Skip to content

Westliche Propaganda über „moderate Rebellen“, Unterstützung für al-Kaida #Syria #Morek #Hama #Daraa

05/11/2015
Moderate Röpckerebellen Hama

Es ist beängstigend, wie offen westliche „Journalisten“, auch deutsche Schreiberlinge, Al-Kaida-Terroristen unter dem Begriff „Rebell“ abheften, sie verharmlosen, ihre Verbrechen unterstützen und  sie somit „direkt“ gutheißen.

Beispiele gibt es viele von Terrorismus-Befürwortern, angefangen von den Printmassenmedien, den öffentlich-rechtlichen Medienanstalten, den Politikern zumeist von „Rechter Mitte bis ganz Links“. Sie alle verwenden für die schlimmsten Kriegsverbrecher, welche durch die Bank weg mit Al-Kaida und Al-Kaida-Zweigen verbündet sind, die Begriffe „moderater Rebell, Aufständischer, Revolutionär, Kämpfer,…,“ kurzum lautet der Oberbegriff, die Bezeichnung verallgemeinernd „Rebell“.

„Aus Überzeugung:“

https://urs17982.files.wordpress.com/2015/11/verharmlosung-von-al-kaida-bestc3a4tigt.png?w=600

 

https://urs17982.files.wordpress.com/2015/11/rc3b6pcke-mag-al-kaida-lieber-als-andere.png?w=406&h=380

.https://twitter.com/MuradoRT/status/662041122080989184

Als die ISIS-ISIL, die Namen von identifizierten Piloten veröffentlicht, welche bei der US-geführten Angriffskriegsmafia gegen den selbsternannten „Islamischen Staat“ Einsätze fliegen sollen, ein jordanischer im Käfig Pilot verbrannt wurde, da war das Geschrei und weltweite Entsetzen ganz groß.

Obamas lunte brennt

https://urs1798.wordpress.com/2014/12/24/raqqa-ein-jordanischer-kampfpilot-wird-vermutlich-fur-die-verbrechen-der-angriffskriegsmafia-gegen-syrien-bezahlen/

https://urs1798.wordpress.com/2015/02/03/eingesammelt-die-einstmals-vielgepriesenen-hrw-rebellen-aus-raqqa-haben-den-jordanischen-piloten-verbrannt/

Wenn ukrainische Faschistenunterstützer-„Aktivisten“ das Gleiche wie ISIS machen und die Namen eingesetzter russischer Piloten in Syrien veröffentlichen, dann ist das ein wohlmeinender, plump verpackter „Pranger-Jubelbericht“ in der BLÖD-Zeitung wert, verfasst von „#JihadiJulian“.

Wo ist der Unterschied zur ISIS?

„Die IS-Terroristen haben den Piloten ausgefragt, seine Pilotenkollegen auf eine Todessliste gesetzt und jedem 100 Golddinar versprochen welcher einen der gelisteten Piloten umbringt.“

Geistige und reelle Brandstifter, die einem hinterm Schreibtisch, die anderen in Syrien bei ISIL, FSA und Al-Kaida.

Und die Bildzeitung veröffentlicht nun ebenfalls eine „Todesliste“ mit russischen Pilotennamen:

Dokumentation Bildzitat Quelle Twitter:

Bild russische Piloten

Wundert sich noch jemand über dieses Google-Ergebnis oder die Twitterspitznamen, heißt nicht das Sprichwort,

„Wie man in den Wald hineinruft schallt es zurück“?:

wald hineinruft

 

Die Rebellen von Röpckes erwähntem „Hadher“, ebenfalls Unmengen von Kaukasus-Terroristen, welche sich der Al-Kaida-Terror-Organistion Jabhat al Nusra angeschlossen haben, die erdoganische Turkistan-Söldnerarmee, taucht überall auf. In der Nähe auch ein obskures „Krankenhaus“ in „Al Eis“, welches im Net keinerlei „Betriebs“-Spuren hinterlassen hat und aus dem „Nichts“ auftauchte, für antirussische und pro-Terroristen-Propaganda a la „Bellingcrap“…

Am Beispiel Morek-Hama-Idlib, sieht man wieder die unermüdlichen Rebellenbewunderer, wie sie Jund al Aqsa, Ansar al Dine, Katiba Sayfullah, Junud ash Sham, Iman al Buxhoriy Katibasi, Tavhid va Jihod-Katibasi, die Turkistan-Al-Kaidas- Katiba Turkistan, die Turkish Islamic Party, die diversen Kavkaz-Terroristen, die Shamlegion, und andere Al-Kaida-nahestehende Banden, wie die „Jaish al Fatah“ von dem Al-Kaida Sheik Mhaisini zusammengehalten und angeführt, als „rebels“ hochleben lassen.

Beispiel: Auf dem rechten Foto der Haus-und Hofpropagandist „Firas“  mit dem „FSA-Tawheed-beklebten Mikro, von dem saudischen Al-Kaida-Kriegsverbrecher und Massenmörder Sheik-Mhaisni:

Flüchtlingslager..

Der Jabhat al Nusra-Al-Kaida Sheik mit „Firas“ vor dem Emblem der „FSA“-Tawheed-Brigaden:

Ein Herz und eine Seele:

firas mhaisni ein herz

 

Wer FSA finanziert und bewaffnet, bewaffnet und finanziert Al-Kaida!

jiras tawheed und Mhaisini

Hama-Morek-Front:

Vor zwei Tagen verkündeten die „Jaish al Fatah“ Terroristen, dass sie die Armeebarriere am Tell Osman geknackt haben. Mit beteiligt die erdoganischen Turkistan-Brigaden, Kopfabschneider und Massenmörder auf dem „Weg zum globalen Jihad„, wie man auf ihren Al-Kaida-Homepages nachlesen kann. Sie bekommen ihren Nachschub direkt aus der Türkei, Munitionskisten tragen türkische Herkunftsbeschriftungen. Auch die „FSA“- Siegesarmee mit Al-Kaida am Tell Osman/Tell Othman unterwegs gewesen und natürlich das Bündnis „Jaish al fatah“ voller internationaler Al-Kaidas!

Munitionskiste aus einem PR-Al-Kaida-Video als die Erdogan-Terroristen kurz an der Aleppo-Südfront waren, um danach wieder in Hama und Idlib weiterzumorden. Ich glaube, Röpcke sprach bei diesen Mörderbanden bei Twitter von „big time“ Erfolgen und nannte sie ausnahmsweise beim richtigen Namen, in Klammern mit dem richtigen Oberbegriff Al-Kaida:

Röpcke big time

.https://twitter.com/ornekali/status/661592487488823300

https://urs17982.files.wordpress.com/2015/11/aleppo-imam-bukari1.png?w=329&h=448

 

Sie sind liierert mit dem saudischen Al-Kaida-Verbrecher Maihsni, ebenso wie mit dem US-gelisteten Terroristen der Junud al Sham „Emir Muslim al Shishani“, mit der Terrorgelisteteten Ansar al Dine und anderen Jabhat al Nusra und afghanischen „Korasan“ Al-Kaidas nahestehenden Gruppen, Jond al Aqsa, Ahrar al Sham und sogenannte „FSA“, CIA-bewaffnte Jungle-Hawks, Morek-Kafarzita-Lataminah- Sarmeen-Saraqeb-Milizen,.., FSA-Jabhat al Nusra-Mischungen, CIA-13. Division, CIA-101. Division, Jaish ash Sham,  etc pp, wie auch die „neue Jeish elNasr“-„Siegesarmee“. ***

Anmerkung, der Gründer der Jund al Aqsa „Said Arif“  state.gov/j/ct/rls/other/des/143210.htm  stand auch auf der Sanktionsliste der UNO, auch auf der Liste der USA. Ich wollte nun die Gov-Listen alle aufrufen, aber einige Listen sind weg. Der Gründer der Jund al Aqsa wurde von einem US-Airstrike getötet, ob sie nun die „Jund al Aqsa“ wieder gestrichen haben? „Said Arif“ lief unter der Bezeichnung „Korasan-Gruppe“, nicht als Jund al Aqsa benannt.  Eine zeitlang waren die Listen auch Personenbezogen, beinhalteten aber auch auch die Gruppe. Nun scheint es eine Änderung gegeben zu haben. Ich weiß daher nicht ob die „Jund al Aqsa“ auch in den USA oder bei der UN als Terror-Organisation engestuft ist. Aber bei der UK-Regierung steht die „Jund al Aqsa“namentlich auf der Terrorliste. Allerdings wird von Experten die „Jund al Aqsa“ als gefährlichster Flügel von Nusrafront- als die Verbindung zu „alten“ Al-Kaida-Organisationen angesehen… Ich habe leider keine Zeit die Listen alle durchzugehen, eine Sammlung von „Terroristen in Syrien“ von Mai 2014 wurde irgendwann erweitert  …  findit.state.gov/search?query=jund+al+aqsa&affiliate=dos_stategov&search-button=Search ,  findit.state.gov/search?query=terrorist+groups&affiliate=dos_stategov&search-button=Search

http://jihadintel.meforum.org/group/123/jund-al-aqsa

Die TIP-Turkistan-Korasan-Al-Kaidas bekämpfen in Afghanistan überall wo sie nur können die ISAF-US-NATO-Truppen, während diese gleichen syrischen Ableger, verharmlosend unter den Oberbegriff  „Rebell“ oder „moderater Rebell“ fallen, so auch bei Morek-Hama-Idlib-Aleppo, Lattakia, Daraa …. Das neuste Video von den TIP-Operationen gegen die US-ISAF in Afghanistan gelöscht, ebenso wie das Letzte von den „big time“ Turkistan-Terroristen in Aleppo, welche sich auch schon die Katiba  „Brigade des Osmanischen Reichs“ nennen.

Morek:

Jabhat al Nusra-Propagandist Firas mit „FSA“-Mikro, Röpckes „Happy rebels“- „Glückliche Rebellen“

Oben die nicht UN-USA-Terrorgelistete „Jond al Aqsa“ mit ihrem Banner, unten Röpckes „happy rebels“  welche in Maan Alawiten massakrierten bei ihrer letzten MorekHama-Invasion.  http://www.trackingterrorism.org/group/jund-al-aqsa

https://urs17982.files.wordpress.com/2015/11/al-kaidabeflaggt-morek-rc3b6pcke-firas.png?w=600

Hier die „happy rebels“ von „JihadiJulian“. Das halbe Kind auf dem Panzer gehört zur von UN-USA-nicht namentlich gelisteten Terror Organisation „Jund al Aqsa“, der andere ist der ständige Interview-Partner von dem saudischen Al-Kaida-Scheich Mhaisini:

Jund al Aqsa Röpcke Foto

السوري الحر من داخل مورك ترصد لكم غنائم المجاهدين

المرصد 80 أبو صطيف خطابي يعلن تحرير مورك

.https://www.youtube.com/watch?v=s3S2HUDiIgg

.https://www.youtube.com/watch?v=NVsVnAuHKTU

Hier die Al-Kaida nahen, nicht US-gelisteten ? Terroristen Jond al Aqsa, welche sich der „Jaish al Fatah“ wieder angeschlossen haben sollen nach Unstimmigkeiten, da sie die ISIS-Brüder bei Aleppo-Ost-Hama nicht bekämpfen wollten…Der „Dubai“-Milliardärsterroristen-Sender OrientNews mit einem Terroristenpropagandisten, welcher bei der Terror-Organisation „Jund al Aqsa“ mitfährt. Auch die Terroristensprachrohre von katarisch Aljaschmiera dürfen bei Al-Kaida-Operationen nicht fehlen.

Seltsam, warum findet man die „Jund al Aqsa“ nur auf der UK-Terrorliste, obwohl sie sich nach ihren Bekenntnissen zu Al-Kaida zählen und Verbindungen zur ISIS haben und mit terrorgelisteten Gruppen Allianzen bilden? Sie gelten als gefährlicher als Jabhat al Nusra, zwei ihrer Mitglieder werden als „Wanted“ Terroristen von den USA angegeben, mit 5 Millionen Dollar Kopfgeld als Belohnung, und dann steht die Gruppe namentlich nicht auf der US-Terrorliste?

Morek:

CTCz7NtUYAAZUrP

CTC0JXNUYAELemp

CTCzco8UEAQ4PQC

Rundfahrt in Morek, „happy rebels“, die „Jond al Aqsa“ hißt ihr Banner in Morek, nicht auf der US-UN-Terrorliste*** siehe Erläuterung weiter oben stehend.:

Diese“ glücklichen Rebellen“ quälen Gefangene, wie diesen hier vom „Tell Osman-al-Bani bei Kafranaboudah-Morek-Front. Aufgefallen auch schon als „Jaish al Fatah“Eroberungsarmee- army of conquest“ dadurch, dass sie Kleinkinder Gefangene foltern lassen und DhuhurSoldaten massenexekutieren, was den „rebels“ Propagandisten zumindestens bei Dhuhur bewusst ist!: Mit Schrammen im Gesicht:

https://urs17982.files.wordpress.com/2015/11/ctaizi9weaeh0gj.jpg?w=600

https://urs17982.files.wordpress.com/2015/11/cs6vyadukaad3sg1.jpg?w=600

Gefangenenvorführung, der syrische Landesverteidiger wird wie üblich als Schabiha bezeichnet, da vor laufender Kamera von dem Terroristen-Popaganda-Outlet gefilmt, wird der Gefangene nicht offen mißhandelt. Es dient der Propaganda vom moderaten Rebell, was hinterher oder auch schon vorher   mit dem Mann passierte, danach kräht kein Hahn, schon gar nicht die sogenannten Menschenrechts NGO´s wie HRW, AI, SAMS, MSF, etc, oder gar die fragwürdigen „Reporter ohne Grenzen RSF“, welche selbst Terroristen wie Hadi al Abdallah, den langjährigen Kumpel von dem Homser Menschenfresser, Al-Kaida-Freund von Sheik Mhaisni, in ihren Reihen haben. Hadi als „erster Hand Quelle“ deutscher „Journalisten“ wie „#JihadiJulian“ auf einem Tweet verkündete.

https://urs1798.files.wordpress.com/2014/12/hadi-und-al-kaida.png?w=566&h=534

Der Gefangene, ein einfacher Mann, als Trophäenvorführung, entgegen der Genfer Konvention:

وكالة قاسيون| أحد أسرى قوات النظام بيد قوات المعارضة بريف حماة الشمالي 4-11-2015

Irgendwann hat Röpcke gemerkt, dass sich seine Rebellenpropaganda so nicht aufrecht erhalten lässt, alle twitterten von Jund al Aqsa, während „JihadiMarkito“ immer noch von „rebels“ tweetet,  Julian twitterte erst Stunden später:

Gemerkt Röpcke

Sources Al aqsa terror-Organisation

Etwas später, #JihadiJulian kann es einfach nicht lassen:

„Rebels taken“ Morek. Und das, obwohl die „Jund al Aqsa“ auf der UN-Terrorliste nicht als Gruppe aufgeführt wird, dafür ein Anführer als designierter Terrorist ausgewiesen wird mit einem Kopfgeld von 5 Millionen Dollars. Wer mit Terror-Organisationen wie Al-Kaida oder ISIL operiert, ist ein Terrorist und kein Rebell!:

Rebel taken

Wer als Propagandasprachrohr von Al-Kaida und anderen Terror-Gruppen auftritt, der kann kein Rebell sein und schon gar nicht dem „FSA“-Propaganda-Klischee  vom „moderaten Rebellen“ entsprechen.

Und wieder zeigt der deutsche Propagandist, dass er keine Ahnung von der Propaganda der Terroristen und ihrer Medien hat oder haben will. Sie spielen ihre Anzahl an Bewaffneten herunter, verschweigen die Summe ihrer Toten, zeigen ausgewählte Videoausschnitte, kontrollieren was gefilmt werden darf und sprachen nur auf ihren Hompages z.B. bei dem Angriff auf „Jisr ash Shughur“ davon, sie wären mit 12 000 Kämpfer angetreten. Wer nicht die versteckten Videos findet, kommt nie auf die Idee, das sie mit Tausenden von Kämpfern zu ihren Attacken antreten, sie ziehen sie zusammen. Dies erklärt ja auch der saudische Al-Kaida-Scheich Mhaisni zu seinem Erfolgsrezept, er schafft es die ganzen Terroristenbanden zu vereinigen, abgesehen von der „Jund al Aqsa“, außerdem tauchen zusätzlich aus dem „Nichts“ aus der Türkei,  zwischen 1000 und 5 000 neuen Terroristen auf, um nach geglückter Operation wieder im „Nichts“ zu verschwinden. Diese werden seltenst gezeigt. Ähnlich war es auch bei der Operation „Vulkan in Damaskus“, da waren ganze Armeen am Werke, man hat sie nur nie gezeigt bekommen und jeder hat sich gewundert warum die syrische Armee so Probleme hatte. Irgendwo habe ich das schon mal belegt.

Hier sieht man wie

Moderate „Röpcke“- Rebellen:  http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.409969&lon=36.502161&z=14&m=b&show=/10257691/ar/%D8%A7%D9%84%D9%85%D8%BA%D9%8A%D8%B1&search=%D8%A7%D9%84%D9%85%D8%BA%D9%8A%D8%B1

Kopfabschneider mit neuen Uniformen auf „netter moderater FSA-Rebell“ getrimmt, ebenfalls bei den Silos. Auch so „Röpcke-rebels„, moderate Kopfabschneider:

„FSA-Al-Sham-front“:

http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.412138&lon=36.513405&z=14&m=b

 Vermutlich „Al Mughayr“ bei den Getreidesilos, beteiligt auch die Faylag al Sham- Shamlegion, Sham-Front, US bewaffnet mit TOW-Raketen, die Ahrar al Sham,… . Der Ort Al Mughayr ist bisher nicht in die Hand der als „Rebellen“ west-propagaierten Kopfabschneider gelangt.

„The Army of the year“  Kopfabschneider, siehe Trophäenbild:
„Islamic movement Aḩrạr sham“
„The Dawn of the Islamic movement“
„Comprehensive Corps“ „sham Corps“
„Front Cham“ „sham front“

google-translator:

„Sunna Army
Sham Islamic Freedom Movement
The dawn of the Islamic Movement
Sham Corps
Front Cham“

Sunnah Army, auch bei Kafranaboudah beteiligt  Teil der „Jaish al Fatah“:

Embedded image permalink

Kampf bei den Silos, die Sunna-army, Kopfabschneider Al-Kaida-Zweig

جيش السنة دك تجمعات النصيرية والروافض في محيط قرية كفرنبودة قبل اقتحامها

Weitere beteiligte Kopfabschneider:

المرصد 80 عمم
في غرفة عمليات
الله غالب
تحرير قرية تل الصخر وحاجز جامع الصخر وحاجز شمال الصخر بالكامل منطقة قرية الصخرصديق
تجمع العزة… قريبا “ جيش العزة
جيش السنة
حركة احرار الشام الاسلامية
حركة فجر الاسلامية
فيلق الشام
جبهة شام
الدعاء لغرفة العمليات الله غالب

So blutüberströmt, liegt es nahe, dass sie einen Gefangenen geschächtet haben:

twitter.com/sunnaarmy1

Moderate Kopfabschneider FSA المغير

Moderate Röpckerebellen Hama

Kopfabschneider FSA:

Embedded image permalink

https://pbs.twimg.com/media/CTabo0GWcAAjuzY.jpg

جبهة الشام ||ريف حماة الشمالي|| رائع ومميز:لحظة اقتحام حاجز الصوامع والصخر وتحريرهما بالكامل

Ebenfalls beteiligt bei den Silos zusammen mit Kopfabschneidern: Die „neue“ FSA Victory army,“ Jaish al Nusr“, ebenso die Terroristen der Jund al Aqsa….

جيش النصر – جبهة الإنقاذ المقاتلة رائع شاهد أستهداف قرية المغير بالرشاشات المتوسطة والثقيلة

„FSA“-Kopfabschneider-Medienhuren im Tross von Al-Kaida und weiteren Terror-Organisationen:

معاذ الشامي _ من الخطوط الأمامية لجبهات ريف حماه الشمالي وبدء التقدم الى #المغير وتل الصخر

Der rechte Arm der Jabhat al Nusra, die von Al-Kaida gegründete Ahrar al Sham, wurde von der Türkei mit weiteren moderne Haubitzen und weiterer Munition hochgerüstet.

Was ich auch nicht verstanden habe ist, wie eine deutsche Journalistin kürzlich nur auf die Idee gekommen ist, über die Grenze bei/zu den Salqin-Terroristen zu gehen. Hat sie denn niemand warnen können, ist sie selbst auf die Propaganda vom moderaten Rebellen hereingefallen?!

Hat sie etwa Bildzeitung gelesen?

Gerade diese Ecke, war sie denn so uninformiert und hat alles als Assad-Propaganda abgetan?!

Salqin, da wo die „moderaten Rebellen“ seit Anfang Juli 2012 hausen, welche Soldaten und Zivilisten die Kehlen durchschneiden oder die Köpfe absäbeln?:

https://urs1798.wordpress.com/2015/10/01/zu-der-fortgesetzten-widerwaertigen-propaganda-gegen-syrien-und-russland-ard-syria/

Leute wurden neben dem Banner der FSA in den Strassen aufgehängt, eine Stadt wo ganz schnell das Banner von Al-Kaida gehißt wurde neben dem der FSA, sie haben sich gut verstanden, ihre Mordmethoden waren gleich.

https://urs1798.wordpress.com/2013/09/11/nato-erdogans-proxy-milizen-hangen-menschen-im-grenznahen-salqin-offentlich-auf-syrien-syria-turkey/

Murad twittert etwas mehr über die deutsche Journalistin, welche auch noch schwanger sein soll.  Hoffentlich kommt sie unbeschadet und schnell wieder frei, wäre schlimm wenn das noch Ungeborene eine Al-Kaida-Schule besuchen müsste…Ob sie Todenhöfer nacheifern wollte, welcher zu ISIS ging und daher Jabhat al Nusra gezielt aufsuchte? Schluss mit den Spekulationen. Ich drücke die Daumen für ihre Freilassung, das Lehrgeld Lösegeld erscheint sehr hoch.

Deutsche Journalistin

Übrigens sind Seiten mit den weiteren Terrorlistungen der US-Regierung nicht mehr aufzufinden. Auch Muslim al Shishani war als Einzelperson gelistet . Verschwunden. http://www.state.gov/md232067.htm

CDZGbvTWYAEYBkn

Video mit dem Chefkommandeur der Al-Kaida Gruppierung Jund al Aqsa, den Mördern von Zivilisten in Maan 2014, mit einem FSA-Propagandisten, das Sprachrohr von Schwerstverbrechern und Barbaren:

Obwohl die „Al-Kaida-geführten „Jaish al Fatah“-Terroristen um Morek herum alles im Griff haben wollen, hört man Artillerielärm, die Gefechte dort sind weiterhin im Gange.

Nicht weit von Morek zeigen die schöngeschriebenen Terroristenbanden bei „Skaik“ „Sukayk“Atshan dieses:

„Head of  Commander Elias Sakr“

R.I.P.

Embedded image permalink

 

„JihadiJulian“ freut sich und schreibt über  „Syrian rebel forces“. Woher weiß er das es syrische „Rebels“ waren und nicht die internationalen Al-Kaida-Banden voller EU-Kaukasus-Turkistan-GCC-Terroristen? Wusste nicht dass die syrischen Rebellen so gut usbekisch, türkisch und russisch sprechen. Ich dachte, laut Terroristenbefürwortern, schneiden Rebellen keine Köpfe ab, oder doch?

Mit dem Videoemblem von dem saudischen Al-Kaida-Sheik Mhaisni-youtubekanal. Wo sind da die „syrischen Rebellen-Kräfte“ von „JihadiJulian“?

Also moderate Kopfabschneider:

Atshan geköpft

Röpcke müsste doch den Kopf gesehen haben, er (der Kopf) ist schon seit mindestens 5 Stunden bei Twitter unterwegs…

http://www.almasdarnews.com/article/u-s-backed-moderate-rebels-proudly-post-images-of-beheaded-syrian-soldiers-in-northern-hama/

„Scott Lucas“ unter „JihadiJulian“ ist auch so ein Propagandist, welcher sich mit Terroristen zu identifizieren  scheint. Was sind „islamist rebels“? Auch eine Umschreibung für FSA-Al-Kaida und Ahrar al Sham nebst der Terror-Organisation Harakat Sham al Islam, welche am Tell Sukyak beteiligt waren. Der Tweet von dem Al-Kaidaverherrlicher „Abdul Bari“ sagt schon viel über dessen Geisteshaltung aus. http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.415355&lon=36.790466&z=12&m=b

Röpcke muß den kopf doch gesehen haben

جيش الفتح جثث عصابات الأسد على أطراف بلدة عطشان تحرير تل سكيك

Einschub, die Ergüsse eines „Twitter-Terror-Sympatisanten“ über Morek:

bild.de/politik/ausland/syrien-krise/syrien-geisterstadt-43280752.bild.html

Dieses abartige Märchen findet sich bei der BLÖD-Zeitung, der Autor, der da über Rebellen und Morek fantasiert ist „#JihadiJulian“ , schaut mal in meinem Archiv nach Morek, wenn man die BLÖD liest, erkennt man den Ort und die „Rebellen“ fast nicht wieder. Er schreibt unter anderem über eine mörderische Gruppe, die Jund al Aqsa, welche auch in Maan nicht weit von Morek, alawitische Familien auslöschten, als sie das zuvorherige Mal eine Offensive gegen Morek führten und alawitische Dörfer überfielen und viele Einwohner massakrierten. Das findet sich nicht im Märchen von dem Schreiberling. Wenn ich von „Gesängen“ bei der „BLÖD“ lese, denke ich an die internationalen Terroristen und Syrien-Invasoren, welche auch in Idlib Richtung Hama über die Türkei  einfielen, an saudische Sänger mit Al-Kaida-Gesängen von einem Balkon herab, wobei es um das Abschlachten von nicht-sunnitischen Minderheiten ging und um Osama bin Laden.  Die „friedlichen Demonstranten“, auch die Kinder haben sich begeistert im Takt des Abschlachtgesanges gewiegt und mitgesungen. Oder auch an die friedlichen Sprechchöre, welche ein Islamisches Kalifat schon 2012 foderten:

Kanaker, Deraa 14.9.2012
Die demokratischen Freiheitsliebenden mit den schwarzen Fahnen von Al-Qaida verlangen ihre demokratischen Rechte. Sie werden ja vom Westen unterstützt:
– Toz, toz, hurryeh !
– Toz, toz, silmyeh !
– biddna slah w khilafeh islamyeh !
– dine Mohammad izz, izz !
-la illaha illa Allah, Mohammad rassoul al-Allah !
Auf Deutsch:
Wir kotzen auf dich, Freiheit!
Wir kotzen auf dich, Pazifismus! !
Wir wollen Waffen und ein islamisches Kalifat!
Ruhm um Ruhm ist die Religion Mohammeds !
Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist Gottes Gesandter!

Saudische Invasoren in Idlib, Lied mit Untertiteln übersetzt:

„In an Eid al-Adha demonstration in Binnish, Syria (Idlib province) that took place on October 27, 2012 and organized by the supporters of Jabhat an-Nusra (al-Qaeda in Syria) branch of the „Free Syrian Army“ (FSA), Saudi Jihadis sing a „song“ that goes like this:

„If they call me a ‚terrorist‘, I would say: ‚It is an honor for me‘
Our terror is praised, with a divine calling

Our prince, the Mullah, did not forsake his religion
All the soldiers have sold their souls to Allah

Our leader bin Laden, America’s instiller of fear
With the power of faith and our weapons

We destroyed America with a civilian plane
World Trade Center tomorrow, a pile of rubble

A band of Nusayris (Alawites)
We came to slaughter all of you“

Und weil sie damals so schön gesungen haben werden sie heute von den USA mit modernen Panzerabwehrwaffen belohnt!

„Al-Qaeda Songs Praising 9/11 Sung by Saudi Jihadis in anti-Assad Demonstration in Syria“

Wider der einseitigen Verblödungspropaganda:

Rückblick, auch hier ein „#JihadiJulian“-Sänger, ein Selbstmordattentäter-Rebell.

Rückblick-Provinz Idlib-Hama, wo Röpckes „Rebellen“ teilweise die Macht übernommen haben:

Unsere Medien berichten nicht über die diversen Selbstmordattentäter aus den Golfstaaten welche in Syrien Bombenattentate begehen.

Eigentlich müßten sie ihrem Aktivisten doch einen netten Nachruf schreiben?

Diese Jihadisten, mit denen die syrische Bevölkerung zu tun hat, sind sicherlich keine Verfechter der Demokratie und der Menschenrechte, wie unsere Medien uns dies glauben machen wollen. In Syrien werden sie Rebellen genannt, bis vor kurzem auch in Libyen, und plötzlich werden sie in Libyen oder im Jemen zum Mob umfunktioniert, wenn sie die Hand, die sie nährte, angreifen. Nur in Syrien werden sie weiterhin als Oppositionelle geführt. Hier neue Oppositionsvideos, die uns die letzte Reise eines jungen Jihadisten aus der Golfregion zeigen, der mit jihadistischer Propaganda vollgestopft wurde und letzten Dienstag gutgelaunt sein Fahrzeug voller Bomben gegen einen Armee-Checkpoint in al Wess in Saraqeb (etwa 15 km südöstlich von Idleb) zum Selbstmordattentat steuert. Der junge Mann, Abou Ayman, ist stolz und sogar glücklich darüber, sich zu opfern, man sieht wie er lacht und ein Lied singt, den Zünder seiner Bombe dabei als «Schlüssel zum Paradies» bezeichnet. Abou Aymar ist tot, überzeugt davon, dass mehr als 70 Jungfrauen ihn im Paradies erwarten. Sechs syrische Soldaten haben mit ihm den Tod gefunden, Soldaten, die nicht nur gegen den Terrorismus und fremde Einmischung kämpfen, sondern auch gegen Verdummung und Bildungsfeindlichkeit. Eine Verdummung, die von unseren so «modernen» Demokraten Westerwelle und Co.unterstützt wird, um ihrer Vorgesetzten Killary zu Diensten zu sein.
Im ersten Video hört man den jungen salafistischen Kamikaze singen und seine Ungeduld ausdrücken, Allah, das Paradies und die Jungfrauen zu erleben. Man sieht auch, wie er auf einen Knopf zeigt, den er «den Schlüssel zum Paradies» bezeichnet :

http://www.youtube.com/watch?v=Az8Xmc4GX2g&w=560&h=315

Und ein anderes Video zeigt das letzte Bild von ihm, bevor er sich in die Luft jagt. Das Video trägt den Titel «Der Märtyrer Abou Ayman in den letzten Minuten vor der Operation»:

http://www.youtube.com/watch?v=20Lf_QiM0TE&w=560&h=315

Auch hierüber haben sie nicht berichtet, es würde ja ein ganz anderes Bild abgeben als das, welches unsere Medien seit mehr als  18 Monaten frei zusammenpinseln:

Nur in Syrien!
Ein gemeinsames Gebet von Christen und Muslimen, wie am 24. Dezember letzten Jahres, aus Anlass von Weihnachten.
Man sieht hier Mohammad al-Saaid, den von al Nusra, dem Al Qaida-Zweig in Syrien, entführten und getöteten syrischen Journalisten, einen frommen Mann, der seine fünf Gebete am Tag machte. Sein Verbrechen?
– Er hat es gewagt mit Christen zu beten.
– Er hat ein Buch über den Wahhabismus geschrieben.
– Außerdem war er ein Journalist, also «ein Shabbih des ketzerischen Regimes von Bashar al Assad»
Diese Gotteskrieger haben sich nicht damit begnügt ihn zu töten, nein, sie mussten ihn in mehrere Stücke hacken und das alles stolz verkünden.
Mit Freunden wie Westerwelle und Clinton, Hollande, Cameron und Obama ist alles erlaubt!
Die besagte Fernsehsendung:

Auch über diese Massaker von einem wahabitsisch inspirierten Lynchmob berichten unsere Medien nicht:

Free syrian army executing some security guys.
http://www.liveleak.com/view?i=ae2_1347665836
Die «demokratischen Rebellen» in den Augen unserer Medien und Politiker. Bis wann werden diese sich weiter so mit diesen Mördern identifizieren?

Link weiterlesen , ebenfalls 2012 welches im Röpcke-Märchen so viel Verklärung findet: https://urs1798.wordpress.com/2012/09/15/westliche-medien-jihadisten-propaganda-und-syrien-eingesammeltes/

 

Die unsägliche Röpcke-Mainstreampropaganda vom „lieben Rebellen“ welcher friedliche Lieder sang und vom bösen Diktator gezwungen wurde zu den Waffen zu greifen, um dann ganz gezwungenerweise Familien abzuschlachten, Leute zu entführen, Sicherheitskräften die Kehlen durchzuschneiden, sie aufzuhängen oder auch mit Macheten abzuschlachten, natürlich erst nachdem man sie fast totgefoltert hatte und Snuffvideos zu Propagandazwecken mit den Opfern abdreht, um dann die Verbrechen den Opfern anzuhängen…Oder aber auch die Autobahn und andere Strassen mit IED´s zu verminen, Zivilisten dabei in die Luft zu jagen und dafür die syrische Armee zu beschuldigen. Oder aber auch der beliebte Rebellensport, vorbeifahrende Autos mit den Insassen zu snipern, sie auszuplündern und dann zu behaupten, die Armee sei es gewesen. Ja, Ja, die friedlichen ehrenhaften Revolutionäre. Die Geschichte bei der BLÖD könnte einem fast die Tränen vor Rührseligkeit in die Augen treiben, oder aber auch vor Zorn ob der ekelhaften unglaubwürdigen einseitigen Propaganda für Kriminelle und skrupellose Mörderbanden nebst Al-Kaida, und wie bei der „Jund al Aqsa“ in Morek, auch für ISIS-nahestehende Jihad-Brüder.

Morek, „Jund al Aqsa“ mit „FSA“ Terroristen-Propagandasprachrohren:

Übrigens soll die Jund al Aqsa nun abgestritten haben, dass sie sich der „Jaish al Fatah“ wieder angeschlossen hätten, sie wollen Morek für sich ganz allein. Das würde auch erklären, warum man in Morek ausschließlich die Al-Kaida ISIS nahestehende Jund al Aqsa zu sehen bekommt. Die einzigen welche nicht zu ihnen gehören sind die Propagandisten welche im Tross von Al-Kaida „geduldet“ werden, da sie die selbe Ideologie vertreten und die horrenden Verbrechen verschleiern.

Beispiele Hama-Front:

Hier im Video sieht man , dass die Mörderbanden einen Gefangenen gemacht haben und aus einem Gebäude zerren. In einem weiteren Video kann man erahnen an der anschwellenden Geräuschkulisse, wie die menschlichen Hyänen sich auf den Kriegsgefangenen stürzen und ihn zereissen.

Um den Gefangenen bildet sich eine Terroristentraube, am Ende des Videos liegt ein Körper blutbeschmiert am Boden. Der Filmer vermeidet die Morde zu zeigen, anders wie bei ISIS, welche ihre Verbrechen gekonnt in Szene setzen um noch zusätzlich abzuschrecken. Aber sie morden alle gleich, ob FSA, Al-Kaida oder ISIS.

Auf Verwundete und Tote wird weitergeschossen. Hier wieder das Al-Kaida-FSA-Bündnis Jaish al Fatah beteiligt, welche weiterhin mit US-made AGTM´s hochgerüstet werden.  Eine weitere Barriere wird innerhalb von Tagen zum zweiten mal gestürmt von Kopfabschneider und gemeinen Mördern:

In der Nähe von Al-Bani.

جبهة الشام بيان تحرير حاجز الجنابره في ريف حماه الشمالي من داخل الحاجز اسناء التحرير

Bei „al-Bani“ beteiligt auch die von einem Al-Kaida gegründeten „Ahrar al Sham“ zusammen mit der neuen Tarn-„FSA“ Formation „Siegesarmee“ und der „marokkanischen“ „Harakat Sham al Islam„, welche ganz sicher auf der US-Terrorliste steht:

Korpulenter, kurzatmiger, aufgeblasener Ahrar al Sham -Terrorist, welcher die üblichen Feindbilder herunterspult, wie Alawiten, Schiiten, Hisbollah, Iran, Russland…

On die Ahrar al Sham-Terroristen nicht nur die Munition plündern, sondern auch gleich die Häuser der geflüchteten Einwohner, welche von den Terroriten als Regierungsloyale bezeichnet wurden. Überladene LKW´s vollgepackt mit ? vermutlich Diebesgut. Der Filmer, bzw der Hochlader schneidet den Film bei den LKW`s.

أحرار الشام: جولة في قرية قبيبات بريف حماة بعد دحر ميليشيات الأسد منها

Ort Skaik  und Tell Skaik, mit einem fanatisch unsympatischen altem Mann, welcher in einem anderen Video mit Ahrar al Sham zuammen war und sich selbst gerne predigen hört.

Abraumberge vom Kupferabbau in der Gegend. Und wieder die 46.Div von CIA-Söldnern, bewaffnet mit BGM-71-TOW-Raketen.

USA-Hilfe für Al-Kaida, diverse Terror-Gruppen und „FSA“-Extremisten, hat es möglich gemacht, die Barrieren ein zweites Mal zu erstürmen. Der Westen mordet mit und sorgt dafür, dass sich Al-Kaida und ISIS nahestehende Gruppierungen und die Flüchtlinge rasant vermehren.

الفرقة الوسطى تدمير الدبابة الثانية على جبهة الجنابرة بريف حماة الشماليUS-made BGM-71-TOW-Raketen

Bei Morek, die Jund al Aqsa-Terroristen hatten Unterstützung von CIA-bewaffneten Mörderbanden.

الفرقة 46 ريف حماة الشمالي 2015/11/5 مميز جدا تدمير ثلاث اهداف

Wie „#JihadiJulian“ twittert, ist das nächste Ziel der Kopfabschneider-Mörderbanden die Stadt Souran, voller Flüchtlinge, viele der Einwohner gehören christlichen und alawitischen Minderheiten an. Was die Banden mit den Einwohnern machen, konnte man nicht nur bei Maan erfahren, sie bringen ganze Familien um. http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.333613&lon=36.721115&z=12&m=b

Sehenswerte Dokumentation über Christen in Syrien:

Die „#JihadiJulian“ „rebels“, moderate Kopfabschneider, befinden sich erneut im Ort Atshan, welcher gleich neben dem Ort MAAN liegt. Bei Twitter kann man sehen, dass erneut die Kaukasus-Turkistan-Terroristen mit von der Partie sind, zusammen mit Jabhat al Nusra, bei Julian erneut verharmlosend „rebels“ genannt.

http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.410039&lon=36.796646&z=12&m=b

Bildzitat Twitter -Dokumentation.

Souran village„U.S backed/funded Moderate rebel group „Ajnad sham“ post image of a beheaded Syrian General in Die CIA-Ajanad-Sham Terror-Gruppe mit Al-Kaida-Ideologie, gehört ebenfalls zu Al-Kaidas Bündnis „Jaish al fatah“.

„Rundgang“ mit dem Lataminah-Propagandisten in Atshan:

جولة ميدانية في قرية عطشان المحررة بريف حماة الشمالي الشرقي 6 11 2015

Röpcke meldet Stunden verspätet absolut gefühllos als „Breaking News“, dass moderate Kopfabschneider über Nacht den Ort Atshan erobert und viele syrische Soldaten getötet hätten. Klingt für mich triumphierend, wie kann man sich nur so auf die Seite von Schwerstverbrechern und Al-Kaida stellen? Kann er es nicht erwarten bis die Zivilisten-Soldatenmörder erneut über christlich und alawitische Bewohner und Flüchtlingen herfallen, wenn sie deren Schützer und Verteidiger ausgeschaltet haben, so wie in Maan vor mehr als einem Jahr, zusammen mit der US-finanzierten und US-TOW-bewaffneten „FSA“-Hazzm-Bewegung? In seinem BLÖDzeitungs-Revolutionsmärchen über Hama-Morek findet man nur weichgespülte Rebellen und wenn sie noch so viele Köpfe abgeschnitten haben, die systematisch begangenen horrenden Verbrechen, auch an Frauen, Kindern, Männern, sucht man vergebens, obwohl sie teils bei den Genfer Gesprächen auf den Tisch kamen, gezielt heruntergespielt als einzelne Verfehlung.

Nein, nicht „#JihadiJulian“, ein anderer Al-Kaida-Freund, getarnt mit FSA-Avatar:

Maan Alawiten

 Weiteres Ziel vor/bei Maan, dürfte Tulaysiyah sein:

http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.366096&lon=36.915436&z=12&m=b

Terroristen berichten, dass sie sich aus „Umm Haratayn“ zwei Polizisten aus der dortigen Polizeistation geholt hätten. So wie es klingt, haben sie sie auch gleich ermordet. http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.387930&lon=36.861534&z=12&m=b

Die Armee soll sich aus Umm Haratayn und Ashtan zurückgezogen haben, aber die Terroristen zeigen aus dem Ort Haratayn keine Bilder, noch Videos. Es scheint sich bisher um ein unbestätigtes Terroristen-Gerücht zu handeln. Terroristen und Kopfabschneiderbanden in Atshan und vermutlich auch in Umm Haratayn???. Wenn ich das schon höre, Nusariya, Bezeichnung für Alawiten, dazu noch Schiiten, da weiß man wen man vor sich hat. Auch hier ist die Moschee zerstört, wie es aussieht waren die Al-Kaida-Jaish al Fatah – Extremisten gehörig daran beteiligt, welche die Syrienverteidiger mit schwerer Artillerie und Panzern angegriffen haben, was in den Videos nicht gezeigt wird. Die Tausenden an der „Hama“-Operation beteiligten, über die Türkei hochgerüsteten Terroristensöldner-Armeen werden verborgen. Auch so ein schönerzählter Röpckesänger…

FSA so gut wie nicht vorhanden. Al-Kaida, Kaukasus-Kopfabschneider, Turkistan-TIP-Terroristen, weitere international aufgepeppte Terror-Gruppen mit Hang zu ISIL, tummeln sich in Hama und Idlib bei ihrer Syrieninvasion zur Besetzung der Provinz Hama. Die Terroristenunterstützer twittern nun fleißig den Witz, dass die FSA mindestens die Barrieren „-Atashan -Um Hartin -Mdajn Al-Hilal -Mdajn Al-Naddaf – Al-Isawi barrier -Al-Taweel hill“ kontrollieren würden. Was verstehen diese Al-Kaida-Unterstützer unter  „die FSA“? Es fehlen einige Belege, welche zeigen würden, das die Terroristen wirklich all die aufgezählten Orte-Barrieren kontrollieren. Dafür ist das Video-Material zu wenig und zu dürftig.

من قلب عطشان مع مرصد عشائر في ريف حماة الشمالي 6 11 2015

„Tour “ durch Atshan. (Die Moschee ist in Atshan). Erzählt wird bei Twitter, es wären sogar noch Zivilisten dageblieben, es sieht jedoch eher danach aus, dass die Kinder von ihren Angehörigen zur Besichtigungstour nach Atshan mitgenommen wurden. Die „Zivilisten“ und Extremisten begrüßen sich wie alte Freunde, vielleicht haben sie nachts den Ort miterobert und zeigen nun ihren Kindern, wie toll doch ihre Erzeuger sind. Ob die Kinder auf das Moped vom Papa aufpassen sollten, damit es nicht gleich abhanden kommt? Die Kinder lasse ich gerne als Zivilisten durchgehen, bei den meisten Erwachsenen habe ich jedoch erhebliche Zweifel…

Atshan gerüchte jihadijulian

tolle Zivilisten

جولة الى عطشان المحررة برفقة مرصد عشائر الميداني 6 11 2015

Die Armee hat den Ort Maan vermutlich mitsamt seinen Einwohnern evakuiert, die Ahrar al Sham-Terroristen posieren am Ortsschild. Wenn ich mir vorstelle das die Terroristen bei ihrem ersten überraschenden Überfall in diesem kleinen Ort 2014 allein schon 10 Frauen massakriert hatten.

Embedded image permalink

Entgegen der Ortsschildpropaganda, scheint der Ort nicht von den Zivilistenmördern eingenommen worden zu sein.

In Atshan posiert erneut die Al-Kaida-Truppe Jund al Aqsa mit Hang zu ISIS und Jabhat al Nusra, Allierte von den Terrorgelisteten „Einwanderungs-und Unterstützer-Brigaden“mit drei Panzern, bei „JihadiJulian“ nun wieder stereotyp als „rebels“ bezeichnet, obwohl das Jund al Aqsa-Banner klar ersichtlich ist.

#JihadiJulian erfindet die magere FSA in Idlib und Hama neu und plustert sich und die FSA zu neuer Wichtigkeit auf…Realitätsfern, Wunschdenken und Terroristenverharmlosung. Wenn das seine Erkenntnisse, seine Videoanalysen sein soll, dann ist ein blindes Huhn erfolgreicher und vorallem ehrlicher beim Gackern und Eierlegen. Wer gehört bei ihm zur FSA? Was haben die FSA-Todesschwadrone mit Menschenrechten zu tun? Genauso wenig wie der abhängige oppositionelle Tante-Emma-Krämerladen in UK, genannt SOHR, finanziert von mindestens einer europäischen Regierungsstelle, welcher die Verbrechen seiner bewaffneten Opposition unter den Teppich kehrt oder schönt, wenn es sich nicht vermeiden lässt sie zu erwähnen, weil sie bereits weithin sichtbar waren.

Große Rolle

.https://twitter.com/JulianRoepcke/status/662222718159429632

Widely ignored by terrorist-propagandists in Hama/Idlib:

Frauen geköpft

Lächerlich, hätte er geschrieben von der Wichtigkeit der US-Bewaffnung, den CIA-BGM-71-TOW-Söldnern, verbündet mit Al-Kaida und anderen Terror-Organisationen, wäre es noch gegangen. TOW-Raketen kann jeder nach etwas Training ins Ziel bekommen, dafür  muß man keine Pseudo-FSA sein wie die 101 CIA-Division, welche sich letztes Jahr nach der Vertreibung von dem US-Saudi-Söldner Jamal Maarouf, der Jabhat al Nusra anschloss um weiter zu existieren.

Wie die New York Times ihre Schlagzeile änderte, zuerst hieß es die FSA exitiert nur dem Namen nach, eine erneute Propagandawelle versucht die FSA zurück ins Leben zu rufen mit Lügenpropaganda und Fake-Battalions-FSA-Gründungen…

„Bellingcrap“ hat irgendwann den gezeigten Kopf zur Kenntnis genommen, wie es aussieht, wird der abgeschnittene Kopf von Röpcke weiterhin ignoriert. Er passt auch so schlecht in das Märchen vom heldenhaften „rebel“ an der Hama-Morek-Front.

Embedded image permalink

Idlib-Hama-Turkistan-Ak-Kaida-Terroristen zeigen bei Hama eine kleine Überwachungsdrohne, welche sie als abgeschossen, von Hisbollah, ausgeben. Ich vermute eher, es ist ihre eigene Drohne mit der die erdoganischen TIP-Turkistan-Terroristen dort gerade erst gestern ein Luftbilder-Video von ihren Operationen zeigten. Vielleicht hatte sie eine Bauchlandung gemacht. Gleichzeitig zeigen diese Turkistan-TIP-Terroristen bei FB, wie ihre Turkistan-TIP-Korasan-Brüder, die Taliban-Al-Kaidas, bei Kundus in Afghanistan eine große, bombenbestückte US-Mörder-Drohne heruntergebracht haben wollen. Allerdings auf dem Foto scheint die zerstörte Drohne auf einem US-Drohnen-Flugplatz zu stehen. Wurde sie dorthin gebracht?

Hama-Ebene, das Emblem der erdoganischen TIP-Kaukasus-Korasan-Kaidas:

Westliche Terroristerunterstützer-Agenturen schreiben bei Morek ebenfalls von „Rebellen“, erwähnen beiläufig „Al Aqsa-Groups“ ohne den Hintergrund der Terror-Organisation zu beleuchten. Sie zitieren den Sprecher der CIA-trainierten und bewaffneten „Kafranbel“-Söldnerarmee „Fursan al Haq“, dann kann man davon ausgehen dass die US-Herrscher Kenntnis haben mit welchen, bei ihrer eigenen Regierung gelistetenTerror-Organisationen, ihre „handvetted moderate rebels“ kooperien, ja sogar geführt werden. Die USA führt ihre eigene Terrorrliste ad absurdum, ihr „Kampf gegen den Terrorismus“ ist eine Farce und sollte eher in die „US-NATO-geförderte Entwicklung von globalem Terrorismus“ umbenannt werden. Bei Reuters wird auch der CIA-Mossad-Führer der „moderaten“ Daraa-Südarmee zititiert, der Kriegsverbrecher, der Chef von Massenmördern,“ Bashir al Zoubi“.

CIA-bewaffnete Kriegsverbrecher, Verbündete von Al-Kaida und weiteren Terror-Organisationen, wie Jund al Aqsa, Mohajireen wa Ansar, usw…, ganz Daraa und der Golan ist überschwemmt aus Jordanien mit internationalen Söldnern, Fanatikern, Al-Kaida und bewaffneten Verfechtern brutalster, gewalttätigster saudisch-wahabischer- Sekten-Ideologien und natürlich Schwerstkriminellen welche Lust am Morden und Plündern haben:

Hier sieht man sehr schön die Nummerierung mit weißer Beschriftung auf dem US-made BGM-71-TOW-System, ein eindeutiger Hinweis auf eine CIA-Waffenlieferung an Terroristen, Kehlendurchschneidern, Kopfabhackern und Leichenschändern, genannt „Rebels“.

فرقة أسود السنة تدمير دبابة في حي المنشية بدرعا البلد بصاروخ تاو 5/11/2015

Selbst die Terroristenunterstützerseite „Syriadirect“ fängt nun an Kritik zu üben, etwas spät…http://syriadirect.org/news/hospital-thefts-symptomatic-of-lawlessness-in-rebel-held-south-daraa/

Das  was die Reuters-Agentur schreibt, bietet die Gelegenheit, zu zeigen, was die FSA und ihre Verbündeten Jabhat al Nusra-Todesschwadrone heute veröffentlicht haben. Nein, das sind keine Bilder von Opfern durch ISIS, es sind tote IS-Takfiris, welche von Obamas Südarmee von Daraa/Golan umgebracht, und im ISIS-Stile dekoriert wurden. Ich sehe keinen Unterschied in den Methoden der ISIS oder der CIA-Mossad-gestützten Südarmee mit dem Faschistenführer Bashir al Zoubi. Letztens tauchten Gerüchte auf, dass Bashirs Kommandeurkumpel und Führer von Massenmördern „Abu Omar Zglul“ sich nach Europa abgesetzt, und in Deutschland Asyl beantragt haben soll.  Wie nennt die Presstituierten-Agentur den CIA- Führer dieser Todesschwadrone, einen „prominenten Rebellenkommandeur“ oder so ähnlich…

reuters.com/article/2015/11/05/us-mideast-crisis-syria-idUSKCN0SU0XY20151105

Bilder von Obama-Netanjahu´s- „Daraa Südarmee“ aus Laja: Wohl bekomms. Ich bin froh, das die Massakrierten diesmal keine syrischen Landesverteidiger und Regierungsloyale waren. Aber es sind Verbrechen, auch an ISIS-Terroristen.

Mal ehrlich, wo ist der Unterschied von FSA, Al-Kaida zu ISIS?

Beteiligt die sogenannte „FSA“ zusammen mit Al-Kaida um die Rivalen der IS auszuschalten. Ob sie sonst keine westliche Finanzierung und moderne US-Waffen mehr bekommen, wenn sie nicht ISIS für Israel bekämpfen? Da gab es doch kürzlich einen Grenzzwischenfall, danach schrieb das zionistische Regime einige ihrer Handlanger im Golan und Daraa auf ihre Terrorliste. Vermutlich liegt noch immer die IOF-GAG-Order vor, es darf keine Informationen über den Zwischenfall geben. Das zionistische Regime kontrolliert die Medien.

https://urs17982.files.wordpress.com/2015/11/cs_z0wqwuaam062.jpg?w=600

https://urs17982.files.wordpress.com/2015/11/ctco2e6w4aaio7d1.jpg?w=343&h=611

https://urs17982.files.wordpress.com/2015/11/cs-4ynqwoaicara.jpg?w=343&h=611

https://urs17982.files.wordpress.com/2015/11/cs_gf7swcaabzdv.jpg?w=343&h=611

https://urs17982.files.wordpress.com/2015/11/cs-waziwuae7s8r.jpg?w=343&h=611

Übrigens morden die ganzen westunterstützten Terroristen überall auf diese ISIS Art und Weise.

Ehrlich, wer da von Rebellen spricht, der muß ein Terroristenfan sein und hat sie nicht mehr alle im Oberstübchen.

Auch unter dem „Tag Daraa“ ist mir der #JulianAtWar sofort begegnet mit „FSA“-Fahrzeug-Propaganda. Letzten twitterte er von der Bombardierung von Rebellen bei Nawa und betrieb antirussische Hetze. Da wurde mir ganz schlecht, in der Al-Kaida-Hochburg dürfen sogar Frauen und Kinder wehrlose Gefangene erstechen und mit dem Hammer totschlagen.

https://urs1798.wordpress.com/2014/04/28/wurde-gegen-die-syrischen-soldaten-im-golan-bei-tell-al-jabiyeh-nervengas-eingesetzt-syria-syrien/

Vermutlich wird die ISIS die zwei „Laja“ -Gefangenen CIA-Mossad-Söldner genauso kopflos- kopfüber aufhängen wie die FSA-Jabhat al Nusra es mit ISIS machen.

—-

Hier ein Video mit dem saudischen Idlib-Hama-Jabhat al Nusra-Scheik, welcher sich gerne in UN-unterstützten Flüchtlingslagern aufhält, dort predigt, Kinder rekrutiert und vor den Bomben der syrisch-russischen Luftwaffe Unterschlupf findet.

برنامج الشام في اسبوع الحلقة 13- تسليط الضوء على مخيمات المهجريين في الشمال السوري

.https://www.youtube.com/watch?v=pRkrjZ8lz0E

Der Scheik betreibt auch Schulen und Jihad-Training für Kinder…

Sehen sie nicht glücklich aus, seine Jihad-Schülerinnen:

CS-eF1IUAAAkzFI

 

—–

Das neuste von den Homser Terroristen:

#جيش_الفتح جثث عصابات الأسد على أطراف بلدة #عطشان #تحرير_تل_سكيك

—————————-

Aleppo:

Die Terroristen bemühen sich weiterhin, das Weltkulturerbe Syriens zu vernichten. Erneut wurde bei der Zitadelle ein Tunnel durch Terroristen im Eingangsbereich hochgejagt.

Bei Aleppo scheint sich noch nicht sehr lange eine irakische Milizen zu befinden, welche die syrische Armee schleunigst los werden sollte, sollten diese Leichenschänder auf Seiten Syriens in Syrien kämpfen. Nach meiner Meinung begeht diese irakische Miliz Leichenschändungen, ähnlich wie die ganzen FSA, JN, IS-Terroristen in Syrien. Sie gehören vor Gericht, wenn es sich bewahrheiten sollte, und nicht in eine Armee welche Syrien verteidigt. Sie schaden der Reputation der ganzen Syrienverteidiger, welche sich gegen Unmengen von internationalen Terroristen und Söldnern zur Wehr setzen. An manchen Uniformen sieht man die irakische Landesfahne. Ich werde sie im Auge behalten, das letzte Video wurde bereits gelöscht bevor ich es gesehen habe und sichern konnte, daher kann ich nicht sagen, ob sie wirklich einen toten Terroristen verbrannt haben, oder ob es eine Falschbeschuldigung und False-Flag-Propaganda war. Die üblichen Terroristenunterstützer haben sich wie die Aasgeier darauf gestürzt, wie ein #JihadiJulian, während sie bei den Verbrechen ihrer Schützlinge seit Jahren eisern schweigen und weiterhin lautstark die Werbetrommel für die abartigsten Verbrecher schlagen und noch immer darauf warten, dass die diversen terrorgelisteten Todesschwadrone bei Morek den Ort Maan einnehmen. Die horrenden Verbrechen und Abartigkeiten ihrer „Rebellen“ kann ihnen nicht entgangen sein, da sie sich ja rühmen, täglich die Videos der Mörderbanden, nebst ihren diversen Plattformen, zu verfolgen und mit den Terroristenpropagandisten skypen und sonstwie in Kontakt treten um deren Verbrechen zu verharmlosen, zu verleugenen und  Kopfabschneidern eine breite Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Diese Doppelmoral zeugt von der Charakterlosigkeit und Armseligkeit dieser Presstituierten.

 

Sie würden auch für ein paar Groschen ihre Seele an den Teufel verkaufen, wahrscheinlich auch ganz umsonst, wenn man manch dieser hasserfüllten Fanatiker und Faschisten betrachtet. Wenn man mit den Verbrecherbanden von letztem Jahr vergleicht, dann sind es wieder dieselben FSA-Al-Kaida-Terror-Organisationen mit den gleichen Propagandisten, wie dem  Grauhaarigen aus Lataminah, die erneut angreifen, welche Zivilisten 2014 in Maan massakrierten, weil es Alawiten waren. Die westlichen Propagandisten für diese Mörderbanden ignorien ganz gezielt die unzähligen Verbrechen und können es kaum erwarten, dass FSA- Kaukasus-Al-Kaida und ISIS nahestehende Al-Kaidas noch mehr Menschen massakrieren, vertreiben und sich mit westlicher Hilfe und medialer Unterstützung, ähnlich wie der der BILD-Zeitung, weiterhin ausbreiten, verherrlichend und verharmlosend „Rebels“ genannt. Man könnte meinen, dass sich diese skrupellose, moralisch verkommene  Journallie ebenfalls Al-Kaida angeschlossen hätte oder den Faschisten in der Ukraine, so abgebrüht wie sie die Propaganda der Mörderbanden in Syrien und der Neonazistruppen in Ukraine nachbeten und noch weitere Lügen und Gerüchte hinzufügen. Wie kann man eigentlich nur so tief sinken, dass man sich bedingungslos und selbstherrlich arrogant zum Streiter für Al-Kaida, für Todesschwadrone und Neonazis aufschwingt?

Wie verkommen muß unser Polizei und Justiz-System sein, dass sie nicht wegen öffentlicher Unterstützung und Verherrlichung von Terror-Organisationen, dazu gehört Al-Kaids unzweifelhaft, ermitteln und Strafverfahren einleiten?!

 

wird später ergänzt, fortgeführt, verbessert, ich brauche eine Pause

13 Kommentare leave one →
  1. 10/11/2015 17:41

    Die syrische Armee hat den Einkesselungsring um die Militärbasis Kuweires gebrochen. Hurra!
    https://www.facebook.com/yara.abas.syria1/?fref=photo
    http://wikimapia.org/#lang=de&lat=36.186659&lon=37.579422&z=11&m=b&show=/3342118/ar/%D9%83%D9%88%D9%8A%D8%B1%D8%B3-%D8%A7%D9%84%D9%82%D8%A7%D8%B9%D8%AF%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D8%AC%D9%88%D9%8A%D8%A9&search=homs
    كويرس
    SAA entered and lifted siege of Kuweyres Military Airbase
    to ending 2 year siege on Airbase

  2. Barbara permalink
    10/11/2015 15:30

  3. Jim Jekyll permalink
    10/11/2015 08:44

    Scott Lucas – Das ist ist doch der mit dem „Enduring America“ „Informations“dienst,
    welcher unsere Medien in der Vergangenheit über den mittleren Osten so „fachkundig“ aufgeklärt hatte!
    Insbesondere, was „Assads Giftgas“ und ISIS=Assad betrifft!
    http://eaworldview.com//

    • 10/11/2015 10:09

      Ein ekelhafter, stürmerischer Al-Kaida -Unterstützer mit allem drum und dran

  4. Barbara permalink
    08/11/2015 23:54

    Beschleunigter Fortschritt der syrischen Armee und ihrer Freunde, nachdem sie Schlachten an allen Fronten in Aleppo eroeffnet haben

    Eines der schoensten Bilder aus dem Jemen:

Trackbacks

  1. westliche Mainstreampropaganda zum Tode des Massenmörders „Omar al Shishani“ | Urs1798's Weblog
  2. Fortsetzung Counter-Offensive gegen Al-Kaida an der Südfront #Aleppo #Pilot schwerstmißhandelt + Eingesammeltes | Urs1798's Weblog
  3. #Daraa- Die syrische Armee und Alliierte befreien Sheikh_Miskin von Terroristen #Syrien # | Fortsetzung urs1798
  4. #Harjaleh/#Aleppo – “Wie aus FSA-Folterern und Mördern wahre Helden werden” #Syria | Urs1798's Weblog
  5. Internationale Terroristen im Süden von Aleppo #ParisAttacks #AlQaeda -FSA #ISIS | Urs1798's Weblog
  6. In Syrien und Libyen “moderate Rebellen”, in Paris “Terroristen” | Urs1798's Weblog
  7. SAA entered and lifted siege of #Kuweyres Military Airbase # Vom Westen hochgerüstete NATO-Terroristen bringen Zivilisten bei #Lattakia um #JihadiJulian | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s