Skip to content

Der Kriegsverbrecher und Terrorist „Hadi al Abdallah“, erhält den Journalistenpreis 2016 von Reporter ohne Grenzen. #RSF #HadiAlAbdallah

14/11/2016
Jihadi Julian Break down

Der „MSF“-Journalistenpreisträger „Hadi al Abdallah“ demaskiert zusammen mit seinen Kehlendurchschneiderfreunden:

 

Eingesammelt-

Eine unvollständige Zusammenfassung über den Terroristen und Massaker-Marketing-Spezialisten „Hadi al Abdallah“, welcher eingesetzt und finanziert wurde und wird von der US-NATO-geführten Angriffskriegsmafia um horrende Verbrechen umzulügen mit den schon bei den deutschen Nazis beliebten Methoden der Täter-Opfer-Umkehr, eingesetzt um zu vertuschen, Kriegsverbrechen der Syrienverteidiger zu erfinden, bewusst Menschen mit Lügen und grausigen False-Flag-Verbrechen gegeneinander aufzuhetzen, den Krieg, den Hass anzuschüren, die Massaker gegen die Sicherheitskräfte und die friedliche Bevölkerung anzuheizen für lange im Vorraus geplanten Regime-Change in Syrien. er war und ist einer der größten Anpeitscher der Todesschwadrone in Syrien.

Ein US -CIA-Söldner, ein Jabhat al Nusra Verbindungsmann, auch in Verbindung zu Katar. „Hadi al Abdallah“, ein Kriegsverbrecher, welcher als „Revolutions-Ikone“ vermarktet wird bis heute. Ein mit allen Propagandawassern gewaschener Terrorist, verkauft als „Medien-Aktivist“, belobigt nun auch von „Reportern ohne Grenzen“ für seine Kriegsverbrechen, seine unentwegte Hetze, sein Sektiertum, seinen Hass gegen Minderheiten, geadelt für seine Vertuschung der systematisch stattfindenden Ermordung von wehrlosen Gefangenen und Verwundeten, ausgezeichnet für seine Lügen, seine Reinwaschung von abartigen Kriegsverbrechern, seiner Täter-Opfer-Umkehr, seiner unentwegten Propaganda für Regime-Change und vorallem für sein unendlich großes Herz für seine Al-Qaeda-Brüder.

Der „Medien“-Terrorist „Hadi al Abdallah“, das Propagandasprachrohr von „Al-Qaeda, Jund al Aqsa“,.., den „Homser Farouk-Henker-Brigaden“, der langjährige Kumpane von dem „Menschenfresser Abu Sakar“, der ständige Begleiter von Al-Kaida, der Kumpel von dem saudischen Al-Kaida „Sheikh al Mhaisni“, hat laut diversen Quellen den Journalistenpreis 2016, die Auszeichnung von „Reportern ohne Grenzen“ bekommen.

Ein Terrorist, welcher mit seinen Farouk-Henker-Brigaden 2012 das National Krankenhaus von Qusair mit Mann und Maus, den Patienten, den Ärzten, dem Pflegepersonal in die Luft sprengte, mitsamt den Geiseln welche den Sprenungstunnel graben mussten, hat für seine Kriegsverbrechen und seinem propagandistischen Massenmord an Syrern einen Preis bekommen um grenzenlos „RSF“ angefeuert, mit seinen horrenden Verbrechen weiterzumachen, gedeckt und honoriert von dem dubiosen Verein „Reporters Sans Frontiers“, der Kopfabschneiderkomplizen und l-Kaida-Komplizen in den Journalistenstand emporhebt.

 

Ein Preis, welcher Al-Kaida und abartigen Kriegsverbrechern und posthum, auch dem langjährigen Begleiter von „Hadi al Abdallah“, dem Menschenfresser und abartigem Kriegsverbrecher Abu Sakar“ zu Gute kommt.

„Abu al-Homsi Sekar“, der Menschenfresser, langjähriger Begleiter von „Hadi Al Abdallah“:

.https://www.youtube.com/watch?v=rDyIiCNziV8

Hier das „Hadi al Abdallah“-„Abu Sakar“-Gespann in einem Video mit einem grausamst ermordeten Gefangenen. Auf bunten Terroristen-Fotos (in meinem Archiv), konnte man noch die ausgeschlagenen Zähne auf einem Teppich rund um das Opfer sehen, vielleicht haben sie den wehrlosen Gefangenen gemeinschaftlich totgeschlagen, dies kann dem „RSF“-Terroristen nicht entgangen sein, war er doch immer mit den Todeschwadronen unterwegs. Hadi posiert mit seinem Menschenfresser-Kumpanen und zeigt die Erkennungsmarke des bestialisch ermodeten Gefangenen vor.

„Hadi Al Abdallah“, der „RSF“-Preisträger absolut kaltblütig in den Reihen seiner Farouk-Jabhat al Nusra-Kumpane und dies bereits seit 2011.

Laut Begleittext, zu dem teilweise noch vorhandenen Video, wird davon gesprochen, dass der Leichnam von „Rebellen“ zum Austausch gegen 50 Häftlinge angeboten wurde. Der „RSF“-2016 Preisträger einer der Terroristen rund um die Menschenfresser-Todesschwadron. Er sitzt mit ihnen sogar im selben Fahrzeug und klimpert mit seinen Propaganda-Äugelein. Hadi welcher auf Knopfdruck seiner Stimme, je nach Angeklegenheit, einen weinerlichen Ton verleiht:

حمص . القصير . الثوار السوريون يحتجزون جثة القيادي في حزب الله حسين صلاح حبيب المعروف بأبي علي رضا والذي قتل في تل النبي مندو في معركة تل قادش . والثوار يطالبون بتحرير الأسرى السوريين لدى حزب الله و 50 أسيرًا يحتجزهم النظام السوري مقابل الإفراج عن هذه الجثة . 26.04.2013

Ein weiteres Video mit dem bestialisch ermordeten Gefangenen und dem „RSF“-Terroristen Hadi al Abdallah:

 

Nicht zu vergessen die ISIS aus den Qalamoun-Bergen mit welchen „Hadi al Abdallah“ nach der Befreiung von Qusair durch die syrische Armee, freundschaftlich unterwegs war und ihre Massaker bejubelte.

„Hadi Al Abdallah“, der Terrorist und Kriegsverbrechensbefürworter, welcher auf seinen inzwischen gelöschten FB-Seiten schrieb, man solle jeden „Hisbollah“ den Kopf abschneiden und diesen dann per Paket in den Libanon senden.

„Hadi al Abdallah“, dessen CIA- „Karriere“ in Syrien eine breite Blutspur nach sich zieht, angefangen bei Homs, Baba Amr, den Kinder-Massakern von Al-Houla, den Morden und abartigen Kriegsverbrechen bei Qusair, den Kehlendurchschneidern von ISIS und Al-Kaida in den Qalamoun-Bergen, Beteiligt mit Jabhat al Nusra und dem Menschenfresser Abu Sakar an den Attacken auf den christlichen Ort Maaloula, wo den Ortschützern die Köpfe abgetrennt, und weitere Zivilisten ermordet wurden.

Maaloula, heimgesucht von den Menschenfresser Farouk-Brigaden aus Homs und Al-Kaida-ISIS:

Propaganda für Kopfabschneider von der palästinensischen "Friedensbewegung"

Die Homser Baba Amr-Farouk-Henker-Brigaden nebst Hadi al Abdallah, seinem Komplizen Abu Sakar, dem Kannibalen und Jabhat al Nusra, fielen in Maaloula ein um dort zu morden und zu plündern. September 2013 .https://www.youtube.com/watch?v=G3mJMdBPMHA

توجه كتيبة ثوار بابا عمرو إلى عملية تحرير حاجز معلولا

„Hadi al Abdallah“, welcher direkt involviert war bei Entführung der Nonnen von Maaloula und der damit im Zusammenhang stehenden Freipressung von Al-Qaeda-ISIS-Terroristen und deren Angehörigen.

Beteiligt an der Folter und dem Verhör von schwerstmißhandelten Gefangenen. Die Lügen der mörderischen Farouk-Brigaden, welche Gefangene systematisch ermordeten und ihre Oragane ausschlachteten, die Geiseln voller Hämatome, die Folter ist ihnen mehr als anzusehen und anzumerken. Hadi der Folterer, der Terror-Verbreiter, der „RSF“-Terrorist:

Lachhaft von der Einhaltung der Genfer Kriegskonventionen zu sprechen, man muß sich die Geiseln nur ansehen:

hadi und sein Kumpel lügen wenn sie den Mund aufmachen.

Inquisitor

 

Hadi al Abdallah, der Kriegsverbrecher verhört schwerstgefolterte Geiseln und führt sie vor, ein Video mehr als 35 Minuten lang. Es gab auch noch ein zweites Video, welches der Zensur zum Opfer fiel:

Hadi der Kriegsverbrecher mit mißhandelten Geiseln

https://urs1798.wordpress.com/2013/12/31/hadi-al-abdallah-der-inquisitor-mit-gefolterten-gefangenen-homs-qusair-qalamoun/

HK Hadi Folter

 

Das Video mit Hadi dem Folterer und Verhör-Spezialist, die Geiseln sagen was ihnen eingebleut wurde. Hadi al Abdallah führt die schwer traumatisierten und eindeutig schwerstmißhandelten Geiseln vor. Viele Iraker kamen duch den Irak-Krieg als Flüchtlinge nach Syrien, ich weiß nicht ob ihnen eingeprügelt wurde sich als Iraker und Schiiten auszugeben. Für dieses Kriegsverbrechen, die gefolterten und verhörten Geiseln wurde Hadi, der Jabhat al Nusra-Terrorist mit dem Presse-Award von Reportern ohne Grenzen ausgezeichnet! Ob die Freunde von Hadi die Geiseln danach umgebracht haben oder wurden sie gegen ein Lösegeld verkauft oder gegen Terroristen ausgetauscht? Leider konnte ich nichts über ihr Schicksal erfahren, der Terrorist Hadi wird es nicht sagen, er müsste sich sonst selbst der Kriegsverbrechen bezichtigen. Im Video auch ein foto welches eine gruppe von Männern, nebst Geistlichen auf dem Airport Damascus zeigt.

Von der Einhaltung der Genfer Konventionen zur Behandlung von Kriegsgefangenen ist nichts zu sehen. Hadi der Verhörspezialist von schwerstgefolterten Geiseln:

Hadi al Abdallah war beteiligt an den Massakern an Gefangenen von Mahin. Involviert in die Zivilistenmassaker von Sadad, einem ebenfalls vorwiegend christlichem Ort in den Qalamoun-Bergen. Unterwegs mit seinen Jabhat al Nusra-Freunden bei Yabroud, bei Arsal. Beteiligt an den horrenden Verbrechen in den armenischen Dörfern bei Kasab, zusammen mit seinem langjährigen Kumpanen, dem Menschenfresser und Kehlendurchschneider Abu Sakar, wo Hadi auf der syrisch-türkischen Grenze unter der türkischen Fahne direkt am Meer posierte.(Vielleicht kann ich das Foto noch auftreiben)

Wo der Menschenfresser auftauchte, da war auch immer sein Kumpane „Hadi al Abdallah„, der diesjährige „RSF“-Journalisten-Preisträger:

Abu Sakar, der Kannibale und langjährige Begleiter von Hadi al Abdallah bei Kasab.

Der Kannibale von Homs welcher auch schon mehrfach in Mettelsiefens Propaganda-Filmen die Rolle des netten Aktivisten inne hatte

1939816_625448910872297_1563583959_n

Erdogan unterstützt Terroristen bei Massakern!

„Hadi war auch bei den Gräultaten in den armenischen Orten bei Kassab beteiligt zusammen mit Abu Sakkar. Auf seinem Twitteraccunt zeigte sich Hadi auf der Grenzlinie zur Türkei unter der türkischen Grenzfahne direkt am Meer. Die Gräultaten hat er natürlich nicht veröffentlicht, es gab unzählige abgeschnittene Köpfe, durchschnittene Kehlen.“

10154539_416209128523711_1397411905_n

Nachdem die libanesische Armee den Al-Kaida-ISIS-Terroristen in den Flüchtligslagern bei Arsal massiv zu Leibe rückte, verlegte der Kriegsverbrecher „Hadi al Abdallah“ und sein Kannibalen-Freund, der „Omar al Farouk“-Jabhat al Nusra-Brigadenkommandeur „Abu Sakar“ den Wirkungskreis nach Idlib-Latakia-Hama und Aleppo. Dort Arm in Arm mit dem saudischen Al-Kaida-Führer „Sheikh Abdalluh al Mhaisni“ unterwegs mit seinen „Jabhat al Nusra-Jaish al Fatah“– Kehlen und -Kopfabschneidern, als deren Propagandasprachrohr, eingesetzt um die unzähligen abartigen Kriegsverbrechen unter den Teppich zu kehren, die Massenmörder und Folterer systematisch reinzuwaschen und deren horrende Verbrechen als Erfolge zu deklarien. Besonders vielen die Hadi al Abdallah-Terroristen auch auf durch die Inszenierung von FAKE und False-Flag-Videos über „Chlorin-Gas“ um eine NO-FLY-ZONE zu erreichen, ähnlich wie damals bei Al-Houla wo drei regierungsloyale Familien bestialische massakriert wurden. Einer der Propgandisten war der Terrorist Hadi Al Abdallah welcher bei dem katarischen Al-Kaida-Sender Aljazeera seine Lügen über die Massaker seiner Farouk-Henker-Brigden-Freunde verbreitete und die Opfer, darunter 54 Kinder, der syrischen Armee unterschob.

Der Terrorist Hadi al Abdallah, welcher x-mal als seriöse Quelle, nicht nur in den westlichen Mainstream-Medien gehandelt wurde, auch in den öffentlich-„rechtlichen“ deutschen „Staatsmedien“ wie ARD, ZDF und die Dritten, obwohl seine enge Verbindung, seine Freundschaft zu Jabhat al-Nusra-Führern und deren Netzwerken nicht zu übersehen waren, verkündete irgendwann ganz stolz bei Twitter, er sei nun ein Mitglied von „Reportern ohne Grenze“.

„Hadi al Abdallah“, der Al-Kaida Terrorist bei der Tagesschau, die Hasbaristin: „Esther Saoub“:

https://urs17982.wordpress.com/2016/01/10/reinwaschpropaganda-ueber-kafranbel-terroristen-und-schwerstkriminelle-bei-der-tagesschau-esthersaoub-swr/

https://urs17982.wordpress.com/2016/06/08/hadi-al-abdallah-der-al-kaida-medien-terrorist-bei-der-tagesschau/

Links hadi Al Abdallah, der Homser Schwerstkriminelle

Ich denke, „RSF“ sollte posthum Julius Streicher und seinem Stürmer, ebenfalls eine Auszeichnung verleihen, dort würde sich der mediale Massenmörder, der Volksverhetzer, der Kriegsaufstachler, der Faschist, der notorische Lügner, der Al-Kaida-Terrorist „Hadi al Abdallah“ in bester Gesellschaft befinden, ebenso wie die „Reporter Sans Frontiers„, deren Al-Qaeda-Unterstützung durch den Terroristen „Hadi al Abdallah“ wahrlich grenzenlos ist.

Genauso grenzenlos ist die Gratulation der „syrischen Al-Kaida- US-Botschaft“ rund um den kriminellen Angriffskrieger und Möchtegern-Regime-Changer „Robert Ford“, welcher bereits von Beginn an im Boot mit Al-Qaeda und Kehlendurchschneidern saß, zu der Auszeichnung des Al-Kaida-Terroristen und Kriegsverbrechers „Hadi al Abdallah“.

Da sieht man erneut ganz deutlich in wessen Auftrag und wessen Sold der Masskermarketing-Spezialist, der CIA-Kommunikations-Offizier „Hadi al Abdallah“ und seine Al-Kaida- Konsorten unterwegs waren und weiterhin auf Achse sind, es sei denn Donald Trump schiebt dem ein für allemal den Riegel vor.

Schluss mit Killary Bin Ladens Mörderbanden und Medienterroristen wie „Hadi al Abdallah„, „Raed Fares“ und dem ganze Rest der mörderischten Propagandawaffe von Al-CIAida & CO:

Hadi al Abdallah und der Jabhat al Nusra Führer Abdullah al Mhaisni, Bild links.

Al-CIAida-Komplizen, die Handlanger von der Kriegsverbrecherin und schwerstkriminellen EX-Präsidentschaftskandidatin Killary Rodham Bin Laden:

2015

Idlib city, Hadi und der Homser Menschenfresser zusammen mit Al-Kaida

Hadi Abu Sakker OrientNews

„Hadi al Abdallah“, der „RSF“-Preisträger zusammen mit seinem Menschenfresserkumpanen Abu Sakar, welcher das Banner von Jabhat al Nusra in die Kamera hält.

Hadi Abu Sakker Jabhat al Nusra

„Hadis“ Kumpane, der Menschenfresser bei der Eroberung von Idlib City 2015

Menschenfresser mit Köpfen

Menschenfresser von Homs

Menschenfresser mit Kopf

Hadis langjähriger Kumpel, der Menschenfresser mit drei weiteren Köpfen, Idlib 2015:

Abu Sakkar

 

„Hadi al Abdallah“, unterwegs als das Propagandasprachrohr von dem saudischen Al-Kaida-Sheikh „Mhaisni“ mit einem ermordeten Verwundeten auf seinem Twitteraccount. Gegend um Wadi Deif und Al-Hamidyah. Die Verwundeten in einem Soldatenlazarett wurden ermordet, die Leichen geschändet, Köpfe abgeschnitten..https://www.youtube.com/watch?v=t5Wk6c-xS-U

Hadi sah man mitten drin in einigen der Videos, er veröffentlichte auch Fotos auf einem seiner damaligen Twitteraccounts und auch bei FB. Hadi selbst vertuschte die Verbrechen, sowohl an Gefangenen als auch die Ermordung und Leichenschändung an Gefangenen und Verwundeten des Lazaretts auf dem Militär-Gelände. Er twitterte mit dem saudischen Al-Kaida-Boss „Sheikh Abdullah al Mhaisni“. .https://www.youtube.com/watch?v=LOqVicusM_o

Die US-bewaffneten Söldner und Jabhat al Nusra-Al-Kaida haben bei Idlib vermutlich tote Soldaten ausgegraben und verstümmelt. False-Flag-Propaganda. Wadi_Deif / Al_Hamidyah“

19/12/2014

Hadis damalige Tweets, Videos und Fotos beweisen, dass er unmittelbar an der Ermordung von Gefangenen beteiligt war:

Hadi Verwundeter umgebrachtDer Leichnam, welchen der „„RSF““-Al-Kaida-Terrorist „Hadi al Abdallah“ fotografierte, findet man in diesem Video, welches bisher der Zensur entkam. Die Leichen wurden geschändet, die Köpfe abgeschnitten:

Auch die rechte Hand von Al-Kaida, die „Ahrar al Sham“ zusmmen mit „Jabhat al Nusra“, geführt von Hadis Kumpanen, dem saudischen“Sheikh Abdullah al Mhaisni“:

Hadi mittenim Al-Kaida-Getümmel, gleich am Anfang des Videos, mit den Gefangenenmördern und Kopfabschneidern der Jabhat al Nusra und Ahrar al Sham: .https://www.youtube.com/watch?v=s5jP6c4NKHY

hadi-terrorist

غنائم معسكر الحامدية

Und es gibt noch ein weiteres interessantes Foto bei dem Terroristen Hadi, dem Al-Kaidafreund. Es zeigt das Gelände hinter dem Gebäude mit dem Feldlazarett mit mindestens neun frischen Gräbern.

Dokumentation:

Text bei Hadi: „جزء من مقبرة وجدها المجاهدون في معسكر الحامدية.. كانت عصابات الأسد تدفن قتلاها فيها خلال الأيام والأسابيع الماضية “

„Part of the cemetery and found the militants in the camp Alhamdep „Al-Hamidiyah“ .. Assad gangs were burying their dead during the past days and weeks“ via google-translator

Frische Gräber hadi al Abdallah

Gefangene nebst Verwundete ermordet, die Leichen geschändet. Die Verbrechen welche der „RSF“-Preisträger alle miterlebte, er beteiligt war und allesamt unter den „RSF“-Propagandateppich kehrte, wofür er nun die Belohnung von „RSF“ bekam, für die freiheit zu lügen, die Freiheit mit Al-Kaida zu morden, für die Freiheit mit seinem Kumpel Mhaisni im gleichen Bett zuliegen und sich im Blute ihrer Opfer zu suhlen:

Feldlazarett der Soldaten, nachdem die Al-Kaida-Hadi Al Abdallah-Terroristen die Armeebasis erobert hatten:

Der Platz später vor dem Lazarett der Soldaten, Patienten aus dem Lazarett nun ohne Köpfe dekoriert :

Kopf fehlt

Mit Kopf

Mit Kopf Zigaretten

Nun fehlt der Kopf

Kopf fehlt an der Leiche

Hadis Kumpane “Wadi Deif”. Al-Kaida Operation mit Abdallah Mhaisni, dem saudischen Jabhat al Nusra-Jaish al Fatah-Sheikh und dem „RSF“-Terroristen Hadi Al Abdallah:

Kopfabschneider idlibHadi al Abdallah twitterte mit seinem Kumpanen, dem Jabhat al Nusra Sheikh Mhaisni, beide hier im Bild.

hadi killer antwort an Mhaisni

Hadis Twitter-Kumpel und Al-Kaida-Komplizen „Sheikh Abdullah al Mhaisni“: .https://www.youtube.com/watch?v=GRPqraWGQKA

Eines der Videos mit den Kriegsverbrechern und dem „RSF“-Al-Kaida-Terroristen Hadi al Abdallah: .https://www.youtube.com/watch?v=MXDrKCCOfoc

Der Terrorist „Hadi al Abdallah„als Propagandist von Kopfabschneidern und Leichenschändern: Hamidyah/Wadi Deif .https://www.youtube.com/watch?v=BDc4uGmS-88

Hadi genauso gekleidet wie auf dem Twitterfoto, wo er sich mit dem Al-Kaida-Führer Mhaisni im besten Einvernehmen zeigt:

فيديو من داخل معسكر الحامدية بعد تحريره

Was der Massenmörder-Komplize „Hadi“, der Verbrechenvertuscher bewusst nicht zeigte, und dies seitJahren, sind ermordete Gefangene, erschossen oder geschächt, dazu noch geschändete Leichen und abgetrennte Köpfe. Man sieht „Hadi“ seit Baba Amr fast nie mit FSA, dafür aber immer mit „ISIS“ und „Al-Kaida“ und den Jabhat al Nusra angeschlossenen Terror-Organisationen. Al-Kaida muß Vertrauen zu dem CIA-Terroristen haben.

Hamidyah-Wadi Deif. Tote Soldaten und abgetrennte Köpfe, Leichenschänder und Gefangenenmörder. Der Propagandist hat , wenn ich mich nicht täusche, Anfang 2016 mit einigen seiner Al-Kaida-Freunde ins Gras gebissen.

Verbrechen bei den damaligen Al-Kaida-Operationen 2014, an welchen „Hadi al Abdallah“ beteiligt war rund um „Wadi Deif, Al-Hamidyah und Khan Shaykoun“-Provinz Idlib:

Geköpfte wadi deif

.https://youtu.be/dhHBcx_FE_c

„Hadi“ der „RSF“-Terrorist mit „Jabhat al Nusra“-Verbrechern bei Wadi Deif-Hamidyah:

إدلب | جثث قتلى قوات النظام قرب خان شيخون 16 12 2014

 

Geht es nicht über die Arbeit eines Journalisten hinaus, sich freundschaftlich Arm in Arm mit dem Oberterroristen Abdullah al Mhaisni und anderen Kehlendurchschneidern zu zeigen?

Kann man diese Freundschaft und Zusammenarbeit mit einem der größten Al-Kaida-Führer und Massenmörder in Syrien noch als „unabhängigen“Journalismus bezeichnen? Ist es nicht so, dass, wer seit mehr als fünf Jahre engstens mit Killerschwadronen und Al-Kaida unterwegs ist, sich nie von deren abartigsten Verbrechen distanzierte, im Gegenteil noch darüber jubilierte, wie bei den unzähligen durchgeschnittenen Kehlen und abgetrennten Köpfen wie z.B. in den Qalamoun-Bergen, dazu öffentlich aufforderte, weitere horrende Kriegsverbrechen zu begehen, ein Al-Kaida-Terrorist, ein Kriegsverbrecher ist und kein Journalist, wie die Terroristenunterstützer „Reporter ohne Grenzen“ mit ihrem unsäglichen Journalistenpreis für einen Massenmörderkumpanen dem weltweiten Publikum weissmachen wollen!

Hadi und Al-kaida

cw9_cfuxeaar9rb

Seit Jahren schreibe ich über den Al-Kaida-Führer Abdullah al Mahisni, welcher in unseren Medien kaum bis keine namentliche Erwähnung fand. Stattdessen lud die unsägliche „Anne Will“ die „IZRS“– Unterstützer des Al-Kaida-Terroristen „Abdullah al Mhaisni „ zum Interview aus der Schweiz ein, wen wundert es nach der ganzen Al-Kaida-Propaganda in den öffentlich-rechtlichen Unrechtsmedien, da kann man sich weiter radikalisieren und entsprechende Interview-Partner einladen. Ich hatte vor einigen Monaten bereits über diesen dubiosen Verein geschrieben, auch darüber, dass der Schweizer Staatsschutz ermittelt. Ich hatte mich auch gleichzeitig gefragt wie in Deutschland ein Al-Kaida-Anhänger öffentlich bei Twitter die „ehrenwerten“ Al-Kaida-Märtyrer betrauern darf und gleichzeitig den saudischen Oberterroristen Mhaisni in den Stand eines Engels erheben kann ohne dass ihm dabei jemand ordentlich auf die Finger haut. Gleichzeitig durfte dieser Jabhat al Nusra Verehrer beim ZDF auftreten und tingelt mit Vorträgen nicht nur durch Deutschland. So wie es aussieht darf er radikalisierte Jihadanhänger im Gefängnis besuchen, auch kann er ungehindert in die Türkei zu seinen Gleichgesinnten reisen. Da wundert es nicht, wenn Anne Will mit ihren Gästen gleichzieht und den Al-Kaida-Verehrern eine breite Öffentlichkeit zur Verfügung stellt…Die Propaganda über diese Einladung einer Vollblut „Jihadistin „spricht immer wieder von „IS-Ideologie“, würden diese Journalisten recherchieren, so hätten sie längst darauf kommen müssen, dass dieser Verein eher der Wahhabi Al-Kaida-Ideologie und dem saudischen Oberterroristen-Führer „Abdullah al Mhaisni“ fröhnt und nach dem Mund redetet.

Youtube-Kanal „IZRS“ Dokumentation Screenshots:

Weichgespült und saubergewaschen

Ein starkes Stück, ein Schweizer Verein „IZRS“, liefert ein langes Interview mit dem Al-Kaida-Terroristen und Massenmörder Sheik Abdullah al Mhaisni. Der Jabhat al Nusra-Kriegsverbrecher-Al-Kaida wird als spiritueller Führer der „Jaish al Fath“ vorgestellt, nicht als Al-Kaida-Verbrecher dessen Jabhat al Nusra-Kopfabschneider auf den internationalen Terrorislisten und bei der UN gelistet sind.

Weichgespült und Weissgewaschen, beängstigend mit welchen Interview-Partner dieser europäische Verein aufwartet. Al-Kaida nun auch salonfähig in Europa?

Das ist ein führender Al-Kaida-Terroristenkommandeur! Ein Schwerstverbrecher mit mörderischer Ideologie! Seine Al-Kaida-Milizen foltern und ermorden Gefangene und Zivilisten, welche sie als Kufar, als Ungläubige betrachten. Sie sind absolut skrupellose Mörder!

Anwerbung zum Al-Kaida-Jihad, Propaganda für Terror und Terrorismus in Europa/Schweiz IZRS :

Mehr als 44 000 Zugriffe in kurzer Zeit. Die Videobeschreibung Al_Kaida-verherrlichend. Man beachte auch die Kommentare unter dem Video. youtube.com/watch?v=XD_XUK7J0UE

IZRS:

https://urs1798.wordpress.com/2015/11/25/ein-nachruf-auf-die-von-saudisch-turkmenischen-terroristen-ermordeten-soldaten-vom-eingekesselten-flughafen-dhuhur-idlib/

IZRS:

https://urs1798.wordpress.com/2015/12/15/von-den-medien-systematisch-verschwiegene-massaker-an-gefangenenaleppo-lattakia-hama-idlib-jabhat-al-nusra-turkistan-brigaden-fsa-alqaeda-nato-usa-und-isis/

Mehr hier, dort findet sich im Eintrag auch die Hadi-Videos mit Jund al Aqsa bei Hama.

IZRS:

https://urs1798.wordpress.com/2015/11/22/harjalehaleppo-wie-aus-fsa-folterern-und-moerdern-wahre-helden-werden-syria/

„Hadi al Abdallah“ unterwegs mit seinen Freunden in „Jish ash Shughur“ 2015 mit Panzern von den Terroristen rund um den Terror-gelisteten Massenmörder “Amir Muslim al Shishani” von der Terrororganisation JAMWA-Junud al Sham, nebst Jabhat al Nusra, Ansar al Dine, den IS nahestehenden Jund al Aqsa, Ahrar al Sham, den Turkistan-Al-Kaida-Brigaden, der bereits bei Idlib city beteiligten „Imom al Buxoriy katibasi“-Al-Kaidas, den Al-Kaida nahestehenden Turkish Islamic Party-Global Jihadisten, und weiteren im Al-Kaida-Netzwerk stehenden Todesschwadronen:

Al-Kaida-Sheikh Mhaisni mit dem inzwischen toten „Amir Muslim al Shisahni“, welcher 2012 auffiel durch die Massenmorde an Dorfbewohnern bei Latakia-Salma-Durin. Er stand bereits lange als Einzelperson auf der Terrorliste der USA, während seine Kumpane von eben diesen mit US-made TOW-Raketen hochgerüstet wurden als sogenannte „moderate Rebellen“, welche Al-Kaida den Weg in Idlib freischossen und Tausende von Soldaten massakrierten zu Gunsten von Jabhat al Nusra und ihrem Al.-Kaida-Natzwerk.

https://urs1798.files.wordpress.com/2015/04/cdzgbvtwyaeybkn1.jpg?w=600

Später wurde der Platz mit Osama bin Laden-Plakaten dekoriert. Hadi posiert vor einem Panzer seiner Al-Kaida-Jaish al Fatah-Komplizen in Jisr ash Shoughour. Hadi al Abdallah, der Al-Kaida-Todesschwadron-Terrorist bejubelte auch heftigst die Selbstmorattentate seiner Al-Kaida-Brüder auf das National Krankenhaus von Jish Ash shoughur in welches sich auch Zivilisten geflüchtet hatten. Genauso bejubelte der Terrorist Hadi den Ausbruch der Eingekesselten unter dem heftigen Beschuss der terroristen, wobei auch Zivilisten ums Leben kamen nebst den Beschützern. Hadi sorgte auch für die Propaganda, dass kaum welche der Eingekesselten den Ausbruch geschafft hätten, dazu inszenierten die Terroristen einige Videos mit vielen Leichen, wobei auffiel, das diese sich in den verschiedensten Stadien der Verwesung befanden, und es sich bei den wenigsten Toten um die mit Hilfe der syrischen Armee in einer Sonderaktion befreiten Menschen aus dem National Krankenhaus handelte. Die westlichen Mainstream_Medien deckten über diese Kriegsverbrechen den Mantel des Schweigens, Hadi der Al-Kaida-Terrorist sorgte mit seiner Propaganda ebenfalls für die Vertuschung der horrenden Verbrechen welche in Jish ash Shoughur durch den Einfall von Horden internationaler Al-Kaidas an den Bewohnern und Verteidigern begangen wurden. Massaker an Bediensten und Staatsangestellten wurden umgelogen und als Verbrechen der Armee dargestellt, die Opfer konnten sich nicht mehr gegen den „RFS“-Terroristen und seiner Hasbara zur Wehr setzen. :

hadi Syria Jisr as ShughurJisr ash Shughur Bin laden

Rückblicke:

Hadi al Abdallah in den Qalamoun Bergen bei Mahin- Sadad mit Al-Kaida, im Video auch bestialisch abgeschlachtete Gefangene.

KriegsverbrecherHADI2

Hadi al Abdallah filmte auch dieses Kriegsverbrechen zusammen mit Al-Kaida und ISIS bei Mahin. Zusammengetriebene und abgeknallte Gefangene auf der Militär-Base Mahin. Das Blut bis an die Wände gespritzt, ein deutlicher Hinweis darauf, dass Gefangene ermordet wurden. Der Kriegsverbrecher und Kumpane von Massenmördern zeigte diese Leichen nur ganz am Rande in einem seiner Al-Kaida-ISIS-Videos:

Mahin, siehe hinten die mit Schüssen durchsiebte Mauer, an der Wand teilweise "heruntergerutschte Körper". Dies sieht nach eiskalter Hinrichtung aus! Hadi der Kriegsverbrecher ohne Gewissen

Hadi und sein Kumpel filmt ermordete Soldaten, zusammengetrieben und massakriert von seinen Freunden.

 

Das Video des Al-Kaida-Terroristen „Hadi al Abdallah“ aus Mahin, auf einem der Hadi nahstehenden Terroristenkänale bei youtube:

Die ermordeten Gefangenen etwa bei Minute 15.50 ff .https://www.youtube.com/watch?v=GlM_MKZxpic

معركة أبواب الله لاتغلق تحرير مستودعات مهين والغنائم التي بداخله ج3

Links folgen noch, vermutlich erst in den nächsten Tagen, ich muß mich erst von der letzten Chemo erholen.

„Hadi al Abdallah“ bei Qusair mit Al-Kaida und dem Menschenfresser Abu Sakkar 2012, sie, die Farouk-Brigaden-Kumpane bereiten die Sprengung eines Krankenhauses vor, Hadi al Abdallah der ganz begeisterte Propagandist und Mittäter an den Kriegsverbrechen.

Hadi al Abdallah mit seinen Farouk-Todesschwadrone vor der Sprengung des National Hospitals von Qusair: https://urs1798.wordpress.com/2013/06/05/ubrigens-zur-medizinischen-versorgung-in-qusair-syria-syrien-update-sarin-propaganda-tagesschau/

Hadi al Abdallah`s Tunnelpropaganda vor der Sprengung und Ermordung von Gefangenen, Patienten, Verwundeten und medizinischem Personal 2012 in Qusair.

Kriegsverbrecher Hadi al Abdallah. Im Tunnel welcher für die Sprengung des Qusair National-Hospital gegraben wurde um auch die Gefangenen mit in die Luft zu sprengen

Kriegsverbrecher Hadi al Abdallah. Im Tunnel welcher für die Sprengung des Qusair National-Hospital gegraben wurde um auch die Gefangenen mit in die Luft zu sprengen

Kriegsverbrecher Hadi mit seinen Kumpels

Kriegsverbrecher Hadi mit seinen Kumpels

Hadi Abdallak macht die propaganda für die farouk-Terroristen vor der sprengung des National Krankenhaus in Qusair Anfang September 2012

Hadi Abdallah macht die Propaganda für die Farouk-Terroristen vor der Sprengung des National Krankenhaus in Qusair Anfang September 2012. Ein riesiges Kriegsverbrechen.

 

٢ ٩ ٢٠١٢الفاروق التجهيز لعملية القصير وتفجير مبنى المشفى الوطني

.https://www.youtube.com/watch?v=GrzE7TRa0aU

Der „RSF“ -Terrorist Hadi al Abdallah bei der Propaganda und der Sprengung des Qusair-National-Krankenhauses: .https://www.youtube.com/watch?v=VCVOOWsqIuM

عملية تحرير المشفى الوطني بالقصير

„Hadi al Abdallah“ gemeinsam im Fahrzeug mit Jabhat al Nusra/ISIS und seinem Kannibalen-Freund „Abu Sakkar“ unterwegs bei Qusair:

Der immer geregesehene Propagandist von Aljazeera, dem Privatsender von westlich gemachten katarischen Diktatoren, bezahlt mit Petrodollars

Der immer gerne gesehene Propagandist von Aljazeera, dem Privatsender von westlich gemachten katarischen Diktatoren, bezahlt mit Petrodollars

Das Banner ähnelt noch dem welches ISIS verwendete, bzw die Al-Kaidas im Irak. Hadi al Abdallah, der Medienterrorist und seine langjährigen Menschenfresser Freunde bei Qusair 2013.

Propaganda für "Aufständische" mit Terroristenbeflaggung

Hadi-Propaganda für “Aufständische” mit Terroristenbeflaggung und ermordetem Gefangenem:

Eines der neusten Opfer, den Unterkörper bekommt man nicht gezeigt

Eines der neusten Opfer, den Unterkörper bekommt man nicht gezeigt

Der als Kannibale bekannt gewordene Darsteller aus Heimlich in Homs., ein netter Aufständischer...

Der als Kannibale bekannt gewordene Darsteller aus Heimlich in Homs, ein netter Aufständischer…

Aljaschmiera unterwegs mit dem Omar al Farouk-Battalion in Qusair

Aljaschmiera`s Hadi unterwegs mit dem Omar al Farouk-Battalion und dem Menschenfresser Abu Sakar in Qusair

Weitere Rückblicke auf „Hadi Al Abdallah“ und seinen „Freund Abu Sakar“:

.https://www.youtube.com/watch?v=HtLnhGGEjZo

Der Terrorist Hadi al Abdallah, ein ISIS-Kommandeur, der CIA-geführte „Oberst Akidi“ vom Aleppo AMC-SNC in Qusair, dort wo Hadi und sein Bettgenosse „Trad“ das Propaganda-Monopol inne hatten und die westlichen Mainstream-Medien einschließlich der verlogenen Tagesschau mit Propaganda versorgten.

Trad, der „Bettgenosse“ und mit Kalaschnikow bewaffnete Kameramann von „Hadi al Abdallah“ in Homs Baba Amr, in Qusair, in den Qalamoun-Bergen, bis er in den Qalamoun-Bergen zur Strecke gebracht wurde:

Hier im Bild mit dem kuwaitischen Al-Kaida: „Martyr Abu Azzam Kuwait„, welcher ebenfalls an der Entführung der Maaloula-Nonnen und deren Freipressung beteiligt war. „Abu Azzam Kuwait“, ein Kumpane von „Hadi“ und „Trad“

Sogenannte „Media-Aktivisten“ welche mehr als freundschaftlich mit Al-Kaida verbunden sind, sie sind ein Teil von Jabhat al Nusra, und dies schon seit Jahren.

„Trad“ das bewaffnete Betthäschen von Hadi al Abdallah und ein Al-Kaida -Terrorist. Beiden nun in der Hölle…Hadi Al Abdallah tröstete sich später mit seinem ebenfalls bewaffneten Kameramannund Medienterroristen „Khaled al Issa“, welcher wegen einer Verwundeung in Ost-Aleppo vom deutschen Außenministerium ein Visa zur Einreise genehmigt bekam, aber an den Folgen einer IED von seinern Terroristenkumpanen gelegt, verstarb. Mal sehen wer sein Nachfolger bei Hadi werden wird…

bettgenosse-trad

Das Video zu den Jabhat al Nusra-Brüdern von dem Gespann Hadi al Abdallah und seinem Gespusi „Trad“:

Links im Bild der Terrorist „Hadi al Abdallah“ mit Mikrofon, unter falscher FSA-Flagge zusammen mit FSA, ISIS und Al-Kaida-Kommandeuren in Qusair.

Ebenso dabei der CIA-geführte AMC-Militärkommandeur von Aleppo, welcher IS und Al-Kaida als ausgezeichnete Kämpfer und für die gute Zusammenarbeit lobte. .https://www.youtube.com/watch?v=so3_g6d-UqA

Hadi Abdallah, Oberst Akidi zusammen mit einem Kommandeur der Nusra-Front in Qusair

Ein ISis-Kommandeuer, zu sehen auch in Qusair in trauter Einigkeit mit dem Terroristen Hadi al Abdallah, welcher jedes Verbrechen seiner Freunde vertuschte, darunter auch die systematische Vergewaltigung einer 15 jährigen Christin aus Qusair, welche sich später das Leben nahm.

Hadi und sein damaliger Gespusi „Trad“ fahren auf dem Fahrzeug des ISIS-Kommandeurs aus Deir Ezzor mit und amüsieren sich dabei köstlich:

Qusair Nusra und FSA sowie die Islamische Befreiungsfront

Qusair, der Menschenfresser“Abu Sakar“ und langjährige Begleiter von dem Medienterroristen und Kriegsverbrecher „Hadi al Abdallah“, welcher im April 2016 bei Latakia den Löffel abgegeben musste. Im Bild auch eine Terroristin. Amn konnte sagen, da wo Hadi auftaucht, da ist auch der Menschenfresser aus Baba Amr -Homs zu finden.

Der „alte“ youtube-Kanal „qmediacenter“ ebenfalls kontrolliert von dem Terroristen und Kriegsverbrecher „Hadi al Abdallah“. Hier erneut Hadi al Abdallahs Wegbegleiter, der Menschenfresser von Homs „Abu Saker“:

Qusair Menschenfresser

Hadi Al Abdallah, der Kumpel von dem Menschenfresser, ebenfalls Qusair, nun, 2016 erneut schöngeschrieben von der märchenhaften „tagesschau“ bei Kafranbel-Idlib:

https://urs1798.wordpress.com/2013/06/05/ubrigens-zur-medizinischen-versorgung-in-qusair-syria-syrien-update-sarin-propaganda-tagesschau/

Exclusive: ‘We Will Slaughter All of Them.’ The Rebel Behind the Syrian Atrocity Video

Der Propagandist vom Al-Kaida-Propagandasender Aljaschmiera zusammen mit dem Kannibalen von

„Hadi al Abdallah“ mit der Erkennungsmarke eines weiteren ermordeten Gefangenen, zusammen mit seinen Jabhat al Nusra-ISIS-Komplizen. Hadi posierte immer wieder mit seinen Todesschwadronen und seinen mörderischen Kumpanen über Leichen. Später zeigte er dies nicht mehr so offen, vermutlich hatte er Anweisung von seinen Auftraggebern bekommen dies nicht mehr zu zeigen, er sollte ja ein moderater Rebell sein…:

Propaganda für

Die langjährigen Kumpane von dem „RSF“-Terroristen „Hadi al Abdallah“:

.https://www.youtube.com/watch?v=XtxH0Ql2nc4

Übrigens lagen auch die UN-Beobachter 2012 mit dem Terroristen Hadi al Abdallah im Al-Kaida-Bett, die korrupten UN-Terroristen-Unterstützer fuhren den Farouk-Henker-Brigaden-Terroristen „Hadi al Abdallah“ durch die Militär-Check-Points der syrischen Armee in Qusair, während Hadi und seine Kumpane fleißig filmten, die Militärstellungen ausspionierten, welche kurz darauf attackiert und überrannt wurden dank den kriminellen UN-Beobachtern trotz sogenannter Waffenruhe. Die Armee hatte den Fehler gemacht die Militär-Checkpoints aus dem Inneren der Ortschaften abzuziehen, sich an die Vereinbarungen zu halten, was vielen Zivilisten danach das Leben und die Existenz kostete, während Hadi das Blaue vom Himmel logt und so tat als, wenn die Armee sich nicht an die Vereinbarungen gehalten hätte. .https://www.youtube.com/watch?v=3OWhIkArm1Q

Auch hier klar erkennbar wie der Al-Kaida-Terroristenfreund „Hadi al Abdallah“ per Knopfdruck sich eine weinerliche Stimme verpasst. er seifte die UN-Beoabachter ein wo er nur konnte. Die Terroristen verhinderten dass ganz normale Leute mit den UN-Beobachtern sprechen konnten. : .https://www.youtube.com/watch?v=3OWhIkArm1Q

Die UNO-Beobachter auf Seiten von Kriegsverbrechern, von FSA-Todesschwadronen und Jabhat al Nusra:

Hadi al Abdallah mit seinem langjährigen Freund aus Homs, dem Kannibalen von Baba Amr, „Abu Sakar al Homsi“, 2013, welcher auch reihenweise Kehlen durchtrennte, der immer wieder mit abgeschnittenen Köpfen posierte und sich mit seinen Verbrechen brüstete was Hadi nie davon abhielt, nicht weiterhin mit ihm unterwegs zu sein. Vielleicht hatte Hadi ja auch seinen Kumpanen gefilmt ls dieser einen Soldaten ausweidetete und in eines seiner Organe biss und verkündete dies würde mit allen Alawiten geschehen. Vermutlich teilt Hadi seinen Hass auf auf Andersgläubige, insbesondere auf Schiiten. Die breite Propgndaüberflutung gegen Syrien versuchte einen Religionskrieg zu entfachen, was bis heute nicht gelang, da konnte sich die Tagesschau noch so bemühen Hass zu sähen und gegen den „alawitischen Assad-Clan“, wie sie es bis zum Erbrechen nannten, aufstacheln und volksverhetzen.

Es ist ein assymmetrischer Angriffskrieg, internationale Terroristen und Söldnerbanden gegen alle Bevölkerungsgruppen, welche zu der legitim gewählten Regierung und zu Frieden in Syrien stelhen, was der Israel-Lobby nicht passt, wollen sie doch ihren Erzfeind, den syrischen Präsidenten Al Assad noch immer beseitigen. Ihre Hoffnung uf Killary Rodham Bin Laden hat sich nun zerschlagen, es wird keinen vollen, offenen US-NATO-Bomber-Angriffskrieg gegen Syrien geben. wie gegen Libyen zuvor.

Also versucht man mit SDF-Terroristen und YPG Syrien weiterhin in Stücke zu zerschlagen, ähnlich wie im Irak, wo die irakische Armee ISIS bekämpft, während die israel-türkisch trainierten Barsani-Kurden versuchen, weitere Landgewinne zu verzeichnen, ähnlich wie ihr zionistisches Vorbild Israel, welches sich die völkerrechtswidrig besetzten Golanhöhen einverleibte und weitere Teile in der ehemals entmilitarisierten Zone im Golan auf syrischer Seite zu stehlen sucht mit der tatkräftigen Unterstützung ihrer IS-Hifis und Al-Kaida, welche sich dort unter dem militärischen Schutz und der Bewaffnung durch das rechtsextreme Netanjahu-Regimes festsetzten. Lange werden sich diese Israel-Terroristen nicht mehr halten können, mangels Söldner und Terroristen, welche massenhaft nach Europa auswanderten, darunter das bevorzugte Ziel der Kopfbschneider und Gefangenenmörder „Deutschland“, Tausende sind der großzügigen Einladung der Bundeskanzlerin gefolgt… .

Hier „Hadi al Abdallah“, der“ FSF“-Terrorist mit seinem langjährigen Al-Kaida-Freund, dem Menschenfresser „Abu Sakar al Homsi“ und weiteren Kumpanen, ebenfalls Al-Qusair : .https://www.youtube.com/watch?v=IPQrFi-bNGI

Hadis langjähriger Menschenfresser-Kumpel von den Farouk-Killer-Brigaden unverkennbar. Hadi spricht ihn netterweise auch mit seinem Namen, Abu Sakar, an.

menschenfresser-hadi-freund

hadi-kumpel-sakar

القصير- دك معاقل حزب الله ضمن الأراضي اللبنانية والسورية رداً على التعدي وضرب تل النبي مندوا وباقي المناطق من قبل الحزب 14-4-2013

Idlib: Auf dem Weg nach Idlib-city März 2015. Hadis langjähriger Kumpane „Abu Sakar“:

https://pbs.twimg.com/media/CA98vFEVIAAod89.jpg

Der Terrorist Hadi al Abdallah, der Menschenfresser, Al-Kaida und ein OrientNews-Terroristen-Propagandasprachrohr, welcher sich mit dem Kannibalen zu tiefst freundschaftlich zeigte.

https://urs1798.wordpress.com/2015/10/09/hadi-al-abdallah-der-massaker-marketing-spezialist-aus-homs-bei-hama-idlib/

Alte Freunde Hadi al Abdallah und sein langjähriger Kumpane Abu Sakar, der Menschenfresser von Baba Amr, welcher von dem Propaganda-Agenten „Markus Mettelsiefen“ zusammen mit Abdul Rasaq Tlass und den Homser Farouk-Henker-Brigaden als nette „Schwiegersöhne“ „exclusive bei der ARD und auch bei CIA-CNN verbreitet wurden.

Die ARD-Tagesschau-CNN-Exclusiv-Videos zeigten mehrfach den Menschenfresser Abu Sakar.

https://urs1798.wordpress.com/2013/05/15/heimlich-in-homs-im-herzen-des-syrischen-aufstands-ard-mit-dem-kannibalen-von-homs-unterwegs-syria-syrien/

Kannibalen und ein Pornostar als Helden zu bezeichnen...peinlich

Der Kannibale von Homs, die farouk-Henker-Brigade mit dem Youtube -Pornostar Abdel Rasaq Tlass...

Der Kannibale von Homs „Abu sSaker“, die Farouk-Henker-Brigade mit dem Youtube -Pornostar Abdel Rasaq Tlass… Anfang 2012 (?)

Idlib city: März 2015 „Hadi al Abdallah“ und „Abu Sakar“.

 

Hadi al Abdallah mit seinen ISIS-nahen Jund al Aqsa-Kehlendurchschneider-Komplizen, hier 2016 bei Hama.

Hama-Idlib: Hadi der Kumpane von ISIS-nahen Jund al Aqsa beim Austausch von Gefallen und massakrierten Gefangene im Zusammenhang mit dem „Arabischen Roten Halbmond“.

„Hadi al Abdallah“, der „Jaish al Fatah“-Al-Kaida-Terrorist unter falscher FSA-Flagge, angetan mit einem FSA-Armbändchen…

Hadi Al-Aqsa terrorist

„Hadi al Abdallah“ war Anfang 2016 zusammen mit dem CIA– Kommunikations-Terroristen „Raed Fares“ in Katar.

Hadi und fares schw

„Iad Tawil“ stellte sich die Frage was die Terroristen in Katar wollten. Ums Geld alleine wird es den Kommunikations-,den Verbindungs-Offizieren nicht gegangen sein. Ob sie neue Anweisungen für Al-Kaida & Co abholten würden sie nie verraten. Einer ihrer engsten Propaganda-Terroristenfreunde von OrientNews, „Anas Tracey“ war vor knapp vier Wochen auch in Qatar um sich neue Instruktionen abzuholen. „Anas Tracey“, genau wie der Al-Kaida-Terrorist Hadi al Abdallah immer in engster Verbindung mit dem saudischen Al-Kaida-Sheikh Abdullah al Mhaisni zu finden. Katar und Saudi-Arabien und die NATO-Türkei, die größten Finanziers und Unterstützer von Jabhat al Nusra, Ahrar al Sham, den Fremden-Battalionen und vermutlich auch dem „IS“.

Hadi al Abdallah, ein schöner Preisträger der Journalistenklitsche „Reporters Sans Frontiers“. Hier meine Preisverleihung an „RSF“ und ihrem Al-Kaida-Komplizen „Hadi al Abdallah“. Den Preis habe ich auch schon erweitert verliehen an die Propaganda-Agenten „Christoph Reuter“ und „Markus Mettelsiefen“. Das Blutgeld zur Preisverleihung habe ich im Gegensatz zu den anderen Journalisten-Al-Kaida-Preisverleihern weggelassen.

Diese Meldung passt zu dem Kriegsverbrecher „Hadi al Abdallah“, sie gibt einen mickrigen Eindruck von dem was Hadi vertuschte in Homs und anderswo. Einer der Farouk-Henker-Brigaden Massenmörder wird in Österreich angeklagt für die Ermordung verwundeter Soldaten bei Homs.Sie haben systematisch Gefangene bestialisch umgebracht, ob Zivilist oder Soldat, das wusste uch die Spiegel-Tante „Ulrike Pütz“, welche einen der Farouk-Massenmörder in einem ihrer Ergüsse schützte und anonymisierte um später genauso gegen Syrien im Einklang mit der Kriegsverbrecherpropaganda gegen Syrien zu marschieren. Die Meldung mit den Farouk-Henker-Brigaden dürfte ein Ausrutscher gewesen sein, vermutlich beschädigte er das Ansehen der lieben Mettelsiefen-Rebellen ……: http://www.bbc.com/news/world-europe-37935451?ocid=socialflow_twitter

Hadis Freunde, welche laut eigener Aussage innerhalb kürzester Zeit in Baba Amr an die 400 Gefangene ermordet haben wollen. Hadi ein Komplize, ein Mittäter welcher zusammen mit seinem Gespusi „Trad“ und dem Organhändlern „Dr.Mohamed al Moahamed“ und dem US-SAMS-Arzt-Farouk-Al-KaidaTerroristen „Dr.Bellamy“ für Massaker-Inszenierungen und die passende Propaganda sorgte, wobei ermordete Gefangene, auch ganze Familien herhalten mussten. Auch das US-Kriegstool , das Kriegsinstrument „AVAAZ“ sorgte mit Millionenspenden an die Terroristen und passender Krokodilstränen-Propaganda für die Ausweitung des Kriegs gegen die friedliche Menschen in Syrien.

„Der Henker von Bab Amr – Spiegel Online“

 

Jahre hat es nun gedauert und eine Neuwahl des US-Präsidenten um den saudischen Al-Kaida Mhaisni endlich auf die Terroristenliste zu setzen in den USA. Wann wird „Hadi al Abdallah“ ebenfalls auf die Terrorliste gesetzt?! Wieviele Millionen Dollars hat die USA in die Terroristenbude von „Raed Fares“ , dem Geheimdienst-Kommando und Kontroll-Mediencenter „Karanbel“ investiert, um Al-Kaida-Propagandisten und CIA-FSA-Verbindungsmänner wie „Hadi al Abdallah“ zu bezahlen?

Der saudische Terroristenführer sieht nun seine Felle davon schwimmen, die katarische Al-Kaida-Plattform mit einem weiteren Interview ihres Hifis:

Über diese Nachricht dürfte sich der Al-Kaida-„RSF“-Terrorist und Halsdurchschneider-Propagandist „Hadi al Abdallah“ bestimmt schwarz ärgern. Die Hisbollah schützt bei Qusair weiterhin die syrisch-libanesische Grenze, damit nicht noch mehr internationale „Zio-Hariri“-Al-Kaida-und IS-Faschisten in Syrien und erneut in Qusayr einfallen.

Zu den „Reportern ohne Grenze“ mit Daniele Ganser:

Der saudische Al-Kaida-Führer, „Sheikh Mhaisni“ ht sich erneut in Flüchtlingslagern versteckt, Kinder als menschliche Schutzschilde auserwählt. Der Oberterrorist jammert und heult nachdem er endlich um Jahre verspätet auf der USA-Terror-Liste gelandet ist.

Hier sein Selbstmitleid, seine Selbstbeweihräucherung, seine Heulerei und seine menschlichen Schutzschirme im Grundschulalter und ein paar Alte im Hintergrund. Der stolze Al-Kaida-Massenmörder von Dhuhur fürchtet um seinen Kopf und scheint sich nicht auf seine immer wieder gepredigten Jungfrauen im Thereafter zu freuen…

Über diese Nachricht dürfte sich der Al-Kaida-„RSF“-Terrorist und Halsdurchschneider-Propagandist „Hadi al Abdallah“ bestimmt schwarz ärgern. Die Hisbollah schützt bei Qusair weiterhin die syrisch-libanesische Grenze, damit nicht noch mehr internationale „Zio-Hariri“-Al-Kaida-und IS-Faschisten in Syrien und erneut in Qusayr einfallen.

 

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s