Skip to content

Die erdoganischen Kriegsverbrecher, die Nour el Dine Zanki-Brigaden bei #Aleppo #Skeikh_Aqil #Shaykh_Aqil + #Homs

01/03/2016
Jihadi Julian Break down

Ein Video der letzten Tage, welches die Zanki-Brigaden und ihre Verbündeten zeigt. Aufgefallen auch schon durch ihre horrenden Foltervideos bei Sheikh Maqsoud. Sie werden von #JihadiJulian propagan…

Quelle: Die erdoganischen Kriegsverbrecher, die Nour el Dine Zanki-Brigaden bei #Aleppo #Skeikh_Aqil #Shaykh_Aqil

—-
Ein Video der letzten Tage, welches die Zanki-Brigaden und ihre Verbündeten zeigt.

Aufgefallen auch schon durch ihre horrenden Foltervideos bei Sheikh Maqsoud. Sie werden von #JihadiJulian propagandistisch vertreten und hochgelobt, während die Gegner dieser Todesschwadrone, die YPG, die syrische Armee und ihre Verbündeten von dem Sektierer, dem westlichen Presstituierten im allgemeinen als Killer dargestellt werden.

Der Ausweis mit ziemlicher Sicherheit von einem wehrlosen, ermordeten Gefangenen.

Aqil Röpcke Luftstrikes ohne BeweisAus Opfern, aus ermordeten Kriegsgefangenen werden von einem Cheerleader der Mörderbanden „Killer“ gemacht:

aqil röpcke spricht von killern

Deshalb noch einmal ein Video der JihadiJulian-Kumpane, welches erkennen läßt, wer die wahren Killer sind, welche der Schreiberling in seiner fanatischen, sektiererischen Hasbara immer wieder zu moderaten Rebellen, ja zu Helden erklärt.

Seine Helden sind Kriegsverbrecher, welche sich an wehrlosen Menschen vergreifen, ob sie sie nun bestialisch foltern, wie auch Jugendliche von Sheikh Maqsoud, wo sie in einem Statement zu gaben, sich auch an Zivilisten vergriffen zu haben, oder ob sie sie gleich ermorden. Andere Gefangene werden erst in Videos vorgeführt, bevor man sich ihrer entledigt. Dies dürfte #JihadiJulian nicht unbekannt sein, was ihn jedoch nicht davon abhält, seinem tausendfachem Leserpublikum die Massenmörder und Todesschwadrone , in den rosigsten Farben als „harmlose Kämpfer gegen einen brutalen Diktator anzupreisen, fein säuberlich weichgespült und weissgewaschen. Ich frage mich, wie tief kann man als Mensch nur gesunken sein, um solche Mörder und Kriegsverbrecher medial immer weiter anzufeuern und bewusst ein Millionenpublikum zu belügen und mit Verbrechern einzuseifen und aufzustacheln? Wie weit geht Fanatismus, wie weit geht der Hass?

Diese Mörderbanden haben sich in den letzten Tagen nicht an die Waffenstillstandsvereinbarungen gehalten. Sniper in Sheikh Maqsoud, Granaten in das westaleppiner Gebiet von Zahrah, und auch bei Daret Eza und Sheikh Aqil , sowie an der Nordfront von Aleppo haben sie weitergemacht. Sie operieren auch seit Jahren zusammen mit Al-Kaida, auch die Zanki-Verbündeten, die ebenfalls mit US-BGM-71-TOW ausgestatteten Sultan al Murad-Brigaden sind in diesen Terroristenverbänden heimisch.

Das Video von welchem ich sprach, hochgeladen bei den „Zanki-Brigaden“ auf deren youtubekanal, wo es inzwischen mitsamt den dokumentierten Kriegsverbrechen verschwunden ist. Hier noch Screenshots von dem wegzensierten Video.

Zanki posieren

Einer der Verbrecher will sich die Erkennungsmarke holen, er zieht an der Schnur und stemmt gleichzeitig seinen Fuß gegen den Kopf des Opfers, wenn man nun auf die Geräuschkulisse des Videos horcht, siehe FB-Links, dann hört man das Stöhnen des Mannes dem die Erkennungsmarke abgerissen werden soll. Er lebt noch. Der Filmer dreht ab, ob er den Mord an dem Schwerstverwundeten, wehrlosen Mann gefilmt hat und dann das Verbrechen aus dem Video herausschnitt? Auf alle Fälle weiß der Propagandist was Kriegsverbrechen sind, er vertuscht sie genauso wie die westlichen Regime-Change Schreiberlinge welche moralisch absolut verkommen sind, dies zeigte sich bereits bei Libyen, jedes horrende „TNS-Rebellen“-Verbrechen wurde versteckt und unter der Kriegspropaganda-Überflutung erstickt.

Ebenso verhält es sich im Bezug auf Syrien, nein, bei Syrien ist es noch viel schlimmer, Abertausende von Verbrechen, die systematische Folter, die Massaker an Gefangenen durch Todesschwadrone von FSA-Al-Kaida-ISIS, werden fast seit fünf Jahren versteckt, die Opfer werden als Täter beschuldigt und dementsprechend verhöhnt. Unsere Medien sind genauso faschistisch wie sie es im Dritten Reich waren! Die Journallie und auch Politiker marschieren wieder mit Pauken und Trompeten Neonazis und Al-Kaida-Kameradschaften voran. Der Boden über den sie schreiten ist blutgetränkt.

Mörder und ihr Opfer, nein es gibt keine moderaten Rebellen in Syrien!

Zanki mit ID

Das Video nun von einem erdowahnischen Terroristenunterstützer-Kanal verlinkt. Bitte auf die Geräuschkulisse zu dem Zeitpunkt achten, als einer der aufgeputschten Verbrecher an einer „Halskette“ eines der am Boden liegenden Soldaten zerrt. Deshalb gehe ich davon aus, dass mindestens einer der Männer noch gelebt haben muß, bevor sie ihm das Gehirn zerschossen. Wenn man sich das ganze Video betrachtet, kann man davon ausgehen dass auch weitere Gefangene an Ort und Stelle ermordet wurden, die Leichen geschändet von den „moderaten noch CIA“-Zanki- NATO-Türkei-Brigaden, nebst faschistischen Verbündeten und Al-Kaida, reingewaschen durch westliche Schreibtischtäter.

aqil noch nicht tot

skeikh aqil noch am leben

+

Bei etwa 0.54 ff hört man den am Bodenliegenden laut aufstöhnen, er war vermutlich bewusstlos:

Und so sah der Gefangene später aus, nachdem sie den Schwerstverwundeten umgebracht haben, dessen ID-Karte die westliche Journallie bei Twitter vorweist, ähnlich triumphal wie es auch die sektiererischen Kriegsverbrecher tun.

Rest In Peace

sheikh aqil später ermordet

Ersatzlink auf türkisch-sprachige Terroristenunterstützer FB-Seiten, wie Suriye Türkmenleri, Türkmen Ajans…


.https://www.facebook.com/turkmenajans1/

Mehr hier: https://urs17982.wordpress.com/2016/02/26/shaykhaqil-terroristen-wieder-mit-menschlichen-schutzschildern-welche-zwischen-die-fronten-geraten-sind/

Mehr kann man sich selbst nicht blamieren und an den Pranger stellen wie ein Kai Gniffke:

Immer die gleichen alten Propagandalügen über „Giftgaseinsätze“ durch den syrischen Präsidenten, bei Gniffke als „Er“ bezeichnet. Wer gleich am Anfang solche Lügen heraushaut, dem glaubt man nicht, auch nicht seine „Objektivität“, welche laut Pressekodex doch in den GEZ-zwangsfinanzierten Medien mit an vorderster Stelle bei der Berichterstattung stehen sollte. Wie wäre es mit einer Petition, dass dieser voreingenommene Mann seinen hochdotierten Sessel zu räumen hat, da er nicht fähig ist den Richtlinien der öffentlich-rechtlichen Medienanstalten genüge zu werden und die Propaganda zum Himmel schreit!…

Ekelhaft, wer sich da die Taschen mit Gebühren vollstopfen lassen kann!

.http://blog.tagesschau.de/2016/03/01/darf-man-mit-assad-reden/

Es wird höchste Zeit, dass ich diesem Gniffke  meiner gemalten Galerie der Syrien-Kriegsverbrecher eine Platz einräume um ihn dann an bevorzugter Stelle in meiner nächsten Ausstellung zu präsentieren. Ich stelle mir als Gemälde  vor, dass er einer der vielen Täter ist, der einem Kriegsgefangenen die Kehle aufschneidet, übertragen gesehen, er führt die Hand… …Es lebe die Kunstfreiheit!

Aus dieser Serie fehlt noch ein Täterbild, der erste Teil…

P1090467

https://urs17982.files.wordpress.com/2016/02/p1090485.jpg?w=600

Screenshots Bildzitate-Dokumentation „Gniffke“, welcher doch wirklich von Moral, von einer „moralischen Grenze“ spricht bei seiner Täter-Opfer-Umkehr. Hat er nicht „Journalisten in seinen Reihen, welche eingebettet bei Todesschwdronen längst alle Moral über Bord geworfen haben, ich erinnere nur an „Heimlich im Herzen des Aufstands in Homs“… an die Baba Amr-Henker-Brigaden oder die Kinderschlächter von Al-Hula!

Anreisser bei Kai Gniffke im Tagesschau-Blog:

gniffke-hetzer

Aus einem Kommentar. Ich hätte den Namen eindeutig mit Netanjahu oder seinen Vorgängern ersetzt, bei der Pro-Zionisten-LobbyHasbara in der ARD.

Gniffke ersetzen durch Netanjahu

Das Interview in englisch:

Assad: Terrorists breached cessation of hostilities agreement from the very first hour, Syrian Army refrained from retaliating

https://almasdarnews.com/article/30801/ | Al-Masdar News

Manche Fragen, welche Behauptungen und Unterstellungen sind, sind einfach erbärmlich von dem „Tommi Aders“, aber nichts Neues von dem Kriegspornpropagandisten.

http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-161735.html

http://www.tagesschau.de/ausland/assad-interview-105.html

Die Kriegspornpropagandistin „Esther Saoub“ habe ich ja bereits in einem Gemälde verarbeitet. Was sie wieder an Ergüssen bei der TS absondern darf, zeigt wes Geistes Kind sie ist, aber mit Journalismus hat dies wenig zu tun. Auch ist ansolut fraglich was ihre „Einschätzung“ überhaupt für einen Nachrichtenwert haben soll. Wie sie selbst angibt, plappert sie Kafranbel-„Aktivisten“ und wohl auch Twitter nach, es fehlt nur noch der Name des Al-Kaida-Begleiters Hadi Al Abdallah, dem Kumpel vom Menschenfresser aus „Heimlich von Homs“, dem Propagandisten, welcher zusammen mit seinen bewaffneten Kumpanen das Nationalkrankenhaus in Qusair in die Luft sprengten, darunter auch die Geiseln, welche den Tunnel mit graben mussten. Solche „Aktivisten“ sind Esthers „Augenzeugen“ aus Kafranbel.  Wie kommt sie überhaupt zu der Behauptung, dass die syrische Armee angegriffen hätte? Ach ja, sie wiederholt nur, mit was sie gefüttert wird, da sind keine Recherchen von Nöten. Wie sie selbst feststellt, befinden sich in Idlib IS und Al-Kaida, welche von sich aus den Waffenstillstand von vorne herein abgelehnt haben. Und das diese aus Idlib auch Provinzgrenzenüberschreitend überall auftauchen, Lattakia-Idlib-Hama-Aleppo.., müsste sie schon lange gemerkt haben. Aber sie benutzt die Antwort des syrischen Präsidenten für plumpes Bashing und zeigt wie wenig sie gewillt ist, seriösen Journalismus abzuliefern, ihre Einschätzung ist ohne jeden Wert, manipulativ, unglaubwürdig und dient nur der Stimmungsmache, ganz im Sinne des Kai Gniffke und den USraelischen Lobby-Kriegstreibern im Hintergrund?  Woher will diese Basherin wissen wer an den Vereinbarungen teilnimmt und wer nicht, die unterliegen doch der Geheimhaltung um die teilnehmenden Milizen vor ihren Terroristen-Kameradschaften zu schützen. Ihre „anti-Wahlkampagne“ ist ebenfalls ekelhaft, von wegen Urnen nach Raqqa tragen. Gab es nicht bei den letzten Wahlen keine Möglichkeit für Syrer z.B. in Deutschland zu wählen da dies unserem USraelabhängigen Herrscherhaus nicht passte, da sie „demokratisch“ befürchteten, dass die Stimmen hauptsächlich für den legitimen Präsidenten abgegeben werden würden? Ich kenne Leute die sind zum Wählen bis in den Libanon geflogen! Schön das die Propagandafrau zu gibt, dass das Leben in Regierungsgebieten einigermaßen sicher und normal abläuft. Im Gegensatz dazu bedeutet das, dass ihre hoffierten „Rebellen“ für Chaos und Willkür gesorgt haben, und dennoch hält sie an ihrer stupiden Anti-Assad-Propaganda fest.

Und das hier ist fett und dummdreist gelogen und grenzt an Verhetzung einer ganzen Volksgruppe, den Alawiten, die gleiche sektiererische Hetze, welche auch die „Oppositionellen“ und Feinde Syriens  benutzten, wie etwa der rechtsextreme zionistisch geprägte Herrscher Nethanjau aus dem Aggressorenstaat Israel und natürlich auch die Al-Kaida, die IS-Faschisten und weitere aufgehetzte „FSA“Fanatiker, die Todesschwadrone, die Kriegsverbrecher. Ihnen schüttet Esther mit Wonne Wasser auf die Mühlen, bzw gießt unverdrossen weiteres Öl ins Feuer. Auffällige auch ihre durchwegs anonymen, namenlosen Quellen aus „Syrien“. Gerüchte werden gestreut, welche direkt auch aus Tel Aviv stammen könnten… Wenn ich das schon lese, „seine Armee“…es ist die Armee Syriens, die Landesverteidigung Syriens, und keine Privatarmee eines einzelnen Mannes.  Interssant wie die TS vermeidet, auch nur ein einziges Mal die Rolle Israels im Krieg gegen Syrien zu erwähnen, sehr auffällig wo doch Israels Regime-Schergen mehrfach Syrien angegriffen haben, mit der Luftwaffe, mit der IOF im völkerrechtswidrig besetzten Golan/Daraa und auch bei Damaskus. Sie haben in Syrien ganz offen gemordet!

Heraushebung von mir, die plumpe Propagandabehauptung welche die Propagandisten selbst jeder Glaubwürdigkeit enthebt und ihre „Einschätzung“ als pure Hasbara entlarvt.

Esther TS-Zitat:

„Allerdings höre ich auch Berichte aus Syrien, dass etwa die Staatsmedien in manchen Bereichen kritischer würden. Assad geht es darum, sich und seine religiöse Gruppe – also die Alawiten – an der Macht zu halten. Dafür braucht er die Zustimmung der Christen und Sunniten, die in den von ihm kontrollierten Gebieten wohnen.“

Das hier ist auch der plumpe „Witz ihrer Einschätzung“, ja genau, Russland ist ein richtig schiitisches Land, Frau Saoub…Da wird versucht ein Krieg der Religionen an den Haaren herbeizuziehen, deshalb wurde ja seit fast fünf Jahren versucht die verschiedensten Religionsanhänger aufeinander zu hetzen. Bestes Beispiel die „Esther“ mit ihren heutigen sektiererischen Alawitenlügen, ihre gezielte Auseinanderdividierung  in Sunniten, Christen und Alawiten. Die anderen Minderheiten hat sie weggelassen, sie Ismailiten, die Drusen und und und… Ich würde eher sagen, die Fronten liegen zwischen ISIS-Al-Kaida-Takfiri-Ideologie und den anderen friedensliebenden Menschen, welche gezwungen sind, die ganzen internationalen Terroristen und hetzerischen, aufwiegelnden ideologischen Demagogen samt ihren Propagandaorganen und Drahtziehern zu bekämpfen um Frieden zu bekommen. Man sollte meinen, diese Propagandistin ist krampfhaft bemüht, die Kriegstreiber und Drahtzieher aus dem Gebilde „Israel“ zu beschützen, welche mehrfach betonten, sie hielten den syrischen Präsidenten für weitaus gefährlicher als die IS-Faschisten mit ihren horrenden Gräultaten. Und zu Amnesia International und HRW gibt es ein prima Video mit dem Barrelbomben-Fanatiker Kenneth Roth, welches so ziemlich genau zeigt, dass diese NGO´s die Kofferträger der Kriegsmafia sind und mit Menschenrechten nun ganz wenig am Hut haben. Sie sind zum Instrument  imperialer Angriffskrieger geworden, sie sind absolut korrupt und zutiefts moralisch verkommen, sie haben sich an die Seite von abartigen Verbrechern, von Schwerstkriminellen gestellt, anders ist es nicht zu erklären, dass sie die systematische Folter, die systematische Ermordung von Geiseln durch sektiererische „Esther-Rebellen“ seit fast fünf Jahren komplett unter den Tisch gekehrt haben, obwohl sie doch so einfach zu Tage zu fördern sind. So blind kann man nicht sein, es sei denn es dient den gewünschten imperialen Regime-Change-Zielen, da macht man auch nicht vor über 200 000 Toten halt. Die „AIPAC“-Propagandastrategie, seit Mitte 2012 verstärkt hochgefahren, wir hetzen die Religionsgruppen gegeneinander auf um den Krieg zu gewinnen, da es mehr Sunniten als andere Religionsgruppierungen in Syrien gibt, wirkt bei der lernresistenten „Journalisten“ anscheinend weiter.

Zitat Esther, TS:

„…So begründet er übrigens auch, warum Syrien seine Souveränität behalte, trotz fremder Truppen auf seinem Boden, sie kämpften ja letztendlich für ihre eigenen Nationen. Mit dieser Haltung bleiben die zwei wesentlichen Fronten im syrischen Konflikt bestehen – zwischen Sunniten – also Saudi-Arabien, Türkei und Katar – und Schiiten – sprich: syrische Regierung, Iran, Hisbollah und auch Russland. …“

Den Rest der widerlichen „Esther-Einschätzung“, der zionistisch-wahhabitischen Propagandaleitlinie erspare ich mir…Es ist kein Religionskrieg, es ist ein Krieg gegen Terroristen, welche die Handlanger verbrecherischer imperialer Außenpolitik sind und als ihre Bodentruppen in Syrien agieren.

Im Hintergrund, die Propagandistin „Esther“mit der SWR-Kennzeichnung:

Merkelt nichts FSa Freunde Werte

Ich kann mich nicht des Eindrucks erwehren, ist Esther bereits als eine der nächsten Grimme-Preisträgerinnen für Gesinnungsjournalismus vorgemerkt?

Einer der „Aktivisten“ aus Kafranbel, im Hintergrund zwei ARD-Journalisten, einer gekennzeichnet mit einer kleinen Eins, hingegossen auf der Ladefläche eines Terroristen-Pickups: Siehe auch oben bei Gniffke.

Hadi Terroristen schönredner P1090494

://www.tagesschau.de/ausland/esther-saoub-interview-101.html

Russian Defense Ministry: 7 breaches of “the cessation of fighting acts” were observed in Syria during the last 24 hours

Two cars loaded with weapons seized in Sweida countryside-VIDEO

„…An official source at Sweida governorate told SANA that after a precise observation operation the two cars, loaded with 90 anti-tanks Israeli and US made mines, 25 RPG Shells and a number of BKS machine gun boxes, were confiscated….“

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/02/29/1200-leute-wechseln-in-der-provinz-daraa-auf-dei-regierungsseite/

Die Al-Kaida und Al-Kaida-„FSA“-Verbündeten Kopfabschneider, sowie  ISIS werden in der Provinz Homs weiterbekämpft.

Die Videos der Al-Kaida-Verbündeten, welche nicht den Waffenstillstandsvereinbarungen unterliegen. Ob der Youtoub-Kanal mit Absicht eine Art „Sonnenrad“ im Logo hat, würde passen für die faschistoide Ideologie dieser Mörderbanden.

Von ihren Twitterseiten, der Nachweis der Zusammenarbeit mit Jabhat al Nusra in und um „Herbanafsa“: https://www.google.de/maps/place/Hirbnafsah,+Syrien/@34.93833,36.5591954,12z/data=!4m2!3m1!1s0x1523760af4be50cd:0xcdc32a9cd5e97050

Ccc35ssW8AAj6Q3

.https://twitter.com/homsoperations FSA-Al-Kaida-Bündnisse

Bildzitate Dokumentation Terror, Terrorismus, AlQaeda FSA…von Twitter „homsoperation“. Wie man sieht, auch hier die saudisch-türkisch-katarisch gesponserte  Ahrar al Sham mit Al-Kaida im gleichen Boot. Rechts das Logo der „Homsoperation“, welche auch auf Jabhat al Nusra-Fotos zu finden ist.

Thermalkraftwerk beschossen mit gradraketen.png

CceAlFIUMAMPOg2

CceAk12UcAAlQ6x

Die Ahrar al Sham -Terroristen beschießen die Infrastruktur mit Gradrockets, das Kraftwerk, laut ihren eigenen Angaben, und rühmen sich damit, Treffer erzielt zu haben.Ich halte dies für weitere Kriegsverbrechen gegen die syrische Bevölkerung.

إستهداف محطة الزارة بصواريخ الغراد وتحقيق إصابات مباشرة “

CceAA9WUcAAsnZh

CceACCSUYAAUq5-

Siehe auch hier: https://urs1798.wordpress.com/2016/02/29/feuerpause-in-syrien-hielt-auch-am-sonntag-weitgehend/

„FSA“-verteilte Videos:

ريف حماه الجنوبي حربنفسة : غارات عنيفة من الطيران الحربي على البلدة في رابع أيام الهدنة ج1 1-3-2016

ريف حماه الجنوبي- حربنفسة: استهداف الثوار للمحطة الحرارية بالغراد رداٌ على محاولة اقتحام البلدة

Idlib/Lattakia:

Auch die Al-Kaida-Hochburgen um Jisr ash Shughur werden weiter bekämpft, sie haben auch keine Waffenstillstandsvereinbarung …auch wenn sie vom Bruch reden. wer die syrische Armee angeift und stolz wie Oscar von Hinterhalten spricht, in welche sie die Armeekräfte gelockt haben, der hat sich nicht an die Vereinbarungen gehalten.Videos gibt es bisher nur von den Al-Kaida-Handlangern, den Idlib-Propaganda-„Weisshelmen“, welche sich selbst aus Jabhat al Nusra und anderen Militanten rekrutieren, von ihnen sind keine Wahrheiten zu erwarten.

الزعينية

https://www.google.de/maps/place/%D8%A7%D9%84%D8%B2%D8%B9%D9%8A%D9%86%D9%8A%D8%A9%D8%8C+Syrien%E2%80%AD/@35.8410425,36.1556733,18878m/data=!3m1!1e3!4m2!3m1!1s0x152435d60d97e1d3:0x1e5976816bb971c0

Genauso wenig Wahrheiten findet man bei #JihadiJulian, welcher vom Schreibtisch aus, Gerüchte und Propaganda verteilt und sich insgemein zu freuen scheint, seinen russischen Kollegen, welche mit einigen Teams an den verschiedensten Standorten und Fronten in Syrien filmen, einen plump reinzuwürgen.

https://twitter.com/KhaledgAlkhateb

Und was die „Live-Bilder“ von Khanaser angeht, es scheinen Live-Kampfbilder mit Soldaten zu sein. Aber wer diese Bilder im Live-Kampfgeschehen heute aufgenommen hat, ja, das konnte ich dort nicht finden. Ob der Röpcke es mit erklären kann,wie er zu seinen Behauptungen gekommen ist, dass es die selben Media guys seien welche ganz in der Nähe der syrisch- türkischen Grenzen von Handlangern der NATO_TÜRKEI aus beschossen wurden?

Wie man sieht befindet sich in dem Video ein ganzer Tross verschiedenster Journalisten, alle als Presse gekennzeichnet, nicht zu übersehen von den JJ.Terroristen. Und wie man sehr schön sehen kann, kommen sofort gepanzerte Fahrzeuge der syrischen Streitkräfte und Allies, welche den Journalisten Schutz verschaffen.

https://www.rt.com/news/334089-rt-shelled-syria-turkey/

„…The incident happened in the border village Kinsabba, Latakia province. Initial reports said the fire came from Turkish territory, but were later corrected.

A total of eight shells were fired by forces, which the Syrian military believe were members of Al-Nusra Front terrorist group. The shells landed some 150 to 400 meters from the journalists….“

Several journalists from Bulgaria, Canada and China – on a tour to see civilians returning to their homes after a truce came into force in the area – sustained minor injuries, the Russian Defense Ministry said.

‚Quite an adrenaline rush‘: RT reporters shelled in Syria near Turkish border:

“ via RT-Begleittext

Published on 1 Mar 2016

RT Spanish correspondent Boris Kuznetsov, RT Arabic correspondent Hassan Nasr, RT cameraman Khaled Eldera and Ruptly cameraman Aleksandr Tikhomirov have come under fire in Syria close to the Turkish border while filming footage for a story.“

Screenshot, Dokumentation, Bildzitat Twitter, spricht da die Mißgunst, der Neid? Nennt er das „investigativen Journalismus“ oder gar Recherche?… ich würde es eher als „BLÖD“heits-Propaganda abheften…

Röpcke stümper

Es entzieht sich meiner Kenntnis, woher JihadiJulian seine Weisheit zieht, dass es sich um die gleichen „Media guys“ wie im Grenzbereich bei Lattakia handelt. Aber hauptsache gegen russische Frontjournalisten gehetzt, welche Kopf und Kragen riskieren.

Zur Zeit befindet sich unter anderem Lizzi Phelan bei Aleppo. https://twitter.com/LizziePhelan/status/704560983746985984

#JJ twittert fleißig weiter, ich wäre froh wenn ich ihm nicht ständig bei den „Hashtags“ begegnet müsste. Eigentlich habe ich besseres zu tun als die Armseligkeit des Schreiberlings sichtbar zu machen. Allerdins muß ich mich für seine schlechte, stümperhafte Holzhammer- Propagandaarbeit bedanken, sie macht es einem leichter den Blödsinn auseinanderzureißen.

Zwei Propagandisten Hashtag Latakia…

Dirk Emmerich scheint zu den Beschossenen zu gehören, da hat er noch einmal Glück gehabt:

Emmerich bei Latakia

Röpcke twittert fleißig weiter

Kam der Granatbeschuss auf internationale Journalisten aus der Türkei?

turkey hit us

Ob diese  Milianten, im Hintergrund „Flüchtlingslager“- gerne genutzt von  Erdogans Latakia-Terroristen, beteiligt waren? Türkische „Graue Wölfe“- JJ´s Kameradschaften in Syrien? Es gibt diese türkischen Faschisten auch in Massen bei Aleppo und in Idlib.

refugeecamp terror groups

Da unsere Propagandamaschinen nur Oppositionangehörige und bewaffnete Terroristen  als „Augenzeugen“ bringen, hier das Video von Lizzie Phelan, welche die andere Seite zu Wort kommen läßt:

Links etc werden ergänzt

Zwei Tweets, einmal von einer deutschen Propagandamaschine, welcher ich wenig Glauben schenke wo ich doch sehen kann, dass das Herz auf Seiten von schwerstkriminellen Kriegsverbrechern schlägt. Ob er auch Attacken seiner Kameradschaften zur Kenntnis genommen hat oder hat er wieder nur nachgeplappert?

Blablahblah

Einmal kurz und knapp von russischer Quelle welche ich für zuverlässiger halte als das Terror-Propagandasprachrohr „#JJ“. Sie dürften wenigstens wissen wer die Vereinbarungen unterzeichnete und wer nicht.

Cheasefire violations

Das Video aus Fuaah und Kafraya, die eingekesselten zwei Orte in der Provinz Idlib, bedroht von jabhat al Nusra und erdoganischen Turkish Islamic Party-Terroristen, welche dem „BLÖD “ Propagandisten am Hintern vorbei gehen:

مسلحو ريف ادلب يخرقون الهدنة في الفوعة وكفريا وإصابة العديد من المواطنين

Hier kann man sich auch fragen, warum die Mörderbanden zwei Gefangene in die Pampa gebracht haben. Ich vermute nach dem Video haben sie die zwei Geiseln dort umgebracht. es sind immer die selben Propagandavideos, die gleichen Mordmethoden. Auch so „Esther-Aktivisten“ welche Mörder und ihre Opfer filmen. Irgendwo habe ich in meinem Blog erst vor kurzem gezeigt, dass die von „eyeofmyhomeland“ Kriegsverbrecher und Kriegsverbrechen filmen, auch wenn sie hier die Morde nicht zeigen und der Schnitt erfolgt:

Homs-Mörder und ihre Opfer

Die Al-Kaida-FSA-Banden bei Homs/Hama, welche mit ISIS unter einer Decke stecken:

Die Mörder bei der FSA zu suchen und zu finden! In Zusammenarbeit mit IS im gleichen Operationsgebiet:

FSA able to capture two officers belonging to the system of the city of Homs/Hama, in the desert area between the archaeological and Khanasser“

 

الجيش الحر يتمكن من أسر ظابطين تابعين للنظام من مدينة حمص , في منطقة البادية بين اثريا وخناصر

Hat sich mal jemand von den Presstituierten darüber Gedanken gemacht, wieviele Geiseln täglich von den „Rebellen“ ermordet werden!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s