Skip to content

Wie die Tagesschau Hinrichtungen aus Raqqa 2013 in den Irak 2014 verlegt und der „IS“ (Islamischer Staat) unterschiebt #Syria #Iraq

29/07/2014

In einem wenig „aktuellen“ Tagesschaubeitrag über den Irak, verwendet die TS Videomaterial aus Syrien, aus einer Zeit als die westlichen Presstituierten die syrischen Rebellen zusammen mit HRW in höchsten Tönen lobten für ihre Einhaltung von Menschrechten und für die neue Rechtssprechung im Norden Syriens.
Das Video ein Propagadastück für Kurden, welche sich teilweise zusammen mit Al-Kaida Gebiete im Irak aneigneten, bzw die Gunst der Stunde nutzten, dazu noch Propaganda gegen die IS, Propaganda gegen die irakische Armee.
http://www.tagesschau.de/ausland/irak-348.html
Aus den lieben Aufständischen, den heldenhaften Rebellen von einst in Syrien , wurden nun ganz böse „Islamischer-Staat“- Kämpfer, „Wütende Terror-Milizen“.

Wer hat die Videoschnipsel besprochen, von wem stammt der Beitrag? Genannt „Matthias Ebert, SWR“

Ein Screenshot mit einer Hinrichtung aus Raqqa-Syrien von Anfang 2013, bei der Tagesschau in den „Islamischen Staat“  in der Nähe von Mossul verlegt:
Raqqa2013

Auch das kleine eingeblendete Wort „Archiv“ macht die gezielte Propaganda nicht besser. Sie haben alte Konserven aus Syrien aufgetischt und sie wissen es. Sie haben z.B. eine Hinrichtung von 2013 in  ihrem Archiv. Es fragt sich was sie noch archiviert haben um es bei Bedarf aus der Versenkung zu ziehen!

Nun plötzlich sind die schöngeschrieben Mörderbanden aus Raqqa/Syrien “ Terror-Milizen“, natürlich in den Irak verlegt für Propaganda gegen den Irak und den Iran!
Der Sprecher zu den Bildern aus Syrien: „...gleich dahinter in Mossul führt die Terror-Miliz (Islamischer Staat) ihr grausames Regime. Öffentliche Hinrichtungen für diejenigen die gegen die strengen Regeln verstossen…Drakonische Strafen vom selbsternannten Kalifen Al Bagdadi. Zuletzt ließ er Moscheen sprengen die nicht seiner Glaubensrichtung entsprachen. Nur weg aus Mossul… Wir sind geflohen vor den Drohnen des irakischen Militärs aus Baghdad, die eigentlich gegen die Islamisten gerichtet sind…“

Die Tagesschau mit Krokodilstränen für die Flüchtlinge im Irak, bei Raqqa hatten sie keine Träne übrig für die Menschen welche vor den Tagesschau-Rebellen flohen oder massakriert wurden. Es sei denn sie haben Flüchtlinge in ihrer Propaganda gegen die syrische regierung mißbraucht.  Auch keine Tränen  für Christen als die Al-Kaidas Kirchen zu Haupquartieren umfunktionierten und das Kreuz auf dem Dach durch das „Banner des Propheten“ ersetzten.
Die Leichen in den Strassen waren ihnen egal! Sie erzählten stattdessen weiter das Märchen von der Milde der Scharia, der neuen Rechtssprechung im Norden Syriens in Kriegszeiten.
Es lag ja nicht auf der Propagandalinie, der „Diktator Assad“ muß weg, Regime-Change um jeden Preis! Inzwischen vermutlich bereits mehr als 170 000 Tote, angefeuert durch die gleichgerichteten westlichen Journalisten und Regime-Change -Agenten.

Wenn die Tagesschau schon Verbrechen der FSA und der Jabhat al Nusra in ihrem Video zeigt, dann sollen sie auch über diese berichten. Deren Methoden unterscheidet sich wenig von den der ISIS/IS wie sie selbst festgestellt haben indem sie die Verbrechen den IS-Terror-Milizen zuordneten! Einzige Unterscheidung, die FSA-Jabhat-Al-Nusra-Terrormilizen wurden mit modernsten panzerbrechenden Waffen ausgestattet, US-made BGM-71-TOW, damit sie noch viel mehr Terroristenbekämpfer, die syrische Armee und ihre Angehörigen massakrieren können, wie z.B. die Daraa-Südarmee, welche auch im Golan mordet.

Beim Irak ebenfalls die Propagandalinie deutlich, auch Maliki soll weg, die Kurden diesmal die einzig „Guten“. Auch da gibt es eine verlogene Kriegspropagandalinie, die TS hat vor nicht allzulanger Zeit Propaganda für Rebellen , friedliche Demonstranten und Aufständische im Irak gemacht. Auch für die ISIS! Sie haben gegen Schiiten und den Iran gehetzt, die Opfer benutzt um aufzuwiegeln und zu spalten.

Was für eine Heuchelei!
https://urs1798.wordpress.com/2013/02/14/37378
https://urs1798.wordpress.com/2013/07/12/die-durch-usrael-und-den-gcc-nato-mafia-staaten-unterstutzten-sektierer-in-syrien-foltern-und-morden-systematisch-weiter-syria-syrien/
https://urs1798.wordpress.com/2014/04/30/tagesschauhetze-gegen-maliki-im-irak-der-iran-das-ziel-die-tagesschau-rebellen-kreuzigen-menschen-in-raqqa/
https://urs1798.wordpress.com/2014/06/20/die-gleichen-menschenrechtszertreter-im-irak-wie-auch-in-syrien-weitere-graultaten-syria-iraq/
https://urs1798.wordpress.com/todesschadrone-irak-isis/
https://urs1798.wordpress.com/2014/06/19/alle-welt-spricht-uber-die-graultaten-im-irak-uber-die-bestialischen-verbrechen-in-syrien-berichten-sie-nicht-meliha-damaskus/
https://urs1798.wordpress.com/2014/06/15/eingesammeltes-irak-massenmorde-durch-isis-an-zivilisten-und-soldaten-iraq/
https://urs1798.wordpress.com/2014/06/27/folterer-und-morder-von-jobar-douma-adra-die-todesschwadrone-von-zahran-allousch-syria-isis-raqqa/
siehe Archiv der letzten drei Jahre über Syrien, Libyen etc

So wie sie bei Syrien Märchen erzählten, so erzählen sie sie nun im Irak. Sie, die westlichen Mainstream-Medien betreiben Meinungsmache, unentwegte Hetze, sie manipulieren wo sie nur können. Schaut euch doch nur die Propaganda für die Kiewer Junta an und für die NEONAZIS der National-Garden. Sie lügen Menschen in den Tod, sie betreiben Gehirnwäsche, sie lullen ihr Publikum ein damit niemand mehr für Menschenrechte und Menschlichkeit aufsteht.

Sie benutzen vergleichsweise ähnliche  Propagandamethoden wie Goebbels oder wie der Massenmörder Hitler seine Prinzipien der Massenbeeinflussung bereits in dem rassistisch-mörderischen Propagandawerk „Mein Kampf“ beschrieb. Ich meine die Methoden, welche die NS-Propaganda anwendete,  sind heute noch genauso aktuell wie Damals!

Glaubt ihnen die Propaganda nicht, ihr werdet von hinten bis vorne belogen, von den Mainstream-Medien, den Nachrichtenagenturen, den sogenannten Menschenrechts-NGO´s. Sie sind willige Handlanger und Mittäter bei USraels mörderischer Großmachtpolitik.
Wie gesagt die Bilder über die Hinrichtungen stammen aus dem Jahr 2013 aus Raqqa als es noch keinen „Islamischen Staat“ gab und die meisten der Terrormilizen aus vom Westen bejubeltenen „FSA“ Aufständischen, laut West-Propaganda bestehen sollte. Darunter die Ahrar al Sham, die Islamische Front, FSA-Milizen und Al-Kaida, welche sich damals noch mehr als „Jabhat al Nusrah“ bezeichneten, um später zur ISIS zu werden. Teile der west-geliebten FSA-Todesschwadrone flohen in die Türkei, andere haben sich Al-Kaida angeschlossen.  Hinrichtungen in Raqqa seit dem Einfall der ganzen Terror-Milizen  an der Tagesordnung, gedeckt und verschwiegen bis vor Kurzem, ein Beispiel die grausammen Verbrechen an den Soldaten der 17. Division. Da hat auch die Tagesschaujournalie leise aufgeschluchzt um  die vielen weiteren Verbrechen in Syrien stillschweigend zu überhören, zu übersehen und in einer Flut von Propaganda zu ertränken.

Warum hat die TS in ihrem Propagandastück gegen den Irak, gegen IS nicht neues Material verwendet und auf syrische Konserven zurückgegriffen?

Weil es nicht um Wahrheiten geht sondern um hemmungslose Kriegspropaganda!

Es gibt auch aktuellere Bilder aus dem Irak: https://urs1798.wordpress.com/2014/07/28/menschen-zur-schlachtbank-gefuhrt-irak-syrien-18-der-massenmord-geht-weiter/

Im TS-Screenshot auch die Farben der FSA auf dem Fuß einer Stele gemalt,  sie fielen zusammen mit Al-Kaida in Raqqa ein. Die Medien haben gejubelt, HRW hat die Al-Kaidas eiligst besucht um sie zu Menschenrechtlern zu erklären. Bei den Verbrechen durch die Jabhat al Nusrah haben sie sämtliche Hühneraugen zugedrückt.
Raqqa FSA 2013

Zum Vergleich, ein Screenshot welchen ich am 17.Mai 2013 aus einem Video machte welches eine Hinrichtung in Raqqa zeigt. Die angemalte „Stele“ mit dem Banner der FSA. Davor die damalige Jabhat al Nusra mit den drei Opfern. Einer ein syrischer Soldat, ein weiterer soll ein regierungsloyaler Zahnarzt gewesen sein, an den Dritten erinnere ich micht nicht mehr. Damals tauchte die ISIS mehr und mehr auf, in Deir Ezzor, bei Shaddida …


Nun werden die damals hochgelobten Rebellen, bewaffnete Oppositionellen, Aufständische, als das bezeichnet was sie sind und schon immer waren. Bei der TS nun gefährliche Terror-Milizen genannt, ja sie waren schon immer Terroristen welche Menschen auf offener Straße erschossen, sie entführten folterten und massenmordeten. Damals und bis heute schaut die Tagesschau bei Syrien weg wenn die hochgelobten Oppositionellen in Hama, Daraa, Idlib, Aleppo weiterhin massenmorden. Die Presstituierten gehen sogar so weit, ihre Schützlinge aus Syrien für Propaganda gegen die IS zu benutzen.
Und diese erneute, hervorragende Propagandaleistung wird durch Zwangsgelder finanziert. Wundert mich nicht, ich mußte auch schon für den Menschenfresser aus Homs GEZ berappen.

Zu den  Screenshots der Tagesschau über die IS-Terrormiliz bei Mossul und die gezeigten Hinrichtungen:

Schonungslos, die amerikanische “Coca Cola”-Freiheit in Syrien #Syria 06/10/2013

HRW, denn sie wissen was sie tun! Raqqa und Propaganda für die “Islamische Front” bestehend aus der Ahrar al Sham nebst Jabhat al Nusra #Syria #Syrien 17/05/2013

Warum hat die Tagesschau nicht über ganz aktuelle Moscheenzerstörung berichtet mit deutscher Beteiligung, wenn sie schon Videosequenzen aus Syrien nehmen bei der Irak-Spaltungs-Propaganda.

Nachrichten aus dem Irak vom 10. Juli 2014 – und etwas Hintergrund

„Der iranische Sender Press TV berichtete am Mittwoch, der irakische Regierungschef Nouri Al-Maliki habe der kurdischen Autonomieregion in seiner wöchentlichen Fernsehansprache vorgeworfen, ein sicherer Hafen für Terroristen geworden zu sein, die gegen die Zentralregierung in Bagdad kämpfen. Weiter habe Maliki in seiner Ansprache gesagt, seine Regierung könne nicht dazu schweigen, dass Erbil (die “Hauptstadt” der irakischen Region Kurdistan) sich in ein Operationszentrum für mit Al Kaida verbunde Terroristen, Takfiri-Milzen und Baath-Terroristen verwandelt habe. Außerdem habe Maliki gesagt, Kurden würden einen Vorteil aus den Umständen ziehen und ihre Herrschaft über irakisches Land ausweiten. Des Weiteren habe Maliki die kurdische Regionalregierung vor einer Entscheidung gewarnt, eine Abstimmung über das Schicksal von Kirkuk abzuhalten. Maliki sagte, die kurdische Regionalregierung verbrenne die Brücken mit Bagdad, was einen Rückstoßeffekt auslösen würde, bei dem sowohl die Milizionäre als auch die kurdische Führung letzten Endes verlieren würden. Und weiter meldete Press TV am Donnerstag, Adnan Al-Saraj, ein führendes Mitglied von Malikis Koalition “Staat des Rechts,” beschuldige den Präsidenten der Region Kurdistan, Massoud Barzani, der Verwicklung in eine Verschwörung, die zum Ziel hat, den Irak zu fragmentieren und zur Implementierung dieses Ziels mit dem Teufel zu kooperieren.

Wie im folgenden im Detail nachgewiesen wird, zeigen öffentlich zugängliche Informationen sehr eindeutig, dass die Vorwürfe von Maliki und der Koalition “Staat des Rechts” an die kurdische Autonomieregierung im Allgemeinen und Massoud Barzani im Besonderen im Großen und Ganzen zutreffend sind….“

Nachzulesen http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/07/11/nachrichten-aus-dem-irak-vom-10-juli-2014/

Andere Quellen: http://www.iraqinews.com/ http://mosuleye.wordpress.com/

Noch ein Hinweis auf die Propaganda bei der Tagesschau. Wer bei der Meta-tagesschau versucht die Falschmeldungen zurechtzurücken, der wird am kommentieren gehindert, nicht freigestellt oder die Accounts ohne Vorwarnung gelöscht, wie auch mir passiert ist. Desweiteren eignen sich Hasbara-Trolle mit dem Einverständnis der Meta-Tagesschau-Moderation die gesperrten Accounts an. So geschehen auch bei dem Klarnamen „Karsten Laurisch“. Ich weiß nicht wieso die Hasbara-NATO-Trolle an die Accounts gelangen, bzw sie sich neu einrichten können. Das weiß die Moderation bestimmt besser.

Karsten wurde ebenfalls mehrfach gesperrt, einer der Tagesschaugenehmen Spammer hat den Namen von „Karsten Laurisch“ und dessen gesperrten Account  übernommen und betreibt damit Rufmord.

Dazu kommen noch einige Namensähnlichkeiten, welche die GEZ-bezahlten TV-Anstalten trotz mehrfacher Aufforderung zulassen und nicht löschen. Das ist eine gezielte Manipulation, sie stiftet Verwirrung, zerstört Diskussionen.

Ob damit erreicht werden soll das Karsten Laurisch aufgibt und sich nicht mehr an der Medienkritik beteiligt?

Fordert die TS-Moderation-Redaktion auf, Karsten Laurisch seinen Namen, seinen Account zurückzugeben und  die Namensdiebe zu sperren damit es nicht zu solchen Kommentaren kommt unter Falscher Flagge um Karsten Laurisch gezielt zu diskreditieren!

Ein Bespiel mit einem Kommentator welcher sich den Namen des echten Karsten Laurisch angeeignet hat und konträr zu dem echten Karsten Laurisch Kriegszustimmung, Kriegspropaganda, zionistische Hasbara und Lügen verteilt.

Das muß aufhören!

Ein Namensdieb ohne Skrupel, ein beliebter Propagandist in dem Meta-Tagesschau-Kommentar-Bereich. Trotz mehrfacher Aufforderung von dem echten Karsten Laurisch ihm seinen Namen und „gesperrten“ Account zurückzugeben,  spammt der falsche Kommentator ungehindert weiter.  Karsten beklagt sich über die Diffamierung, über den Rufmord, und dies zu Recht!

http://meta.tagesschau.de/id/88037/kurdengebiet-im-irak-ein-rueckzugsort-fuer-fluechtlinge#comment-1630605

Namensdieb

Hasbara und dicke Lügen von dem Namensdieb :http://meta.tagesschau.de/id/88033/christen-im-irak-in-staendiger-angst-vor-vertreibung

Namensdieb Hasbara

Die Tagesschau hat nocheinmal mit Christen nachgesetzt. In der Propaganda fehlen auch die ethnischen Säuberungen an Schiiten, die fürchterlichen Massaker an Hunderten von Menschen.
Wo sind die schiitischen Flüchtlinge welche mit dem nackten Leben davon gekommen sind, auch sie werden besonders erbarmungslos verfolgt.
Wer hat den nun das Interview wirklich geführt? Jörn Unsöld oder Matthias Ebert? Übrigens fehlen nun in dem weiteren Video von M.Ebert genau die Sequenzen aus Raqqa von 2013!
Ach ja, in Syrien werden schon länger schiitische Heiligtümer vernichtet, auch nicht erwähnenswert!

Und wieder ein sehr sehr einseitiger Bericht.

http://www.tagesschau.de/ausland/interview-irak-100.html

wird ergänzt

6 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    03/08/2014 21:21

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 31.7.2014

    – In Aleppo hat die Armee Ansammlungen der Terroristen ins Visier genommen und ihre Fahrzeuge zerstört, mit den Waffen und Terroristen darin, in Rashidin 5, in Khan Assal 4, und auch in Hur und Babis.
    – In Deir Ezzor hat die Armee ebenso Terroristen einer bewaffneten Gruppe getötet und verletzt und ein Fahrzeug mit einem schweren Maschinengewehr zerstört.
    – Sechzehn palästinensische Märtyrer, die Bilanz des 25. Tages der israelischen ständigen Agression gegen den Gazastreifen
    – Irak: Die irakischen Streitkräfte eliminieren Dutzende Terroristen des ISIL
    – Zerstörung eines Schlupfwinkels der Chefs der terroristischen Gruppen in Hama

    We will rebuild Syria!
    https://twitter.com/Damascus_online/statuses/494967345538813953

    These are men who endured the impossible for their country:
    https://twitter.com/Damascus_online/statuses/494966846081466368

    President al-Assad: Syria’s war on terrorism is a battle of existence
    http://www.sana.sy/en/?p=8592
    pic.twitter.com/jJ4jbST3ki
    https://twitter.com/Damascus_online/statuses/494957488824123392

    IRIB- Heftige Kämpfe stellten die syrischen Kurden den Terroristen des ISIL im westlichen Umland von Ain al Arab im Nordosten Aleppos gegenüber. 120 Terroristen wurden dabei liquidiert. Die Volkskommittees zur Unterstützung der Kurden konnten sich sich einiger Stellungen des ISIL dort bemächtigen!

    Der Sender al Aqsa zitiert Yediot Aharonot und berichtet vom Tod eines zionistischen Soldaten durch palästinensische Scharfschützen im Osten der Stadt Gaza. Die Qassam-Brigaden haben am Donnerstag auch auf einen anderen israelischen Soldaten in seinem Panzer geschossen, als er gerade aus Jabal al Surani im Osten von Al Tafah in Gaza herausfahren wollte. Die Qassam-Brigaden haben auch den Osten von Jebalia, die Kolonien von Ezer, Natif Hasatra, Sufa und Abu Salem mit sieben 107er-Raketen beschossen.

    Arabs have money to train „jihadists“ to destabilize countries, Scotland donates to help ppl of Gaza. GazaUnderAttack

    IRIB- Zm ersten Mal in seiner gesamten politischen Laufbahn hat der ehemalige Chef des zionistischen Gebildes, Shimon Peres, die Wahrheit gesagt: “ Der gegenwärtige israelische Krieg gegen Gaza ist bei Weitem der erste Krieg, bei dem Israel sich auf die Unterstützung der Mehrheit der Araber verlassen konnte!!“ Der ehemalige israelische Präsident vertraute sich den Journalisten bei einer Pressestelle in Beer Sheva an und fuhr fort: “Die arabische Welt macht unglaubliche Anstrengungen, um Hamas und Co. zu isolieren und diese Anstrengungen haben eine sehr breite Unterstützung für Israel zur Folge „. Peres erinnerte dann an eines der obersten Ziele Israels bei seiner Miitäroffensive gegen Gaza: „Gaza muss zur palästinensischen Autonomiebehörde zurückkehren und das mit Hilfe Ägyptens und anderer arabischer Staaten“. Der alte Fuchs der zionistischen Politik führte weiter aus: „Die israelischen Soldaten sind in eine wahre Hölle in Gaza gekommen, Gaza ist voller Fallen“, bevor er sagte, ohne offensichtlich das Publikum zu überzeugen: „Aber unsere Offensive hat ihre Ziele schon erreicht und es ist höchste Zeit, dass wir eine Lösung finden, um dem ein Ende zu bereiten“. Peres hat natürlich das Medienecho verschwiegen von starken Meinungsunterschieden, die die entzweiten Ränge der israelischen Militärs und Politiker in Folge der vollkommen gescheiterten Offensive Israels gegen Gaza erschüttern.
    Außerdem spricht er natürlich von der Mehrheit der arabischen Regierungen, denn die Mehrheit der Araber stehen hinter den Menschen von Gaza.

    http://rt.com/op-edge/176984-sanctions-russia-ukraine-gaza-conflict/#

    Der palästinensische Widerstand ist eine Ikone für all diejenigen, die sich nach Freiheit sehnen! Es gibt andere Nationen und Völker neben den Palästinensern, die verstehen, was es bedeutet, im Kampf zu sterben als auf Knien umzukommen!!
    http://www.info-palestine.net/spip.php?article14786

    Israeli airstrike on Ambulances, Paramedics and civilians.

    Die Brigaden al Qassam haben am Donnerstag Nachmittag zwei Raketen gegen Tel Aviv, Kiryat Gat und den Osten von Jebalia abgeschossen. In Kiryat Gat wurden laut Al Aqsa zwei Israelis verletzt, die Raketen gegen Tel-Aviv waren vom Typ M75. Die wegen ihrer Unwirksamkeit vielkritisierte zionistische Armee hat verkündet, diese zwei Raketen durch den Eisendom abgefangen zu haben, ohne dass sie aber die öffentliche Meinung von der Wirksamkeit dieses Raketenabwehrsystems überzeugen konnte. 4 Grad-Raketen gingen auf die Kolonie Kiryat Gat nieder, wobei ein Siedler schwer verletzt wurde. Eine Ansammlung von zionistischen Soldaten war das Ziel von sechs 120er Raketen im Osten von Jebalia. Die 120 mm-Raketenwerfer sind in der Lage, Geschosse von 7-12kg 3200m weit zu befördern.

    Die Brigaden Al Qassam haben bekanntgegeben, dass sie 3 zionistische Terroristen unschädlich gemacht haben, die sich anschickten, palästinensische Kinder und Frauen zu töten, die in einer Schule der UNO Zuflucht gesucht hatten.

Trackbacks

  1. Ist die französische Regierung noch tragbar welche Al Kaida für ihre gute Arbeit gelobt hat? #Merkel`s heuchlerischer Trauermarsch #Fabius #Holland | Urs1798's Weblog
  2. In Kharkov wurde ein weiteres Lenin-Denkmal gestürzt. Über das “Gewissen” deutscher Medienverantwortlicher | Urs1798's Weblog
  3. Die IS unterscheiden sich kaum von den Jabhat al Nusra-Terroristen, die Verbündeten von “FSA” update James Foley, Steven Sotlof #USAf | Urs1798's Weblog
  4. Tagesschaumeldungen über die Ukraine, EU, Sanktionen, Lügen für Neonazis und ungehemmte Hetze gegen Russland. Verleugnung von NEONAZIs | Urs1798's Weblog
  5. Wie die Tagesschau Hinrichtungen aus Raqqa 2013 in den Irak 2014 verlegt und der “IS” unterschiebt | barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s