Skip to content

Gedanken über die Ausweitung des völkerrechtswidrigen Einsatz der deutschen Bundeswehrmacht, ohne UN-Mandat, gegen Syrien. Update Terrorismus-Propagandavorwurf und „IZRS“

27/12/2015

Gedanken über die Ausweitung des völkerrechtswidrigen Einsatz der deutschen Bundeswehrmacht, ohne UN-Mandat, gegen Syrien.

Update siehe unten

Die deutsche Machthaberin Merkel will den völkerrechts- und, meiner Meinung nach, grundgesetzwidrigen Bundeswehrmachteinsatz im Krieg gegen Syrien ausweiten. So wie die Bundeswehrmacht mit Handyortung und Weitergabe von gesammelten Daten in Afghanistan-Pakistan zur Ermordung von mutmaßlichen Terroristen, ohne Gerichtsurteil teilweise vom US-Kriegsstützpunkt Ramstein aus, durch den Drohnen-Mörder Obama beigetragen hat, wird sie nun dem Terrorstaat NATO-Türkei, dem erklärten Feind Syriens,  Beihilfe in der Verbreitung von internationalem erdowahnisch-saudischen USraelischen Terrorismus leisten. Das türkische Regime befindet sich im Kriegzustand gegen Kurden im eigenen Land, verbreitet internationalen Terrorismus in Syrien durch die offene Zusammenarbeit mit Al-Kaida, IS und Verbündeten, was die gewissenenlose deutsche Machthaberin, die NATO-Kriegstreiberin Merkel nicht davon abzuhalten scheint, ihren Beitrag bei der Ermordung weiterer syrischer Menschen verlängern und ausweiten zu wollen.

Das dem deutschen Regime nahestehende Kriegspropagandatool „Goebbelsschnauze“ aka zwangsfinanzierter Tagesschau, sorgt seit längerem für die nötige Kriegszustimmung bei den „stummgeschalteten“ deutschen Wahlschafen, während die Diktatorin Merkel es nicht für nötig hält, ein Bundestagsmandat für den völkerrechtswidrigen Kriegseinsatz ohne UN-Mandat gegen Syrien zu erlangen, welcher bei der Tagesschau bereits in der Schlagzeile verharmlosend in kleiner Schrift  als  NATO-„Mission“ bezeichnet wird.

Wie auffällig üblich, bringt die „Erste Deutsche Wochenschau 2.0“ die gravierende Meldung über die Ausweitung des deutschen, völkerrechtswidrigen Angriffskriegseinsatz ohne UN-Mandat, mitten in der Nacht, dann rutscht die Meldung nach unten, die Kommentarfunktion wird schnell geschlossen bevor kritische Menschen überhaupt die Meldung wahrgenommen haben und kommentieren können.

Neue NATO-Mission in der Türkei.

Bundeswehr vor weiterem Einsatz

Stand: 27.12.2015 02:15 Uhr“

Zitat aus der Kriegsmeldung der TS, der Sprecher des deutschen Regimes läßt verlauten:

„Dem Sprecher zufolge ist kein Bundestagsmandat für den Einsatz notwendig, da die in türkischem Luftraum fliegenden Militärmaschinen nur zur Erstellung des Luftlagebilds beitragen sollen. ..“

Dazu kommt noch die weitere Verwässung, die gezielte Augenwischerei über die nun angekündigte Ausweitung des völkerrechtswidrigen Kriegseinsatzes der deutschen Bundeswehrmacht gegen Syrien, dass kein Einsatz von Waffengewalt zu erwarten sei. Deutschland liefert die Daten, genannt Erstellung des Luftlagebildes, den Waffeneinsatz, die Waffengewalt üben die anderen Kriegsmafiastaaten aus.

Laut Meldung sollen die AWACS in türkischem Luftraum operieren. Trügerisch auch „es sei derzeit kein Einsatz von Waffengewalt zu erwarten“. In Teilen der Türkei herrscht bereits Krieg, es herrscht jede Menge Waffengewalt. Was bedeutet „derzeit“ und von wem oder gegen wen wird früher oder später Waffengewalt erwartet? Hat die Bundeswehrmacht die Erlaubnis mit Waffengewalt einzugreifen als Teil der NATO-AWACS-Besatzung, sollte die NATO-Kriegsmafia es für nötig halten? Übrigens war Deutschland und die Bundeswehrmacht auch beim herbeigelogenen Angriffskrieg gegen Libyen und dem Irak beteiligt, eingebunden bei der NATO-Kriegskommandozentrale.

Interessant auch der Nebensatz, in dem die legitime syrische Regierung in negativer Weise erneut als „syrisches Regime“ bezeichnet wird “ – und das syrische Regime werde voraussichtlich keine eigenen Militärflugzeuge gegen die Türkei einsetzen.“

Das heißt, Gegenwehr von Syrien wird nicht erwartet. Gegenwehr wogegen?

Da Syrien bereits genug damit beschäftigt ist, die internationalen Al-Kaida-IS-FSA-Terroristen und Söldner, die Angriffe der NATO-Mafia nebst GCC-Staaten und Israels im Landesinneren abzuwehren, es ersichtlich ist, dass Syrien sich nicht gegen der offenen Terrorismus der Kriegsmafia außerhalb Syriens wehren , keinen Abwehrkrieg gegen die Aggressoren Türkei, die USA, Israel, Saudi Arabien, Katar führen will noch kann, da kann die deutsche Bundeswehrmacht, laut Ansicht unseres kriminellen Regimes, ungestraft im verbrecherischen Krieg gegen Syrien ganz offen mitmischen, da die syrische Regierung es sich nicht leisten kann, „eigene“ Militärflugzeuge gegen die Aggressoren, den US-NATO-Terrorstaat Türkei und Israel, sowie Jordanien, Saudi Arabien, etc, einzusetzen.

Läßt sich aus dem Nebensatz der „EDW“ schließen, dass damit gerecht wird, dass Russland eventuell Militärflugzeuge gegen die Türkei einsetzen könnte und Deutschland sich dann im Krieg mit Russland befinden würde?

Es stimmt, IS und Al-Kaida-Konsorten haben keine eigene Luftwaffe, sie haben die IAF im Golan, in Daraa, bei Damaskus , die zionistische Terroristen-Luftwaffe, sie haben die türkische Luftwaffe bei Lattakia, welche IS und Al-Kaida und Verbündete unterstützt und beschützt. Und bald haben sie noch die verstärkte NATO-Bundeswehrmacht hinter sich!

Der Informationsgehalt der staatlichen „Goebbelschnauze“ über den verbrecherischen Kriegseinsatz Deutschlands gegen Syrien, welcher als Kampf gegen die IS-Terroristenorganisation ausgegeben wird, ist äußerst dürftig.

Wenn doch das Schreiben der DPA und dem zionistischen Massenverblödungsorgan, dem deutsch-israelischen  „Regime“Pro-Terroristen -Propagandablatt  „Bildzeitung“ vorliegen soll, warum werden die genauen Inhalt der deutschen Bevölkerung gegenüber geheim gehalten?

Verharmlosung von Al-kaida bestätigt

Selbst die Opposition in unserem Regime scheint nicht informiert zu sein, wie der Grüne Linder es auf den Tisch bringt.

Schade, könnte weiter ausgearbeitet sein und tiefer gehen. Aber ein Anfang:

„Der ultimative Mainstreammedien-Guide von RT Deutsch – Teil 1: BILD und Bild.de „

„Der ultimative Mainstreammedien-Guide von RT Deutsch – Teil 2“

Was für eine Luftbildlage soll erstellt werden, wozu soll sie dienen, werden nur IS-Ziele erfasst oder auch die syrischen Truppenbewegungen um die Terroristen in Syrien mit NATO-Geheimdiensinformationen zu versorgen wie es z.B von den Al-Kaidas in Idlib bereits bestätigt wurde, wo werden sich die in der Türkei stationierten AWACS-Kriegsmilitärmaschinen in der Luft aufhalten, und und und… Ist es nicht so, dass Russland bereits genug Luftaufklärung zu bieten hat, sie haben erst die vielen Öltanker auf dem Weg in die Türkei sichtbar gemacht, sehr zum Ärger des türkischen Regimes, die Familie des türkuischen Machthabers soll ja direkt als Kriegsgewinnler, als Geschäftspartner von der IS-Terror-Organisation in Syrien/Irak beteiligt sein.

Sind Luftaufklärungsbilder nicht auch unzuverlässig, oder warum wurden bei Deir Ezzor von der US-geführten Angriffskriegsmafia syrische Soldaten, syrische Militärstellungen bombardiert?! War es Absicht, es war doch auch ohne „Luftaufklärung“ bekannt, dass sich dort in der Nähe des umkämpften Flughafens „Deir Ezzor“ die Öl -und Gasquellen wieder unter syrischer Kontrolle waren.

Warum gelingt es der syrisch-russischen Luftwaffe erfolgreich die IS nebst Al-Kaida zu bekämpfen, während die US-geführte illegale Angriffskriegsmafia nach einem Jahr „IS-Bombardierung“ in Syrien, außer bei Kobane, keinerlei Fortschritte in der Terrorismusbekämpfung vorzuweisen hatte und in Abu Kamal unter anderem eine Säuglingsstation bombardierte sowie weitere syrische Infrastruktur vernichtete und dabei einen großen Bogen um die IS-Öltankfahrzeuge auf dem Weg in die Türkei machte?!

Große Erfolge im Anti-Terror-Kampf an unterschiedlichen Fronten in Syrien und Irak

Was für eine Luftbildlage soll die deutsche Bundeswehrmacht im NATO-Angriffskriegsbündnis abliefern, was für Daten werden gesammelt, wer bekommt sie und welchem Zweck dienen sie wirklich?!

Was ist, wenn man genug Daten gesammelt hat, wird man dann Syrien in Grund und Boden bombardieren um den Regime-Change mit allen Mitteln zu erzwingen und wenn er noch so blutig ist, mehr als 200 000 Tote scheinen noch nicht zu reichen, denn sonst würde man nicht unverdrossen  die Al-Kaida, die Verbündeten, die Söldner und die IS-Terroristen weiterhin unterstützen, finanzieren und mit modernen US-made Panzerabwehrwaffen hochrüsten und versorgen im verbrecherischen Kampf gegen die syrischen Landesverteidiger, getarnt als IS-Terror-Bekämpfung, was sich als Gegenteil entpuppt. Durch die gezielte Schwächung der syrischen Landesverteidigung profitieren die verscheidensten faschstoiden Terroristengruppierungen wie Al-Kaida und Konsorten, nebst die Takfiris der IS.

Man erfährt nichts über eine Absprache z.B. mit Russland, welche sich in einer Eiszeit mit dem türkische Diktator Erdogan befindet, da dieser ein russisches Flugzeug unter fadenscheinigem Vorwand, zum Schutz für Al-Kaida-Turkistan-Terroristen, über Syrien abschießen ließ, damit der absolut fragwürdige  NATO-Bündnisfall ohne UN-Mandat eintreten möge, und der türkische Möchtegerne Großsultan verantwortlich ist für den Tod zweier russischer Militärangehöriger, welche von Al-Kaida-Verbündeten umgebracht wurden. Nicht zu vergessen die Zehntausenden von internationalen Terroristen, welche hauptsächlich über die Türkei bewaffnet und nach Syrien eingeschleust wurden und weiterhin werden.

Sollte der deutsche Regimesprecher vom „syrischen Regime“ gesprochen haben, so gehe ich davon aus, dass der deutsche völkerrechtswidrige Einsatz feindlich gegenüber Syrien ausgelegt werden kann, auch wenn es heißt, deutsche Geheimdienste würden inzwischen wieder Kontakte zu den entsprechenden syrischen Behörden in Damaskus aufgenommen haben. Auch darüber weiß man wenig, dienen die „neuen“ Kontakte dazu, um eingereiste Terroristen, als Flüchtlinge mit und ohne Pässe getarnt, in Deutschland, in Europa zu erkennen?  Was ist mit den deutschen und europäischen Terroristen, welche dank anfeuernder Lügenkriegspropaganda der Mainstreammedien zu Hauf, unter den Augen des Verfassungsschutz, nach Syrien eindrangen um sich Extremisten, Todesschwadronen, Al-Kaida und IS anzuschließen um in Syrien als Massenmörder in erscheinung zu treten?!

Ich würde es der russisch-syrischen Luftabwehr nicht für Übel nehmen, sollten diese deutsche Kriegsmaschinen mit deutschem Bundeswehrmachtpersonal abschießen, wenn diese den syrischen Luftraum völkerrechtswidrig verletzen um Spionageflüge für die Feinde Syriens auszuüben. Leider würde dann die gesamte Kriegsmafia, das Angriffskriegsbündnis NATO über Syrien herfallen und den souveränen Staat Syrien in Klump und Asche bomben für einen weiteren Al-Kaida-Staat, ähnlich wie in Libyen geschehen, wo Anarchie und Willkür herrscht, wo Warlords, die IS und Al-Kaida, sich ungehemmt weiter ausbreiten und in saudisch-wahabitischer Takfiri-Ideologie die Bevölkerung gewaltsam unterdrücken, foltern und ermorden.

Die „Goebbelsschnauze“ mit einer weiteren Meldung über die Auslandseinsätze der deutschen Bundeswehrmacht, natürlich nur um die Sicherheit Deutschlands zu verteidigen. Es wird dabei fleißig von der irreführenden Anmerkung „Erlaubt laut Mandat“ Gebrauch gemacht. Diese „Mandat“ sagt nichts darüber aus, ob es ein fragwürdiges Bundestagsmandat ist oder ein UN-Mandat auf Grund einer gültigen UN-Sicherheitsratsresolution.

Auch die bei der heutigen „Goebbelsschnauze“ erwähnte fragwürdige „Erlaubnis“ des Bundeswehrmachtseinsatzes, deutscher Besatzersoldaten im Kosovo, dem ein herbeigelogener, verbrecherischer NATO-Angriffskrieg gegen Jugoslawien vorausging ohne gültiges UN-Mandat, ich erinnere an die Hufeisenlüge, wird im nachhinein kritiklos die Absolution erteilt, es wird sogar verarmlosend davon gesprochen, dass noch viel mehr deutsche Besatzersoldaten laut Mandat erlaubt wären…

Wenn die Bundeswehrmacht schon Deutschland an den entlegensten Orten verteidigt, dann kommt es auf einen weiteren völkerrechtswidrigen Einsatz nicht mehr an, ist das das Credo der Meldung, die Vorbereitung zu weiteren Angriffskriegen mit deutscher Beteiligung, selbst wenn es gegen Marsmännchen ginge um D. zu verteidigen? Welche der bei der Kriegspropagandaschau aufgezählten Länder haben Deutschland überhaupt bedroht, das die Bundeswehrmacht dort im Einsatz ist?

Mit unentwegter Kriegsropagandaüberflutung wird dem Millionenpublikum das Gehirn verkleistert, das hat auch schon in der NS-Zeit so herrlich gut funktioniert.

Das Ergebnis war, dank vorbereitender Gehirnwäsche durch die kriegsvorbereitende Propaganda, die Mobilisierung der Massen für Krieg, mit dem durchschlagende „Erfolg“ von etwa 60 Millionen von Toten.

http://www.tagesschau.de/ausland/bundeswehr-auslandseinsaetze-101.html

Ich gehe davon aus, dass wir auch weiterhin nach Strich und Faden belogen werden.

Später heißt es wieder als faule Rechtferigung und Ausrede für die Täterschaft an Aggressionskriegen mit Hunderttausenden, mit Millionen von Toten:

„Wir haben von nichts gewusst“

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2015/12/25/zu-hershs-artikel-military-to-military/#more-16341

Nachtrag, die Tagesschau hat, so wie es aussieht, ihre Meldung später noch ergänzt und dadurch erheblich verändert. Eine deutliche Kennzeichnung der Ergänzungen und Änderungen der Meldung habe ich nicht gesehen. Erkennbar allenfalls an der Uhrzeit, bzw. am „Stand“, wenn man denn darauf achtet. Das ist eine absolut unsaubere Propagandamethode!

Dazu kann man sich noch die Kommentare in der Meta-Tagesschau betrachten. Der letzte freigeschaltete Kommentar war am, siehe Didi. Das bedeutet, über die hinzugefügten „Hintergrund und Eperten“ -Videos wurde und konnte in dem Zusammenhang mit der Meldung nicht diskutiert werden, da die Kommentarfunkrtion bereits geschlossen war als die „heimlichen“ Änderungen der Meldung bewerkstelligt wurden. Die Frage für mich, war die Meldung noch oben, oder bereits unten unter ferner liefen, als die „klammheimlichen“ Änderunge stattgefunden hatten? Ich nenne dies Manipulation der Massen, für mich Irreführung und Betrug. Warum wurde nicht eine ergänzende neue Meldung bei der TS gemacht? :

http://meta.tagesschau.de/id/106822/nato-mission-in-der-tuerkei-bundeswehr-vor-weiterem-einsatz

Weiter rein in den Schlamassel….“

Zum Vergleich:

„Erste“ Meldung:         Stand: 27.12.2015 02:15 Uhr

 „Zweite“ Meldung:      Stand: 27.12.2015 18:19 Uhr

Neue NATO-Mission in der Türkei

Bundeswehr vor weiterem Einsatz

Stand: 27.12.2015 18:19 Uhr

Aufgetaucht sind im Nachhinein in der Meldung nun Videos mit etwas „Hintergrund“:

Bundeswehr vor weiterem Einsatz in Syrien
tagesschau 20:00 Uhr, 27.12.2015, Norbert Carius, ARD Berlin

Christian Thiels, Verteidigungsexperte, zum Awacs-Einsatz

tagesschau24 17:00 Uhr, 27.12.2015 | video

http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-143705.html
Bildzitat zur Dokumentation der Änderungen, Video Thiels siehe rechte Spalte. Das andere Video entstand wohl am 4.Dez.:

Stand: 27.12.2015 18:19 Uhr

Bildzitat Doku Awacs

Stand: 27.12.2015 02:15 Uhr :

Awacs Änderungen

 

Ich warte darauf dass unser Propagandaschleudern endlich über die Gehirnwäsche durch die „Jaish al Fatah“, die „Turkish Islamic Party“, die von dem türkischen Regime unterstützten „East-Turkistan“-Terror-Organisationen in Syrien berichten. Diese Terroristen haben auch Anhänger in Deutschland, Schweiz, in ganz Europa, etc, wie auch von Exil-Uyguren, welche Propaganda für Al-Kaida, TIP und den saudischen Jabhat al Nusra-Kommandeur Mhaisini ganz offen verteilen, z.B. über „Ümmeti al Islam“- homepages, Twitter, FB-Seiten, Youtube.

Ein Beispiel über die Kinderindoktrinierung, die von klein auf trainierten internationalen Kinder der IDLIB-HAMA-LATTAKIA-ALEPPO-Al-Kaidas in Syrien. Würde man die auf Terrorismus geschulten Kinder erkennen, sollten sie als „Flüchtlinge“ nach Europa und anderswo eingeschleust werden?

Ich distanziere mich ausdrücklich von Terror, Terrorismus, Terrorismusunterstützern, Terroristenpropagandisten, wozu auch unsere öffentlich-rechtlichen Medienanstalten und Massenblatt-Propagandamaschinen aktiv beitragen in dem sie die Wahrheit verschweigen, die Wahrheit verdrehen, dehnen und bis zur Unkenntlichkeit verzerren, und kaltblütig die Opfer zu Tätern umlügen und dadurch die Drahtzieher, die Hintermänner, die Kriegstreiber-Regime, und deren mörderische Handlanger schützen. Sie alle vertuschen horrende Kriegsverbrechen, und sie wissen es!

Kindersoldaten Turkistan Al-kaida

İmam Buhari Ketibesi’nden Yeni Video ” Gençler Medresesi ”

Mehrfach habe ich in vorherigen Tagebucheinträgen auf die „Al-Kaida-Propagandafilme“ des „Islamischen Zentralrates der Schweiz“ hingewiesen, auch dass die Schweizer Bundesanwaltschaft nun ein Strafverfahren dazu eingeleitet hat. Der Islamische Verein sieht sich laut einer weiteren Pressemitteilung keiner Schuld bewusst, es sei ja gar keine Propaganda für Al-Kaida-Jabhat al Nusra gewesen, da diese ja gar nicht erwähnt worden sei. Umso schlimmer, durch das gezielte Verschweigen der Zugehörigkeit des saudischen Terroristen „Mhaisini“ zur Jabhat al Nusra, ein Al-Kaida Top-Terrorist, als „General“ bezeichnet, seine Verbindung zu weiteren terrorgelisteten Gruppierungen, gewinnen unbedarfte Menschen den Eindruck, der Al-Kaida-Führer Mhaisni, der mit allen Propagandawassern gewaschene Demagoge mit „Dr.“Titel“, sei ja ein ganz patenter, charismatischer Oppositionsführer in Syrien. Wie hätten die gleichen Mhaisni-Befürworter reagiert, wenn in den Videos ganz deutlich zur Sprache gekommen wäre, dass es sich bei dem „Dr.Abdullah Mhaisni“ um einen Top-Anführer der Jabhat al Nusra handelt. Wie hätten die Menschen reagiert, wenn sie die Folter, die Massenmorde, die horrenden Kriegsverbrechen dieses Al-Kaida-Führes gesehen hätten? Sie wurden durch weichgespülte Propaganda mit dem Al-Kaida-Top-Terroristen Mhaisni eines „Naim Cherni“ deutlich in die Irre geführt. Dies war auch ersichtlich in den Kommentaren unter den Videos beim IZRS -Youtube-Kanal. Wer versuchte über den „Dr.Mhaisni“ aufzuklären zog wüste Beschimpfungen nach sich, er sei kein Terrorist, man hätte doch gar keine Ahnung, er sei kein Al-Kaida, kein Massenmörder, kein Kriegsverbrecher, …, man wolle den Al-Kaida-Sheikh, bzw Muslime nur schlecht machen, manche waren extrem sauer dass man den von ihnen als symphatisch verehrten Dr.Mhaisni als Al-Kaida entlarvte, bis hin zu „trotzigen“ Bekenntnissen zur Jaish al Fatah und auch zur offenen Unterstützung von Al-Kaida, und der Aufforderung, das Video müsse unbedingt weiterverbreitet, und in noch mehr Sprachen übersetzt werden. Andere Kommentatoren wussten eindeutig, dass Mhaisni ein Jabhat al Nusra-Führer ist und haben das Mhaisni-Interview-Video lauthals begrüßt, während wiederum wenige andere, mehr informierte verlangten, dass Propagandavideo für Al-Kaida müsse sofort gelöscht werden.

http://www.nzz.ch/schweiz/filmer-des-islamisches-zentralrats-ist-sich-keiner-schuld-bewusst-1.18666529

Als ich nun die erneute Pressemitteilung des Islamrats der Schweiz gesehen habe, dass sich der Vorstand geschlossen hinter den „Al-Kaida-Jaish al Islam“-Führer-Propagandisten gestellt haben, dazu die hanebüchene „Verteidungsstrategie, man habe Al-Kaida nicht erwähnt, daher kann es keine Al-Kaida-Propaganda, keine Terrorismusunterstützung gewesen sein, außerdem ging es ja um die Distanzierung von der Terror-Organisation  IS…“,  habe ich gedacht, für wie Blöd wird die Bundesstaatsanwaltschaft gehalten?! Mhaisni Mörderbanden morden wie IS, sie haben die gleiche menschenverachtende wahhabitisch-saudische Ideologie vom „Islamischen Staat“, der Ausrottung von Ungläubigen, sie foltern und morden genauso kaltblütig wie ihre Brüder der IS-Takfiris. Ich betrachte es auch als faule Ausrede, dass man mehrfach nachgefragt habe, und Mhaisni sich als unabhängig bezeichnet hätte. Wer in der Lage ist diverse False-Flag Folter und Mordvideos propagandistisch einzubinden, der wird auch gesehen haben, dass Mhaisni ein hochrangiger Jabhat al Nusra-Anführer, ein Top-Terrorist von Al-Kaida in Syrien ist und mit weiteren, auch UN-gelisteten Terror-Gruppierungen vernetzt ist und zusammenarbeitet bei den Operationen gegen die syrische Armee, gegen „alawitische“ Dörfer, welche von den Einwohnern komplett befreit wurden durch die Ermordung und Vertreibung ganzer Familien, dazu kommt noch die systematische Entführung von Kindern, wie bei den Dörfen unterhalb von Salma, oder auch der Ort Ishtabrag in der Provinz Idlib. Beteiligt jedesmal der „nette Onkel Mhaisini und Kaukasus-Kumpane“ mit seinen süßlichen PR- Videos  beim IZRS! Al-Kaida beherrscht die Propaganda genauso wie die Terror-Organisation ISIS, dass konnte man auch an dem qualitativ hochwertigen Massenmordvideo vom Flughafen Dhuhur eindeutig sehen. Ich denke nicht dass dies dem „Naim Cherni“ entgangen sein kann. Auf mich wirkte er wie ein Verehrer, ein Bewunderer des Al-Kaida-Sheikhs, welchem es gelungen ist, die verschiedensten Terroristengruppierungen unter dem verharmlosenden Banner der „Jaish al Fatah“ zu vereinen, worauf er seine Al-Kaida-Invasionserfolge in der Provinz Idlib zurückführt. Ich habe nicht gesehen dass sich die Al-Kaida-Gruppierungen rund um Mhaisini auch nur ein Gefecht gegen IS geliefert hätten. Bei Hama-Aleppo haben sie sich gegenseitig unterstützt, in ihren Reihen auch Terroristengruppierungen welche sich zur Nusra-Front und IS bekennen, sich weigern ihre „Brüder“ der IS zu bekämpfen da diese ebenfalls  „wahre Muslime“ seien. Im Norden von Aleppo wehrten sich die Halap- JN-Terroristen erst gegen die IS-Terroristen, als diese gegen FSA-JN-kontrollierte Orte vorrückten, ansonsten haben die Mhaisni-Muslim-Al-Shishani-Al-Kaidas vorwiegend an der Handarat-Front, im Februar 2015, unzählige Gefangene gefoltert und bestalisch massakriert.

Ich hoffe die Schweizer Behörden lassen sich nicht beirren und machen ihre Arbeit anständig.

Für den jungen Propagandisten bleibt zu bemerken, Unwissenheit, auch wenn sie vorgetäuscht sein sollte als eine Art Schutzbehauptung, schützt nicht vor Strafen. Dabei halte ich es auch für unwestlich, zu welchen Terroristen-Organisationen der plötzlich „unabhängige“ Mhaisni sich bekennt. Er ist ein Terrorist, ein Kriegsverbrecher von der schlimmsten Sorte. Da kann er noch so viel in den „Propagandavideos für Terrorismus“ lächen und sich von seiner rosigsten Seite zeigen. Durch Videos welche seinen Terroristen-Status ganz gezielt verbergen, werden weitere „junge unbedarfte“ Menschen angezogen, propagandistisch eingelullt und im erfolgreichen Fall verführt, sich dem  „Jihad“ a la Mhaisni mit Al-Kaida-IS-Ideologie anzuschließen. Nicht umsonst laufen einige der Mhaisni-Kanäle als „humanitäre Jihad-Callers“, manche inzwischen gelöscht, in denen eindeutig zum Jihad in Syrien aufgerufen wird. Auch kann einem nicht entgangen sein, wie Mhaisni Selbstmordattentate befürwortet, verklärt und Selbstmordattentäter umarmt bevor er sie losschickt. Findet sich alles in meinem Archiv, belegt auch durch Screenshots, da die Al-Kaida-Verbrechen schnell wegzensiert werden. Kann es sein, dass dieser „Naim Cherni“ auch ein Opfer von Mhaisnis ausgefeilter Propaganda geworden ist, anfällig durch seine salafistische IZRS-Umgebung?

Dies zeigt einmal mehr wie gefährlich dieser Al-Kaida-General ist, welcher versteht Menschen einzuseifen und sie teilweise zu hemmungslosen Tötungsmaschinen degradiert, bereits Kinder auf die Al-Kaida-IS-Ideologie trimmt, sie an Waffen trainiert, sie einschwört auf den „Jihad“, einschließlich der „Zukunft“ als Selbstmordattentäter.

Ich hätte erwartet, dass die Videos gelöscht werden und eine tiefe Entschuldigung angebracht wäre, insbesondere auch an andere unbedarfte Mitglieder des Schweizer Zentralrats der Muslime, welche nun in die Nähe der Al-Kaida-Unterstützer gerückt werden und noch mehr in Verruf geraten sind. Was ich nicht verstehe ist sich hinterher mit einer „Dokumentation“ herausreden zu wollen, es gibt ja noch mindestens ein weiteres Video mit dem Al-Kaida Mhaisini, ein geschöntes Video in dem keinerlei Verbrechen gezeigt werden und welches aus vielen vielen Schnitten besteht, so dass man den Eindruck der bewussten Weisswäsche, der Verharmlosung von Al-Kaida und Terror-Gruppierungen bekommt, insbesondere da nicht erwähnt wird, dass es sich in dem zweiten Video auch um Al-Kaida, die Jabhat al Nusra geführte und dominierte „Jaish al Fatah“ handelt, und nicht nur um „“FSA“-und andere islamische Rebellen“, welche zu Hauf in den hauptsächlich von Jabhat al Nusra kontrollierten Provinzen Idlib-Hama, Idlib-city, Jisr ash Shughur, Lattakia und Aleppo herumspringen, dort ihre schwarzen Banner hissten, und auch in den Videos zu sehen sind.

Jisr ash Shughur aktuell

CWUSfeoWoAEzv-O

Wer von dem saudischen Jabhat al Nusra-Führer bereits bei Bab al Hawa am von Terroristen besetzten syrischen Grenzübergang empfangen wird, muß das Vertrauen von dem gesuchten Al-Kaida-General haben. Wurde der bei Mhaisni eingebundene „Cherni“ dazu auserkoren, Al-Kaida in Europa salonfähig zu machen, der „IZRS“ als Propagandaplattform dazu auserwählt? Es ist allgemein bekannt, auch durch diverse Mainstram-Propaganda-Outlets, dass Jabhat al Nusra führend bei der Besatzung von diversen Orten in Idlib vorangegangen war, das kann dem Propagandisten nun wirklich nicht entgangen sein.

Auch wird in den zwei Videos Dhuhur erwähnt, etwas Googeln, wie auch schon der saudische Terroristenführer im Video empfiehlt, wo er die Erfolge von Al-Kaida-Jaish al Fatah in den höchsten Tönen lobt, hätte den Al-Kaida-Interview-Partner zu denken geben müssen, daher halte ich die „Unabhängigkeit Mhaisnis“ für eine vorgeschobene Schutzbehauptung. Wie es zu den Kontakten mit Al-Kaida kam, dass muß die Bundesstaatsanwaltschaft ermitteln, ich gebe zu, ich bin neugierig wie es in dem Fall weitergeht.

Wie kann man mit saudisch-wahhabitischer Al-Kaida-Ideologie gegen saudisch-wahhabitische  IS-Ideologie argumentieren? Terrorismus gegen Terrorismus aufwiegen, böse Terroristen und gute Terroristen je nach Anhängerschaft und Ideologie, trotz horrender Verbrechen, welche sich in ihrer Abartigkeit kaum unterscheiden und im Ergebnis mit Massenmord enden?

Mehr Information, hat die BA die Löschung des Videos beantragt, es befindet sich weiterhin auf der youtube-Seite des IZRS, auch der „Befürwortertext“ unter dem Video ist noch vorhanden, in welchem der Al-Kaida-Sheik als „Rebell gegen ISIS“ verharmlost wird.   Auch wird dazu aufgefordert, dem Al-Kaida-Top-Terroristen ganz aufmerksam zu zu hören. Die ganze Beschreibung ist absolut Pro-Mhaisni-Ideologie, Pro-Al-Kaida, da Mhaisni einer der großen Führer der Al-Kaida-Terror-Organisation „Jabhat al Nusra“, nebst weiteren Al-Kaida nahestehenden Gruppierungen und Verbündeten ist, auch wenn er nicht als Jabhat al Nusra-Chef erwähnt wurde. Al-Kaida wurde verharmlost, verschwiegen, versteckt und dadurch propagandistisch in den „Jihad“-Himmel“ gehoben.

Zitat: „…Er war einer der ersten bekannten und einflussreichen Rebellen, die sich in Syrien gegen den theologischen Extremismus des IS ausgesprochen hatten….“

Wenn man sich bei „20min.ch“ den Schlussabsatz anschaut, so wird Al-Kaida selbst vom Extremismus reingewaschen. Die Extremisten sind die anderen, Bashar al Assad und ISIS, was mich an die antisyrische Hasbara einer zionistischen Ideologie-Anhängerschaft denken läßt, nicht nur im rechtsextrem regierten Gebilde „Israel“. Fanatiker und rassistisch-pseudoreligiöse Ideologien sind mit äußerster Vorsicht zu genießen, ich lehne sie ab und wenn sie noch so gut verpackt sind und verführerisch glänzen!

Dokumentation Bildzitat:

Dazu gehört schon einiges, die extra nicht beim richtigen Begriff genannten Extremisten der Al-Kaida als Heilmittel gegen die Radikalisierung zu bezeichnen, damit Jugendliche nicht durch IS-Propaganda angezogen werden. Den saudischen Extremisten, den Jabhat al Nusra-Terroristen Mhaisni, den abartigen Kriegsverbrecher  als „wirksame Impfung gegen Extremismus“ zu benennen ist mehr als gefährlich, insbesondere da die Verbrechen dieses Al-Kaida-Terroristen und Demagogen säuberlich verschwiegen werden. Dadurch wird ein Extremismus gegen den anderen ausgetauscht, obwohl sie sich ideologisch-wahhitisch so verdammt nahe stehen! Ja, es ist Propaganda für Al-Kaida, ohne wenn und aber.

Dokumentation Bildzitat:

ch 20 min

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/27872417

Schlimm auch dieses „Blancho-Interview“, welches gespickt ist mit Mainstreampropaganda, Unwahrheiten, Märchen über „legitimen Jihad“ und „IS-Extremismus“. Nein, es wird nicht von Jabhat al Nusra oder Al-Kaida gesprochen, verharmlosend und verallgemeinernd von Rebellen, Rebellen-Gruppierungen. Es scheint jedoch ganz klar zu sein, das Mhaisni der Führer der Jaish al Fatah ist, er wird als „geistiger Führer“ des „islamischen Rebellenbündnis Jaysh al-Fath“ bezeichnet. Die Einführung zu dem angekündigten Interview mit dem saudischen Jabhat al Nusra-Sheik ist durch die Bank weg positiv auf den „geistigen Führer“ ausgerichtet, er wird noch emporgehoben durch die Gegenüberstellung zu der Takfiri-Organisation IS welche negativ belegt wird. Auffällig auch gleich am Anfang bei der Aufzählung diverser bewaffneter Gruppierungen, dass es keine Al-Kaida, keine Jabhat al Nusra gibt…Die einseitig geprägte Einstellung des Interviewten zu Minderheiten, zu „Nicht-Sunniten“ in Syrien ist ziemlich deutlich, erkennbar auch an den Begrifflichkeiten“die sozialistischen Kurden der YPG“, welche man auch bei der ISIS-Propaganda in ganz ähnlicher Form finden kann. Mein Eindruck ist, es geht um Macht in Syrien, erkennbar auch am „beleidigt“ erwähnten Beispiel von „Raqqa“, wo die ISIS sich alles später unter den Nagel gerissen hat, anstatt mit Jabhat al Nusra deren Ideologie zu teilen und diesen die Vorherrschaft zu überlassen. Es kam zu Machtkämpfen bei denen die ISIS die Oberhand behielten. Auch zu sehen bei Deir Ezzor, wo die Jabhat al Nusra sich nach gegenseitigen Massakern mit der IS komplett zurückziehen musste um am Leben zu bleiben.

Zitat: „Morgen Samstag publiziert der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) das knapp vierzig minütige Exklusiv-Interview «Der Islamische Staat und ich» mit Dr. Abd Allah al-Muhaysini, dem geistigen Führer des islamischen Rebellenbündnisses Jaysh al-Fath in Nord-Westsyrien…

Interessant auch das erwähnte Beispiel „Sheikh Maqsoud“ welches sich gut nachvollziehen läßt. Da wurde auch der FSA und teils der Jabhat al Nusra vorgeworfen, wie Wegelagerer zu agieren, Zoll zu erheben, Aleppo alleine kontrollieren zu wollen, und willkürlich zu verhindern, dass die Sheikh-Maqsoud-Kurden Hilfslieferungen für die Einwohner bekommen oder diese mit der syrischen Armee zusammen arbeiteten. Es kam zu heftigen Gefechten an der „Castello-Road“, FSA-Verbündete „Liwa al Sham??“schossen mit Granaten in die Kurden-Wohngebiete, viele Zivilisten wurden dabei getötet oder verwundetet, die JN war am Rande von den Auseinandersetzungen betroffen. Die „Nour al Din al Zanki“ war ebenfalls involviert …Später gab es Verhandlungen und es wurden Vereinbarungen getroffen um weiteres Blutvergießen und Machtkämpfe zu verhindern…

ZITAT:“ Sie besuchten u.a. Nordaleppo, wo die Rebellen ihre Stellungen gegen den IS verteidigen, erlebten hautnah wie die sozialistischen Kurden aus dem Aleppoer Stadtteil Shaykh Maqsûd die Zufahrtsstrasse zur Metropole unter Beschuss nahmen…“

Sozialistische Kurden, anders ausgedrückt, ein verdeckter Begriff für Ungläubige?  …

Weiteres ziemlich eindeutiges Zitat, welches die „sektiererische“ Einstellung  des „IZRS-Präsident Blancho“ zeigt, im Bezug auf die „arabisch-sunnitischen Stammlanden“:

„Im Norden versuchen die sozialistischen Kurden der YPG unterstützt von den USA weiter an Boden zu gewinnen. Sie kämpfen dem IS seit dessen Angriff auf die nördliche Grenzstadt Kobane Gebiet um Gebiet ab, was die übrigen Rebellengruppen im Westen mit grosser Besorgnis zur Kenntnis nehmen. Besorgt nicht um den IS, sondern um die an die sozialistischen Kurden verlorenen arabisch-sunnitischen Stammlanden.“

Zitat, welches neben der Moschee-Lügen-Propaganda zeigt, dass die „Delegation“ im von TIP-Turkistan-Kaukasus- Jabhat al Nusra-Al-Kaida und  Einwanderer-Brigaden kontrolliertem Jisr ash Shughur waren: „… In Jisr Shughûr etwa konnte die zerbombte Omar ibn al-Khattab Moschee unmittelbar nach dem Angriff besucht werden. Da gab es weit und breit keinen IS und auch keine anderen Rebellen….“

Die Propaganda geht unaufhörlich weiter in dem einseitigen Propagandabeitrag über Al-Kaida, wobei gekonnt Al-Kaida verschwiegen wird. Eine mehr oder weniger gelungene Hommage an Jabhat al Nusra, würde ich es nennen.

https://urs1798.wordpress.com/tag/izrs/

IZRS-Beitrag von „Nicolas Blancho über das Interview mit Dr. al-Muhaysini, Syrien und den IS“

…usw usw….

Sie, der Vorstand, ließen in einer Stellungsnahme verlauten, dass sie geschlossen an der Seite von „Naim Cherni“ stehen, ich meine sie sollten alle lieber „sitzen“.

Im Wikipedia-Artikel auch ein „alter Bekannter , Oscar A.M. Bergamin „erwähnt, welcher in Syrien Zielkoordinaten auf IS per Twitter verteilte, eine ganze „Hilfsorganisation“ in Verruf und Mitarbeiter in Gefahr brachte, in Verbindung mit dem „Journalisten“ Propaganda-Agenten-Pelda.

https://de.wikipedia.org/wiki/Islamischer_Zentralrat_Schweiz

Nur gut, dass diese Schweizer Organisation, welche sich einen ziemlich hochtrabenden Namen zugelegt hat, die wenigsten Muslime in der Schweiz vertritt, auch wenn der Name anderes suggeriert. Gut auch, dass die Bundesanwaltschaft durch ihre Ermittlungen und Pressemitteilung  bekannt gemacht hat, dass sie auch die „Jaish al Fatah“, nicht nur die „Jabhat al Nusra“, als Al-Kaida bestimmte Terror-Organisation sieht. Schlecht für alle Muslime, weil sie in einen Topf mit der „IZRS“ geworfen werden weil „Ottonormalbürger“ nicht differenziert.

Mhaisni, ein anerkannt Jabhat al Nusra-Anführer, ein Top Al-KaidaNusret Cephesi-Terrorist, von wegen unabhängig:

Bildzitat Dokumentation

muhaysiniden-cevlaniye

Hier die weitere Presse-Erklärung, die Stellungsnahme des IZRS zu den Vorwürfen der Propaganda für Terror-Organisationen:  http://www.izrs.ch/pressemeldung-zur-pk-vom-21122015-%E2%80%93-izrs-nimmt-stellung-zum-ermittlungsverfahren-der-ba.html

Ukraine:

Ich distanziere mich ausdrücklich!

Die deutsche „Faschistenschau 2.0“ über „Regierungstruppen“ aka Neonazis in Mariupol -Ukraine, ohne die NEONAZIS beim richtigen Namen zu benennen noch die NEONAZI-Aufmärsche, die Fackelzüge zu zeigen!

20.12.2015 Mariupol „ARD-Regierungstruppen“ sichtbar gemacht:

Der Führer, der White pride NEONAZI Andrej Beletzky von den Euro-Maidan-Azow-NAZIS:

http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-osze-103.html

Wird verbessert, ergänzt, fortgeführt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s