht eine Kurzschlußhandlung oder ein Amoklauf.

Wann wurde auf den Fahrer dreimal geschossen? Warum ist das Video welches vermutlich von einer Überwachungskamera stammen könnte so kurz. Was geschah nachdem das Auto in die wartenden Menschenmenge fuhr?

http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4583183,00.html

Mein Beileid für alle Angehörigen.

wird ergänzt

3 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    29/10/2014 10:39

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie, 23.10.2014

    – Die syrische Armee zielt auf Verstecke der Terrorisen des ISIL in mehreren Regierungsbezirken
    – Die Armee erobert weitere Gebäude in Jobar am Stadtrand von Damaskus
    – Irak: Die Streitkräfte stürmen das Gebiet von Biji
    – Al-Quds: Ein junger Palästinenser fällt als Märtyrer durch israelische Kugeln
    – 1500 Bürger der Gemeinschaft unabhängiger Staaten kämpfen auf Seiten der Terroristen

    Verwicklung der UNO im Transport von Jihadisten
    http://croah.fr/revue-de-presse/disparition-de-nombreuse-videos-impliquant-lonu-dans-le-soutien-a-daesh/

    The day looks quite good for the SAA, Latmin was liberated, SE of Morek, putting a tremendous pressure with Nusras at Al Lataminah, further SE of Latmin, there is no way Nusra can hold and this key town will be liberated very soon. Nusras will either commit group Hara Kiri or they will try to escape to Kfar Zita, no matter what, the day today and tomorrow are all SAA, north Hama plain will be finally free.
    Source : Leith Fadel
    http://wikimapia.org/m/#lat=35.3482155&lon=36.6631834&z=13&l=0&m=b

    Wie schaut eine Operation der syrischen Armee aus? Dies ist ein Video einer pro-syrischen Seite und zeigt eine komplette Bombardierungsmission mit Raketen einer Mig-23 der syrischen Luftwaffe gegen terroristische Konvois, die eine syrische Ortschaft angreifen. Untertitel in Arabisch und Englisch:

    Regierungsbezirk Hama:

    Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte übernehmen die volle Kontrolle über die Ortschaft Mork. Zahlreiche Terroristen wurden nach mehr als neun Monaten Schlacht großer Intensität getötet. Die Einnahme dieses Orts ist eine entscheidender Schlag gegen die Terroristen an der Zentralfront in Syrien.
    Quellen: Al Mayadeen TV, Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, Hama News, Hussein Mortada-Medien, Armeequellen, syrische Medien.

    Der Großteil der Ortschaft Mork steht unter der Kontrolle der Sicherheitskräfte.
    Quellen: Streitkraft der republikanischen Garde, syrisches Fernsehen, Hussein Mortada-Medien, Armeequellen, syrische Medien.

    Die syrische Armee und die NVK übernehmen die volle Kontrolle über die ganze Ortschaft Mork. Innerhalb weniger Stunden sind die Sicherheitskräfte sehr weit forgeschritten und haben die totale Kontrolle über den Tell von Mork übernommen und seit Kurzem auch über die gesamte Ortschaft.
    Quellen: Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, Hama news, Medien der NVK, Armeequellen, syrische Medien.

    Morek has been liberated!
    http://www.almasdarnews.com/article/breaking-morek-syrian-arab-army-fire-control/

    Mork, der Stolz der takfiristischen bewaffneten Gruppen ist nach sieben Monaten des Kampfes in die Hände des Obersts gefallen.
    Den Streitkräften des Obersts Suheil Al-Hassan, der unter dem Namen «der Tiger» bekannt ist, gelingt es zusammen mit den NVK am Donnerstag den 23. Oktober, nach einem Überraschungsangriff und unterstützt von einer intensiven Luftwaffenaktivität, die letzten Verteidigungslinien der terroristischen Gruppen der islamischen Front in der strategischen Ortschaft Mork zu erschüttern.
    Die Wiedereinnahme von Mork dürfte auch die Straße zu den beiden belagerten Armeekomplexen Al-Hamidiyeh und Wadi Dheyf in der Nähe von Maaret Al-Nouman befreien.
    https://fr-fr.facebook.com/Tous.avec.BACHAR.AL.ASSAD3/photos/pcb.632738140176024/632736653509506/?type=1

    Die syrische Armee elininiert den Kommandeur der Terroristen der Ortschaft Mork, „gemäßigter“ Freund von Obama und Hollande.
    http://edge.liveleak.com/80281E/ll_a_s/2014/Oct/22/LiveLeak-dot-com-5e7_1414017552-79362_1414017726.jpg?d5e8cc8eccfb6039332f41f6249e92b06c91b4db65f5e99818bdd6924d4cded1fe34&ec_rate=230

    Der Tell von Mork bei der Stadt selbst wurde den Tag zuvor von den syrischen Sicherheitskräften erobert. Video :

    Mork liegt an der Autobahn Aleppo-Maarat an Nouman inmitten der Oliven- und Pistazienhaine beiderseits der Straße, auf ebenem Gebiet und an einer wichtigen Kreuzung, die es ermöglicht, in der Ebene in Richtung Westen zu fahren, inmitten eines Netzes von kleinen Straßen zum Orontes und der Gharb-Ebene und auch zu der großartigen antiken Stadt Apamea, die heute leider nur noch ein Schatten ihrer selbst sein soll wegen der Plünderungen, die sie über sich ergehen lassen musste!
    Etwa 12 km nördlich befindet sich Khan Sheikhun.
    Im Süden der Kleinstadt liegt Suran und 12 km weiter südlich die ersten Vorstädte von Hama mit kleinen Parks und Gärten und Gebäuden aus Stein mit höchstens vier oder fünf Stockwerken! Dann geht es über eine große Straße, die von Gebäuden gesäumt wird, in die Stadtmitte und zu den Norias, den Wasserrädern am Orontes, die seit der Antike das Wasser des Flusses zu den Gärten und Häusern leiteten, und dann zur Altstadt und ihren Suqs (der traditionelle Suq der „Beduinen und Bauern“ befindet sich weiter oben in Richtung Aleppo)!

    Die Al Nusra-Front verliert etwa 1700 Mann (KIA) und hat Hunderte von Verletzten bei der Schlacht um Mork (ohne jetzt ihre FSA-Verbündeten zu zählen) verloren, allein bei der vollen Übernahme der Ortschaft heute wurden mehr als 200 Terroristen getötet.
    Quellen: Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, Hussein Mortada-Medien, Hama news, Medien der Al Baath-Brigade, Armeequellen, terroristische Opposition, syrische Medien.

    Die syrische Armee und die NVK übernehmen die totale Kontrolle über den Tell von Latmineh, der von strategischer Bedeutung ist und zwischen Mork und Kafr Zeita liegt, nachdem die Sicherheitskräfte Mork eingenommen haben. Zahlreiche Terroristen fanden den Tod.
    Quellen: Manqool news, Hama news, Medien der NVK, Medien der Al Baath-Brigade, Armeequellen, syrische Medien.

    Regierungsbezirk Homs :

    Die syrische Armee und die NVK übernehmen wieder die volle Kontrolle über die Gasfelder 103 und 110 am Fuß der Al Shaer-Berge und im Osten des Bezirks. Sie rücken weiter nach Osten vor. Viele Terroristen verloren ihr Leben.
    Quellen: Al Mayadeen TV, Streitkraft der republikanischen Garde, syrisches Fernsehen, Homs news, Armeequellen, syrische Medien.

    Regierungsbezirk Damaskus:

    IRIB- Laut den nationalen Versöhnungskommittees ergeben sich im Gebiet von Zabadani täglich zwischen 40 und 50 Bewaffnete der Armee.
    Während die Armee weiter in verschiedenen Gebieten des Landes vorrückt, arbeitet die Regierung im Rahmen des Projekts der nationalen Versöhnung weiter. Laut der iranischen Presseagentur Fars in Damaskus ist die Ruhe in Zabadani eingekehrt, wo die nationalen Versöhnungskommittees ihre Aktivitäten verstärken, um die Mitglieder der bewaffneten Gruppen davon zu überzeugen, sich den Sicherheitskräften zu ergeben. Diese Initiative der Regierung hatte positive Ergebnisse, um die Zahl der Gewalttaten zu verringern. Den Quellen vor Ort zufolge ergeben sich täglich 40-50 Bewaffnete den Ordnungskräften in Zabadani.

    Damascus: EU In ‚Partnership With IS‘ Against Syria
    http://www.rferl.org/content/damascus-eu-in-partnership-with-is-against-syria/26654456.htm

    Syrischer Soldat nach dem Sieg in Dukhaniya:

    https://twitter.com/search?q=%23bdsmovement

    Fairuz: Ehkily An Baladi – For Damascus

    Tanskription der Worte:
    إحكيلي إحكيلي عن بلدي إحكيلي
    يا نسيم اللي مارق عالشجر مقابيلي
    عن أهلي حكايي عن بيتي حكايي
    و عن جار الطفولي حكايي طويلي
    يا نسيم اللي مارق عا أرض الغار
    حلفتك تجي تلعب عندي بهالدار
    خبرني ان كان بعدو بيذكرني
    ببلدي و عالسهرة ناطرني
    بساعات الفرح القليلي حبيبي إحكيلي
    حلفتك خبرني كيف حال الزيتون
    و الصبي و الصبيي بفيي الطاحون
    و اللوزي و الأرض و سمانا
    هو هني بلدنا و هوانا
    زهر الأيام البخيلي حبيبي إحكيلي
    Tell me, Tell me about my country tell me,
    Tell me, Tell me about my country tell me,
    O breeze passing by the tree facing me
    tell me a story about my family, a story about my house
    tell me a long story about my childhood neighbor
    O breeze passing on the land of laurel
    Please (in God’s Name) come and play in the backyard of my house
    Tell me does he still remember me
    in my country and if he still waits to spend the night with me
    in those limited hours of happiness, please tell me my beloved
    Please (in God’s Name) Tell Me How is the olive
    And the boy and girl hiding behind the mill
    And the trees and the Earth, and our sky?
    these are our country and our love,
    the Blossom of those cheap days, please my beloved tell mel

    Regierungsbezirk Aleppo:

    IRIB- Der Sprecher der Demokratischen Partei Kurdistans im Irak, Saeed Mamvazini, spricht im Laufe eines Interviews von dem Phänomen, das er «Desertierung» nennt, in den Rängen des ISIL: »Immer mehr ISIL-Terroristen desertieren und man sieht dieses Phänomen sehr deutlich in Kobani, vor allem seit die Gegebenheiten vor Ort sich geändert haben und der Vormarsch des ISIL gestoppt wurde. Die ISIL-Chefs verhaften und exekutieren sehr schnell die terroristischen Deserteure. Am Donnerstag wurden fünf ISIL-Terroristen exekutiert, weil sie versucht haben zu desertieren.»

    Wenn diese ISIL-Chefs vor Ort, wie anzunehmen ist, türkische Offiziere sind, dann steht diese Praxis ganz in der osmanischen Tradition. So ist die osmanische Armee immer vorgegangen: Zuerst schickt sie ihre Freikorps vor, früher waren das die Baschi-Buzuks, heute der ISIL, und wenn diese im Kampf schwächer werden, exekutiert sie einige von ihnen, um die Anderen dazu zu bringen, ihre Ränge zu halten und weiterzukämpfen. Was zur Zeit geschieht, ist, dass der ISIL vor dem kurdischen Widerstand mit Unterstützung der syrischen Armee (denn man hat bis dahin immer noch nicht die irakischen Kurden gesehen) zurückweichen muss, so dass diese Methode nicht mehr ausreicht. Also kommt die türkische Armee diesem Kriegsplan zuvor und interveniert direkt, indem sie Kobani mit schwerer Artillerie bombardiert.

    Abkommen zwischen den Kurden Syriens. Beispiel der Einheit gegen den IS.
    Moskau begrüßt die Unterzeichnung eines Abkommens zwischen einigen Kurdenorganisationen als Beispiel des Zusammenschlusses angesichts der Jihadisten des IS, verkündete der Außenminister in einem Kommuniqué!
    http://fr.ria.ru/world/20141023/202797650.html

    Regierungsbezirk Aleppo:

    Die kurdischen Kräfte der YPG übernehmen die totale Kontrolle über die Ortschaft Tell Shaeer westlich von Ain al Arab, nachdem die Terroristen des ISIL sie etwas früher wiedererobert hatten.
    Quellen: Al Mayadeen TV, Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, YPG, syrische Medien.

    Regierungsbezirk Aleppo:

    IRIB- Die erfolgreichen Operationen der syrischen Armee und ihrer Verbündeten (syrische Hezbollah, Volkskommittees, libanesische Hezbollah und palästinensisches Al-Quds-Bataillon) im Nordosten Aleppos resultierten in der Befreiung der Dörfer Handarat, Siffat und in der Belagerung des palästinensischen Flüchtlingslagers Handarat. In den letzten Tagen konnten die Armee und ihre Alliierten des Widerstands mehrere Gegenangriffe der islamischen Front und der freien Söldnerarmee zurückschlagen und damit ihre Stellungen verstärken. Am Mittwochmorgen wurden die beiden Gebiete von Tapeh Mozafa und des Aleppiner Feldes im Südosten von Handarat nicht weit von Al-Maleh und der Zementfabrik von Siffat und von Handarat wieder von der syrischen Armee übernommen. Die Wiedereroberung von Muslemiyeh und die Aufstellung der syrischen Artillerieeinheiten in diesem Ort, der seit 2012 von den Terroristen besetzt war, ist ein großer Sieg. Diese Region ist strategisch, vor allem wegen der Militärakademie dort, in der die Offiziere der syrischen Armee ausgebildet werden.
    Syrischen Quellen zufolge sind die Hauptziele der künftigen Operationen der Armee im Nordosten Aleppos folgende:
    1- Die Trennung der Stadt Aleppo von ihrem nördlichen Hinterland, wo sich die Terroristen des Isil, der FSA, der Nusra-Front und der islamischen Front eingenistet haben
    2- Die zweijährige Belagerung der beiden schiitischen Orte Nobol und Zahra zu durchbrechen, die jeden Tag das Ziel von mehreren Raketen und Granaten der Takfiristen sind.
    Die syrischen Streitkräfte befinden sich etwa zehn Kilometer von diesen beiden Ortschaften entfernt. Aber warum sind diese beiden Orte so wichtig? Mehr als 17000 alawitische Kämpfer warten dort darauf, dass die Belagerung beendet wird, damit sie sich direkt in die Kämpfe um die Befreiung von Aleppo einbringen können und die Gegebenheiten vor Ort zugunsten der Armee ändern.

    Interview mit den Antakli (Der Arzt aus Aleppo, der dort den Menschen geholfen und Briefe nach Frankreich geschrieben hat über die Situation in Aleppo)

    Regierungsbezirk Idlib:

    Die syrische Armee und die Sicherheitskräfte sind nur noch 3 km von der Ortschaft Khan Sheikhun an der Grenze zwischen den Regierungsbezirken Hama (Norden) und Idlib entfernt.
    Quellen: Manqool news, Idleb news, Armeequellen, syrische Medien.

    Regierungsbezirk Lattakia:

    Info from Lattakia, Nusras are dying. Momentum is very positive for the SAA and its allies. Terrorist losses unsustainable in Idlib, Lattakia and Hama.
    http://www.almasdarnews.com/article/jabhat-al-nusra-suffers-heavy-casualties-latakia/

    Regierungsbezirk Quneitra:

    23.10. Strategika51- Die syrische Armee hat eine heftige Offensive auf die Umgebung der Stadt Quneitra auf dem Golanhochplateau gestartet gegen die An Nusra-Front und die Falangisten * der freien Söldnerarmee.
    Die Kämpfe im Gebiet von Al-Hamidiyeh bei Quneitra zwischen den Einheiten der syrischen Armee und den „Rebellen“ haben einem Kommandeur des 72. Bataillons der freien Söldnerarmee, Ryad Hazaa Al-Khaldi, und dem Operationschef der Assahaba-Brigaden der Nusra-Front, genannt Obeida Al-Balhussi, das Leben gekostet.
    Vier andere Operationskommandeure der freien Söldnerarmee wurden bei diesen Kämpfen ebenfalls getötet.
    Dutzende von “Rebellenkämpfern” sind bei dem Beschuss mit Panzern und Panzerhaubitzen der syrischen Armee zugrunde gegangen.Einige Verletzte unter ihnen wurden von der israelischen Armee ins Militärkrankenhaus von Nahariya im Norden Israels gebracht.
    Das israelische Radio hat übrigens gemeldet, dass zwei verletzte syrische Rebellen in ein Armeekrankenhaus in Nahariya gebracht worden seien.
    *christliche Milizen, die im Krieg Israels gegen den Libanon für die israelischen Besatzer gearbeitet haben

    Press TV article on US Green Beanies inside Syria to train ISIS:
    Link: http://www.presstv.com/detail/2014/10/23/383355/us-might-send-special-forces-to-syria/

    The official wedding of ISIL and Al Qaeda, they may very well be in honeymoon now in Dubai or Qatar or Ryadh.
    http://english.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13930729001884

    • Barbara permalink
      29/10/2014 12:04

      P.S. Was der syrischen Luftwaffe glänzend gelingt, sind die US-Piloten nicht imstande zu tun auf einem Gebiet, das ganz ähnlich dem in dem Film ist?

  2. Barbara permalink
    29/10/2014 11:56

    http://arretsurinfo.ch/video-syrie-lasl-commet-des-atrocites-dune-cruaute-insoutenable/
    Jabhat Al-Nusra Storms Idlib City and Suffers Devastating Losses… http://www.almasdarnews.com/article/jabhat-al-nusra-storms-idlib-city-suffers-devastating-losses/
    http://news.yahoo.com/assads-warnings-start-ring-true-turkey-144516592.html

    Libanon

    Industrieminister Hussein Hajj Hassan von der Hezbollah hat versichert, dass «die Hezbollah in der Lage sei, den takfiristischen Plänen entgegenzutreten und dass sie zu allen Opfern bereit sei, um dem Libanon jede sicherheitsreleante Instabilität zu ersparen» berichtete die Agentur ANI.
    «Wir haben keine andere Wahl als den Takfiristen die Stirn zu bieten», sagte er und drängte «gewisse libanesische Kreise aufzuhören, die Angriffe gegen die Armee zu rechtfertigen».
    Außerdem rief er zur Konsolidierung der nationalen Einheit auf, weg von der politischen Ausschlachtung der Ereignisse, und dazu, darauf hinzuarbeiten, um so bald wie möglich einen Präsidenten der Republik zu wählen und ein neues Parlament.
    Er kritisierte den «Staat, nicht den Sicherheitsplan in der Bekaa anwenden» zu wollen und wies darauf hin, dass «die Einwohner unter den Vorfällen leiden, die diese Region erschüttern».

    IRIB- Die iranische Militärhilfe im Libanon erfolgt im Rahmen dessen, was benötigt wird, und der aktuellen Probleme der libanesischen Armee, hat der ehemalige iranische Verteidigungsminister und Chef des Zentrums für defensive strategische Forschungen, General Ahmad Vahidi, erklärt. General Vahidi sprach vom Widerstand einiger Länder gegen die Ausrüstung der libanesischen Armee durch den Iran: «Das zionistische Regime und die Amerikaner wollen keinsfalls eine starke libanesische Armee.» «Sie wollen alles tun können, was ihnen selbst nutzt, ohne auf eine starke Armee zu stoßen. Deshalb widersetzen sie sich einer Ausrüstung der libanesischen Armee durch die IIR». Und weiter: «Diese Länder kündigen manchmal an, der libanesischen Armee Waffen zur Verfügung zu stellen, haben jedoch nie ihre Versprechen eingelöst, denn sie sind dazu entschlossen, diese Armee schwach zu halten»… «Die Libanesen sind mutige Leute, die sicherlich einen Ausweg aus diesem Problem finden». In Bezug auf die Drohnen und Raketen, die sich auf der Liste der Militärhilfe des Irans für den Libanon befinden, hat General Ahmad Vahidi ausgeführt, dass diese Hilfe im Rahmen der Notwendigkeiten und der aktuellen Probleme der libanesischen Armee stattfindet.

    IRIB- Ein Aufklärungsflugzeug des zionistischen Regimes ist in den libanesischen Luftraum eingedrungen über den Luftraum der Ortschaft Ayatarun, ist im Süden des Landes herumgekreist und hat schließlich über den Luftraum der Ortschaft Ulema al Shaab den Libanon in Richtung des besetzten Palästinas verlassen, hat die Kommandozentrale der libanesichen Armee erklärt, wie Farsnews berichtet. Seit seinem Scheitern im 33Tage-Krieg und nach der Resolution 1.701 des Sicherheitsrates hat das zionistische Regime Hunderte Male den libanesischen Luftraum und das libanesische Territorium verletzt, laut dem Fernsehsender Al-Manar. Bis jetzt hat Beirut Klagen beim Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eingereicht, doch verletzen die Kampfflugzeuge und die Drohnen des zionistischen Regimes weiter den libanesischen Luftraum.

    Palästina

    Die zionistischen Soldaten verhaften ein geistig behindertes Kind in Hebron!
    http://www.islametinfo.fr/2014/10/21/les-soldats-israeliens-arretent-un-enfant-palestinien-handicape-mental-a-hebron/

    Die bekannte Rockgruppe sollte zum ersten Mal in Israel am 29. November auftreten, hat aber ihren Auftritt abgesagt, schreibt die israelische Zeitung Haaretz.
    http://www.capjpo-europalestine.com/spip.php?article12

    Der israelische Kriegsminister sagt den Untergang seines Landes voraus:
    http://www.npr.org/blogs/parallels/2014/10/23/358115298/israels-defense-minister-mideast-borders-absolutely-will-change

    (Etwas zum Lachen, nicht mehr!)
    Israel sagt, es wolle al Baghdadi «liquidieren»!!
    IRIB- Und in Wirklichkeit gibt es eine Übereinstimmung zwischen den strategischen Zielen Israels und der Vorgehensweise des ISIL. Der israelische Kriegsminister Moshe Yaalon hat bei einem Gespräch am Donnerstag gesagt, dass »Israel den Plan der Ermordung des Chefs des ISIL, Abubakr al Baghdadi» gestartet habe. »Israel wird den Vereinigten Staaten und ihren arabischen und westlichen Verbündeten die Informationen in Bezug auf den ISIL zur Verfügung stellen, sagte Yaalon im Laufe seines Interviews mit Israel Hayom. Yaalon hat die Differenz der Sichtweise des iranischen Nuklearprogramms zwischen Israel und den Vereinigten Staaten wiederholt. »Israel will, dass der Terrorismus, die Raketen und die Zentrifugen auf dem Diskussionsplan zum Tragen kommen».

    Irak:

    IRIB- Um die hundert Terroristen des ISIL, darunter 2 Chefs, haben sich der irakischen Armee ergeben, hat der Präsident des Sicherheitskommittees des Regierungsbezirks Babylon verkündet.
    «Dutzende Terroristen des ISIL haben sich in den Ortschaften al-Aabdwais und al-Hadjir und Jrafa al-Sakhar der irakischen Armee und den Volksstreitkräften ergeben», bestätigte Thamar Zabian, wie Al-Alam berichtete.
    Unter den Terroristen, die sich ergeben haben, gab es einige Qaida-Chefs, die 2003-2005 an terroristischen Operationen in der Stadt Baiji nördlich von Tikrit teilgenommen hatten. Sieben Dörfer wurden von der Anwesenheit der Terroristen gesäubert, verkündete die Kommandozentrale für die Operationen des Regierungsbezirks Salaheddin.
    «Die Operationen für eine vollständige Befreiung dieser Stadt werden noch einige Tage weitergehen», wurde gesagt. Die Einheiten der Armee und die Stammesstreitkräfte haben den Angriff des ISIL in der Ortschaft Aamariya bei Falluja abgewehrt.

    Bombardierung der Terroristen durch die irakische Luftwaffe.

    Tunesien

    Ein wahrer Diener des französischen Regimes, das schon lange nicht mehr die Franzosen vertritt:
    «Bashar Al Assad ist schlimmer als Hitler» ist ein Satz, der in die Annalen des tunesischen Bewusstseins eingehen wird und in das arabische Gedächtnis im Allgemeinen. So wie «Nasser=Hitler», was der Wurfspeer der zionistischen und kolonialistischen Propaganda im Jahre 1956 im Moment der Suezkrise gewesen war. Und wie «Saddam=Hitler», was ein Medien-Refrain 1991 war bis zur Invasion und totalen Zerstörung des Iraks im Jahre 2003. Der Söldner von Qatar, Moncef Marzouki, der kaum 7000 Stimmen erhalten hat, kritisiert auf diese Weise einen arabischen Führer, der im Juni 2014 von 88,7% seines Volkes wiedergewählt wurde.
    http://www.tunisie-secret.com/Pour-Moncef-Marzouki-Bachar-El-Assad-est-pire-qu-Hitler-_a1120.html
    Die Koalition der Opposition ist in Tunesien an die erste Stelle gewählt worden, die Moslembruderschaft der Ennahda an zweiter Stelle. Mal sehen wie es weitergeht!

    Russland

    Step forward of Putin and Assad
    http://www.sweetliberty.org/issues/war/winstonsmith.htm#.VEpchPnF_KE
    http://rt.com/business/198992-russia-syria-free-trade/

    Russland stationiert einen Teil seiner Eingreiftruppe auf der Krim. Washington protestiert, Moskau ist das egal.
    Mitglieder des Kongresses der Vereinigten Staaten haben die russischen Behörden beschuldigt, den Wunsch zu haben, auf der Krim taktische Vektoren von Nuklearwaffen aufzustellen, besonders strategische Tu-22 MZ-Bomber und ballistische Raketen «Iskander-M», und sie meinen, das sei eine «eklatante Verletzung» der Abkommen zwischen Russland und der NATO.
    In Moskau will man trotzdem nicht auf die Aufstellung einer kompletten Kampfgruppe auf der Krim verzichten.
    Der russischen Zeitung «Kommersant» zufolge haben Mitglieder des Kongresses in einem Brief an den amerikanischen Präsidenten Barack Obama auf die Pläne der Aufstellung von Atomwaffen auf dem Territorium der Halbinsel hingewiesen. Die Botschaft ist vom Präsidenten des Kommittees des Repräsentantenhauses unterzeichnet, vom Beauftragten der Streitkräfte Mac Keon, dem Präsidenten des Unterkommittees der strategischen Kräfte Mike Rogers und dem Präsidenten des Unterkommittees der taktischen Luft- und Bodenstreitkräfte Michael Turner.
    Die Abgeordneten behaupten, dass die russischen Behörden Anfang August den Entschluss gefasst hätten, auf der Krim wieder Tupolew Tu-22 MZ-Bomber und strategische „Iskander-M“-Raketen aufzustellen, die rechtzeitig in der Lage sind, Schüsse höchster Präzision mit Hilfe ballistischer P-500-Raketen abzugeben, auch solche mit Atomsprengköpfen. Folglich sei das eine direkte Verletzung des Vertrags zur Vernichtung der Raketen mittlerer und kurzer Reichweite, die von der UdSSR 1987 unterzeichnet wurde, wie ein Mitglied der Kommission der Streitkräfte der Vereinigten Staaten, James Inhofe, sagte. Die Reichweite dieser Rakete beträgt 2600 km, während der Vertrag es verbietet, Waffen am Boden mit einem Aktionsradius von 500 bis 5500 km zu produzieren oder damit zu experimentieren.
    Sie fordern vom Präsidenten der Vereinigten Staaten, in Kürze den Kongress über die Gegenmaßnahmen, die man in Washington ergreifen könnte, zu informieren. Die erste , wie die Mitglieder des Repräsentantenhauses sagen, könnte der Beschluss sein, jeden Kontakt zwischen den Mitgliedern des Militärbündnisses und Moskau zu untersagen, sowie die Ausweisung des russischen Militärpersonals aus den «Basen und Gebäuden der NATO». Sie haben auch vorgeschlagen, die Abhaltung von Sicherheitsinspektionen durch Russland im Ramen des Abkommens „bedeckter Himmel“ zu untersagen, erwähnt die Zeitung.
    Laut der Quelle von «Kommersant» beim Generalstab der russischen Armee ist der Entschluss zur Verlegung eines Regiments strategischer Tupolew-Bomber Tu-22 MZ schon gefallen, aber der Prozess werde 2016 schließlich abgeschlossen sein (dann werde eine tiefgreifende Modernisierung der Infrastruktur der Basis stattgefunden haben). Dagegen wurden die Pläne zur Aufstellung von «Iskander»-Raketen auf der Krim vom Gesprächspartner der russischen Zeitung nicht kommentiert, aber der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hatte zuvor erklärt, dass diese Raketensysteme absolut überall auf dem Gebiet der Russischen Föderation aufgestellt werden könnten.
    Quelle: Réseau International

    Words of wisdom but they are not listening
    http://rt.com/news/198924-putin-valdai-speech-president/

    „Washington and its allies have been ‚fighting against the results of its own policy‘.“

    Putin accuses US of undermining global stability
    http://www.appeal-democrat.com/news/world_news/putin-accuses-us-of-undermining-global-stability/article_296dd8e2-9585-50e0-9a21-d4983dba2701.html

    Ukraine

    Der Premierminister von Novorussia, Alexander Zaharschenko, hat offiziell die Wiederaufnahme der Offensive angekündigt, um vor allem die Orte Slaviansk, Kramators’k und Mariupol zu befreien, die noch von den Nazis kontrolliert werden, welche zahlreiche Verbrechen begangen haben.
    http://www.novorosinform.org/news/id/12789

    Ukraine : Der Krieg an den Pforten Europas 20/10/14.
    Am 20. Oktober 2014 schießen die «ukrainischen» Soldaten eine Menge Raketen hohen Kalibers gegen die Rebellenstellungen ab. Diese Bombardierungen erfolgen täglich, aber unsere offiziellen Medien sprechen nie davon!

    Kommentierte Karten (Video) : http://infobeez.com/2014/10/21/sitrep-21-oct-cartes-commentees-lennemi-nous-attaque-sur-plusieurs-fronts-video-10-mn-en-fr/

    http://www.strategic-culture.org/news/2014/09/19/the-looming-american-quagmire-in-iraq-and-syria.html
    http://www.informationclearinghouse.info/article39848.htm
    http://www.veteranstoday.com/2014/10/07/shell-shocked-syrian-town-freed-after-savage-massacre
    http://landdestroyer.blogspot.ca/2012/08/amnesty-international-is-us-state.html
    http://www.vineyardsaker.fr/2014/10/14/les-saoudiens-effondrent-prix-du-petrole-augmenter-linfluence-les-politiques-etats-unis-au-moyen-orient/#more-5887
    http://www.moonofalabama.org/2014/10/saudis-dump-oil-to-increase-leverage-over-us-middle-east-policies.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s