Skip to content

Der saudische Jabhat al-Nusra-Führer, „Sheikh Abdullah al-Muhaysini“, war im westlich finanzierten „USA-SAMS“-Krankenhaus „M10“, im #AlSakhourHospital in #Aleppo

03/10/2016

Arbeitsblatt:

Der saudische Jabhat al Nusra Führer, Sheik Abdullah al Mhaisni war vor ein paar Wochen im west oder eher vom katarisch finanzierten Krankenhaus „M10“, siehe weiter unten.

Auch einige Oberterroristen der Nour el Dine Zanki-Kinderkehlendurchschneider Brigaden gehört zur M10 Krankenhausgemeinschaft, zumindestens bei FB #Aleppo

Ein Kinderkehlendurchschneider der Nour el Dine Zanki-Brigaden, zugehörig zu dem Al-Kaida-Bündnis Jaish al Fatah in der Krankenhaus-Gemeinschaft von #M10.
Das geheimnisvolle M10-Krankenhaus, um welches die deutsche Terroristenschau so ein Geheimnis machte, habe ich über die Kinderkehlendurchschneider der Nour el Dine Zanki-Brigaden gefunden, welche sich letzlich erst zum Al-Kaida-Bündnis Jaish al Fatah bekannten.

Hier bereits eingesammelt:

Die Armee und Allierten machen weitere Fortschritte bei Aleppo trotz der ganzen verlogenen Propaganda, der mörderischten Kriegsmaschine, der tödlichen Waffe „Medien“, und lassen sie sich nicht entmutigen.

Das Camp-Handarat soll sich erneut unter der Kontrolle der syrischen Streitkräfte befinden, ich hoffe es bleibt so.

„Syrische Armee befreit Nordosten von Aleppo

Der „Dubai“ Terroristensender OrientNews zeigte sich noch vor ein paar Tagen als das Propagandasprachrohr der Kinderkehlendurchschneiderbrigaden, der Nour el Dine Zankis, sie veröffentlichten ein absolut widerliches Propagandavideo dieser Terroristen. Irgendwo habe ich die FB-Seiten der im Video gezeigten durchgeknallten Mörder gespeichert, sie scheinen unter Dauerdrogen zu stehen, ähnlich wie der Zanki-Terroristen-Aktivist Mahmoud Raslan unter Strom stehend, ihre bei FB hochgeladenen „Privat“-Videos lassen nichts anderes vermuten.

Sie sind komplett wahnsinnig und treten ab und an auch als „Medien-Aktivisten“ auf. Wenn ich die FB-Seiten wiederfinde, sie nicht gelöscht wurden, bringe ich Beispiele.

Wahnsinnige, komplett durchgeknallt: Vom Westen gelobte Kinderkehlendurchschneider.

Der Zweite von Links einer der Kinderkehlendurchschneider:

wahnsinnige

.https://www.youtube.com/watch?v=k-wyc_m34Ts

.https://www.youtube.com/watch?v=ybaji28aYO0

 

Hier übrigens eine FB-Seite eines der Nour el Dine Zanki-Kindermörder, er nennt sich Mayof Almayof, eindeutig auf diesem Foto zu erkennen mit mindestens drei weiteren Kinderkehlendurchschneidern:

morder-zankis

Der Dritte von Rechts mit dem Bart und dem dümmlichen Grinsen ebenfalls einer der Täter, welche sich selbst als schlimmer als die IS bezeichneten bevor sie einem verletzten Kind die Kehle durchschnitten und den Kopf abtrennten. Daneben im Unterhemd Mayof Almayof, und leicht versetzt sein Kehlendurchschneiderkumpane Omar Skhaw:

14183846_158738247899803_524339296730897821_n

CpN0kB3WYAAXLye

Auch hier die Kehlendurchschneider, links einer der Terroristen welche bei OrientNews ihre Späße treiben durften:

Hier die Kehlendurchschneider mit dem von der ARD bezahlten Kinderkehlendurchschneider-Medienterroristen Mhmoud Raslan, welcher Kinderpropaganda bei der Schwenckschen Kindermißbrauchs-Hasbara absondern durfte:

Kindermörder und raslan

 

Der FB-Text dieses Schwerstverbrechers zu dem Foto und dem Hinweis auf einen weiteren Kindermörderkumpanen, dem kleinen Dicken. Ob „عمر سلخو“ „Omar Skhaw seine FB-Seite bereits gesäubert hat:

 

يوم نصرنا فيه بالرعب بفضل الله سبحانه وتعالى وجعل الله تدميرهم في تدبيرهم
#تحرير_المخيم بأقل من ساعتين عمر سلخو
#جيش_الفتح
#فتح_حلب

— ‎mit ‎عمر سلخو‎.‎

Per Translator: „Our victory day which horrified the grace of Allah Almighty and to make God destroy them in masterminding
# Edit the camp less than two hours Omar Skhaw
# Army Conquest
# Open Aleppo
Übersetzung anzeigen
– Mit Omar Skhaw.

Dokumentation: Bildzitat
kindermoerder-zanki

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=176394632800831&set=a.117121292061499.1073741828.100012908859773&type=3&theater

Kinderkehlendurchschneider und Aleppiner Medienterroristen mit einem Selfie eines ihrer Opfer. Skrupellos ermorden diese Terroristen die Angehörigen von syrischen Landesverteidigern, von Regierungsloyalen und beschießen tagtäglich friedliche Wohngebiete im Westen von Aleppo. Diese Terroristen drehen Millionen von Menschen den Wasserhahn zu und für solche Mörderbanden wird kräftig auf die Krokodilstränendrüsen gedrückt. Für solche abartigen menschlichen Ungeheuer gehen die von Aleppo-Syrien-Propaganda eingelullten Leute in Deutschland auf die Straße, das muß einmal deutlich gesagt werden. Diese FSA-Al-Kaida-Jünger machen sich mit Schwerstkriminellen gemein und fühlen sich noch äußerst human dabei…

https://urs1798.files.wordpress.com/2016/07/cn0l2tsweaavrlt.jpg?w=639&h=424

Und wie sollte es anders sein, schon wieder Krankenhauspropaganda über ein Terroristen-Krankenhaus mit dem Deckcode M10, sollte dies streng geheimgehaltene Feldhospital nicht schon vor ein paar Tagen plattgemacht worden sein, wobei die Belege äußerst dürftig waren und eher ein Hinweis auf Fake -Propaganda-Inszenierungen war. …. Da die Terroristen ihre Feldlazarette und Medical Points nicht angeben, so müssen sie sich nicht wundern wenn diese Terroristenstützpunkte bombardiert werden. Wie kann man da von gezielten Angriffen auf Terroristen-Lazarette sprechen, wenn diese doch immer und immer wieder betonen, dass sie ihre medical Einrichtungen vor der Armee, der Luftwaffe verbrergen und keine GPS-Daten weitergeben, damit diese Feldlazarette als zivile Einrichtungen geschützt werden. Vermutlich liegt es daran, dass die Terroristen ihre Hauptquartiere, ihre Unterschlupfe, ihre Kommandozentralen gerne in Krankenhäuser und deren unmittelbarer Nähe einrichten.

Die Propaganda über die Tausenden von Krankenhäusern welche sich in Ost-Aleppo befinden sollen ist schon mehr als lächerlich! Wieviele „letzte Krankenhäuser“ gibt es eigentlich? Überall wo die Al-Kaida geführten Terroristen ein Pflaster verlieren wird daraus ein Propaganda-Krankenhaus…

Zitat Tagesschau: … „Der Hilfsorganisation „Syrisch-Amerikanische Medizinische Gesellschaft“ zufolge handelt es sich bei dem getroffenen Krankenhaus um die größte von acht Kliniken in Aleppos Rebellengebieten.“ … Kein Wort davon, dass die soganannten Mediziner teilweise selbst zur Jabhat al Nusra gehören und auch als Frontärzte agieren und selbst bewaffnet sind.

„Omar al Sweida“ als Beispiel, sein Verwandter Ahmad Sweida tituliert sich als der Direktor des „Rettungssystems, der Rettungswagen“ von Aleppo….

12734258_227865124222018_1416022468232175523_n

Der Terrorist Ahmad al Sweida, welcher sich als Direktor des Ost-Aleppiner Rettungssystem ausgibt. Links hier zu finden: https://urs17982.wordpress.com/2016/08/08/wie-die-medien-weiterhin-kinderkehlendurchschneider-hoffieren-als-rebels/

Ahmad schweden

Das sind dann die sogenannten Augenzeugen, welchen nachgeplappert wird ohne deren Märchen nachzurecherieren. Aber es geht nicht um Wahrheiten, die Medien eine der größten Waffen in der einstigen und heutigen Kriegsführung. Julius Streicher wurde dafür gehängt, Goebbels hat sich der Starfverfolgung entzogen. Die heutigen Erben diese mörderischen NAZI-Propagandisten tummeln sich frank und frei bei den öffentlich-rechtlichen Medien ohne Sorge dass man sie jemals zur Rechenschaft für ihre Kriegsverbrechen ziehen wird, sie fühlen sich verdammt sicher.

http://www.tagesschau.de/ausland/aleppo-luftangriff-101.html

http://meta.tagesschau.de/id/116240/krieg-in-syrien-krankenhaus-in-aleppo-bombardier

Genauso ekelhaft die Fahnenstangenhalter USraels bei den Kommentatoren, wie üblich zeichnet sich Tag(p)est besonders aus, welcher laut verschiedenen Vermutungen zur inneren Tagesschauredaktion gehören soll mit Zugriff auf nicht freigeschaltete Kommentare, auf welche er antwortete obwohl sie niemand außer der „Moderation“ sehen konnte. …

http://meta.tagesschau.de/id/116240/krieg-in-syrien-krankenhaus-in-aleppo-bombardiert


UPDATE, ich habe das M10 Terroristenkrankenhaus gefunden. Es soll in Sakhour sein. Gefunden habe ich dieses „geheime Krankenhaus“ über den Kommandeur der Zanki Brigaden, welcher als Kinderkehlendurchschneider an der Handarat-Front aufgefallen ist. Er ist in der Facebookgruppe der „M10“ Gemeinschaft und hat diese auf seiner mageren FB-Seite geliked.

Die Kindermörder der Nour el Dine-Zanki-Brigaden: Der kleine Dicke in der blauen Kleidung nennt sich bei FB „عمر سلخو“ „Omar Skhaw“ . Der Kinderkehlendurchschneider im weißen Unterhemd bezeichnet sich bei FB als Mayof Almayof, und verweist bei FB auf seinen Kumpanen „Omar Skhaw“.

Hier mit den Terrorstensprachrohren „Mhmud Raslan“ und „Firas al Halabi“ aka AbdulkareemLaila, in den verschiedensten Schreibweisen bei Twitter und FB. er ist seit Jahren mit allen Al-Kaida-Fraktionen unterwegs. In meinen Augen ein Schwerstverbrecher welcher gerne gefolterte und ermordete Gefangene filmt und später die Videos versteckt.

13906589_330560193943117_3378840359361784695_n

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=176394632800831&set=a.117121292061499.1073741828.100012908859773&type=3&theater

Mayof Almayof , einer der Kommandeure von den Nour el Dine Zanki-Brigaden, hat in seiner Like-Liste das M10 Krankenhaus. Al-Kaida, Jaish al Fatah, CIA-Zanki-Kriegsverbrecher und Terroristen Hospitäler in guter Gesellschaft… .https://www.facebook.com/abo.baher.397/likes

Zuerst an oberster Stelle kommt bei dem Kinderkehlendurchschneiderkommandeur der Nour el Dine Zankis der Al-Kaida-Führer Abdullah al Mhaisni, daneben an zweiter Stelle das M10 Terroristen-Krankenhaus. Das Kriegsmafia-Propagandastudio AMC darf natürlich bei den Likes nicht fehlen.

Wie man an den Zanki-FB-Seiten sehen kann, laufen die Kinderkehlendurchschneider noch weiter frei herum. Ich frage mich warum ihnen „M10“ so wichtig ist, ist es ihre Terroristenzentrale, ein Hauptquartier der Jaish al Fatah? Bei den meisten der Abertausenden von FB-Terroristenseitenwelche ich durchforstet habe, findet sich der Link zu der „M10 Gemeinschaft“ nicht.

Likes:

zanki-morder-mhaisni-und-m10

zanki-kinderkehlendurchschneider-mayof-almayof

Hier der dicke Kinderkehlendurchschneider mit einem weiteren Kumpanen:

Omar Skhaw, der Kindermörder liked M10″, das viel propagierte M10 Krankenhaus in Sakhour, nördlich von „Tariq al Bab“: .https://www.facebook.com/profile.php?id=100012661246170 .https://www.facebook.com/profile.php?id=100012661246170&sk=likes

m10-geliked-durch-omar-s

Zu M10 Bildzitate, Screenshots zur Dokumentation „Al-Sakhour-Hospital M10“.

Das medizinische Personal mit den Propaganda-Transparenten macht keinen säkularen Eindruck, schaut man sich nur die weiblichen Pfleger an. Sie sind mehr als maskiert, sie sind vollverschleiert, ihr Sehfeld nur ein Schlitz. Ob Al-Kaida auch im Krankenhaus-HQ keine unverschleierten Helferinnen duldet?:

M10 Medical Personal, die Freunde und Bekannten von dem saudischen Sheikh al Mhaisni.

m10-islamisten-al-kaida-medical-personal

Und wenn man sich die Propaganda der letzten Tage des M10-Sakhour-hospitals ansieht, dann fragt man sich warum die gezeigten Betten leer waren? Weil es in Ost-Aleppo nicht so viele Menschen gibt wie behauptet wird, wäre die naheliegende Erklärung.

Wenn doch die Luftwaffe so sehr Ost-Aleppo bomben soll, wo sind die vielen Verwundeten, die verletzten Zivilisten aus der ganzen gleichgeschalteten Aleppo-Propaganda der letzten Tage und Wochen??

Gibt es sie nicht, weil die Terroristen eine riesen Propagandaschau abziehen?

Einen direkten Einschlag in das Krankenhaus „M10“ sieht man nicht, wenn die gezeigten Fotos der Wahrheit entsprechen, wurde in der Nähe von „M10″ bombardiert, das Krankenhaus in Mitleidenschaft gezogen, eventuell durch eine Druckwelle. Nach meiner Meinung war das Krankenhaus „M10″ nicht das Ziel, sonst wäre es ganz zerstört. Auch glaube ich nicht, dass der Terroristenladen außer Betrieb genommen wurden wegen der zusammengelogenen „direkten“ Bombardierung. Die gerade umkämpfte Front „Suleiman al Halabi“ nur knapp einen Kilometer entfernt, vielleicht haben die Terroristen und das „medical Terroristenpersonal“ das M10 Krankenhaus bereits geräumt und sind umgezogen, weil sie eine baldige Übernahme durch die Armee befürchten.

Wo sind die Menschen welche in einem Kriegsgebiet auch in einem Krankenhaus zu erwarten wären?

Links auf die FB-Seite von „M10“ und auf deren unhaltbare Propaganda, welche keineswegs einen Angriff auf das M10 Hospital zeigt wie alle gleichgeschalteten westlichen Medien einschließlich der deutschen Propagandaschau behaupteten. Gibt es nur so wenig Bilder damit man nicht das Terroristenhauptquartier der Jabhat al Nusra sieht?:

Ein Fotovideo welches auf der FB-Seite des „M10“-Sakhour Hospitals veröffentlicht wurde. Die Bilder sollen einen Angriff auf das M10-Hospital zeigen, was eindeutig gelogen sein dürfte nach dem wenigen gezeigten Bildmaterial.

Schäden im Außenbereich, nicht innerhalb des „Krankenhauses“, eine Lagerstätte für Nichtgebrauchtes? Was befindet sich in den weißen Tüchern, man sieht kein Blut.:

.https://www.facebook.com/alsakhour.hospital/photos/pcb.1221906057871930/1221906017871934/?type=3&theater

Staub, aber kaum sichtbare Schäden welche auf einen direkten Angriff schließen lassen wie doch Frankreichs Angriffskriegsmafiasprecher so verlaurten ließen um ein Kriegsverbrechen zu konstruieren.

Auch wird nicht ersichtlich, dass solche gezeigten Bagatellschäden die Schließung des Terroristenhospitals nach sich ziehen würde. Warum eigentlich haben die „Medical-FB-Propagandisten“ keine eigenen Fotos und nehmen stattdessen die von SmartNews oder Propagandavideos vom Kriegsmafiastaat UK mit ihren Terroristenunterstützerpropagandasendern wie BBC? Hat dieses M10 Hospital keine eigene PR-Abteilung und verläßt sich auf westliche Mainstream-Medien? Was haben sie zu verbergen? Warum bleurrt eigentlich BBC die Terroristenärzte des M10 „Krankenhauses“ aus welche auf engstem Raum am Boden operieren? Vielleicht weil man sie auf einem Al-Kaida-Foto wiederekennen würde? Auf der M10-FB-Seite sind sie zu sehen. Auch scheint es doch wirklich so zu sein, das das propagierte „M10-Krankenhaus“ mindestens einen Angriff überhaupt nicht mitbekommen hat. Auf der FB-Seite nichts von einem zweiten Angriff zu sehen noch nachzulesen…

bbc-m10

In diesem Raum, welcher zum „M10“ Lazarett gehören soll, hielt sich vor wenigen Wochen der Al-Kaida-Oberterrorist Abdullah al Mhaisni auf, er besuchte laut Fotobeschreibung seine verwundeten Kämpfer von der Ramouseh-Front:

.https://www.facebook.com/alsakhour.hospital/photos/pcb.1221906057871930/1221905691205300/?type=3&theater

Die vorgewiesenen Krater befinden sich alle Außerhalb des vermuteten M10 -Hospitals, welches nicht direkt gezeigt wird. Wurden Terroristen bombardiert, Terroristenkonvois? Befinden sich die Krater überhaupt bei dem M10 „Hospital“? Bei so wenigen Bildern und der „Geheimhaltung“ des M10 westfinanzierten „Krankenhauses“ kann man alles erzählen. Ich weiß nicht ob es ein Trost ist, dass zumindestens einer der größten und einflussreichsten Al-Kaida-Terroristen in Syrien zumindestens weiß wo sich das „Hospital“ befindet, er war dort zu Gast auf Truppenbesuch. Ich frage mich natürlich, ob er eher das Hauptquartier, eine Komandozentrale mit angeschlossenem Feldlazarett besuchte, oder wirklich nur ein „Krankenhaus“ wie einem sämtliche Propagandisten erzählen wollen. Eines weiß ich sicher, der Franzose, Frankreichs Außenminister Jean-Marc Ayrault, welcher bei der Tagesschau von einem Kriegsverbrechen sabberte, macht sich nur noch lächerlich.

Es hat einen guten Grund warum ich nach einem Hauptquartier mit integiertem Terroristen-Lazarett spreche.

Auf den paar gezeigten Fotos der „M10“ Propagandaverteiler gab es keinen einzigen Zivilisten zu sehen. Dazu kommt noch die Eigentümlichkeit, dass ich zumindestens einen der gezeigten Räume bereits kenne durch die Ramouseh-Jabhat al Nuara-Propaganda mit dem saudischen Al-Kaidaführer Mhaisni. Ein richtiges Hospital müsste doch mehr Räume vorweisen können als die Räume welche ich auf Al-Kaida-Fotos vor ein paar Wochen sah. Vielleicht ist es nur Zufall dass die gleichen Räume betroffen sein sollen in welchen sich der Al-Kaida-Chef aufhielt? An solche Zufälle glaube ich jedoch weniger. Ich vermute ganz stark, dass das sogenannte M10 Feldlazarett ziemlich klein ist.

.https://www.facebook.com/alsakhour.hospital/photos/pcb.1221906057871930/1221905924538610/?type=3&theater

Der Link mit den kümmerlichen Fotos und der „M10 “ Propaganda:

.https://www.facebook.com/alsakhour.hospital/posts/1221906057871930

Besonders aufällig auf der M10 FB-Seite, dass von einem vorherigen Angriff, wie am Mittwoch berichtet wurde (auf M2 und M10), nichts auf der FB-Seite zu finden ist. Kein Hinweis auf einen vorherigen Angriff, welcher doch ebenfalls erst kürzlich stattgefunden haben soll. Weiterhin aufällig, das das veröffentlichte Propagandamaterial zumeist von westlichen Terrorbefürwortern oder NATO-Regime-Change-Sender stammt wie z.B. von BBC und die verlinkten Videos nicht aus Sakhour, sie wurden zumindestens als aus Bustan al Qaser ausgeben, wobei die Fake-Inszenierungen der Whitehelm-Terroristenhandlanger teilweise aufgeflogen sind.

BBC mischt in den PR-Videos alles bunt zusammen und trennt auch nicht die Stadtteile noch die „Feldlazarette“. Auch da wird ersichtlich dass es nur um Krokodilstränenpropaganda geht wie auch bei dem Terroristen-Regime-Change-Kanal „Channel4“ welcher für die Fake-Propaganda rund um den Jabhat al Nusra-Befürworter Hamza al Khatieb zuständig zu sein scheint.

Auch die Fotogalerie des M10-„Hospitals“ zeigt ausgesuchte Operationen, ausschließlich die von Zivilisten, was ein deutlicher Hinweis auf die Manipulation dieser Sakhour-Medical-FB-Seite beweist. Die Operationen können überall stattgefunden haben. Es kann nicht sein, dass in einem Kriegsgebiet keine verwundeten Kämpfer versorgt werden… Zumindestens al der saudische Oberal-Kaida Mhaisni in dem Krankenhaus auftauchte, da lagen verwundete Terroristen in den Betten, aber keine Zivilisten.Die Propagandaseite ist für die westlichen Medien ausgerichtet, es würde mich nicht wundern, wenn sie auch von diesen betrieben werden. Schaut man sich die alten Berichte über das Sakhour-Krankenhaus an bei wikipedia, so findet man einen alten Bekannten als Editor namens Marcus Mettelsiefen, bekannt für seine pro-Terroristenpropaganda aus Baba Amr, Exclusiv-starring der Menschenfresser Abu Sakar, welcher als netter Rebell seinen Einzug nicht nur in deutsche Wohnzimmer hielt. So exclusive wie von der ARD verkauft, genauso exclusive tauchten die dreckigen Filmmärchen aus Baba Amr-Homs auch bei CNN auf.

Mettelsiefens netter Aufständischer, welcher zuletzt bei Idlib und Latakia Kehlen durchschnitt und Köpfe präsentierte. Die ARD hat ihn bekannt gemacht und ihn und seine Farouk-Henker-Brigaden-Kumpane durch ihre Weisswäsche zu mehr monströsen Verbrechen angefeuert.

Bis heute sind sich die Kriegspropagandisten der westlichen Massenmedien treu geblieben, sie Verherrlichen weiterhin die abartigsten Kriegsverbrecher bis hin zu Al-Kaida. Man muß sich nur die Propaganda der letzten Wochen und Monate, nein Jahre, über Aleppo ansehen. Unentwegt werden für Todesschwadrone aller Farktionen und ihrer Terroristenmedienaktivisten die Propagandatrommeln geschlagen.

https://urs17982.files.wordpress.com/2016/04/cfsykgvukayhhb.jpg?w=600

13769343_105137626594056_4054882337231256570_n

Es wundert mich daher sehr, warum die Tagesschaujournallie nur so einen zusammengestümperten Bericht über den sogenannten Angriff der Luftwaffe auf ein „M10 Feldhospital“ ablieferte, sie müssten doch dank ihrer alten Mettelsiefen-Aleppo-Kontakte viel mehr zu erzählen haben, welcher bei Mörderbanden eingebettet gut Wetter für die abscheulichsten Verbrecher machte, oder soll man nicht wissen wie sehr die GEZ-Gebühren für Kriegspropaganda und Kriegspropgandisten gegen Syrien verbraten werden, als Hetze und Anfeuerung für weitere unglaubliche Gräultaten, anstatt für neutrale Berichterstattung zu sorgen? Ich erinnere mich noch zu gut an die Verbrechen der Terroristen als diese 2012 nicht nur in Sakhour einfielen und Gefangene folterten und massenmordeten. War nicht auch der Romanschreiberling, der Filmemacher und Propaganda-Agent „Mettelsiefen“ einer der Propagandisten von und für HRW aus Aleppo, welcher Pickups mit Doushkas vollkommen übersah und pro-Militanten-Propaganda brachte um die syrischen Landesverteidiger gezielt von der ersten Stunde an zu diffamieren!? Beim ZDF liefert er ebenfalls Filmchen ab, dort nennt man ihn einen Filmemacher, diese haben bekanntlich viel Fantasie, genauso wie die Romanschreiberlinge über Syrien, welche auf dem Rücken ihrer Opfer Preise und Blutgeld einheimsen und dabei ganz kräftig auf die Tränendruse drücken, Methoden wie anno dazumal, welche die NS-Propaganda weidlich einzusetzten wusste und die bis heute nichts an ihrer Wirksamkeit und ihrem Einsatz als mörderische Medienkriegswaffe gegen Syrien verloren hat.

.https://www.facebook.com/alsakhour.hospital/photos_stream?ref=page_internal

Und wenn ich mich nicht täusche, so könnte der Oberterrorist, der Al-Kaida-Führer Mhaisni in diesem „M10 Krankenhaus2 auf Besuch gewesen sein, es sei denn er war in dem neuen Al-Quds-Hospital welches auch vom deutschen Auswärtigen Amt finanziert wird. An Hand der Vergleichsmöglichkeiten bin ich mir ziemlich sicher, dass der saudische Al-Kaida-Sheikh „Abdullah Mhaisni“ im „M10 Krankenhaus“ war.

Wenn man die türkisen Kopf und -Fußteile der Betten auf diesen Fotos mit den Betten von dem „M10Sukhour-Hospital“ oben vergleicht, dann dürften die Betten vom vom selben Hersteller sein. Weissgekachelte Wände, selbst die angebrachten Steckdosen sind auf der gleichen Höhe, sowie beim „M10 Krankenhaus“ als auch bei dem „Hospital“ wo der saudische Al-Kaida-Oberterrorist Mhaisni Krankenbesuche vor ein paar Wochen absolvierte, als die von Jabhat al Nousra geführten Terroristen unter dem Beifall westlicher Kriegspropaganda-Medien bei Ramouseh den Aleppo-Ring kurzzeitig durchbrachen.

https://urs1798.wordpress.com/2016/07/19/tagesschau-und-jihadijulian-rebellen-entfuehren-zivilisten-und-foltern-kinder-syrien-syria-latakia-kinsabba/

https://urs1798.wordpress.com/2016/08/05/die-unendliche-sorge-um-aleppos-internationale-al-kaida-nebst-verbuendeten-in-den-medien/

https://urs1798.wordpress.com/2016/08/08/aleppo-und-die-ganzen-horden-von-al-kaida-und-verbuendeten-todesschwadronen-ramouseh-tagesschau-pr/

0https://urs1798.wordpress.com/2016/08/05/die-tagesschau-ueberschlaegt-sich-mit-ihren-pro-al-kaida-berichten-ueber-aleppo-und-drueckt-kraeftig-auf-die-traenendruese-martindurm/

Die Hasbara für und durch Al-Kaida-Ärzte in Aleppo durch die Tagesschau und andere Massenmedien weiterhin ungebrochen.  Dieses medizinische USA-SAMS-NGO Personal, welches den saudischen Massenmörder und Al-Kaida-Führer in ihrem „SAMS-M10-Sakhourhospital“ oder Terroristenhauprquartier herzlichst willkommen hießen, sollen die glaubwürdigen Augenzeugen über Luftangriffe auf „medizinische“ Terroristeneinrichtungen in Aleppo sein. Auch das herzlichste, das freundschaftlichste Verhältnis von „FSA“ und deren Medienterroristen zu allen Al-Kaida-Fraktionen müsste bereits die Glaubwürdigkeit solcher „Augenzeugen“ zutiefst erschüttern. Aber nein, die Tagesschau und andere Kriegsmassenmedien behelfen sich mit der Ausrede, es ließe sich nichts überprüfen, sie setzen gezielt Gerüchte und Lügen in die Welt, sie schaffen durch ihre Behauptungen Tatsachen, es wird schon etwas von der anti-syrischen-anti-russischen Propaganda in den Köpfen der Konsumenten hängen bleiben.

Wie sagte die deutsche Hasbarashow, ein Mediziner hätte gesagt, dass, natürlich wieder alles ganz anonym verbreitet und nachgeplappert… 000

Ob dieses Foto auch aus dem „M10 Hospital stammt, wie die die folgenden mit Mhaisni und Gefolge?

Ausführlicher zu finden, hier: https://urs1798.wordpress.com/2016/08/19/terroristenmedien-und-ihre-propagandisten-in-westlichen-sendeanstalten-verbreitet-aleppo-tagesschau/

13938623_291071361250227_6292544534274291070_n

Hier bin ich überzeugt davon, dass es sich um das von den USA finanzierte und ausgerüstete „M10 Hospital“ handelt:

13909389_143658429406905_2917483098463209029_o

Foto 2. Im Hintergrund eine Art Gitter rechts im Bild. Links daneben eine Steckdose.

13975393_143658419406906_5493490201950216495_o

Foto 3

13988264_143658392740242_3289893616511589867_o

Zum Vergleich als Bildzitat zur Dokumentation das Foto von „Smart“ aus dem M10 Krankenhaus:

Im Hintergrund eine Art Gitter rechts im Bild. Links daneben eine Steckdose, genauso wie auf dem Foto 2 mit dem saudischen Al-Kaida-Sheikh Mhaisni!

14570584_1221905691205300_8338865083722632495_o

Hier etwas genauer, die Steckdosen, das Gitter…:

gitter

Das Foto mit dem saudischen Al-Kaida-Terroristen, welcher seine verwundeten Terroristen besucht in dem M10-„Hospital„.

Hinten an der Wand das Gitter, daneben links die Steckdose:

mhaisni-m10

Zur Verbindung von Al-Kaida und den Nour el Dine Zanki-Kinderkehlendurchschneiderbrigaden ein Foto welches die zwei Führer zusammen zeigt, welche beide zum Al-Kaida-Bündnis „Jaish al fath“-Fatah al Sham gehören.

Zanki Jabhat al Nusra Freunde

Nachtrag, ein Propagandavideo von der katarischen Al-Qaeda-Plattform Aljazeera, auch hier keinerlei Beweis, dass das M10-Hospital das Ziel eines Luftangriffs war.  Was mir das Video ebenso zeigt ist, dass ich von diesem „M10-Hospital, dem AQ-Hauptquartier“ irgendwo schon Sreenshots gemacht habe, es war Propaganda mit Weisshelmen und ich denke auch mit dem Terroristen „Hadi al Abdallah“:

.https://www.youtube.com/shared?ci=VZ7N5Zlrpxk

Nach längerer Suche habe ich die Screenshots gefunden, vor Monaten hiieß es, sie würden aus Shaar, bzw Tariq al Bab stammen. Auch da wurde behauptet ein Feldhospital sei getroffen worden, wovon man nichts sah. Die PR war groß in der Mörchenschau. Ich werde es ergänzen und versuchen das Rätsel zu lösen. Tariq al Bab oder Sakhour, aber die Propagandisten, die Al-Kaidaweisshelme haben schon immer gelogen…:

Ich habe mich nicht geirrt, die Bilder entsprechen den Gegebenheiten aus dem Aljazeera-Lügenvideo, welches sich selbst als Propaganda entlarvt, das „Feldlazarett“ wurde nicht bombardiert, eher die Terroristen welche sich auf der Starße davor befunden haben müssen, und ich denke es ist neben einem überirdischen „Feldhospital“ auch ein unterirdisches „Nusrath“-Hauptquartier der Al-Kaida-Fateh al Sham-Terroristen. Ob sich die Weisshelm-Al-Kaidas auch in den „M10 Hospital“-Gebäude befinden mit ihrer Al-Kaida-Kommandozentrale? Ich halte die Gebäude nebst unterirdischen Raum für eine Jaish al Fatah-Kommandozentrale. Man beachte auch oben die FSA-Al-Kaida- und Medienterroristen zusammen mit dem Al-Kaida-Führer Mhaisni, es könnte sehr gut ein unterirdischer Kellerraum beim „M10“- Feldlazarett sein!

Ich meine dieses Foto, mit einem Raum voller FSA-Terroristenembleme, ob er zum „M10 Feldlazarett“ gehört? Was hätten diese Embleme  in zivilen Gebäuden zu suchen, sie passen doch eher in ein Terroristenhauptquartier, in deren Kommando -und Kontrollzentren, nicht aber in medizinische Einrichtungen!

13938623_291071361250227_6292544534274291070_n

Nein, mein Bildgedächtnis hat mich trotz schwerer Krankheit noch nicht verlassen: https://urs17982.wordpress.com/2016/06/08/hadi-al-abdallah-der-al-kaida-medien-terrorist-bei-der-tagesschau/

Schaar Feldlazarett Ausschnitt

Schaar Feldlazarett

Zum Vergleich Screenshots aus von dem katarischen Emir-Privatsender Aljazeera, deren  Chefs ganz offen Jabhat al Nusra seit Jahren finanzieren und mit Waffen ausrüsten und die passende Propaganda dazu bringen. Nicht umsonst haben wegen der Lügen eine Reihe von seriösen Journalisten den Al-Kaida-Monarchensender verlassen und haben z.B.“Al-Mayadeen“ ins Leben gerufen.

AlJazeera mit „M10“, rechts aus dem oberidischen Gebäude kommt ein Wahhabi-Terroristenarzt, einer der Freunde von Al-Kaida-Mhaisni…

Wie man sieht so sind selbst die Blümchen, die Sträucher in den Blumenkübeln heilgeblieben!

rechts-aus-dem-gebaeude-kommt-ein-wahhabi-terroritenarzt

 

Auch die fahrbaren Liegen  sind unbeschädigt. Ich vermute im Außenbereich werden Leichen gewaschen und verpackt. Es ist als unklar ob in dem Leichensack und unter der Plane alte oder neue Leichen lagen.

Und wenn man nun die Screenshots von vor ein paar Monaten mit den „neuen“ von Aljazeera vergleicht, so kann man feststellen, dass die Gebäude weiterhin intakt sind und keineswegs zum Ziel der Luftwaffe geworden waren. Was soll also die ganze Lügerei auch die in den öffentlich-rechtlichen, zwangsfinanzierten staatlichen deutschen Unrechtsmedien wie ARD, ZDF und die Dritten. Lügen haben kurze Beine und ich wünschte die Journallie nebst ihren Chefs säßen auf der Anklagebank wegen Verhetzung wie einst Julius Streicher bei den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen 1945!

Ein weiterer Screenshot, ich gehe stark davon aus dass dieser „medical Helfer“ zum Jabhat al Nusra-Personal gehört. In vielen der vorherigen Einträge habe ich immer wieder Al-Kaida-Mediziner und Al-Kaida-Pflegepersonal gezeigt, darunter auch Afghanistanveteranen, man muß nur mein Archiv durchforstern.

Hätte die Luftwaffe das „M10-hospital“ treffen wollen, es sollen laut Aljazeera-PR ja sieben Air raids gewesen sein, dann hätte sie auch getroffen, die Gebäude sind ja nicht so klein. Ich bleibe dabei, das  propagierte „M10-Hospital“ war nicht das Ziel. Warum gibt es kein Video von den fallenden Barrelbomben von welchen die Tagesschau fabulierte? Wie hat der Terroristenarzt „Hamza al Khatieb“ in einem Propagandavideo gesagt, die „Fassbomben “ seien ja garnicht so schlimm, man hätte ein paar Sekunden Zeit auszuweichen….Aljazeera spricht von Raketen, nicht von Fassbomben!

Zitat aus einem früheren Eintrag über Krankenhauspropaganda und deren medizinischen Al-Kaida-Sprachrohre.“ Interessant jedoch, der sogenannte “Dr.Khatib” erzählt nun, dass die Propaganda-Fassbomben gar nicht so schlimm gewesen seien, man hätte gesehen wo sie einschlagen und hatte noch 20 Sekunden Zeit wegzulaufen. …“ https://urs17982.wordpress.com/2016/08/08/wie-die-medien-weiterhin-kinderkehlendurchschneider-hoffieren-als-rebels/

 

Ich habe die Lügen so satt!

al-kaida-personal-m10

Was ebenfalls den Eindruck verstärkt, dass es sich auch um ein Terroristen-Kommand und Kontrollcenter handelt ist, dass man Bewaffnete in dem Aljazeera-Video in der Nähe patroullieren sieht. Was man nicht sieht sind Zivilisten, die Gegend ausgestorben.

Bewaffnte patroulieren im „Al-Kaida-Röckchen“ in der Nähe des „Hospitals“ . Ich halte die Terroristengebäude für Terroristenhauptquartiere:

m10-bewaffnete-patroullie-von-al-kaida

Und da der Al-Kaida-FSA-Propagandist davon erzählt dass ein Gelände bombardiert wurde, dann sieht man dass auf diesem gezeigten Gelände eine überdimensionale FSA-Terroristenfahne auf einer Mauer zu sehen ist. Ebenfalls ein Hinweis auf Terroristenstützpunkte!

m10-fsa-flag

Bei dem einen weißen Leichensack kann man das Muster eines Palästinensertuchs in Kopfhöhe erkennen. Ein toter Terrorist wäre naheleigend. Gegenüber von dem sogenannten „M10-Hospital“, auf der anderen Starssenseite in einem Gebäude eindeutig Sandsäcke und ander Gegenstände zu erkennen welche als Schutzbarrieren dienen. Auch dort wäre es naheliegend Terroristen zu vermuten. Screenshots folgen

Gegenüber von „M10“ eine Terroristenstellung, gesichert mit Fässern, welche vermutlich mit Sand oder Geröll gefüllt sind. Planen meist als Schutz vor Snipern, oder auch von Snipern benutzt. Hier wohl eher Tarnung nach Außen:

Terroristenstellung, Unterschlupf gegenüber vom „M10-Hospital“. Terroristen und ihre medizinischen Versorger alle auf einem Fleck!

m10-terroristenunterschlup-und-wahhabi-mediziner-mit-bart-und-glatzkopf

Was denn nun, ist „M10“ nun in Sakhour oder in Schaar-Tariq al Bab? Hier der Eintrag vor ein paar Monaten entstanden, wo auch die zwei Screenshots herstammen, an welche ich mich erinnerte. Wie gesagt, die volle Tagesschaupropagandaladung, auch da die Lügen über ein bombardiertes Krankenhaus, dazu noch die von Kai Gniffke als verläßliche Medienaktivisten bezeichneten Al-Kaida-Sprachrohre wie Ammar al Halabi, aka Ammer Jaber,welcher einen Bruder hat, der „künstlerische“ Videos inszeniert und mit den Inszenierungen nun auf einem Filmfestival in Dänemark hausieren geht um den Eindruck aus Aleppo noch mehr zu verfälschen! Weitere Propagandisten von OrientNews wie „Anas“ oder auch der Terrorist Hadi al Abdallah, welcher mit seinen Farouk-Kumpanen aus Baba Amr Homs und dem Menschenfresser Abu Sakar als Homsi das Qusair  National Krankenhaus mit Mann und Maus in die Luft sprengte. Dieser Terrorist Hadi rühmt sich zu den Reportern ohne Grenzen zu gehören….

https://urs17982.wordpress.com/2016/06/08/hadi-al-abdallah-der-al-kaida-medien-terrorist-bei-der-tagesschau/

Und da redet der Angriffskriegs-Außenminister von Kriegsverbrechen obwohl das französische Regime Al-Kaida und Co ganz offen in Syrien unterstützt mit Logistik, Waffen und Ausrüstung. Alles ist voll mit Terroristen, legitime Ziele der Luftwaffe, das „Feldlazarett“ wurde nicht bombardiert! Frankreichs Außenminsiter ist ein Idiot, vergleichbar mit dem pro-Terroristeneinsatz des deutschen Regimes mit US-Laikaien, dem deutschen Außenminister Steinmeier, welcher ja so gerne Merkels Nachfolger werden möchte. Man bewahre uns vor solchen rückgratlosen Kriegstreibern welche Faschisten in der Ukraine in den Allerwertesten krabbeln……

Der CIA-Zanki-Chef einst bei der Tagesschau mit dem für Aleppo verantwortlichen CIA geführten Kriegsverbrecher „Oberst Akidi“, welcher für unzählige Massaker an gefangenen Soldaten und Zivilisten, nicht nur in Aleppo verantwortlich ist:

Akidi-Kaida No comment!

Akidi-Kaida
No comment!

Oberst Akidi mit einem Kommandeur der Mudschaheddin , welche Khan Asal unsicher machen und auch Gefangene ermorden

Oberst Akidi mit einem Kommandeur der Mudschaheddin , welche Khan Asal unsicher machen und auch Gefangene ermorden

Natürlich zeigen die M10 FB-Seiten nicht die Al-Qaedas und deren Kommandozentralen, welche sich oftmals in „Krankenhäusern oder in unmittelbarer Nähe derselben befinden.

Ich denke da nur an die Propaganda aus Khan Tuman, wo medizinisches Personal nebst Krankenpfleger und Al-Kaida-Terroristen in einem „Krankenhaus“ umgekommen sein sollten. Die Al-Kaidas wurden nicht als Patienten ausgegeben, was machten sie also in einem illegal eingerichteten UOSSM-Lazarett? War es eine Al-Kaida-Zentrale mit integriertem Feldlazarett?

Danke für den Kommentar an „bandolero“:

Bei Wikimapia gibt es ein Objekt „Sakhur medical centre Aleppo“

http://wikimapia.org/#lang=en&lat=36.216371&lon=37.192476&z=16&m=h&show=/11441511/Sakhur-medical-centre-Aleppo

Das dürfte das Feldlazerett M10 sein, von dem in den letzten Tagen mehrfach die Rede in den westlichen Medien war.

In der History des Objekts gibt es einen Editor Marcel Mettelsiefen:

http://wikimapia.org/#lang=en&lat=36.216371&lon=37.192476&z=16&m=h&show=/object/history/list/?object_type=1&id=11441511&lng=en

Update 2, die Propaganda über von der Luftwaffe getroffene „medical points“ geht weiter. Erneut wird von Sukhour gesprochen, es scheint sich erneut um ein nicht gekennzeichnetes „Feldlazarett“ oder einen medizinischen Stützpunkt zu handeln. Schaut man sich die ersten Videoschnipsel an, so hat sich der medical Stützpunkt irgendwo in einem mehrstöckigen Wohnhaus befunden.  Wie die Terroristen sebst betonen, und auch sogenannte Ärzte in Interviews zum Besten gaben, suchen sie sich extra Wohnhäuser aus um getarnt zu sein. Sie geben auch die GPS-Daten nicht an die Militärs weiter. Da bleibt es nicht aus, dass solche versteckten Einrichtungen getroffen werden, insbesondere wenn sie mit den Terroristen wandern, bzw umziehen…

Ich schaue mir die PR später genauer an, ich muß noch einsammeln. Hier vorab ein Twittervideoschnipsel und der Text dazu:

Die Auswirkungen der Bombardierung Al Sakhur Medical Center Qatari Rothalbmond in Aleppo, Syrien und aus dem Dienst!“

Was ich bisher herausgefunden haben, dieses Center wurden vom katarischen „Roten Kreuz/Halbmond“ betrieben, vermutlich ebenso illegale wie die meisten von Auslands-NGO´s betriebenen Einrichtungen um Terroristen Kampffit zu halten. Dieser katarische Verein ist nicht neutral, betrachtet man deren Propagandabericht, so soll von einem Helikopter auch „Chlorine“ abgeworfen worden sein, was den Bericht als Propaganda entlarvt. Auch das dabei Clusterbomben im Einsatz gewesen sein sollen ist absolut unglaubwürdig. Natürlich geht wieder das ganze Palavere darüber los, dass die Russenund Syrer (Regierung) Kriegsverbrechen begehen würden. Interessant wenn sich Kriegsverbrecher und erwiesene Jabhat al Nusra-Unterstützer sich plötzlich an die Genfer Konventionen erinnern, welche ihnen bei den Massakern an Gefangenen überhaupt nicht in den Sinn kommen, auch nicht wenn die unterstützten Todesschwadrone selbst Kinder wie Vieh schächten. In der katarischen Propaganda wird davon gesprochen dass die Einrichtung ausschließlich Zivilisten zu Gute gekommen sein soll. Auch dies halte ich für schlichtweg gelogen. Und sollte es das gleiche „M10“ Hospital mit dem Bunker im Keller sein

Unstrittig ist, dass in dem gezeigten Gebäude ein Loch im Dach ist … Aber das Video, oder auch die Fotos vom katarischen arabischen „Roten Kreuz/Halbmond“ sagen nichts darüber aus, ob nicht Terroristen auf dem Dach waren und dort eine Stellung unterhielten. Ich denke da an ein Krankenhaus bei Azaz, von welchem nachweislich mit US-made BGM-Rakten auf YPG-Militante geschossen wurde. Auch kann ich nicht feststellen ob es sich bei dem Gebäude mit einem Loch im Dach auch wirklich um das Sukour Medical Center handelt. Wenn ich mit die katarische Feindpropaganda anschaue, welche erzählt 50% von der katarisch gegründeten und finanzierten Einrichtung seien zerstört worden, so kann ein Loch im Dach und Schutt im Treppenhaus doch wirklich keine 50% ausmachen. Die Kataris sagen dass Krankenhaus sei außer Betrieb genommen worden, so hat es seinen zivilen Charakter verloren. Auch Aljazeera sprach von einer Evakuierung. Nun dürfte das Gebäude mit dem Kellerbunker, welcher sich als Terroristenzentrale geradewegs anbietet, ein legitimes Ziel geworden sein…

Dokumentation Bildzitat Foto-Quelle katarisches „Rotes Kreuz“. Katar welches erwiesenermaßen ein erklärter Feind von Syrien ist und durch die Bewaffnung von Jabhat al Nusra für Abertausende von Toten verantwortlich ist. Wieviele katarische Militärs oder Geheimdienstler werden mit solchen Vereinen in Feindesgebiet gebracht um zu spionieren und Erkenntnisse an die Kriegsgegener weiterzugeben? Ich traue dem Katarischen „Roten Kreuz“ nicht über den Weg. Auch nicht den katarischen Al-Kaidas in Syrien. Vermutlich wird die syrische regierung diese Qataris bestimmt nicht eingeladen haben, welche nun vom Völkerrecht jammern und sich keinen Dreck darum scheren!

Das Medical-Center soll seit April 2016 erneut in Betrieb genommen worden sein, die Frage ist, wurden die GPS-Daten an die syrischen und russischen Militärs weitergegeben oder  wurde im Verborgenen gearbeitet? Die weitere Frage lautet, soll es sich etwa um das gleiche Krankenhaus wie  „M10″ gehandelt haben?  Warum dann etliche Zeit später erst die Fotos und Videoschnipsel über ein Loch im Dach? Irgendwie passt alles nicht zusammen. Aljazeera sprach ja davon das das M10-Sakour-Hospital evakuiert worden sein soll und nun verspäter von Katar neues „Material“ nachgeschoben? Ob da die Terroristen bei dem Loch im Dach nicht eventuell selbst nachgeholfen haben? Bei den Chlor und Clusterbombenlügen kann ich mir das ohne weiteres vorstellen.

Kein Wunder dass das medizinische Personal dem saudischen Al-Kaida-Sheikh Mhaisni Tor und Tür öffneten und von seinem Besuch ganz begeistert waren, ist nicht Katar einer der Hauptsponsoren von Al-Kaida in Syrien! Ob Al-Kaida über katarische NGO´s oder Hilfswerke ihre Gelder beziehen, viellicht hat er sich ja gleich im „M10 -Krankenhaus“ katarische Finanzspritzen für seine Al-Kaida-Terroristenbanden abgeholt….

Quelle .twitter.com/arabrcrc/status/782851413869268992  Link Translator des katarischen Ergusses.

Doku-Ausschnitt:

katar-luegt

loch-im-dach-katar

Ergänzung. Die Terroristennahen Propagandamaschinen zeigen falsche Bilder vom „M10“ Hospital, eine Liege z.B. in einem Trümmerfeld von „Foto-Smart News“, welches mit dem „Hospital“ nichts zu tun hat. Es wird inszeniert und gelogen! Die FB-Seite vom Hospital hat bisher keinerlei weiteren Angriff verzeichnet noch irgend etwas Neues veröffentlicht seit gestern.

.https://www.facebook.com/alsakhour.hospital/

Auch das katarische „Rote Kreuz“ hat keinerlei neuen Tweet abgesetzt…


Ich möchte auch noch auf eine Aleppo-Whitehelmet-Inszenierung von vor ein paar Tagen eingehen. Da gab es ein Fake-Video, welches die Bombardierung durch die russische Luftwaffe zeigen sollte. Eine Bombardierung, welche nie stattgefunden hatte, das russische sowohl auch die syrische Luftwaffe wiesen die Anschuldigungen von sich.

Hier das Fake-Video der Aleppo-Weisshelme mit viel Theaterblut. Man beachte auch den weißen Bus. Er ist weder in Brand geraten, noch gravierend zerstört. Tage später jedoch haben die Terroristenpropagandisten zumindestens ein Foto gebracht, wo genau dieser Bus an dieser Stelle lichterloh brennt. Die Propaganda geht weiter mit Kindern, welche den Bus bemalen sollen. Sie hatten keine große Lust, wenn man das Propagandaergebnis betrachtet.

Bildzitat Dokumentation: .https://www.facebook.com/revolution.salahaldeen/posts/1382591381769508

14516341_1382588471769799_7387565010763421487_n

Dieser Bus, welcher in dem False-Flag-Fake-Video der Weisshelme zu sehen ist, wurde von diesen später in Brand gesteckt.

Links vom brennenden Bus befindet sich ein zusammengefalteter roter Sonnenschirm mit Muster. Diesen Bus und den Sonnenschirm findet man auch in einer Video-Fake-Inszenierung der Weisshelme, welche für ihre Fake-Videos und Verbrechen den alternativen Nobelpreis erhielten. Ihr Video ist ziemlich plump gemacht, Fake-Verwundete werden lieber getragen als dass man sie in einem bereitstehenden Rollstuhl schiebt. Vermeintliche Verwundete werden am Boden behandelt obwohl es freie Liegen gibt. „Patienten“ bzw die Darsteller werden in ohne ersichtlichen Grund in Jod „ersäuft“. Pfleger welche untätig herumstehen, schaut man sich das Video verlangsamt an, dann fragt man sich was machen die da eigentlich. Ein älterer Mann welcher auf den ersten Blick schrecklich aussieht, man aber stutzig wird weil seine vermeintlichen Gesichtswunden verkrustet sind und garnicht bluten, während irgendwelche Laienschauspieler sich an seinen Beinen zu schaffen machen. Ein Mann mit aufgeklebter Drainage am Brustkorb, bei der Beatmungsmassage hält vorsichtshalber einer der Darsteller den Drainagenaufsatz fest damit er nicht verloren geht, ein anderer deckt kurz die Augen des „Patienten“ ab damit er nicht mit den Augen zwinkert, bzw man es nicht sieht… Ich hatte die letzten eineinhalb Jahre soviele Drainagen im Körper nach vier Bauch-Magen-Darm-Krebs-Operationen, ich weiß wie die Drainagen aus dem Körper kommen. So wie in diesem PR-Video jedoch nicht.

Salahuddin 2016.09.25

صلاح الدين 25-9-2016

Mir kommt es aber auf den Bus im Video an, welcher eine beschädigte Frontscheibe aufweist und nicht brennt.

der-nicht-brennende-bus

sonnenschirm

Wie ist der Bus also in Brand geraten, wie wurde er dermaßen verbeult? Ich vermute die Weisshelme haben kräftig dabei nachgeholfen, vielleicht mit einer RPG auf den Bus geschossen, die Armee, die Luftwaffe war es vermutlich nicht. Schaut man sich die vorangegangenen FB-Einträge der „Saladin-Page“ an, so findet man Lügen über Lügen, etwa wie die, dass es keine humanitären Korridore gäbe. Irgendwie müssen die „verschwundenen „Einwohner doch herausgekommen sein. Zu finden sind auch hier kaum Zivilisten, die wenigen gezeigten Kinder, welche meist die gleichen sind, dürften Militanten-Angehörige sein. Auch in „Saladin “ findet kein Leben wie in West-Aleppo statt, auch der Stadtteil wirkt wie ausgestorben, wie eine Geisterstadt. Ich frage mich woher die Westpropagandisten und „NGO´s“ immer eine hohe Anzahl von 250 oo bis 400 000 Menschen in Ost-Aleppo nennen, wo sollen diese denn sein?! Genauso fragwürdig ist die von Terroristen-Protagaonisten angegebene hohe Anzahl von toten Zivilisten. Fast nie kommt bei den Weisshelmen und Terroristenkomplizen ein Kämpfer um, alles waren plötzlich Zivilisten. Wie man bei den Aleppo-Weisshelm-FB-Seiten sehen kann, meinen sie doch wirklich, sie hätten sich den richtigen Friedensnobelpreis verdient, den alternativen Friedensnobelpreis hat Jund al Aqsa und Jabhat al Nusra bereits verliehen bekommen.

Bildzitat Dokumentation. Man beachte auch im Hintergrund ein Terroristenfahrzeug mit Tarnanstrich: Quelle .https://www.facebook.com/revolution.salahaldeen/photos/pcb.1382591381769508/1382588598436453/?type=3&theater

Die Kinder hatte keine große Lust den ausgebrannten Bus zu bemalen… Die PR-Beschäftigungsarbeit fiel auf keinen fruchtbaren Boden…

14462954_1382588598436453_6456390972911173246_n

Über die selben Szenen haben die Aleppo-Weisshelme eine unglaubwürdige Geschichte mit Clusterbomben gestrickt. Weder die syrische Luftwaffe noch die russische wirft Clusterbomben in Wohngebieten ab. Dies ist ganz einfach fett gelogen. Und wenn diese Weisshelme oder Zivilschützer so weiterlügen, dann merkt selbst der dümmste Propagandalonsument irgendwann was Sache ist, da nützt auch die Propagandaüberflutung westlicher Massenmedien nichts, auch wenn Kai Gniffkes mörderische Propaganda-Mannen dies noch nicht wahr haben wollen. .https://www.facebook.com/Civil1Defense1in1Aleppo

Kürzlich augeflogene Lügen der Weisshelme:

Das hier sind doch ganz andere Bilder, die von der syrischen Armee, der Landesverteidigung von Syrien bei den Trümmern welche von dem einstmals größten und modersten Krankenhaus von Aleppo, dem Kindi-Hospital, noch übrig geblieben ist, nachdem die westhoffierten Mörderbanden das Krankenhaus dem Erdboden gleichmachten und alle Gefangenen ermordeten unter dem Schweigen der Tagesschau, welche sich der Erfolge von Al-Kaida&Co in Aleppo rühmte und von der Milde der Schariah schwafelten und sich zu Komplizen von Massenmördern machten:

wird ergänzt, ebenso die Links aus dem urs1798 Archiv
EINE FORTSETZUNG FOLGT

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s