Skip to content

Aleppo… Al-Bab. Systematische Folter durch die Freunde westlicher Medien seit mehr als einem Jahr! #Syrien #Syria #Crimes

20/07/2013

HRW hüllt sich in Schweigen, die öffentlich-rechtlichen zwangsbezahlten deutschen Kriegspropaganda-Schleudern auch.

Auch ihre fleißigen Journalisten waren häufig in Al-Bab, eingebettet bei Folterknechten, Kriminellen, gemeinen Mördern. Sie haben sich dort die Klinke in die Hand gegeben um unschuldige Menschen in den sicheren Tod zu lügen.

Ob CNN, BBC, der Al-CIAida-Sender Aljazeera, Al-Arabya, französische, britische, freischaffende (ARD,NDR,SWR…) deutsche Journalisten wie die aus „Heimlich in Homs“, alle haben die Folter verschwiegen obwohl sie bei den Banden für Tage, Wochen oder Monate  eingebettet waren. Es kann ihnen nicht entgangen sein!

Anita McNaught wagte sogar zu erzählen, die Rebellen würden die Gefangenen wie ihre eigenen Brüder behandeln, sie dürfen auch Besuch von ihren Frauen erhalten. Sie hatten auch einige Brüder kurzerhand vom Dach der Hauptpost von Al-Bab geworfen, dass hat sie natürlich nicht berichtet.

Ivan Watson, auch einer der glorreichen Heldenverklärer, hat ein paar Verbrechen gezeigt als es nicht mehr anders ging , die ermordeten Kinder hat er allerdings weggelassen, obwohl er Zeuge laut seinen Tweets war.

Sie haben auch für HRW´s Regime-Change-Propagandageschichten  gearbeitet, welche besagte, die syrische Armee würde wahllos Zivilisten bombardieren. Als Beispiel die „Brotwarteschlangen“ wie auch die von Halfaya. Sie haben Filmmaterial passend zurecht gebogen, auch  für Aleppo und beschrieben   Todesschwadrone nebst Terroristen als  zivile Engel. Eine Spezialität von HRW, denke ich an die Al-Kaida-Werbung aus Raqqa, noch  garnicht so lange her.

Weggelassen haben sie im Kollektiv:

Die Banden, ob sie sich  FSA, Jabhat al Nusra, Arahr al Sham, Islamic Front,  Tawheed-Brigaden, oder wie sie sich sonst noch nennen, handeln alle gleich. Sie verüben entsetzliche Verbrechen, wie auch bei folgendem Mann:

Geschlagen mit Kabeln, mit Elektro-Schockern geqüalt, überall Hämatome verschieden alt. Schwarze, balue, rote, der Mann wird immer wieder mißhandelt über einen längeren Zeitrum

Geschlagen mit Kabeln, mit Elektro-Schockern geqüalt, überall Hämatome verschieden alt. Schwarze, blaue, rote Mißhandlungsspuren, der Mann wird immer wieder mißhandelt bereits über einen längeren Zeitraum.

Nein, diese Banden haben sich nicht erst später radikalisiert wie manche der Propagandamaschinen behaupten, nein sie waren von Anfang an so. Oftmals hängten sie ihre eigenen Verbrechen der syrischen Regierung an, die Medien haben begeistert mitgeholfen, dabei  auch einen Berliner „Revolutions“-Piraten  als Unterstützer geoutet, emporgehoben  und von einem Sender zum anderen weitergereicht. Er hatte Folterknechte bei Videos für die lügenden Oppositionellen bearbeitet, bzw sie unkenntlich gemacht damit man die Verbrecher nicht identifizieren kann. Die Erklärung für diese Retusche war äußerst dürftig und für mich keineswegs glaubwürdig. Dafür bekam er einen ordentlichen Propagandarummel als Belohnung, er lag voll auf der Kriegs-Regime-Change-Propagandalinie.

Ich weiß nicht von wann das Video ist, die Folterknechte sollen vom „Saddam Hussein-Battalion“ sein. Laut den verschiedensten Beschreibung foltert auch der Kommandeur aktiv mit.

Als Begründung wird auch bei einem Video, bzw bei Facebook genannt, der Mann wäre unverschämt gewesen und hätte Beleidigungen gesagt.

Ein Auszug per Translator:

„Citizen Folter in den Händen von Saddam Hussein das Bataillon in der Nachbarschaft durch die Tür in Aleppo
Syrische Bürger Folter in den Händen der Mitglieder „Bataillon von Saddam Hussein“, die Opposition
Stadt Tür – die Familien eines der Elemente der al-Assad und Tags zu Frechheit besessen von 18-7-2012…, According to the activists, as reported by the Syrian Observatory for human rights torture of a citizen by Saddam Hussein in the battalion by the door in Aleppo because of dispute with the Commander of the battalion in http://youtu.be/5ERx6z09aas…“  .facebook.com/albabforall  Alles Lügen!

Ein ausreichender Grund für die Terroristen-Banden eine Geisel über einen längeren Zeitraum zu mißhandeln. Allerdings der ehrlichere Grund dürfte der sein, der Mann soll den Assad-Unterstützern nahestehen, vermutlich war er nicht bereit Menschenrechtsverbrecher zu hoffieren.

Das Video ist qualitativ schlecht, dennoch läßt sich erkennen dass der Mann verschieden alte Hämatome am Körper hat, sie gegen über schwarz, blau bis rot. Wie lange befindet sich dieser Mann schon bei den Freunden unserer Medien?

So wie die Beine sieht auch der Rücken und die Arme aus:

Schwerstmißhandelt

Schwerstmißhandelt

Foltermethoden wie auch HRW sie von Terroristenaussagen übernommen hat um sie den syrischen Sicherheitskräften unterzujubeln, sie boten sogar gezeichnetes Lehrmaterial an, geeignet für den Folterernachwuchs:

Ein Reifen eingesetzt, auch HRW ließ sich von Terroristen Foltermethoden beschreiben, natürlich von Sicherheitskräften eingesetzt.

Ein Reifen eingesetzt, auch HRW ließ sich von Terroristen Foltermethoden beschreiben, natürlich von Sicherheitskräften eingesetzt…oder hier von den Saddams Nachwuchs-Banden.

Dieser Mann, ob er noch lebt? Er wäre nicht der erste den sie totschlagen! Ob sie in ihrer „Kommando-Folter-Lazarett-Zentrale noch mehr Geiseln haben? Ich denke ja, sie entführen schon seit ihrem Einfall in Aleppo massenhaft Menschen und bringen viele davon um unter dem wohlwollenden Schweigen der westlichen Agenten. Hat die Tagesschau nicht immer wieder begeistert aus Aleppo berichtet und nun sind sie stumm! Sie müssten sonst zugeben es gewusst zu haben und unter der Decke mit Terroristen zu stehen. Sie sind Mittäter, wenn nicht führend im Medienkrieg gegen Syrien und auch den Iran.

Das, liebe Medien, ist eines eurer Opfer, ich vermute von Juli 2012:

Nach nur einem Jahr nun hat „Tante Emma“ , der UK-Menschenrechtsladen, ein Opfer entdeckt und bei Youtube gezeigt, zur Feier des Jahrestages oder aus Unkenntnis?

Das Video:

Ob „Ärzte ohne Grenzen“ auch wieder Gefangene in Syrien fit macht für weitere Folter so wie zuvor in Misrata-Libyen?

Eine weitere Geisel in Al-Bab, er scheint Todesangst zu haben. Die Hand, mit dem weißen Handschuh, medizinisches Personal oder schützen sich die Folterer mit Operationshandschuhen, gespendet auch vom Westen?

Vor einem Jahr hatten sie Al-Bab attackiert und Menschen vom Dach der Hauptpost geworfen. Behauptet wurde es wäre die Sicherheitszentrale gewesen, auch Anita hatte dies so erzählt. Später wurde das Gebäude zur Kommandozentrale verschiedenster Milizen, auch der Tawheed-Brigaden.

Sie hatten eine Unmenge von Geiseln genommen, vorgeführt später von CNN, Al-Jazeera und anderen Sendern. Manche Gefangene waren schwerstmißhandelt, die Tätowierungen auf der Haut zerschnitten. Anita hatte sie dem Tod augeliefert für Regime-Change.

Dieses Video wird angegeben mit:  “      Stadt Tür – eine der System Scharfschützen Familien der militärischen Sicherheit Hauptsitz Post  bevor Sie diese bearbeiten 18.07.2013.

Ich denke sie haben zum Jahrestag der Besetzung von Al-Bab mit GCC-USrael-NATO-Hilfe von Erdogan zur Feier des Jahrestags  ihre alten Morde herausgekramt. (http://www.youtube.com/user/AlBabForAll/videos)

Ein Video als Rückblick, ich denke Anita MCNaught war dabei. Etwa um den 18.07.2012 entstanden:

Vorsicht, sie haben Leute im ganzen Treppenhaus abgeschlachtet:

Die Opfer vermutlich schon lange ermordet und irgendwo verscharrt!

Bei diesem weiteren Opfer als Datum:  مدينة الباب – أسر أحد عناصر الأسد وشاهدو الوقاحة التي يملكها 18-7-2012

Wie hatte die PR-Agentin  Anita McNaugth erzählt, die Gefangenen dürften auch Besuch von ihren Frauen empfangen…Was für verdammte Lügen. Waren die Geheimdienstler und Komunikationsoffiziere  auch die Befehlsgeber für die Morde, wurden sie nach der Propaganda nicht mehr gebraucht? Auch Ivan Watson hatte die Geiseln vorgeführt.

Die Opfer welche nicht mehr sprechen können klagen an:

Gerechtigkeit!

Gerechtigkeit!

Haben sie ihn auch vom Dach der Hauptpost geworfen vor etwa einem Jahr?

http://rauskuck.de/12-08/120814.htm  siehe auch: „….Ich bin bei Urs 1798 ( Urs1798 ) auf etwas Interessantes gestoßen. Ein Bericht von Anita McNaught (AJE) aus Al Bab, den ich am 29.7. hier erwähnt habe, entpuppt sich als LügenpropagandaWichtig: der AJE-Bericht ist vom 28.7., das Treppenhausvideo wurde bereits am 18.7. hochgeladen, zu der Zeit entstand vermutlich auch das Video draußen

Was ist aus diesen Menschen geworden, ebenfalls Al-Bab, Juli 2012:

Oder diesen Gefangenen in Al-Bab?

Diesen Mann hat Ivan Watson, der Heuchler, später für seine Lügen-Propaganda benutzt:

Was ist mit diesen vielen Geiseln passiert, von AL-Jazeera-Propagndisten mit zugehaltenem Gesicht gezeigt, die Gefangenen wollen nicht erkannt werden, erzählte sie. Ob es ihre Idee war solch eine Anweisung zu geben?

Hier einige der damaligen Geiseln. Hat HRW oder das Internationale Rote Kreuz je nachgeforscht wo sie abgebeiben sind? Anita McNaught hatte einen Teil davon gezeigt, mit geschorenen Glatzen und liebreizender Propaganda.

Dieses Opfer weggeworfen, vom April 2013:

Al Bab –  unidentifizierten Leiche 04/08/2013

Sie haben tausende von Menschen verschleppt unter dem Schweigen der „demokratischen“ westlichen Welt!

Überall in Syrien wo die Verbrecherbanden auftauchen und hausen bringen sie Gefangene um!

Was ist mit diesem Mann passiert, in die Hände der US-geführten Deraa-Banden geraten in Nawa. Auch sie ermorden systematisch Gefangene seit mehr als zweieinhalb Jahren.

Zu dem “ irakischen “ Saddam Hussein-Battalion auch passende Videos aus dem Irak.

Die wahhabitischen Terroristenfreunde unserer Medien bringen dort die Menschen genauso um.

Ein Beispiel, vor dem Video wird gewarnt:

Laut Beschreibung sollen die Opfer Schiiten gewesen sein.

Wird ergänzt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s